Denise_liest

  • Mitglied seit 29.08.2018
  • 1 Freund
  • 26 Bücher
  • 23 Rezensionen
  • 26 Bewertungen (Ø 4.35)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Wie die Ruhe vor dem Sturm (ISBN: 9783736312791)

    Bewertung zu "Wie die Ruhe vor dem Sturm" von Brittainy C. Cherry

    Wie die Ruhe vor dem Sturm
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Wieder eine gefühlvolle Geschichte

    Da Brittainy C. Cherry ja ein Garant für wundervolle Geschichten mit ganz viel Gefühl ist, musste ihr neues Werk „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ natürlich bei mir einziehen.


    Eleanor ist auf ihrer Schule die Außenseiterin. Die allzeit lesende Spangenträgerin, die von vielen belächelt wird. Eines abends jedoch, wird sie von ihrer besten Freundin auf eine Party geschleppt, wo sie sich eigentlich nur mit ihrem Buch verkriechen will. Allerdings macht ihr Greyson, ein Junge von ihrer Schule, da einen Strich durch die Rechnung. Er setzt sich zu ihr und verwickelt sie in ein Gespräch, dem sie sich irgendwann nicht mehr entziehen kann und von nun an ist ihr beiderseitiges Interesse geweckt. Sie verbringen viel Zeit miteinander und entwickeln Gefühle. Doch wie das Schicksal manchmal so spielt, erkrankt Eleanors Mutter schwer und die Familie zieht weg. Der Wunsch ihrer Mutter ist es, ihre letzten Tag am Meer zu verbringen und somit müssen sich Eleanors und Greysons Wege leider trennen.

    16 Jahre später arbeitet Eleanor, wie einst ihre Mutter, als Kindermädchen und ist gerade auf der Suche nach einer neuen Anstellung. Als sie bei dem Vorstellungsgespräch einer reichen Familie vorspricht, traut sie ihren Augen kaum. Vor ihr steht Greyson, der ein neues Kindermädchen für seine zwei Kinder sucht. Eleanor bekommt den Job, doch ganz wohl ist ihr bei der Sache nicht. Greyson ist nicht mehr der fröhliche, junge Mann, den sie einst liebte. Er wirkt einsam und eiskalt. Was ist ihm in den letzten 16 Jahren widerfahren, dass ihn so unnahbar macht? Eleanor beschließt alles daran zu setzen, um genau das herauszufinden, denn eigentlich hat sie nie damit aufgehört ihn zu lieben.


    Fazit


    Dieses Buch ist in zwei Teilen geschrieben. Einmal in Eleanors und Greysons Jugend und einmal in der Zeit 16 Jahre später. Ich muss leider sagen, dass mir der erste Abschnitt nicht so gut gefallen hat, da ich Greyson als Figur und seine Handlungen nicht richtig greifen konnte. Vieles war für mich irgendwie unrealistisch und hatte kurzzeitig wirklich überlegt, das Buch abzubrechen. 

    Doch dann, als es zum zweiten Teil überging, hat sich das Blatt komplett gewendet und da waren sie wieder: die fantastischen Protagonisten, mit denen man mitfiebert und mitleidet.    

    Brittainy C. Cherry hat die Gabe ihre Protagonisten auf so tragische Weise glänzen zu lassen, dass es einem immer fast das Herz bricht. Wenn man „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ die Chance gibt sich zu entwickeln, ist es eine fantastische Geschichte, die unbedingt gelesen werden muss.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Verity (ISBN: 9783423230124)

    Bewertung zu "Verity" von Colleen Hoover

    Verity
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Verstörend und fantastisch zugleich

    Nach „Was perfekt war“ ist „Verity“ das zweite Buch, das ich von Colleen Hoover gelesen habe.

    „Verity“ ist momentan in aller Munde und wird in der kommenden Zeit höchstwahrscheinlich für viel Gesprächsstoff sorgen. Meine engsten Buchfreundinnen haben mir als Mutter im Vorfeld davon abgeraten dieses Buch zu lesen. Aber ehrlich gesagt, haben sie damit meine Neugier eher noch mehr geweckt, weil ich wissen wollte, was da so schlimmes thematisiert wurde. Als eingefleischte Thriller-Leserin dachte ich, dass mich so schnell nichts schockieren kann, aber da hatte ich wohl weit verfehlt.


    Worum gehts? 

    Lowen Ashleigh ist eine eher unbekannte Schriftstellerin, die sich mit ihren Büchern gerade so über Wasser halten kann. Nachdem Lowen ihr kranke Mutter bis zu deren letzten Tag gepflegt hatte, steht sie nun allein und hochverschuldet da, ohne eine Lösung parat zu haben. Bis plötzlich ein lukratives Angebot bei ihrem Agenten eingeht. Jeremy Crawford bittet sie, die gefeierten Psychothriller seiner Frau Verity zu Ende zu schreiben, da sie selbst körperlich und geistig nicht mehr in der Lage dazu sei.
    Lowens erster Impuls lässt sie das Angebot ablehnen, da sie denkt, dem Ganzen nicht gewachsen zu sein. Außerdem fühlt sie sich zu Jeremy hingezogen, was in ihren Augen falscher nicht sein könnte. Als Jeremy aber die Summe des Honorars nannte, ist diese einfach zu verlockend und schließlich willigt sie ein. Um sich in Veritys alte Aufzeichnungen einzuarbeiten und Recherchen für die kommenden Bücher zu sammeln, zieht sie von heute auf morgen bei den Crawfords ein. Während dieser Recherchen fällt Lowen Veritys Autobiografie in die Hände und was sie dort zu lesen bekommt, kann verstörender nicht sein…


    Fazit


    Wie schon oben erwähnt, dachte ich, dass ich als Thriller-Leserin schon so einiges gelesen habe und mich eigentlich nichts mehr schockieren kann. Tja, Pustekuchen. Ich bin bei diesem Buch immer noch zwischen Genialität und Wahnsinn ziemlich hin und hergerissen.
    Colleen Hoover trifft mit dem Thema einen wunden Punkt und lässt uns beim Lesen mehrfach schlucken, wenn nicht sogar die Luft anhalten. Ein Familiendrama, was verstörender nicht sein kann und mir als Mutter das Herz zeitweise still stehen lässt.
    Trotz der Heftigkeit der Story, konnte ich dieses Buch dennoch nicht aus den Händen legen, da es so fantastisch und spannend, mit fesselnden Protagonisten geschrieben wurde. Allerdings weiß ich nicht, ob ich „Verity“ jedem empfehlen würde. Es beinhaltet Szenen, die vielleicht nicht für jeden so leicht verkraftbar sind.

    Nach einem Tag Bedenkzeit habe ich mich dazu entschlossen diesem Buch 5 von 5 Sternen zu geben. Leider ist diese Geschichte nicht an den Haaren herbeigezogen und die Dunkelziffer für diese Tragödien möchte ich gar nicht wissen. Diese erschütternde Geschichte aber so brutal ehrlich aufs Papier zu bekommen, dass es uns den Atem verschlägt ist bemerkenswert. Colleen Hoover hat in diesem Sinne einen fantastischen Job gemacht und sich ihre 5 Sterne damit mehr als verdient.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Über dem Meer tanzt das Licht (ISBN: 9783442487882)

    Bewertung zu "Über dem Meer tanzt das Licht" von Meike Werkmeister

    Über dem Meer tanzt das Licht
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Meike küsst mit ihren Worten das Herz und die Seele

    Wir ihr ja wisst, gehört „Sterne sieht man nur im Dunkeln“ zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ende letzten Monat ist die Fortsetzung „Über dem Meer tanzt das Licht“ erschienen und ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie toll dieses Buch ist. 


    Meike Werkmeister führt uns zurück nach Norderney. Zurück zu der kleinen, aber zauberhaften Strandbar, die Maria seit ein paar Jahren ihr zu Hause nennt. Lange war sie heimatlos, reiste von Land zu Land, um ihren Hunger nach Abenteuer und dem wilden Leben zu stillen. Doch eines Tages bekam sie von ihrer Mutter einen Anruf, der ihr Leben für immer auf den Kopf stellen sollte. Ihre Mutter erkrankte an Krebs und von heute auf morgen waren die Abenteuer vorbei, von nun an pflegte sie ihre Mutter und war gezwungen endlich im Leben Fuss zu fassen - schon allein für ihre kleine Tochter, die bis dahin bei ihrer Oma aufwuchs.
    Die Geschichte beginnt ein Jahr nach dem Tot ihrer Mutter und wir begleiten Maria in eine Zeit, die nach weiteren Veränderungen strebt. Noch in Trauer um ihrer Mutter, muss sie sich mit familiären und finanziellen Problemen auseinander setzen, was ihr nicht leicht fällt. Als sie aber bei einer Aufräumaktion im Haus ihrer verstorbenen Mutter deren Tagebücher findet, die an Maria geschrieben wurden, findet sie so manche Antworten auf offene Fragen der Vergangenheit und fasst neuen Mut weiterzumachen und um das zu kämpfen, was im Leben am wichtigsten ist - die Familie.


    Fazit


    Meike Werkmeister küsst mit ihren Büchern mein Herz und meine Seele. Ich liebe ihre Charaktere, das Setting und ihre Art und Weise mich zu berühren. Sie erschafft eine so ehrliche Geschichte, in die man sofort versinkt und nicht mehr auftauchen möchte. Sie schafft es mit so einfachen Worten so viel Gefühl zu transportieren, dass mir immer wieder die Tränen gekommen sind und ich immer mehr den Wunsch hege, eines Tages mal nach Norderney zu fahren, um mir Marias zauberhaften Blick auf die Welt persönlich ansehen zu können.


    Von ganzem Herzen 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The One Best Man (ISBN: 9783958183421)

    Bewertung zu "The One Best Man" von Piper Rayne

    The One Best Man
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Fantastische Protagonisten, die einen sofort ans Herz wachsen.

    Seitdem ich meine liebe Freundin und Bloggerkollegin Rachael kenne, gibt es kein Autorenduo, von dem sie mehr schwärmt, wie von Piper Rayne. Sie hatte mir immer erzählt, wie sehr sie ihre Geschichten liebe und wollte mir letztes Ostern mit diesem Buch eine Freude machen.
    Liebes, ich danke Dir auf diesem Wege nochmals für dieses wahnsinnig tolle Buch!

    Aber worum geht’s?

    Victorias Ehe ist am Ende und sie zieht, gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter, zurück in die Heimat, um ihre kranken Mutter zu unterstützen.
    Die beiden leben sich schnell wieder ein. Ihre Tochter fühlt sich an der neuen Schule wohl, findet schnell neue Freunde und auch Victoria scheint mit ihrem neuen Job und den neuen Kolleginnen den Jackpot geknackt zu haben.
    Alles läuft wieder in geregelte Bahnen, bis sie eines morgens Reed Turner über den Weg läuft. Den ehemals besten Freund ihres Exmannes, der sogar Trauzeuge auf ihrer eigenen Hochzeit war.
    Reed ist mittlerweile ein erfolgreicher und sehr attraktiver Anwalt, der Victoria ziemlich schnell sein Interesse an ihr signalisiert. Er macht ihr den Hof und benimmt sich wie ein echter Gentleman. Was er nicht weiß: Viktoria hat vor ihrer Rückkehr allen Männern und vor allem allen Anwälten dieser Welt abgeschworen und leider scheinen ihre persönlichen Mauern unbesiegbar zu sein. Wird es Reed schaffen Victorias Vertrauen zu gewinnen und ihren Glauben an die Liebe wieder zu entfachen?


    Fazit


    WOW! Was für ein tolles Buch mit fantastischen Protagonisten, die einen sofort ans Herz wachsen. Victoria, eine toughe Frau, die ihr Leben anpackt, als es in Trümmern liegt. Die sich nicht unterbuttern lässt und dabei ein so riesiges Herz hat. Reed, ein Mann zum verlieben, mit jeder Menge Charme (ich kann gar nicht zählen, wie oft er mich zum Schmunzeln gebracht hat), Köpfchen und dem Herz am rechten Fleck. Wo bitte findet sich so ein Mann?Der flüssige Schreibstiel der Autorinnen hat mich sofort gepackt, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. 

    The One Best Man ist ein tolles Buch mit der perfekte Mischung Humor, Freundschaft, Liebe und  Vertrauen. Eine zauberhaften Massage, dass es sich immer lohnt, für das zu kämpfen, was man liebt und dass und es Hoffnungen für zweiten Chancen gibt.

    Eine absolute Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Someone Else (ISBN: 9783736311213)

    Bewertung zu "Someone Else" von Laura Kneidl

    Someone Else
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Gute Fortsetzung

    Eigentlich sollte Someone New von Laura Kneidl ein Einzelbuch mit einer abgeschlossener Geschichte bleiben. Nachdem es jedoch einen solchen Erfolg verbuchen konnte, fasste sich Laura ans Herz, setzte sich wieder an den Schreibtisch und schenkte uns nun eine weitere wundervolle Geschichte rund um die liebenswerte Clique Micah, Julian, Cassie, Auri, Aliza und Lilly.


    Im Fokus stehen dieses mal Auri und Cassie, beste Freunde und ehemalige Mitbewohner von Julian aus Someone New. Wegen Auris dunkler Hautfarbe wird in diesem Buch unter anderem das Thema Rassismus angeschnitten, mehr im Mittelpunkt steht allerdings Cassies und Auris gemeinsame Leidenschaft zu Büchern und Cosplay.
    Wir begleiten die beiden in einer Phase ihres Leben, in der es heißt Entscheidungen zu treffen und mutig zu sein. Cassie, die sich ihre Gefühle, Auri gegenüber, endlich eingestehen muss und Auri, der lernt zu sich selbst und seiner heimlichen Leidenschaft zu stehen, die er vor seinem Footballteam und auch allen anderen am liebsten verheimlichen würde.


    Fazit


    Someone Else ist wieder eine wunderbare Reise, mit zauberhaften Charakteren und der Botschaft toleranter durchs Leben zu gehen und mutig zu sein. Wie immer schafft es Laura auch in diesem Buch mit ihrer wunderschönen Wortwahl und dem flüssigen Schreibstil ihre Leser zu verzaubern. Als kleinen Kritikpunkt muss ich aber einbringen, dass das Thema Rassismus nicht so im Fokus stand, wie ich es mir erhofft hatte. In Someone New wurde schon ein wenig berichtet, dass Auri in seinem Leben damit konfrontiert wird und ich hatte gehofft, dass dieses gesellschaftliche Problem ein wenig mehr in den Vordergrund gehoben wird.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Offline ist es nass, wenn's regnet (ISBN: 9783743203778)

    Bewertung zu "Offline ist es nass, wenn's regnet" von Jessi Kirby

    Offline ist es nass, wenn's regnet
    Denise_liestvor 2 Monaten
    FANTASTISCH!

    Offline ist es nass, wenn’s regnet lag lange bei mir auf meiner Wunschliste, bevor ich es im letzen Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Und wie das so ist…manche Bücher liegen dann doch etwas länger auf unserem SUB, als wir eigentlich wollen. Jetzt, 10 Monate später, habe ich mir dieses Buch endlich gegriffen und es an zwei Tagen durchgelesen.

    Ich habe wieder gemerkt, wie wundervoll Jugendbücher sind und dass man dafür nie zu alt sein kann.


    Den vergangenen Umständen ist es geschuldet, dass Mari an ihrem 18. Geburtstag völlig allein zu Hause sitzt. Plötzlich klingelt es an der Tür und was sie dort vorfindet, wirft sie total aus der Bahn und soll ihr Leben der vergangenen Jahre komplett auf den Kopf stellen. Es ist der Wanderrucksack ihrer verstorbenen Cousine Bri, den ihr ihre Tante als Geburtstagsgeschenk geschickt hat. Die zwei Mädchen waren in ihrer Kindheit unzertrennlich, doch nach und nach hatte sich Maris Lebensstil geändert, sodass sie sich immer mehr von Bri entfernte. Als sie den Rücksack begann auszupacken, kamen alle damit verknüpften Erinnerungen wieder hoch. Bri und sie hatten damals geplant gemeinsam den Weg des Yosemite Nationalparks zu bezwingen, doch Bri ist leider nicht mehr da und nun stellt sich für Mari die Frage:
    Soll sie ihr altes Leben über Bord werfen und sich auf das Abenteuer ihres Lebens einlassen? Nicht nur um sich zu retten, sondern auch, um ihrer Cousine wieder nah zu sein.


    Fazit


    Diese emotionale Geschichte, in der eine erfolgreiche Influencerin ihr bisheriges Leben gegen die raue Wildnis eintauscht, um dabei das Leben wieder lieben zu lernen, ist einfach fantastisch.
    Die Autorin hat Maris Reise so wundervoll beschrieben, dass ich immer das Gefühl hatte, hautnah mit bei zu sein. Ich konnte die Landschaften förmlich mit meinem innern Auge sehen. Es war spannend, es war lustig, aber vor allem ist dieses Buch mit ganz, ganz viel Gefühl bestückt, dass einem beim Lesen das Herz aufgeht.

    Ich kann gar nicht mehr sagen als: Lest dieses Buch! Unbedingt! 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Nur einen Herzschlag entfernt (ISBN: 9783785726730)

    Bewertung zu "Nur einen Herzschlag entfernt" von Renée Carlino

    Nur einen Herzschlag entfernt
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Einfach wundervoll

    Als ich dieses Buch das erste Mal gesehen habe, habe ich mich sofort in dieses wunderschöne Cover verliebt - in den Rest des Buches dann beim Lesen.


    Emilines Traum ist es eine erfolgreiche Schriftstellerin zu werden, doch leider blieb ihr der große Durchbruch bisher verwehrt, sodass sie noch immer als Dozentin an der Uni unterrichtet. Als ihr eines Tages ihre Mitbewohnerin unter Lobeshymnen den Debütroman des noch völlig unbekannten Schriftstellers J.Colby in die Hände drückt, welcher kurz nach seinem Erscheinen sofort an die Spitze der Bestsellerliste klettert, ist Emilines Neugier geweckt und sie beginnt sofort darin zu lesen. Doch schon nach den ersten Seiten wird ihr schmerzvoll bewusst, dass dieses Geschichte nicht irgendeine war, sonder die ihre.
    J.Colby, der in Wirklichkeit Case heißt, ist Emilines ehemals bester Freund und erste große Liebe. Er beschreibt in seiner Geschichte „All die Straßen auf unseren Wegen“ deren Kindheit und den Weg des Erwachsenwerdens. Verletzt von seinem Verrat macht sich Emiline auf die Suche nach ihm, denn zu viele schmerzvolle Fragen stehen offen. Vor allem die Antwort auf die Frage, warum er ihr nie, wie damals doch besprochen, gefolgt ist.


    Fazit 


    „Nur ein Herzschlag entfernt“ ist eine so fantastische Geschichte, die mich tief berührt hat. Die immer wieder wechselnden Sequenzen zwischen Gegenwart und der Geschichte im Buch, lassen einen die ganze Zeit mitfiebern, denn man möchte unbedingt erfahren, was damals in der Vergangenheit wirklich geschehen ist. Ich glaube, ich habe schon lange nicht mehr bei Protagonisten so mitgefühlt, wie bei Emiline und Jase. Was diese beiden in ihrer Kindheit durchmachen mussten, ist einfach nur grauenvoll. Es hat mir zeitweise das Herz zerrissen und es sind nicht nur ein paar Tränen bei mir geflossen. Renée Carlino schreibt so gefühlvoll über Freundschaft, Liebe und die kleinen Wunder dieser Welt.

    Eine absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Morgen irgendwo am Meer (ISBN: 9783570312728)

    Bewertung zu "Morgen irgendwo am Meer" von Adriana Popescu

    Morgen irgendwo am Meer
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Fernweh garantiert

    Durch eine Freundin bin ich im letzten Jahr auf „Morgen irgendwo am Meer“ aufmerksam geworden und hatte es mir sofort bestellt, aber wie das dann manchmal so ist, landen meine Bücher erst einmal auf meinem SUB. 

    Nachdem ich vor Kurzem das Buch „Offline ist es nass, wenn’s regnet“ gelesen habe und mir die Story so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt noch eine Geschichte in diesem Genre lesen und habe mir „Morgen irgendwo am Meer“ endlich geschnappt.


    In diesem Buch geht es um vier Jugendliche, die nach ihrem Abschluss einen Roadtrip in den Süden machen. Auch wenn dieses Quartett eine eher ungewöhnliche und auch schwierige Konstellation ist, machen sie sich mit dem Auto auf den Weg nach Portugal. Mit im Gepäck sind Schlafsack, ein paar Euro und jede Menge persönliche Probleme.
    Romy, Julian, Konrad und Nele steigen aus ganz verschiedenen Gründen in dieses Auto, denn diese Reise soll für alle ein Neuanfang werden. Ein Abschließen von Selbstzweifeln, Zukunftsängsten und Schuldgefühlen. 


    Fazit


    Als allererstes möchte ich den Schreibstil des Buches loben. Adriana Popescu lässt uns an der Gefühlswelt der vier teilhaben, indem sie in kurzen Kapiteln immer wieder die Perspektiven ändert. So rückt nicht nur eine Figur in den Vordergrund, sondern alle vier haben ihren Raum, uns an ihrem Leben teil zu haben. Es ist ein schön flüssiger Schreibstil, sodass man gut durch die Seiten fliegen kann.
    Als zweites ist das Setting traumhaft und die Protagonisten authentisch umschrieben, sodass man direkt der Geschichte versinken konnte.
    Zu guter Letzt muss ich aber anmerken, dass es mir an manchen Stellen zu langgezogen war und denke, dass man so manchen Zweifel auch ein wenig hätte abkürzen können.

    Insgesamt ist es eine tolle Geschichte für jung und alt, die das Fernweh ein wenig lindert.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kleine Feuer überall (ISBN: 9783423281560)

    Bewertung zu "Kleine Feuer überall" von Celeste Ng

    Kleine Feuer überall
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Kleine Intrigen ganz groß

    Als eingefleischter Reese Witherspoon Fan wollte ich natürlich Amazons neue Miniserie „Little Fires Everywhere“ schnellstmöglich gucken. Doch als ebenfalls eingefleischte Buchliebhaberin, war es mir natürlich ein Bedürfnis, zuvor die Buchvorlage von Celeste Ng zu lesen.


    Willkommen in Shaker Heights, einem beschaulichen Vorort von Cleveland. Hier ist alles bis aufs kleinste durchgeplant. Vom Anstrich des Hauses, über die Höhe des eigenen Rasens bis hin zum Alltag der einzelnen Bewohner.
    Und keiner verkörpert Shaker Heights mehr als Elena Richardson, die mit ihrer Bilderbuchfamilie in einer der schönsten Häuser der Stadt lebt. Ihr Mann ist Anwalt, sie selbst strebsame Journalistin, die immer das richtige tun will und ihr Herz am rechten Fleck zu haben scheint. Als eines Tages die alleinerziehende Mutter Mia Warren mit ihrer Tochter Pearl in Shaker Heights strandet, nimmt Elena sie sofort als Mieterin bei sich auf. Doch da Elena nichts dem Zufall überlässt, gräbt sie natürlich heimlich in Mias mysteriöser Vergangenheit. Mia ist Künstlerin und ist mit ihrer Tochter schon sehr oft von Ort zu Ort gereist, um über die Runden zu kommen.
    Elenas Sohn Moody freundet sich sehr schnell mit Pearl an, die von nun an in dem Haus der Richardson ein und aus geht. Als Mia, um neben der Kunst ein wenig Geld zu verdienen und um ihre Tochter im Auge zu behalten, dann noch die Anstellung der Hausmanagerin bei den Richerdsons annimmt, nehmen die Geschehnisse ihren Lauf. Denn die saubere Bilderbuchfamilie scheint gar nicht so tadellos zu sein und Mia wird nicht nur ein dunkles Geheimnis aufdecken.


    Fazit


    Nachdem ich nun das Buch gelesen und die Serie geschaut habe, möchte ich euch beides gerne ans Herz legen. Ich bin zwar anfangs mit dem Schreibstil nicht so klar gekommen und es hat auch ein wenig gedauert, bis ich das Buch durchgelesen habe, aber die Geschichte und dessen Charaktere sind einfach fantastisch. Reese Witherspoon verkörpert Elena Richardson wie keine andere und Kerry Washington hat mich als Mia Warren mehrfach bis zu den Tränen gerührt.

    „Kleine Feuer überall“ ist ein toller Roman über die kleinen, dunklen Geheimnisse einer ach so perfekten Kleinstadt. 

    Wie weit würdest du gehen, um absoluten Perfektionismus zu verkörpern und was würdest du tun, wenn jemand daher kommt, um dein Kartenhaus in Flammen aufgehen zu lassen?


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)

    Bewertung zu "It was always you" von Nikola Hotel

    It was always you
    Denise_liestvor 2 Monaten
    Eine schöne Geschichte

    It was always you war definitiv eines dieser Coverkäufe. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch die wunderschönen und auch sehr witzigen Handletteringseiten. Mit dem Spruch „Mein Sternzeichen passt leider nicht zu Arschloch“ hat sie mein Herz dann voll und ganz erobert.


    Doch worum gehts?


    Vor vier Jahren brach für Ivy die Welt zusammen. Sie verlor ihre Mutter und wurde von ihrem Stiefvater Hals über Kopf auf ein Internat, welches meilenweit entfernt lag, abgeschoben. Ein Grund, der dazu führte, war der ständige Streit mit ihrem Stiefbruder Asher. Doch nun, vier Jahre später, erhielt Ivy einen überraschenden Anruf ihres Stiefvaters mit der Bitte, sich sofort in ein Flugzeug zu setzen, um zurück nach Hause zu kehren.
    Von ihren Gefühlen überwältigt und mit flauem Magen tritt Ivy die Heimreise an. In New Hampshire gelandet, läuft ihr überraschend Asher am Flughafen über den Weg, denn auch er bekam von seinem Vater einen mysteriösen Anruf. Leider war Asher noch genauso unausstehlich und kompliziert wie damals - und verdammt nochmal mindestens genauso gut aussehend.
    Schnell merkt man, dass, wenn auch ungewollt, zwischen den beiden mehr ist als „nur“ Familie und die Funken beginnen zu sprühen. Doch als ihr Stiefvater ihnen endlich den Grund seines Anrufs nennt, droht Ivys Welt erneut auseinander zu brechen.


    Fazit


    Nikola Hotel hat einen wunderbar leichten und flüssigen Schreibstiel, der es einem einfach macht, nur so durch die Seiten zu fliegen. Ich habe dieses Buch mit seinen sympathischen Charakteren und der überraschend gefühlvollen Geschichte zügig durchlesen können und war von dem Plot zum Ende hin ziemlich überrascht. Es ist eine perfekte Mischung aus Witz, Spannung und Romantik und die wunderschönen Handlettering-Sprüche machen es zu etwas ganz Besonderem. Ich freu mich schon sehr auf das zweite  Buch, welches im September erscheinen wird.



    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 20.05.1985

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Jugendbücher, Fantasy, Krimis und Thriller, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks