Darkbooks

  • Mitglied seit 25.11.2017
  • 7 Freunde
  • 208 Bücher
  • 61 Rezensionen
  • 116 Bewertungen (Ø 4.22)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne57
  • 4 Sterne37
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Marriage on Madison Avenue (ISBN: 9783442490431)

    Bewertung zu "Marriage on Madison Avenue" von Lauren Layne

    Marriage on Madison Avenue
    Darkbooksvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Auch der finale dritte Band der Reihe hat mir gut gefallen. Die Autorin hat eine wirklich schöne Atmosphäre zum lesen geschaffen.
    Marriage on Madison Avenue

    R•E•Z•E•N•S•I•O•N


    Marriage on Madison Avenue|Central-Park-Trilogie 3|Lauren Layne|320 Seiten|Goldmann


    Es ist schon lange nicht mehr vorgekommen, dass ich ein ganzes Buch an einem Tag gelesen habe aber dieses hier hat es geschafft.

    Obwohl man eigentlich von Anfang an weiß ,wie die Geschichte ausgehen wird, konnte sie mich voll und ganz in ihren Bann ziehen.

    Anfangs befindet man sich noch einmal am Anfangspunkt von Band 1, denn hier hat die Geschichte der drei außergewöhnlichen Freundinnen begonnen. So wurde noch einmal auf den Pakt hingewiesen, denn sie geschlossen haben und obwohl ich diese Stelle natürlich schon kannte, war sie für mich nicht langweilig. Eher das Gegenteil war der Fall. Ich fand es schön, nochmal den Anfang von allem zu lesen und auch für den weiteren Verlauf der Geschichte spielte es eine große Rolle, da auch mehr auf die Sicht von Audrey eingegangen worden ist.

    So nimmt die Geschichte ihren Lauf und ich wollte immer wissen, wie sie sich entwickeln wird, weshalb ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand gelegt habe.

    Audrey habe ich schon in den vorherigen Teilen in mein Herz geschlossen und auch in diesem Band, der sich fast nur um sie dreht, war sie mir von Anfang an sympathisch. Sie hat eine so liebevolle Art an sich, die man einfach nur mögen kann.
    Ebenso erging es mir auch mit Clarke. Man lernte ihn als den großen Frauenheld kennen aber in diesem Buch hat er noch einmal eine ganz andere, fürsorglich Seite von sich gezeigt, was ihn für mich noch großartiger gemacht hat.

    Die Beziehung der beiden war einfach nur unfassbar süß und ich habe die Momente mit ihnen geliebt. Bei ihnen hat man sich automatisch wohl gefühlt und was mit einer Scheinverlobung begann, entwickelte sich langsam zu etwas anderem.

    Schön fand ich auch, dass die anderen beiden Frauen eine große Rolle in dem Buch gespielt haben. Claire und Naomi standen Audrey immer zur Seite und haben bei allem hinter ihr gestanden, was ich wirklich super fand. Zudem finde ich es gut, dass man auch erfährt, wie ihre Zukunft aussieht, denn auch hier gab es ein paar neue Ereignisse und Überraschungen.

    Auch wenn das Buch teilweise vorhersehbar und nicht immer ganz realistisch war habe ich die Geschichte mehr als nur genossen. Ich habe so unfassbar mit den beiden mitgefiebert und habe mir nur das Beste für sie gewünscht.

    Wie es letztendlich jedoch ausgeht müsst ihr selbst lesen!

    Fazit: Ich kann euch die Central-Park-Trilogie wirklich sehr ans Herz legen! Die Autorin hat Romane jetzt nicht neu erfunden aber hat eine Atmosphäre geschaffen, in der man wunderschöne Lesestunden verbringen kann. Perfekt, um einfach mal dem Alltag zu entfliehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der Schwarze Thron 4 - Die Göttin (ISBN: 9783764532185)

    Bewertung zu "Der Schwarze Thron 4 - Die Göttin" von Kendare Blake

    Der Schwarze Thron 4 - Die Göttin
    Darkbooksvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein episches Finale, welches der Reihe mehr als gerecht wird! Auch diesmal ist es wieder sehr brutal aber vor allem spannend!
    Der Schwarze Thron - Die Göttin

    R•E•Z•E•N•S•I•O•N


    Der SchwarzeThron|Die Göttin|Band 4|Kendare Blake|490 Seiten|Penhaligon


    Spoilergefahr ‼️


    Mit diesem vierten Band der Reihe geht die Geschichte rund um die drei Königinnen zu Ende und ich bin mehr als nur traurig darüber.

    Gleich zu Anfang des Buches wird man als Leser mitten ins Geschehen geworfen und muss sich erst einmal wieder in der Welt Fennbirn zurechtfinden, was für mich überhaupt kein Problem darstellte. Ich wurde auf der Stelle wieder von der Geschichte in den Bann gezogen und bin wegen des unglaublich tollen Schreibstils nur so durch sie Seiten geflogen. Auch diesmal wurde das Buch aus den Perspektiven der verschiedenen Königinnen erzählt, was einem als Leser jede Seite näher gebracht hat. Auf diese Weise konnte man jede Handlung nachvollziehen und ich persönlich habe wahnsinnig mitgefiebert.

    Arsinoe war auch in diesem Buch wieder meine liebste Königin, wobei Mirabella mir auch sehr ans Herz gewachsen ist. Beide sind einfach wundervolle Personen, die all diesen Schrecken nicht verdient haben. Katherine mochte ich von ihnen am wenigsten, was daran lag, dass sie nicht sie selbst war (mehr sage ich aufgrund der Spoilergefahr besser nicht dazu). Gegen Ende konnte sie mich jedoch doch noch für sich begeistern und sie tat mir so unfassbar leid.

    Ebenso mochte ich auch alle anderen Charaktere dieser Geschichte, wie beispielsweise Jules, Billy und sogar Pietyr mochte ich dann irgendwie. Es gab kaum eine Person, in der ich nichts positives finden konnte und das sagt viel über die Fähigkeit eines Autors aus, also Hut ab vor Kendare Blake.

    Wie auch schon in den vorherigen Bänden wurde es auch in diesem Buch unfassbar spannend. Es passierten so schlimmer und grausame Dinge aber gerade diese teilweise auch brutalen Stellen mochte ich richtig gerne. Das Buch hatte eine sehr düstere Atmosphäre und war daher ein für mich perfektes Fantasybuch!

    Der Ausgang des Buches hat mir dann wirklich das Herz gebrochen und es gab einige Personen von denen ich mich schmerzlich verabschieden musste und das nicht, weil es das letzte Buch der Reihe war. Diese Personen haben einfach so viel mehr verdient und es tut mir so wahnsinnig leid, dass es so mit ihnen zu Ende gehen musste...
    Nichts desto trotz war es ein episches Finale und mit diesem Ausgang kann ich definitiv leben.

    Fazit: Jedes Buch dieser Reihe bekam von mir volle Sterne und auch dieser Teil hat mich alles andere als enttäuscht. Die Geschichte war wieder einmal großartig und es war ein würdiger Abschluss dieser Reihe, weshalb ich sie euch mehr als nur empfehlen kann! Für jeden Fantasyliebhaber ist die Geschichte des Schwarzen Thrones ein absoluter Muss!

    "Der Schwarze Thron - Die Göttin" bekommt von mir volle 5 Sterne ⭐


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Never Doubt (ISBN: 9783736312807)

    Bewertung zu "Never Doubt" von Emma Scott

    Never Doubt
    Darkbooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein wundervolles und emotionales Buch mit tollen Charakteren! Aber definitiv nichts für schwache Nerven.
    Never Doubt

    R•E•Z•E•N•S•I•O•N

    NeverDoubt|Emma Scott|485 Seiten|LYX


    Ich brauchte nur die ersten Seiten zu lesen um zu wissen, dass dieses Buch etwas ganz besonderes ist und das es unglaublich emotional werden würde. Damit hatte ich definitiv Recht!

    Schon nach der Widmung des Buches kann man sich denken, welche Thematik behandelt wird und ich finde es wirklich gut, dass mehr oder weniger direkt darauf hingewiesen wird. Ich habe so meine Probleme mit solch heftigen Themen, da ich damit schlecht umgehen kann und auch hier gab es einige Stellen, die wirklich sehr hart für mich wahren aber trotzdem bin ich so froh, das Buch gelesen zu haben.

    Willow hat mich als Leser mit in ihre Welt genommen und diese ist alles andere als rosig. Sie hat so viel durchstehen müssen und sie hat es trotzdem immer wieder geschafft auszustehen. Besonders im Theater findet sie endlich die Möglichkeit, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen und trotzdem werden ihr im Leben nur weiter Steine in den Weg gelegt. Ihr einziger Lichtblick war Isaac und ich habe jeden Moment mit ihnen genossen. Bei ihm konnte sie endlich sie selbst sein und hatte jemanden, der sie unterstützte und ihr ein wenig von ihrer Last nahm und das hat mich so sehr für sie gefreut. Sie ist so eine starke Person, auch wenn sie das selbst nicht so sieht und sie hat alles Glück der Welt verdient.

    Isaac musste ebenfalls schon zu viel mitmachen und konnte sein junges Leben nie mehr wirklich genießen. Für ihn ist das Schauspielern ebenso eine Möglichkeit, seine Gefühle auszudrücken und darin ist er wirklich fantastisch. Obwohl alle ihn für einen Bad Boy halten, ist er innerlich ganz anders. Er wurde in diese Rolle gezwungen und schafft es einfach nicht seinem falschen Ruf zu entkommen.

    Ich konnte mich absolut in beide Protagonisten hineinversetzen und habe auch ihren Schmerz in jeder Szene gespürt. Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen und hätte den beiden so gerne beigestanden, aber das ist leider nicht möglich gewesen.

    Die Nebencharaktere wurden super durchdacht und auch von ihnen habe ich viele in mein Herz geschlossen, wie z.B Mr Ford, Angie und ihre Mutter. Willows Eltern dagegen habe ich wirklich verabscheut. Für sie zählte nur der Ruf der Familie und wie es ihrer Tochter dabei ging, war ihnen sowas von egal. Ich verstehe absolut nicht, wie man so grausam sein kann und wie man sich so verhalten kann, wie sie es getan haben. Sie haben alles nur viel schlimmer gemacht und das ist meiner Meinung nach nicht zu verzeihen....

    Wie schon erwähnt, war das Buch sehr emotional und das trifft besonders auch auf das Ende zu. Ich konnte mir zwar denken, worauf es hinaus laufen würden aber es dann auch wirklich so zu lesen war einfach nur grausam. Während des lesens habe ich so sehr gezittert und wollte einfach nur, dass das Grauen endet und jeder das bekommt, was er verdient hat.

    Von daher bin ich mit dem Ausgang der Geschichte mehr als zufrieden und obwohl es mich ziemlich fertig gemacht hat, würde ich das Buch nochmals mit Freude lesen.

    Wenn ihr übrigens bedenken wegen den Theaterteilen habt, sind diese definitiv unbegründet, denn es nimmt keinen Überhang und ist wunderbar in die Geschichte eingearbeitet.

    Fazit: Das Buch ist nichts für schwache Nerven aber es ist definitiv mehr als zu empfehlen!


    "Never Doubt" bekommt von mir 5 von 5 ⭐ und wird mir wohl noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Lodernde Schwingen (ISBN: 9783426524466)

    Bewertung zu "Lodernde Schwingen" von Leigh Bardugo

    Lodernde Schwingen
    Darkbooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein mehr als gelungenes Finale der Reihe, welches viele Überraschungen und Spannung ohne Ende zu bieten hatte!
    Lodernde Schwingen

    R•E•Z•E•N•S•I•O•N


    Lodernde Schwingen|Legenden der Grisha Band 3|Leigh Bardugo|Knaur


    Spoilergefahr ‼️


    Ich habe mich sehr auf den dritten und finalen Band der Reihe gefreut und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte rund um Alina, den Dunklen und die Grisha endet und muss sagen, dass ich nicht enttäuscht worden bin.

    Gleich zu Beginn des Buches wird man direkt in das Geschehen geworfen und die Spannung ging los. Diese hielt sich bis zum Ende und wollte gar nicht mehr nachlassen, weshalb ich auch das Buch am liebsten nicht mehr aus den Händen legen wollte. 

    In diesem Band begleiten wir Alina mit ihrer kleinen Gruppe, wie sie in ihren voraussichtlich letzten Kampf gegen den Dunklen ziehen und im Laufe der Geschichte wird man mehr als nur einmal überrascht. Es wurden Dinge aufgedeckt, auf die ich nie um Leben gekommen wäre und es passierte einfach so viel überraschendes, sodass es wirklich nie langweilig wurde.

    Besonders super fand ich, dass es sehr brutale und blutige Momente gab. Trotzdem hat die Autorin es geschafft einen Humor mit in das Buch zu bringen, was ich absolut großartig find. So gab es immer mal wieder witzige Situationen oder Sprüche, die die Ernsthaftigkeit der Geschichte aufgelockert haben. 

    Alina als Hauptprotagonistin hat mir auch in diesem Band wieder richtig gut gefallen. Als Sonnenkriegerin lastet eine Menge Verantwortung auf ihren Schultern und auch wenn es für sie alles andere als einfach ist, meistert sie auch diese Aufgabe sehr gut.

    Ebenso haben mir auch die anderen Charaktere wieder sehr gut gefallen und die Autorin hat es geschafft, dass ich Personen in mein Herz geschlossen habe, die ich in den ersten Bänden überhaupt nicht mochte. Insgesamt war jeder Charaktere sehr schön ausgearbeitet und jeder war auf seine eigene Art und Weise besonders. 

    Der einzige Kritikpunkt bei dem Buch habe ich am Ende. Obwohl es unglaublich spannend war gab es Augenblicke und Ereignisse, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte und die mir persönlich etwas zu schnell gingen.

    Nichts desto trotz war es ein gelungenes Ende und besonders das "Danach" hat mich fast zu Tränen geführt.


    Fazit: Das Buch hat mir unfassbar gut gefallen und trotz des Kritikpunktes war es ein großartiges Finale. 

    Von daher: schaut euch die Reihe unbedingt an, denn es lohnt sich! 


    "Lodernde Schwingen" bekommt von mir 4,5 von 5 ⭐

    Kommentare: 3
    1
    Teilen
    Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)

    Bewertung zu "Opposition - Schattenblitz" von Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz
    Darkbooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Perfekter Abschluss einer großartigen Reihe!
    Opposition - Schattenblitz

    R•E•Z•E•N•S•I•O•N

    Opposition|Schattenblitz|LUX-Reihe 5|Jennifer L. Armentrout|Carlsen

    Spoilergefahr ‼️


    Nach dem bösen Cliffhanger des vierten Bandes habe ich es kaum ausgehalten und musste sofort mit diesem finalen Band der Reihe beginnen und kann schonmal vorweg nehmen, dass ich absolut begeistert davon bin!


    Opposition startet ein paar Tage nach Origin und das Verschwinden von Daemon, Dee und Dawson hat Katy und die Anderen schwer getroffen.


    Schon nach den ersten paar Seiten wurde es wirklich spannend und die Geschichte hat sehr schnell an Fahrt aufgenommen. Am liebsten hätte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt und doch wollte ich nicht, dass die Geschichte endet.


    Katy hat mir in diesem Teil wieder sehr gut gefallen. Wie auch schon in den vorherigen Bänden war sie unglaublich stark und diesmal hat sie uns noch einmal richtig bewiesen, wie mutig sie ist. Leider musste sie Dinge erleben, die nicht nur ihr das Herz gebrochen haben, sondern auch mir und ich hätte ihr so gerne diesen Schmerz genommen.

    Mit Daemon war ich anfangs überhaupt nicht zufrieden, da er sich wie das größte Arschloch verhalten hat und es tut mir leid, dass ich es so drastisch sage, aber es muss sein. Relativ schnell änderte ich meine Meinung über ihn jedoch und er hat sich den Platz in meinem Herzen wieder mehr als verdient. Schade fand ich, dass er manchmal sehr kindisch gehandelt hat aber so ist er nunmal und es war eigentlich doch ziemlich amüsant.


    Insgesamt gab es in dem Buch alle Emotionen zu durchleben. Manchmal konnte ich vor Spannung kaum gerade sitzen, nur um im nächsten Moment den Tränen nahe zu sein. Ebenso gab es wunderschöne Augenblicke die gefolgt wurden von grausamen Stellen, die mich teilweise richtig schockiert haben. Die Mischung von allem hat mir unglaublich gut gefallen und man muss es erstmal schaffen, denn Leser auf so eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen.

    Abschließend kann ich sagen, dass das Finale mehr als gelungen war und ich liebe es sehr! Daher bricht es mir auch das Herz, dass ich mich jetzt so langsam von den Charakteren verabschieden muss...


    Fazit: Das Finale war großartig und ich kann es nur immer wieder sagen: lest diese Reihe!


    Opposition - Schattenblitz bekommt von mir 5 von 5 ⭐

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Origin - Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)

    Bewertung zu "Origin - Schattenfunke" von Jennifer L. Armentrout

    Origin - Schattenfunke
    Darkbooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine unglaublich spannende Fortsetzung der Reihe mit einem Cliffhanger, der es in sich hat!
    Origin - Schattenfunke

    Origin|Schattenfunke|LUX-Reihe 4|Jennifer L. Armentrout|Carlsen

    .

    Spoilergefahr ‼️

    .

    Schon mit den ersten Seiten konnte Jennifer L. Armentrout mich wieder fesseln und ich war dem Sog der Geschichte verfallen.
    Katy wurde von Daedalus gefangen genommen und dort wurde sie natürlich alles andere als mit Samthandschuhen angefasst. Sie musste in diesem Buch so viel mitmachen und ich habe in jeder Sekunde mit ihr gelitten.
    Die Handlungen waren absolut grausam, schockierend und einfach nur schrecklich aber natürlich auch unfassbar spannend. Ich saß beim lesen oft mit offenem Mund da und musste erst einmal mit den Dingen klarkommen, die passiert sind.

    .

    Katy kam mir in diesem Band viel erwachsener vor und sie hat so unfassbar viel Stärke bewiesen. Sie hat zwar nicht immer das Richtige getan, aber trotzdem konnte ich ihre Handlungen mehr als nur nachvollziehen.
    Auch Daemon hat mir wieder sehr gefallen, wobei er sich sehr von seinen Gefühlen hat leiten lassen. Er hat auch in diesem Teil bewiesen, dass er für seine Liebsten alles tun würde und auch dies ist eine Eigenschaft, die ich sehr bewundernswert finde.
    Zusammen sind sie ein unschlagbares Team und es gibt nichts, was sie trennen könnte. Sie harmonieren perfekt miteinander und ich liebe einfach ihre gemeinsame Verbindung.

    .

    Manche Aspekte in dem Buch waren für mich offensichtlich, aber die Autorin hat es trotzdem geschafft, mich zu überraschen mit Dingen, mit denen ich nie gerechnet hätte.

    .

    So sehr mich die Geschichte auch gepackt hat, gab es Momente zum Ende hin, die ich nicht ganz so gerne mochte. Es passierten plötzlich viel zu viele Dinge viel zu schnell und Sachen, die es absolut nicht gebraucht hat. Besonders an einer Stelle konnte ich einfach nur den Kopf schütteln, da der Moment so komisch und seltsam war.

    .

    Danach konnte sich die Geschichte dann Gott sei Dank wieder fangen und obwohl es etwas unrealistisch wurde, habe ich es geliebt. Es ist eben doch ein Fantasy-Buch, bei welchem nicht alles zu 100% nachvollziehbar sein muss. Nichts desto trotz war es wahnsinnig spannend und natürlich wurde es zum Showdown noch einmal richtig grausam und traurig, weshalb ich beinahe ein paar Tränchen verdrücken musste.
    Das Ende war wirklich noch die Krönung von allem, denn es endete mit einem Cliffhanger der wirklich Bösen Art....

    .

    Fazit: Origin ist eine würdige Fortsetzung der Reihe und ich kann euch das Buch, sowie die Vorgängerbände nur empfehlen!

    .
    Es bekommt von mir 4 von 5 ⭐

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Love on Lexington Avenue (ISBN: 9783442490424)

    Bewertung zu "Love on Lexington Avenue" von Lauren Layne

    Love on Lexington Avenue
    Darkbooksvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte die zeigt, dass Veränderungen schmerzhaft sein können, aber manchmal nötig sind. Wirklich gelungene Fortsetzung!
    Wirklich gelungene Fortsetzung der Reihe!

    Gestaltung

    Ich dachte schon, dass der erste Band ein wunderschönes Cover hat, aber ich glaube, dass mir das Cover beim zweiten Band sogar noch ein bisschen besser gefällt.

    Wenn man die Beiden vergleicht, kommt mir das Cover des zweiten Teils etwas klarer vor und auch die Farbgebung in blau ist einfach nur ein Traum!


    Abgebildet ist auch diesemal wieder ein Ausschnitt von New York, was natürlich super zu der Geschichte passt. Diesmal befindet die Stadt in der Dämerung, weshalb die Lichter der belebten Metropole perfekt zur Geltung kommen.

    Zudem sind auch wieder diese schönen Lichteffekte abgedruckt, was das ganze Cover meiner Meinung nach noch super abrundet. 


    Ebenso schön finde ich auch wieder die Seitenklappen, welche wieder mit viel Mühe gestaltet worden sind.


    Meine Meinung

    Nach dem ersten Band "Passion On Park Avenue" habe ich mich unglaublich auf den zweiten Band und auf die Geschichte von Claire gefreut, sodass ich das Buch gleich angefangen habe, als es bei mir ankam. Und auch diesmal muss ich sagen, dass ich absolut nicht enttäuscht worden bin, auch wenn ich wieder ein paar wenige Kritikpunkte habe. 


    Aber bevor ich auf diese etwas genauer eingehe, möchte ich auf den Schreibstil zu sprechen kommen, der mir auch dieses Mal wieder sehr gefallen hat. Geschrieben wurde das Buch in der Erzählerperspektive aber so, dass man die Gedanken und Gefühle der Person erfahren hat, auf welche der Fokus gelegt wurde. Es hat sich so wirklich sehr schön lesen lassen und ich konnte mir alles Beschriebene ohne Probleme vorstellen. 


    Ebenso gut hat mir auch wieder die Geschichte des Buches gefallen. Claire ist die Witwe eines untreuen Ehemannes und hat damit natürlich schon einiges zu verarbeiten. Sie versucht herrauszufinden, wie ihr neues Leben aussehen soll und was sie noch erreichen möchte. Feste Bindungen sind da definitiv nicht mit eingeplant. 

    Schnell trat dann aber Scott in ihr Haus und somit auch in ihr Leben, was die ganzen Erlebnisse ins Rollen brachte. 


    Claire hat mir in dem Buch wahnsinnig gut gefallen. Sie ist ein wirklich sympathischer Mensch und hat all das Schlechte definitiv nicht verdient. Sie macht in dem Buch eine große Veränderung durch und ich fand es schön zu sehen, wie sie als Frau nur noch weiter gewachsen ist und somit auch zu einer immer stärkeren Frau wurde. Claire zeigt einem, dass Veränderungen zwar nicht immer leicht sind, aber manchmal doch notwenig sind, um wirklich glücklich zu werden. 


    Auch Scott mochte ich sehr gerne aber ich muss leider sagen, dass das ganze Hin und Her mit Claire manchmal echt anstrengend war. Die Lage war eigentlich immer ziemlich offensichlich und hätte auch so schön sein können, hätten die Beiden und vor allem Scott sich nicht so sehr dagegen gesträubt. 


    Ansonsten war es wirklich schön und das Ende hat mich beinahe zu Tränen gerüht. Schade fand ich es aber auch wieder beim zweiten Band, dass der Epilog eher eine kleine Aufzählung der folgenden Geschehnissen war. Bei vielem hätte ich mir eine nähere Beschreiung gewünscht aber auch so konnte ich zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht das Buch beenden. 


    Musik

    Drip Drop - Safura


    Zitat

    "Hunde waren auf eine Weise loyal, auf die Menschen es nie sein konnten."

    (S. 67)


    Bewertung
    4 von 5 ⭐
     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Find the Girl (ISBN: 9783570165737)

    Bewertung zu "Find the Girl" von Lucy Connell

    Find the Girl
    Darkbooksvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine super süße Geschichte, welche mich wirklich überraschen und mit dem Schreibstil begeistern konnte!
    Absolut süße Geschichte zum Wohlfühlen!

    Gestaltung

    Das Cover des Buches gefällt mir wirklich sehr, da es viele Elemente beinhaltet, die alle super aufeinader abgestimmt worden sind.

    Das Design schreit quasi girly und passt damit natürlich perfekt zu der Geschichte.  Ich finde es super, dass auch all die kleinen Bildchen super zum Buch passen, da sie einige Aspekte der Geschichte wiederspiegeln. 

    Insgesamt ist das Äußere also wirklich gelungen und es trifft genau meinen Geschmack!


    Meine Meinung

    "#Find The Girl" ist ein Buch, welches sich wahnsinnig gut hat lesen lassen, weshalb ich es innerhalb von wenigen Tagen durchlesen konnte. Dies lag zum einen an der wundervollen Geschichte und daran, dass der Schreibstil des Buches einfach nur super war!

    Geschrieben wurde das Buch abwechselnd aus der Sich von Nina und Nancy, sodass man beide Schwestern genauer kennenlernen konnte. Dies hat mir wirklich gut gefallen, da beide die Dinge auf ganz verschieden Art und Weise gesehen haben. Der Schreibstil des Buches war einfach nur großartig und hat sich so unfassbar leicht lesen lassen, weshalb ich das Buch alleine schon deshalb geliebt habe.


    In dem Buch geht es, wie schon gesagt, um die beiden Zwillingsschwestern Nina und Nancy, welche sich beide in den selben Jungen verlieben: den Leadsänger einer weltberühmten Band. Doch beide sind so unterschiedlich und  gerade das macht die Geschichte so super. Während Nancy die Beliebte ist, ist Nina eher der Nerd aber trotzdem haben sie eine unfassbar starke Verbindung zueinander.

    Dadurch war die Handlung seht interessant und hat mich in ihren Bann ziehen können. Ich war ganz verzaubert und konnte/ wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Einzige, was ich nicht so super fand war, dass die Handlung manchmal etwas kindisch und manchmal nicht ganz realistisch war. Dies war aber zu erwarten, da die Charaktere gerade mal so um die 15 Jahre alt waren.

    Davon abgesehen fand ich das Buch wunderschön und süß und die Geschichte hat es am Ende sogar geschafft, mich komplett zu schockieren.

    Das Buch konnte mich so sehr fesseln, dass ich manchmal Angst hatte weiterzulesen, weil ich nicht wollte, dass etwas schlimmer/ dramatisches passiert, denn ich mochte gerade dieses harmonische in dem Buch.


    Nina hat mir von beiden Schwestern am besten gefallen. Sie war eher die Zurückhaltende und ich konnte mich am meisten mit ihr identifizieren. Nina hasst es im Mittelpunt zu stehen und ist somit das genau Gegenteil ihrer Schwester. Sie ist es auch, die alles tiefgründiger sieht und sich eher für das Innere eines Menschen interessiert.


    Nancy ist da ganz anders und war mit leider manchmal auch etwas unsympathisch... Sie kam für mich oft sehr oberflächlich rüber und hat sich sogar über ihre "Loserschwester" lustig gemacht, was für mich überhaupt nicht in Ordnung war. Zudem war sie viel zu sehr von sich selbst eingenommen.


    So kam es, dass ich die Kapitel aus der Sicht von Nina am meisten mochte und am liebsten hätte ich das ganze Buch aus ihrer Perspektive erlebt.

    Übrigens ist Chase ein absoluter Traumtyp, der mit seinem Charakter definitiv Bookboyfriend-Potential hätte!



    Insgesamt war die Atmosphäre einfach traumhaft und ich habe mich beim lesen sehr wohlgefühlt und habe die Geschichte sehr genossen, weshalb ich euch das Buch nur ans Herz legen kann!



    Zitat

    "Bei Musik geht es darum, den Augenblick zu genießen und nicht um einen Bweis, dass man da war."

    (S. 89)




    Bewertung
    5 von 5 ⭐


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)

    Bewertung zu "Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel
    Darkbooksvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist wirklich etwas besonderes und das nicht nur, weil ich bisher noch nichts in diese Richtung gelesen habe! 😍
    Wirklich außergewöhnlich!

    Gestaltung

    Schon vor Jahren habe ich das Cover aus der Ferne bewundert, bis es dann endlich auch mein Bücherregal verschönert hat. "Obsidian" hat einfach so ein unglaublich schönes Cover und es passt auch super gut zu der Geschichte, was es nur noch perfekter macht. Darauf abgebildet sind zum einen die schwarzen Umrisse eines Mannes und einer Frau, welche für mich Daemon und Katy darstellen. Zudem befinden sich auf dem Cover wunderschöne Lichteffekte und die Schemen einer Wiese und deren Gräser. Wer das Buch gelesen hat, kann es bestimmt sofort zu einer Stelle aus dem Buch zuordnen und das Liebe ich einfach! Neben den vielen Details glänzt das Cover, was ebenso ein schönes Element ist.


    Auch unter dem Schutzumschlag sind die Lichtpunkte zu finden und es sieht einfach nur so schön aus.

    Insgesamt ist die Gestaltung des Buches ein Traum und ich kann mich daran einfach nicht satt sehen!


    Meine Meinung

    Tatsächich war ich nach dem Lesen noch so durcheinander von dem Buch, dass ich mich erst nach einer Woche an die Rezension setzen konnte, weil ich es erst dann geschafft habe, meine Gefühle in Worte zu fassen.


    Aber kommen wir nun zuerst zu dem tollen Schreibstil von Jennifer L. Armentrout, welchen ich einfach nur liebe. Er lässt sich nicht nur super lesen, sondern beschreibt auch richtig schön die Gefühle der Protagonistin, sowie das Setting des Buches. Geschrieben wurde es aus der Sicht von Katy und ich habe es besonders gerne, wenn Bücher in der Ich-Perspektive geschrieben werden.


    Die Handlung war für mich, besonders am Anfang, ganz schön seltsam und verwirrend, weil ich einfach nicht wusste, auf was es hinausgehen würde. So war ich ziemlich lange unwissend und obwohl ich wusste, dass mit bestimmten Personen etwas nicht stimmte, konnte ich mir einfach nicht vorstellen, was es sein könnte. Als es dann aufgedeckt wurde, fand ich es wirklich super und konnte mich dann so richtig in die Geschichte fallen lassen. So flogen die Seiten nur so dahin und ich konnte gar nicht mehr genug bekommen.


    Katy mochte ich an sich eigentlich ganz gerne aber sie ist super schnell aus der Haut gefahren und das war auf Dauer leider etwas nervig. Sie hat oft überrreagiert aber dafür hat sie die wichtigen Dinge mit Ruhe und Verständnis aufgenommen, was ich super fand. Ihre Handlungen konnte ich ich meist nachvollziehen, auch wenn ich definitiv anders gehandelt hätte. Alles in allem also hat sie sowohl positive, als auch negative Seiten aber wie schon gesagt mocht ich sie.


    Bei Daemon war es ebenfalls ein Hoch und Tief. Zuerst einmal ist er unglaublich sexy und düster, was mir sehr gefallen hat. Aber noch dazu ist hat er einen super Charakter, auch wenn er ihn nicht so oft zeigte, dies hat nicht nur Katy verrückt gemacht, sondern auch mich. Im Laufe des Buches lernt man ihn trotzdem immer besser kennen und versteht dann auch, warum er so ist wie er ist und letztendlich muss ich sagen, dass er sowas von mein Herz erobert hat!


    Katy und Daemon zusammen ist defintiv eine Achterbahn der Gefühle. Zwischen ihnen konnte es witzig sein, romantisch, gemütlich und vor allem explosiv. Ständig haben sie sich gestritten, was echt zu viel wurde aber dann gab es zwischen ihnen wieder so wundervolle Momente, die mich das Schlechte haben vergessen lassen.


    Was mich absolut nicht begeistert hat ist das Ende der Geschichte.... Es hätte so anders Ausgehen können aber so wie es letztendlich zu Ende gegangen ist, war ich nicht zufieden. Aus diesem Grund bin ich froh, dass es eine Reihe ist und nicht das endgültige Ende.


    Abschließend bin ich so glücklich darüber, endlich mit der Reihe gestartet zu haben und kann euch Band 1 auf jeden Fall empfehlen!


    Musik

    Ein Lied, welches meiner Meinung nach perfekt zu dem beiden Hauptprotagonisten passt.


    Sonne & Mond - Julian le Play, Madeline Juno


    Zitat

    "In Büchern konnte ich mich immer verlieren. Sie waren für mich eine notwendige Zuflucht, die ich nur allzu gerne aufsuchte."

    (S. 105)



    Bewertung

    4 von 5 ⭐


    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    Cover des Buches New Promises (ISBN: 9783426524558)

    Bewertung zu "New Promises" von Lilly Lucas

    New Promises
    Darkbooksvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: "New Promises" konnte mich, wie der erste Band auch, absolut begeistern. Ich kann das Buch wirklich jedem nur ans Herz legen!
    Ein Buch zum Wohlfühlen!

    Gestaltung

    Das Cover des zweiten Bandes finde ich auch diesmal wieder wunderschön! Die Farben sind diesmal eher dezent gehalten, wodurch die Glitzerelemente noch mehr hervorstechen. Insgesamt liebe ich das Design der Bücher und es verschönert auf jeden Fall jedes Bücherregal!


    Meine Meinung

    Auch der zweite Band der Reihe hat mir vom Schreibstil her unglaublich gut gefallen. Es hat sich super schnell und einfach lesen lassen, was ich schon bei seinem Vorgänger so geliebt habe. Ebenso war ich von dem Setting wieder hin und weg und ich liebe einfach dieses kleine Städtchen mit all seinen Leuten und dieser traumhaften Umgebung. Ich habe mich beim lesen richtig wohl gefühlt und dazu hat auch Izzy beigetragen, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wurde.

    Gleich zu Anfang findet man sich dort wieder, wo Izzy mit am liebsten ist: auf der Piste. Man wird quasi direkt in Geschehen geworfen, was aber überhaupt kein Problem war, da man der Geschichte sofort folgen konnte. So lernt man auch gleich den gutaussehenden Netflx-Star kennen, der in dem Buch eine große Rolle spielen wird.

    Die Geschichte rund um Izzy, Will und Cole hat mir unglaublich gut gefallen. Alle Charaktere fand ich super ausgearbeitet und super fand ich auch, dass es wieder einige Momente gab, bei denen ich wiklich schmunzeln musste. Das Buch war also nicht nur humorvoll, sondern auch  fesselnd geschrieben und ich wollte es am liebsten an einem Stück lesen, weil ich es einfach so geliebt habe.

    Man konnte sich einfach in die Geschichte fallen lassen und sich darin verlieren, da es eine so süße, locker-flockige Handlung hatte.

    Izzy war mir als Hauptperson super sympathisch und ich konnte mich immer in ihre Lage versetzen, weshalb ich auch ihre Handlungen absolut nachvollziehen konnte. Sie hat einen tollen Charakter, daher kann man sie nur gerne haben.

    Ebenso ist es auch bei dem Frauenheld Will der Fall. Er sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch das Herz am rechten Fleck. Er trifft zwar nicht immer die besten Entscheidungen aber trotzdem ist er für seine Freunde da, wenn sie ihn brauchen.

    Auch Cole fand ich super. Obwohl er zu Anfang den Star hat raushängen lassen, mochte man ihn auf anhieb und irgenwann war er einfach mal ganz er selbst, ohne auf seine Vorschriften zu achten, was ihn nur sympathischer gemacht hat.

    Was mich total gefreut hat war die Tatsache, dass man auch Lena und Ryan wieder begrüßen durfte, die Protagonisten des ersten Teils. Zu wissen, dass sie noch immer glücklich sind hat mein Herz erwärmt, weshalb ich es schade fand, dass man immer noch nicht erfahren hat, wie die Zukunft für die beiden Aussieht.

    Als es dann auf das Ende des Buches zuging, kamen Dinge ans Licht, mit denen ich nicht gerechnet hatte und die mich wirklich überrascht haben. Umso glücklicher war ich deshalb, dass das Buch letztendich so ausgegangen ist.

    Insgesamt war es also wieder einmal ein großartiges Buch, welches ich definitiv nicht zum Letzten mal gelesen habe.

    Ich kann euch das Buch und allgemein die ganze Reihe nur wärmstens ans Herz legen, da es einfach eine richtige Wohlfühl-Atmospfähre hat, die einem die Lesestunden wirklich versüßt.


    Musik

    Miss You More - Sophia Angeles


    Bewertung
    5 von 5 ⭐

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Hallo ich heiße Victoria (Vicky), bin 19 Jahre alt und liebe das Lesen über alles! Ich blogge jetzt schon seit Anfang 2016 und kann es mir überhaupt nicht mehr aus meinem Leben wegdenken. Neben dem Lesen liebe ich es Musik zu hören, mit einem schönen Podcast zu entspannen oder meine beiden schwarzen Katzen zu knuddeln. 🥰

    Lieblingsgenres

    Romane, Krimis und Thriller, Fantasy, Liebesromane, Erotische Literatur, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks