Blacksally

  • Mitglied seit 21.08.2013
  • 55 Freunde
  • 991 Bücher
  • 900 Rezensionen
  • 923 Bewertungen (Ø 4.21)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne415
  • 4 Sterne354
  • 3 Sterne104
  • 2 Sterne32
  • 1 Stern18
  • Sortieren:
    Cover des Buches Bären füttern verboten (ISBN: 9783866486249)

    Bewertung zu "Bären füttern verboten" von Rachel Elliott

    Bären füttern verboten
    Blacksallyvor 3 Tagen
    Mal etwas anderes

    Protagonistin:

    Sydney ist eine Frau in den mittleren Jahren, die Freerunning betreibt. Das ist eine Sportart, die Pakour sehr ähnelt. Sie kehrt in diesem Buch zu ihrem Heimatort zurück, mit dem sie sehr viel verbindet. Vor allem viel Schmerz.

    Sie ist eine Frau, die gefühlt immer vor allem weg läuft, und sich bei nichts festlegen kann. Dennoch mochte ich sie. Sie hat eine Art Traurigkeit um sich, die sehr tief geht und die man Anfangs noch nicht ganz verstehen kann.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil war etwas ganz besonderes. Man hat hier ab und zu eine völlig andere Sichtweise, wie z.B. von einem Toten oder einem Hund. Außerdem wird ohne Anführungszeichen geschrieben, sodass man nicht immer wirklich gleich erkennt, ob jemand mit einer anderen Person redet. Ich fand das nicht weiter schlimm, könnte mir aber vorstellen, das es den einen oder anderen stören könnte. 

    Während man die Geschichte liest kommen öfter auch Fragen auf, weil man als Leser nicht genau weiß, warum alles eigentlich passiert. Doch am Ende wird alles aufgelöst und mach definitiv auch Sinn. 


    Fazit:

    Ein interessantes Buch, das mal komplett anders geschrieben war, als andere Bücher.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Whitefeather (Legende der Schwingen 1) (ISBN: 9783551302878)

    Bewertung zu "Whitefeather (Legende der Schwingen 1)" von K.T. Meadows

    Whitefeather (Legende der Schwingen 1)
    Blacksallyvor 3 Tagen
    Großartig

    Protagonisten:

    In dem Buch geht es Hauptsächlich um Liz. Sie und ihre Freunde stehen kurz davor Flügel zu erhalten, die entweder schwarz oder weiß sein können. Demnach gelangt man auch entweder in die Himmelsstadt oder in einen Sündenpfuhl. Man kann sich denken, welche Farbe für was steht.

    Für sie ist ganz klar, sie und ihr bester Freund gehen zusammen in die Himmelsstadt. Doch leider muss sie einen anderen guten Freund dann verlassen, bei ihm ist das nämlich klar, das er schwarze Schwingen haben wird.

    Ich mochte Liz sehr und konnte ihre Zweifel und Ängste gut verstehen. Für sie ist nicht immer alles einfach gewesen und sie stellt sich viele Fragen über die Hintergründe der Städte. 


    Schreibstil:

    Ich kenne bereits die anderen Bücher der Autorin und war auch hier wieder von dem flüssigen Schreibstil begeistert, der den Leser so einige male an allem zweifeln lässt. Es gibt so viele Wendungen im Buch, das man manchmal gar nicht mehr weiß was los ist und das macht es so spannend. 

    Alles kommt anders, als man denkt und nichts in dieser Welt ist von Bestand. Ich fand es schön das immer mal wieder Kapitel oder teile von Kapiteln aus einer anderen Sichtweise geschrieben waren. Außerdem habe ich mich wohl in Fab verliebt. Ich werde mir den zweiten Band bald holen, damit ich auch endlich weiß wie alles ausgeht. Denn dieser Band hat auch noch einen fiesen Cliffhanger.


    Fazit:

    Einfach wow. Meine Gefühle haben beim Lesen verrückt gespielt. Ein großartiges Buch.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Endling (2) (ISBN: 9783423640695)

    Bewertung zu "Endling (2)" von Katherine Applegate

    Endling (2)
    Blacksallyvor 3 Tagen
    Gelungener zweiter Band

    Protagonisten:

    Wir kennen bereits die Hauptprotagonisten der Story sehr gut vom ersten Band. Hier kommen aber immer mal wieder neue hinzu, die ich alle sehr mochte. Ich hatte diesmal das Gefühl, das die Protagonisten von Band 1 an sich gewachsen sind. Sie kamen mir sicherer in ihren Entscheidungen vor und waren nicht mehr so leichtsinnig wie vorher. Besonders Tobble ist über sich hinaus gewachsen, aber auch Gambler hat sich besser in die Gruppe einfügen können.


    Schreibstil:
    Das Buch geht fast nahtlos mit der Geschichte weiter. Das hat mir gefallen, so bin ich nicht durcheinander gekommen. Es war durchweg spannend, was auch an den neuen Gesichtern lag, die wir kennen gelernt haben. Nicht alle davon waren gut, es gab auch kämpfe und man hat natürlich immer noch die Hoffnung das Byx endlich gleiche Artgenossen findet.

    Ich liebe es, wie die Freunde zueinander halten, egal was passiert. 


    Fazit:

    Ein toller zweiter Band, nun heißt es warten auf den letzten Band der Reihe. Ich freue mich schon darauf.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht (ISBN: 9783865528421)

    Bewertung zu "Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht" von Carlton Mellick III

    Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht
    Blacksallyvor 10 Tagen
    Absolut genial

    Protagonisten:

    Ethan ist ein normaler Junge, der sich in das seltsamste Mädchen verliebt, das seine Schule zu bieten hat. Er kam mir sehr sympathisch und in seinen Gefühlen aufrichtig vor. Er lässt sich nicht schnell beeinflussen, was mir gut gefallen hat. Außerdem ist er nicht so schnell schockiert, von Dingen die mich umgerissen haben. 

    Auch Spiderweb habe ich gemocht. Sie heißt eigentlich Jill, doch niemand nennt sie so. Sie ist wohl das seltsamste Mädchen, von dem ich je gelesen habe und genau das hat sie liebenswert gemacht. Außerdem mag ich einfach Menschen, die anders sind. 


    Schreibstil:

    Ok, von diesem Buch kann jeder halten was er will, aber ich fand es einfach großartig. Es ist wohl das verrückteste Buch das ich jemals gelesen habe, aber ich hab es einfach gefeiert. Ein Mädchen dessen Gesicht explodiert, wenn ihre Gefühle überhand nehmen. Auch der Text im Anhang, den der Autor verfasst hat, ist einfach nur bizarr. Für mich heißt das: Ich will mehr von diesem Autor lesen. Es hat mich einfach mitgerissen und konnte mich begeistern. 


    Fazit:

    Ein Buch, das viel mehr Aufmerksamkeit haben sollte. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Immernacht (ISBN: 9783407754851)

    Bewertung zu "Immernacht" von Ross MacKenzie

    Immernacht
    Blacksallyvor 14 Tagen
    Düster und Spannend

    Protagonistin:

    Larabelle oder auch kurz „Lara“ genannt ist eine Tosherin. Das bedeutet das sie in den Kanälen der Stadt nach Gegenständen sucht, die man weiter verkaufen kann.

    Reich wird man dadurch nicht, aber sie schlägt sich für ihre jungen Jahre schon gut durch. 

    Ich hatte von Anfang an einen Draht zu ihr. Sie ist ein tolles Mädchen, das auch gut für andere sorgt und immer für ihre Freunde da ist. 

    In ihrer Vergangenheit gibt es jedoch ein Geheimnis, das für sie im Buch noch sehr wichtig wird. Denn sie ist etwas ganz besonderes.


    Schreibstil:

    Ich hatte das Gefühl in einem Steampunk Roman zu sein, was ich besonders toll fand. Es ist etwas düster und in einem Zeitalter geschrieben, das mich an die viktorianische Zeit erinnert.

    Es gibt sehr viele Details, auf die der Autor eingegangen ist. Ich fand es manchmal etwas zu viel, aber es hielt sich noch in Grenzen, man kam trotzdem sehr gut durch die Geschichte. 

    Das Ende lässt auf einen zweiten Band hoffen, da ein paar Fragen noch nicht wirklich geklärt wurden. Ich würde ihn mir auf jeden Fall kaufen.


    Fazit:

    Ein düsterer Jugendroman, der toll umgesetzt wurde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Reset your Body (ISBN: 9783431070149)

    Bewertung zu "Reset your Body" von Kathy Rabus

    Reset your Body
    Blacksallyvor 14 Tagen
    Für neueinsteiger geeignet

    Ich persönlich finde es immer wieder interessant Bücher über das Thema Ernährung zu lesen. Denn es gibt so viel was wir da noch lernen können.


    Mich konnte dieses Buch inspirieren und ich konnte mein Wissen über verschiedene Themen auffrischen. Es ist ein guter Ratgeber, da das Buch sehr ausführlich beschrieben ist und damit Ideal für neue Interessenten für dieses Themengebiet.


    Man lernt wie man seinen Körper nach und nach von schädlichen Dingen wie z.B. Zucker entwöhnt und es auch beibehält. Wobei ich wohl niemals auf Kaffee verzichten könnte, dazu ist er mir einfach zu wichtig. 

    Mir hat allgemein aber ein konkreter Plan gefehlt. Ich persönlich habe immer Schwierigkeiten so etwas selbst zu machen.


    Fazit:

    Es sind viele Tipps dabei, die man mit ein wenig Disziplin gut in den Alltag integrieren kann. Ich fand es gut.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Sache mit dem Glücklichsein (ISBN: 9783423627252)

    Bewertung zu "Die Sache mit dem Glücklichsein" von Jason Reynolds

    Die Sache mit dem Glücklichsein
    Blacksallyvor 15 Tagen
    Der Umgang mit Trauer

    Cover:

    Dieses Cover ist einfach unglaublich schön. 2 Menschen ineinander verwoben und dazu noch tolle Farben. Ich liebe es.


    Protagonist:

    Matt bekommt mehr oder weniger durch Zufall einen Job in einem Bestattungsunternehmen. Deshalb wird er auch immer seltsam angeschaut, ab diesem Tag läuft er nämlich nur noch in Anzug durch die Gegend. 

    In meinen Augen war er ein sehr starker Protagonist, da ihm viel schlechtes in der letzten Zeit passiert ist. Durch seinen Job sitzt er oft bei Beerdigungen in der letzten Reihe und erwartet den Moment in der der nächste Angehörige des verstorbenen zerbricht. 

    So lernt er auch Love kennen, da sie kein Mädchen ist, das sich brechen lässt. Auch sie ist ein starker Charakter, doch auf eine ganz andere weise wie Matt. 


    Schreibstil:

    Das Buch war sehr bildhaft geschrieben und man konnte sich die Szenen sehr gut vorstellen. Das Buch hatte immer einen Schleier von Düsternis über sich, was aber nicht störend war, es hat wundervoll gepasst. Die Idee davon zu schreiben wie Menschen mit Trauer umgehen finde ich interessant und in Jugendbüchern auch wichtig. Einzig was mich etwas gestört hat war die Langatmigkeit, die manchmal im Buch entstand.


    Fazit:

    Eine Geschichte, die von Trauer handelt, aber dennoch viel Hoffnung bringt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Faith in you. Das Lächeln unserer Herzen (ISBN: 9783646605143)

    Bewertung zu "Faith in you. Das Lächeln unserer Herzen" von Kim Leopold

    Faith in you. Das Lächeln unserer Herzen
    Blacksallyvor 15 Tagen
    Ein Urlaub in Buchform

    Protagonistin:

    Lorraine ist eine interessante Protagonistin. Sie kommt Anfangs als graue Maus daher, sie hat noch nicht viel Erlebt und kommt nicht aus sich raus. Doch das ändert sich während des Buches sehr und sie wächst über sich hinaus, was ich super fand. 

    Ich hätte Anfangs niemals gedacht, das sie es schaffen wird einen Roadtrip zu starten und konnte es total genießen dabei zu sein.


    Schreibstil:

    Das Buch liest sich gut und lädt zum Träumen ein. Mir sind ganz besonders die tollen Kapitelanfänge aufgefallen. Hier gibt es zu jeden einen Spruch, die das Buch zu einem „Wohlfühlbuch“ machen. Auch zu erleben wie toll sich die Charaktere entwickeln hat mir gut gefallen. Ich mochte Lorraine und Faisal als gemeinsames Team.

    Ich hatte das Gefühl einen kleinen Urlaub in Frankreich zu erleben (auch wenn ich selbst noch nie dort war).


    Fazit:

    Ein perfektes Buch für den Sommer, es ist ein Urlaub in Buchform.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Left to Fate – Die Ausgesetzten (ISBN: 9783551318015)

    Bewertung zu "Left to Fate – Die Ausgesetzten" von Gloria Trutnau

    Left to Fate – Die Ausgesetzten
    Blacksallyvor 15 Tagen
    Hat mir gut gefallen

    Protagonistin:

    Samatha lebt in einer Welt, in der in die Zukunft geschaut werden kann. Sie erlebt hautnah was passiert wenn die Regierung deine Zukunft nicht in den Kram passt.

    Ich mochte sie als Person unglaublich gerne und konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Sie hat Mut, ist aber trotzdem manchmal zu sehr ein Mädchen. Für eine 17jährige hat sie auch schon sehr viel mitgemacht.

    Sie hat ihre Eltern verloren und wuchs im Heim auf. Genau das hat sie Stark werden lassen.


    Schreibstil:

    Das Buch hat einen schönen Erzählstil, wodurch man es flüssig lesen kann. Ab und an habe ich den Faden verloren, aber es klärt sich zum Glück alles auf. 

    Die Charaktere sind in ihrer Art klar auseinander zu halten und es gab viele, die ich mochte.

    Auch der Aufbau der Welt konnte mich überzeugen. Die Regierung wollte eine Utopie schaffen, in der die Menschen in Frieden leben können. Doch das ist mit unserer Rasse einfach unmöglich.

    Besonders das Ende hat mich begeistert. Es war spannend und unvorhersehbar.


    Fazit:

    Das Buch hat mir absolut gefallen. Toller Aufbau und mit Spannung geschrieben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zugvögel (ISBN: 9783103974706)

    Bewertung zu "Zugvögel" von Charlotte McConaghy

    Zugvögel
    Blacksallyvor 17 Tagen
    Grandios

    Cover:

    Das Cover zeigt einen Vogel am Himmel. Ich mag die Zeichnung sehr gerne. Sie passt super zum Buch und wirkt einladend.


    Protagonistin:

    Aus Franny wird man Anfangs nicht ganz schlau. Sie verbirgt ihre wahres Ich ganz gut und man merkt erst im laufe der Geschichte, wer sie eigentlich wirklich ist.

    Ich würde sie nicht unbedingt als sympathisch einstufen, gerade weil sie so verschlossen und ruhig ist. Dennoch ist ihre Art nicht unangenehm. Sie ist einfach ein Charakter, der nicht viel Preis gibt.


    Schreibstil:

    Das Buch ist sehr bildlich geschrieben, was mir gut gefallen hat. Wir springen immer wieder zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Das ganze ist durch die Überschriften sehr übersichtlich, sodass der Leser nicht durcheinander kommt. 

    Mir gefiel der Schreibstil und es hat mich dadurch einfach gepackt. Ich wollte wissen was Frannys Hintergrundgeschichte ist und warum sie so oft waghalsig handelt.

    Besonders die letzten 60 Seiten haben mich umgehauen. Wenn man die Vergangenheit komplett kennt, macht alles viel mehr Sinn und es zeigt sich die Tiefgründigkeit des Romans.


    Fazit:

    Ich bin begeistert von diesem Buch und kann es einfach nur weiter empfehlen. Für einen Debütroman hätte ich diese Geschichte niemals gehalten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Sachbücher, Gedichte und Dramen, Biografien, Humor, Comics, Klassiker, Kinderbücher, Science-Fiction, Historische Romane, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks