Buchstabenschlosss avatar

Buchstabenschloss

  • Mitglied seit 17.04.2016
  • 5 Freunde
  • 263 Bücher
  • 228 Rezensionen
  • 250 Bewertungen (Ø 4,24)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne134
  • 4 Sterne61
  • 3 Sterne39
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler (ISBN: 9783473585908)

    Bewertung zu "Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler" von Stefanie Lasthaus

    Touch of Ink, Band 1: Die Sage der Wandler
    Buchstabenschlossvor 11 Tagen
    Tolle Geschichte mit sehr viel Potential. Jedoch sehr langatmig.

    Quinn wurde schon sehr früh adoptiert und kann sich an ihre Kindheit vor der Adoption nicht erinnern. Lediglich das Tattoo in ihrem Nacken, welches sie, so lange sie denken kann, schon hat, gibt ihr Hinweise über ihre Herkunft. Jedoch konnte sie das Geheimnis nie lüften. Als sie nach Vancouver Island für ihr Studium zieht, lernt sie Nathan kennen, der ihr bei der Suche nach ihrer Herkunft helfen kann. Doch Nathan sitzt zwischen zwei Stühlen. Er gehört zu einem Tribe, der die Existenz von Quinn nicht duldet. Jedoch sind seine Gefühle größer als sein Verstand, sodass sich die Beiden mit Hilfe ihrer Freunde auf die Suche nach dem Geheimnis rund um Quinn Tattoo begeben.


    Das Cover finde ich ziemlich schön. Es hat jedoch keinen Bezug zur Geschichte. Das finde ich etwas schade, denn da hätte man sicherlich etwas Schönes zaubern können. Der Schreibstil ist angenehm und locker. Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Quinn und Nathan erzählt. So kann man auch beide Seiten sehr gut verstehen und vor allem auch Handlungen besser nachvollziehen.


    Quinn ist eine junge Studentin, die ein mysteriöses Tattoo im Nacken trägt. Sie versucht ein möglichst normales Leben zu führen. Was für sie jedoch nicht so einfach ist, dass sie von Visionen heimgesucht wird. Nathan ist ein Tribe-Oberhaupt-Sohn, der seinen Platz kennt, aber seine Prinzipien für sich definiert.


    Ich habe mich auf dieses Buch sehr gefreut, denn der Klappentext hat sich ziemlich gut angehört und vor allem klang es sehr mystisch. Der Anfang der Geschichte ging auch richtig gut los und konnte mich auch sofort in seinen Bann ziehen. Jedoch flaut diese Spannung sehr schnell ab und im Grunde plätschert die Geschichte vor sich hin. Es ist nicht langweilig. Es ist eher informativ und streckt sich. Quinn sucht nach Hinweisen über ihre Herkunft und möchte ihr Tattoo verstehen. Im Grunde handelt das Buch zum Großteil von Recherchearbeit. Das zieht sich leider und kann wenig Spannung erzeugen. Erst zum Schluss des Buches wird es richtig spannend. Das Ende war großartig und konnte mich auch voll überzeugen. Aber der Weg bis zum Ende war aus meiner Sicht schon sehr langatmig.


    Die Idee mit den Wandlern und den Sängern finde ich genial. Mir gefällt auch die Verbindung über die Tattoos. Vor allem auch die verschiedenen Tribes haben mir gut gefallen. Die verschiedenen einseitigen Kapitel über die Tribes finde ich klasse. So konnte ich mir auch ein Bild von den Symbolen bzw. Tattoos machen.


    Es ist eine tolle Geschichte mit sehr viel Potential. Jedoch war sie sehr langatmig. Ich hoffe, dass es in Band 2 genauso spannend weitergeht wie es in Band 1 aufgehört hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911627)

    Bewertung zu "Die vierte Braut" von Julianna Grohe

    Die vierte Braut
    Buchstabenschlossvor 11 Tagen
    Wer Selection oder Royal gelesen hat, wird dieses Buch lieben.

    Auf Grund eines tragischen Schicksalsschlags hat Mayrin fast ihre gesamte Familie verloren. Lediglich zwei kleinere Geschwister sind noch übrig, für die sie die Verantwortung übernimmt. Damit es allen an fast nichts fehlt, arbeitet sie als Gouvernante bei einer wohlhabenden Familie. Als eines Tages das Königshaus die jungen Frauen aufruft, um die Gunst der Prinzen zu buhlen, ist ihre Freundin Feuer und Flamme und möchte unbedingt am Wettbewerb teilnehmen. Mayrein nicht. Doch ihre Freundin überredet sie, sie bis zur Bewerbungsabgabe zu begleiten. Diesen Wunsch kann Mayrin ihrer besten Freundin nicht abschlagen. Hätte sie aber lieber, denn die Ereignisse überschlagen sich und Mayrin wird in den Massen der anderen jungen Frau mitgerissen und ist Null Komma Nichts im Schloss und Teil der Auswahl. Dort angekommen, möchte sie einfach nur noch nach Hause, doch als sie dem Hauptmann begegnet, ereignen sich einige Dinge, die sie zum Bleiben bewegen.


    Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Es zeigt eine junge selbstbewusste Frau, die scheinbar Spaß hat. Der Schreibstil ist locker und leicht. Vor allem finde ich das Buch auf der einen Seite unglaublich einfühlsam und auf der anderen Seite unfassbar humorvoll. Das Setting könnte wohl auch nicht besser sein: ein Schloss mit vielen Zimmern und Gängen und einem riesigen Garten. Mehr geht schon fast gar nicht.


    Mayrin hat mir als Hauptcharakter richtig gut gefallen. Sie ist die einzige der Mädchen, die am liebsten sofort wieder nach Hause möchte. Ihre Beweggründe mit ihren Geschwistern sind vollkommen nachvollziehbar. Ich finde es super lustig, dass sie das ganze Theater rund um die Brautsuche absolut nicht ernst nimmt. Der Hauptmann ist ebenfalls richtig sympathisch und hat immer einen guten Spruch auf der Zunge. Ich mag sein jungenhaftes Verhalten sehr gern. Gefühlt lauert er auch immer um der Ecke.


    Die Geschichte hat mich richtig gerührt. Allein wie Mayrin sich mütterlich um ihre Geschwister kümmert ist einfach nur rührend und vorbildlich. Die Geschichte hat mich auch zum Lachen gebracht. Die Szenen, in denen Mayrin sich negativ oder belustigend über die Prinzen oder die Brautauswahl äußert und der Hauptmann es hört, sind einfach nur göttlich. Aber das Buch hat mich auch zum Weinen gebracht. Denn es passieren nicht nur schöne Dinge im Buch, sondern es geschehen auch ein paar negative Ereignisse.


    Die Geschichte zwischen Mayrin und dem Hauptmann ist einfach nur zum Dahinschmelzen. Die Beiden passen so gut zusammen. Jede Szene hat mein Herz höher schlagen lassen. Ich habe richtig mit den Beiden mitgefiebert. Für mich war auch schnell klar, dass es kein gewöhnlicher Hauptmann ist. Wer hat schon solche Aufgaben? Besonders gut hat mir gefallen, dass die Beiden sich auch um die kleinen Geschwister gekümmert haben. Es fühlt sich an wie eine königliche Patchwork-Familie.


    Zum Schluss wurde es auch nochmal richtig spannend und ich habe regelrecht mit Mayrin mitgefiebert. Wobei ich gestehen muss, dass das Ende absehbar ist. Aber nichtsdestotrotz hat mich das Buch in seinen Bann ziehen können. Ich liebe solche Geschichten mit Prinzen und einem ganz normalen Mädchen. Und ja, ich mag auch die ganze Auswahl. Wer Selection oder Royal gelesen hat, wird dieses Buch lieben.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch (ISBN: 9783736314856)

    Bewertung zu "Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch" von Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Schwerwiegende Themen, zu wenig Emotionen

    Shay hat eine lange Zeit an der Liebe zu Landon festgehalten. Doch irgendwann musste sie sich eingestehen, dass es nie wieder so werden konnte wie früher. Wie könnte es auch anders sein, wo sich doch Beide weiterentwickeln und ihre eigenen Wege eingeschlagen haben. Sie muss bitter erkennen, dass er wohl nicht so schnell zurück zu ihr kommen wird. Denn Landon konzentriert sich auf seinen Job und seine Karriere, denn die läuft prächtig. Als er jedoch wieder in ihr Leben tritt, stehen die Gefühle wieder Kopf.


    Das Cover ist im Grunde das gleiche Cover wie beim ersten Band. Es wurden lediglich die Farben ausgetauscht. So sieht man auch auf den ersten Blick, dass diese zueinander gehören. Der Schreibstil ist wieder angenehm und leicht. Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen.


    Wie schon im ersten Band konnte ich auch in diesem Band nicht mit den Charakteren warm werden. Shay war mir einfach in viele Situationen zu naiv und charakterschwach. Landon war mir leider oft zu selbstsüchtig. Die Beiden stürzen sich gemeinsam in ein Gefühlschaos, obwohl sie noch mit ihren eigenen Problemen kämpfen und aus meiner Sicht sich auch nur gegenseitig mit dem Ballast des Anderen selbst belasten.


    Es wurden ebenfalls wieder ernste Themen wie Drogenmissbrauch, Depressionen und Misstrauen thematisiert. Für meinen Teil sind es einfach zu viele Themen, die in ein Buch gepackt und thematisiert werden. Vor allem haben Landon und Shay beide diverse Probleme, die in Summe zu viel für eine Beziehung sind.


    Daher kamen für mich auch die Emotionen viel zu kurz und konnten mich auch leider nicht erreichen. Ich finde den Band zwar etwas besser als Band 1, jedoch konnte mich die Geschichte rund um Shay und Landon nicht in seinen Bann ziehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (ISBN: 9783499002656)

    Bewertung zu "The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission" von Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Hartnäckige Liebe

    Das Cover ist stilvoll und passt auch zum ersten Band sehr gut. Das Cover ist simpel, aber dennoch verspielt. Der Schreibstil von Lyssa ist leicht und flüssig. Man fliegt im Grunde durch die Seiten. Sie schreibt lustige, aber auch ernste Szenen, die zum Nachdenken bewegen. Ich mag vor allem ihre Dialoge, die sie gekonnt in Szene setzt.


    Die Charaktere sind sehr verschiedenen und sorgen für eine gewisse Dynamik innerhalb des Buches bzw. des Buchclubs, sodass es auch nie langweilig wird. Brandon Mack ist ein super sympathischer und liebenswerter Mann, der den Buchclub gegründet hat. Wenn er sein Glück nicht verdient hat, wer dann? Er hat immer einen coolen Spruch auf Lager und sein Herz ist am rechten Fleck. Er ist für jede Frau eine Bereicherung. Wenn das nur Liv auf den ersten Blick gesehen hätte… Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit Liv nicht so ganz warm wurde. Sie hat sich einfach viel zu sehr gegen alles gesträubt. Das finde ich gerade zu Beginn ziemlich anstrengend. Wurde zum Glück gegen Ende angenehmer.


    Die Themen sexuelle Belästigung und sexuelle Übergriffe werden in diesem Buch thematisiert. Auch wenn diese Themen sehr ernst sind, werden sie so transportiert, dass sie nicht zu schwer auf einem als Leser lasten. Die Autorin verpackt die Geschichte mit viel Liebe und vor allem Humor, sodass man dieses schwerwiegende Thema gut im Buch ertragen kann.


    Mein Highlight des Buches sind die Dialoge zwischen den Männern, wenn diese allein unter sich sind. Allein der Schlagabtausch und die kecken Sprüche sind einfach nur genial. Ich musste so oft schmunzeln.


    Das Ende hat die Geschichte für mich rund gemacht und mich auch aufatmen lassen. Denn zu Beginn sah es so aus, als ob der Mistkerl davon kommt. Und auch bei Liv und Mack hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl, dass sie so nie zueinander finden. Aber wie sagt man so schön? Ende gut, alles gut.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die magische Spieluhr. Band 2 (ISBN: 9783958399877)

    Bewertung zu "Die magische Spieluhr. Band 2" von Carbone

    Die magische Spieluhr. Band 2
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Gute Absichten und königliche Parade

    Nola hat Pandorient so gut gefallen, dass sie bei der nächsten Gelegenheit direkt wieder zurück möchte. Dort angekommen feiern die Einwohner den Nationalfeiertag zu Ehren des Königs. Doch die Einwohner erkennen, dass Nola nicht von dort ist. Damit sie nicht weiter auffällt, bitten sie Anton um Hilfe. Bei Anton angekommen, erwischen sie seinen Sohn, der in eine Sache verwickelt ist, aus der er alleine nicht herauskommt.


    Das Cover ist wieder wunderschön. Es zeigt Cyprian mit verschiedenen Pflanzen im Korb und im Hintergrund Nola. Die Illustrationen sind farbenfroh, verspielt und super schön. Ich finde die einzelnen Charaktere richtig schön ausgearbeitet. Die Dialoge sind witzig und cool.


    Die Geschichte wird kindgerecht erzählt und illustriert. Meine Nichte hat auch diesen Comic geliebt und verschlungen. Sie wollte mir den Comic sogar danach stibitzen.


    Ich finde es super, dass man mehr von Pandorient kennenlernt. Besonders die Begegnung mit dem König ist mir im Gedächtnis geblieben. Es war einfach nur super witzig. Darüber hinaus scheint der König ein netter Kerl zu sein.


    Ich kann die Comic-Reihe sehr empfehlen. Sie ist schön gemacht und verspricht noch viele weitere wundervolle bunte Geschichten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die magische Spieluhr. Band 1 (ISBN: 9783958399860)

    Bewertung zu "Die magische Spieluhr. Band 1" von Carbone

    Die magische Spieluhr. Band 1
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk

    Die achtjährige Nola bekommt zu ihrem Geburtstag die Spieluhr ihrer Mutter geschenkt. Gerührt von der Geste, lauscht sie den Klängen der Spieluhr. Als sie hineinblickt, entdeckt sie ein kleines Mädchen, welches um Hilfe bittet. Sie leitet sie an wie sie Spieluhr bedient, um ins Innere nach Pandorient zu gelangen. Dort angekommen entdeckt sie eine neue fremde Welt mit verschiedenen Geschöpfen.


    Das Cover ist ein Traum. Es ist wunderschön und zeigt die junge Nola mit der Spieluhr. Im Hintergrund ist Pandorient zu erahnen. Die Illustrationen sind bunt, facettenreich und super schön. Ich mag den weichen Stil der Grafiken. Die einzelnen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Besonders gefallen mir die verschiedenen Wesen aus Pandorient. Mein Highlight ist der Heilologe.


    Die Geschichte ist locker und leicht. Vor allem ist sie kindgerecht erzählt und illustriert. Meine Nichte hat den Comic mit Begeisterung gelesen und geliebt.


    Ich finde es bemerkenswert wie Nola mit ihrer Trauer umgeht. Zu Beginn der Geschichte wirkt sie verschlossen und allein. Es hat mich gerührt wie sie sich den beiden Kindern öffnet. Sie ist ein aufgewecktes und neugieriges Kind.


    Ich kann den Comic sehr empfehlen. Er ist wirklich schön gemacht und vor allem auch super witzig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Mein Glück in deinen Händen (ISBN: 9783734108549)

    Bewertung zu "Mein Glück in deinen Händen" von Mary Simses

    Mein Glück in deinen Händen
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Liebe auf Umwegen

    Sara war scheinbar glücklich, doch als ihre Schwester sich in ihren Freund verliebt und umgekehrt, bricht eine Welt für Sara zusammen. Sie zieht sich zurück, verlässt die Stadt und bricht den Kontakt komplett ab. Als Sara zur Hochzeit ihrer Schwester eingeladen wird, ist für sie klar, dass sie nicht hingehen wird. Doch ihrer Mutter bricht es das Herz, sodass diese Sara unter einem Vorwand in ihre Heimat lockt. Dort angekommen heckt Sara einen Plan aus wie sie die Hochzeit manipulieren kann. Dabei begegnet sie jedoch einem Mann, der ihre Welt auf den Angeln hebt.


    Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es erinnert mich an eine schöne Blumenwiese im Frühling, wenn alles blüht. Der Buchschnitt ist einfach der Hammer. Alle drei Seiten sind rosa mit einer blauen Blume. Das rundet das Buch richtig schön ab. Es ist ein wunderschönes Buch mit vielen Details. Der Schreibstil von Mary ist sehr angenehm und locker. Das Buch ist zudem sehr humorvoll geschrieben und hat einen großen Entertainment-Faktor.


    Sara ist eine junge Frau, der man den Mann ausgespannt hat und leider von keiner geringeren Person als ihrer Schwester. Der Schmerz und Schock sitzt entsprechend tief. Denn für sie war Carter die Liebe ihres Lebens. Mariel hingegen kann ihre Schwester nicht verstehen, denn aus ihrer Sicht war die Beziehung zwischen Sara und Carter schon längst beendet – nur keiner hat sie endgültig beendet. Carter ist ein erfolgreicher Anwalt, der sich im Bereich der Stars und Sternchen bewegt. David Cole ist das absolute Gegenteil von Carter. Er ist charmant, humorvoll, bodenständig und ein wirklich anständiger Kerl, den man einfach nur gern haben will.


    Ich möchte mir das gar nicht vorstellen wie es wäre, wenn meine Schwester und mein Mann vor einmal ein Paar wären. Daher kann ich Sara auch total verstehen, dass sie eigentlich mit den Beiden nichts mehr zu tun haben möchte. Denn jede Begegnung reißt die Wunden nur immer wieder auf. Als sie auf ihre Schwester trifft kann ich das Gefühlschaos und ihre Gedankengänge auch total verstehen. Denn irgendwie ist es doch ein absolutes Tabu, dass man den Mann der Schwester nimmt. Wobei ich der Meinung bin, dass Liebe immer ihren Weg findet. Aber halt auf welche Kosten? Das ist die Frage dabei.


    Die Geschichte ist wirklich turbulent und temporeich. Sara versucht die Hochzeit zu sabotieren und dabei sind ihre keine Mittel zu wenig Aufwand. Die Ideen sind schon richtig witzig. Das hat mich echt zum Lachen gebracht. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Auch die Geschichte zwischen David und Sara ist sehr lustig, aber auch gefühlvoll, denn bei ihm öffnet sich Sara und lässt in ihre Gedankenwelt blicken. Allein die Geschichte mit der Hand ist einfach nur absurd und super witzig. Wer so etwas erlebt hat, der hat eine Geschichte fürs Leben.


    Für mich gibt es jedoch einen Kritikpunkt: Es wird Saras Situation mit Mariel und Carter beschrieben, die Sara sehr erschüttert. Aber ist es nicht die gleiche Geschichte zwischen Sara, David und seiner Freundin? Für mich gibt es da zu viele Parallelen, die vor allem das Ende für mich nicht so rund gemacht haben.


    Dieser Liebesroman hält eine temporeiche, humorvolle und emotionale Geschichte bereit.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches A single kiss (ISBN: 9783734108587)

    Bewertung zu "A single kiss" von Ivy Andrews

    A single kiss
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ich liebe dieses Buch - ach die ganze Reihe. So tolle Charaktere und Geschichten.
    Gelungener Abschluss mit tollem Epilog

    Ellas Leben ist geprägt von Skandalen und Paparazzos. Keiner ihrer Schritte bleibt unkommentiert. Als sie endgültig genervt von ihrem Leben ist, denn die meisten Skandale sind frei von der Presse erfunden, beschließt sie ein Auslandsemester in Plymouth zu absolvieren. Und zwar nicht als prominente Emmanuelle Chevallier, sondern einfach nur als Ella. Dort angekommen genießt sie ihr einfaches Leben. Ihr Freund Etienne hat sie dabei in Paris gelassen. Auch wenn sie an ihm hängt, läuft ihr Callum über den Weg, der ihr den Kopf verdreht und ihre Welt auf den Kopf stellt.


    Das Cover ist wieder wunderschön und passt hervorragend zum Rest der Reihe. Endlich ist das LOVE auf dem Buchrücken komplett. Mir gefällt die Idee total gut und sieht gemeinsam im Regal richtig toll aus. Auch in diesem Buch ist der Schreibstil wieder locker und leicht. Es ist emotional und rührend geschrieben. Ich kann mich gut in Ella und Callum hineinversetzen. Auch wenn das Buch ein wenig länger ist, liest es sich schnell. Lediglich die langen Kapitel haben mich etwas gestört. Ich gehöre zur Gruppe „Ich lese das Kapitel noch zu Ende“. Das dauert dann manchmal schon etwas länger.


    Ella ist ein französisches Mädchen, welches aus reichen Verhältnissen kommt. Ihre Leidenschaft schwankt zwischen Shopping und Fotografie. Callum ist ein schottischer tätowierter junger Mann, der bei seiner Oma großgeworden ist. Seine Passion ist die Fotografie.


    Obwohl die Beiden wohl nicht unterschiedlicher sein können und auch aus total unterschiedlichen Schichten kommen, passen sie einfach wie Topf und Deckel zusammen. Für die Beiden gibt es in ihrer Blase die ganzen Umstände nicht, denn für sie haben diese Umstände keinerlei Relevanz. Sie möchten ihr Leben so leben, wie sie es wollen – unabhängig davon, was Andere für sie vorgesehen haben.


    Vor allem Ella macht eine super Entwicklung innerhalb des Buches. Sie reißt sich von ihren Eltern los und entscheidet endlich für sich alleine. Sie zeigt Willen und Mut. Das hat mich wirklich sehr beeindruckt. Und auch die Unterstützung von ihrem Bruder ist wirklich super. Henri hat mir schon im andern Band richtig gut gefallen.


    Ich finde es gut, dass im Buch das Thema Cybermobbing angesprochen wurde, denn das wird gerade in der heutigen Zeit immer mehr. Mir hat der Umgang von Ella mit dem Thema gut gefallen. Das ist aus meiner Sicht sehr gut gelöst. Sie nimmt es sich zwar irgendwie zu Herzen und es trifft sie auch. Aber sie besinnt sich immer wieder darauf, dass es fremde Menschen sind, die sie nicht kennen. Daher ist die Meinung dieser Menschen im Grunde egal. Wichtig ist ihr die Meinung der Menschen um sie herum.


    Besonders witzig finde ich die Szenen mit Callums Oma. Sie hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Sie redet nicht lange drum herum, sondern kommt offen und direkt auf den Punkt. Und dabei ist sie gnadenlos ehrlich. Vor allem die Szenen mit dem neuen Nachbarn sind genial.


    Das absolute Highlight der gesamten Reihe ist und bleibt die Freundschaft der Mädels. Diese WG ist ein Traum und würde sich wahrscheinlich jede/r so wünschen. Die Mädels sind alle verschiedenen und dennoch haben sie viele Gemeinsamkeiten. Alle geben sich gegenseitig Halt und helfen sich. Es ist einfach schön wie selbstverständlich und fürsorglich sie gegenüber einander sind.


    Der vierte und somit letzte Band der Reihe ist ein gelungener Abschluss. Vor allem der Epilog ist wunderschön und lässt mich guten Gewissens Abschied nehmen – auch wenn es schwer fällt. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Matching Night, Band 2: Liebst du den Verräter? (ISBN: 9783473402038)

    Bewertung zu "Matching Night, Band 2: Liebst du den Verräter?" von Stefanie Hasse

    Matching Night, Band 2: Liebst du den Verräter?
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Lügen, Intrigen und ganz viel Liebe

    Endlich ist das Aufnahmeritual und die letzte Aufgabe beendet, da steht Cara schon vor der nächsten Frage: wem kann sie trauen? Sie entdeckt belastende Indizien bei Tyler. Josh hat sie ebenfalls angelogen. Selbst Hannah war nicht immer ehrlich zu ihr. In was ist sie nur hineingeraten? Cara macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Denn auch wenn sie nun eine Raven ist, bringt dies dennoch einige Aufgaben mit sich und auch einige Gefahren, die sie erst noch verstehen muss. Der Strudel aus Lügen und Intrigen zieht sie in ein gefährliches Spiel.


    Zum Cover muss ich glaube ich nicht mehr viel sagen. Es ist einfach nur Klasse. Ich liebe Motive, die über mehrere Cover gehen und ein Gesamtbild geben. Auch der Schreibstil von Stefanie ist wieder leicht und flüssig. Stefanie schafft es mich von der ersten bis zur letzten Seite zu packen. Es ist super spannend und geheimnisvoll geschrieben.


    Dieser Band knüpft direkt an Band 1 an und geht somit turbulent weiter. Als Cara sich entschließt bei der Aufdeckung von Beverlys Verschwinden mitzuhelfen, möchte sie es auf ihre Art und Weise machen. Das gefällt mir richtig gut, denn Hannah und Josh sind von ihrer Trauer geleitet, sodass bspw. Hannah vor lauter Hass den richtigen Weg nicht mehr sieht. Doch Cara kann in den Verbindungen auch gute Seiten sehen und möchte diese auch erhalten.


    Ich muss gestehen, dass ich die Dilogie echt liebe. Und Whitefield ist ein toller Schauplatz. Die Atmosphäre, die mit Schmerz, Liebe, Leidenschaft und temporeicher Spannung aufgeladen ist, packt mich von der ersten bis zur letzten Seite. Und das Ende ist einfach nur großartig. Ich muss gestehen, dass ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Ich war regelrecht sprachlos und habe es auch überhaupt nicht kommen sehen. Es ist schon krass wie mich Stefanie Hasse an der Nase herumgeführt hat.


    Eine tolle Geschichte, mit vielen unvorhersehbaren Wendungen und Charakteren, die einen immer wieder überraschen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? (ISBN: 9783473402014)

    Bewertung zu "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" von Stefanie Hasse

    Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
    Buchstabenschlossvor 19 Tagen
    Zwischen sexy Jungs und Geheimnissen

    Caras Lage könnte anstrengender wohl nicht sein. Das Geld fürs Studium reicht hinten und vorne nicht. Sie jobbt nebenbei und muss einen längeren Weg zur Uni in Kauf nehmen. Diese Zeit fehlt ihr fürs Studium. Als sie eine Einladung für die Studentenverbindung der Ravens erhält, scheinen sich ihre Probleme in Luft aufzulösen. Doch nichts im Leben ist umsonst, so muss sich Cara bei den Ravens erst durch Aufnahmerituale kämpfen. Dabei lernt sie auch Josh kennen, der ihr Gegenstück bei den Lions bildet und mit dem sie eine „Beziehung“ führen soll. Zwischen den Beiden kracht und knistert es gewaltig. Und da ein Mann fürs Chaos nicht reicht, kommt auch noch Tyler ins Spiel, der ihr den Rückhalt gibt, den sie braucht. Ihre Freundin Hannah versucht nebenbei das Verschwinden einer ehemaligen Studentin aufzudecken, dabei braucht sie Caras Hilfe, die sie in eine Zwickmühle treibt.


    Das Cover ist einfach nur Klasse. Ich bin ein absoluter Fan von Covern, die über mehrere Bücher gehen. Da schlägt mein Herz einfach höher. Und das Beste am Cover ist nicht nur die Tatsache, dass die Covers über die beiden Bände sich ergänzen, sondern auch der Buchrücken und auch die Bücher unter dem Schutzumschlag. Das ist einfach genial und habe ich so auch noch nicht gesehen. Die Bücher bekommen einen ganz besonderen Platz im Regal. Der Schreibstil von Stefanie ist einfach nur toll. Das Buch liest sich flüssig und leicht. Es ist spannend, temporeich und mysteriös. Es gibt viele Wendungen und die Ereignisse überschlagen sich. Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gepackt.


    Cara kommt aus bescheidenen Verhältnissen. Ihre Familie hat sich für ihr Studium krumm gelegt und auch Kredite aufgenommen. Cara möchte sie daher unterstützen und entlasten, deswegen versucht sie ihren Teil dazu beizutragen. Sie ist absolut bodenständig und bescheiden. Sie beschränkt sich auf die wichtigen Dinge im Leben. Und die kleinsten Dinge bereiten ihr eine Freude – Eclairs. Josh kommt aus ganz anderen Verhältnissen. Er ist der Sohn der Präsidentin und wird auf Schritt und Tritt von seinen Bodyguards begleitet. Dennoch ist er ein bescheidener junger Mann, der sein Herz am rechten Fleck hat. Tyler wirkt super sympathisch mit seinem Faible für Filme. Er hat immer einen coolen und lockeren Anmachspruch parat.


    Die Geschichte rund um Cara, Josh und Tyler hat mich regelrecht in ihren Bann gezogen, denn die Drei sind sehr unterschiedlich und vor allem hat jeder sein eigenes Geheimnis. Und auch Hannah mochte ich sehr gerne, wobei ich mit ihr am Anfang noch nicht so warm geworden bin, weil ich ihre Beweggründe erst später verstanden habe.


    Das Aufnahmeritual mit den einzelnen Aufgaben finde ich richtig cool und witzig. Ich frage mich, ob das tatsächlich so in den Studentenverbindungen ist oder ob das nur ein Klischee ist. Aber irgendwo muss es ja herkommen.


    Die Freundschaft zwischen Cara und Dione hat mir gut gefallen, auch wenn ich Dione teilweise schon sehr naiv finde. Aber ihr frischer Wind ist total angenehm. Vor allem lustig finde ich ihre Art Cara in die Arme der Jungs zu schupsen. Ihre Leidenschaft für schöne Kleider finde ich auch sehr bemerkenswert. Ich hätte gerne auch eine Freundin, die mir Kleider schneidert.


    Das Geheimnis rund um das Verschwinden von Beverly ist ein Mysterium, welches sich immer weiter verstrickt. Es wird immer mehr aufgedeckt, ohne das Geheimnis wirklich zu lüften. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und vor allem was hinter ihrem Verschwinden steckt. Vielleicht lebt sie noch oder sie ist tot.


    Als ich das Ende mit dem fiesen Cliffhanger gelesen habe, musste ich auch direkt weiterlesen. Also wenn ihr Band 1 lesen wollt, haltet am besten Band 2 direkt bereit.


    Ein tolles Buch mit vielen Wendungen, tollen Freundschaften und einem geheimnisvollen Verschwinden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Hallo ihr Lieben, mein Name ist Kerstin und ich bin 32 Jahre alt. Meine Liebe zu Büchern begann schon in meinen Kindertagen. Ich war im Grunde, so lange ich denken kann, ein Bücherwurm :) ​Aktuell arbeite ich in einer Medienagentur und beschäftige mich mit Online Marketing Themen. ​Neben meiner großen Leidenschaft fürs Lesen höre ich gerne Musik, schaue gerne Serien oder Filme und reise gerne an neue unbekannte Orte. ​Da ich gerne meine Erfahrungen mit anderen teilen möchte, habe ich beschlossen mich als Bloggerin zu versuchen. Ihr findet mich hier: Homepage: https://www.buchstabenschloss.de/ Instagram: @buchstabenschloss oder https://www.instagram.com/buchstabenschloss/ Schaut doch gerne vorbei, wenn ihr möchtet. Ich würde mich sehr freuen. Liebe Grüße Kerstin

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Fantasy, Romane, Liebesromane, Jugendbücher, Science-Fiction, Kinderbücher, Comics

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks