Claudia107

  • Mitglied seit 07.02.2016
  • 25 Freunde
  • 613 Bücher
  • 169 Rezensionen
  • 529 Bewertungen (Ø 4.12)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne184
  • 4 Sterne244
  • 3 Sterne84
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Vergiss das mit der Liebe (ISBN:9783750421509)

    Bewertung zu "Vergiss das mit der Liebe" von Emma Peters

    Vergiss das mit der Liebe
    Claudia107vor 18 Stunden
    Kurzmeinung: Hier wird man super in die Zeit vor 100 Jahren zurückversetzt, allerdings ging mir das Ende dann doch zu schnell.
    Eine Geschichte über das Leben vor über 100 Jahren...richtig gut!

    Klappentext: 

    "Essen, 1913.
    Fräulein sein hinter der Theke im Konsum mit einem weißen Spitzenhäubchen – so stellt sich Käthe die Zukunft vor. Als Dienstmädchen in Stellung nach Den Haag zu gehen, um dort eine Aussteuer zu verdienen, das war etwas für die älteren Schwestern, die strenge Lisbeth und die kränkliche Änne. Was soll Käthe in einem fremden Land, dessen Sprache sie nicht spricht und wo sie vielleicht silberne Löffel bekommt, aber keine Gelegenheit, Bekanntschaften zu machen? Wenn Änne nur erst wieder gesund ist, steht Käthes Plänen nichts mehr im Weg. Es sei denn, es gibt tatsächlich Krieg, aber wer glaubt da schon dran ..."

    In dieser Geschichte wird man richtig gut zurück versetzt in das Leben vor 100 Jahren. Käthe wünscht sich nichts mehr als nach der Schule im "Konsum" eine Lehre zu beginnen. Aber der Vater hat ganz andere Pläne mit ihr und als eines von vielen Kindern einer Familie aus ärmlichen Verhältnissen wird sie nach Holland geschickt um dort als Dienstmädchen zu arbeiten, aber auch um in der Nähe von Änne, ihre nur um ein Jahr ältere aber kränkliche Schwester zu sein, auf die sie ein Auge haben soll. 

    Käthe's Wunsch irgendwann doch noch im "Konsum" arbeiten zu können zerschlägt sich immer mehr als dann auch noch der 1. Weltkrieg ausbricht und Käthe schwere Verluste in ihrer Familie hinnehmen muss. Sie entfernt sich immer mehr von ihrem Elternhaus, da sie der vorbestimmten Zwangsheirat durch ihren Vater und der ungerechten Vorwürfe ihrer Mutter entkommen möchte. 

    Die Hauptprotagonistin Käthe ist für ihr junges Alter eine wirklich starke Persönlichkeit,  was mir richtig gut gefiel. Auch hat die Autorin das damalige Leben richtig gut und glaubwürdig beschrieben.

    Das Ende der Geschichte gefiel mir dann auch sehr gut, wenn es dann auch sehr schnell und abrupt kam. 

    Fazit: Eine wirklich richtig gute Geschichte für alle die gerne historische Bücher lesen und sich in eine Zeit von vor 100 Jahren zurückversetzen lassen wollen. Für mich gibt es eine klare Leseempfehlung und 4 🌟🌟🌟🌟

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Sternenblütenträume (ISBN:9783453423695)

    Bewertung zu "Sternenblütenträume" von Ulrike Sosnitza

    Sternenblütenträume
    Claudia107vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Ein "Wegträumroman" in Zeiten wo man sowas gut gebrauchen kann.
    Ein Wegträumroman verbunden mit aktueller Thematik

    Klappentext: "Nur wenn Liebe im Vertrauen wurzelt, kann sie zum Himmel wachsen

    Die Hochzeitsfotografin Nina braucht eine neue Wohnung und einen neuen Mann. In dieser Reihenfolge. Seit sie wieder Single ist, lebt sie notgedrungen bei ihren Eltern, und das hält sie einfach nicht aus. Da trifft sie auf einer sonnendurchfluteten Lichtung im Wald auf den Schulsozialarbeiter Felix, der so gerne Bäume umarmt. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Und er in sie. Alles ist perfekt. Sogar die riesige Narbe auf ihrem Bauch stört ihn nicht. Doch dann entdecken die beiden, welch schreckliches Geheimnis sie verbindet."

    Auch dieses Buch der Autorin besticht wieder durch seinen flüssigen und leichten abgenehmen Schreibstil und lässt einen Eintauchen und einem den Alltag vergessen. Zudem lädt die Geschichte förmlich dazu ein mal wieder einen Waldspaziergang zu unternehmen. Dabei werden aber auch aktuelle Themen aufgegriffen wie z.B. Dating-Apps, Wohnungsnot, Fahrerflucht und deren Folgen, Jugendliche bei der Suche nach dem richtigen Beruf und die verbundene Hilfe durch einen Schulsozialarbeiter und Menschen, kurz vor der Rente und das Gefühl bald nicht mehr gebraucht zu werden. 

    Fazit: Mir hat der Roman wirklich gut gefallen, vielleicht an manchen Stellen etwas viele Zufälle, aber insgesamt ein wirklich schöner Wegträumroman in einer Zeit, wo man das durchaus gebrauchen kann. Ich vergebe hier eine klare Leseempfehlung und 4 🌟🌟🌟🌟 und hoffe von der Autorin bald wieder neuen Lesestoff schmökern zu dürfen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Liebes Kind (ISBN:9783957131522)

    Bewertung zu "Liebes Kind" von Romy Hausmann

    Liebes Kind
    Claudia107vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Diese Geschichte gibt die bedrückende Stimmung der Story sehr gut wieder.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Night of Crowns. Spiel um dein Schicksal (ISBN:9783833741487)

    Bewertung zu "Night of Crowns. Spiel um dein Schicksal" von Stella Tack

    Night of Crowns. Spiel um dein Schicksal
    Claudia107vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Geheimnisvoll, gruselig, eklig und dramatisch, aber durchaus hörenswert und macht neugierig auf den 2. Teil.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Heideglut (ISBN:9783869743424)

    Bewertung zu "Heideglut" von Claudia Kröger

    Heideglut
    Claudia107vor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Achtung, Verbrennungsgefahr! ♨ Ein spannender Krimi! Konnte mich begeistern!
    Ein spannender und feuriger Krimi!

    Inhaltsangabe: "In der Lüneburger Heide brennt es lichterloh. Zuerst sieht alles nach einem unglückseligen Zufallsbrand aus, entfacht durch pure Unachtsamkeit. Bei den Löscharbeiten wird jedoch eine verkohlte Leiche gefunden. Das ruft Kommissarin Katharina von Hagemann und ihre Kollegen auf den Plan – war es ein Unfall oder Mord?"

    Das Hörbuch besteht aus 1 MP3-CD  (532 Minuten) und wird von Svenja Pages gelesen. Im Prinzip hat sie es auch ganz gut gemacht,  wobei es am Anfang doch sehr monoton rüber kam. Mit der Zeit gewöhnte ich mich daran bzw. es wurde besser.

    Die Story selber fand ich sehr spannend umgesetzt und auch von der Kommissarin erfährt man viel aus dem privaten Umfeld,  was mir die Figuren oft sehr sympathisch erscheinen lässt.

    Fazit: Ein spannendes Hörbuch, dass ich auf jeden Fall empfehlen kann und das mir wirklich gut gefallen hat und mich mitfiebern ließ. 

    Kommentare: 4
    4
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Rätsel des Pferdeamuletts (ISBN:9783505143212)

    Bewertung zu "Das Rätsel des Pferdeamuletts" von Karin Müller

    Das Rätsel des Pferdeamuletts
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Godje und das Pferd Arion haben mein Herz erobert verbunden mit einer wirklich rätselhaften Geschichte um ein Amulett! Lesenswert! 😍
    Geheimnisvoll, mystisch und eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier!

    Hier handelt es sich um den 1. Band eines Jugendbuches.

    Godje, die nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Großmutter "Nana" lebt bekommt an ihrem 14. Geburtstag ein Amulett geschenkt,  dass in einem Päckchen vor der Haustür liegt, nur mit ihrem Namen "Für Godje" versehen! 

    Plötzlich fühlt sich Godje zu Pferden hingezogen und hat seltsame Visionen. Besonders der Hengst Arion hat es Godje angetan und auch er "frisst Godje förmlich aus der Hand". Die Beiden verbindet etwas ganz besonderes. Obwohl Godje vorher Angst vor Pferden hatte lernt sie zum Missfallen ihrer Nana das Reiten am angrenzenden Gestüt und kommt dabei einem Familiengeheimnis immer näher.  

    Was genau verheimlicht ihr ihre Großmutter und was hat es mit dem Amulett auf sich?

    Fazit: Spannend erzählt die Autorin hier eine wirklich emotionale und geheimnisvolle Geschichte und eine tiefe Freundschaft und Verbundenheit zwischen einem Mädchen und einem Pferd. Zu gerne würde ich nun wissen wie die Geschichte von Godje und dem Hengst Arion weitergeht. Aber da muss ich mich wohl noch etwas gedulden!   

    Klare Leseempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 für diese außergewöhnliche und spannende Geschichte mit dem wunderschön gestaltenem Cover! 😍

    Kommentare: 3
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Sei mir ein Vater (DAISY Edition) (ISBN:9783839852590)

    Bewertung zu "Sei mir ein Vater (DAISY Edition)" von Anne Gesthuysen

    Sei mir ein Vater (DAISY Edition)
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Familiengeschichte und die Suche nach einem Bild in 2 Zeitebenen verfasst! Kann man hören...muss man aber nicht!
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Um 180 Grad (ISBN:9783825152376)

    Bewertung zu "Um 180 Grad" von Julia C. Werner

    Um 180 Grad
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Dieses Buch lässt einen nicht kalt...mich hat es jedenfalls sehr berührt! 😢
    Holocaust...NIEMALS vergessen und NIEMALS wieder passieren!

    Inhaltsangabe: "Lennard und seine Freunde werden beim Sprühen von Graffiti an einem Altenheim erwischt. Um seine Schulden bei seinen Eltern abzuarbeiten muss Lennard von seinen Eltern aus als Lesepate in diesem Altenheim dienen. Er hat darauf überhaupt keinen Bock! Ihm wird Frau Silberstein zugewiesen, eine liebenswerte alte Dame, die immer friert. Am Liebsten würde Lennard alles hinschmeißen wäre da nicht Lea, die ihre Großtante regelmäßig besucht und die Lennard einfach nur toll findet.  


    Aber was hat es mit dem ewigen Frieren von Frau Silberstein auf sich? Und hat Lennard überhaupt eine Chance bei Lea?


    Hier handelt es sich um ein Jugendbuch und es ist auch in Jugendsprache verfasst. Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil zurecht zu kommen.  Aber die Autorin hat sich was dabei gedacht, denn sie möchte die Jugendlichen mit diesem Schreibstil für diese Geschichte gewinnen. 


    Lennard ist ein liebenswerter 14jähriger, der in dieser Geschichte eine unglaubliche Wandlung durch macht. Er macht Dummheiten, für die er später auch gerate steht, verliebt sich zum ersten Mal in ein Mädchen, bei der er wohl keine Chancen hat. Auch Frau Silberstein wächst ihm immer mehr ans Herz und als er erfährt, dass sie die Einzige aus ihrer Familie ist, die das KZ überlebt hat, fühlt er sich für sie verantwortlich und kümmert sich liebevoll um sie. 


    Frau Silberstein erzählt irgendwann immer mehr von ihren Erfahrungen im KZ, ihren furchtbaren Erlebnissen, denen man ungläubig zu hört. Aber trotz ihrer wirklich schrecklichen Erfahrungen ist sie eine so liebevolle Person, sehr sensibel in Bezug auf Lennard und trotz ihrer Vergangenheit kein bisschen vergrämt. Für mich persönlich ist Frau Silberstein die eigentliche Heldin in dieser Geschichte. 


    Auch Lennard erkennt durch die grausamen Schilderungen von Frau Silberstein seine eigenen Probleme (Liebeskummer, erste Liebe, Streit mit Freunden, Schule) anders zu betrachten und mit was für schreckliche Dinge sich Frau Silberstein in jungen Jahren gegenüber stand, die in keinem Verhältnis zu seinen "Problemen" stehen.


    Zum Ende hin hatte ich Tränen in den Augen und einen dicken Kloß im Hals. Auch jetzt beschäftigt mich noch dieses Buch, obwohl ich es schon ein paar Tage zu Ende gelesen habe. 


    Fazit: Dieses Buch wühlt einen auf, macht nachdenklich. Die letzten Zeitzeugen vom Holocaust sterben weg. Aber wir dürfen diese schlimme Zeit nicht vergessen. Wir sollten uns zwar als Deutsche nicht mehr schuldig fühlen, aber sowas darf NIEMALS wieder passieren. 


    Sehr sensibel führt die Autorin in diesem Buch die Jugendlichen zu diesem Thema heran. Sehr gerne vergebe ich hier eine absolute Leseempfehlung für diese aufwühlende Geschichte,  nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene! 🌟🌟🌟🌟🌟

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Haus der Frauen (ISBN:9783103900033)

    Bewertung zu "Das Haus der Frauen" von Laetitia Colombani

    Das Haus der Frauen
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine leise Geschichte, die mich unglaublich beeindruckt hat: faszinierend und imponierend! 🖒
    Beeindruckende Geschichte! Sehr zu empfehlen! 🖒

    Auszug aus dem Buch "Das Haus der Frauen":

    "Als eines Tages ein furchtbarer Brand im Wald ausbrach, schauten die Tiere der Katastrophe wie gelähmt zu. Nur ein kleiner Kolibri setzte sich in Bewegung, füllte seinen Schnabel mit Wasser und warf kleine Tropfen auf die Flammen.

    Armer Verrückter, sagte das Gürteltier, damit wirst du das Feuer nicht löschen. 

    Ich weiß, gab der Kolibri zurück. Aber wenigstens habe ich meinen Beitrag geleistet."

    Diese Geschichte wird in 2 Zeitebenen erzählt. Einmal geht es um Blanche Peyron, die als Widerstandskämpferin trotz ihrer gesundheitlichen Problemen, vor 100 Jahren in Paris ein Frauenhaus aufbaut. Eine unglaublich starke Frau, die bis zu ihrem Tod für ihre Sache kämpft. 

    Und dann geht es im Heute um Solene, die als erfolgreiche Anwältin in Paris arbeitet. Aber als sich ein Mandant vor ihren Augen das Leben nimmt zieht es ihr die Füße unter den Boden weg. Sie fällt in eine tiefe Depression, rappelt sich langsam wieder auf und arbeitet ehrenamtlich als Schreiberin in diesem Frauenhaus. Dort trifft sie erstmal auf Widerstand,  Skepsis der Frauen ihr gegenüber.  Doch ganz langsam kommen die Bewohnerinnen auf sie zu und sie kann mit ihren Briefen etwas bewirken. Zudem erkennt Solene, dass es noch schlimmere Schicksale gibt als ihr eigenes. Dagegen ist ihres ein Klacks! Solene findet in dem Frauenhaus Freundschaft,  aber auch zu sich selbst zurück, erkennt was ihr wirklich wichtig ist und setzt einen Traum, den sie als Jugendliche hatte, in die Realität um.

    In diesem Buch findet man keine wörtliche Rede (was mich persönlich immer etwas abschreckt), trotz allem ist es nicht langweilig, die Autorin setzt die wörtliche Rede mit einer anderen Schriftart ein.

    Fazit: Laetitia Colombani (was für ein schöner Name) hat hier wieder ein besonderes Buch geschrieben über starke Frauen, die sich nicht unterkriegen lassen. Mit ihrer ganz eigenen Art und ihrem besonderen Schreibstil, über Frauen die in Not geraten sind, sich aber wieder aufrappeln. Einmal angefangen zu lesen kann man nicht mehr aufhören und man will wissen wie es zu Ende geht. Von mir bekommt dieses Buch eine klare Leseempfehlung und ich hoffe, dass ich von dieser Autorin noch viele weitere Bücher lesen darf.

    Kommentare: 2
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben (ISBN:9783957130556)

    Bewertung zu "Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben" von Anne-Laure Bondoux

    Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Diese Geschichte besteht nur aus E-Mails und gefiel mir richtig gut! Nur der Schluss ließ mich enttäuscht zurück!
    Kommentieren0
    )}

    Über mich

    🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟 Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz) 😉 🐛🐛🐛🐛🐛
    • weiblich
    • 04.02.2016

    Lieblingsgenres

    Science-Fiction, Romane, Jugendbücher, Fantasy, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks