Didi2256s avatar

Didi2256

  • Mitglied seit 18.07.2018
  • 23 Freund*innen
  • 300 Bücher
  • 298 Rezensionen
  • 301 Bewertungen (Ø 4,01)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne115
  • 4 Sterne99
  • 3 Sterne64
  • 2 Sterne21
  • 1 Stern2
Sortieren:
Cover des Buches Nach dem Schweigen (ISBN: 9783743152656)

Bewertung zu "Nach dem Schweigen" von Stefanie Fricke

Nach dem Schweigen
Didi2256vor 5 Monaten
Kurzmeinung: Das Schicksal einer Nachkriegsenkelin
Nachkriegsenkelin

Der Roman "Nach dem Schweigen" von Stefanie Fricke erzählt die Geschichte von Wiebke Bolitta, deren Vorfahren Ostpreußische Flüchtlinge waren.

Wiebke hat sich immer ihrem Schicksal hingegeben eine Bolitta zu sein. Bis ihre frühere Freundin sie anregte die Herkunft  ihrer Vorfahren zu erkunden und warum jeder darüber schweigt. Langsam kann sie in die Familiengeheimnisse eintauchen.

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Er ist einfach und flüssig mit kurzen Kapiteln und das Kopfkino kann gut mitarbeiten. Die Protagonisten sind glaubhaft und manchmal unverständlich, ja geheimnisvoll. Leider bleiben in diesem Buch viele Fragen offen, sodass man sich seinen Reim selbst daraus machen muss. Dennoch habe ich die Geschichte gerne gelesen und kann sie als leichte Lektüre durchaus weiter empfehlen.


Cover des Buches Asiatische Nudelküche (ISBN: 9783965843226)

Bewertung zu "Asiatische Nudelküche" von Dennis Yen

Asiatische Nudelküche
Didi2256vor 5 Monaten
Kurzmeinung: Rezepte der Asiatischen Nudelgerichte
Asiatische Nudelküche zum Nachkochen

Dennis Yen versucht mit seinem Kochbuch die Asiatische Nudelküche dem Europäer verständlich zu machen. Dies ist ihm auch gut gelungen. Das Cover gleicht vielen anderen Kochbüchern unterscheidet sich dann aber doch von seiner ausführlichen Aufteilung und persönlichen Erzählungen des Autors. Bevor es auf Seite 33 mit den Rezepten losgeht erfährt man so einiges über die Nudel und deren Zubereitung, sowie nützliche Utensilien. 

Man findet einfache sowie anspruchsvolle Rezepte gut erklärt, sodass jeder zum Nachkochen inspiriert wird. Leider sind doch manche Zutaten, für Landeier wie mich, sehr schlecht zu bekommen. Dennoch hält es mich nicht davon ab verschiedene Gerichte nachzukochen. Dieses Buch ist eine neue Erfahrung und hat mir sehr gut gefallen.


Cover des Buches Der sonderbare Fall der Rosi Brucker (ISBN: 9783740818968)

Bewertung zu "Der sonderbare Fall der Rosi Brucker" von Tina Seel

Der sonderbare Fall der Rosi Brucker
Didi2256vor 6 Monaten
Kurzmeinung: Eine Krimikomödie vom feinsten
Krimispass vom Feinsten

Der sonderbare Fall der Rosi Brucker ist der zweite Roman von Tina Seel, den ich gelesen habe und er hat mich wieder total begeistert.

Es geht wieder in die idyllische Südpfalz. In der kleinen Gemeinde wird die Tochter des Weinbauers Brucker ermordet aufgefunden. Rosi wird von Hasel, einem 15 jährigen Jungen gefunden. Hasel wird wegen seiner Hasenscharte und seinem Sprachfehler oft gehänselt, auch von seinem Bruder wird er immer wieder aufs derbste behandelt. Als er durch Zufall die tote Rosi findet beschließt er einen Erpresserbrief zu schreiben und alles kommt so langsam ins Rollen. Die Kommissare tappen im Dunkeln.

Die Autorin Tina Seel hat mich wieder voll in ihren Bann gezogen. Da ich selbst Pfälzerin bin und nicht weit weg vom abgeleiteten Ort Allweiler wohne, konnte ich mich total in die Geschichte einfinden. Mein Kopfkino arbeitete das ganze Buch hindurch. Die Protagonisten sind sehr glaubwürdig dargestellt, obwohl man im Hintergrund nicht glauben kann das in einem Dorf so viele "Bekloppte" wohnen. Aber das ist gerade das besondere an der Schreibweise der Autorin. Mit ihrem schwaren Humor und der oftmals derben Ausdrucksweise begeistert sie mich immer wieder. Längst vergessene Wortspiele kamen mir wieder in Erinnerung und ich musste so oft lachen, obwohl es sich hier um einen Krimi handelt. Dieser steht aber gar nicht im Mittelpunkt sondern das Dorfleben. Lange erahnt man nicht wer nun der Täter ist und wird am Ende sehr überrascht. 

Eigentlich mag ich keine Krimikomödien, aber Tina Seel hat mich so begeistert, dass ich hoffe ihr nächster Band erscheint bald. Ich kann aus voller Überzeugung eine Leseempfehlung aussprechen, aber nur wer schwarzen Humor und derbe Schreibweise versteht.

Cover des Buches Nur eine Lüge – Zwei Familien, eine tödliche Verbindung (ISBN: 9783651001176)

Bewertung zu "Nur eine Lüge – Zwei Familien, eine tödliche Verbindung" von Malin Stehn

Nur eine Lüge – Zwei Familien, eine tödliche Verbindung
Didi2256vor 7 Monaten
Kurzmeinung: Ein Psycho-Roman der sich unnötig in die Länge gezogen hat
Hatte mehr erwartet

Die schwedische Autorin Malin Stehn hat mit "Nur eine Lüge" versucht einen Psycho-Roman zu präsentieren, der aber leider für mich nicht ganz  stimmig war.

Die Geschichte handelt von zwei Familien die durch eine tödliche Verbindung miteinander verbunden sind. Die Hochzeit von Emily und William wird durch einen Toten jäh unterbrochen. Dabei war doch alles bis aufs I-Tüpfelchen auf einem Schloss geplant. 

Ich bin etwas schlecht in die Geschichte gekommen. Durch die kurzen Kapitel fand ich nicht so richtigen Bezug zu den Protagonisten. Das hat sich aber im Laufe gebessert. Es wird aus unterschiedlichen Perspektiven und Zeitebenen erzählt, die zu vielen Wiederholungen der Geschichte führten und für mich das Ganze unnötig in die Länge zog. Die Charaktere waren unterschiedlich und durchaus real, so wie man sich die Oberschicht vorstellt. Das Ende hat mich etwas überrascht, konnte man sich aber im Nachhinein zusammen reimen. 

Leider kann ich die Kommentare nicht nachvollziehen. Für mich war das kein Psychothriller sondern ein Roman der so vor sich hin dümpelt.

Cover des Buches Das einzige Kind (ISBN: 9783426528365)

Bewertung zu "Das einzige Kind" von Hera Lind

Das einzige Kind
Didi2256vor 7 Monaten
Kurzmeinung: Sehr bewegender Roman über ein Flüchtlingskind
Tapferer kleiner Djoko

Hier hat die bekannte Autorin Hera Lind mit "Das einzige Kind" wieder einen tiefgründigen, bewegenden Roman geschaffen.

Erzählt wird hier die Geschichte von Djoko, der bis zu seinem 5. Lebensjahr eine bescheidene, aber durchaus sorglose Kindheit erlebt hat. Bis der Krieg alles zerstörte und er zum Waisenkind wurde. Er kämpft sich unter härtesten Bedingungen durch die Kriegswirren. Zum Glück findet er immer wieder liebe Menschen die ihm zeitweise über diese schweren Jahre hinweg helfen.

Hera Lind versteht mit ihren Tatsachenromanen den Leser immer wieder in ihren Bann zu ziehen. Der Schreibstil ist fließend und bildhaft dargestellt. Sie fesselt einen an das Buch und man muss sich zwingen eine Pause einzulegen, auch deshalb weil man das Gelesene erst einmal verdauen muss. Es ist kaum nachvollziehbar was Djoko, der Hauptprotagonist, alles durchmachen musste um den Krieg zu überleben, ich finde dafür keine Worte.
Im Nachwort von Djoko, heute Franz Peters-Engl der den Menschen dankt die ihm geholfen haben, erlebt man das Ganze noch einmal. Auch das Nachwort von Hera Lind beschreibt die Begegnung mit Franz Peters-Engl sehr berührend.

Selten war ich von einem Buch so gefangen und bewegt wie mit diesem und würde wenn ich könnte noch viel mehr Sterne geben.

Cover des Buches Die Kinder des Don Arrigo (ISBN: 9783864932229)

Bewertung zu "Die Kinder des Don Arrigo" von Ivan Sciapeconi

Die Kinder des Don Arrigo
Didi2256vor 8 Monaten
Kurzmeinung: Bewegende Geschichte nach einer wahren Begebenheit
Bewegende Geschichte

"Die Kinder des Don Arrigo" basiert auf eine wahre Begebenheit und schildert die Geschichte von Kindern die in Kriegsjahren von ihren Eltern verschickt wurden um zu überleben.
Erzählt wird von Natan, dem 11 jährigen Jungen. Sein Ziel sollte Palästina sein doch erst einmal findet er in Italien Schutz. Die Villa Emma bietet ihm und anderen jüdischen Kindern Schutz, Don Arrigo, der örtliche Pfarrer, hält seine schützende Hand über die Gemeinschaft.

Ein Buch das durch seinen leichten Schreibstil flüssig zu lesen ist. Es beschreibt das unglaubliche Leid der Kriegsjahre und wie wichtig es war das es noch Menschlichkeit gab. Man kann das Gelesene nur schwer verdauen und es beschäftigt noch eine Weile. Sehr besonders fand ich am Ende des Buches die Auflistung die Namen der Kinder und ihre Begleiter, sie sollten nie in Vergessenheit geraten.
Ein sehr bewegendes, nachdenkliches Buch.

Cover des Buches Verlogen (ISBN: 9783462002966)

Bewertung zu "Verlogen" von Eva Björg Ægisdóttir

Verlogen
Didi2256vor 9 Monaten
Kurzmeinung: Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen
Verwirrend

Verlogen von Eva Björg Agisdotter ist das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe. Da es als Bestseller aus Island angepriesen wird, wurde ich neugierig.
Zunächst hört sich alles sehr spannend an. Eine alleinerziehende Mutter wird vermisst . Als sieben Monate später eine Leiche in einem Lavafeld gefunden wird, glaubt man immer noch an einen Selbstmord von Marianna.

Ich tat mir sehr schwer in die Geschichte rein zu kommen. Allerdings muss ich zugeben das die isländischen Namen sehr dazu beigetragen haben. Wäre am Ende kein Personenregister verzeichnet, hätte ich wahrscheinlich aufgegeben.
Die Protagonisten des Ermittlerteams haben mir gut gefallen. Doch die Handlung ansich war mir am Anfang doch recht zäh. Erst zur Mitte hin nahm die Spannung zu und die Vermutungen zerplatzen. Nichts ist wie es ist.
Alles in Allem hat mich das Buch nicht gepackt, aber das ist ganz alleine mein Eindruck.

Cover des Buches Der Bojenmann (ISBN: 9783442770885)

Bewertung zu "Der Bojenmann" von Kester Schlenz

Der Bojenmann
Didi2256vor einem Jahr
Kurzmeinung: Neue Krimireihe aus Hamburg
Ungewöhnliche Leichenfunde

Das Autorenduo Kester Schlenz und Jan Jepsen haben sich in einer neuen Krimireihe , die in Hamburg spielt, versucht und einen soliden Einstieg geschaffen. 

Eigentlich steht der Bojenmann in in der Elbe, außerhalb der Fahrrinne auf einem Podest. Nur dieses mal ist es eine plastinierte Leiche die dort verweilt und  Hauptkommissar Knudsen und seinem Team Rätsel aufgibt. Leider bleibt es nicht bei dieser einen Leiche, ein Serienkiller treibt sein Unwesen.

Die Geschichte hat mir mit seinen ungewöhnlichen Leichenfunden gut gefallen. Die Charaktere der Protagonisten sind glaubhaft und abwechslungsreich. Der Schreibstil flüssig und leicht verständlich. Für einen Krimi wurde etwas viel Hintergrundwissen über die Stadt Hamburg eingebaut, was den Spannungsbogen nicht so recht anzieht. Leider hat mich der Schluss total enttäuscht weil es zu keinem Abschluß kommt und man unbedingt den nächsten Band kaufen muß, um zu erfahren wie die Geschichte ausgeht. Das finde ich gezwungen und führt zu Punktabzug.


Cover des Buches Nachtjagd (ISBN: 9783442206483)

Bewertung zu "Nachtjagd" von Jan-Erik Fjell

Nachtjagd
Didi2256vor einem Jahr
Kurzmeinung: Geschichte um einen Serienmörder
Für mich kein Bestseller

Nachtjagd von Jan-Erik Fjell ist mein erstes Buch von diesem Autor. Die Ankündigung hat mich neugierig gemacht, leider wurde ich aber enttäuscht.

Das Buch handelt von einem Serienmörder, der es auf junge Frauen abgesehen hat. Sie passen zu Stig Hellum der vor 2 Jahren aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. Kommissar Anton Brekke und sein Kollege Magnus Torp leiten die Ermittlungen.

Am Anfang hatte ich große Schwierigkeiten mich in der Geschichte zurecht zu finden. Das lag an den 3 Handlungssträngen, die in verschiedenen Zeitzonen geschildert wurden. Erst nach der Hälfte des Buches habe ich mich etwas zurecht gefunden.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, fließend und leicht verständlich. Durch kurzen Kapitel kam man schnell voran, haben mich aber auch im Verständnis der Handlung gehindert. Die Protagonisten Anton und Magnus waren mir sympathisch und konnten mich durch ihre privaten Einblicke überzeugen. Der Spannungsbogen hielt sich für mich in Grenzen.

Gegen Ende des Buches ging mir aber alles etwas zu schnell. Leider hat mich das Buch nicht überzeugt und ich kann nur 3 Sterne vergeben.

Cover des Buches Meine Süperküche (ISBN: 9783833887789)

Bewertung zu "Meine Süperküche" von Meltem Kaptan

Meine Süperküche
Didi2256vor einem Jahr
Kurzmeinung: Türkische Küche
Türkische Küche deutsch angehaucht

Man kennt die quirlige Autorin bereits aus dem Fernsehen und das sie ein türkisches Kochbuch verfasst hat, machte mich neugierig.
Das Cover sprach mich gleich an, farbenfroh und einladend. Schöne Illustrationen begleiten jedes Gerichte und verleiten zum ausprobieren.
Das Buch beginnt mit einem kurzen Vorwort.
Die Einteilung ist klassisch, mit Vorspeisen, Hauptgerichten und Nachtischen. Etwas enttäuscht hat mich allerdings das die Hauptspeisen einen kleinen Anteil haben und von der Anzahl der Nachtische überrannt wurden. Die Gerichte sind mit wenigen Zutaten ( die sich von der deutschen Küche kaum unterscheiden) schnell nachgekocht und leicht erklärt. Immer wieder findet man Tipps von Mama unter den Gerichten, bei denen man auch gleich erfährt wie sie auf türkisch heißen, das hat mir gut gefallen.
Eigentlich habe ich mir die türkische Küche komplizierter vorgestellt, dem ist nicht so und mir macht es Spaß einige Gerichte nachzukochen.
Meine Erwartungen waren allerdings etwas größer, was die Auswahl betrifft, ich vermisste die bekannten, traditionellen Gerichte. Die Rubrik mit den Desserts ist mir etwas zu langweilig und nicht abwechslungsreich genug, daher vergebe ich nur 4 Sterne.

Über mich

bin ein sehr harmonischer Familienmensch, schaue aber in meinen Büchern auch gerne in die Abgründe.
  • weiblich
  • 22.07.1956

Lieblingsgenres

Krimis und Thriller, Historische Romane, Biografien, Sachbücher, Fantasy, Literatur, Unterhaltung

Mitgliedschaft

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks