Desiree_Miao_Miao

  • Mitglied seit 20.11.2016
  • 21 Freunde
  • 575 Bücher
  • 170 Rezensionen
  • 404 Bewertungen (Ø 4.04)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne155
  • 4 Sterne137
  • 3 Sterne90
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    Cover des Buches Frozen Crowns 1: Ein Kuss aus Eis und Schnee (ISBN: 9783522507042)

    Bewertung zu "Frozen Crowns 1: Ein Kuss aus Eis und Schnee" von Asuka Lionera

    Frozen Crowns 1: Ein Kuss aus Eis und Schnee
    Desiree_Miao_Miaovor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Toller Anfang, aber leider blieb die Story überraschungslos
    Asuka Lionera - Frozen Crowns (1)

    Der erste Satz: „Eine Faust landet krachend in meinem Gesicht und für einen kurzen Moment sehe ich Sterne.“


    Darum geht’s:


    Als das Königspaar des Eisreiches Fryske beschließt, seine einzige Tochter mit dem jungen König der Feuerlande zu vermählen, bleibt Davina, der Kammerzofe der Prinzessin, nichts anderes übrig, als ihrer Herrin in das fremde Reich zu folgen. Doch auf dem Weg in die neue Zukunft wird ihre Eskorte von Kriegern des Erdreiches überfallen. 

    Davina überlebt nur dank der Hilfe eines mutigen Kämpfers, der niemand Geringeres ist als Leander, der Erste Ritter der Feuerlande. Die beiden raufen sich zusammen, um die verschwundene Prinzessin zu finden, und kommen sich auf ihrer Suche immer näher. So nah, dass ein Kuss uralte, eisige Kräfte in Davina erweckt.

    Aber Leander ist nicht derjenige, der diese Magie hätte entfesseln dürfen …


    Meine Meinung:

    Das Buch ist aus der Sichtweise von Leander und Davina geschrieben, deren Liebesgeschichte schon sehr früh Formen annimmt. Normalerweise sind Asukas Protagonisten immer sehr flirty und ich liebe das total, diese Story geht aber eher in Richtung seichte Romantik für Heranwachsende. Ich denke ich bin da einfach die falsche Zielgruppe für diese Reihe bzw. für die Lovestory.

    Die Actionszenen fand ich dagegen wirklich cool, sie haben die Turtelei am Anfang sehr schön aufgemischt, so dass mir die erste Hälfte wirklich ganz gut gefallen hat. 

    Nachdem dann Davinas Geheimnis ans Tageslicht kommt wurde es für mich leider etwas langweilig. Irgendwie konnten mich Leanders Gefühle nicht erreichen. Das Ende war dann wiederum ganz cool und ich bin trotzdem gespannt wie es in Band 2 weitergeht. Der Cliffhanger ist diesmal auch nicht ganz so gemein, wie in Asukas anderen Büchern. Ich erhoffe mir in Band 2 mehr Action, da die Länder ja im Krieg miteinander sind. Ich liebe Romantik gepaart mit spannenden Kampfszenen und einem heißen Leander. 

    3,5 von 5 Sternen

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Garden of Sins (ISBN: 9783961155606)

    Bewertung zu "Garden of Sins" von Don Both

    Garden of Sins
    Desiree_Miao_Miaovor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Heiss, heißer, Familie Rush
    Don Both und Maria O‘Hara - Garden of Sins

    Der erste Satz: „Ich würde dir gerne sagen, dass wir uns manchmal langweilen und Spiele spielen.“


    Darum geht’s:


    ch würde dir gern sagen, dass wir uns manchmal langweilen und Spiele spielen.

    Ich würde dir gern sagen, dass ich der Gute bin und er der Böse.

    Aber bei uns gibt es kein Gut und Böse, weil wir beide direkt aus der Hölle kommen, Alayna.

    Und eins ist klar: Einem der Monster, das wir beide in uns haben, wirst du erliegen, denn du bist nicht stark genug für zwei davon.

    Die Zeit läuft, Alayna.

    Ich zähle bis drei.

    Eins!

    Zwei!

    Zu spät, Babygirl!


    Meine Meinung:

    Stilistisch ist dieses Buch definitiv einzigartig. Es ist aus der Sicht von Carter, Caden und Alayna geschrieben, wobei Carter und Caden Alayna immer direkt mit „du“ ansprechen, auch in ihren Gedanken. Das ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig, fesselt den Leser aber wirklich unheimlich, wie ich fand, da es einfach mega Spannung erzeugt. 

    Die Story ist wirklich hart und höchst toxisch. 100% Psycho! Caden liebt es andere zu manipulieren, besonders seine Alayna. Carter ist Teil des Spiels und ist der „Harte“. Es war faszinierend anzusehen wie Caden alle um sich herum zu seinen Marionetten macht. Einzig Alayna hätte ich einfach mehr Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen zugetraut. Sie ist sehr naiv und sollte glaube ich eigentlich als intelligentes Mädchen schnell merken, welches Spiel Carter und Caden spielen. Die Sexszenen sind sehr explizit und wer nicht gerne mal Erotik liest, sollte lieber zu einem anderen Buch greifen. 

    4 von 5 Sternen gibt es von mir

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kiss Me Never (Crushed-Trust-Reihe 1) (ISBN: 9783646605570)

    Bewertung zu "Kiss Me Never (Crushed-Trust-Reihe 1)" von Lana Rotaru

    Kiss Me Never (Crushed-Trust-Reihe 1)
    Desiree_Miao_Miaovor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Geheimnisvolle Charaktere, spannender Plot, aber etwas zu viel „Bad Boy“
    Lana Rotaru - Kiss me Never

    Der erste Satz: „Es tut uns wirklich sehr leid, Madam, aber als wir den Unfallort erreichten, konnten wir nichts mehr für Ihren Sohn tun.“ 


    Darum geht’s:


    Nach dem Tod von Amandas Bruder Andrew glauben alle an einen Unfall. Nur Amanda ist sicher, dass mehr dahinter steckt. Auf der Suche nach Beweisen gegen den Verdächtigen entfacht ausgerechnet der arrogante Frauenheld Dante in ihr ungewollte Gefühle.

    Kann sie ihrem Herzen trauen? Oder ist er in den Tod ihres Bruders verwickelt?


    Meine Meinung:

    Das Erste, was mich positiv überrascht hat ist der tolle Ausdruck der Autorin und auch die Sensibilität, mit der sie das Thema „Tod“ angeht. Die Trauer kommt sehr glaubwürdig rüber und ist nie too much. Man kann richtig mitfühlen und versucht zusammen mit Amanda das Rätsel um den Tod ihres Bruders zu lösen. Was tatsächlich für mich ein wenig too much war, war die Naivität von Amy und auch Dante. Besonders Amy hat mich mit ihrem hin und her das ein oder andere mal auf die Palme gebracht. Trotzdem ist die Story einfach mega spannend und jeder scheint ein Geheimnis zu verbergen, auf das ich mir nach diesem ersten Teil noch keinen Reim machen kann.  

    Ich freue mich bereits auf Teil 2! 

    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein (ISBN: 9783038960126)

    Bewertung zu "Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein" von Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein
    Desiree_Miao_Miaovor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Kurzweiliges Lesevergnügen, das auf die Lachmuskeln geht
    Jasmin Romana Welsch - Evig Roses (2)

    Der erste Satz: „Ich weiß nicht, wieso das Klischee, dass Einzelkinder sich besitzergreifend verhalten, in der Gesellschaft so weit verbreitet ist.“


    Darum geht’s:

    EVIG ROSES - EROTIK TRIFFT HUMOR - BAND 2 DER NEW-ADULT-REIHE VON JASMIN ROMANA WELSCH


    Sei diskret, loyal und enttäusch ihn niemals ...


    KLAPPENTEXT

    Seit ich als Escort bei ›Evig Roses‹ arbeite, ist mein Leben wirklich spannend. Extrovertierte Menschen, luxuriöse Wohnungen, interessante Veranstaltungen. Außerdem ist mein launischer Boss eine Sarkasmus-Schleuder und ich erleide mindestens einen nervösen Anfall pro Buchung. Ja. Der Job ist fordernd. Vor allem in letzter Zeit. Finn ist speziell, Marcel hat Wahnvorstellungen und Lias … ja, wie das gelaufen ist, lässt sich nicht wirklich mit einem Wort zusammenfassen. Oder doch: Dornen! Auf alle Fälle weiß ich jetzt, dass es nicht immer glamourös ist, eine Rose zu sein. Denn egal wer mich bucht, ich muss für jeden blühen.


    Meine Meinung:

    Eine Reihe die wirklich unter die Haut geht, meistens in die Lachmuskeln. Die Protagonistin rutscht von einer verrückten Situation in die nächste und ist dabei so liebenswert wie ein kuscheliger Stoffteddy. Man kommt schnell wieder in die Reihe rein, auch wenn Teil 1 einige Zeit zurück liegt. Die Autorin schreibt locker und flüssig, dass man nur noch durch die Seiten fliegt, dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Die erotischen Szenen sind weder anstößig, noch zu heftig beschrieben, sondern wirklich sehr durchdacht und passend.

    So bald ich zu Hause wieder WLAN habe muss ich die Reihe weiterlesen.

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Ting (ISBN: 9783423230063)

    Bewertung zu "Das Ting" von Artur Dziuk

    Das Ting
    Desiree_Miao_Miaovor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Regt zum Nachdenken an, mehr wissenschaftlicher Hintergrund hätte die Story abgerundet
    Artur Dziuk - Das Ting

    Der erste Satz: „Sein Spiegelbild in der gläsernen Drehtür wird mit jedem Schritt größer.“ 


    Darum geht’s:

    #schoeneneuemenschen


    Vier junge Visionäre gründen in Berlin ein Start-Up up und entwickeln zusammen eine App: das sogenannte Ting, das körperbezogene Daten seiner Nutzer sammelt, auswertet und auf dieser Grundlage Handlungs- und Entscheidungsempfehlungen gibt.


    Das Prinzip Ting überzeugt – die App schlägt ein wie eine Bombe. Getrieben vom Erfolg entwickelt Mitgründer Linus die Möglichkeiten immer weiter, sein eigenes Leben und das der User mithilfe des Ting zu optimieren. Doch um neue Investoren für die Firma zu gewinnen, sind er und sein Team bald gezwungen, sich auf ein gefährliches Spiel einzulassen: Sie verpflichten sich vertraglich, künftig unter allen Umständen jeder Empfehlung des Ting zu gehorchen – mit verheerenden Folgen.


    Meine Meinung:

    Das faszinierendste an der Story sind wahrlich die Charaktere. Eine Gruppe hochintelligenter Wissenschaftler kommt zusammen und will mit dem „Ting“ die Welt verändern. Doch nicht alles am Ting ist ein Segen. Besonders Linus merkt schnell, dass seine Erfindung sein Leben stark beeinflusst. 

    Nicht so gut fand ich, dass ihr der wissenschaftliche Aspekt sehr in den Hintergrund rückt. Niu, die Programmiererin spielt natürlich eine zentrale Rolle, aber das Ting müsste ja mit dem gesamten menschlichen Kreislauf verbunden sind, um dauerhaft Vitalwerte zu analysieren. Da wird im Buch so gar nicht drauf eingegangen. 

    Es ist auf jeden Fall eine Story zum Nachdenken und etwas, was man nicht so schnell wieder vergisst. 

    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)

    Bewertung zu "The One - Finde dein perfektes Match" von John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match
    Desiree_Miao_Miaovor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Trotz vieler Plots kommt man schnell rein und kann fast nicht mehr aufhören zu Lesen
    John Marrs - The One

    Der erste Satz: „Gebannt starrte Mandy auf den Bildschirm.“


    Darum geht’s:


    In der nahen Zukunft ist der Traum von der großen Liebe Wirklichkeit geworden. Dank der revolutionären Entschlüsselung eines bis dahin verborgenen genetischen Codes können die Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Das beschert der Welt Millionen glücklicher Paare und dem Online-Portal MatchyourDNA.com Milliarden auf dem Konto. Moment mal, Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander – und manche davon sind tödlicher als andere …


    Meine Meinung:

    Zu Anfang war ich vollkommen überfordert mit den ganzen Leuten, die ihre Geschichte erzählen. Der Leser verfolgt das Schicksal vieler Match your DNA User und man ist am Anfang etwas geflasht. Da die einzelnen Kapitel relativ kurz sind, kommt man meiner Meinung nach dann aber doch schnell in die ganzen verschiedenen Plots rein. Und eine ist spannender als der andere. 

    Die Story konnte mich total abholen und ich musste einfach immer weiterlesen. Jedes einzelne Schicksal war berührend, spannend, dramatisch und wirklich catchy. Wissenschaftlich hört es sich höchst professionell an, aber keine Ahnung wie realitätsnah das ganze Szenario letzten Endes ist. Vielleicht habt ihr mal „Hochzeit auf den ersten Blick“ gesehen? Das basiert auf ähnlichem wissenschaftlichen Daten. 

    Es konnte mich gut unterhalten und mir sogar ab und an den Atem rauben.

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nachtmahr – Das Vermächtnis der Königin: Roman (ISBN: B082FK39G5)

    Bewertung zu "Nachtmahr – Das Vermächtnis der Königin: Roman" von Ulrike Schweikert

    Nachtmahr – Das Vermächtnis der Königin: Roman
    Desiree_Miao_Miaovor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Das Nachtmahr Finale überrascht nicht wirklich, die Charakterentwicklung ist aber in sich stimmig
    Ulrike Schweikert - Nachtmahr (3)

    Der erste Satz: „Die mittelalterliche Stadt Roxburgh gab es schon lange nicht mehr, dabei war die königliche Stadt einst neben Edingburgh eine der wichtigsten schottischen Städte gewesen, die nicht nur über ein Kloster und mehrere Kirchen geherrscht hatte.“


    Darum geht’s: 

    Es handeln sich um Teil 3 und gleichzeitig das Finale der Nachtmahr Trilogie, daher verzichte ich auf den Klappentext um Spoiler zu vermeiden.


    Meine Meinung:

    Man kommt sehr gut in Band 3 rein, auch wenn der Vorgänger einige Zeit zurück liegt. In jedem Band wird kurz erklärt, was passiert ist und ich liebe sowas wirklich arg. Ich lese nicht immer Reihen direkt nacheinander.

    Band 2 konnte mich richtig flashen, während Band 3 eher mit Band 1 mitzieht. Keine überraschenden Wendungen und allgemein eine eher plätschernde Geschichte erwartet den Leser.

    Was sehr gut gelungen ist, ist die Charakterentwicklung bei jedem einzelnen der Hauptcharaktere. Raika, Lucy und die Eclipse haben sich toll gemacht.

    Allgemein fand ich den letzten Teil ganz gut, aber nicht so überragend wie Band 2. Allgemein ist die Trilogie wirklich lesenswert.

    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tochter des Feuers (ISBN: 9783961731381)

    Bewertung zu "Tochter des Feuers" von Sandra M. Grosz

    Tochter des Feuers
    Desiree_Miao_Miaovor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweiliges, spannendes Lesevergnügen
    Sandra M. Grosz - Tochter des Feuers

    Der erste Satz: „ Lass mich los!“ 


    Darum geht’s: 


    In einer apokalyptischen Zukunft giert der teuflische Herrscher Bernard Lambkin mithilfe seiner Armee aus Dämonen nach der mystischen Waffe Mortifer, die ihm Macht über Leben und Tod verleihen würde.


    Um sich aus den Fängen ihres sadistischen Dienstherrn freizukaufen, scheut die junge Leibeigene Shira vor keiner Gelegenheit zurück. Etwas, das jede Finsternis besiegen kann, schlummert in ihr und verleiht ihr die intuitive Kraft, Dinge vorherzusehen.


    Als Shira im Verlies landet, wird sie deshalb von Trajan, einem Krieger mit übernatürlichen Fähigkeiten, befreit, der ebenfalls auf der Suche nach dem Mortifer ist. Er liefert ihr die Gelegenheit, Vergeltung an ihrem Peiniger zu üben und weckt ungeahnte Gefühle in ihr. Gemeinsam stellen sie sich Bernard Lambkin in einem blutigen Kampf um die Zukunft des Landes.


    Meine Meinung:

    Die apokalyptische Zukunft besteht aus zwei interessanten Elementen. Es ist eine Mischung aus Technologie und Mittelalter. Hier findet sich mein einziger Kritikpunkt. Ich hätte mir etwas mehr Worldbuildung gewünscht, um den Hintergrund besser nachvollziehen zu können.


    Die Charaktere entwickeln sich sehr gut und nachvollziehbar. Außerdem wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt, dadurch wird der Spannungsbogen stets aufrecht gehalten. Die Story ist wirklich voller Action und Wendungen, es wird nie langweilig. 

    4 von 5 Sternen

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches DARK Moon GLOW (ISBN: 9783966984119)

    Bewertung zu "DARK Moon GLOW" von D.C. Odesza

    DARK Moon GLOW
    Desiree_Miao_Miaovor einem Monat
    Kurzmeinung: Unglaublich fesselnd *räusper* im wahrsten Sinne des Wortes
    D. C. Odesza - Dark Moon Glow

    Der erste Satz: „Mit geschlossenen Augen ziehe ich meine Brauen zusammen.“


    Darum geht’s:


    Während Muriel weiterhin auf der Suche nach ihrem Stalker ist, gerät sie immer tiefer in einen gefährlichen Strudel aus Gefahren, Anschlägen und Täuschungen. 

    Zugleich lernt sie Álvaro und Darko immer näher kennen und erfährt Dinge über sie, von denen sie besser nichts hätte wissen dürfen. 

    Werden sie Muriel weiterhin ihren Schutz anbieten oder sie womöglich für verrückt halten und sie ihrem Schicksal überlassen?


    »DARK Moon GLOW« ist der zweite Part einer verbotenen, düsteren Liebesgeschichte, die dir den Atem stiehlt.


    Meine Meinung:

    Hach ja. Es geht spannend weiter mit Muriel und den Jungs. Das Geheimnis um X ist weiterhin ein großen Mysterium, aber die Schlinge zieht sich zu. Apropos Schlinge. Diesmal konzentriert sich die Story sehr auf Álvaro und Darko und ich muss sagen Darko ist auch echt ne Schnitte. Yeal oder Darko... hmm ich nehm beide, das wäre für die beiden ja auch nichts neues 😉

    Die Mischung aus Erotik und Spannung ist einfach nur magisch. Die Charaktervielfalt ist sehr groß und jeder ist einzigartig. 

    Bin so gespannt, wie es weiter geht. 

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wolf Call (ISBN: 9783967410020)

    Bewertung zu "Wolf Call" von Jara Thomas

    Wolf Call
    Desiree_Miao_Miaovor einem Monat
    Kurzmeinung: Verbesserungsfähig mit gutem Ansätzen
    Jara Thomas - Wolf Call

    Der erste Satz: „Darf ich Ihnen behilflich sein?“


    Darum geht’s:


    Charlotta ist Krankenschwester und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Sie glaubt nur an das, was sie anfassen kann. Umso mehr irritiert es sie, als sie den gleichermaßen mysteriösen wie attraktiven Rob kennenlernt, der felsenfest behauptet, sie wären füreinander bestimmt.


    Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, doch nicht zuletzt der riesige Hund, der den geheimnisvollen Fremden wie ein Schatten begleitet, macht ihr Angst.

    Zur gleichen Zeit werden in der Nähe der Stadt rätselhafte Wölfe gesichtet.


    Trotz aller Bedenken lässt Charlotta sich auf Rob ein und kommt einem uralten Geheimnis auf die Spur, das nicht nur für die beiden eine Gefahr bedeutet.


    Meine Meinung:

    Die Protagonisten sind schon etwas älter, was mich als Zielgruppe sehr angesprochen hat. Allerdings konnte ich die Handlungen nicht immer so nachvollziehen. Einige sehr spannende Ansätze sind durchaus dabei, mir fehlte der rote Faden und ein ausgereifteres Worldbuilding. 

    Das mit dem Schmanen und der Dorf war schon cool, aber da fehlte was. Ab der Mitte fiel die Spannung sehr, so dass es relativ schwierig war zu folgen, außerdem war ein nicht so meins. Klar, die Charaktere sind sehr Klischeearm, aber Tin war irgendwie zu wenig tough für ein Loveinterest. Für mich waren auch zu viele Antagonisten im Spiel. 

    3 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Humor, Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks