C

Claudia107

  • Mitglied seit 07.02.2016
  • 61 Freunde
  • 1.112 Bücher
  • 402 Rezensionen
  • 776 Bewertungen (Ø 4,14)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne285
  • 4 Sterne338
  • 3 Sterne129
  • 2 Sterne22
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Geheimnis von Lorraine (ISBN: B09WF94CWV)

    Bewertung zu "Das Geheimnis von Lorraine" von Jana Engels

    Das Geheimnis von Lorraine
    Claudia107vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Eigentlich eine interessante Geschichte, aber sehr dramatisch mit vielen seltsamen Geheimnisse und einer naiven Protagonistin
    Kommentieren0
    Cover des Buches Das Haus der schönen Dinge (ISBN: B07GRTXJDC)

    Bewertung zu "Das Haus der schönen Dinge" von Heidi Rehn

    Das Haus der schönen Dinge
    Claudia107vor 3 Tagen
    Kurzmeinung: An sich eine interessante Geschichte, die aber einige Längen aufweist und anfangs kam ich mit den vielen Protagonisten durcheinander!
    Interessante Geschichte über ein jüdisches Kaufhaus im Herzen von München

    Inhaltsangabe: "Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Zwar begegnet seine Frau Thea Jacobs Enthusiasmus mit einer gewissen Skepsis, doch der Erfolg des Kaufhauses belehrt sie eines Besseren.

    Tochter Lily übernimmt das Kaufhaus am Münchner Rindermarkt in den goldenen 20ern und wähnt sich am Ziel aller Wünsche. Eine glückliche Zukunft scheint auf die Familie zu warten, doch als die Nazis die Macht ergreifen, müssen die Hirschvogls erleben, wie sich Bayern und München, das für sie stets Heimat war, plötzlich gegen sie wendet."

    Dieses Hörbuch besteht aus 2 CD`s, hat eine Laufzeit von 1046 Minuten und wird von Lisa Rauen an sich auch sehr gut eingelesen. Manchmal hat es sich zwar etwas gestelzt angehört und was ich auch nicht so toll fand, dass die Protagonistinnen zum Ende hin, obwohl schon wesentlich älter als am Anfang sich immer noch wie junge Mädchen angehört haben, denn die Geschichte spielt vom Ende des 19. Jahrhundert bis in die 50erJahre. 

    Das jüdische Kaufhaus Hirschvogl in München ist zwar fiktiv, aber es könnte sich durchaus so oder so ähnlich abgespielt haben und ich fand es sehr interessant wie die Modernisierung der Kaufhäuser in dieser Geschichte beschrieben wurden. Auch der Judenhass wird hier wirklich gut nahegebracht und es ist wirklich unglaublich, was die Juden in der damaligen Zeit erleiden mussten. 

    Leider hat das Hörbuch auch seine Längen, teilweise wurde es mir zu ausführlich geschildert und man hatte das Gefühl, dass man nicht vom Fleck kommt. Die Geschichte selber, insbesondere über die Familie Hirschvogl, fand ich allerdings sehr interessant. Am Anfang habe ich mir allerdings sehr schwer getan die vielen Protagonisten einzuordnen, was sich aber - um so weiter ich mit dem Hörbuch vorankam - gegeben hat. 

    Fazit: Eine wirklich interessant Geschichte über die jüdische Familie Hirschvogl, die ein gutgehendes Kaufhaus in München führten und mit ihren Ideen, Fleiß und ständiger Modernisierung erfolgreich waren. Auch wenn es dieses Kaufhaus in München nie gegeben hat hätte sich alles so oder so ähnlich zutragen können, vor allem wie es den Juden im 3. Reich ergangen ist. Wer sich für historisches interessiert, auch mit dem Aufbau eines Kaufhauses Ende des 19. Jahrhunderts wird hier seine wahre Freude haben. 

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Herzklopfen in Little Falls (Verliebt in Little Falls-Reihe 2) (ISBN: B09YVLGYY1)

    Bewertung zu "Herzklopfen in Little Falls (Verliebt in Little Falls-Reihe 2)" von Karin Bell

    Herzklopfen in Little Falls (Verliebt in Little Falls-Reihe 2)
    Claudia107vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Wenn es den Ort Little Falls wirklich gäbe...ich würde definitiv mal dorthin reisen wollen! :-)
    Freue mich jetzt schon auf den 3. Teil...

    Inhaltsangabe: "Nach einer gescheiterten Beziehung hat Audrey die Nase voll von Männern und der großen Liebe. Trotzdem freut sie sich, als ihre Freundin Jenna sie bittet, ihre Trauzeugin zu werden. Leider bedeutet das auch, dass sie sich mit Clayton zusammenraufen muss, der schon als Kind keine Gelegenheit ausgelassen hat, einen Streit zu beginnen …

    Es gibt zwei Dinge, mit denen Clayton sich auskennt: Frauen und Bauleitung. Doch als sein Bruder Cole ihn bittet sein Trauzeuge zu werden und er ausgerechnet mit Audrey zusammenarbeiten muss, scheint sich all das, was er zu wissen glaubte, in Luft aufzulösen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, soll Clayton auch noch mit Audrey das Bed & Breakfast ihrer Tante renovieren. Na, ob das gut gehen kann …?"

    Schon den 1. Teil "Neuanfang in Little Falls" habe ich geliebt und als ich sah, dass es einen 2. Teil, nämlich "Herzklopfen in Little Falls" gibt, war ich sofort Feuer und Flamme und wollte auch diese Geschichte unbedingt lesen. Und ich habe es nicht bereut. Es ist einfach wunderschön wieder nach Little Falls zurück zu kommen und wieder die netten und auch etwas schrulligen Bewohner dort weiter zu begleiten. 

    Im 1. Teil geht es um den Ältesten der Cassidy Brüder Cole, im 2. Teil um den Mittleren, Clayton, der etwas selbstverliebt ist, aber sein Herz auf dem rechten Fleck hat. Es ist einfach wunderschön zu lesen wie sich Audrey und Clayton eigentlich hassen, weil sie sich an ihre Kindheit zurück erinnern, wo sie wie Katz und Maus waren und plötzlich wandelt sich da etwas in Beiden als sie sich nach vielen Jahren wieder in Little Falls treffen. Natürlich sind die Bewohner von Little Falls nicht so ganz unschuldig, dass die Beiden sich immer wieder über den Weg laufen und viele Stunden miteinander verbringen "müssen". ;-) Richtig toll fand ich auch, dass in diesem Buch eine Fellnase mitspielt, Audreys Hund, der mit wirklich witzigen Episoden überrascht. 

    Fazit: Eine soo schöne und süße Geschichte, welche einem den Alltag versüßt und es ist wie nach Hause kommen nach Little Falls. Es wird nun auch noch einen 3. Teil geben, wo es um den Jüngsten der 3 Cassidy-Brüder geht, nämlich um Chase. Ich freue mich schon jetzt wieder nach Little Falls zu reisen und alte Bekannte wieder zu treffen. 

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Know Us 1. Know me again (ISBN: 9783969760109)

    Bewertung zu "Know Us 1. Know me again" von Jette Menger

    Know Us 1. Know me again
    Claudia107vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Schreibstil ist super, aber mir fehlte es hier an Tiefe und das ständige Hin und Her der Protagonisten nervte mich irgendwann!
    Für Jugendliche sicherlich okay....

    Klappentext: "Die Studentin June kommt vor Aufregung fast um: Kian, ihr bester Freund aus der Schulzeit, kehrt aus Australien zurück in ihre Heimatstadt Bath und zieht zu ihr in die WG. Doch die Zeit ist in den letzten Jahren nicht stehen geblieben. Der einst pummelige Kian hat Muskeln und Tattoos und die früher aufgedrehte June ist schüchtern und zurückhaltend geworden. Die Anziehung zwischen ihnen ist jedoch nicht zu übersehen. Es funkt gewaltig und June kann sich Kians Flirts kaum entziehen. Wären da nicht die Geheimnisse der Vergangenheit …"

    Dieses Jugendbuch wollte ich unbedingt lesen, denn der Klappentext hat mich wahnsinnig neugierig gemacht.  Und ich muss sagen der Schreibstil ist auch unglaublich flüssig zu schmökern, aber die Story konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Die Grundidee ist auf jeden Fall genial, aber ich hatte irgendwann das Gefühl, dass die Protagonisten nur noch auf der Stelle treten und mal ehrlich, echte Freunde können sich alles erzählen, aber June und Kian reden nur um den heißen Brei herum. 

    Vielleicht bin ich für diese Lektüre einfach schon zu alt, denn das ständige Hin und Her, das Augenrollen und Gestöhne der Protagonisten ging mir irgendwann tierisch auf den Sender. Leider sind auch einige Fehler in dem Buch, die mich auch gestört haben. 

    Es handelt sich hier um eine Trilogie, allerdings werden in dem nächsten und im 3. Band immer andere Personen behandelt, die hier im 1. Band nur Nebenrollen haben. Aber da ich zwar die Grundidee gut fand, mich die Story nicht komplett abholen konnte werde ich die Folgebände wohl nicht weiter verfolgen. 

    Fazit: Für Jugendliche sicherlich ein gutes und interessantes Buch, denn die Thematik ist im Prinzip auch echt gut. Der Schreibstil ist auch unglaublich flüssig zu lesen, aber mich konnte die Story nicht komplett überzeugen. Vermutlich bin ich einfach schon zu alt dafür. 

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Flüssiges Gold (ISBN: 9788728094716)

    Bewertung zu "Flüssiges Gold" von Paolo Riva

    Flüssiges Gold
    Claudia107vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Richtig gute Geschichte, die einen nicht nur nach Italien entführt, sondern einen miträtseln lässt! Bin begeistert! 🤗
    Kommentieren0
    Cover des Buches Nur fast am Boden zerstört (ISBN: 9783570166086)

    Bewertung zu "Nur fast am Boden zerstört" von Sophie Gonzales

    Nur fast am Boden zerstört
    Claudia107vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Echt süße Geschichte, wobei auch ein paar Längen dabei sind und ich die Eltern etwas anstrengend empfunden habe. Aber absolut lesenswert! 😍
    Süße Geschichte....


    Klappentext: "Will Tavares ist der perfekte Sommerflirt – witzig, attraktiv und liebevoll – aber gerade als Ollie denkt, er hätte sein Happy End gefunden, enden die Sommerferien und Will antwortet nicht mehr auf seine Nachrichten. Um die Sache noch schwieriger zu machen, muss Ollie wegen eines Familiennotfalls ans andere Ende der USA ziehen. Was ihm deutlich weniger ausmacht, als er herausfindet, dass er von jetzt an auf dieselbe Schule wie Will geht – nur dass dieser Will nichts mit dem Jungen zu tun hat, mit dem Ollie seinen Sommer verbracht hat. Dieser Will ist ein Basketball-Crack, bekennt sich nicht zu seiner Sexualität und ist obendrein ein ziemlicher Idiot. Ollie denkt nicht daran, Will hinterherzutrauern. Doch dann taucht Will „zufällig“ ständig in Ollies Nähe auf: vom Cafeteria-Tisch bis hin zu Ollies Musikkurs. Und Ollies Entschluss gerät gehörig ins Wanken …"


    Dieses Jugendbuch über eine homosexuelle Beziehung ist schon etwas ganz besonders. Man liest über das ganze Buch aus der Sicht von Ollie und erfährt so viel über seine Gedanken und seine Gefühle. Er hatte einen tollen Sommer, denn er hat sich in den attraktiven Will verliebt, wusste aber auch, dass es nur einen Sommer lang andauert, denn danach geht es wieder in seine Heimat zurück. Doch seine Eltern beschließen in der Nähe von der todkranken Tante zu bleiben, um sie und ihre Familie zu unterstützen. Ollie kommt an eine neue Schule und ausgerechnet ist dort auch Will Schüler, der sich nach dem Sommerflirt nicht mehr bei ihm gemeldet hat. Auch jetzt verhält er sich so als ob er Ollie gar nicht kennt, denn Will will sich vor seinen Freunden auf keinen Fall outen. 

    Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen und man bekommt hier einen guten Einblick über die Gefühle eines Jugendlichen. Allerdings hat sie auch ein paar Längen und ich fand die Erwachsenen in diesem Buch, vor allem Ollies Mutter teilweise sehr anstrengend. Trotzdem wollte ich unbedingt wissen wie das Buch zu Ende geht und ich konnte das Kribbeln zwischen Ollie und Will wirklich spüren. Ollie ist ein toller Charakter, den ich sehr lieb gewonnen habe. 

    Fazit: Ein tolles Jugendbuch über das Thema Homosexualität und mit was für Schwierigkeiten und Probleme sich die Jugendlichen in diesem Bereich auseinandersetzen müssen. Ich habe das Buch wahnsinnig gerne gelesen und wollte unbedingt wissen wie es zu Ende geht. Da es hierzu eine Vorgeschichte gibt habe ich mir diese kurzerhand auf mein Ebook geladen, die ich möglichst zeitnah noch lesen möchte...und ich freue mich darauf wieder bei Ollie zu sein. ;-)



    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Gleichung mit zwei Unbekannten (ISBN: 9783869749976)

    Bewertung zu "Gleichung mit zwei Unbekannten" von Cara Feuersänger

    Gleichung mit zwei Unbekannten
    Claudia107vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Auch wenn die Hauptprotagonistin anfangs eine ziemliche Beißzange war ist die Geschichte wirklich kurzweilig und hörenswert!
    Wenn dein Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird....

    Inhaltsangabe: "Cate O’Reilly liebt Zahlen. Mit Menschen hat sie dagegen Schwierigkeiten – die scheinen sie aus irgendeinem Grund immer falsch zu verstehen. Darum schottet Cate sich ab. Sie konzentriert sich auf ihre Karriere bei einer Hamburger Bank und genießt den Luxus ihres schicken Hafencity-Appartments. Cates Leben ist genau so, wie es sein soll: ordentlich, planbar, unter Kontrolle.
    Bis unverhofft ihre irische Cousine Joanne vor der Tür steht – mitsamt einer Straßenkatze, die sie irgendwo aufgelesen hat. Der Überraschungsbesuch bringt nicht nur Cates heißgeliebte Wohnung durcheinander, sondern ihr gesamtes Leben. Plötzlich klappt gar nichts mehr: Bei der Arbeit kommt es zu einer Meuterei in Cates Team. Joanne weckt Erinnerungen an ein traumatisches Ereignis aus der Vergangenheit. Und dann ist da noch der charmante aber eigenwillige Matthis, der Cates Herz zu ganz unvernünftigen Dingen verführt ..."

    Dieses Hörbuch habe ich als Download gehört, es hat eine Spieldauer von 500 Minuten und wird von Carolin-Therese Wolff hervorragend gelesen. Ich habe ihrem Vortrag jedenfalls sehr gerne gelauscht und es war keine Minute langweilig. 

    Ich muss zugeben, dass ich mir mit der Protagonistin Cate anfangs etwas schwer tat, denn sie ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Beißzange und daher nicht wirklich sympathisch. Aber je weiter man in der Story voran kommt erfährt man natürlich auch Dinge von ihr die sie schwer traumatisiert haben und man versteht warum sie so introvertiert ist. Aber Gott sei Dank gibt es da ja ihre Cousine Joanne, die plötzlich in ihr Leben platzt und die so herzerfrischend ist und ihr auch Denkanstöße gibt. Und es gibt auch Matthis, der in Cate wohl etwas sieht, was andere eben nicht sehen und der sie aus ihrer zugeknöpften Art herauskitzelt. 

    Die Autorin Cara Feuersänger entführt uns hier zudem an wunderbare Schauplätze, da ist einmal natürlich Hamburg, wo die Protagonistin Cate lebt, dann reisen wir mal zur Ostsee und auch nach Irland. Sie hat das alles wunderbar beschrieben und ich fühlte mich dadurch direkt dabei und wie auf einer Reise mitgenommen. 

    Fazit: Auch wenn einem die Protagonistin Cate anfangs nicht wirklich sympathisch ist, so macht sie doch eine gute Entwicklung in dieser Geschichte durch und man merkt, dass Matthis etwas aus ihr herauskitzelt und dadurch eine starke Veränderung bei Cate von statten geht. So ganz konnte mich die Liebesgeschichte zwar nicht überzeugen, aber die Schauplätze, die Nebencharaktere und auch die Story haben mir gut gefallen. Das Hörbuch ist auf jeden Fall lauschenswert. 

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Ein zauberhafter Sommer in der Bretagne (Küsse auf Französisch 3) (ISBN: B09T3WP5GV)

    Bewertung zu "Ein zauberhafter Sommer in der Bretagne (Küsse auf Französisch 3)" von Angelika Lauriel

    Ein zauberhafter Sommer in der Bretagne (Küsse auf Französisch 3)
    Claudia107vor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne Reise in die Bretagne, wenn auch etwas vorhersehbar.
    Wenn man seinen Schwarm aus der Jugendzeit wieder trifft...

    Inhaltsangabe: "Camille freut sich auf ein paar unbeschwerte Tage in der Bretagne. Dass neben ihren Freunden Falko und Greta ausgerechnet Samir mitkommt, mit dem sie noch eine Rechnung offen hat, löst allerdings gemischte Gefühle in ihr aus. Doch sie beschließt, sich ihre Zeit in dem malerischen Penmarch nicht verderben zu lassen und mit den beiden liebenswerten und kauzigen alten Franzosen in ihrer Nachbarschaft, die so manche Geschichte zu erzählen haben, fühlt sich Camille bald wie zu Hause – erst recht, als Falko bei ihr Schmetterlinge im Bauch weckt. Doch dann bricht ein Unwetter über den idyllischen Küstenort herein und überrascht Camille auf dem Weg ins Dorf. Ihre Freunde sind in Aufruhr, einer von ihnen ganz besonders … "

    Hier werden wir von der Autorin Angelika Lauriel auf einen Kurztrip mit 4 Freunden in die Bretagne entführt. Der Schreibstil ist durchwegs flüssig und es ist etwas leichtes, auch ein wenig vorhersehbar, aber genau die richtige Urlaubslektüre. 

    Okay, Camille ist ein wenig wankelmütig, aber trotzdem nicht unsympathisch. Besonders nach der Hälfte hat mir gut gefallen wie sie sich mit der älteren Französin Englantine anfreundete und sie überredete sich nie geöffnete Briefe ihrer besten Freundin anzunehmen. Da kam dann auch direkt etwas Spannung auf und man wollte jetzt unbedingt wissen was es mit diesen Briefen auf sich hat. 

    Die 4 Freunden müssen in ihren wenigen Urlaubstage auch eine Challenge von ihren "zuhausegebliebenen Freunden" bewerkstelligen. Das war zwar ganz nett, aber manchmal auch etwas übertrieben und aufgesetzt, obwohl es auch wiederum lustig war. 

    Das Ende war dann so wie ich es vorausgesehen habe und ich war damit zufrieden und glücklich.

    Fazit: Eine wunderschöne Reise mit 4 Freunden in die Bretagne, zwar etwas vorhersehbar, aber eine Wohlfühlgeschichte und genau die richtige Lektüre für einen Urlaub. Mir hat es jedenfalls gefallen. 

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Das Lied des Waldes (ISBN: 9783453273689)

    Bewertung zu "Das Lied des Waldes" von Klara Jahn

    Das Lied des Waldes
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Zwei Frauen, die eine lebte im Mittelalter, die andere im Hier und Jetzt und eine alte Eiche, die die Beiden verbindet! 🌳🍁🍃
    Wenn die Bäume im Wald ihre Geschichten erzählen könnten....

    Klappentext: "Nach dem Tod ihrer Mutter kehrt Veronika in ihr Elternhaus im Nürnberger Reichswald zurück, um dessen Verkauf abzuwickeln. Ganz ungelegen kommt ihr diese Flucht aufs Land nicht: Ihre Ehe liegt in Scherben, von ihrem Job und sich selbst ist sie entfremdet. Die Kindheitserinnerungen in dem alten Forsthaus und das Wiedersehen mit ihrer Jugendliebe überwältigen Veronika – da entdeckt sie alte Aufzeichnungen über Anna Stromer, die sich im 14. Jahrhundert mit Pioniergeist für den Schutz des Waldes eingesetzt hat. In Annas Geschichte findet sie Trost und Inspiration, und es entwickelt sich ein besonderes Band zwischen den beiden Frauen, denen derselbe Ort durch die Zeiten hindurch Kraft gibt."

    Dieser Roman wird in 2 Zeitebenen erzählt, einmal die Geschichte von Veronika, die im Heute lebt und einmal von Anna, die im Mittelalter lebte. Beide sind dem Nürnberger Reichswald verbunden, die eine mehr, die andere wenige und die Autorin schafft es wunderbar uns mit in den Wald zu nehmen und vieles zu erklären und uns so den Wald näher zu bringen, was ich faszinierend fand. Die Geschichte ist eher ruhig, aber nimmt zum Ende an Fahrt auf und dann überschlagen sich die Ereignisse. 

    Annas Geschichte hat mich wirklich unglaublich fasziniert und ihre Verbundenheit zum Wald und der Natur war wirklich greifbar. Sie wurde durch ihren Vater sehr unterdrückt, denn die Meinung einer Frau zählte damals eben so gut wie nichts. Trotzdem ging sie ihren Weg und zum Ende lebte sie so wie sie sich das wünschte.

    Veronika hat sich schon immer von Anderen irgendwie leiten lassen, wollte mehr für sich selbst, ist sich aber dabei untreu geworden. Sie studierte um ihrem Elternhaus zu entfliehen, ging eine Ehe ein und bekam eine Tochter. Doch im Endeffekt steht sie am Ende alleine da, denn ihr Mann bereist die Welt um sich selbst zu finden und ihre Tochter geht nach dem Abitur auch für ein Jahr ins Ausland. Dann verliert Veronika auch noch ihren Job und sie versucht sich was Neues aufzubauen in der Hoffnung, dass der Verkauf des Forthauses ihrer inzwischen verstorbenen Eltern genügend Geld einbringt. Auch hier trifft Veronika wieder vorschnell Entscheidungen, die sie so nicht wollte und um zu retten was zu retten möglich ist findet sie Stück für Stück zu sich selbst zurück.

    Fazit: Es ist eher ein leiser Roman, der mich persönlich aber fasziniert hat. Ich war hier Dank der Autorin im Wald und habe vieles über und im Wald besser durch sie verstehen gelernt. Okay, Veronika ist nicht immer ganz ehrlich zu sich, ihrer Familie und ihrer Freundin, aber das machte sie um so authentischer. Anna hat mich dagegen fasziniert und das Leben in der damaligen Zeit wurde hier sehr gut rübergebracht. Ich bin jetzt neugierig auf Klara Jahn`s Roman "Die Farbe des Nordwinds". 


    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt (ISBN: 9783749903849)

    Bewertung zu "Nur eine Fellnase vom Glück entfernt" von Petra Schier

    Nur eine Fellnase vom Glück entfernt
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Wohlfühlgeschichte pur mit einer süßen Fellnase, der uns an seine Gedanken teilhaben lässt. Bitte mehr davon!
    Toller Schreibstil, tolles Setting, absoluter Wohlfühlroman...

    Klappentext: "Rüde Duke versteht die Welt nicht mehr. Sein Herrchen hat ihn einfach nicht wieder abgeholt aus der Hundepension. Jetzt soll er mit zwei fremden Menschen spazieren gehen, zwischen denen eine komische Spannung herrscht. Das macht ihm Angst – wie so vieles andere auch. Doch je besser Duke Henning und Caroline kennenlernt, desto spannender findet er, was da zwischen ihnen brodelt, und er wünscht sich mit jedem Spaziergang mehr, dass sie drei ein unzertrennliches Team werden."

    Dies war mein 1. Roman von Petra Schier um mich von ihr an die Nordsee beamen zu lassen und auch wenn ich die Vorgängerromane von dieser Reihe nicht kannte habe ich mich sofort wunderbar angekommen gefühlt in dieser Story. 

    Man wird sofort in die Geschichte hineingeworfen und ich fand es einfach toll die Gedanken des Rüden Dukes zu erfahren, die absolut nachvollziehbar und teilweise wirklich auch lustig waren. Duke wurde von seinem Herrchen aus der Hundepension nicht mehr abgeholt und er hat keine Ahnung warum. Doch plötzlich interessiert sich Caroline für ihn und auch Henning, obwohl die Beiden sich nicht grün sind. Vor allem von Caroline geht gegenüber Henning eine Feindseligkeit aus, die Duke so gar nicht nachvollziehen kann. Henning ist wirklich ein toller Kerl, den Duke genauso gerne mag wie Caroline. Doch plötzlich kümmern Beide sich immer öfters um ihn....wie ist das jetzt bitte zu verstehen?!?

    Fazit: In diesem Roman fühlte ich mich sofort gut angekommen, habe mich dem Öfteren köstlich amüsiert, um nicht zu sagen, ich habe laut auflachen müssen. Die Situationskomik war teilweise aber auch zu komisch. Ich fand es absolut genial die Gedanken von Dukes zu lesen und der Schlagabtausch zwischen Caroline und Henning fand ich echt göttlich. Klar, weiß man wie es im Endeffekt ausgehen wird, aber es ist ein absoluter Wohlfühlroman und für mich war es wie Urlaub an der Nordsee! Bitte mehr davon! 



    Kommentare: 2
    Teilen

    Über mich

    🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟 Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt (Joachim Ringelnatz) 😉 🐛🐛🐛🐛🐛
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Fantasy, Jugendbücher, Romane, Science-Fiction

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks