Emkeysevens avatar

Emkeyseven

  • Mitglied seit 24.02.2013
  • 120 Freund*innen
  • 2.341 Bücher
  • 1.128 Rezensionen
  • 2.014 Bewertungen (Ø 3,7)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne266
  • 4 Sterne1.010
  • 3 Sterne626
  • 2 Sterne96
  • 1 Stern16
Sortieren:
Cover des Buches Kings & Thieves (Band 1) - Die Letzte der Sturmkrallen (ISBN: 9783743216914)

Bewertung zu "Kings & Thieves (Band 1) - Die Letzte der Sturmkrallen" von Sophie Kim

Kings & Thieves (Band 1) - Die Letzte der Sturmkrallen
Emkeysevenvor 2 Tagen
Sympathische Mörderin mit scheinbar klaren Zielen

Lina gehörte zu den gefürchteten Sturmkrallen, doch die Gang wurde von den Schwarzkranichen vernichtet und als letztes verbleibendes Mitglied wird Lina dazu gezwungen, nun für die Schwarzkraniche zu stehlen und zu töten. Bis sie ausgerechnet den mächtigen Dokkaebi-Herrscher Rui beklauen muss, der sich sofort dafür rächt. Lina muss die Sache wiedergutmachen und so kommt es dazu, dass Rui sie dazu herausfordert, ihn zu töten, dann erfüllt er ihren Wunsch. Das Schwierige daran: Rui ist so ziemlich unsterblich.


Lina hatte schon immer ein ungewöhnliches Leben, denn sie ist schon seit Jahren eine erfolgreiche Diebin und Assassine, dann hat sie beinahe alles verloren, was ihr je etwas bedeutet hat, und musste danach den Mördern ihrer Freunde dienen. Und nun ist sie im Palast des Dokkaebi-Königs und jeder weiß von ihrer ungewöhnlichen Aufgabe, trotzdem ist sie eine Art Gast mit vielen Freiheiten. 


Trotz ihrer Fähigkeiten ist es gar nicht so leicht, Rui zu töten und Lina verfolgt verschiedene Pläne, unter anderem versucht sie auch, ihn zu verführen. Dabei entdeckt sie unerwartete Seiten an ihm, aber sie versucht, nie ihr Ziel aus den Augen zu verlieren. Sie ist auch nicht die Einzige, die den Dokkaebi-Herrscher umbringen will: Obwohl die Rebellen ganz andere Gründe für ihren Hass haben, findet Lina in ihnen die Verbündeten, die sie dringend braucht.


Neben dem spannenden Fantasy-Abenteuer steht auch Linas persönliche Entwicklung im Mittelpunkt. Sie hat den größten Teil ihrer Familie verloren und versucht verzweifelt, ihre Schwester vor den Schwarzkranichen zu beschützen. Ich fand, dass man sehr gut spüren kann, wie schwer die Trauer wiegt und dazu kommt noch die ungesunde Sucht nach Zigaretten, die Lina entwickelt hat, obwohl sie nicht einsieht, dass es eine Sucht ist. Das hat sie trotz ihrer Fähigkeiten als Assassine wieder so menschlich und damit sympathischer gemacht, sodass ich immer gespannt war, ob und wie sie ihre Ziele erreichen wird.

Cover des Buches Flawless (ISBN: 9783736322417)

Bewertung zu "Flawless" von Elsie Silver

Flawless
Emkeysevenvor 10 Tagen
Karriere, Beziehungen und Liebe

Summer hat eigentlich nicht Jura studiert, um dann Babysitterin zu spielen, aber nun soll sie sich darum kümmern, dass Rodeoreiter Rhett sich benimmt und sich nicht in weitere Schwierigkeiten bringt.


Rhett lebt für den Sport, der ihn begeistert. Eigentlich ist er schon fast zu alt und seine Familie unterstützt ihn auch nicht gerade, aber er versucht noch so viel mitzunehmen, wie er kann und denkt eigentlich auch nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen. Der Milch-Skandal wirft ihn schon etwas zurück und er hätte nicht gedacht, dass es die Fans so sehr empört, dass er nicht gerne Milch trägt und das bringt ihn schon dazu, nicht nur seine Karriere mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten, sondern auch die Beziehungen zu seinen Familienmitgliedern.


Auch seine schnell wachsenden Summer bringt Rhett dazu, seine Prioritäten mal zu hinterfragen. Summer ist professionell und gibt sich viel Mühe, sich zu beweisen, selbst diesen eher unschönen Auftrag nimmt sie Ernst. Der attraktive Rhett lässt ihre Professionalität aber auch wanken, denn sie ist schon lange ein Fan und seine raue Maskulinität selbst zu erleben, lässt sie definitiv nicht kalt. Nach einer Jugend voller Komplikationen ist sie eigenständig und will schon das Leben genießen, aber man merkt auch, dass sie noch alte Lasten mit sich trägt.


Beide Protagonisten waren mir sofort sympathisch und bei beiden gefiel mir, wie ihre Karrieren und persönlichen Beziehungen zu kleinen und größeren Konflikten führten. So blieb die Story schon durchgehend interessant und emotional, und dazu kam noch die süße Liebesgeschichte und man schön fühlen, wie sie sich nach und nach öffnen und zusammen entdecken, was sie wirklich vom Leben brauchen.

Cover des Buches The Romeo & Juliet Society, Band 2: Schlangenkuss (SPIEGEL-Bestseller | Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt) (ISBN: 9783473402397)

Bewertung zu "The Romeo & Juliet Society, Band 2: Schlangenkuss (SPIEGEL-Bestseller | Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt)" von Sabine Schoder

The Romeo & Juliet Society, Band 2: Schlangenkuss (SPIEGEL-Bestseller | Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt)
Emkeysevenvor einem Monat
Schwacher mittlerer Band

Enthält Spoiler zum Vorgänger!

Ich hatte schon mehr von diesem zweiten Band erwartet, weil das Ende vom ersten Buch schon eine Menge Drama versprach. Nun, es gab schon Drama, aber es war eher oberflächlich und es ging fast ausschließlich um das Liebesdreieck und kaum um die magische Bedrohung drum herum.

Im ersten Band stand die Beziehung zwischen Rhyme und Joy im Mittelpunkt und man hat auch so viel mit der beginnenden Romanze angegeben, doch nun, da diese Gefühle mit Gefahren verbunden sind, tut man nach außen hin so, als hätte es sie nie gegeben. Ich habe einfach nicht verstanden, wie man überzeugend so getan haben soll, als sei da nichts zwischen ihnen. Sie müssten mehr verdächtigt werden und noch schärfer beobachtet werden. Ja, die verbotene Liebe wurde ausreichend thematisiert, aber nur in der Hinsicht, dass Joy ja so traurig ist wegen der Trennung und wie sie versucht, irgendwie nach vorne zu sehen. Aber es geht nicht um die wirklichen Konsequenzen, die es laut Buch eigentlich gebe müsste.

Auch sonst gab es keine richtigen Fortschritte. Die meisten Geheimnisse aus dem ersten Band bleiben bestehen und nur zwischendurch erinnert man sich daran, dass man eigentlich größere Probleme hat als ein paar gebrochene Herzen. Insgesamt zieht sich die Geschichte also ziemlich in die Länge, es gibt keine Spannung und nur ein paar eher alberne Intrigen ohne Tiefe.

Cover des Buches The Love Code - Wenn die widersprüchlichste Theorie zur großen Liebe führt: Chemistry Lessons 1 (ISBN: B0CX9F4D7C)

Bewertung zu "The Love Code - Wenn die widersprüchlichste Theorie zur großen Liebe führt: Chemistry Lessons 1" von Susannah Nix

The Love Code - Wenn die widersprüchlichste Theorie zur großen Liebe führt: Chemistry Lessons 1
Emkeysevenvor einem Monat
Komplizierte, anstrengende Beziehungen und ein bisschen Rom-Com zum Schluss

Eigentlich ist es nur ein One-Night-Stand, doch als Melody ihr Studium beendet und in die gleiche Stadt zieht, trifft sie sich wieder mit Jeremy. Doch da Jeremy eine Freundin hat und auch anderen Ballast, halten sie doch eher Abstand. Mit der Zeit werden sie dann aber doch zu Freunden und vielleicht auch mehr.


Ich hatte bei dem Cover, Titel und der Inhaltsbeschreibung schon eine romantische Komödie erwartet und die Geschichte entsprach nicht wirklich meinen Erwartungen. Statt Humor und einer lockeren Liebesgeschichte stehen in der ersten Hälfte Dramen um Affären und endende Beziehungen im Mittelpunkt und besonders Jeremy wurde mir in dieser Zeit einfach nicht sympathisch. Ich konnte kaum nachvollziehen, was Melody an ihm findet, sogar ihre Freundschaft hatte einen seltsamen Beigeschmack.


Teile der Handlung, die schon in der Inhaltsbeschreibung erwähnt wurden, kommen erst sehr spät im Hörbuch, sodass sich Anfang und Mittelteil noch mehr in die Länge zu ziehen scheinen und als ich dann dachte, dass der unterhaltsame Teil endlich beginnt, war das Hörbuch auch schon wieder vorbei.


Was ich nachempfinden konnte, war, wie fremd sich Melody in der neuen Stadt wohnt, was noch zu dem kühlen Ton der Geschichte beiträgt. Bei der Arbeit empfängt man sie nicht gerade mit offenen Armen und auch ihre neuen Freundschaften haben sich nicht wirklich echt angefühlt. Sie hat sich am Anfang sehr über die neuen Chancen gefreut, aber bei mir blieb das Gefühl, dass sie nicht wirklich dort hin gehört, bis zum Ende bestehen.


Cover des Buches Trial of the Sun Queen (ISBN: 9783426448274)

Bewertung zu "Trial of the Sun Queen" von Nisha J. Tuli

Trial of the Sun Queen
Emkeysevenvor einem Monat
Gefährliche Herausforderungen und unerwartete Chancen

In einem Moment ist Lor noch eine streng bewachte Gefangene im schrecklichsten Gefängnis von Aurora und plötzlich befindet sie sich in einem tödlichen Wettkampf um den Platz als nächste Sonnenkönigin, auch wenn sie kaum Chancen zu haben scheint.


Für ihre Familie und all ihr Elend will Lor sich am Aurorakönig rächen und falls sie es tatsächlich schaffen sollte, die nächste Sonnenkönigin zu werden, hätte sie endlich die Möglichkeit dazu, doch ihre Aussichten sind nicht besonders vielversprechend. Die anderen Kandidatinnen haben sich schon lange darauf vorbereiten können und haben magische Vorteile, während Lor kaum versteht, was vor sich geht. Aber was ihr an Erfahrung fehlt, macht sie mit Entschlossenheit und Kampfgeist wieder wett.

Einerseits hilft es, aber andererseits macht sie sich dadurch auch Feinde: Sonnenkönig Atlas zeigt besonders viel Interesse an der Außenseiter-Kandidatin. Sie bringt frischen Wind in den Wettkampf und die verschiedenen Herausforderungen sind auch ziemlich spannend. Ich hätte gern noch mehr von der magischen Welt der High Fae gesehen und auch, wie das Leben in den verschiedenen Königreichen aussieht, weil die Einblicke während dieses wichtigen Ereignisses eher eingeschränkt waren. Ich freue mich auf neue Details in den Fortsetzungen!


Außerdem gibt es noch die Perspektive von Prinz Nadir von Aurora, sodass man mehr darüber erfährt, wie Aurora den ganzen Wettkampf wahrnimmt und wie sie außerdem damit umgehen, dass eine ihrer Gefangenen spurlos verschwunden ist. Nadirs Beziehung zu seinem Vater ist eher kompliziert und die Kapitel aus seiner Sicht haben mir sehr gut gefallen.

Cover des Buches Damsel – Der Pfad des Feuers (ISBN: 9783837166590)

Bewertung zu "Damsel – Der Pfad des Feuers" von Evelyn Skye

Damsel – Der Pfad des Feuers
Emkeysevenvor einem Monat
Prinzessinnen, die gegen Drachen kämpfen

Elodie hat schon ein komisches Gefühl, als der Prinz des wohlhabenden Königreichs Aurea um ihre Hand anhält, aber ihr eigenes Königreich ist ziemlich verzweifelt und daher hat sie eigentlich kaum eine andere Wahl. Dort angekommen muss sie feststellen, dass ihre neue Familie schon ziemlich genaue Pläne für ihre Zukunft hat - eine Zukunft, die nur sehr kurz ausfallen soll.

Da das Buch (und damit auch das Hörbuch) auf dem Drehbuch zum gleichnamigen Film basiert, habe ich auch den Film im Anschluss gesehen und möchte beide Geschichten vergleichen. Obwohl das Hörbuch eine gekürzte Ausgabe ist, hat es in jeder Hinsicht mehr Tiefe als der Film und bei den meisten Unterschieden zwischen Film und Hörbuch hat mir das Hörbuch besser gefallen. Elodie und ihre Familie, Aureas Königsfamilie und die früheren Prinzessinnen haben hier alle bessere Hintergrundgeschichten und Charakterentwicklungen bekommen und auch einige Logikfehler aus dem Film scheinen ausgebessert. Ich fand jedenfalls, dass die Autorin wirklich viel aus dem vermutlich eher mittelmäßigen Drehbuch herausholen konnte.

Elodie ist clever und hinterfragt schon das große Glück, dass sie zu haben scheinen, aber sie ist auch verantwortungsbewusst und sorgt sich um ihr Volk und ihre Familie, daher widersetzt sie sich ihrem Schicksal kaum. Nach einigen Briefen mit ihrem zukünftigen Ehemann ist sie auch schon gespannt, was für ein Leben sie in Aurea erwartet. Sie lässt sich nicht leicht einschüchtern, packt auch bei schwierigen Aufgaben mit an und man kann fühlen, wie wichtig ihr ihre Familie ist.

Die Erklärungen zu Aureas Geschichte konnten mich nicht ganz überzeugen, aber im Vergleich zum Film werden die Zusammenhänge zwischen Königreich, Wohlstand und dem Drachen, der alles für einen Preis beschützt, viel logischer erklärt.

Fazit
Das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen und einige Entwicklungen fand ich schon ziemlich vorhersehbar, aber insgesamt hat mir das Hörbuch mit der cleveren Protagonistin, die nie aufgibt, und einer Geschichte über das Leid vieler Prinzessinnen ganz gut gefallen.

Cover des Buches Eternity Online (ISBN: 9783596708741)

Bewertung zu "Eternity Online" von Mikkel Robrahn

Eternity Online
Emkeysevenvor 2 Monaten
Nie endendes Fantasy-Abenteuer und unerwartete Gefahren

Allein durch den Buchtitel weiß man schon mehr als der Protagonist der Geschichte, der ohne Erinnerungen an sein früheres Leben in dieser magischen, mittelalterlichen Welt erwacht, wo er als Held wiedergeboren wurde. Er hat schnell das Gefühl, dass er nicht so ganz dazugehört. Ihn wundert, wie die Menschen immer wieder das gleiche sagen und auch ihre Probleme scheinen sich zu wiederholen, sodass die Helden immer wieder helfen müssen. Doch Rob ist der Einzige, der das ungewöhnlich findet.


Ich mag eigentlich Mikkel Robrahns Humor, aber dieses Mal konnte mich die Geschichte nicht so gut unterhalten wie erwartet. Es ist immer wieder witzig, wie Rob die Eigenschaften eines Videospiels wahrnimmt und nicht zuordnen kann, wie zum Beispiel die Quests bei einem NPC (Nichtspielcharakter), die so viele "echte" Spieler lösen, ohne dass sich die Situation des NPC jemals ändert. Schmuck, der die Fähigkeiten verbessert und ein Buch, in dem wie durch Magie die nächsten Aufgaben und erwarteten Belohnungen stehen ... eine ganze Menge solcher Details fand ich zwar ganz süß, aber es hat mir nicht gereicht. Dazu zieht Robs Planlosigkeit die Geschichte auch etwas in die Länge und dass man so viel mehr weiß und versteht als der Protagonist, war schon ein klein wenig frustrierend für mich.


Ansonsten fand ich das Abenteuer schon ungefähr so unterhaltsam wie ein Fantasy Multiplayer Online Game, bei dem ich aber nur zuschauen durfte. Rob schlägt sich trotz seiner eher sanften und zurückhaltenden Art sehr gut und versucht sich an diese Welt anzupassen, wo man das Schwert schwingen und Monster bezwingen muss, um voranzukommen. Seine Freunde, Verbündete und Gegner fand ich auch gut umgesetzt, auch wenn ich die Charaktere manchmal etwas oberflächlich fand.

Cover des Buches Lakestone Campus: What We Fear (ISBN: 9783473586332)

Bewertung zu "Lakestone Campus: What We Fear" von Alexandra Flint

Lakestone Campus: What We Fear
Emkeysevenvor 2 Monaten
Wie man als Hackerin zur Uni geht

Eigentlich müsste Hackerin Harlow ins Gefängnis, aber stattdessen wird ihr ein Platz am renommierten Lakestone Campus angeboten. Sie freut sich über diese Chance und versucht, ihre schlechten Angewohnheiten hinter sich zu lassen, doch bei ihrer Vergangenheit ist das gar nicht so einfach.


Für die lebensrettende OP ihres kleines Bruders hat sie ein paar Grenzen überschritten und eigentlich würde sie es auch wieder tun, wenn das Wohl ihrer Familie auf dem Spiel steht. Beim Hacken sind Trojaner ihre größte Stärke, aber auch sonst ist sie eine talentierte Programmiererin. An der Uni lernt sie dann Zack kennen, der aufgrund eines Gendefekts nicht sprechen kann. Trotz der sprachlichen Barriere kommen die beiden sich näher und Harlow beginnt, an einer App zu arbeiten, die die Kommunikation erleichtern soll.


Harlows inneren Konflikt bezüglich ihrer Rolle in ihrem kleinen Hackernetzwerk konnte ich schon verstehen. Aber abgesehen von ihren persönlichen Zielen habe ich sie nicht wirklich als Hackerin wahrgenommen und sie hat nicht zu den anderen Plänen in ihrer Gruppe gepasst. Ich fand es auch insgesamt eher unglaubwürdig, wie leicht sie mit ihren Taten davongekommen ist und dass sie dazu auch noch so ein unglaubliches Angebot erhält, für das die anderen Studenten kämpfen mussten. Ihre Idee und Umsetzung der App ist zwar gut und von großer Bedeutung für Menschen, die Gebärdensprache nutzen, aber Harlows Talent ist auch nicht so außerordentlich, dass es diese Mühen erklären würde. 


Zack hat aufgrund seines Gendefekts schon einige Ängste, aber bei Harlow merkt er schnell, dass es für sie beide kein Hindernis ist. Die Liebesgeschichte der beiden hat mir schon gut gefallen, wobei ich auch gerne noch etwas mehr von Zack gesehen hätte, da die Geschichte sich mehr mit Harlow und ihren Problemen beschäftigt.

Cover des Buches Bound by Firelight - Magie der Farben (ISBN: 9783846602096)

Bewertung zu "Bound by Firelight - Magie der Farben" von Dana Swift

Bound by Firelight - Magie der Farben
Emkeysevenvor 2 Monaten
Magisches Finale!

Enthält Spoiler zum Vorgänger!

Adraa wird für den Vulkanausbruch verantwortlich gemacht und es gibt viele Indizien, die ihre Schuld zu beweisen scheinen. Zum Glück hat sie ihre Familie, Freude und Jatin, die an sie glauben und ihr zur Seite stehen, denn es gibt noch größere Bedrohungen für Belwar und Naupure, denen sie sich stellen müssen.

Etwas seltsam fand ich schon, dass die Manipulationen, die Adraa erst in diese Lage gebracht haben und die sie und Jatin am Ende des ersten Bandes entdeckt haben, hier erstmal eher in den Hintergrund rücken. Die Konsequenzen der schrecklichen Anschuldigung sind aber schon schlimm genug: Adraa wird allgemein gehasst und es werden Stimmen laut, die das Ende der Herrschaft ihrer Familie fordern. Dabei liebt Adraa ihr Land und sorgt sich um ihr Volk. Sie ist bestürzt, dass auch das von ihr geschaffene Firelight nicht mehr genutzt wird, gibt als Rote Frau aber ihr Bestes, um den Menschen irgendwie zu helfen.

Auch Jatin tut alles, was in seiner Macht steht, um seiner Geliebten zu helfen und ich fand ihren Zusammenhalt wirklich süß, weil die beiden schon immer auf einer Wellenlänge waren und wirklich ein süßes, unterhaltsames Paar sind. Als ihre Probleme sie wieder voneinander trennen, hören sie nicht auf, füreinander zu kämpfen.

In diesem Buch wird nicht mehr viel Magie erklärt, es geht schon weniger um die verschiedenen Farben und die dazugehörigen Götter, dafür gibt es aber neue Entwicklungen und Herausforderungen. Adraa muss ins Gefängnis und trotz ihrer Kampferfahrungen fühlt sie sich fast ein wenig hilflos, als ihr der Zugang zu ihrer Magie abgeschnitten wird. Dabei ist es gerade in diesem Gefängnis wichtig, dass sie sich verteidigen kann. Jatin versucht währenddessen, sie zu befreien, ihre Unschuld irgendwie zu beweisen und gleichzeitig kümmert er sich um die Pflichten der Roten Frau.

Fazit
Die Magie der Farben hat mir gut gefallen und sowohl Jatins als auch Adraas Abenteuer fand ich wirklich spannend, aber ich hätte die beiden auch gern noch mehr zusammen gesehen. Insgesamt eine schöne Dilogie über Familie, Erwartungen und Liebe und dazu gab es noch magische Gefahren, die die Geschichte abgerundet haben.

Cover des Buches Der Knochensplitterpalast: Der Krieg (ISBN: 9783764532628)

Bewertung zu "Der Knochensplitterpalast: Der Krieg" von Andrea Stewart

Der Knochensplitterpalast: Der Krieg
Emkeysevenvor 2 Monaten
Spannendes, magisches und emotionales Finale!

Enthält Spoiler zu den Vorgängern!

Kaiser Lin muss schwierige Entscheidungen treffen, denn das wertvolle Geistgestein ist als Treibstoff noch sehr gefragt, doch der Abbau in den Minen sorgt für den Untergang ganzer Inseln. So wird ihr nicht nur Druck von den Gouverneuren der einzelnen Inseln gemacht, sie muss sich außerdem noch den Ioph Carn sowie den Splitterlosen entgegenstellen, die das Volk bedrohen, das Lin beschützen möchte.

Im finalen Band der Trilogie werden die letzten Geheimnisse um Alanga, Knochensplittermagie und Geistgestein gelüftet. Ich fand es schon ein wenig repetitiv, dass der Handel von Geistgestein und Karonüssen immer noch so ein großes Problem ist, bei dem man kaum Fortschritte macht. Ich konnte wirklich nicht fassen, dass auch nach einigen Jahren gar keine Lösung in Sicht ist und wie uneinsichtig die Menschen sind, wenn die Konsequenzen vom Geistgesteinabbau doch bekannt sind und direkt tausende Leben beenden können. Aber ich schätze, es ist auch eine Allegorie für die aktuelle Umweltverschmutzung und Ressourcenverteilung.

Lin gibt sich wirklich viel Mühe, es allen recht zu machen, aber es gibt zu viele Parteien, die hauptsächlich ihre eigenen Interessen verfolgen. Dione, die Alanga und die Splitterlosen wollen Lins Herrschaft beenden, doch was haben sie danach vor? Wenn Lin überzeugt wäre, dass sie den Menschen wirklich helfen wollen, dann würde sie ihnen zuhören, aber so hat sie keine andere Wahl, als zurückzuschlagen. Jede ihrer Taten muss sie in diesem Krieg weiterbringen, da spielen ihre eigenen Wünsche kaum eine Rolle. Dabei betrauert sie immer noch den Verlust von Jovis, da sie nicht weiß, dass dieser noch lebt, jedoch Kaphras Befehlen nicht entkommen kann und dazu gezwungen wird, schreckliche Dinge zu tun, die gegen sein hilfsbereites Wesen gehen. Ranami ist eine ehemalige Rebellin, die inzwischen aber viel mehr darüber weiß, wie schwierig es ist, Menschen anzuführen und für ihr Wohl zu sorgen. Und nun muss sie noch mal beweisen, dass sie ihre Familie und alles, was sie aufgebaut haben, beschützen kann, während Phalue noch unterwegs ist, um Lin zu unterstützen.

Fazit
Trotz bereits bekannter Punkte fand ich das magische Abenteuer wieder sehr spannend und auch die verschiedenen Enthüllungen fand ich sehr gelungen. Es waren aber besonders die Charaktere und ihre Entwicklungen über die ganze Trilogie, die mich an die Seiten gefesselt haben und die Bücher für mich zu einer erfolgreichen Reihe machen konnten.

Über mich

Als Emkeyseven auch auf anderen Portalen zu finden 😁

Lieblingsgenres

Fantasy, Jugendbücher, Science-Fiction, Erotische Literatur, Liebesromane

Mitgliedschaft

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks