Bibilottas avatar

Bibilotta

  • Mitglied seit 14.02.2013
  • 92 Freunde
  • 950 Bücher
  • 765 Rezensionen
  • 841 Bewertungen (Ø 4,74)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne667
  • 4 Sterne132
  • 3 Sterne38
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Pubertät ist voll nice ... Nur blöd, dass wir jetzt die Eltern sind (ISBN: 9783453207271)

    Bewertung zu "Pubertät ist voll nice ... Nur blöd, dass wir jetzt die Eltern sind" von Silke Neumayer

    Pubertät ist voll nice ... Nur blöd, dass wir jetzt die Eltern sind
    Bibilottavor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Was ein humorvoller Lesespaß......
    Was hab ich gelacht....

    Pubertät ist voll nice. Nur blöd, dass wir jetzt die Eltern sind

    Ich würde sagen, das ist alles eine Ansichtssache. Pubertät mag nice sein – für die Pubertären vielleicht ja … aber für die Anwesenden drumherum ??? Ich weiß ja nicht … oder?
    Also ich musste bei dem Titel schon herzhaft lachen… denn ich gehöre zu denen, die blöd dreinschauen dürfen. Ja – ich darf als Elternteil das nun aus einer absolut anderen Sicht erleben, erfahren und mitmachen. Und wer selbst pubertäre Kinder hat, der weiß, dass das alles nicht immer so einfach ist. .. und die Nerven gerne mal blank liegen. ABER wir Eltern sollten den Humor dabei nicht verlieren. Diesen bietet uns Silke Neumeyer in ihrer Erzählung … und ich kann nur soviel sagen. Ich hab mich selten so intensiv mit der Sache auseinandergesetzt, wie in der Zeit, als ich das Buch gelesen habe. Dabei hab ich gelacht, gegrübelt… und immer tief aufgeatmtet, dass ich mit vielen Dingen nicht alleine dastehe.

    Pubertäre Phasen … wir sind nicht allein damit

    Es war sowas von erfrischend unterhaltsam, wie hier Silke Neumayer die pubertären Stufen, Machenschaften und Denkweisen hier zu Papier gebracht hat. Ja – in vielen Dingen hab ich uns, als Familie, sehr schnell wieder gefunden…. und ich musste hier erfahren, dass das ein oder andere Drama noch vor uns steht…. aber hey… ich hab sooo herzhaft gelacht und mich amüsiert. Da war das ganze Ding mit der Pubertät auf einmal gar nicht mehr so schlimm… bis meine Tochter um die Ecke kam mit dem nächsten Drama *loooooool*

    ABER wir sind nicht allein damit… ALLE ELTERN müssen sich das Ganze früher oder später ansehen und mitmachen… Und ja – wenn man sich an die eigene Zeit in der Pubertät erinnert… da konnte man die eigenen Eltern immer gar nicht verstehen. ABER JETZT … da sieht das alles anders aus. Ich mag es, wie hier in dem Buch “Pubertät ist voll nice. Nur blöd, dass wir jetzt die Eltern sind” auf die Thematik aus dem pubertären Alltag eingegangen wird. So ist eines schnell klar geworden…. dass wir da einfach durch müssen.

    Vom Häufchenspiel zu Pubertäts-Alzheimer

    Allein schon die Kapitelüberschriften sind einfach der Knaller… man hat sofort vor Augen, worauf es hier hinläuft. Vom Häufchenspiel (Wösche sammelt sich an den unmöglichsten Stellen nur nicht im Wäschekorb) bis hin zu Pubertäts-Alzheimer (oh ja … das ist ganz schlimm mit der Vergesslichkeit) … doch das ist noch lange nicht alles. Es finden sich hier noch Kapitelüberschriften wie “Die 30-Grad-Mützen-Phase” oder auch “Pickel-Voodoo” oder “Ich bin dafür, dass du dagegen bist”. Silke Neumeyer hat sich da richtig schön was einfallen lassen – und man merkt, dass auch ihr genau diese pubertäre Phase nicht unbekannt ist.

    “PUBERTÄT IST VOLL NICE. Nur doof, dass wir die Eltern sind” konnte mich blendend unterhalten. Was hab ich gelacht und ja – das Ganze aus einem ganz anderen Blick nochmal betrachtet. Klar, das Leben in dieser Phase wird mir hiermit nicht erspart oder erleichtert… aber mit dem nötigen Witz kann man das alles viel besser wegstecken. Vor allem…. man weiß, MAN IST DAMIT NICHT ALLEINE ‘lach’

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Sulwe (ISBN: 9781443181884)

    Bewertung zu "Sulwe" von Lupita Nyong'o

    Sulwe
    Bibilottavor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Hat mein Herz im Sturm erobert
    Ein Kinderbuch mit starker und wichtiger Message

    SULWE …. ein Kinderbuch mit starker Message

    DER ANBLICK….. dies Augen .. das allein besticht doch schon zum Kauf oder was meint ihr? Ich war beim Anblick des Covers sofort begeistert und hab mich vorab schon in dieses Kinderbuch verliebt. Dabei hat mich der Aufhänger, dass es ein Bestseller in New York war/ist, nicht beeinflusst. Aber ich kann verstehen, dass das Buch dort so die Buchcharts rockte. SULWE … ein kleines Mädchen, das mit ihrer mitternachtsfarbenen Hautfarbe (so eine schöne Umschreibung, wie ich finde) so ihre Probleme hat … und die es zu beseitigen gilt. Traurig, dass #Colorism immer noch in Büchern überhaupt vertieft und aufgegriffen werden muss, das sollte eigentlich heutzutage alles kein Thema mehr sein. Aber wir wissen, dass in der Realität das leider immer noch anders aussieht. So greift das Kinderbuch die Themen wie Selbstliebe, die Akzeptanz des eigenen ICHs und die Schönheit der dunklen Haut auf, und bringt es hier zu einer starken Message und direkt auf den Punkt.

    Wie ein Märchen – und doch so wahr

    Die Geschichte liest sich wie ein Mix aus knallharter Realität (aus der Sicht des Kindes) und eines Märchens. So traumhaft schön, märchenhaft verzaubert und doch auch mitreißend gefühlvoll wird man hier in die Geschichte um Sulwe entführt. Dass sie als mitternachtsfarbenens Mädchen auf die Welt kam, macht ihr zu schaffen. Denn sie sieht keine Ähnlichkeit zu ihrer Familie. Die Mutter hat die Farbe der Morgendämmerung, der Vater die Farbe der Abenddämmerung und die Schwester die Farbe des Mittagslichts. Am liebsten hätte Sulwe die gleiche Farbe wie ihre Schwester, denn dann hätte sie mehr Freunde und wäre auch glücklicher. Meint sie… doch Sulwe muss lernen, sich selbst zu schätzen … und das wird sie. Durch die vergleichbare märchenhafte Geschichte über die Geschwister Tag & Nacht, erfährt Sulwe, was es heißt, ein wichtiger, einzigartiger und wunderbarer Teil der Welt zu sein. Diese Geschichte gestaltet sich so märchenhaft und schön – mit einer starken und tiefgründigen Message.
    Wenn ihr diese nun erfahren wollt, müsst ihr euch das Buch schnappen….

    Traumhaft schöne Illustrationen

    Das Ganze wird hier mit stimmungsvollen und traumhaften und ausdrucksstarken Illustrationen begleitet. Da kann man sich drin fallen lassen, die Stimmung, die Schwere und die Ernsthaftigkeit dieser Message wahrnehmen und annehmen. Dabei steht zwar Colorism im Vordergrund… aber es ist für JEDEN – jung und alt, eine wichtige Message. Gerade wenn man mit Selbstzweifeln und Selbstwertgefühlen kämpft – dann kann das Buch hier Stärke, den richtigen Weg vermitteln.

    Ein Kinderbuchschatz, der in jedes Kinderzimmer gehört

    Meiner Meinung nach sollte genau dieses Buch in keinem Kinderzimmer fehlen. Es ist ein Kinderbuchschatz, den man mehr als einmal in die Hände nimmt und auf sich wirken lassen kann. Dabei wird so toll vermittelt, dass es egal ist wie man aussieht, ober mitternachtsfarben oder hellhäutig, ob dick oder dünn, ob groß oder klein, ob wild oder ruhig … egal wie … JEDER ist einzigartig und schön. Und nur wenn man sich selbst akzeptieren und lieben kann … dann kann man auch gestärkt und liebevoll durch die Welt gehen. Dabei kann man es auf mehr, als nur die Hautfarbe umsetzen … und das find ich so klasse.

    Mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen … außer LASST SULWE IN EUER HERZ … und in die Kinderzimmer einziehen!!! Es ist soviel mehr, wie nur ein einfaches Kinderbuch!!! Es ist ein Schatz– der stärkt, Augen öffnet und Herzen weitet.
    ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG MEINERSEITS!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches The Run. Die Prüfung der Götter (ISBN: 9783551584434)

    Bewertung zu "The Run. Die Prüfung der Götter" von Dana Müller-Braun

    The Run. Die Prüfung der Götter
    Bibilottavor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Einfach nur WOW
    Ein absolutes Highlight für mich

    THE RUN. Die Prüfung der Götter

    WOW … ich bin sowas von geflasht. Hab ich schon mitbekommen, dass der Titel super ankommt. so wollt ich natürllich mir selbst ein Bild von machen. Sehr schnell merkte ich, dass mir gerade der Einstieg was schwer fiel.. um alles zu verstehen. WAS eine gigantische Welt wurde hier aufgebaut … das war High Fantasy vom feinsten sag ich euch. Mein Hirn konnte das alles gar nicht sofort verpacken, doch trotzdem übte es einen gewaltigen Sog auf mich aus, dass ich es einfach nicht weglegen konnte.
    Der Schreibstil von Dana Müller-Braun ist sehr mitreißend und bildgewaltig.. und auch wenn sich er nach und nach der Weltenüberblick in meinem Kopf richtig ordnete, war ich keine Minute gelangweilt oder dazu geneigt es sacken zu lassen… ICH MUSSTE IMMER WEITER LESEN… dafür war ich viel zu gespannt, wie es weitergeht.

    Starke Charaktere, großartiges Setting – und gigantische Twists

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll … ohne überhaupt was zu verraten. Das ist hier gar nicht so einfach, so begeistert bin ich von “The Run. Die Prüfung der Götter”. Dana Müller-Braun serviert uns hier so starke Charaktere, vor allem Sari und ihr Schicksal hat mich regelrecht überwältigt. Aber auch die Geschichte des Schattembringers und von anderen Charakteren hat mich regelrecht begeistert. Das Setting, die Ländereien, die Dramatik, all das hat mich absolut überzeugen, begeistern und faszinieren können. Besonders toll waren die gigantischen Twists in der Story… da war ich mehr als einmal überrascht und hätte es so nicht vermutet. Sehr dunkel und grausam gestaltet sich hier alles, und die Charaktere müssen hier einiges mitmachen – aber es gibt Hoffnung… und große Lichtblicke – bis hin zum gigantischen Happy End, was sich aber viel zu schnell abwickelte am Ende.

    Keine Zeit zum Durchatmen

    Ich hab das Buch in 2 Tagen regelrecht verschlungen. Es blieb mir keine Zeit zum durchatmen, und es durfte mich auch keiner groß Stören … so war ich hier gefangen in der Story. Auch wenn sich zu Beginn alles was schwer im Geiste ordnen lies, so hat es sich, je weiter ich vordrang, zu einem gigantischen Lesespaß entwickelt. Es war fesselnd und mitreißend, es war grausam und wahnsinnig herzergreifend, es war fantastisch und gigantisch … alles in einem.
    Einmal damit angefangen, kann man nicht anders, wie dranbleiben. Lediglich das Ende fand ich zu schnell abgewickelt. Dauerte es ja schon ein Weilchen bis man richtig drin ist – und da kam das Ende dann viel zu schnell.

    The Run – ein absolutes Highlight

    Das Buch hat mich auf sämtlichen Ebenen überzeugt und begeistert. Allein schon von der glitzernden und vielfältigen Optik, mit dem wunderschönen Klappbroschur, der Karte im Innenteil und den liebevoll gestalteten Kapitelverzierungen hat es mein Bücherherz im Sturm erobert. Was dann noch im Buch steckte, hat mich regelrecht überrannt und ich bin mehr als nur begeistert. Schade, dass es ein Einzelband ist, da hätte ich sehr gerne noch mehr Zeit verbracht – nachdem sich die Welt auch vor meinen Augen und in meinem Kopf verständlich erschloss. Aber auch so bin ich hin und weg … und zähle das Buch definitiv zu einem Highlight in 2021 !!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Hate You, Love You (ISBN: 9783736314887)

    Bewertung zu "Hate You, Love You" von Penelope Ward

    Hate You, Love You
    Bibilottavor 20 Tagen
    Kurzmeinung: so schön ;)
    ein unterhaltsamer, prickelnder, humorvoller und mitreißender Lesespaß

    Hate you, love you

    Der Titel lässt schon erahnen, dass es hier einiges zu erleben gibt. Von Hass über Liebe, Drama und Überraschungen sowie dem nötigen Schlagabtausch – und noch soviel mehr, wird man hier überflutet. Sehr leicht und sehr schnell war ich in der Story drin und hab mich blendend unterhalten gefühlt. Der Schreibstil ist locker, aber auch tiefgründig und humorvoll gehalten, was mir gleich nochmal so viel Spaß beim Lesen bereitete. Ich konnte gar nicht anders, wie die Story in einem Rutsch weg zu lesen.

    Emotionale Lovestory

    Gefühlsmäßig kam ich hier total auf meine Kosten. Ich liebe es, wenn es hin und her geht – und mein Herz Sprünge beim Lesen macht. Es prickelt und knallt hier förmlich. Dabei ging es sehr emotional und schlagfertig zur Sache, was mir wirklich viel Freude bereitete. Amelia und Justin konnten mich als Charaktere total überzeugen und haben mir beide auf ihre Art und Weise sehr gut gefallen.
    Die Autorin weiß, wie man den Leser hier an den Seiten hält und auch wenn manche Dinge nicht wirklich nachvollziehbar für mich waren, hat es einfach gepasst und die Geschichte zu einem unterhaltsamen Lesespaß gemacht.

    Liebe, Drama und überraschende Wendungen

    Es war toll in die Geschichte der Kindheit der Protagonisten zu schlüpfen – und im Hier und Jetzt die ganze Sache aufzuarbeiten. Dabei geht es sehr humorvoll zur Sache. Der Schlagabtausch war herrlich und ich musste mehr als einmal lauthals Lachen. Die Großmutter hat sich bei ihrem Erbe schon was gedacht, damit die beiden, Amelie und Justin, hier nochmals zusammenkommen. Herrlich erfrischend, mit dem nötigen Drama – und überraschend gut. Besonders gefallen hat mir, dass hier überraschende Wendungen kamen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte.

    “Hate you, love you” ist ein unterhaltsamer, prickelnder, humorvoller und mitreißender Lesespaß, vom Anfang bis zum Ende. Ich hätte den beiden noch ewig folgen können … aber jede Geschichte hat ja irgendwann ihr Ende… und das ist auch gut so.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe (ISBN: 9783522506984)

    Bewertung zu "Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe" von Julia Dippel

    Cassardim 2: Jenseits der Schwarzen Treppe
    Bibilottavor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Ich bin schockverliebt... ich will nun auch einen Flummel *lach*
    Fast noch besser wie der erste Teil ;)

    CASSARDIM 2

    Hier im 2. Teil der Cassardim Reihe entführt uns Julia Dippel in die Schattenwelt. Es geht sehr düster, spannend und geheimnisvoll voran – doch bevor wir da richtig eintauchen, darf man als Leser die Liebesgeschichte von Amaia und Noár ein Stückchen begleiten. Sehr schnell war ich hier im zweiten Teil wieder drin, auch wenn ich zu Beginn so meine kleinen Problemchen hatte. Aber je weiter ich mit dem Lesen kam, umso mehr wurden mir die Ereignisse und Einblicke aus Teil 1 wieder in Erinnerung gerufen. Julia Dippel lässt es hier auch erstmal romantisch schön starten – doch sehr schnell kommen die ersten düsteren und gefährlichen Einblicke.

    Jenseits der schwarzen Treppe

    Der Leser wird hier vordergründig in das Schattenreich entführt. Man erfährt mehr über die Welt von Noár und was es mit den dunklen und düsteren Geheimnissen in seinem Reich auf sich hat. Dabei gilt es die schwarze Treppe zu meistern … und die hat es in sich. Doch dazu verrate ich nicht mehr. Es ist alles sehr spannend, bildhaft und fantasievoll … und man weiß manchmal nicht, wer ist Freund oder Feind. Wer ist real und wer nicht?
    Gefahren drohen hier an jeder Ecke… auch im engsten Kreis, was man vorab vielleicht hätte erahnen können, ich mir da aber keine Gedanken gemacht hatte und deshalb auch öfters überrascht wurde.

    Düster, Spannend, Gewaltig und voller tiefgründiger Liebe

    Ich kann nicht anders, als auch vom 2. Teil der Cassardim Reihe zu schwärmen. Wobei er mir sogar ein bisschen besser noch gefallen hat, wie Teil 1 schon. Es ging mir hier regelrecht unter die Haut. Ich durfte tiefgründige, starke Liebe miterleben, ich musste qualvoll leiden und ich musste es wagen, mich in dunkle, düstere und sehr geheimnisvolle Gefilde mich zu begeben. Julia Dippel hat es auch hier geschafft mich zu fesseln und zu begeistern. Dabei durfte ich Lachen, Weinen und Bibbern …. es war einfach GENIAL.
    Ich hab auch mein Lieblingstierchen für mich entdeckt… *hach*…. da bekomm ich gleich Herzrasen. Aber auch dazu verrate ich nicht mehr.

    Eine spannende Fortsetzung rund um Cassardim

    Ich liebe das Flair, das Setting, die Welt Cassardim und ihre auch dunkle und düstere Seiten. Ich liebe es, mit wieviel Gefühl und Tiefgang Julia Dippel hier die Geschichte erzählt und den Leser bildhaft in das Abenteuer mit hineinzieht.
    Ich könnte mir diese Reihe wahnsinnig gut als Film vorstellen, so bildgewaltig hat sich mir alles übertragen.
    Einmal in Cassardim eingetaucht, gibt es kein Entrinnen … und das immer wieder Treffen auf alte Bekannte, macht das ganze zu einer wahnsinnig gefühlvollen und abenteuerlichen Story.
    Die Romantasy ist gewaltig, auch wenn sie nicht den größten Teil einnimmt… dafür aber von der Stärke, den Gefühlen her, vom Feeling und von der Art und Weise sie einfach sehr gewaltig mein Herz erobern konnte.

    ICH BIN SOOOO GESPSANNT, was uns im finalen und dritten Teil dieser Reich erwarte und freue mich jetzt schon riesig darauf. Deshalb auch hier wieder eine absolute Leseempfehlung meinerseits.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Kinderfresser kommt! (ISBN: 9783982054643)

    Bewertung zu "Der Kinderfresser kommt!" von Klaus Strenge

    Der Kinderfresser kommt!
    Bibilottavor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Was ein süßes Monster ... man sollte sich nicht vom Namen abschrecken lassen ;)
    Den Kinderfresser muss man einfach ins Herz schließen

    Der Kinderfresser kommt!

    Von diesem Titel und dem Anblick des Kinderfressers sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen. Der Kinderfresser kann nämlich nichts für seinen Namen – und Kinder frisst er schonmal gar nicht.
    Das erzählt uns hier Klaus Strenge in einer kindlichen, abenteuerlichen Geschichte rund um Lili und ihr verlorenes Kuscheltier. Darum geht es nämlich vordergründig.
    Das Ganze wird in 7 Kapiteln erzählt und gestaltet mit wunderschönen Illustrationen von Franziska Harvey. Da kommt wirklich Freude auf. Doch hier steckt soviel mehr noch drin, davon muss ich euch erzählen.

    Lilo und das Kuscheltiergeheimnis

    Wisst ihr eigentlich wo die Kuscheltiere landen, wenn sie verloren wurden? Nein ? Lilo wusste das auch nicht und war wie verrückt auf der Suche nach ihrem LIeblingskuscheltier. Doch auch mit der Hilfe von Mama und Papa hat sie es vor dem Schlafengehen nicht gefunden und musste ohne ihn ins Bett.
    Doch es dauerte nicht lange, da bekommt sie großartige Unterstützung vom Kinderfresser. Einem sogenannten Mutmachmonster mit einem gaaaaaaanz großen Herz, der für seinen Namen leider auch nichts kann.
    Gemeinsam mit ihm und weiteren tollen Gefährten macht sich Lilo also auf ins Abenteuer, ihr Lieblingskuscheltier wieder zu finden. Was sie da so erlebte, was es mit Kuschel-Tier-Hausen auf sich hat und warum ihr Lieblingskuscheltier überhaupt abhanden kam … das erfährt man hier in dieser Geschichte.

    Ein starkes, liebevolles Leseabenteuer für Groß und Klein

    Ich war, wie schon erwähnt, zu Beginn leicht skeptisch, wegen dem Kinderfresser- ABER das hat sich sofort wieder gelegt, als ich die Illustrationen gesehen hab UND in die Geschichte eingetaucht bin. Sehr gerne hätte ich hier noch mehr über den Kinderfresser an sich erfahren… doch hier war das verlorene Kuscheltier von Lilo im Mittelpunkt.
    Die Geschichte fordert die beim Lesen auch auf, selbst ihre Ideen mit einzubringen. So begegnet man hier dem FROSCH im Hals *lach*… der noch namenlos ist, aber vom Leser einen Namen erhalten wird. Das schreibt man dann auch selbst in das Buch rein – was ich ganz toll finde. So wird die Geschichte gleich noch viel persönlicher und das Kind oder der Leser hat hier seinen Teil zu beigetragen.

    Die ganze Geschichte ist eine total süße Idee… und der Kinderfresser ist ein absolut knuffiger Kerl, den man einfach lieb haben muss. Ich hoffe, dass es vom Kinderfresser noch mehr Abenteuer geben wird. .. das hätte der Kerl sowas von verdient.
    Ein liebevoller und abenteuerlicher Familien-Lesespaß ist hier gewährleistet… und ich kann es nur weiterempfehlen und euch ans Herz legen, sich dem Kinderfresser anzunehmen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wie man seine peinlichen Eltern erträgt (Eltern 2) (ISBN: 9783845839448)

    Bewertung zu "Wie man seine peinlichen Eltern erträgt (Eltern 2)" von Pete Johnson

    Wie man seine peinlichen Eltern erträgt (Eltern 2)
    Bibilottavor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich hatte Bauchmuskelkater vor Lachen
    Was hab ich gelacht ...

    Wie man seine peinlichen Eltern erträgt

    Diese Frage hab ich mir als Kind auch immer gestellt… und heute frage ich mich, ob sich meine 13-jährige Tochter das vielleicht des Öfteren mal genau diese Frage stellt. Und so kam ich zu der Überlegung, dass ich das Buch nun einfach lesen MUSS … um der Sache auf den Grund zu gehen. Ich sags euch … das Buch “Wie man seine peinlichen Eltern erträgt” ist definitiv nicht nur für die jungen Leser ab 10 Jahre… nein auch ich als Mutter hab mich hier so vor Lachen gekringelt…. das ist eine wahre Freude gewesen.

    Humorvoller, chaotischer Lesespaß – mit tiefblickenden Eindrücken

    Was war die ganze Story humorvoll und unterhaltsam … ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus. Dabei ist alles so herrlich bunt und jugendlich frisch beschrieben und ausgeschmückt. Ich hatte regelrecht Kopfkino und Bauchweh vor Lachen. Was mich eigentlich hätte erschrecken müssen ist, dass das Ganze gar nicht mal so abwegig sich hier darstellte. In manchen Momenten fühlte ich mich als Mutter erwischt – und ja – wenn auch nicht so flippig und verrückt wie im Buch beschrieben, doch kam es schon in die Richtung.
    Meine Tochter müsste mir manchmal fast schon leid tun … aber aus Elternsicht sieht man das ja doch nochmal anders.
    Umso erfrischender und genialer fand ich es, das ganze hier aus Teenie-Sicht lesen zu dürfen … und das chaotische Abenteuer hat hier einiges auf Lager.

    Teenager mit Wünschen, Träumen, Zielen und peinlichen Eltern

    Luis erzählt uns hier seine Geschichte. Er hat große Vorstellungen, Wünsche und Ziele … er möchte ein STAR werden und lässt sich davon auch nicht abbringen. Sehr fantasievoll, abenteuerlich und vor allem sehr erfrischend und lustig kommt er der Sache immer näher. Wenn da mal nicht seine peinlichen Eltern wären, mit denen er sich auch noch rumquälen muss. Doch Luis wäre nicht Luis, wenn er nicht da auch eine Lösung parat hätte. Dafür zieht er seine beste Freundin mit ins Boot … gemeinsam packen sie die Sache dann auch an.
    Doch was, wenn auch noch die erste Liebe hier ins Spiel kommt… der komischer Freund, der besten Freundin … und dann auch noch die Sache mit der Schule und den Lehrern.
    Aber Luis hat sein Ziel fest vor Augen … und wenn sich die passende Gelegenheit ergibt, ein Star zu werden, dann will er sich diese auch nicht entgehen lassen.

    Teeniemäßiger Lesespaß im Tagebuchstil

    Im Tagebuchstil wird dem Leser hier die Geschichte “Wie man seine peinlichen Eltern erträgt” von Pete Johnson erzählt. Dabei Man kommt hier sehr schnell in die Story rein … und wie schon erwähnt, bleiben die Lacher nicht aus. Es ist so herrlich erfrischend, ich könnte ständig davon schwärmen, so genial war das. Dieses Buch konnte mich aus meinem Alltagstief herausholen – und ich hoffe, dass sich meine Tochter diesem Werk auch noch annimmt.
    Das Buch stammt übrigens aus der Buchreihe “Wie man 13 wird” und ist eigenständig lesbar. Dazu findet man zusätzlich auf Antolin noch Quizfragen passend zum Buch.
    Ich kann es allen Teenieeltern wärmstens empfehlen … es ist ein Buch, nicht nur für die jungen Leser.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Magic Force. Verborgene Macht (ISBN: 9783551303417)

    Bewertung zu "Magic Force. Verborgene Macht" von Raywen White

    Magic Force. Verborgene Macht
    Bibilottavor 2 Monaten
    Ein reiner PAGE-TURNER

    Magic Force. Verborgene Macht

    Bei diesem Buch handelt es sich um ein Jugendbuch aus dem Impress Verlag. Ein düsterer, spannender und romantischer Urban Fantasy, der mich regelrecht verzauberte. Ja – hier geht es um Magie, Magier und Soldaten. Könnt ihr euch nicht so wirklich vorstellen? Na dann passt auf … stellt euch vor, die Magie ist die größte Bedrohung für die Menschheit. Magier sind dementsprechend gefährlich … und davor soll die Menschheit geschützt und gerettet werden. Im Gegenzug gibt es Soldaten, die dafür trainiert und ausgebildet werden, eben sich gegen diese gefährlichen Magier zu behaupten und sie dingfest zu machen. Die Soldaten der Magic Force sozusagen … und das ist der Grundkern der Geschichte in groben Zügen.

    Schlimm und aber gar nicht so unreal … was der Menschheit hier über Magie und die Gefahren darüber in den Medien und der Presse verbreitet werden …. aber ist das alles so wie es dargestellt wird? Wie kann man sich davor schützen und wer ist hier wirklich in Gefahr ????
    Raywen White erzählt hier eine düstere Urban Fantasy – mit sehr spannender, düsterer und abenteuerlicher Handlung, die mich regelrecht in einen Sog ziehen konnte.

    Verwirrungen und hoher Spannungspegel

    Sehr spannend und abenteuerlich geht es auch gleich am Anfang zur Sache. Man lernt Eve kennen … bzw. meint sie kennenzulernen. Aber man fragt sich sehr schnell … WER IST SIE? Was hat das alles zu bedeuten? Und wo führt das hin? Es ist soooo spannend…. und auch wenn ich schon sehr bald so meine Vermutungen hatte, hat mich Raywen White immer wieder ins Zweifeln gebracht. Sie hat es drauf, den Leser einerseits im Glauben zu lassen, sehr schnell den Durchblick zu haben…. ABER dann kommt es ganz anders.

    Man wird verwirrt, in die Irre geführt und *zack* …. verwirft man alles wieder. Das hat mir so gut gefallen, dass man hier doch bis zum Ende sämtliche andere Optionen auch mit abwägt… und letztendlich … *pffffffff*…. das verrat ich hier natürlich nicht, wo kämen wir denn da hin? Nicht dass ich die Magier dann heute Nacht bei mir im Schlafzimmer habe und sie mich in den Untergrund entführen….
    Ich hoffe euch packt die Spannung und die Neugier um hier ins Buch abzutauchen. Na dann auf und ab in den Untergrund.

    Ab in den Untergrund….oder rüber zur Magic Force

    Raywen White entführt den Leser einerseits zur Magic Force, einer Einrichtung für Soldaten, die gegen die Magie eingesetzt werden. Dort erhalten sie ihr Training, ihre Schulungen UND sind allseits zum Einsatz bereit. Das Kasernenfeeling hat mir super gefallen – und die Truppe, ja – die hat mich sowieso fasziniert.
    Aber es geht auch in den Untergrund … denn auch da spielt ein Teil der Geschichte sich ab. Hier hat Raywen White einen sehr interessanten, düsteren, schmutzigen und doch sehr bildhaften Handlungsort aufgegriffen, der so einige Geheimnisse mit sich bringt und eine Menge an MAGIE dem Leser offenbart. Aber nehmt euch in Acht…. ihr solltet eines vielleicht vorab noch wissen…. ihr müsst euch auf eine Seite schlagen. Und zwar müsst ihr euch das gut überlegen… oder ihr macht es wie ich … *kicher*… ihr schnappt euch beide Seiten und lasst euch einfach überraschen…. denn überrascht werdet ihr am Ende sowieso sein.

    Soldiers vs. Magier

    Das ist hier die Frage…. nach den Anfängen hätte ich mich glaub sofort für die Soldaten entschieden, hat mir Eve und ihre Truppe super gut gefallen und die Aufgabe, das Ziel das sie vor Augen haben, konnte mich packen und kam spannend rüber – aber auch gefährlich, denn sie sind reine Kampfmaschinen und eine sehr eingespielte Truppe. Aber dann hab ich die Magier kennengelernt… sie waren bzw. sind auch eine Interessante Truppe, wenn auch nicht ganz ungefährlich. Oder? Ach und MAGIE … die fasziniert sowieso oder nicht?

    Aber wie das immer so ist … jede Münze hat zwei Seiten … und die Wahrheit.. die erfährt man lange nicht so wirklich. Erst nach und nach – aber mit einer Menge Verwirrungen, sieht man hier klarer. Oder doch nicht ???? Es bleibt spannend bis zum Schluss … das sei euch sicher.
    Bring ich euch schon ganz durcheinander???
    GUT SO … warum soll es euch auch besser gehen, wie mir beim Lesen????

    Folter, Freundschaft, Kampf und die Liebe

    Wer ist Freund … und wer ist Feind? Wer ist mein Gegner und wer auf meiner Seite? Wer wird gefoltert, und wer darf lieben? Fragen über Fragen … und die Lösung… ja, die müsst ihr selbst herausbekommen.
    Es geht hier sehr düster, spannend, grausam und abenteuerlich zur Sache. Man ist verwirrt, verliert den Durchblick… aber hat auch eine Menge faszinierender Momente, was zum Lachen und zum Lieben.
    Aber am Ende … ja – da wird es klar, hell und die Liebe, die sich hier eher zart und nebensächlich abspielt, die bekommt ihr Happy End. Aber anders als ihr denkt …. oder doch nicht? *HA *… ist das ein Spaß … denn den hatte ich beim Lesen hier auf jeden Fall.

    MAGIC FORCE – ein reiner Page Turner

    Wie gesagt… “MAGIC FORCE. Verborgene Macht” ist ein reiner Page Turner. Als Leser wird man hier ganz schön verwirrt und ja – als Leser kommt man hier ganz schön ins wanken. Doch das hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Und was sich zum Ende hin so alles offenbarte .. ich war MEGA ÜBERRASCHT, GESCHOCKT UND FASZINIERT. WOW… ich hätte so einiges erwartet, aber das ????
    Also macht euch gefasst auf ein bildhaftes Setting, interessante und geheimnisvolle Charaktere, düstere und brutale aber auch zauberhafte und liebevolle Momente und im gesamten einfach eine WAHNSINNS-STORY!!!!
    Ach – und vergesst nicht die magischen Momente … die kommen hier auch nicht zur kurz!!!


    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Dark Heart 1: Nihil (ISBN: 9783551303639)

    Bewertung zu "Dark Heart 1: Nihil" von Anja Tatlisu

    Dark Heart 1: Nihil
    Bibilottavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wie gehts nun weiter ???? Ich kanns kaum erwarten.....
    Urban Fantasy- mit ganz viel Gefühl

    Dark Heart

    Bei diesem Buch ist mir das Cover sofort ins Auge gestochen und ich bin in die Aufmachung sooo verliebt… hach … das ist so toll umgesetzt und passt perfekt zur Story. Doch nicht nur das. Von der ersten Seite an hatte mich Anja Tatlisu fest im Griff. Es war so schön – und ich konnte das Buch nur schwer weglegen. Sehr anschaulich und gefühlvoll wird man hier in die Story reingezogen … da war nicht dran zu denken, auch nur zu pausieren.
    Das Setting, die Charaktere, die Handlung… es war einfach nur WOW.

    Urban Fantasy … mit ganz viel Gefühl

    Ich bin immer noch hin und weg…. so viele Eindrücke haben mich hier gepackt. Anja Tatlisu entführt den Leser hier in eine überwältigende und faszinierende Story und zauberte mir fantasievolle Szenen und Bilder in meinen Kopf. Die Gegend, in der die Geschichte spielt wurde so anschaulich dargestellt… ich hatte es wie einen Film vor Augen. Es war so spannend, der Nervenkitzel hat mich hier regelrecht gepackt … und mein Herz. Ja – ich weiß – mein Herz lässt sich in Geschichten immer wieder ganz schön in Wallung bringen … so auch hier.

    Fantasievolle Charaktere, mit großen Geheimnissen

    Die Charaktere in dieser Story sind so vielseitig und allesamt sehr geheimnisvoll auf ihre Art und Weise. Ich mochte jeden auf seine Art … und ich liebe eine Figur besonders. Das Wesen DARK HEART hat mich regelrecht fasziniert und ich bin gespannt, was wir in der Fortsetzung noch erfahren werden. Gibt es da noch allerhand offene Fragen und Geheimnisse, die ich aufdecken möchte. Meine Gedanken spinnen sich jetzt schon alles mögliche zusammen. So sehr beschäftigt mich die Story nach dem ersten Teil der Dilogie.

    Die Charaktere sind sehr glaubhaft hier dargestellt und haben mich neugierig gemacht – auf MEHR. Ja – ich kann nicht genug haben und freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung. Es könnte also noch sehr spannend werden in der Fortsetzung. Ich hab das Gefühl, dass es im zweiten Teil sogar noch viel abenteuerlicher wird, während im ersten Teil sich alles noch relativ ruhig gestaltete.

    Gefühlsgewaltig, spannend, fantasievoll …

    und absolut genial war “Dark Heart 1: Nihil” und ich bin fasziniert, wie es Anja Tatlisu auch im Genre Urban Fantasy geschafft hat, mein Herz zu berühren. Ich hing regelrecht an den Seiten und die Gefühle, das Prickeln, die Gedanken, die Spannung – all das sprang regelrecht auf mich über.
    Auch hier kann ich nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.
    Lasst euch auf eine spannende, fantasievolle und gefühlsgewaltige Story ein, die euch den Atem raubt und am Ende verzweifelt auf die Fortsetzung hin fiebern lässt. Es lohnt sich !!! UND GLAUBT MIR … ihr werdet überrascht sein, was hier so drin steckt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Lambadu (ISBN: 9783347047013)

    Bewertung zu "Lambadu" von Nadine Seidel

    Lambadu
    Bibilottavor 2 Monaten
    Magisch, abenteuerlich und spannend ;)

    Lambadu: Der Zahnfeenstab der Magie des Herzens

    Bei diesem Titel wurde mir gleich ganz warm ums Herz. Das Cover tat sein übriges dazu … so dass ich mich sehr gefreut habe, in diese fantasievolle Geschichte von Nadine Seidel einzutauchen.
    Sehr leicht und angenehm kam ich auch in die Geschichte rein und war sofort gefangen, von diesem tollen Werk. Nicht nur kleine Leserherzen schlagen hier höher… auch meines… und ich bin schon was älter *lach*

    Magisch, Abenteuerlich und spannend….

    … ein wirklich wunderschönes Abenteuer für Leser ab 6 Jahre. Es ist so knuffig und süß, hier gemeinsam mit der Zahnfee Lambadu und ihrem Freund, der Schmetterling Cooper – sich hier ins Abenteuer zu stürzen. Immerhin habe sie eine wichtige Aufgabe zu meistern… denn es darf ja nicht sein, dass die Zahnfee bei den Kindern in Vergessenheit gerät oder was meint ihr?
    Nadine Seidel hat hier eine sehr schöne, fantasievolle und abenteuerliche Geschichte geschrieben, in der allerhand kleine, aber sehr tiefgründigen Botschaften stecken. Dabei nimmt sie den Leser mit auf ein magisches und fantasievolles Abenteuer mit wunderbaren, interessanten und liebevollen Charakteren, die mein Herz gleich höher schlagen liesen.

    Ein flüssiger und lockerer Lesespaß mit abenteuerlichen Freuden

    Sehr schnell war ich in der Story gefangen, die in 33 Kapitel gegliedert ist. So ist das auch für Leseanfänger genau richtig und die Kapitel sind nicht zu lange. Man findet in der Story auch immer wieder schöne und passende Illustrationen, die allerdings in schwarz weiß gehalten sind.
    Trotzdem lockern sie das alles auf, und untermalen die Geschichte noch ein bisschen.
    Magisch, spannend und abenteuerlich … mit bildhaften Charakteren, die das Leserherz höher schlagen lassen.
    So ist es im Komplettpaket gesehen ein wirklich wunderschönes Kinderbuch, das auf den ersten Blick mit einem traumhaften Cover besticht, aber auch inhaltlich restlos überzeugt.

    Absolute Leseempfehlung meinerseits… und zwar nicht nur für die Kleinen Leser !!!!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    ich bin kein Engel,ich mache Fehler,ich bin nicht perfekt,ich bin nicht normal,ich bin manchmal verrückt,ich bin also nichts besonderes,aber ich bin wenigstensICH SELBST!

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Fantasy, Romane, Historische Romane, Kinderbücher, Erotische Literatur, Liebesromane, Jugendbücher, Sachbücher, Humor

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks