Ellysetta_Rain

  • Mitglied seit 18.05.2017
  • 90 Freunde
  • 784 Bücher
  • 752 Rezensionen
  • 766 Bewertungen (Ø 4.56)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne473
  • 4 Sterne252
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Cocky Player9783864954436

    Bewertung zu "Cocky Player" von Stacey Lynn

    Cocky Player
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Gefühlvolle Liebesgeschichte, in der es auch heiß und humorvoll zugeht
    Gefühlvolle Liebesgeschichte, in der es auch heiß und humorvoll zugeht

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

    Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

    Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

    Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

    Meinung:
    Dies ist der vierte Teil der Reihe, den man auch unabhängig von den Vorgängern lesen kann, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern natürlich schöner.
    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Brenna und Connor geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Gina, Brennas beste Freundin, Brennas Familie sowie Shannon und Paige aus den Vorgängerbänden.

    Brenna und Connor sind zwei wunderbare, warmherzige Charaktere, die es beide nicht leicht hatten im Leben. Vor allem bei Connor muss man hinter seine Fassade schauen um den wahren Mann zu sehen. Zwischen den beiden sprühen die Funken nur so und die erotischen Szenen sind sinnlich und ansprechend geschrieben. Aber neben der emotionalen Achterbahnfahrt kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank der Kabbeleien der Spieler untereinander.
    Die Autorin hat hier wieder eine wunderbare, gefühlvolle Liebesgeschichte, in der es auch sehr heiß zugeht, abgeliefert.

    Ja, es geht sehr heiß zu, aber das Buch (ebenso wie die Reihe) hat noch so viel mehr zu bieten: Großartige Charaktere, Liebe, Herz, Freundschaft, Familie, Humor sowie eine emotionale Achterbahnfahrt. Ich kann es allen Fans von Liebesromanen, die es auch mal heißer mögen, nur wärmstens ans Herz legen und vergebe 5 von 5 Sternen. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher von der Autorin.

    Fazit:
    Eine schöne und gefühlvolle Liebesgeschichte, aber auch sehr heiße Geschichte. Fans von Liebesromanen, die es auch mal heiß mögen, kann ich diese Reihe nur wärmstens ans Herz legen und ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin.


    Kommentare: 10
    12
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Wenn das Meer die Seele streift9783750254428

    Bewertung zu "Wenn das Meer die Seele streift" von Claudia Maria Mondstein

    Wenn das Meer die Seele streift
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ruhiger Roman über eine Frau, die aus dem Kokon ausbricht und ihren Weg geht
    Ruhiger Roman über eine Frau, die aus dem Kokon ausbricht und ihren Weg geht

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Katharina ist überrascht und verwirrt von der Offenbarung ihres Lebensgefährten. Jedoch weiß sie eins mit Sicherheit: Sie ist weder prüde noch emotionslos. Doch wo ist sie hin, ihre Lebensfreude, ihre Spontanität?

    Inkognito macht sie sich auf den Weg, löst sich aus dem starren Korsett der Wirtschaftsjuristin und lässt sich damit auf eine Reise ein, die nicht nur Sonne, Sand und Sommersprossen in ihr Leben spült.

     "Wenn das Meer die Seele streift", ist ein Roman über persönliche Freiheit, Liebe und Freundschaft.

     

    Meinung:

    Der bildhafte und poetische Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Katharina geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommt auch Jonathan zu Wort. 

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Katharinas Onkel und die Bewohner der Insel. 

     

    Durch den sehr bildhaften Schreibstil hatte ich die Umgebung förmlich vor Augen und habe die Wärme der Sonne auf dem Gesicht gespürt. Man begleitet Katharina auf ihrem Weg zu sich selbst und erlebt ihre authentische Entwicklung, wenn sie realisiert, dass es mehr im Leben gibt als immer nur Arbeit, Arbeit, Arbeit. 

    Und auch wenn die Geschichte auf der einen Seite trotz ihrer Kürze sehr viel Tiefe hat, so ging es mir auf der anderen Seite teilweise doch zu schnell voran, vor allem am Ende. So gibt es insgesamt wunderbare 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, wenn man Romane zum Nachdenken und über Selbstfindung liebt.

     

    Fazit:

    Ein bildhafter und poetischer Roman mit viel Tiefe, trotz der kurzen Geschichte, der aufzeigt, dass es nie zu spät ist die Augen zu öffnen und zu erkennen, was wichtig ist im Leben. 

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Sternenblütenträume9783453423695

    Bewertung zu "Sternenblütenträume" von Ulrike Sosnitza

    Sternenblütenträume
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Berührender und emotionaler Roman über Liebe, Vertrauen, Familie & Freundschaft
    Berührender und emotionaler Roman über Liebe, Vertrauen, Familie & Freundschaft

    4,5 Sterne

     

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Nur wenn Liebe im Vertrauen wurzelt, kann sie zum Himmel wachsen

     Die Hochzeitsfotografin Nina braucht eine neue Wohnung und einen neuen Mann. In dieser Reihenfolge. Seit sie wieder Single ist, lebt sie notgedrungen bei ihren Eltern, und das hält sie einfach nicht aus. Da trifft sie auf einer sonnendurchfluteten Lichtung im Wald auf den Schulsozialarbeiter Felix, der so gerne Bäume umarmt. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Und er in sie. Alles ist perfekt. Sogar die riesige Narbe auf ihrem Bauch stört ihn nicht. Doch dann entdecken die beiden, welch schreckliches Geheimnis sie verbindet.

     

    Meinung:

    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Nina und Felix geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die Sprache ist sehr bildhaft, vor allem bei den Aufenthalten im Wald hatte ich alles sehr schön vor Augen.

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Ninas Eltern und ihre beste Freundin Amira. Und auch wenn manche der Nebencharaktere nur einen kurzen Auftritt haben, sind sie mit ihren Ecken und Kanten gut dargestellt und beschrieben worden.

     

    Bereits beim ersten Treffen von Nina und Felix spürt man die Magie und Liebe zwischen ihnen und die Szenen mit den beiden hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Doch wie bereits bei „Hortensiensommer“ werden auch hier ernstere Themen behandelt, wie Schuld, Wohnungsnot bzw. –suche, Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen, etc. Sehr gefallen hat mir die Freundschaft zwischen Nina und Amira, aber auch (größtenteils) die geschwisterliche Beziehung von Felix und seinen Schwestern. Ein kleines Highlight war auch Marlon, der ebenso wie Nina und ihr Vater ein Händchen fürs Fotografieren hat.

     

    Insgesamt habe ich die Lesezeit wieder sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert, auch wenn ich mich über einen bestimmten Handlungsverlauf geärgert habe, so kann ich ihn aus Sicht der Charaktere bzw. des einen Charakters nachvollziehen, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (bei Portalen ohne halbe Sterne aufgerundet) und eine Leseempfehlung, wenn man berührende Liebesgeschichten liebt.

     

    Fazit:

    Ein wunderbarer, sehr berührender und emotionaler Roman über Liebe, Vertrauen, Familie, Freundschaft, Schuld und Mut. Absolute Leseempfehlung für berührende und schöne Sonnenstunden im Garten oder auf dem Balkon.

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Shattered Hearts9783736312708

    Bewertung zu "Shattered Hearts" von Anne-Marie Jungwirth

    Shattered Hearts
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr gelungene Mischung aus emotionaler Achterbahnfahrt & wichtigen Themen
    Sehr gelungene Mischung aus emotionaler Achterbahnfahrt & wichtigen Themen

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes und doch ziehen sie sich magisch an!

     Die Streetart-Künstlerin Sam träumt davon, die Gesellschaft zu verändern. Als der attraktive Polizist Otis sie bei einer ihrer illegalen Aktionen erwischt, will sie ihn einfach nur hassen. Schließlich sorgt er ihrer Meinung nach lediglich dafür, dass die Rechte der privilegierten Klasse geschützt werden und nicht die von Minderheiten und Frauen. Doch plötzlich taucht Otis überall auf, wo sie ist, und die beiden fühlen sich trotz ihrer unterschiedlichen Definitionen von Recht und Unrecht unwiderstehlich zueinander hingezogen. Alles könnte so schön sein. Doch Sam kann das Sprayen nicht lassen und Otis nicht wegsehen...

     

    Meinung:

    Dies ist der zweite Teil der Reihe, jedoch sind die Bücher völlig unabhängig voneinander lesbar, da die Charaktere aus Band eins in diesem Teil keinen Auftritt haben.

    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sam und Otis geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Sie sind echt, machen Fehler und entwickeln sich authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Sams beste Freundin Cami und Otis Schwester Lauren sind großartig.

     

    Sam hat das Herz auf dem rechten Fleck und nutzt ihre Kunst um auf Sexismus und gesellschaftliche Missstände hinzuweisen. Ihre Graffitis habe ich förmlich vor mir gesehen und finde die Ideen von Sam (bzw. der Autorin), wie diese und die Botschaft auf die Leinwand übertragen werden, einfach großartig. Wie Sam ist auch Otis gegen Ungerechtigkeit, doch beide setzen sich unterschiedlich dafür ein und haben auch verschiedene Standpunkte, wie man dies machen sollte. Dies sorgt für Reibungen zwischen ihnen. 

    Die Annäherung der beiden ist authentisch und sehr gut dargestellt und beschrieben worden. Die liebevollen Gesten zwischen ihnen sind zum Dahinschmelzen schön, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter und wachsen an- und miteinander. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz. 

     

    Ich habe die Lesestunden sehr genossen und auf der emotionalen Achterbahnfahrt mit den Charakteren mitgefiebert, zudem werden auch ernste Themen wie Sexismus authentisch in die Geschichte eingebracht, so dass es großartige 5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für alle, die eine gefühlvolle und authentische Liebesgeschichte lieben. Ich werde die Autorin definitiv im Auge behalten und freue mich sehr auf weitere Bücher von ihr.

     

    Fazit:

    Eine gefühlvolle und authentische Liebesgeschichte, die einen auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnimmt. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher der Autorin. 

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Until we fall9783492503303

    Bewertung zu "Until we fall" von Lisa Jasmina

    Until we fall
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Authentische Liebesgeschichte mit einer guten Portion Humor
    Authentische Liebesgeschichte mit einer guten Portion Humor

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Wenn dir der Mensch, von dem du dich am meisten unterscheidest, auf einmal am nächsten steht
    Winnie Fullers Leben ist so, wie ihr Terminkalender – durchgeplant, geordnet und bedacht. Gar nicht so leicht. Denn nicht nur mit der Stiftung, für die sie arbeitet, hat Winnie alle Hände voll zu tun, nun soll sie auch noch eine Kindertanzgruppe übernehmen. Eher suboptimal, wenn man chronisch unsportlich ist. Als ihr dann aber noch Jona Montague, Sportler und genauso launisch wie gutaussehend, dabei aushelfen soll, wird ihr sonst so geordnetes Leben ordentlich auf den Kopf gestellt – verrenkte Knochen und Halbstriptease inklusive.

    Meinung:
    Alle Bücher aus der Read! Sport! Love! – Reihe sind unabhängig voneinander lesbar. Ihre Gemeinsamkeit besteht darin, dass Liebe und Sport (mehr oder weniger) eine Rolle spielen.
    Der Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Winnie und Jona geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Winnies Familie, aber auch die Kinder von BAKT, der Stiftung für die Winnie und ihre Familie arbeiten.

    Winnie und ihre Familie schließt man sehr schnell ins Herz, denn sie sind herzlich, humorvoll und kümmern sich mit Herzblut mit ihrer Stiftung um benachteiligte Kinder, die bei ihnen z.B. etwas zu essen bekommen, aber auch tanzen oder basteln können. Jona macht es einem zu Beginn nicht leicht, aber je besser man ihn und die Umstände seines Lebens kennenlernt, umso verständlicher und nachvollziehbarer sind seine Handlungen. Die gemeinsamen Szenen von Winnie und Jona haben mir sehr gefallen, sorgen aber auch für so manche Lacher, vor allem wegen Winnies Humor und dem Schlagabtausch zwischen den beiden. Doch es werden auch ernste Themen angesprochen wie benachteiligte Kinder und weitere Themen, aber das würde doch zu sehr spoilern.

    Ich habe die Lesezeit sehr genossen, auch wenn das Buch ruhig noch länger hätte sein können, da ich nur ungern von den Charakteren Abschied genommen habe. Aber wer weiß, vielleicht (und hoffentlich!) gibt es ein Wiedersehen mit Winnie, Jona und Co., denn Winnies Schwester und Cousine sind ja noch zu haben… Für eine authentische Liebesgeschichte mit einer guten Portion Humor und einer realistischen Darstellung ernster Themen gibt es ganz klar eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

    Fazit:
    Wunderbare, authentische Liebesgeschichte mit einer guten Portion Humor und einer realistischen Darstellung ernster Themen. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin und hoffentlich einem Wiedersehen mit Winnie und Co.


    Kommentieren0
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Du und ich und dieser Herbst9783958185739

    Bewertung zu "Du und ich und dieser Herbst" von Yvonne Westphal

    Du und ich und dieser Herbst
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Wenn man Fan von Second-Chance-Romanen ist, dann sollte man sich dieses Buch nicht entgehen lassen.
    Alte Jugendliebe, neue Chance fürs Glück?

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Was als stürmische Jugendliebe begann, hat genauso heftig geendet, aber nie wirklich aufgehört.

    Damals war Valeria die kleine Schwester von Raphaels bestem Freund, fünf Jahre später ist sie immer noch die Frau, die er nie vergessen hat. Plötzlich steht sie wieder vor ihm und die Anziehung zwischen den beiden ist ungebrochen. Bis heute ahnt Raphael nur, warum Valeria damals Schluss gemacht hat. Doch er weiß, dass er es nicht noch einmal ertragen könnte

     Auch Valeria hat ihre erste große Liebe und den Sommer, in dem sie alles hatten, nie vergessen. Doch die Enttäuschung über Raphaels Betrug sitzt immer noch tief. Gibt es überhaupt eine zweite Chance für die erste Liebe?

     

    Meinung:

    Dies ist der zweite Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe und ich hatte keine Verständnisprobleme, so dass man das Buch sehr gut unabhängig von Band eins lesen kann, aber man sollte sich bewusst darüber sein, dass man über die Beziehung von Nicole und Milias gespoilert wird. 

    Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Valeria und Raphael geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Milias, Valerias Bruder und Raphaels bester Freund, und die Clique der Drei.

     

    Die Handlung spielt überwiegend in der Gegenwart, aber es gibt auch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit und der Wechsel erfolgt immer an der spannendsten Stelle, so dass man förmlich an den Seiten festklebt und nicht aufhören kann zu lesen. So war ich bereits nach wenigen Seiten von der Geschichte rund um Valeria und Raphael gefesselt. Man spürt das Knistern in der Luft zwischen den beiden, aber es knallt auch gewaltig vor allem in ihren schlagfertigen Dialogen. 

    Sehr gefallen hat mir, dass Valeria eine selbstbewusste, junge und auch temperamentvolle Frau ist, die weiß, was sie will. Raphael ist in seiner Jugend ein Bad Boy, doch je mehr man über ihn und die Vergangenheit erfährt, umso mehr kann man einen Blick hinter seine Fassade werfen. Die Clique sorgt für schöne und humorvolle Momente. 

     

    Ich habe die emotionale Achterbahnfahrt mit Valeria und Raphael genossen (aber ehrlich, wenn ich deren Freundin wäre, hätte ich sie in einen Raum gesperrt und sie verdonnert miteinander zu reden…) sowie die Zeit mit ihren Freunden, so dass ich für diese heiße und temperamentvolle Liebesgeschichte mit Herz, Humor und tollen Freunden nur 5 von 5 Sternen vergeben kann sowie eine klare Leseempfehlung. 

     

    Fazit:

    Wenn man Fan von Second-Chance-Romanen ist, dann sollte man sich dieses Buch nicht entgehen lassen. 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Histaminintoleranz aus einem völlig neuen Blickwinkel9783750452664

    Bewertung zu "Histaminintoleranz aus einem völlig neuen Blickwinkel" von Dirk Schweigler

    Histaminintoleranz aus einem völlig neuen Blickwinkel
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein hilfreiches Buch für Histamingeplagte und nach der Ursache Suchende
    Ein hilfreiches Buch für Histamingeplagte und nach der Ursache Suchende

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Eine Geschichte kennt nicht nur eine Sicht. Man kann sie aus vielen Blickwinkeln erzählen. Und genauso ist es bei einer Histaminintoleranz - auch sie kann man aus ganz verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Denn nur durch das Weglassen von histaminreichen Nahrungsmitteln verschwindet die Unverträglichkeit noch längst nicht. Diese Erfahrung mussten schon viele Histaminbetroffene machen.

     In diesem Ratgeber finden Sie eine völlig neue Herangehensweise an das Thema Histamin. Um eine Erkrankung zu heilen, muss man deren Ursache kennen. Ist die Ursache erst einmal gefunden und beseitigt, dann verschwinden die lästigen Beschwerden von ganz alleine. Neben der Ursachensuche gibt es in diesem Buch aber noch viele weitere spannende Themen zu entdecken: Die neuesten Behandlungsmöglichkeiten, einen Überblick über verträgliche Nahrungsmittel sowie hilfreiche SOS-Medizin für den Notfall.

     

    Meinung:

    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Die Informationen werden sehr gut und vor allem verständlich rübergebracht, ohne einen zu erschlagen. Insbesondere die bildhaften Vergleiche haben mir sehr gefallen. 

    Das Buch thematisiert verschiedene Ursachen, die zu einer Histaminintoleranz führen und wie diese (unterschiedlich) behandelt werden können. Am Ende der Kapitel gibt es eine Info-Box, wo das Wichtigste nochmal zusammengefasst wird. Im letzten Kapitel gibt es eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und Antworten, was ich sehr gut finde, auch zum nochmaligen Nachschlagen. Sehr hilfreich ist auch die Liste mit unverträglichen Medikamenten, die z.B. den Histaminabbau blockieren können, etc.

     

    Ich kenne vom Autor bereits das Buch „Leaky Gut“ und neben den hilfreichen Informationen ist es bei Krankheiten und Unverträglichkeiten am besten und logischsten, dass die Ursachen angegangen werden und nicht nur die Symptome behandelt bzw. unterdrückt werden. Hier werden den Betroffenen von Histaminintoleranz hilfreiche Informationen vermittelt, so dass man (mit Hilfe des Arztes oder Heilpraktikers) auf Ursachensuche gehen kann.

     

    Für dieses sehr informative, leicht verständliche und für an Histaminintoleranz Leidende wertvolle Buch kann ich nur 5 von 5 Sternen geben. Ich empfehle es allen Personen mit (Verdacht auf) Histaminintoleranz, die sich für die Ursachenbekämpfung und nicht die Symptomunterdrückung interessieren. 

     

    Fazit:

    Informativ, leicht verständlich und ohne einen mit Informationen oder Fachbegriffen zu erschlagen, erzählt der Autor von seinen eigenen Erfahrungen und berichtet über Histaminintoleranz und deren möglichen Ursachen. Sehr empfehlenswert für Betroffene, die nicht nur ihre Symptome unterdrücken, sondern der Ursache auf den Grund gehen und diese heilen möchten. 

     

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Für immer und dich9783492705660

    Bewertung zu "Für immer und dich" von Anna Rosina Fischer

    Für immer und dich
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Young-Adult-Roman über Schicksalsschläge, aber auch humorvollen Dialogen
    Young-Adult-Roman über Schicksalsschläge, aber auch mit Humor und Herz

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Zwei Menschen. Zwei Stunden. Dreißig Stationen. Und was danach geschah...
     Ein Scheißtag wie jeder andere auch. Dachte Jonas jedenfalls. Doch als er an einem kalten Nachmittag im Januar ein Mädchen in der Berliner S-Bahn kennenlernt, ist es von jetzt auf gleich um ihn geschehen. Gemeinsam fahren sie weit… viel weiter als eigentlich geplant, und danach ist nichts mehr wie zuvor. Denn weder gelingt es Jonas dieses Mädchen aus dem Kopf zu bekommen noch ist an ihr jener schicksalhafte Tag spurlos vorüber gegangen.

     

    Meinung:

    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Jonas geschrieben, so dass man seine Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch „das Mädchen“ (ich möchte den Namen nicht spoilern, da es im Buch ja auch etwas dauert bis man ihn erfährt) kommt ein paar Mal zu Wort. 

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Jonas Schwester Rosa, die eine Kämpferin ist, und sein bester Freund Rick.

     

    Jonas kümmert sich liebevoll um seine kleine Schwester Rosa, da seine Mutter als alleinerziehende Berufstätige jede Hilfe gebrauchen kann. Und auch wenn er Rosa über alles liebt, so merkt man ihm doch immer wieder an, wie sehr ihn die Verantwortung niederdrückt. Die ernsten Themen wie Rosas Leben im Rollstuhl und die Alltagsschwierigkeiten/fehlende Barrierefreiheit, der Alltag von Alleinerziehenden, etc. sind authentisch und realistisch dargestellt und beschrieben worden. So ist es mehr als verständlich, dass Jonas mit seinem besten Freund Rick einfach nur loslassen möchte und die beiden für jeden Spaß zu haben sind.

    Der Schlagabtausch zwischen Jonas und dem Mädchen ist einfach herrlich und die Chemie zwischen den beiden stimmt einfach. Doch nicht nur die beiden sorgen für Lacher, sondern auch die liebenswerten, mit Ecken und Kanten versehenen Freunde und Nachbarn von Jonas, die das Buch perfekt abrunden.

     

    Eine ganz klare Leseempfehlung, vor allem wenn man authentische Young-Adult-Romane liebt, die Nebenan spielen könnten. Der Autorin gelingt der Spagat zwischen Tiefgang und Schicksalsschlägen sowie humorvollen Dialogen mehr als gekonnt. Ich bin begeistert und vergebe ganz klar 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung. 

     

    Fazit:

    Der Autorin gelingt in diesem berührenden Young-Adult-Roman der Spagat zwischen Tiefgang und Schicksalsschlägen sowie humorvollen Dialogen mehr als gekonnt. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Pinguine lieben nur einmal: RomanB0844HY13F

    Bewertung zu "Pinguine lieben nur einmal: Roman" von Kyra Groh

    Pinguine lieben nur einmal: Roman
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Authentischer New-Adult-Roman mit Tiefgang, Humor und mit Charakteren, die Ecken und Kanten haben sowie liebenswerten Nebencharakteren.
    Liebesgeschichte mit Herz und Humor, aber auch Tiefgang und wunderbaren Freunden

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    Liebe geht über die Treppe: Auf gute Nachbarschaft und ein Happy End!

     Felicitas, genannt Feli, ist ein bisschen kompliziert, zugleich Chaosqueen und Gewohnheitstier. Trotz Anglistik-Studium (nicht auf Lehramt) besitzt sie mit ihren 20 Jahren nicht mal ein Bücherregal. Und sie schämt sich auch nicht dafür, dass sie süchtig nach dem Sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, den sie keine Woche verpasst. Denn wenn es im echten Liebesleben schon nicht läuft, dann kann sie sich wenigstens auf das Fernseh-Happyend verlassen. Bis sie eines Tages ihrem neuen Nachbar Janosch vor die Füße fällt, der zwar rein äußerlich Traummann-Potential hat, aber unhöflich und sarkastisch ist. Und so fängt sicher keine große Liebesgeschichte an, oder?

     

    Meinung:

    Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Feli geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Felis Mitbewohner Cem und Janoschs Schwester Pia. 

     

    Feli ist eine liebenswerte Chaotin, die Bücher, gute Musik und Harry Potter liebt. Janosch macht es zu Beginn weder Feli noch mir leicht ihn zu mögen, aber man kann sich schon früh vorstellen/denken, dass seine unhöfliche und sarkastische Art ein Selbstschutz ist. Kopfüber stürzt man sich mit den beiden ins Abenteuer und begleitet sie sehr gerne auf ihrem Weg, der mit Höhen und Tiefen gepflastert ist. Beide machen hierbei ihre Fehler, was sie aber eben auch so menschlich macht, und entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter. Der Schlagabtausch zwischen Feli und Janosch, aber auch die Nebencharaktere, sorgen für gute Laune und so manche lauter Lacher. Aber trotz des großartigen Humors gibt es auch Tiefgang. 

     

    Wieder eine sehr gelungene Mischung aus Liebesgeschichte mit Herz und Humor, aber auch Tiefgang und wunderbaren Freunden und Familie, die alle ihre Eigenheiten und Macken haben. Ganz klar 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung, wenn man authentische New-Adult-Romane mit Tiefgang, Humor und mit Charakteren, die Ecken und Kanten haben, liebt. 

     

    Fazit:

    Authentischer New-Adult-Roman mit Tiefgang, Humor und mit Charakteren, die Ecken und Kanten haben sowie liebenswerten Nebencharakteren. Ganz klar lesens- und empfehlenswert. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Rendezvous in zehn Jahren9783548062594

    Bewertung zu "Rendezvous in zehn Jahren" von Judith Pinnow

    Rendezvous in zehn Jahren
    Ellysetta_Rainvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Eine turbulente Reise auf der Suche nach der großen Liebe sorgt für Herzklopfen; es geht auch um Freundschaft und Selbstverwirklichung
    Turbulente Reise auf der Suche nach der großen Liebe sorgt für Herzklopfen

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    In einem kleinen Café in Amsterdam lernt Valerie den attraktiven Holländer Ted kennen. Sofort haben die beiden eine besondere Verbindung. Statt sich mit Smalltalk aufzuhalten, erzählen sie sich von ihren Sehnsüchten: Ted träumt von den Bergen, Valerie liebt das Meer. Sie haben eine verrückte Idee. Wie wäre es, wenn sie sich in zehn Jahren wieder treffen, um zu sehen, ob ihre Träume wahr geworden sind? Und so hat Valerie ein Date in zehn Jahren. Während sie das amüsant findet, begreift Ted nach der wundersamen Begegnung, dass er sich hoffnungslos in Valerie verliebt hat - und beginnt sie zu suchen. Er will nicht zehn Jahre auf seine große Liebe warten. Aber lässt sich die Zeit überlisten?

     

    Meinung:

    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Valerie und Ted geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch einige Nebencharaktere kommen zu Wort. 

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen trotz der Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Valeries beste Freundinnen Elli und Lena sowie Teds bester Freund Roman.

     

    Die Autorin lässt einen gekonnt mit den Charakteren mitfühlen und mitfiebern, lässt diese und den Leser aber auch immer wieder frustriert und verzweifelt zurück. Die emotionale Achterbahnfahrt ist definitiv mehr als geglückt. Neben der Liebesgeschichte geht es auch um Träume und Selbstfindung und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Jedoch ging es mir teilweise zu schnell voran, vor allem am Ende, hier hätte ich mir einfach mehr Seiten bzw. Details gewünscht, und es blieben ein, zwei Fragen im Hinblick auf Nebencharaktere offen. 

     

    So gibt es für die turbulente Reise auf der Suche nach der großen Liebe, die immer wieder für Herzklopfen sorgt, wunderbare 4 bis 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung, wenn man Liebesgeschichten liebt, in der es auch um Freundschaft und Selbstverwirklichung geht.

     

    Fazit:

    Eine turbulente Reise auf der Suche nach der großen Liebe sorgt für Herzklopfen, aber auch die Freundschaft und Selbstverwirklichung kommen nicht zu kurz. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    )}

    Über mich

    #StayHome #WirBleibenZuhause #PhysicalDistancing #DANKE 💕 https://www.change.org/p/covid2019-gemeinsamer-pflegefachkr%C3%A4fte-aufruf-an-jensspahn?recruiter=false&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=psf_combo_share_initial&utm_term=psf_combo_share_message&recruited_by_id=13d4b510-689e-11ea-a342-e36ab29a8758&utm_content=mit-20903473-10%3Av1
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Jugendbücher, Liebesromane, Science-Fiction, Romane, Erotische Literatur, Humor, Krimis und Thriller, Historische Romane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks