Cari_f

  • Mitglied seit 25.09.2015
  • 28 Freunde
  • 262 Bücher
  • 54 Rezensionen
  • 226 Bewertungen (Ø 4.07)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne75
  • 4 Sterne98
  • 3 Sterne48
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Loving Mr. Daniels (ISBN: 9781499516951)

    Bewertung zu "Loving Mr. Daniels" von Brittainy C. Cherry

    Loving Mr. Daniels
    Cari_fvor einem Monat
    Kurzmeinung: Nette Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, aber leichten Schwächen.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches The Bromance Book Club: The utterly charming new rom-com that readers are raving about! (English Edition) (ISBN: B07XHQFLDW)

    Bewertung zu "The Bromance Book Club: The utterly charming new rom-com that readers are raving about! (English Edition)" von Lyssa Kay Adams

    The Bromance Book Club: The utterly charming new rom-com that readers are raving about! (English Edition)
    Cari_fvor einem Monat
    Kurzmeinung: Erfrischend humorvoll und mal etwas ganz Neues.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Where the Crawdads Sing (ISBN: 9780593105412)

    Bewertung zu "Where the Crawdads Sing" von Delia Owens

    Where the Crawdads Sing
    Cari_fvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine ruhige und doch so kraftvolle Geschichte über Vorurteile, Verlust und die Liebe zur Natur. Große Leseempfehlung!
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches The Girl in The Tower: (Winternight Trilogy) (ISBN: 9781473528062)

    Bewertung zu "The Girl in The Tower: (Winternight Trilogy)" von Katherine Arden

    The Girl in The Tower: (Winternight Trilogy)
    Cari_fvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Starke Fortsetzung in atmosphärischem Setting mit einer Protagonistin, die sich nicht unterkriegen lässt.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Die stummen Wächter von Lockwood Manor (ISBN: 9783446266001)

    Bewertung zu "Die stummen Wächter von Lockwood Manor" von Jane Healey

    Die stummen Wächter von Lockwood Manor
    Cari_fvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: 3,5 Sterne - eine wunderbar mysteriöse Geschichte zu Zeiten des 2. Weltkriegs.
    Eine wunderbar mysteriöse Geschichte zu Zeiten des 2. Weltkriegs

    1939: Als der 2. Weltkrieg ausbricht, werden aus Angst vor Bombenangriffen wertvolle Exponate von Londoner Museen auf ferne britische Landgüter evakuiert. Die junge Hetty wurde soeben zur Abteilungsleiterin der Säugetiersammlung des Natural History Museum ernannt und nimmt sich ehrgeizig vor, ihre geliebte Sammlung im Exil so gut wie möglich zu verwalten. Doch schon bald verschwinden auf Lockwood Manor einzelne Exponate und Hetty hat mehr und mehr die Befürchtung, dass es in dem alten Herrenhaus nicht mit rechten Dingen zugeht...


    Wer auf der Suche nach einem Buch ist, das einen in eine völlig andere Zeit versetzt, wird hier fündig. Ich habe mich dank des atmoshärischen Schreibstils von Jane Healy sofort in das England der späten 30er Jahre versetzt gefühlt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Hetty und ihrer neuen Freundin Lucy Lockwood, der Tochter des Hausherren, erzählt. Schon früh kündigt sich an, dass Lockwood Manor ein düsteres Geheimnis verbirgt, dem Hetty auf die Spur kommen möchte. Gekonnt entüllt die Autorin dann nach und nach die mysteriösen Hintergründe dieses Geheimnisses.

    Alles in allem hat mich "Die stummen Wächter von Lockwood Manor" gut unterhalten und mich an Bücher wir "Jane Eyre" erinnert. Ich habe gespannt auf weitere Enthüllungen gewartet und es genossen, Hetty bei ihrer Spurensuche zu begleiten. Insbesondere hat mir auch die besondere Beziehung zwischen Hetty und Lucy gefallen, die die Autorin sehr schön beschrieben hat. Auch die Beschreibung des nervlichen Zustands mancher Charaktere fand ich sehr gut getroffen.

    Nur leider ist das letzte Drittel der Geschichte etwas hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben. Ich bin glücklich mit dem Ende, hätte mir den Weg dahin aber ein wenig anders gewünscht, auch in Bezug auf gewisse Charakterentwicklungen.

    Zusammenfassend gebe dem Roman 3,5 von 5 möglichen Sternen und möchte das Buch allen ans Herz legen, die gerne mysteriöse Geschichten aus vergangenen Zeiten lesen.


    Vielen Dank an hanserblau und LovelyBooks für das kostenlose Printexemplar, das ich im Rahmen eines Gewinnspiels erhalten habe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Harry Potter and the Philosopher's Stone. Illustrated Edition (ISBN: 9781408845646)

    Bewertung zu "Harry Potter and the Philosopher's Stone. Illustrated Edition" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Philosopher's Stone. Illustrated Edition
    Cari_fvor 3 Monaten
    )}
    Cover des Buches Ninth House (ISBN: 9781250313072)

    Bewertung zu "Ninth House" von Leigh Bardugo

    Ninth House
    Cari_fvor 3 Monaten
    )}
    Cover des Buches House of Earth and Blood (Crescent City, Band 1) (ISBN: 9781408884416)

    Bewertung zu "House of Earth and Blood (Crescent City, Band 1)" von Sarah J. Maas

    House of Earth and Blood (Crescent City, Band 1)
    Cari_fvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasywesen in einer Welt der Zukunft. Zunächst gewöhnungsbedürftig, dann aber ein wahres Spektakel.
    Zunächst gewöhnungsbedürftig, dann aber ein wahres Spektakel.

    „House of Earth and Blood“ ist der langersehnte erste Teil der „Crescent City“-Reihe von Sarah J. Maas. Die Geschichte handelt von Bryce, Tochter einer Menschenfrau und eines sehr mächtigen Fae-Mannes. Als ihre beste Freundin Danika ermordet wird, fällt Bryce in ein tiefer Loch der Schuld und Unsicherheit. Daraus kann sie erst Hunt befreien, der als gefallener Engel die Ermittlungen in dem Mordfall zwei Jahre später wieder aufnimmt. Denn es scheint so, als waren höhere Mächte am Werk…

    Wie sehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Ungelogen seit mindestens zwei Jahren habe ich das Buchprojekt verfolgt. Das erste Mal habe ich davon erfahren, als ich auf Sarah J. Maas‘ Pinterest-Account ein kleine, aber feine Pinnwand entdeckt habe, die voll war mit magischen Wesen in dunkel-futuristischen Welten. Denn darum geht es in dem Buch: Eine Welt, viele tausend Jahre in der Zukunft, die von magischen Wesen übernommen wurde und in der Menschen nur noch eine Nebenrolle spielen.

    Spannend finde ich an dem Konzept vor allem die Tatsache, dass die Autorin moderne Technologien wie Handys, Überwachungskameras oder sogar Medizin (wenn auch mit Magie vermischt) in ihre Geschichte integriert. Während der ersten Kapitel fand ich das durchaus verwirrend, aber nach einer Weile habe ich mich gewundert, warum die meisten Fantasy-Geschichten in einer mittelalterlichen Welt spielen – die modernen Technologien bieten doch so viel mehr Möglichkeiten! Ich finde, Sarah J. Maas ist ein fantastisches Setting für diese Geschichte gelungen.

    Die Handlung selbst konnte mich nicht 100% überzeugen. Es ist eine Art Murder-Mystery, in der Bryce als Aushilfsermittlerin eingespannt wird. Dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, weil ich einige der Entwicklungen so nicht vorausgesehen habe. Die zwischenmenschlichen Beziehungen waren wieder gewohnt unterhaltsam und vielschichtig. Auch die romantische Beziehung zwischen Bryce und Hunt beginnt sehr vielversprechend. Doch dann werden Entscheidungen getroffen, die mir persönlich nicht so gut gefallen haben. Auch konnte ich ein paar, wenn nicht sogar zu viele Parallelen zu Maas‘ Protagonistin aus Throne of Glass entdecken. Ich mag die Reihe, aber ich hätte mir da ein wenig mehr Kreativität gewünscht.

    Alles in allem gebe ich dem Buch also 4 von 5 möglichen Sternen. Bis auf ein paar Schwächen sind das Setting, die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander sehr schön ausgearbeitet. Ich empfehle allen Leser*innen dieses Buch, die einmal etwas Neues lesen möchten und die vollends in eine andere, neuartige Welt eintauchen möchten.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)

    Bewertung zu "The Selection" von Kiera Cass

    The Selection
    Cari_fvor 4 Monaten
    Unterhaltsam, aber durchaus mit Vorsicht zu genießen

    Ich finde es sehr spannend, wie ein Leseerlebnis sich über die Zeit verändern kann - als ich The Selection zum ersten Mal gelesen habe, habe ich das Buch regelrecht aufgesogen. Der Bachelor meets The Royals war ein neues Konzept, das mich ziemlich in seinen Bann gezogen hat. Klar, die Handlung ist durchaus problematisch (ein Prinz, dem es völlig frei steht, alles mit den Mädchen zu machen, unter denen er seine zukünftige Frau auswählt; eine Protagonistin, die es selbst mit der Treue nicht so ganz ernst nimmt), aber man kann einfach nicht aufhören zu lesen.

    Inzwischen, vier Jahre später, habe ich das Buch wieder innerhalb von zwei Tagen inhaliert. Gut, das ist bei einer Länge von gut 300 Seiten und meinem Lesetempo auch nicht ganz so schwierig, aber in letzter Zeit habe ich selten so viel gelesen.
    Und The Selection ist immer noch das gleiche Buch wie vor vier Jahren, ABER ich habe sehr stark gemerkt, wie meine Wahrnehmung der Geschichte sich verändert hat.

    Zum einen hat ein anderes Buch, das ich in der Zwischenzeit gelesen habe, mein zweites Leseerlebnis zu The Selection sehr stark beeinflusst.
    Dieses Buch ist Red Queen von Victoria Aveyard und ich bin überrascht, wie viele Parallelen ich zwischen den beiden Handlungen teils sogar unterbewusst gezogen habe. Ständig habe ich erwartet, dass Überwachungskameras auftauchen und die Königin Americas ganz besondere Freundin wird. Allein die Namen der Protagonistinnen! Zwischen America und Mare ist dann auch nicht mehr ganz so viel Unterschied.
    Ich möchte der Autorin keine Kopie unterstellen und jede Geschichte ist auf ihre Art eigenständig und behandelt unterschiedliche Themen, aber für mich haben diese Parallelen das Leseerlebnis von The Selection um einiges Unentspannter gemacht. Ständig habe ich den nächsten Verrat, die nächste Enttarnung um die Ecke kommen sehen.

    Zum anderen habe ich auch gemerkt, dass ich weniger leicht über die problematischen Teile der Handlung, sowie ein, zwei Logiklücken (view spoiler) hinwegsehen kann und mich America inzwischen regelmäßig durch ihre Unentschiedenheit nervt.
    Wie oft ich kopfschüttelnd vor dem Buch gesessen bin... Diese Szenen werden oft durch andere Charaktere oder Gedanken der Protagonistin relativiert, was mir den Eindruck vermittelt, dass Kiera Cass selbst weiß, dass die Dinge anders verlaufen könnten, sie sich aber für diesen Weg bewusst entschieden hat um zu zeigen, welche negative Auswirkungen manche Handlungen haben können. Aber dennoch denke ich an junge Mädchen, die das Buch lesen und sich Americas Verhalten als Vorbild nehmen - wenn auch unterbewusst.

    The Selection hat einen fesselnden Schreibstil, interessante Charaktere und einen insgesamt sehr hohen Unterhaltungsfaktor. Allerdings sollte man das Buch mit Vorsicht genießen und es als pure Fiktion sehen.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Paris war eine Frau (ISBN: 9783499242243)

    Bewertung zu "Paris war eine Frau" von Andrea Weiss

    Paris war eine Frau
    Cari_fvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Einblicke in das künstlerische und literarische Schaffen der Amazonen von Paris.
    Kommentieren0
    )}

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Liebesromane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks