Dagi_KnoHa

  • Mitglied seit 02.08.2017
  • 85 Bücher
  • 25 Rezensionen
  • 35 Bewertungen (Ø 4.31)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Der letzte Wunsch (ISBN: 9783423262644)

    Bewertung zu "Der letzte Wunsch" von Andrzej Sapkowski

    Der letzte Wunsch
    Dagi_KnoHavor 3 Stunden
    Kurzmeinung: Kurzgeschichten in einer Rahmenhandlung: Komplex, humorvoll und sehr phantastisch
    Immer versucht, das richtige zu tun

    Der Hexer Geralt von Riva ist ein Held, wie man ihn sich vorstellt: Übermenschliche Kräfte, tragische,  von Gewalt durchzogene Kindheit und starke moralische Richtlinien. Wenn dann noch ein vorlauter Sidekick und eine mächtige Angebetete dazukommen, ist der Cocktail für einen erfolgreichen Fantasy-Roman eigentlich schon fertig gemixt. 

    Der polnische Autor versteht es, eine eigene Fantasy-Welt zu kreieren, die nicht nur komplexe politische Verflechtungen und zahlreiche magische Wesen aufweist, sondern auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere ermöglicht.

    Der letzte Wunsch ist als Einstieg in die Welt von Sapkowski toll zu lesen. Mit den einzelnen Kapiteln werden abgeschlossene Geschichten erzählt, die sich aber dennoch ins große Ganze fügen. 

    Empfohlen für Fantasy-Liebhaber, die sich auf eine lange Reise (8 Bücher) in der Welt des Geralt von Riva machen wollen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Bücherinsel (ISBN: 9783499275876)

    Bewertung zu "Die Bücherinsel" von Janne Mommsen

    Die Bücherinsel
    Dagi_KnoHavor einem Monat
    Kurzmeinung: Vorhersehbarer Liebesroman mit wunderschönen Elementen
    Von der Analphabetin zur Starautorin

    Man trifft sich wieder auf der Insel. Dieses Mal jedoch spielt Greta von der Buchhandlung nur eine Nebenrolle. Protagonistin ist Sandra, Putzfrau und Lieblingsmensch auf der Insel. Durch Zufall stolpert sie in einen Lesekreis und verliebt sich nicht nur in die Texte, sondern womöglich auch noch in einen Teilnehmer.

    Wir lernen die Insel in diesem Roman wieder von einer neuen Seite kennen. Die unterschiedlichen Stimmungen, die vom Meer her auf die Insel getragen werden, sind nicht nur Vorboten für die Gefühlswelt der Protagonisten, sondern auch ausschlaggebend für das Schicksal aller Beteiligten.

    Die unterschiedlichen - zum Teil neuen - Charaktere werden fein gezeichnet, sodass man sofort ein Bild vor Augen hat. Auch die geistige Reise von Sandra, die den ganzen Roman lang von äußerst diffizilen inneren Geistern geplagt ist, lässt einen das Buch kaum aus der Hand leben.

    Schönheit überwiegt in diesem Roman definitiv und die Freude darüber, was den Charakteren so alles passiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wenn es Frühling wird in Wien (ISBN: 9783832164799)

    Bewertung zu "Wenn es Frühling wird in Wien" von Petra Hartlieb

    Wenn es Frühling wird in Wien
    Dagi_KnoHavor einem Monat
    Kurzmeinung: Wundervoll recherchiert, sanft turbulent: ein episodischer Roman des fin de siecle Wien.
    Kleine und große Dramen im Hause Schnitzler

    Es wird Frühling im Jahr 1912 in Wien, doch die Temperaturen lassen noch zu wünschen übrig. Ähnlich ergeht es Protagonistin Marie, Kindermädchen im Hause Schnitzler. Dass dieser Frühling nicht nur über ihr eigenes Leben entscheidet, sondern auch über das von tausenden Menschen wird in diesem feinen Roman kunstvoll verstrickt. 

    Während die Liaison zwischen Marie und dem freundlichen Buchhändler Oskar neue Stufen erreicht, passieren schreckliche Dinge, sowohl im Haushalt der Schnitzlers als auch auf offener See. 

    Dieser kurze Roman ist die Fortsetzung von "Winter in Wien" und lädt dazu ein, für einige Stunden in die schönen und schrecklichen Momente des Jahres 1912 in der Weltmetropole Wien einzutauchen.

    Empfohlen für alle, die gerne in alten Zeiten schwelgen und unaufgeregt tiefgehende Dramen lieben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ein Winter in Wien (ISBN: 9783499271564)

    Bewertung zu "Ein Winter in Wien" von Petra Hartlieb

    Ein Winter in Wien
    Dagi_KnoHavor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein feiner Roman, in dem Kleinigkeiten der große Aufreger werden. Fantastisch recherchiert
    Fin de Siecle in Wien

    Ein Bauernmädchen in der großen Stadt: Dass Marie in ihrem noch jungen Leben schon so einiges mitgemacht hat, das merkt der werte Leser bereits nach den ersten paar Seiten. Doch mit der Anstellung im Hause Schnitzler scheint sie endlich Glück zu haben.

    In diesem wunderbaren historischen Liebesroman wird die Geschichte des Alltags in Wien kurz nach der Jahrhundertwende erzählt. Wie Marie, das bescheidene und herzliche Kindermädchen, sich in der Stadt und besonders mit der besseren Gesellschaft klar kommt, ist eine wunderschöne Geschichte. Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen.

    Besonders hervorzuheben ist die ruhige, unaufgeregte Art, in der junges Glück, unschuldige Liebe und ganz viel Etikette beschrieben wird. Da wünscht man sich manchmal doch noch, dass ein wenig davon heute noch vorherrscht. 

    Empfohlen für Menschen, die es gerne romantisch und gleichzeitig historisch wertvoll mögen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches The Left Hand of Darkness by Ursula K. Le Guin (1987-03-15) (ISBN: B01FKS8J2M)

    Bewertung zu "The Left Hand of Darkness by Ursula K. Le Guin (1987-03-15)" von Ursula K. Le Guin

    The Left Hand of Darkness by Ursula K. Le Guin (1987-03-15)
    Dagi_KnoHavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Urgewaltiger Roman mit viel Stoff zum Nachdenken. Nichts für Leseanfänger!
    Wenn Geschlechterfragen ausgehebelt werden

    Dieser Roman ist ein wahres Kleinod der Weltliteratur. Auf einem fernen Planeten landet ein Gesandter der Planetenvereinigung, um über eine mögliche Teilnahme an dieser Gemeinschaft zu verhandeln. Der Planet Winter ist bislang völlig ahnungslos darüber, dass es andere Lebewesen im Universum gibt. Zudem herrschen ganz spezielle Bedingungen auf diesem Planeten, in dem es die meiste Zeit des Jahres äußerst kalt und winterlich ist. 

    Der Gesandte Genly Ai ist zuerst besonders irritiert über die Bewohner des Planeten. Diese manifestieren sich nämlich nur gelegentlich zu einem bestimmten Geschlecht - immer nur dann, wenn sie in einer Phase der Paarungsbereitschaft sind. Für sie ist der Mann aus dem Universum ein Perverser. 

    Es dauert lange für den Gesandten, um eine Art Vertrauen auf sehr dünnem Eis mit den Autoritäten zu erreichen, doch schon bald beginnt für ihn eine schmerzhafte Reise durch verschiedene Gebiete des Planeten, bis er einen Verbündeten findet, der ihm zur Flucht über das ewige Eis verhilft. 

    In diesem Science-Fiction-Roman von Ursula K. LeGuin werden viele Themen wie etwa Genderwahrnehmung, Gleichberechtigung, Macht und politische Spielchen aufs Tapet gebracht. Mehrere Stellen laden den Leser/die Leserin dazu ein, innezuhalten und über die Inhalte zu reflektieren. Nicht umsonst zählt dieses Werk zu den ganz großen in der amerikanischen Literatur und verdienterweise erhielt die Autorin mehrere Preise dafür.

    Empfohlen für weltoffene Leser, die sich nicht zum ersten Mal mit Themen wie Gender, Macht und Science-Fiction beschäftigen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die kleine Inselbuchhandlung (ISBN: 9783499291548)

    Bewertung zu "Die kleine Inselbuchhandlung" von Janne Mommsen

    Die kleine Inselbuchhandlung
    Dagi_KnoHavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller romantischer Roman im hohen Norden. Perfekte Sommerlektüre.
    Bücher verbinden Menschen

    Es ist wohl der große Traum von vielen Bücherwürmern: Einfach alles stehen und liegen zu lassen, den Job zu kündigen und auf einer niedlichen Insel einen Buchladen zu öffnen. Die Protagonistin von Janne Mommsens Roman "Die kleine Inselbuchhandlung" hat genau das getan - auch wenn das alles anfangs nicht ganz freiwillig war.

    Der im Grund recht vorhersehbare Plot wird durch eine weitere Erzählebene, in der es um die Vergangenheit geht, erweitert. Wunderschöne Liebesszenen, eindrucksvolle Referenzen zu Werken der Weltliteratur und die schöne Atmosphäre einer Nordsee-Insel sind ein gutes Rezept für einen Roman. Besondere Erwähnung sollte noch die tolle Tante Hille mit ihrer Lebensgefährtin Karen erfahren: Es ist schön, dass so ganz nebenbei und völlig normal ein Lesbenpärchen in einem Liebesroman Platz findet.

    Zu empfehlen für Menschen, die leichte Lektüre im Sommer mit viel Liebe zum Buch suchen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Dreigroschenoper (ISBN: 9783518732205)

    Bewertung zu "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht

    Die Dreigroschenoper
    Dagi_KnoHavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Gesellschaftskritisch, tiefgründig-humoristisch und einfach ein derber Klassiker.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Land in Sicht (ISBN: 9783351050764)

    Bewertung zu "Land in Sicht" von Ilona Hartmann

    Land in Sicht
    Dagi_KnoHavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Anekdotische Sinnsuche mit realitätsnaher Situationsbeschreibung
    Angenehmes Lesevergnügen

    Ilona Hartmanns erster Roman "Land in Sicht" beschreibt die Suche einer jungen Frau, Jana, nach ihrem Vater, den sie ihr Leben lang nicht kennen lernte. Er ist Kapitän auf einem Donaukreuzschiff, was liegt also näher, als sich als Touristin auf sein Schiff, die MS Mozart zu begeben. 

    Dass sie mit ihren jungen Jahren auffällt in einer Meute voll Pensionisten ist selbsterklärend, ihre eigene Unsicherheit und soziale Unbeholfenheit machen die Angelegenheit nicht leichter.

    Die Geschichte startet an dem Tag, an dem das Schiff ausläuft und endet acht Tage später am Ende der Reise. Zwischendurch erfahren wir viel über Janas Leben und Vergangenheit, die Gründe für ihr zielloses Leben und auch über ihre starke Mutter. Diese Rückblenden geben der Geschichte eine gewisse Tiefe. 

    Auch über Milan, den Kapitän und "Neo"-Vater erfahren wir über Dialoge einiges. Als außenstehende Leserin schwankte ich die ganze Geschichte über, ob ich diesen Charakter sympathisch finde. Das ist, glaube ich, ein Zeichen für die realitätsnahe Situationsbeschreibung. Hartmann schafft es, die Geschichte nicht nur in einer schwarz-weiß Dualität anzulegen, sondern findet immer wieder bunte Flecken und die verschiedensten Grauschattierungen. Die Sprache ist wunderschön, die Beschreibungen des Gesehenen laden zum Träumen ein. Die Unentschlossenheit der Protagonistin sowie die nervenaufreibende Unsicherheit lassen einen mitfiebern und großen Anteil an ihrer Gefühlswelt nehmen.

    Mit seinen 159 Seiten ist der Roman recht schnell gelesen. Das Buch selbst gefällt mir gut, die Schrift ist in einer äußerst angenehmen Größe. Die Schönheit der Sprache lässt über den ein oder anderen Rechtschreib- oder Tippfehler hinwegsehen.

    Empfohlen besonders im Sommer als Lektüre, in die man für ein paar Stunden eintauchen kann und die lebensnahe Bilder im Kopf entstehen lässt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Heiliger Bastard (ISBN: 9783954519590)

    Bewertung zu "Heiliger Bastard" von Josef Rauch

    Heiliger Bastard
    Dagi_KnoHavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Rasant, witzig und voller Mythen und Geheimnisse: Must-Read für heimatverbundene Krimiliebhaber
    2000 Jahre alten Geheimnissen auf der Spur

    Wenn Mitten in Bayern die Grundfesten des Christentums erschüttert werden, dann braucht es ein Spezialteam: Der Privatermittler Philipp Marlein und Hobbydetektiv, Ex-Pfarrer, Ex-Psychotherapeut Emil Bär kennen sich schon und befinden sich in ihrem zweiten Abenteuer wieder sowohl in größter Lebensgefahr als auch am Entscheidungsweg über die Zukunft der Kirche. Wissenschaft und Religion treten sich gegenüber, wenn es um die Frage der wahren Vaterschaft von Jesus Christus geht. Hardliner aus allen Ecken versuchen mit allen Mitteln, an die weit verbreiteten Reliquien der heiligen Familie zu kommen. Marlein und Bär befinden sich mitten drin. Dabei kommt nicht nur ihr Privatleben in Schwung, sondern auch die Glaubensgrundfesten.

    Die beiden Ermittler sind schräg-sympathisch, witzig und voll mit interessantem Wissen. Basierend auf wahren Orten, echten Mythen und unterschiedlichen Ansichten bleibt dem Leser/der Leserin dennoch viel Spielraum, um sich selbst eine Meinung zu bilden. 

    Der Unterhaltungsfaktor ist extrem hoch. Sowohl die witzige Art der Hauptcharaktere als auch die spannenden Szenen versprechen stundenlanges Lesevergnügen.

    Empfohlen für Krimiliebhaber mit Interesse für Religiöses und einen Faible dafür, die süddeutsche Gegend kennen zu lernen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Wege zur Biografie (ISBN: 9783940210043)

    Bewertung zu "Wege zur Biografie" von Michaela Frölich

    Wege zur Biografie
    Dagi_KnoHavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Einführung in das Verfassen von Biographien mit vielen praktischen Tipps
    Sehr persönlich und aufschlussreich

    Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich näher mit dem Verfassen von Biografien zu beschäftigen, dann ist dieses Buch auf jeden Fall eine erste Anlaufstelle. Mit sehr persönlichen Beiträgen vermitteln die Autoren verschiedenste Zugänge zu dieser Thematik. Mit praktischen Einblicken werden die Erläuterung verständnisvoll dargestellt. 

    Dieses Werk stellt nicht nur die verschiedenen Zugänge zu einer Biographie vor, sondern auch die unterschiedlichsten Verwendungszwecke. Damit kann man sich einen guten ersten Überblick verschaffen. Mit einem umfangreichen Literaturverzeichnis am Ende kann man dann in einzelne Bereiche vertiefend eintauchen. 

    Nach längeren Recherchen ist dies das erste Buch, das mir auf sehr einfach verständliche Weise einen ersten Überblick über das Verfassen von Biografien gegeben hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 03.11.1986

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Romane, Klassiker, Gedichte und Dramen, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks