Canis-Minor-Art

  • Mitglied seit 02.01.2018
  • 5 Freunde
  • 94 Bücher
  • 29 Rezensionen
  • 93 Bewertungen (Ø 4.25)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne44
  • 4 Sterne34
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Bratapfelküsse: Einmal New York und zurück (ISBN: B08NC5V1ST)

    Bewertung zu "Bratapfelküsse: Einmal New York und zurück" von Carolina Sturm

    Bratapfelküsse: Einmal New York und zurück
    Canis-Minor-Artvor 16 Stunden
    Bratapfelküsse

    Okay, ich bin bereit, Weihnachten darf jetzt kommen. Danke Caroline, dass du mich für dieses tolle Jahr 2020 in die richtige Stimmung gebracht hast. 

    Ganz ehrlich? Einige von euch wissen ja, dass ich in der Adventszeit etliche Male Kevin allein Zuhaus / in New York schaue, weil die für mich einfach zu Weihnachten dazugehören. Und ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, aber ich glaube fast Bratapfelküsse ist mein Kevin der Bücher.


    Die Gesichte ist einfach sooo zuckersüß. Stellt es euch wie ein tolles Plätzchenrezept vor. Die Zutaten? Ein bisschen Zufall (oder wahlweise auch Schicksal), eine gute Portion Familiengeschichten, ein Hauch Kleinstadt samt Getratsche, eine Prise Schnee und eine Wagenladung Liebe... Voila... Der perfekte Weihnachtsroman ♥


    Auch wenn eigentlich Kessy und Steve die Protagonisten der Geschichte sind, habe ich mein Herz an Granny verloren. Wenn ich mal alt und grau bin, will ich auch so lebensfroh und frech wie sie sein. Man merkt ihr an, dass sie jeden einzelnen Tag ihres Lebens sichtlich genießt und nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn jemand etwas macht, was der größte Blödsinn ist.


    Hin und wieder gab es Missverständnisse zwischen Steve und Kessy, die durch einfaches miteinander reden sofort aus der Welt geschafft wären... Aber jeder Roman braucht doch ein bisschen Drama oder? Trotzdem hat es mich manchmal in den Fingern gejuckt und ich hätte ihm oder ihr gern mal die Meinung gegeigt. Ich fühle da doch immer so mit.


    Alles in Allem lässt sich das Buch sehr angenehm lesen, flüssiger Schreibstil, leichte Wortwahl, einfache Dialoge. Aber ich finde Liebesgeschichten und ganz besonders Weihnachtsgeschichten dürfen gar nicht schwer und anstrengend zu lesen sein!

    Ich wurde emotional auf jeden Fall nicht enttäuscht und habe 1-2 Mal einige Tränchen vergossen. 


    Ihr Liebeleins, mummelt euch unter der Decke auf der Couch ein, rührt euch einen heißen Kakao und versinkt in diesem unfassbar tollen Buch!


    Aber eine Frage hätte ich da noch. Carolina, woher krieg ich jetzt Shampoo, das nach Spekulatius riecht???



    FAZIT
    Selbst die Grinche, Grinchs, Grinchienen (oder was auch immer der Plural von Grinch ist xD) da draußen werden dieses Buch lieben ♥

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches What if we Drown (ISBN: 9783736314481)

    Bewertung zu "What if we Drown" von Sarah Sprinz

    What if we Drown
    Canis-Minor-Artvor 5 Tagen
    Cover des Buches Am liebsten barfuß (ISBN: 9783347065567)

    Bewertung zu "Am liebsten barfuß" von Chris Livina

    Am liebsten barfuß
    Canis-Minor-Artvor 9 Tagen
    Cover des Buches Emil das kleine Einschlafschaf (ISBN: 9783809441687)

    Bewertung zu "Emil das kleine Einschlafschaf" von Nico Sternbaum

    Emil das kleine Einschlafschaf
    Canis-Minor-Artvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Sooo niedlich ♥
    Kommentieren0
    Cover des Buches A single touch (ISBN: 9783734108570)

    Bewertung zu "A single touch" von Ivy Andrews

    A single touch
    Canis-Minor-Artvor 11 Tagen
    Cover des Buches LOVE AND DESIRE: Entflammtes Begehren (ISBN: B08LDLST7C)

    Bewertung zu "LOVE AND DESIRE: Entflammtes Begehren" von Briana B. Sinners

    LOVE AND DESIRE: Entflammtes Begehren
    Canis-Minor-Artvor 14 Tagen
    Love & Desire

    MEINE MEINUNG

    Vorab: Das Buch enthält Sexszenen im Bereich BDSM und das sollte der potentielle Leser auf jeden Fall vorher wissen!


    Love & Desire ist der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe, aber ich wurde nicht enttäuscht. Die Reihe wurde im Federherzverlag neu aufgelegt, mit neuem hübschen Cover. Und was soll ich sagen? Es ist mal wieder wunderschön, wie irgendwie jedes Cover des Verlages. Ihr habt da wirklich ein gutes Auge für!


    Das Buch ist abwechseln in der Sicht von Sam und Sarah geschrieben, ein Kapitel darf sogar Railly mal seine Meinung äußern.


    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich mit der Protagonistin absolut nicht identifizieren kann. Das hat meine Beurteilung über das Buch allerdings nicht beeinflusst. Das Verhältnis, das sie zu ihrer Mutter hat, kann man eigentlich nicht Verhältnis nennen, denn diese Frau interessiert sich absolut NULL für ihre Tochter. Einerseits bin ich jetzt seit fast einem halben Jahr selbst Mutter und kann nicht nachvollziehen, wie man Drogen und Co. über sein Kind stellen kann und andererseits verstehe ich irgendwie nicht, wie Sarah sich das gefallen lassen kann. Sie macht sich ja sogar noch Sorgen um sie und steigt deshalb auf den Deal mit Burt ein. Für eine Frau, die sich keinen Furz um sie sorgt. Als jemand, der auch einen Erzeuger hat, dem es schlichtweg egal wäre, wenn dem eigenen Kind etwas zustoßen würde, bin ich da aber vielleicht auch zu kühl bei der Sache oder zu negativ eingestellt was das Thema betrifft.


    Aber kommen wir mal zu Sam. Er ist mysteriös, er ist düster und verdammt sexy. Genau das ist es wohl auch, was Sarah an ihm fasziniert. Ich persönlich hätte mir ja vermutlich Railly angelacht, aber der war ihr wohl nicht düster genug und dann wäre das Buch vielleicht auch etwas langweiliger geworden. Wobei Railly absolut nicht langweilig ist. Nennen wir es einfach nicht ganz so kaputt wie Sam.


    Auch wenn ich mit der BDSM Szene keinerlei Erfahrung oder Berührungspunkte habe, finde ich es interessant auch mal in eine solche Geschichte einzutauchen. Bei manchen Begriffen musste ich ein paar Zeilen oder Seiten weiterlesen, um mir anhand der weiteren Geschichte oder Beschreibung klar zu werden, um was für eine Gerätschaft oder Spielzeug es sich da gerade handelt (Flogger zum Beispiel). Für meinen Geschmack hätte Sam die unerfahrene Sarah auch etwas "sanfter" in die BDSM Szene einführen können. 

    ACHTUNG SPOILER:

    Direkt bei einer Gruppenorgie auf der Yacht wäre mir vielleicht etwas zu viel gewesen für den Anfang :)) 


    Den Cliffhanger hab ich natürlich absolut gehasst, aber das ist nur einer der vielen Gründe, warum ich mich auf Band 2 freue.



    FAZIT
    Ein Buch, das mich in eine völlig neue Welt entführt hat. Am 22. November erscheint Band 2 und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Sam und Sarah weitergeht!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Elaine (ISBN: 9783749470341)

    Bewertung zu "Elaine" von Karin Ann Müller

    Elaine
    Canis-Minor-Artvor 18 Tagen
    ELAINE

    ELAINE ist der erste Band der Windbrüder Reihe.

    Ich habe mich schon richtig darauf gefreut eine weitere Geschichte von Karin zu lesen, da mir ihr Schreibstil sehr sehr gut gefällt. Es ist einfach jedes Mal aufs Neue, um es thematisch treffend zur Windbrüderreihe zu sagen, als ob man federleicht durch die Geschichte schwebt. Und als ich entdeckte, dass die Protagonistin heißt wie meine kleine Tochter, da war erst recht klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Außerdem gibt es im Wald hinter ihrem Haus eine große alte Eiche, genau wie das in meiner Kindheit war ♥


    Henni, Marla und Rieke leben mit ihrer Mama wirklich in einer lustigen Konstellation. Der Papa ist am andern Ende der Welt und irgendwie findet das jeder auch okay. Es zeigt einfach, dass es nicht nur das klassische Mutter-Vater-Kind Leben geben muss um glücklich zu sein. Marla und ihre Schwestern sind trotz dieser Lebensweise richtig glücklich. 


    Was mir gut gefallen hat waren die zwei Storystränge, die in dem Buch vereint sind. Zum einen die Geschichte von Marla und Arvid in der Gegenwart und zum Andern erzählt Arvid ihr die Geschichte von sich und Elaine aus der Vergangenheit. Und Letztere hat mich wirklich auch nachhaltig noch beschäftigt. Sie ist gleichzeitig so schön und doch so traurig und mehr als einmal sind hier dicke Tränchen geflossen. Ich kann Marla und ihre Faszination von Elaine (und ihrer Lebensgeschichte) absolut verstehen!


    Ganz zart wird von Magie erzählt, nicht aufdringlich wie in anderen Fantasybüchern, nein, genauso federleicht wie auch der Schreibstil tritt sie auf und zieht einen in seinen Bann. Man hat irgendwie das Gefühl, dass in unserer Welt und in jedem von uns wirklich ein Funken Magie herrscht, man muss nur daran glauben und es zulassen.


    Wie schon im vorigen Roman, den ich von Karin gelesen habe, spürt man die Liebe zur Landschaft, dieses Mal ist es nicht Afrika, sondern die Bretagne, an die sie ihr Herz verloren hat. Und genau das spürt man in jedem Satz, jeder Erzählung und jeder Beschreibung... Als ob man selbst am Strand stehen und die Louise im Wasser beobachten würde!


    Das Einzige, was ich immer ein wenig "kritisiere" (das hatte ich beim letzten Buch schon angemerkt und eigentlich ist es auch weniger Kritik, als eher eine Überlegung). Warum verstehen sich die Geschwister in deinen Büchern immer so gut?? Wenn ich da an mich und meine Zwillingsschwester und unseren kleinen Bruder denke... Wir haben uns gefühlt täglich die Köpfe eingeschlagen. Gegenseitiges Verständnis? Was ist das? :)))



    FAZIT
    Ein absolut traumhaftes Buch, das mich tief berührt hat. Wie hat Karin es so schön beschrieben? Seelenwarm ♥ 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Lovecoach (ISBN: 9783453272163)

    Bewertung zu "Lovecoach" von Sophie Andresky

    Lovecoach
    Canis-Minor-Artvor 20 Tagen
    Cover des Buches FAKE ROMANCE: Der italienische Gentleman (ISBN: B08LBJ9SWV)

    Bewertung zu "FAKE ROMANCE: Der italienische Gentleman" von Carrie Brigthon

    FAKE ROMANCE: Der italienische Gentleman
    Canis-Minor-Artvor 22 Tagen
    FAKE ROMANCE

    INHALT (Klappentext)

    Vasco De Santos ist höllisch attraktiv, unfassbar charmant und der heißeste Bad Boy New Yorks. Die Frauen sind verrückt nach ihm und keine kann ihm widerstehen. Bis auf eine: Genevieve Fridge.

    Die kühle Schönheit scheint immun gegen Vascos Anziehungskraft zu sein und als die beiden in einer Talkrunde aufeinandertreffen, fliegen die Fetzen. In einer hitzigen Diskussion lassen Genevieves bissige Worte Vasco die Fassung verlieren und ihn zum Gespött der Leute werden.

    Das kann der erfolgsverwöhnte Verführer unmöglich auf sich sitzen lassen.

    Als Vasco kurz darauf durch einen Zufall ein Geheimnis erfährt, das auf keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen darf, nutzt er dies skrupellos aus. Eiskalt erpresst er Genevieve, sich als seine Verlobte auszugeben, bis sein guter Ruf wiederhergestellt ist.

    Doch sehr bald wird Vasco klar: Diese Frau verdreht ihm total den Kopf und aus Fake wird plötzlich echte Zuneigung.


    Aber ist er nicht ein Bad Boy durch und durch?

    Und die haben für die Liebe bekanntlich wenig übrig.

    Oder etwa doch?


    MEINE MEINUNG

    Hätte das Buch in der Buchhandlung vor mir gelegen, dann hätte ich mit Sicherheit zugegriffen. Auch wenn ein Mensch auf dem Cover ist, was ich ja eigentlich immer skeptisch betrachte, finde ich es einfach nur wunderschön. 

    Es war für mich das erste Buch der Autorin in diesem Genre, aber ich habe schon ein anderes gelesen. Ich habe mich direkt wieder sehr wohlgefühlt was den Schreibstil angeht, er ist einfach flüssig, total entspannt und man fliegt dadurch einfach durch die Seiten.

    Über die Protagonistin musste ich am Anfang des Buches ein wenig lachen, weil sie alles in ihrer Wohnung so aktibisch genau positioniert hat. Ja, ich weiß, dass das eine Zwangsstörung ist und ja darüber sollte man nicht lachen, aber ich bin selbst manchmal so. Da kann dann erst entspannt auf der Couch gesessen werden, wenn der dreckige Teller von der Pizza gerade zumindest in der Küche steht. Ich fand es gut, dass Genevieve, die sonst als sehr perfekt dargestellt wird, auch ihre kleinen Macken und Fehler hat.

    Vasco dagegen ist natürlich trotz Bad Boy Image ein Gentleman wie er im Buche steht und verkörpert eigentlich alles, was Frau sich wünschen kann. Dass er sich ausgerechnet von einer eher zurückhaltenden Person den Kopf verdrehen lässt, hätte er wohl selbst nicht gedacht.

    Aber ich finde auch, dass Genevieve nach und nach immer mehr auftaut, besonders als sie in der Toskana ankommen.

    Ach ja die Toskana. Beim Lesen der Beschreibungen, sowohl der Landschaft, als auch des Anwesens, hab ich mich fast gefühlt, als ob ich selbst in den Weinbergen hinterm Haus stehen würde. Ich bekam ich richtig Fernweh und Lust auf eine Reise. Wenn wir dieses Jahr schon nicht wegfahren dürfen (gerade mit meinem Neugeboreren hätte ich das auch vor dem Lockdown nicht riskiert) flüchten wir wenigstens mit so tollen Geschichten wie Fake Romance in den Urlaub.

    Natürlich war das Ende der Geschichte abzusehen, aber ich sehe das bei romantischen Storys nicht so eng. Irgendwie wäre ich sogar enttäuscht gewesen, wenn es nicht so ausgegangen wäre.

    Eine Sache allerdings muss ich noch anmerken. Ich habe es auch bei Instagram schon mehrfach zur Belustigung der Autorin erwähnt und ich bleibe dabei: Wenn ich eine Schwester wie Sky hätte, dann wäre ich lieber ein Einzelkind! :D



    FAZIT
    Ein Buch, dass dich träumen lässt, ein klein wenig das Fernweh stillt und dich mit einem schönen Gefühl zurücklässt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Marvel Spider-Man - Homecoming (ISBN: 9783570178027)

    Bewertung zu "Marvel Spider-Man - Homecoming" von Alex Irvine

    Marvel Spider-Man - Homecoming
    Canis-Minor-Artvor einem Monat
    Spider-Man: Homecoming

    INHALT (Klappentext)

    Nach seinem Aufeinandertreffen mit den Avengers ist Peter Parker alias Spider-Man wieder zurück in seiner Heimat New York. Seit dem Kampf fragt er sich allerdings, ob er mit seinen Fähigkeiten nicht mehr machen sollte, als nur "die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft" zu sein. Gleichzeitig muss Peter auch noch den Alltag als Teenager an der Highschool auf die Reihe bekommen, wo er sich in seine Mitschülerin Liz verguckt hat. Blöd, dass ausgerechnet jetzt ein Bösewicht für Unruhe sorgt, der technisch bestens ausgestattet und von Rachedurst getrieben ist: Vulture...


    MEINE MEINUNG

    Zuerst einmal muss gesagt werden, dass es sich um ein Buch handelt, dass für Kinder ab 10 Jahren geschrieben wurde, aber hey ich bin eben ein großes Kind. Wobei groß auch relativ ist mit meinen 1,66m.

    Aber das ist ein anderes Thema, kommen wir zurück zum Buch! 


    Ich muss ehrlich sagen, dass es ewig her ist, dass ich den Film gesehen habe, daher hat es mir umso mehr Spaß gemacht, noch einmal in die Geschichte einzutauchen.


    Ich fand es grandios, wie der Autor es geschafft hat, auf so wenig Seiten dennoch die komplette Geschichte rund um Peter, Tante May, Liz und Vulture zu erzählen, sodass alles stimmig ist und man sie wirklich von Anfang bis Ende versteht! Für die jüngeren Leser sind die Kampfszenen auch nicht allzu schlimm und heftig geschrieben. Aber dennoch spannend! Ich denke im Allgemeinen ist das Buch an die jüngeren Leser gerichtet, die den Film vielleicht auch einfach noch nicht sehen dürfen von Mama und Papa aus (was bei vielen Marvel Streifen auch völlig berechtigt ist!)


    Peter ist einfach ein ganz ganz toller Charakter, das ist mir beim Lesen einfach wieder aufgefallen. Ich war nur ein wenig verwirrt, weil die ganze Zeit von Michelle die Rede war. Irgendwie hatte ich beim Lesen nicht kapiert, dass damit immer MJ gemeint war.



    Was mich ein bisschen an der Optik des Covers gestört hat, war der rote "Das Buch zum Film" Aufdruck. Ich hätte es vermutlich besser gefunden, wenn es ein Sticker gewesen wäre und man sich selbst aussuchen könnte, ob man ihn dranlässt oder abmacht. (Ich hätte ihn wohl abgemacht)




    FAZIT
    Nicht von der Altersempfehlung abschrecken lassen! Das Buch ist auch ganz toll für große Marvel und Spidy Fans!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Liebesromane, Jugendbücher, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks