Emmas_Bookhouse

  • Mitglied seit 02.11.2016
  • 81 Freunde
  • 626 Bücher
  • 551 Rezensionen
  • 553 Bewertungen (Ø 4.53)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne339
  • 4 Sterne169
  • 3 Sterne45
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Tiloumio - Ein dunkles Geheimnis: Roman (ISBN: 9783958352155)

    Bewertung zu "Tiloumio - Ein dunkles Geheimnis: Roman" von Maari Skog

    Tiloumio - Ein dunkles Geheimnis: Roman
    Emmas_Bookhousevor 3 Tagen
    Wahnsinnig gut

    Tiloumio – Maari Skog

    Das dunkle Refugium

    Verlag: KOVD

    gebundene Ausgabe: 17,99 €

    eBook:
    4,99 €

    ISBN:

    Erscheinungsdatum:
    20. Juli 2020

    Genre:
    Thriller

    Seiten:
    516

    Inhalt:

    Um den Erinnerungen an seiner von Gewalt geprägten Kindheit zu entkommen, flüchtet Aaron in die lappländische Wildnis Schwedens.
    Dort wird er unerwartet von einem Unbekannten gejagt, der auf irgendeiner Weise mit seiner Vergangenheit in Verbindung steht und beabsichtigt, ihn zu töten.
    Aaron gelingt es, seinem Widersacher zuvorzukommen. Aber das ist erst der Anfang von grausamen Machenschaften, in denen er auf der Suche nach Gerechtigkeit und Sicherheit unfreiwillig verstrickt wird.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Als ich das Cover sah, wusste ich, dieses Buch willst du lesen. Die meisten von euch wissen ja, dass ich ein absolutes Coveropfer bin. Es passt auch gut zur Geschichte.

    Zum Buch:

    Aaron flüchtet aus seiner Heimatstadt um all den schlechten Erinnerungen zu entkommen, doch selbst in die Einsamkeit, verfolgt diese ihn. Er wird verfolgt von jemanden, zumindest hat er lange zeit das Gefühl, bis plötzlich ein Fremder vor ihm steht. Es kommt zu einer Auseinandersetzung und als der Fremde den Namen seiner Schwester erwähnt, sieht Aaron Rot.

    Ich fand den Schreibstil hier richtig gut, es ist ein ruhiges Buch und manchmal denkt man sich, passt das jetzt überhaupt, doch am Ende ergibt alles Sinn. Solche Geschichten mag ich sehr gern. Maari Skog hat hier eine Geschichte geschrieben, wie die tatsächlich jederzeit auf dieser Welt passieren kann, das macht das Buch so realistisch.

    Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, Aaron war mir anfangs ein klein wenig suspekt, aber nach und nach fand ich ihn richtig gut. Alles was er macht, macht er in erster Linie für seine Schwester Turia. Sie ist der einzige Mensch, den er liebt und für den er sterben würde.

    Turia ist ein junges Mädchen, was leider schon viel zu viel erlebt hat und mit dem Verlust ihres Bruders nicht klar kommt, warum ist er weggegangen und hat sie allein gelassen, wo er doch der einzige wahre Mensch in ihrem Leben ist. Dank Turia kommt nach und nach Licht ins Dunkle.

    Pascal ist ein herzensguter Mensch und er baut zu Aaron eine tiefe Bindung auf. Er findet vielleicht nicht alles in Ordnung, aber steht immer hinter ihm.

    Die Szenen sind hier sehr gut beschrieben, das Setting ist auch toll, grade die Szenen in den Wäldern haben mir sehr gut gefallen.

    Ich habe bei dieser Geschichte schon ein wenig gelitten, habe mitgefiebert, wurde wütend und wollte weinen, doch genauso muss eine Geschichte für mich sein. Sie muss mit einfach mitnehmen. Dies war hier gegeben, auch auf emotionaler Ebene.

    Für mich wieder ein Highlight dieses Jahr!

    Eine Geschichte, die ruhig, emotional und sehr realistisch dargestellt wurde.

    Ich gebe 5 von 5 Sternen und hoffe noch mehr von Maari Skog lesen zu können!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches LASH: Von Herzen fies (ISBN: 9783038961420)

    Bewertung zu "LASH: Von Herzen fies" von Mirjam H. Hüberli

    LASH: Von Herzen fies
    Emmas_Bookhousevor 7 Tagen
    Absolut empfehlenswert

    Lash – Mirjam H. Hüberli

    Von Herzen fies

    Verlag:
    Sternensand

    Taschenbuch:
    14,90 €

    eBook:
    3,99 €

    ISBN: 978-3038961420

    Erscheinungsdatum:
    24. Juli 2020

    Genre: Young Adult / Romance

    Seiten:
    350

    Inhalt:

    Manchmal reicht ein gemeinsamer Herzschlag aus und er wirkt für die Ewigkeit ...

    Als Zoe von dem ebenso attraktiven wie undurchschaubaren Mitschüler Sam eine Aufgabe erhält, hegt sie die leise Hoffnung, endlich von ihrem heimlichen Schwarm bemerkt worden zu sein. Sie soll Lash, den Neuen an der Schule, zur Belustigung der Clique ausspionieren. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Sam hegt, nimmt Zoe die Herausforderung an.
    Plötzlich merkt sie allerdings, dass sich hinter Lashs Fassade, mit seiner Wolfgang-Petry-Frisur, dem Faible für Schlagermusik und seiner Höllenmaschine, weit mehr verbirgt als zunächst angenommen. Aber da steckt sie schon viel zu tief in den Intrigen, um urteilen zu können, was richtig und falsch ist – und zu sehen, dass sie gerade kopfüber in ein Gefühlschaos stolpert.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Als ich das Cover sah, war es um mich Geschehen, es sieht einfach so schön aus. Liebe auf den ersten Blick. Es hat auch so viele kleine versteckte Highlights. Ihr müsst es euch mal genauer ansehen. Wer zufällig das Video gesehen hat, weiß, dass das Cover erst eine andere Farbe haben sollte, die auch schön gewesen wäre, aber so ist es eben ein Blickfang.

    Zum Buch:

    Zoe ist unheimlich verliebt in Sam, doch der ist ein nicht gerade angenehmer Mensch. Als dann plötzlich ein neuer Schüler auftaucht und sich unbedingtt Zoe als neuen Freund aussucht, ist für Sam die Sache klar, etwas gemeines muss her und wer passt da besser als Zoe?

    Zoe schwer verliebt lässt sich natürlich darauf ein und merkt viel zu spät, das sie einen Fehler gemacht hat.

    Dies ist mein zweites Buch von Mirjam und das erste habe ich vor ein paar Jahren gelesen, daher war es fast wie ein neuer Lesemoment. Diese Geschichte ist mit soviel Gefühl, Witz, Humor und fiesen Elementen bestückt, das es ein wahres Erlebnis für mich war, die Geschichte von Zoe und Lash zu lesen.

    Man fliegt hier nur so durch die Seiten und schwupps, ist man am Ende. Wirklich schön geschrieben.

    Die Charaktere sind der Wahnsinn, bei wem fange ich hier an?

    Nehmen wir Ida, sie ist Zoe´s Oma und strotzt nur so vor Lebensenergie. Sie hat immer wieder Weisheiten für Zoe parat, die diese schon nicht mehr hören kann.

    Zoe selbst steckt mitten in einem Gefühlschaos und lässt sich darauf hin zu etwas sehr gemeinen hinreißen. Ob sie aus dieser Situation wieder heraus kommt, müsst ihr selbst herausfinden. Eigentlich ist sie ein ganz liebe, doch blind vor Verliebtheit und das wird ihr zum Verhängnis.

    Sam mochte ich von Anfang an nicht und das hat sich leider auch bis zum Ende nicht geändert. Er ist überheblich, arrogant und besonders gemein zu denen, die nicht der Clique angehören (in manchen Situation ist er auch zu denen fies).

    Komme ich noch zu Lash, er ist ein bisschen anders als die Allgemeinheit und deshalb gleich für Sam ein gefundenes Fressen.  

    Alle Charaktere sind hier sehr gut dargestellt und es machte Spaß ihren Weg zu verfolgen.

    Komme ich noch kurz zur bildlichen Darstellung. Die ist hier auch mehr als gelungen, ich konnte mir alles direkt vorstellen, wollte hin und wieder eingreifen, manche Szenen sind schon echt „Fies“. Ein anderes Mal ist mir das Herz aufgegangen und mir entwischte ein Seufzen. Wirklich eine tolle Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen eine Geschichte die ans Herz geht! 

    Kommentare: 2
    3
    Teilen
    Cover des Buches Rowan & Ash (ISBN: 9783764171056)

    Bewertung zu "Rowan & Ash" von Christian Handel

    Rowan & Ash
    Emmas_Bookhousevor 9 Tagen
    Zauberhaft

    Rowan & Ash – Christian Handel

    Ein Labyrinth aus Schatten und Magie

    Verlag:
    Ueberreuter

    gebundene Ausgabe: 17,95 €

    eBook:
    14,99 €

    ISBN: 978-3-7641-7105-6

    Erscheinungsdatum:
    20. Juli 2020

    Genre: Fantasy / LGBT

    Seiten:
    416

    Alter:
    ab 14 Jahren

    Inhalt:

    Sein Weg? Vorherbestimmt! Seine Verlobung? Arrangiert! Seine Gefühle? Verboten! Tritt ein in eine Welt voll dunkler Magie und geheimer Sehnsucht!
    Seit seinem dritten Lebensjahr ist Rowan O'Brien mit der Kronprinzessin von Iriann verlobt. Für seine Familie bedeutet die Heirat viel, versprechen sich die O'Briens mit der Verbindung doch eine Rückkehr an die Macht. Aber im Vorfeld der Hochzeit sorgen Gerüchte für Verstimmung: Rowans enge Freundschaft mit der gleichaltrigen Magierschülerin Raven wird von missgünstigen Stimmen aufgebauscht und großgeredet. Dabei empfindet Rowan nichts als Freundschaft für Raven. Die Wahrheit ist viel komplizierter: Rowan liebt keine andere Frau. Sondern den Königssohn Ash.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Hier haben wir ein ganz zauberhaftes Cover und ich persönlich finde, es passt sehr gut zur Geschichte. Es hat etwas edles, ja sogar königliches an sich. Die Farben harmonieren so schön miteinander. Als ich das Cover sah, war es um mich geschehen.

    Zum Buch:

    Rowan ist sein Kindertagen der Kronprinzessin versprochen, alles war in Ordnung bis er auf Ash trifft. Dieser hat sein Leben komplett durcheinander gebracht. Doch das ist nicht alles, denn das ganze Land hat Angst, das die schwarze König wieder erwacht und das Land nochmals ins Chaos stürzt.

    Erzählt wird die Geschichte von Rowan, so bekommt man noch mehr Einblick in sein Leben.

    Die Länge der Kapitel ist perfekt.

    Dies war leider erst mein zweites Buch von Christian Handel, das erste das ich las war Becoming Elektra und ich war so begeistert von dem Buch, das ich gleich wusste, das ich Rowan & Ash auch lesen will. Das Cover war sehr ausschlaggebend.

    Auch hier überzeugte mich wieder der Schreibstil und die Mischung der Genres, Fantasy mit LGBT, gibt es meiner Meinung nach viel zu wenig. Christian Handel hat hier eine zauberhafte, spannende und gefühlvolle Geschichte geschrieben.

    Die Charaktere sind toll erzählt, das Gefühlschaos, das in Rowan herrscht, er will natürlich seine Familie stolz machen, doch muss dabei sein eigenes Glück auf der Strecke bleiben?

    Raven ist die beste Freundin von Rowan und geht zur zeit zur Akademie, doch auch hier kommen Gerüchte auf, weil Rowan ein sehr enges Verhältnis zu ihr hat.

    Ash, ist anders. Er ist offen und frei und lebt ein Leben, das sich eines Königssohn nicht gebührt. Doch wird sein Herz die Erfüllung finden?

    Alyss, die Kronprinzessin ist auch ein toller Charakter, kommt hier meines Erachtens aber ein klein wenig zu kurz bzw. spielt sie eher eine Nebenrolle.

    Alle Sind toll erzählt und dargestellt, einen Hasscharakter gibt es für mich auch, aber wer, findet bitte selbst heraus.

    Komme ich noch zur bildlichen Darstellung.

    Die ist hier wirklich gut gelungen, die Settings sind toll gewählt, ob im goldenen Wächter oder aber in dem ehemaligen weißen Schloss, alles ist ganz toll erzählt. Man fühlte sich direkt mittendrin, als wäre man live dabei. Genau so muss eine gute Geschichte sein. Nicht nur einfach ein Buch lesen, sondern das Buch erleben. So erging es mir hier! Wirklich ganz zauberhaft.

    Ich kann es wirklich nur empfehlen und wünschte mir, es würden mehr solcher Bücher erscheinen. Geschichten jenseits des Mainstreams.

    Ich kann hier nur 5 von 5 Sternen geben und hoffe auf mehr solcher Genre Mischungen.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Cover des Buches Der wunde Himmel (ISBN: 9783887694876)

    Bewertung zu "Der wunde Himmel" von Jeannette Oertel

    Der wunde Himmel
    Emmas_Bookhousevor 11 Tagen
    Was ganz besonderes

    Der wunde Himmel – Jeannette Oertel

    Verlag:
    Konkursbuch

    Taschenbuch:
    14,00 €

    eBook:
    9,99 €

    ISBN: 978-3-88769-475-3

    Erscheinungsdatum:
    20. Februar 2020

    Genre:
    Thriller

    Seiten:
    508

    Inhalt:

    Eine explosive, atemberaubende Geschichte mit Erotik, Agenten, Krimielementen und Bedrohlichem aus der politischen Gegenwart in Berlin und aus der Vergangenheit in der DDR. Zwischen der Assistentin des Botschafters der fiktiven Arabischen Republik Elydien und einem Diplomaten entwickelt sich eine Amour fou, in naher Zukunft in Berlin, in Zeiten aufgeheizter Aufruhrstimmung. Die Leidenschaft der beiden wird zur Obsession. Zugleich passieren immer mehr mysteriöse Dinge in der Botschaft, die die Protagonistin auch bis in ihre Kindheit in der DDR zurückführen. Die Liebe schwankt zwischen totaler Hingabe und Verrat in einer zerfallenden politischen Umgebung, in die verschiedene Geheimdienste und die Hand der ehemaligen Stasi immer stärker mit hineinspielen. Die Autorin hat selbst eine Zeitlang im Diplomatischen Dienst gearbeitet.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Das Cover ist anders, aber trotzdem schön anzusehen. Es passt auch gut zur Geschichte, mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen.

    Zum Buch:

    Tabea beginnt ihren Traumjob in der Botschaft und trifft dort auf Rayan, zu ihm baut sie eine Verbindung auf. Hier geht es sehr politisch zu und auch kehren wir in die Vergangenheit ein.

    Der Schreibstil ist spannend und auch gefühlvoll. Ein Agententhriller mit Liebe, so würde ich es benennen. Jeannette Oertel zieht einem in ihren Bann, ge3rade auch mit den Hintergründen der DDR hat sie mich gepackt. Es war spannend und interessant.

    Die Protagonisten gefielen mir auch gut, vor allem Tabea, sie hat so eine liebevolle Art an sich, die muss man einfach mögen.

    Rayan war mir anfangs suspekt, doch nach und nach gewann er an Sympathien bei mir.

    Diese Buch hat ziemlich viele Charaktere und ich kann und möchte auch nicht alle aufzählen, ihr sollt sie selbst kennenlernen. Doch für mich ist Tabea ganz stark, eine junge Frau die sich durch das politische Geschehen kämpft, dabei noch eine kleine Romanze.

    Eine Geschichte die so viele Facetten hatte, das es mir ein wahres Vergnügen war sie zu lesen. Ich wurde hier in eine Vergangenheit versetzt, die ich nicht kannte und ich finde, hier wurde sehr gut recherchiert. Gerade auch, was die ehemalige DDR angeht, war es spannend für mich darüber zu lesen. Wirklich sehr gelungen.

    Manche Szenen sind so detailliert dargestellt, das ich mich richtig vor Ort versetzt fühlte, ich mag das ja besonders gern.

    Ich kann euch sagen, habt ihr einmal angefangen mit dem lesen dieser Geschichte, hört ihr nicht auf, bis ihr am Ende angekommen seid.

    Ich kann es definitiv empfehlen!

    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Cover des Buches Das Haus der finsteren Träume (ISBN: 9783453319950)

    Bewertung zu "Das Haus der finsteren Träume" von Shaun Hamill

    Das Haus der finsteren Träume
    Emmas_Bookhousevor 11 Tagen
    Ruhiger Grusel

    Das Haus der finsteren Träume – Shaun Hamill

    Verlag:
    Heyne

    Taschenbuch:
    14,99 €

    eBook:
    11,99 €

    ISBN: 978-3-453-31995-0

    Erscheinungsdatum:
    13. Juli 2020

    Genre:
    Thriller

    Seiten:
    464

    Inhalt:

    Die USA in den 1960er-Jahren: Harry Turner, ein geradezu fanatischer Verehrer von H. P. Lovecraft, macht sich an die Verwirklichung eines gewaltigen Vorhabens. Auf seinem Grundstück soll ein Geisterhaus entstehen, und zwar das größte und unheimlichste, das Amerika je gesehen hat. Harrys komplette Familie arbeitet an dem Projekt mit, obwohl seine pragmatisch veranlagte Frau und seine beiden Töchter die Augen vor der gruseligen Wahrheit verschließen: Die Monster, die im Geisterhaus der Turners ihr Unwesen treiben, sind echt. Der einzige, der diese Tatsache akzeptiert, ist der jüngste Turner-Spross Noah. Doch als er eines Tages beschließt, den Ungeheuern die Tür zu öffnen, wird das Leben der Turners zum Albtraum …

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Das Cover ist schlicht gehalten, düster und trotzdem schön. Man sieht Tentakel, die im Buch auch eine Rolle spielen. In der Mitte prangt der Titel, mir gefällt es.

    Zum Buch:

    Eigentlich steht hier schon alles im Klappentext, also werde ich gleich zu meinen persönlichen Fazit übergehen. Der Schreibstil ist wirklich schön, er ist ruhig und trotzdem spannend, ich mag solche Bücher. Es hat sehr viel Anlehnung an Lovecrafts Werken, der in diesem Buch auch eine sehr große Rolle spielt.

    Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Noah, dem jüngsten Familienmitglied der Turners. Er sieht ein Monster und das über viele Jahre, im Laufe der Geschichte kommen wir nach und nach dem Familiengeheimnis auf der Spur. Die länge der Kapitel empfand als sehr angenehm.

    Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, auch hier werden sie auf ruhige Art präsentiert und wenn ich auch dachte, mich erwartet hier etwas anderes, bin ich wirklich positiv überrascht.

    Noah erzählt hier über aeine Familie viele intime Details und auch tiefgreifende Hintergründe.

    Sein Vater verfällt dem Wahn ein Spukhaus zu bauen und Margaret seiner Frau gefällt das irgendwie gar nicht. Doch sie liebt ihren Mann und steht hinter ihm, auch als ein böser Schicksalsschlag die Familie ereilt, steht sie hinter ihrer Familie.

    Margaret kommt einem kalt und gefühllos rüber, doch wenn man ihre geschichte weiter verfolgt, merkt man das doch mehr hinter ihr steckt als sie vorgibt.

    Harry, der Vater, ist begeistert von Lovecraft, Comics und vielen mehr, daher liegt es irgendwann nahe das er ein Spukhaus bauen will. Die wandernden Schatten ist sein Vermächtnis, das die Familie irgendwann weiter führen soll.

    Harry wird krank und alle leiden.

    Sydney sieht eines Tages ein Monster und keiner glaubt ihr, nur Noah denkt oft daran zurück und glaubt ihr. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist nicht gerade gut und es wird auch nicht besser.

    Eunice die zweite Schwester von Noah, leidet unter Depressionen und mal ist es besser und mal schlimmer, aber sie liebt Noah über alles.

    Es gibt natürlich noch mehr Charaktere, aber ich kann nicht auf jeden eingehen.

    Im Großen und ganzen sind alle wirklich schön erzählt und dargestellt.

    Komme ich noch zur bildlichen Darstellung, die ist auch sehr gelungen, gerade die Szenen mit dem Monster sind sehr detailliert beschrieben. Ein tolles Setting ist hier gegeben. Auch die Beschreibungen, von den wandernden Schatten, sind sehr schön beschrieben.

    Wir haben hier ein gruseliges Buch, was sich definitiv zu lesen lohnt. Ich kann es nur empfehlen, ein tolles Buch.

    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Spiegelfluch & Eulenzauber (ISBN: 9783959916073)

    Bewertung zu "Spiegelfluch & Eulenzauber" von Kathrin Solberg

    Spiegelfluch & Eulenzauber
    Emmas_Bookhousevor 19 Tagen
    Hat mir gut gefallen <3

    Spiegelfluch & Eulenzauber – Kathrin Solberg

    Verlag:
    Drachenmond

    Taschenbuch:
    14,90 €

    eBook:
    5,99 €

    ISBN: 978-3-95991-607-3

    Erscheinungsdatum:
    31. Mai 2020

    Genre:
    High Fantasy

    Seiten:
    360

    Inhalt:

    Seit zehn Jahren suchen Anthea und der verwunschene Wolf Matej nach dem Zauberspiegel, der ihre Freundin Myrsina gefangen hält. Das Blatt scheint sich zu wenden, als sie eine Eulenmagierin treffen, die sich mit Zauberglas auskennt. Doch der Preis, den sie für ihr Wissen verlangt, ist hoch.

    Jenseits der Wälder gewöhnt sich die frisch verheiratete Lisbeth indes an ihre Rolle als Gräfin von Wolkenstein. Sie gewinnt die Herzen der Burgbewohner und schafft es sogar, ihre Liebe zu dem Jäger Jakob geheim zu halten. Alles würde sich gut entwickeln, wäre da nicht der Spiegel, dessen Flüstern Lisbeth bis in ihre Träume verfolgt.

    Während der Fluch des Spiegels sich ausbreitet, steuern die Wege von Lisbeth, Anthea und Matej unaufhaltsam aufeinander zu. Keiner von ihnen kann sich dem Ruf der Glasstimmen entziehen – und keiner von ihnen ahnt, welche Prüfungen im dunklen Herz des Spiegels auf sie warten.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Das Cover ist ein Traum, schon allein wegen der Farbgebungen. Wir sehen eine Eule und eine junge Frau, wobei man die Dame nur zur Hälfte sieht und dann ist alles in bräunlich gehalten, einfach schön. Dann noch, das es aussieht, wie gebrochenes Glas. Herrlich. Ein Grund weshalb ich es auch unbedingt lesen wollte.

    Zum Buch:

    Anthea und Matej sind auf der Suche nach dem Zauberspiegel und erleben dabei einige Abenteuer, nicht alle sind ungefährlich.

    Lisbeth gerade frische Gräfin geworden, verfällt der dunklen Seite, als sie auf den Ruf des Spiegels hört.

    Ich mag die Art des Schreibens von Kathrin Solberg, sie entführt uns in eine zauberhafte und manchmal auch grausame Welt. Sie schreibt aus zw2ei unterschiedlichen Sichtweisen, einmal in der Ich – Form von Anthea und einmal in der dritten Person von Lisbeth. Das war für mich tatsächlich mal etwas andres, bisher las ich immer nur eine Form in meinen Büchern. Das gefiel mir ganz gut.

    Hier haben wir zwei verschiedene Handlungsstränge, die am Ende zusammenführen.

    Die Charaktere sind auch gut erzählt und dargestellt, besonders gut hat mir Matej gefallen, in seiner Wolfsform hat er immer ein Auge auf Anthea und beschützt sie.

    Anthea selbst fehlt es ein klein wenig an Selbstbewusst sein, sie denkt immer, das sie Matej nur ein Klotz am Bein ist.

    Lisbeth mochte ich gar nicht, sie war mir zu überheblich und arrogant. Erst gegen Ende des Buches fand ich sie ein wenig angenehmer. Ob es nun an der Macht des Spiegels lag, oder allgemein, das sollte ihr selbst herausfinden.

    Besonders zu erwähnen wäre noch Lelia, ein toller Charakter, der mir anfangs auch nicht ganz geheuer war. Doch sie hat das Herz am rechten Fleck.

    Komme ich noch zur bildlichen Darstellung, die ist hier auch ganz toll. Alles sehr detailliert beschrieben und trotzdem ist noch Platz für die eigenen Vorstellungen. Gerade die Erzählungen um den Spiegel finde ich sehr gut gelungen.

    Ich kann diese Geschichte nur weiter empfehlen, sie entführt euch in eine schaurige, aber auch schöne Welt.

    Ich gebe hier 4 von 5 Sternen 

    Kommentare: 2
    5
    Teilen
    Cover des Buches Stolen 1: Verwoben in Liebe (ISBN: 9783522506595)

    Bewertung zu "Stolen 1: Verwoben in Liebe" von Emily Bold

    Stolen 1: Verwoben in Liebe
    Emmas_Bookhousevor 19 Tagen
    Ich bin auf die Fortsetzung gespannt

    Stolen – Emily Bold

    Band 1 - Verwoben in Liebe

    Verlag:
    Planet by Thienemann

    gebundene Ausgabe: 18,00 €

    eBook:
    14,99 €

    ISBN: 978-3-522-50659-5

    Erscheinungsdatum:
    16. Juli 2020

    Genre: Romantasy

    Seiten:
    432

    Inhalt:

    Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Hier haben wir ein traumhaftes Cover und der Buchschnitt erst, einfach nur schön. Es ist in Blau gehalten und mit dunklen Weben durchzogen. Der Buchschnitt ist blau und weiß, wie marmoriert. Einfach nur schön.

    Zum Buch:

    Abbys letzte Chance dem Jugendknast zu entgehen ist Darkenhall, doch diese Schule erscheint ihr mehr als suspekt. Irgendwas geht hier vor. Dann trifft sie auch noch auf Tristan, von dem eine Faszination ausgeht, die sie sich nicht erklären kann. Als sie dann auch noch auf Bastian trifft, ist das Chaos vorprogrammiert. Was hat es mit den Seelenweben auf sich und warum üben die Brüder solch eine Faszination auf die Schüler aus?

    Fragen die ihr nur beantwortet bekommt, wenn ich das Buch selbst lesen werdet.

    Ich mag Emily Bold sehr gerne, umso mehr freute ich mich auf ihr neues Buch.

    Auch hier hat sie mich aber der ersten Seite gehabt, allerdings ging es mir persönlich lange Zeit zu ruhig zu. Es fehlte mir hier ein klein wenig an Spannung und ich hoffe das es bei den Folgebänden anders wird. Trotzdem war das Buch toll, ich mochte es wirklich.

    Die Charaktere sind toll erzählt, Abby mochte ich auf Anhieb genauso wie Bastian, nur bei Tristan brauchte ich ein wenig länger, doch auch er eroberte mein  Herz nach einiger Zeit.

    Abby liebt ihre dunkle Seite, sie gibt ihr Kraft und Stärke, doch genau das ist es, was die Brüder ihr nehmen wollen. Ihr Seelenweben sind so schön und mächtig, das die Brüder geradezu magisch angezogen werden davon.

    Tristan ist ein Frauenschwarm, alle Mädchen sind hinter ihm her und er auch hinter dem Mädchen, allerdings hat er andere Beweggründe und wenn die Mädchen das wüssten, würden sie wohl Abstand zu ihm halten. Einzig Abby kann ihm noch widerstehen, doch für wie lange.

    Bastian ist dunkel und das spürt man auch beim lesen, er ist der Erstgeborene und trägt eine schwere Bürde. Bastian darf Abby nicht zu nah kommen. Warum? Das müsst ihr selbst herausfinden.

    Die bildliche Darstellung ist auch toll, hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Beschreibungen sind sehr detailliert und trotzdem bleibt noch Platz für eigene Ideen. Wirklich schön gewesen.

    Alles in allem, ein traumhaftes Buch, wo mir nur ein wenig Spannung fehlte, dafür war das Ende aber umso spannender.

    Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und freue mich auf die Fortsetzung!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Autumn & Leaf (ISBN: 9783038961093)

    Bewertung zu "Autumn & Leaf" von J. K. Bloom

    Autumn & Leaf
    Emmas_Bookhousevor 21 Tagen
    Eine wundervolle Geschichte

    Autumn & Leaf – J. K. Bloom

    Verlag: Sternensand

    Taschenbuch:
    14,90 €

    eBook:
    4,99 €

    ISBN: 978-3-03896-109-3

    Erscheinungsdatum:
    17. Januar 2020

    Genre:
    Dystopie

    Seiten:
    448

    Inhalt:

    551 und 556. Das sind ihre Produktnummern, denn sie wurden von einer Maschine erschaffen und in einem Institut großgezogen, wo sie darauf warten, verkauft zu werden. Sie sehen aus wie Menschen, besitzen jedoch keinerlei Rechte, dürfen keine Gefühle haben und schon gar keinen Umgang miteinander pflegen. Doch Autumn und Leaf geben sich Namen, lieben sich in aller Heimlichkeit und planen, zu fliehen. Als Leaf ausgerechnet an einen grausamen Mann verkauft werden soll, muss alles schnell gehen und die Flucht steht kurz bevor. Doch da erfährt Leaf, dass sich Autumn allein davongestohlen hat, ohne sie mitzunehmen. Ihr bleibt nur, sich ihrem Schicksal zu ergeben, denn ohne ihn ist sie eben nur 556. Ein Produkt, dazu verdammt, für die perversen Fantasien ihres neuen Besitzers herzuhalten. Sie ahnt nicht, dass die wahre Grausamkeit ihr noch bevorsteht, denn Autumn hat das Institut nicht freiwillig verlassen …

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Ein wundervolles Cover und nachdem man das Buch gelesen hat, weiß man auch wie traumhaft es zur Geschichte passt. Das goldene Herbstblatt steht im Vordergrund, jedenfalls für mich, es glänzt und steht ein ganz klein wenig hervor. Im Hintergrund sehen wir die Stadt, alles durchzogen von wundervollen Farben.

    Zum Buch:

    Autum und Leaf sind Produkte, die nur zu einem Zweck erschaffen wurden, um zu dienen. Doch diese beiden sind anders, sie hegen Gefühle zueinander, was sie aber nicht dürfen. Bis Leaf verkauft werden soll, damit nimmt das Drama bzw. die Geschichte ihren Lauf.

    Ich persönliche liebe ja die Bücher von J. K. Bloom und ich kann auch sagen, dieses fand ich auch wieder richtig gut, entgegen so mancher anderer Meinungen. Zum Glück hat jeder seine eigene.

    Sie schreibt spannen und mit viel Gefühl, so auch hier. Grausame Realität und dazwischen einen hauch Liebe. Ein Faden der sich durch Leafs ganzes Leben zieht, denn Autumn ist immer in ihrem Herzen.

    In dieser Geschichte geht es grausam zu und doch hat die Geschichte auch viel Liebe in sich. Eine Mischung die mir sehr gut gefallen hat. J. K. Bloom hat hier auch ein paar kleine Überraschungen eingebaut, zumindest empfand ich es als solche wirklich schön.

    Die Charaktere sind einzigartig, ja sie sind Produkte und sollen eigentlich nur dienen, doch sind sie eben mehr menschlich al so mancher wirklicher Mensch. Sie wollen Rechte haben und die Regierung macht es ihnen nicht leicht.

    Als Autumn & Leaf getrennt werden, bricht für beiden eine Welt zusammen und das spürt man richtig beim lesen. Ich habe richtig mitgelitten.

    Leaf ist eine starke Frau, die viel durchgemacht hat, ihre Erinnerungen wird sie nicht los. Sie hat sich ein neues Leben aufgebaut, doch dann geschieht etwas und ihre Welt gerät wieder ins wanken.

    Autumn hat alle Erinnerungen verloren und führt auch ein neues Leben, doch ein Auftrag führt ihn genau in die Gegend von Leaf, Chaos vorprogrammiert.

    Autumn mochte ich auch sehr gern, er ist auch ein starker Charakter, der trotz allem viel Gefühl in sich trägt.

    Dann hätten wir da noch Melanie, mit ihr wurde ich irgendwie nicht warm, auch wenn ich manche ihrer Beweggründe nachvollziehen kann.

    Adam Malone ist ein Sadist und ich hasste ihn, aber so richtig, wenn ich den Namen schon las, wurde ich wütend.

    Natürlich haben wir noch einige Charaktere mehr, aber ich kann hier leider nicht auf alle eingehen.

    Komme ich noch kurz zur bildlichen Darstellung, die ist hier wieder einmal traumhaft gelungen. Ich war auch hier wieder direkt vor Ort versetzt, wirklich schön.

    Besonders schön fand ich die Charaktererzählungen, wie beschrieben wird, nach was sie riechen und das Autumns Augen wie der Herbst leuchten. Solche besonderen Darstellungen mag ich sehr gerne.

    Ich spreche hier definitiv eine Lese – Empfehlung aus. Ich fand es sehr gut.

    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen und freue mich auf das nächste Buch von J. K. Bloom.

    Kommentare: 2
    6
    Teilen
    Cover des Buches INSEL (ISBN: 9783442758616)

    Bewertung zu "INSEL" von Ragnar Jónasson

    INSEL
    Emmas_Bookhousevor 23 Tagen
    Toller Schreibstil

    Insel – Ragnar Jonnason


    Verlag: btb


    Taschenbuch: 15,00 €


    eBook: 9,99 €


    ISBN: 978-3-442-75861-6


    Erscheinungsdatum: 13. Juli 2020


    Genre: Thriller


    Seiten: 383


    Inhalt:


    Vier Freunde auf einer entlegenen Insel, aber nur drei kehren zurück.
    Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und wird zu einer abgelegenen Insel geschickt. Was ist dort in dem Haus geschehen, das von der Bevölkerung als das isolierteste Haus Islands bezeichnet wird? Huldas Ermittlungen kreuzen Vergangenheit und Gegenwart – und plötzlich ist sie einem Mörder auf der Spur, der möglicherweise nicht nur ein Leben auf dem Gewissen hat …


    Mein Fazit:


    Zum Cover:


    Das Cover passt ganz hervorragend zum ersten Band, hier sehen wir diesmal ein altes kleines Boot. Von den Farben her ist es auch wie der Vorgänger, in schwarz/weiß gehalten und in der Mitte prangt der Titel.


    Zum Buch:


    Dies ist Band 2, spielt aber vor Band 1. Wir gehen zuerst 25 Jahre in die Vergangenheit. Dort passiert ein schrecklicher Mord. Als nach weiteren 10 Jahren wieder ein grausamer Mord geschieht, wird Hulda auf den Plan gerufen. Gibt es Verbindungen zum Mord vor 10 Jahren? Es sind die gleichen Menschen wieder involviert, was Hulda stutzig macht.


    Eine Trilogie die rückwärts läuft, ist für mich auf jeden Fall mal was neues.


    Wie schon beim Vorgänger, fand ich auch hier natürlich den Schreibstil genial. Es ist ruhig, aber doch mega spannend. Es liest sich flüssig und dadurch ist man schneller durch das Buch als man eigentlich möchte. Ich hatte zwar auch hier meine Probleme mit den ganzen isländischen Städtenamen, aber das tat dem Lesefluss keinen Abbruch.


    Hier bekommen wir einige Hintergründe zu lesen, die im Vorgänger eventuell für den ein oder anderen noch offen waren, allerdings etwas weniger, als ich gedacht hatte. Ich denke im dritten Band, der übrigens Nebel heißen wird, werden wir über die ein oder andere Sache noch aufgeklärt. Dieser erscheint übrigens schon am 21. September diesen Jahres. Ich freue mich drauf, auch wenn ich erst dachte, ich werde nach „Dunkel“ nicht weiter lesen werde, bin ich froh es getan zu haben, denn dieser Band gefiel mir sogar noch besser.


    Komme ich zu den Charakteren, hier dachte ich man bekommt einen genaueren Einblick in Huldas Leben, was geschah und was nicht, aber auch hier, wird alles nur angerissen und der Autor spannt uns damit sehr auf die Folter. Ich erhoffe mir auch hier, die ganzen Hintergründe endlich zu erfahren. Es wird auch hier nur kurz angerissen, was mit Jon und Dimma passierte. Klar, hier kann man sich einiges zusammenreimen, aber ich hätte da ein klein wenig mehr Tiefe mir gewünscht.


    Dann hätten wir noch den übereifrigen Polizisten, der mit dem Fall vor 25 Jahren weit die Karriereleiter erklommen hat. Ein sehr unangenehmer Charakter. Ich mochte ihn überhaupt nicht.


    Dann haben wir noch die Gruppe von Ben, Dagur, Alexandra und Katja, diese 4 waren vor 10 Jahren beste Freunde bis der Mord an Katla geschah, sie wollen auf der Insel an sie gedenken. Doch alles kam anders.


    Hier war mir Ben doch ein wenig suspekt, genauso wie Katja, Dagur dagegen mochte ich gern und Alexandra ist ein in sich verschlossener Charakter.


    Ich verlor mich hier in der bildlichen Darstellung, wie der Autor Island beschrieben hat, ist einfach nur wunderschön. Da bekommt man Lust, tatsächlich mal seinen Urlaub dort zu verbringen. Ragnar Jonasson hat hier wirklich alles ganz toll erzählt und dargestellt, allein deshalb lohnt sich das lesen schon.


    Von mir gibt es hier eine klare Lese – Empfehlung!


    Ich gebe hier sehr gern 5 von 5 Sternen und bin auf das Finale gespannt. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Cover des Buches König Pups (ISBN: 9783947738069)

    Bewertung zu "König Pups" von Bettina Rakowitz

    König Pups
    Emmas_Bookhousevor 24 Tagen
    Toll zu Vorlesen

    König Pups – Bettina Rakowitz

    Verlag:
    Kawa

    gebundene Ausgabe: 9,85 €

    eBook:
    4,99 €

    ISBN: 978-3-947738-03-8

    Erscheinungsdatum:
    3. April 2020

    Genre:
    Kinderbuch

    Seiten:
    28

    Inhalt:

    Der arme König schämt sich so sehr: Ständig muss er pupsen! Und wo immer er ist, stinkt es ganz fürchterlich. Sein Hofstaat hat zahlreiche Ratschläge, wie der König sein Leiden loswerden könne, aber alle Versuche scheitern kläglich. Schließlich zieht sich der König kummervoll in seine Burg zurück. Doch schon bald soll sich ihm die Gelegenheit bieten, wahren Heldenmut zu beweisen Eine bunt illustrierte Geschichte in Reimen voller Humor, die das Pupsen hochleben lässt!

    Mein Fazit:

    Zum Cover:

    Das Cover ist sehr Kind gerecht, man sieht den König wie er im Schloßpark steht. Farblich sehr schön, da bleibt der Fanatsie beim vorlesen noch Platz.

    Zum Buch:

    Es ist wirklich schön geschrieben, klar man ist schnell durch, aber trotzdem wirklich sehr süß. Aufgrund das es in Reimen geschrieben ist, macht es richtig Spaß.

    Zum vorlesen perfekt geeignet.

    Eignet sich aber auch gut für Leseanfänger, finde ich, auch wenn da die Meinungen auseinander gehen (lt. Anderen Rezensionen).

    Ein König der darunter leider, immer pupsen zu müssen, ein Königreich das immer stinkt, ja eine grausame Vorstellung. Eines Tages jedoch muss der König sich beweisen, ob und wie er es macht, das sollte ihr selbst lesen.

    Es lässt noch Rau, für eigenen Fantasien. Ich finde das ganz wichtig, gerade auch in Kinderbüchern.

    Bei 28 Seiten kann ich auch nicht wirklich viel schreiben, aber mir hat es gut gefallen. Ich fand es niedlich und würde es, wären meine Kinder noch klein, ihnen vorlesen.

    Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und empfehle es gern weiter.


    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Sachbücher, Kinderbücher, Jugendbücher, Romane, Science-Fiction, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks