Calipa

  • Mitglied seit 29.11.2016
  • 3 Freunde
  • 129 Bücher
  • 92 Rezensionen
  • 123 Bewertungen (Ø 3.85)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne64
  • 3 Sterne30
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches That Night - Schuldig für immer (ISBN: 9783596030330)

    Bewertung zu "That Night - Schuldig für immer" von Chevy Stevens

    That Night - Schuldig für immer
    Calipavor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Gute Idee, aber zähe Umsetzung mit wenig Thrill.
    Mein Fazit zu "That Night - Schuldig für immer"

    Der Wechsel zwischen Gefängnis und Vergangenheit, geschah gekonnt, wurde aber für mich schnell sehr langatmig. Es wurde mir relativ schnell klar, was in etwa wirklich passiert ist, und nur um zu schauen, ob sich das bewahrheitet, habe ich es zu Ende gelesen. Ab der Hälfte hatte mich das Buch verloren, da ich mich gefühlt hätte, als würde Toni sich sehr oft wiederholen. Immer und immer wieder musste sie sich wie oben bereits geschrieben, rechtfertigen und versuchen ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Leider hat sie, durch die vielen Wechsel von Gefängnis und Schulzeit, auf mich einen sehr trotzigen Eindruck hinterlassen. Was man bei ihrer Lage durchaus auch verstehen kann, aber führt es so unweigerlich zu immer mehr Problemen aus denen sie immer wieder versucht rauszukommen.


    Erst ab den letzten 50 Seiten, wurde es gefühlt für mich wieder Spannend, ich fieberte mit. Leider empfand ich das Ende als schwach. Nach den ganzen Kämpfen die Toni getrotzt hatte, gab sie in meinen Augen dann auf, als es darum ging, für sich selbst einzustehen. Die Idee von “That Night – Schuldig für immer” ist super. Die Umsetzung hat mir leider nicht gefallen.



    Für eine ausführlichere Rezension, besucht mich gerne auf meinem Blog :) 


    http://calipa.de/2020/07/12/that-night-schuldig-fuer-immer-von-chevy-stevens-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)

    Bewertung zu "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: Berührend auf allen Ebenen und mein Jahreshighlight <3
    Mein Fazit zu "Die letzten Tage von Rabbit Hayes"

    In diesem Buch ist alles vertreten. Wir haben den Witz, den Humor, die Stärke der Familienmitglieder, die Emotionen die mich vollends ausgelaugt haben. Ich habe viele Tränen vergossen beim lesen des Buches und genauso oft musste ich lachen, oder war einfach nur tief berührt. Es ist eine Geschichte über viel Mut, Trauer, Abschied und Familie wie sie mehr selten unterkommt. Es wurde alles zusammengesetzt und hätte nicht besser als Buch zusammengefasst werden können. Wir haben hier die Mutter vertreten die eine wahrlich große Schnauze hat und austeilen kann und für ihre Kinder LKWs heben würde. Genauso wie wir den Freiheitsliebenden Bruder, die Familienorientierte Schwester, die immer begleitende beste Freundin und die Fürsorgliche und viel zu Reife Tochter von Rabbit. Und natürlich Rabbit selbst. Eine Frau die es schafft ihre komplette Familie auf das wirklich wichtige aufmerksam zu machen. (achtung jetzt wird es kitschig) Liebe. “Die letzten Tage von Rabbit Hayes” gehört zu meinen Jahreshighlights!


    Um die komplette Rezension zu lesen, folgt gerne den Link zu meinem Blog <3 


    http://calipa.de/2020/07/09/die-letzten-tage-von-rabbit-hayes-von-anna-mcpartlin/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Totenprediger (ISBN: 9783404173860)

    Bewertung zu "Totenprediger" von Mark Roberts

    Totenprediger
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: brutal, spannend, mit einer starken Hauptprotagonisten und vielen Nebenakteuren...
    Mein Fazit zu "Totenprediger"

    Mir hat das Setting total gefallen in das ich durch Mark Roberts Geschichte gefallen bin. Ich mochte die Hauptprotagonistin sehr, mochte ihre Art und Weise wie sie sich verhalten hat und ihre Handlungen. Zwischen den ganzen, wirklich grausamen Tatorten, behielt sie einen kühlen Kopf und als Leser kam man Stück für Stück dem Täter auf die Spur. Mark Roberts folgte den bekannten roten Faden und lies für mich keine Frage ungeklärt. Im Gegenteil. Einzig die vielen Namen zwischen denen man des öfteren hin und her switcht beziehungsweise switchen sollte, sind aufgrund der menge etwas chaotisch. Die Stimmung wurde perfekt angepasst und ab der Mitte konnte ich das Buch kaum weglegen. Das Ende, hätte ich mir mit einem größeren "Knall" gewünscht. Allerdings weiß ich, das "Totenprediger" auch "nur" der erste Teil war der "Eve Clay" Reihe.


    Um die komplette Rezension zu lesen, besucht mich gerne auf meinem Blog : ) 


    http://calipa.de/2020/07/07/totenprediger-von-mark-roberts-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Up All Night (ISBN: 9783736309678)

    Bewertung zu "Up All Night" von April Dawson

    Up All Night
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: Thema Freundschaft, Vertrauen und mittelgroße Gefühle
    Mein Fazit zu "Up all Night"

    Ein schöner Roman ohne übermäßig großer Dramatik, Kriesen aber dafür mit wahren Gefühlen. Ein Buch über Freundschaft und über Vertrauen das sich Stück für Stück erarbeitet werden muss und es dafür aber mit einem einzigen Schlag wieder verschwinden kann. Es ist ein schönes Buch gewesen um zu schmunzeln und sich aus dem Alltag ein wenig distanzieren zu können. Ich mochte die Charaktere Taylor und Daniel auch wenn ich Taylor hier und da ein wenig zu Naiv empfunden habe. Es füllt sich einige Nachmittage und unterhält auch gut in der Zeit, ist aber leider eher eine seichte Liebesgeschichte mit durch aus mal anderen Schwerpunkt.


    Wenn du dich für die komplette Rezension interessierst, lese ihn doch gerne auf meinem Blog :) 


    http://calipa.de/2020/07/04/up-all-night-von-april-dawson-buchrezension/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Letztendlich sind wir dem Universum egal (ISBN: 9783596811564)

    Bewertung zu "Letztendlich sind wir dem Universum egal" von David Levithan

    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: Viele Charaktere, viele Beschreibungen, eine menge offene Fragen...
    Mein Fazit zu "Letztendlich sind wir dem Universum egal"

    Die Geschichte ist für mich etwas neues und anderes, was ich so noch nicht gelesen habe. Leider wirkt sie nur zu angeschnitten als wirklich richtig ausgearbeitet. Das Ende ließ mich mit zu vielen Fragen zurück, die verständlicherweise nicht alle geklärt werden können, einfach weil es so viele Charaktere umfasst und das Buch dann doppelt, oder dreifach so dick wäre. Ich fand die “Ewige Liebesbekundungen” etwas zu viel, und wirkten hier und dort etwas fehl am Platz. Ich finde die Idee wirklich sehr gut, aber es im allgemeinen etwas zu schwammig ausgelegt. Es werden wichtige Themen wie Suizidgedanken, Übergewicht, Drogen oder auch etwas normales aber ebenfalls wichtiges wie Sexualität und Geschlechterrollen angeschnitten aber nur recht kurz thematisiert. Wie bereits oben geschrieben, ich verstehe durchaus die Kürze aber hinterlassen gerade schwierige Themen noch offene Frage.


    Die Auflösung fand ich nach allem etwas zu “einfach” um sie als gut zu befinden. Etwas mehr Aufklärung hätte ich mir gewünscht. Vielleicht sogar in einem zweiten Teil.


    Für eine ausführlichere Rezension, schaut euch gerne die komplette Rezension auf meinem Blog an :) 


    http://calipa.de/2020/07/02/letztendlich-sind-wir-dem-universum-egal-von-david-levithan-buchrezension/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)

    Bewertung zu "Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: Legt die Taschentücher daneben, ich bin sicher, ihr werdet sie brauchen...
    Mein Fazit zu "Wie die Luft zum Atmen"

    Ich habe über eine Woche gebraucht, um das Buch durch zu lesen. Nicht weil es mir NICHT gefallen hat, sondern weil die Gefühle die dieses Buch überbringt, so enorm überwältigend sind und mich gerade ab der Mitte zum öfteren zum weinen gebracht haben. Die Charaktere die neben Tristan und Elizabeth spielen wie beispielsweise Elizabeth beste Freundin Faye, oder auch Tanner und Mr. Henson verfeinern diese Geschichte bis ins Detail. Wir lernen hier zwei gebrochene Charaktere kennen, die bereit waren, bedingungslos zu lieben, und die nur auf eine Änderung in ihrer Welt beten. Etwas, das sie aus ihrer Welt der Schmerzen befreit.


    Auch ist es der Humor, der nicht zu wenig kommt, die Spannung die den Puls oben hält und die Hoffnung das Brittainy C. Cherry, etwas positives für die Charaktere über hat. Ich konnte mich in das Buch fallen lassen, habe geweint, habe gelacht und habe mitgefiebert. Die Autorin ließ mich in eine Welt voller Trauer und Einsamkeit eintauchen. Und immer mal wieder, schaffte es die Sonne sich durchzukämpfen und durch die Wolken zu scheinen.


    Für eine ausführlichere Rezension, besucht die Rezension gerne auf meinem Blog :) 


    http://calipa.de/2020/07/01/wie-die-luft-zum-atmen-von-brittainy-c-cherry-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Du bist mein Tod (ISBN: 9783548613116)

    Bewertung zu "Du bist mein Tod" von Claire Kendal

    Du bist mein Tod
    Calipavor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein bedrohliches Thema, mit zu schwachen Charakteren.
    Mein Fazit zu "Du bist mein Tod"

    Clarissa ist eine wohlerzogene, niemals fluchende Frau, die durch ihren Stalker ein Leben zwischen Angst und Sorgen führt. Ich bin mit Clarissas Charakter nicht unbedingt klar gekommen. Fand sie in einigen Situation zu “friedlich” in anderen, widersprach sie ihrer Erziehung wieder komplett. Ich glaube ich mochte ihre “hilflose” Art nicht. Sie hatte sich zwar Pläne gemacht, wirkte auf mich aber immer so, als ob sie auf ihren Prinzen auf dem weißen Pferd wartet. Auch das Ende, wo sie dann ebenfalls eine weitere Charakteränderung durch macht, geschuldet den Umständen, hatte für meine keine Überraschung parat. Im Gegenteil. Dort wo ich dachte, das sie nun “leben” könnte, wurde ich irgendwie mit offenen Fragen zurückgelassen.

    Es war spannend und wie bereits geschrieben, lässt auch die Autorin uns hier in eine wirklich bedrohliche Welt eintauchen. Man weiß nicht was einen als nächstes erwartet und wenn ich es gelesen habe, wünschte ich mir meist, es nicht getan zu haben, weil es eben so detailliert und bösartig beschrieben ist und damit sehr authentisch wirkt. Leider ist das Ende gar nichts für mich gewesen und hatte mich enttäuscht.

    Die komplette Rezension, könnt ihr gerne auf meinem Blog lesen :)

    http://calipa.de/2020/06/24/du-bist-mein-tod-von-claire-kendal-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Mister (ISBN: 9783442490240)

    Bewertung zu "The Mister" von E L James

    The Mister
    Calipavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, Gefühlsgeladen und mit ausbaufähigen Charakteren.
    Mein Fazit zu "The Mister"

    Es ist Spannend, Gefühlsgeladen und gleicht einer Jagd. Eine Jagd auf der Suche nach sich selbst, tiefen Gefühlen und der Möglichkeit seine Zukunft selbst bestimmen zu dürfen. Auch wenn ich am Anfang des Buches dachte, dass es ein ewiges hin und her wird, hat mich E L James fesseln können. Und jedes Mal, wenn ich dachte: Gott sei Dank!, ließ der nächste Knall nicht lange auf sich warten. Das, finde ich, macht unter anderem den Stil von E L James aus. Sie weiß, wie sie die Geschichte entwickeln muss, das man weiter gespannt auf das Ende blickt und hofft nicht mit einem Cliffhanger zurück zu bleiben.

    Es ist kein “50 Shades of Grey” und das versucht die Autorin hier auch nicht zu erreichen. Weder ist es gekünstelt oder angelehnt. Es ist eine eigen Geschichte, mit eigenen Charakteren, dessen Ausarbeitung schon gut, für mich aber noch nicht perfekt ist. Gerne wünsche ich mir noch etwas mehr Tiefgang bei Maxim. Zu dem Verlust seines Bruders oder auch seiner schwierigen Beziehung zu seiner Mutter. Alessia fand ich großartig getroffen. Ich fand das Buch spannend, Gefühlsgeladen und eine nette Abwechslung.

    Für die komplette Rezension, besucht mich gerne auf meinem Blog :)

    http://calipa.de/2020/06/21/the-mister-von-e-l-james-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Insasse (ISBN: 9783426519448)

    Bewertung zu "Der Insasse" von Sebastian Fitzek

    Der Insasse
    Calipavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Brutal, detailliert und man sollte darauf achten, nicht den Kopf zu verlieren...
    Mein Fazit zu "Der Insasse"

    Das Buch baut Spannung auf, lässt uns teilhaben an der Grausamen und total verstrickten Geschichte, ohne selbst einen Knoten im Kopf zu bekommen. Es wird alles plausibel aufgelöst und hat den für mich sehr geliebten, WOW Effekt erzielt. Die Möglichkeit immer mal wieder durch die Augen eines anderen Charakters zu lesen, lenkt nicht von der eigentlichen Story ab, sondern verhilft viel mehr, weiter hinab zu tauchen. In “Der Insasse” wurde vom Gefühl her, ein großer Punkt auf den wichtigen “Wendepunkt” gelegt, der, der dem Leser zeigte, das er selbst auf der falschen Fährte war. Und das wurde auch super umgesetzt.

    Aber, leider konnte es mich nicht gänzlich überzeugen. Ich war sehr gut Unterhalten, habe mitgefiebert, war von dem Wendepunkt sehr begeistert, aber auch ein Stück weit enttäuscht. Hätte ich mir persönlich einen größeren “Knalleffekt” gewünscht und das skurrile ist, das ich nicht einmal sagen könnte, wie oder ob es überhaupt größer, überragender gegangen wäre. Was für mich hätte passieren müssen, das ich es als absolut perfekt empfunden hätte. Ich mochte das Buch, und ich mochte auch die Thematik. Ein weiteres Buch von Sebastian Fitzek muss wohl bei mir einziehen, um mich endgültig zu überzeugen. 🙂

     Für eine ausführlichere Rezension, besucht mich gerne auf meinem Blog :)

    http://calipa.de/2020/06/18/der-insasse-von-sebastian-fitzek-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)

    Bewertung zu "Someone New" von Laura Kneidl

    Someone New
    Calipavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Herzzerreißend und erwärmend zugleich, mit einem Thema das Heute kein Tabuthema mehr sein sollte!
    Mein Fazit zu Someone New

    Laura Kneidl behandelt hier ein hochwichtiges Thema und verpackt es mit super Charakteren. Die Geschichte ist Herzzerreißend und erwärmend zugleich und tut genauso weh, wie sie gut tut. Es stimmt hier einfach das komplette drum rum, und die Message die Laura Kneidl uns am Ende des Buches mit auf den Weg gibt, nämlich das JEDER Mensch, genauso richtig ist, wie er ist. Der Witz und der Weg des Selbstfindens und eben sich selber am ehesten Gerecht zu werden, als allen anderen, hat mich motiviert. Vor allem hat es mir aber Spaß gemacht, mit Micah zusammen die Geheimnisse zu lüften, nur um genauso fassungslos von manchen Reaktionen zu sein. Ebenfalls war es schön, zu sehen wie Micah anfängt für sich selbst zu leben und nicht nur für andere. 

    Für die komplette Rezension zu "Someone New" von Laura Kneidl, besucht mich gerne auf meinem Blog :)

    http://calipa.de/2020/06/17/someone-new-von-laura-kneidl-buchrezension/

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Ich bin ein sehr ruhiger Mensch, manchmal etwas zurückhaltend. Lerne ich die Menschen besser kennen, taue ich allerdings schnell auf :)

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Humor, Science-Fiction, Comics, Jugendbücher, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller, Erotische Literatur, Liebesromane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks