Cordon_Bloe

  • Mitglied seit 12.08.2012
  • 1 Freund
  • 18 Bücher
  • 17 Rezensionen
  • 22 Bewertungen (Ø 4.23)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen (ISBN: 9783764506896)

    Bewertung zu "Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen" von Anne Sanders

    Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen
    Cordon_Bloevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Buch wie schöne Ferien: Man möchte länger bleiben. Und bucht schon mal die Rückkehr im Herbst: "Winterglück im Hotel der Herzen".
    Ein Buch wie schöne Ferien: Man möchte länger bleiben

    Seit drei Romanen hält Anne Sanders, was sie verspricht: nuancenreiche komplizierte Liebesgeschichten, an Sehnsuchtsorten in Großbritannien, die mal in Schottland, meist in Cornwall liegen, dazu einen leichten, aber individuell schönen Erzählstil. Was im furiosen Debüt "Sommer in St Ives" mustergültig begann, setzte sich in dem etwas melancholischen "Mein Herz ist eine Insel" im Norden fort, um im dritten Roman "Sommerhaus zum Glück" nach St Ives zurückzukehren. 


    Nun also Roman Nummer 4, der als Auftakt einer Hotel-Serie zu verstehen ist. Das "Wild at Heart" auf einer Gezeiteninsel vor der südenglischen Küste ist ein besonderes Hotel. Ein "Hotel der Herzen", persönlich geführt von einem sympathischen Mutter-Tochter-Gespann, unterstützt von dem erfinderischen und schon etwas älteren Schwiegervater sowie zahlreichen weiteren Figuren mit Charakter und Eigensinn. Der Hauptfokus liegt auf Gretchen Wilde und ihrer Teenager-Tochter Nettie. Ihre Themen: neue Liebe, konkurrierende Liebe, erste Liebe. Angereichert durch jede Menge Turbulenzen im Hotel und illustre Gäste, schraubt sich der fesselnd unterhaltsame Roman zur Ensemble-Komödie im besten Sinne hoch.


    Form und Inhalt harmonieren bestens. Verlangt doch der gewählte Hotel-Kosmos ein turbulentes Treiben der Protagonisten (inklusive Perspektivwechsel), Ereignisse Schlag auf Schlag sowie ein hohes Tempo. Das fährt Anne Sanders zuweilen bis zur Slapstick-Kunst hoch, wohldosiert und mit Maß. Die Figuren sind variantenreich, sympathisch und mit Konturen gezeichnet, die Dialoge sitzen, das Setting ist einladend, Konflikte bringen Spannung rein. Kurzum: Ein Buch wie gelungene Ferien: Man möchte länger bleiben. Und bucht schon mal die Rückkehr im Herbst, wenn es heißt: "Wild at Heart - Winterglück im Hotel der Herzen". 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zurück nach Hollyhill (ISBN: 9783453534261)

    Bewertung zu "Zurück nach Hollyhill" von Alexandra Pilz

    Zurück nach Hollyhill
    Cordon_Bloevor 3 Jahren
    Cover des Buches Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint (ISBN: 9783492060752)

    Bewertung zu "Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint" von Bernhard Blöchl

    Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint
    Cordon_Bloevor 3 Jahren
    Cover des Buches Für immer Juli (ISBN: 9783875122985)

    Bewertung zu "Für immer Juli" von Bernhard Blöchl

    Für immer Juli
    Cordon_Bloevor 3 Jahren
    Cover des Buches Nichts ist gut. Ohne dich. (ISBN: 9783423717786)

    Bewertung zu "Nichts ist gut. Ohne dich." von Lea Coplin

    Nichts ist gut. Ohne dich.
    Cordon_Bloevor 3 Jahren
    Cover des Buches Mein Herz ist eine Insel (ISBN: 9783764505936)

    Bewertung zu "Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders

    Mein Herz ist eine Insel
    Cordon_Bloevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Schottisches Flair, starke Figuren, lebensnahe Balance aus Komik, Herzschmerz und Drama - eine warmherzige Geschichte, wunderschön erzählt.
    Warmherzige Geschichte, wunderschön erzählt

    Schottisches Flair, starke Figuren, lebensnahe Balance aus Komik, Herzschmerz und Drama - eine warmherzige Geschichte, wunderschön erzählt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Susi vom Mars (ISBN: 9783862653447)

    Bewertung zu "Susi vom Mars" von Frank Hertel

    Susi vom Mars
    Cordon_Bloevor 7 Jahren
    Cover des Buches Buntspecht (ISBN: 9783499151484)

    Bewertung zu "Buntspecht" von Tom Robbins

    Buntspecht
    Cordon_Bloevor 8 Jahren
    Rezension zu "Buntspecht" von Tom Robbins

    Erster Satz: "Im letzten Viertel des zwanzigsten Jahrhunderts, einer Zeit, in der die westliche Zivilisation zu rasch zur Neige ging, um es sich wohlsein zu lassen, und doch wieder zu langsam, um richtig aufregend zu sein, hockte fast alle Welt auf der Kante eines immer teurer werdenden Theatersessels und wartete – je nach persönlicher Neigung – in Furcht, Hoffnung oder Langeweile darauf, daß etwas Bedeutsames passierte."
    Aufgenommen in das Museum der schönen Sätze: www.lieblingssaetze.de

    Tom Robbins, Jahrgang 1936, ist der Gottvater der Metapher, der König der ungekrönten Vergleiche, der Lehrmeister der Phantasie, der Schöpfer der Wortschöpfung, der Erstplatzierte der ersten Sätze, der Erfinder der Kreativitätstheorie. Die wilden Romane des US-Amerikaners sind Sex, Philosophie, Lebensfreude. Unterhaltung, Religion, Politik. Und immer Inspiration für alle, die schreiben. Er ist der Maßstab der Erzählkunst. Er ist Literatur. Punkt.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Cover des Buches Juliet, Naked (ISBN: 9783192429262)

    Bewertung zu "Juliet, Naked" von Nick Hornby

    Juliet, Naked
    Cordon_Bloevor 8 Jahren
    Rezension zu "Juliet, Naked" von Nick Hornby

    Erster Satz: "Sie waren von England nach Minneapolis geflogen, um sich ein Klo anzuschauen."
    Aufgenommen in das Museum der schönen Sätze: www.lieblingssaetze.de

    Nick Hornby, Jahrgang 1957, schreibt über Fußball, Pop und Frauen. Also über die wichtigsten männlichen Lebensinhalte. Kerle lesen zwar in der Regel keine Romane, aber Hornbys Taktik geht trotzdem auf. Mit seinem Debüt “Fever Pitch” hat er das Ballfieber-Buch schlechthin vorgelegt. Und auch der erste Satz bei einem seiner jüngsten Werke ist Champions League. Er strotzt vor dem, worauf der populäre Brite sein gesamtes Werk begründet: Leidenschaft – egal ob für Fußball, Frauen, Familie oder Musik. Vorwerfen kann man Hornby höchstens eines: Er setzt auf den falschen Verein. Aber man kann nicht alles haben.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Cover des Buches Neuromancer (ISBN: 9783453056657)

    Bewertung zu "Neuromancer" von William Gibson

    Neuromancer
    Cordon_Bloevor 8 Jahren
    Rezension zu "Neuromancer" von William Gibson

    Erster Satz: “Der Himmel über dem Hafen hatte die Farbe eines Fernsehers, der auf einen toten Kanal eingestellt ist.”
    Aufgenommen in das Museum der schönen Sätze: www.lieblingssaetze.de

    William Gibson, Jahrgang 1948, ist einer dieser Science-Fiction-Autoren, denen man das “Fiction” wegredigieren sollte. Müsste! Denn allein das, was sich der US-Amerikaner in seinem Debütroman “Neuromancer” herbeischrieb, war zuweilen alles andere als erfunden, wie sich freilich erst später herausstellte: Begriffe wie Cyberspace, Cyberpunks oder Matrix muss ihm einer aus der Zukunft geflüstert haben (Trinity? Morpheus!) Also geklaut? I wo, wohl eher eine Frühform des Future-Mashup! Einen bösen Schnitzer hat sich Gibson aber dennoch geleistet – und das ausgerechnet im ersten, zukunftsweisenden Satz. Dass nämlich ein “toter Kanal” bald schon kaum mehr zu finden sein würde in der überbevölkerten Fernsehlandschaft, hätte er wissen müssen, der olle Futur-Fex.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks