Buchfreak

  • Mitglied seit 02.03.2007
  • 9 Freunde
  • 856 Bücher
  • 37 Rezensionen
  • 68 Bewertungen (Ø 4.51)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne47
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Im Schatten des Dämons (ISBN: 9783800051601)

    Bewertung zu "Im Schatten des Dämons" von Brigitte Melzer

    Im Schatten des Dämons
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Cover des Buches Der Drahtzieher (ISBN: 9783404153435)

    Bewertung zu "Der Drahtzieher" von Howard Roughan

    Der Drahtzieher
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Rezension zu "Der Drahtzieher" von Howard Roughan

    Mit "Der Drahtzieher" ist Howard Roughan ein durchwegs spannender Thriller gelungen, den man nur schwer wieder aus der Hand legen kann.
    Die geheimnisvolle Patientin Sam Kent gesteht dem Psychologen David Remler, daß sie ihren Mann hasst und ihn töten wird. Wenig später erhält David, der sich zu Sam hingezogen fühlt, einen Anruf von ihr, daß sie es nun getan hat. Er eilt zum Tatort und wird unter anderem dadurch zum Hauptverdächtigen. Erst als es David gelingt, den Blickwinkel zu wechseln, kommt er einer bedrohlichen Verschwörung auf die Spur; einer Verschwörung, die mit der perfekten Lüge begann...
    Das Buch hat alles, was zu einem kurzweiligen Lesevergnügen beiträgt. Es bietet neben einer schlüssigen Story, die den Leser lange im Dunklen lässt ausreichend Spannung und zwischenmenschliche Gefühle. Minimale Längen (z.B. bei der Gerichtsverhandlung) tun dem Thriller keinen Abbruch, da der flüssige Schreibstil aus Sicht der Hauptperson Lust auf mehr macht.
    Ich hatte "Der Drahtzieher" binnen kürzester Zeit gelesen und empfehle es gerne weiter

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cover des Buches Tage der Unschuld (ISBN: 9783442459445)

    Bewertung zu "Tage der Unschuld" von Richard North Patterson

    Tage der Unschuld
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Cover des Buches Hab acht auf meine Schritte (ISBN: 9783453810723)

    Bewertung zu "Hab acht auf meine Schritte" von Mary Higgins Clark

    Hab acht auf meine Schritte
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Rezension zu "Hab acht auf meine Schritte" von Mary Higgins Clark

    Bei einem schrecklichen Unfall tötet die kleine Liza Barton aus Versehen ihre eigene Mutter. 24 Jahre später kehrt sie an den Ort des Geschehens zurück und erkennt langsam, dass hinter dem angeblichen Unfall von damals der perfide Plan eines Mörders steckte. Und plötzlich ist ihr eigenes Leben in Gefahr.

    Meine Meinung:
    Ein spannender, flüssig geschriebener Krimi der eine solide Atmosphäre bietet. Natürlich weiß man sofort, dass die arme Celia unschuldig ist und ist zusammen mit ihr auf der Suche nach der Vergangenheit. Gleichzeitig bangt man mit ihr, wegen der neuerlichen Morde in die sie immer tiefer verstrickt wird. Ein typischer MHC-Krimi, hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Cover des Buches Elfenfeuer (ISBN: 9783492265010)

    Bewertung zu "Elfenfeuer" von Monika Felten

    Elfenfeuer
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Rezension zu "Elfenfeuer" von Monika Felten

    Die junge Ilahja wird von schrecklichen Erinnerungen geplagt: Als kleines Kind musste sie mitansehen, wie ihre Familie in einer Feuersbrunst ums Leben kam. Damals wurde das Land Thale von feindlichen Truppen überrannt: Der grausame Herrscher An-Rukhbar hat nicht nur alle menschlichen Druiden, sondern auch alle Nebelelfen hingemetzelt und die Gütige Göttin vertrieben. Doch vor seinem Ende prophezeite der oberste Druide die Geburt eines Retters, der dem Land Frieden und Freiheit zurückgeben wird.
    Aus Angst vor der nahenden Ankunft des prophezeiten Kindes verhindert An-Rukhbar mithilfe von Magie schon seit drei Jahren nahezu alle Schwangerschaften. Frauen, die dennoch ein Kind erwarten, merzt er unbarmherzig aus. Da bemerkt auch Ilahja die Zeichen einer Schwangerschaft. In panischer Furcht um sich und ihr ungeborendes Kind verbirgt sie ihren Zustand -- bis unerwartete Hilfe naht. Unter dramatischen Umständen schenkt sie dem Mädchen Sunnivah das Leben, das auf das Schicksal Thales grenzenlosen Einfluss haben wird

    Fazit:

    Das Buch hat mich sehr gefesselt. Obwohl die Handlung teilweise vorhersehbar ist, bricht der Spannungsbogen nicht ab und hält wirklich von der ersten bis zur letzten Seite.
    Monika Felten hat meiner Meinung nach die Stärken und Schwächen der Charaktere gut ausgewogen und ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2 der Reihe.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Cover des Buches Amokspiel (ISBN: 9783426637180)

    Bewertung zu "Amokspiel" von Sebastian Fitzek

    Amokspiel
    Buchfreakvor 13 Jahren
    Rezension zu "Amokspiel" von Sebastian Fitzek

    Kurzbeschreibung
    Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet - zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen. Ein Psychopath spielt ein makabres Spiel: Bei laufender Sendung ruft er wahllos Menschen an. Melden die sich am Telefon mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine erschossen. Der Mann droht, so lange weiterzuspielen, bis seine Verlobte zu ihm ins Studio kommt. Doch die ist seit einem halben Jahr tot. Ira beginnt mit einer aussichtslosen Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören ...

    Meine Meinung:
    Das Buch ist unglaublich spannend gestaltet. Es dauert immer eine Weile, bis man an den Tatort aus verschiedenen Richtungen herangeführt wird, jedoch beim eigentlichen Spiel kann man das Buch fast nicht weglegen. Ein Buch, daß ohne Probleme mit seinem Vorgänger „Therapie“ mithalten kann.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Cover des Buches Level X (ISBN: 9783431033304)

    Bewertung zu "Level X" von David Ambrose

    Level X
    Buchfreakvor 14 Jahren
    Rezension zu "Level X" von David Ambrose

    Kurzbeschreibung
    Wenn du deinen Namen nicht mehr kennst, wenn du denkst, deine Frau sei tot, wenn dein Sohn angeblich nie existiert hat, und dein bester Freund dich skrupellos hintergeht, dann nimmt dein Leben mörderische Formen an.

    Meine Meinng:
    Mal wieder ist es David Ambrose mühelos gelungen die Grenze des Erklärbaren zu überschreiten. Hier geht es um eine Parallelweltentheorie, die im Laufe der Seiten immer mehr von seiner Fantasie beflügelt wird und unsere aktuellen Erkenntnisse nahtlos (dank seiner Phantasie) ergänzen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Vor der Elfendämmerung (ISBN: 9783423207645)

    Bewertung zu "Vor der Elfendämmerung" von Jean-Louis Fetjaine

    Vor der Elfendämmerung
    Buchfreakvor 14 Jahren
    Cover des Buches Die Nebel des Morgens (ISBN: 9783785715802)

    Bewertung zu "Die Nebel des Morgens" von Viola Alvarez

    Die Nebel des Morgens
    Buchfreakvor 14 Jahren
    Rezension zu "Die Nebel des Morgens" von Viola Alvarez

    Kurzbeschreibung:
    Europa im späten fünften Jahrhundert. Ein nordländischer Skalde wird von zwei Soldaten aus Island entführt und nach Süden verschleppt. Der Mann ist anscheinend verrückt, er hat seit zwei Jahren kein einziges Wort mehr gesprochen. Aber für den Auftraggeber dieser Entführung, einen machtgierigen, aber minderen Burgunderkönig am Rhein, ist er wertvoller als pures Gold. Denn der trotzige Verstummte ist Bryndt Högnisson, Sohn berühmter Eltern, das einzige Kind der längst verstorbenen Königin Brynhild und ihres Liebhabers: Hagen von Tronje.
    Bryndt ist der Einzige, der die Wahrheit kennt - die Wahrheit über die namenlose Tragödie im Hunnenland. Den Untergang der Nibelungen. Und diese Wahrheit ist gefährlich.

    Meine Meinung:
    "Die Nebel des Morgens" ist ein wunderschönes Buch in jeder Hinsicht, trotz des tragischen Inhalts. Alvarez' Sprache ist herrlich zu lesen und ist durchsetzt von einem feinen Humor, der gerade in dieser Geschichte sehr überrascht. Ihre Figuren sind größtenteils vielleicht nicht immer sonderlich liebenswert, aber ausgesprochen lebendig. Sie sind menschlich und fehlbar und es ist eigentlich praktisch niemand wirklich gut oder böse.
    Die Geschichte kann und darf sich nur auf ein Ende zubewegen und Alvarez hat es trotz anderer Ausgangsbedingungen sehr gut geschafft, ihre Version der Charaktere und Ereignisse so zusammenzufügen, daß die Folgen nur logisch sind.
    Dieses Buch zu lesen war ein reiner Genuß. Viola Alvarez ist ein Name, den man sich merken muß, wenn man gut geschriebene historische Romane schätzt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Der Bronzedrache (ISBN: 9783893506248)

    Bewertung zu "Der Bronzedrache" von Marion Zimmer Bradley

    Der Bronzedrache
    Buchfreakvor 14 Jahren
    Rezension zu "Der Bronzedrache" von Marion Zimmer Bradley

    Kurzbeschreibung:
    Barry liegt zerschunden am Straßenrad irgendwo in Texas. Helfer liefern ihn in ein Krankenhaus ein. Er weiß nicht, wer er ist und woher er kommt. Einziger Anhaltspunkt ist ein kleiner Bronzedrachen, den er in der Tasche seines Overalls findet……………

    Meine Meinung:
    Ein Jugendbuch mit einem Hauch SciFi, daß mich leider nicht überzeugen konnte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    Wie mein Name schon sagt, bin ich ein absoluter Buchfreak. Ich lese eigentlich in allen Lebenslagen und meist querbeet durch alle Genre.

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks