D

DieBuchliebende

  • Mitglied seit 16.06.2020
  • 1 Freund
  • 13 Bücher
  • 1 Rezension
  • 1 Bewertung (Ø 5)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Stern 111 (ISBN: 9783518429259)

    Bewertung zu "Stern 111" von Lutz Seiler

    Stern 111
    DieBuchliebendevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbares Buch über die Suche nach dem eigenen Weg im Berlin 1989/1990.
    Wunderbare Zeitreise in das Berlin der Wendezeit

    Kennt ihr Berlin der Jahre 1989/ 1990? Falls ja, wird Euch dieses Buch zurückführen in diese Zeit. Falls nein: dann werdet Ihr das Besondere der Wendejahre durch dieses Buch spüren.
    Lutz Seiler erzählt die Geschichte des jungen Carl, der nach der "Auswanderung" seiner Eltern in den Westen nach Berlin geht. Oder besser: dort irgendwie strandet, Anschluß bei einer schrägen Truppe aus Idealisten findet und seinen Weg als Dichter sucht. Parallel geht es um die Geschichte seiner Eltern, die einen Neuanfang im Westen wagen und durch Briefe mit Carl in Kontakt bleiben, welche mehr Rätzel aufgeben, als irgendetwas zu erklären.

    Lutz Seiler zeichnet Carl so sympathisch hilflos und suchend, dass man den Protagonisten einfach mögen muss. Seilers Sprache ist so witzig und originell, dass ich das Buch nicht beiseite legen mochte, z.B. wenn von der Frau in einer Kleiderkammer die Rede ist, die "urplötzlich, wie beim Kopfsprung" ihre Arme in eine offene Kisten tauchte um dann "nach einer kurzen, schnellen Kraulbewegung" einen Anorak zu Tage zu fördern. 

    Eingebetet ist Carls Geschichte in das sich rasend schnell verändernde Berlin der ersten Nach-Wendezeit. Die Hausbesetzer-Szene, die aufkommenden (zunächst mal illegalen) Clubs und Cafés, die Atmosphäre zwischen Unsicherheit und Euphorie, zwischen Gefühlen von Verlust (des Bekannten) und der Vorfreude auf das Mögliche (und Unbekannte) - all das schildert Lutz Seiler einfühlsam, ohne zu werten, mit viel Respekt vor seinen Figuren. 

    Wir erleben Carls Suche nach seinem persönlichen Weg, seine Zweifel, Versuche und erste Erfolge. Und erfahren spätestens hier, dass es gut so ist, und Dinge Zeit brauchen. Vor allem, wenn um einen herum nichts mehr ist, wie es mal war.

    Fazit:

    Ein wundervoll poetisches Buch, dabei leicht zu lesen und trotz überschaubarer Handlung kurzweilig. Klare Empfehlung!!









     

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Biografien, Sachbücher, Romane, Krimis und Thriller, Humor

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks