Buecherwurm1973

  • Mitglied seit 29.07.2008
  • 65 Freunde
  • 1.353 Bücher
  • 622 Rezensionen
  • 1.106 Bewertungen (Ø 4.08)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne408
  • 4 Sterne454
  • 3 Sterne186
  • 2 Sterne38
  • 1 Stern20
  • Sortieren:
    Cover des Buches Mutter. Chronik eines Abschieds (ISBN: 9783630875064)

    Bewertung zu "Mutter. Chronik eines Abschieds" von Melitta Breznik

    Mutter. Chronik eines Abschieds
    Buecherwurm1973vor 2 Tagen
    Cover des Buches Der Halbbart (ISBN: B088BK7PYL)

    Bewertung zu "Der Halbbart" von Charles Lewinsky

    Der Halbbart
    Buecherwurm1973vor 3 Tagen
    Cover des Buches Das ist dein Leben (ISBN: 9783832181352)

    Bewertung zu "Das ist dein Leben" von Meg Wolitzer

    Das ist dein Leben
    Buecherwurm1973vor 4 Tagen
    Eine allgegenwärtige und dennoch abwesende Mutter

    Wir sind in den 70er Jahren: Dottie Engels ist eine alleinerziehende Mutter zweier Töchter. Sie ist ein Star am Comedy-Himmel. Sie macht sich vor allem über ihre überwältigende Körperfülle lustig und bedient sich dabei bei den Klischees über Übergewichtige. Sie arbeitet vor allem in Kalifornien, will aber ihre Kinder in New York aufwachsen lassen. Daher übernehmen immer abwechselnde Babysitter die Betreuung Töchter Erica und Opal. 

    Die Töchter sind so unterschiedlich wie sie auch aussehen. Während Erica hochintelligent ist, aber eher nach ihrer Mutter kommt, wendet sich von ihrer Mutter ab und lebt mit einem Junkie zusammen. Opal, die eher schmächtig gewachsen ist, betet ihre Mutter an. Ihr fällt es schwer, sich von ihrer Mutter zu lösen. 

    Der Roman ist 1988 erschienen und war ihr erster Erfolg in ihrer Heimat Amerika. Der Roman scheint aus einer fernen Zeit zu kommen. Aber dennoch ist ihr Schreibstil von heute schon erkennbar. 

    Das Buch löst bei mir ambivalente Gefühle aus. Einerseits habe ich das Buch gerne gelesen, aber anderseits haben mich die ersten beiden Teile eher gelangweilt. Die Geschichte plätscherte einfach vor sich hin. Erst der dritte Teil hat mich dann gekriegt. Durch einen Schicksalsschlag entwickeln sich die Figuren endlich weiter. Das reicht nicht mir nicht für eine gute Lektüre und einen bleibenden Eindruck. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Glück ist grau (ISBN: B087J587QM)

    Bewertung zu "Das Glück ist grau" von Christopher McDougall

    Das Glück ist grau
    Buecherwurm1973vor 6 Tagen
    Der Traum einer Teilnahme am Burro Racing in Colorado

    Ich habe schon diverse Bücher über Eselswanderungen aus verschiedensten Genres gelesen. Obwohl Esel als störrisch und gar nicht umgänglich gelten, mag ich sie sehr. Deshalb habe ich mich sehr auf das „Glück ist grau“ gefreut. Aber bevor ich mit diesem Buch im Eselglück schwelgen konnte, wurde mein Herz erst einmal ziemlich schwer. Christopher McDougall wird gebeten einen schwer vernachlässigten Esel bei sich aufzunehmen. Er wird auf den Namen Sherman getauft. Sie bitten eine Pferdetrainerin, ihnen bei der Rettung von Sherman zu helfen. Noch bevor der Esel wieder richtig laufen konnte, will er mit Sherman an dem Burro Racing in Colorado teilnehmen. Von nun an erzählt Christopher McDougall, wie er mit Sherman für dieses berühmt-berüchtigte Rennen trainiert und einige Hürde überspringen muss, um seinen Traum zu verwirklichen.

    Christopher McDougall mit seiner Familien wohnt in einem Gebiet, in dem sich vorwiegend amische Familien angesiedelt haben. Daher erfährt man zu Beginn auch einiges über ihre Lebensweise. Allgemein schweift der Autor gerne ab und erzählt Schicksale, die schlussendlich nur indirekt mit ihrer Situation zu tun haben.

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es ist vielseitig und man erfährt auch noch andere Dinge ausser der Vorbereitung auf ein Eselrennen. Jedoch habe ich mir irgendwann auf YouTube Videos von diesem Eselrennen angeschaut. So konnte ich das eine oder andere Problem eher verstehen und habe bildlich vor mir gesehen, wovon sie träumen und worauf sie trainieren.   

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Schule meines Lebens (ISBN: 9783492062183)

    Bewertung zu "Die Schule meines Lebens" von Matze Hielscher

    Die Schule meines Lebens
    Buecherwurm1973vor 10 Tagen
    Für Hörer des Podasts "Hotel Matze"

     

     

    Podcast-Hörern muss man Matze Hielscher nicht mehr vorstellen. Von ihnen wird er geschätzt für seine tiefgründigen Gespräche mit seine Gästen im „Hotel Matze“. Die kommen zustande, weil er stets gut auf seine Gesprächspartner vorbereitet ist, ein guter Zuhörer ist und ruhige, achtsame Gespräche führt. Ich bin mir sicher, dass sich jeder Gast im Hotel Matze wohlfühlt.

    In einer Auszeit hat Matze Hielscher beim Joggen eine alte Folge seines Podcasts gehört. Dabei hat er festgestellt, dass er neue Erkenntnisse herausfiltern kann, die er auch in seinem Leben integrieren kann. Daraufhin hat er sich noch weitere Folgen angehört und sich Notizen gemacht. Daraus ist dieses Buch entstanden. Genauso gerne wie seine Erkenntnisse, habe ich die Einleitung gelesen. Sie geben uns Hörern und Lesern einen Einblick hinter die Kulisse – sei es die Vorbereitung, die Anreise, die Atmosphäre vor dem Gespräch. In jedem Kapitel hebt er hervor, was er aus der Unterhaltung mitnehmen will.

    Es ist ein Buch für Fans des Podcasts. Ich glaube kaum, dass Leser, die den Podcast nicht kennen, etwas mit den Gesprächszusammenfassungen und Erkenntnissen anfangen können.

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Allerdings habe ich die meisten Gespräche schon gehört, denn ich bin ein grosser Fan von Matze Hielscher. Ich fiebere jeden Monat auf die Folge „Gut drauf…“ mit Philip Siefer entgegen. Ich finde diese Gespräche immer sehr inspirierend.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Ältern (ISBN: 9783492070645)

    Bewertung zu "Die Ältern" von Jan Weiler

    Die Ältern
    Buecherwurm1973vor 11 Tagen
    Wenn die Kinder Flügge werden

    Jan Weilers Kinder sind in etwa im selben Alter wie meine Jungs. So hat er mit seinen Kolumnen mir jeweils aus dem Herzen gesprochen. Sie zu lesen, war für mich wie geteiltes Leid. Nur langsam aber sicher, muss ich das Lager zu seiner Frau wechseln. Denn wie sie sehe ich den Ablöseprozess und das langsam Flügge werden positiv. Während Jan Weiler sich dagegen wehrt und froh ist, wenn sein Sohn noch ein bisschen auf seine „Dienste“ angewiesen ist. 

    Das Büchlein sind heitere Episoden über das Flügge werden der Kinder im bewährten Stil von Jan Weiler.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ein Schotte kommt selten allein (ISBN: 9783328104537)

    Bewertung zu "Ein Schotte kommt selten allein" von Karin Müller

    Ein Schotte kommt selten allein
    Buecherwurm1973vor 11 Tagen
    Eine Reise mit Hindernissen

    Janne erhält von ihren Freundinnen auf den vierzigsten Geburtstag eine Busreise nach Schottland geschenkt. Für jemand wie Janne, die durch diverse Enttäuschungen im Leben leichte misanthropische Züge entwickelt hat, eine Katastrophe. Sie weiss, dass sie ihr nur eine Freude machen wollen. Da alles organisiert ist, bleibt Janne nichts anderes übrig, als die Reise anzutreten.

    Die Mitreisenden sind sehr gut skizziert, wenn auch etwas überzeichnet. Fast jeder Stereotyp von Frau ist vertreten. Janne gefällt mir sehr gut. Sie hat den Humor trotz manchen Fehlschlägen nicht verloren, aber ihr Selbstbewusstsein ist dementsprechend im Keller. Obwohl ihre Monologe für mich die Lieblingsstellen im Buch waren, ging mir ihre destruktive Denkweise mit der Zeit etwas auf die Nerven.

    Janne verpasst fast ihren Bus, als sie bei einem Stopp sich ein Nickerchen gönnt. Keuchend erreicht sie den Bus. Staunend muss erkennen, dass ein Kerl auf ihrem Platz schläft. Oh Schreck, sie ist in den falschen Bus eingestiegen. Der Kerl stellt sich als gutaussehenden Schotten mit dem Namen Alex heraus.

    Alex und Janne verstricken sich in einem Liebesgeplänkel mit vielen Missverständnissen und Fettnäpfchen. Auch da wurde es mir dann irgendwann zu viel. Ihre Annäherung hätte man mit weniger Fehlinterpretationen abhandeln können. Dasselbe gilt für die Sache mit dem Handy.

    Meine Kritik liest sich negativer als sie ist, ich habe das Buch gerne gelesen. Ich habe mich blendend unterhalten gefühlt. Karin Müller versteht ihr Handwerk und beschert dem Leser eine heitere Reise in die schottischen Highlands.   

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Vier Tage im Juni (ISBN: 9783839227688)

    Bewertung zu "Vier Tage im Juni" von Jan-Christoph Nüse

    Vier Tage im Juni
    Buecherwurm1973vor 16 Tagen
    Kennedys Staatsbesuch 1963

    Der Plot beschäftigt sich mit dem Staatsbesuch von John F. Kennedy in Deutschland. Am ersten Tag werden die Sicherheitsdienste beider Länder bereits auf die Probe gestellt. Der als Priester verkleidete Mann versucht auf den US-Präsidenten zu schiessen.

    Der amerikanische Präsident hat 1963 tatsächlich Deutschland einen Staatsbesuch abgestattet. Jan-Christoph Nüse hat mit seinem Krimi einen fiktiven Einblick geschaffen, wie die Sicherheitsdienste im Hintergrund agieren und wie im Falle eines Attentats die Amerikaner handeln würden.

    Der Klappentext hat mich sofort gefesselt und ich habe voller Vorfreude angefangen zu lesen. Leider wurde ich dann schnell eingebremst. Die Figuren konnten mich nicht erreichen. Zuviel wollte erzählt werden, das führte dazu, dass ich irgendwann abgehängt habe und einfach nur quergelesen habe. Das ist schade, der Plot hätte viel Potential für eine spannende Story.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Erfindung der Null: Roman (ISBN: B088FX5NX7)

    Bewertung zu "Die Erfindung der Null: Roman" von Michael Wildenhain

    Die Erfindung der Null: Roman
    Buecherwurm1973vor 17 Tagen
    Ein Krimi wie eine mathematische Aufgabe

     

    Martin Gödeler, ein begnadeter Mathematiker, lebt verwahrlost in seiner kleinen Wohnung. Von seiner vielsprechenden Karriere ist ihm nichts mehr geblieben als ein Job als Nachhilfelehrer. Nun muss er sich vor dem Staatsanwalt verantworten. Er steht unter Mordverdacht seine Geliebte Susanne Melfrosch ermordet zu haben. Allerdings wurde bisher keine Leiche gefunden. Nur ihre Kleidung mit seinen Spermaspuren. Nun erzählt er seine Frauengeschichte, die eigentlich auch seine Lebensgeschichte beinhaltet. Es scheint, es hätte in seinem Leben nichts ausser Frauen und die Mathematik gegeben.

    Mich hat sich der Klappentext gereizt. Mathematik und Krimi vereint in einem Plot. Das muss ich lesen. Ich fand Mathe schon in der Schule anstrengend. Beim Lesen habe ich mich tatsächlich wie beim Lösen einer mathematischen Aufgabe gefühlt. Um den Faden nicht zu verlieren muss man konzentriert lesen – ständige Vor- und Rückblenden. Das Liebes- und Sexleben des Mathematikers war mir doch zu bizarr.

    Leider war das Buch nichts für mein Lesegeschmack.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Sterben im Sommer (ISBN: 9783103970319)

    Bewertung zu "Sterben im Sommer" von Zsuzsa Bánk

    Sterben im Sommer
    Buecherwurm1973vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ich bin total geflasht und berührt.
    Eine Chronik vom Sterben und Trauern

     

    Das neueste Buch von Zsuzsa Bànk ist kein Roman. Es ist die Chronik vom Sterben ihres Vaters und ihrer Trauer im ersten Jahr nach dessen Tod. Mit diesem Buch verarbeitet sie literarisch diese Zeit.

    Der Vater ist gezeichnet von seiner jahrelangen Krebserkrankung. Er soll nochmals einen Sommer in der Heimat und im Sommerhaus seiner Frau erleben, nochmals in den Balaton hinausschwimmen. Kaum sind sie angekommen, hat er Schmerzen und muss ins Krankenhaus. Nach endlosen Untersuchungen ist klar, die Medizin kann nichts mehr für ihn tun – er wird sterben.

    Zsuzsa Bànk teilt mit ihren Lesern ihre Verzweiflung, Gedanken und Trauer. Es sind sehr intime Einblicke in ihre Seele, die sie in berührenden und poetischen Sätzen niederschreibt. Ich bin total geflasht, wie sie einfach ihre Gefühle in Worte packen kann. In Worte, die ins Herz gehen. In Worte, die ihren schwermütigen und trauernden Zustand umfassen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Menschen in derselben Situation Trost in dem Buch finden. Das sie alle Abstufung der Trauer finden können. Da sie mit ihren Emotionen nicht alleine sind.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Chaotin mit viel Herz :-)
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Klassiker, Humor, Kinderbücher, Biografien, Krimis und Thriller, Historische Romane, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks