EmmyL

  • Mitglied seit 25.04.2014
  • 93 Freunde
  • 2.959 Bücher
  • 498 Rezensionen
  • 2.112 Bewertungen (Ø 4.3)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne866
  • 4 Sterne1.049
  • 3 Sterne163
  • 2 Sterne24
  • 1 Stern10
  • Sortieren:
    Cover des Buches Schneeglück verschenken (ISBN: 9783715207957)

    Bewertung zu "Schneeglück verschenken" von Heyjin Go

    Schneeglück verschenken
    EmmyLvor einem Monat
    Cover des Buches Theo liebt es bunt (ISBN: 9783957284259)

    Bewertung zu "Theo liebt es bunt" von Samuel Langley-Swain

    Theo liebt es bunt
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Message: Jeder ist perfekt, genauso wie er ist und darf auch so sein
    Wundervolles Bilderbuch mit Tiefgang

    Theo ist ein Wiesel und wohnt neben all den anderen gleich aussehenden Wieseln im Wald. Aber er unterscheidet sich von ihrer tristen, grauen Eintönigkeit, denn Theo trägt am liebsten auffällige, bunte und ziemlich schräge Sachen. Natürlich fällt er mit seinem schrillen Äußeren auf. Die anderen Wiesel fühlen sich durch das extrovertierte Auftreten belästigt und fordern Theo nachdrücklich auf, sich ihrer Uniformität anzupassen. Nachdem Theo den Wald verlassen hat, wird es ruhig und langweilig. So war das eigentlich nicht gedacht.

    Wundervolle farbige Illustrationen interpretieren und erweitern den Text. Die Bilder sind doppelseitig und vollflächig. Der Text besteht aus nur zwei bis drei Sätzen pro Seite und wurde direkt auf die Illustration gedruckt. Alle Szenen sind dynamisch, aussagekräftig und lassen sich auch ohne den Text leicht interpretieren. Sehr süß und spannend ist natürlich die ungewöhnliche Kleiderwahl von Theo, welche Seite für Seite mit anderen Variationen überrascht.

    Die große Schrift lädt auch Leseanfänger dazu ein, selbständig zu lesen. Gerade kleine Lesemuffel lieben den Erfolg ein ganzes Buch allein gelesen zu haben auch wenn es sich dabei um ein Bilderbuch mit wenigen Sätzen handelt.

    Es bieten sich zahlreiche Gesprächsanlässe zu den Themen Anderssein, Vorurteile, Ausgrenzung, Neid und Mut. Durch seine großen Illustrationen eignet sich dieses Werk auch für die Präsentation vor einer Kindergruppe. Für Projekte zu Gruppenzwang oder LGBTIQ in Kita bzw. Grundschule ist es sehr zu empfehlen. Die Geschichte eignet sich aber auch zum Vorlesen für zu Hause und wird durch ihren Tiefgang auch bei Wiederholungen nicht langweilig. Sehr schön ist die Gestaltung von Vor- und Nachdruck. Hier kann man Theo mit seiner fantastischen Kleiderwahl in vielen Varianten bewundern und findet bei Buchvorstellungen damit einen schönen Einstieg in die Geschichte.

    Dieses rührende Bilderbuch enthält eine großartige Botschaft: Jeder ist perfekt, genauso wie er ist und darf auch so sein. 

     

    Kommentare: 20
    19
    Teilen
    Cover des Buches Wie Kinder Bücher lesen (ISBN: 9783551252678)

    Bewertung zu "Wie Kinder Bücher lesen" von Alexandra Rak

    Wie Kinder Bücher lesen
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Dieser ausführliche und gut durchdachte Ratgeber ist ein kompakter Wegweiser für alle, denen die Leseförderrung am Herzen liegt.
    Wie kann man Lesespaß vermitteln?

    Die Zeit in der Grundschule reicht nicht aus, um Kinder über das reine Lesenlernen für Literatur und das Lesen von Büchern zu begeistern. Außerdem nehmen zahlreiche andere Medien Raum und Zeit im Leben der Kinder ein. Wie kann es trotzdem gelingen Kinder ab acht Jahren mit Büchern zum Lesen zu verführen? Welche Rolle spielt das Buch neben anderen Medien? Was macht ein gutes Buch für Kinder aus? Wie lesen Kinder eigentlich wirklich? Wie kann man Lesespaß vermitteln? Welche Rolle spielt das Alter für die Wahrnehmung von Texten? Was ist eine Lesekrise? Solche und ähnliche Fragen werden in diesem aufschlussreichen Buch interessant und ausgiebig besprochen bzw. diskutiert.


    Das Buch überrascht nicht durch neue und bahnbrechende Erkenntnisse sondern fasst Bekanntes übersichtlich, strukturiert und sehr informativ zusammen. Für ein Sachbuch liest sich der Text erstaunlich leicht und unkompliziert. Literaturempfehlungen, Interviews, Umfragen, Statistiken und zahlreiche Beispiele belegen und erweitern die Aussagen der Autoren. Die abwechslungsreiche, farbliche Gestaltung sowie die eingefügten lustigen, kleinen Illustrationen sind sicher Geschmacksache aber mich haben sie tatsächlich motiviert in meiner Freizeit ein Sachbuch zu lesen. Das zeigt mir, wie sehr viele der vorgestellten Erkenntnisse auch auf Erwachsene zutreffen. Lesemotivation mit Humor klappt auf jeden Fall auch bei mir.


    Dieses Werk bietet einen sehr guten Einblick in das Leseverhalten von Kindern und Jugendlichen. Es ist allen sehr zu empfehlen, denen Leseförderung und –motivation am Herzen liegt.

    Kommentare: 4
    16
    Teilen
    Cover des Buches Duft der Stille (ISBN: 9783945932469)

    Bewertung zu "Duft der Stille" von Angelika Lauriel

    Duft der Stille
    EmmyLvor einem Monat
    Interessante Charaktere und sehr viele Probleme

    Laura wohnt mit ihrer überfürsorglichen, alleinerziehenden Mutter in einem schönen Haus. Ihre Mutter kontrolliert alle Bereiche des Lebens, projiziert eigene Verlustängste auf die Tochter und lässt Laura keine Möglichkeit sich selbst zu verwirklichen. Am liebsten würde sie aus dieser Enge ausbrechen. Der einzige Lichtblick des Tages ist, wenn Jacob wie ein stiller Schutzengel an ihrem Zaun erscheint und ihr zulächelt. Seit Jahren finden beide Trost in diesem stummen Ritual, denn sie haben tatsächlich noch nie miteinander gesprochen.

    Beide haben Angst die friedliche Harmonie zu zerstören. Als Jacob sieht, wie Laura eines Tages mit einem Freund auftaucht, muss er sich seinen eigenen Gefühlen für sie stellen. Er will nicht länger schweigen, sondern wirklich an Lauras Leben teilhaben. Doch bevor er sich wirklich aufraffen kann, nehmen ihm der Zufall und das Leben die Entscheidung ab.

    Der Roman wird abwechselnd von Laura in der Ich-Form und in der personalen Erzählform aus Jacobs Perspektive erzählt. Alle Charaktere sind sehr realistisch mit ihren Problemen und Eigenheiten beschrieben. Besonders ergreifend ist die zunehmende Liebe und Verzweiflung von Jacob. Er ist taubstumm, sehr introvertiert und sensibel. Als er sich schließlich überwindet Laura zu kontaktieren, muss er feststellen, dass er in ihren Gedanken nicht ganz so viel Raum einnimmt wie sie in seinen. Bei Laura habe ich etwas länger gebraucht, um sie sympathisch zu finden. Besonders zu Beginn des Buches wirkt sie oberflächlich, egoistisch und unnahbar. Sehr interessant beschrieben ist, wie sich die tiefen Verlustängste der Mutter auf das Leben ihrer Tochter auswirken.

    Im Buch werden sehr viele persönliche aber auch gesellschaftliche Probleme wie Mobbing, Intoleranz, Ausgrenzung, Gewalt in der Familie, psychische Störungen und Vorurteile gegen Menschen mit Einschränkungen thematisiert. Es ist fast ein wenig zu fiel und drängt die leise, zarte Anbahnung einer romantischen Beziehung weit in den Hintergrund. Dabei sind die verzweifelten Liebesbriefe und der starke Wunsch Jacobs sich ausdrücken zu können so unglaublich nachvollziehbar und intensiv beschrieben, dass ich auf einige andere Probleme in der Geschichte durchaus verzichten könnte.

    Zu empfehlen ist die Geschichte für Mädchen ab vierzehn Jahre.

    Kommentare: 1
    15
    Teilen
    Cover des Buches Dear Logan (ISBN: 9783522506243)

    Bewertung zu "Dear Logan" von Ally Carter

    Dear Logan
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Action, Abenteuer, riskante Entscheidungen und der zarte Anfang einer romantischen Beziehung machen dieses Werk zur perfekten Unterhaltung
    Viel Action und ein Hauch von Romantik in der winterlichen Wildnis von Alaska

    Logan ist der Sohn des amerikanischen Präsidenten. Maddie ist die Tochter des Sicherheitschefs. Als Kinder sind die Beiden unzertrennlich und die besten Freunde. Nach einem blutigen Anschlag verändert sich ihr Leben drastisch. Die Freunde werden auseinandergerissen, als Maddie mit ihrem Vater in der Wildnis von Alaska untertaucht. Sechs Jahre später treffen sie sich wieder. Aus den Freunden sind Fremde geworden, die sich nicht wieder erkennen. Was als disziplinarische Maßnahme für den rebellierenden Logan gedacht war, wird zu einer spektakulären Flucht, denn die Feinde der Vergangenheit sind zurück.

    Die spannenden Ereignisse werden in der personalen Erzählform abwechselnd aus Logans bzw. Maddies Perspektive im Präteritum geschildert. Beide Protagonisten kämpfen um ihr überleben und gegen brutale Entführer, während sie in der Wildnis von Alaska durch Schnee stapfen. Aufziehender Schneesturm, eisige Temperaturen, unwegsames Gelände werden so anschaulich beschrieben, dass man beim Lesen fröstelt und Seite für Seite mit den beiden Protagonisten bangt. Einfacher Satzbau, schlüssige Story und sehr sympathische Protagonisten machen dieses Buch zu einem packenden Erlebnis, dass die Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Der lockere, frische Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig. Man kann das Buch wirklich nur für kurze Unterbrechungen aus der Hand legen.

    In den ersten Jahren, schrieb Maddie zahlreiche Briefe an Logan. Briefe in denen sie über ihr Leben in Alaska berichtet, Logan erklärt wie sehr sie ihn vermisst und wie unendlich einsam sie sich fühlt. Alle Briefe bleiben unbeantwortet, also gibt Maddie schließlich auf. Sie zieht sich zurück und verliert ihr offenes fröhliches Wesen. Diese unterschiedlich langen Briefe leiten alle Kapitel im Buch ein welche in Alaska spielen bis zu dem Zeitpunkt als Logan den Erhalt der Briefe bestätigt.

    Action, Abenteuer, riskante Entscheidungen und der zarte Anfang einer romantischen Beziehung machen dieses Werk zur perfekten Unterhaltung für Mädchen ab vierzehn Jahren.

    Kommentare: 1
    14
    Teilen
    Cover des Buches Mein Bruder heißt Jessica (ISBN: 9783737342193)

    Bewertung zu "Mein Bruder heißt Jessica" von John Boyne

    Mein Bruder heißt Jessica
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Akzeptanz beginnt in der Familie. - Einfühlsame Geschichte über eine bewegende Entscheidung und Mut.
    Einfühlsam, mitreißend und sensibel erklärt

    Sams Eltern haben beide wichtige Positionen in der Politik und sind nur selten zu Hause. Die Betreuung der Kinder sollten eigentlich ständig wechselnde Au pairs übernehmen. In Wahrheit hat sich der ältere Jason immer um seinen Bruder Sam gekümmert. Für Sam ist Jason der Mensch, den er am meisten bewundert. Jason kann super Fußball spielen und gehört zu den beliebtesten Jungen der Schule. Ein wenig dieses Ruhms fällt auch für den introvertierten Sam ab. Zumindest ist es so bis zu diesem seltsamen Nachmittag. Da vertraut Jason seiner Familie an, dass er sich wie ein Mädchen fühlt. Also hat Sam gar keinen Bruder, sondern eine Schwester? Niemand nimmt sich die Zeit, Sam die Situation genau zu erklären. Jason zieht sich vollständig zurück und die Eltern sind so mit ihrer Politik beschäftigt, dass sie die Situation einfach ignorieren. Nicht nur in der Politik, sonder auch in der Schule sind Vorurteile, Homophobie, Mobbing und Aufklärungsdefizite an der Tagesordnung. Die Lage spitzt sich immer weiter zu bis Jason einfach verschwindet.

    Auf unschuldige, naive und kindliche Weise erzählt Sam diese Geschichte in der Ich-Form im Präteritum. Beim Lesen kann man sich sehr gut in den ruhigen, introvertierten Jungen versetzen, seine Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Er sieht sich unvorbereitet mit einer Tatsache konfrontiert, die ihm nicht erklärt aber sein Verständnis vorausgesetzt wird und muss nun für sich einen Weg finden, die neue Schwester zu akzeptieren. Die Stellung dieser Familie in der Gesellschaft ist sehr gut gewählt, so können die Reaktionen auf das Outing im Umfeld sehr breit beleuchtet werden.

    Die bewegende Geschichte erzählt einfühlsam und mitreißend über das Outing eines Transgenders. Durch die Erzählperspektive des jüngeren Familienmitglieds, klärt dieser Roman sehr gekonnt auf und eignet sich für Leser*innen ab zwölf Jahre.

    Kommentare: 2
    14
    Teilen
    Cover des Buches Mein geliehenes Herz (ISBN: 9783551584120)

    Bewertung zu "Mein geliehenes Herz" von Shivaun Plozza

    Mein geliehenes Herz
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Der Roman berührt, klärt auf und informiert sehr spannend und sensibel über das Leben nach einer Organtransplantation.
    Authentisch, berührend und sensibel

    Ihr ganzes Leben lang war Marlowe schwer krank. Durch einen angeborenen Herzfehler durfte sie sich nicht anstrengen und wurde zunehmend schwächer. Nun hat sie ein neues Herz bekommen und kann eigentlich genau so leben wie jeder andere Teenager. Den Mut dazu muss sie aber noch finden. Bevor sie jedoch mit dem Leben beginnt, möchte sie näheres über ihren Spender erfahren und findet schließlich seine Schwester. Doch je mehr sie sich mit ihr anfreundet, umso schwieriger wird es die Wahrheit zu sagen. Der Wiedereinstieg in die Schule fällt ebenfalls nicht leicht und Nachbarjunge Leo scheint eine besonders negative Wirkung auf ihre Herzfrequenz zu haben.

    Marlowe lebt mit ihrem jüngeren Bruder Pip und der alleinerziehenden Mutter in einem kleinen Häuschen. Auf Grund ihrer Krankheit ist die gesamte Familie Vegan und ernährt sich sehr gesund. Vor kurzem hat die Mutter ein eigenes Ladenlokal mit biologischen und veganen Produkten eröffnet. Leider liegt dieses direkt neben einer Fleischerei, was zwischen den beiden Betrieben für starke Spannung sorgt. Dort lernt Marlowe auch Leo kennen, den sie natürlich überhaupt nicht leiden kann. Zwischen den beiden fliegen aber nicht nur die Fetzen, sondern auch die Funken.

    Der Roman wird von Marlowe in der Ich-Form im Präsens erzählt. Durch die sehr authentische Erzählweise taucht man beim Lesen in die Gedanken und Gefühlswelt der siebzehnjährigen Protagonistin ein. Dabei stellt sich recht häufig die Frage, wie man selbst in so einer Situation handeln würde. Immer wieder stellen sich für Marlowe quälende Fragen und in ihrem Kopf kreisen die Gedanken. Vielleicht hätte jemand anderes mit diesem geschenkten Leben viel großartigere Dinge verbringen können. Was mache ich nun mit der zweiten Chance auf ein gesundes, normales Leben, die mir gewährt wurde? Bin ich es überhaupt Wert gerettet zu werden?

    Der Roman berührt, klärt auf und informiert sehr spannend und sensibel über das Leben nach einer Organtransplantation. Er ist für Jugendliche ab 14 Jahre sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Cover des Buches We Will Fall (ISBN: 9783737356015)

    Bewertung zu "We Will Fall" von Shannon Dunlap

    We Will Fall
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Geschichte voller unvorhersehbarer Wendungen, wie das Leben.
    Die außergewöhnliche Liebesgeschichte verzaubert von der ersten Seite

    Izzy zieht mit ihrer Familie von der Lower East Side in ein eigenes Haus nach Brooklyn. Das bedeutet sie muss auch die Schule wechseln. Statt der ruhigen, gut organisierten Privatschule wird sie nun an einer staatlichen Einrichtung unterrichtet. Hier hat sich seit Jahren eine feste Hackordnung etabliert in der für eine Neue einfach kein Platz ist. Dies ändert sich als Marcus, der Boss vom ganzen Block ein Auge auf sie wirft.

    Tristan spielt sehr gut und leidenschaftlich gern Schach. Für seinen Cousin Marcus verdient er beim Schach durch Wetten Geld. Als er sich auf der Flucht vor der Polizei verletzt, trifft Tristan zum ersten Mal auf Izzy und verliebt sich sofort. Leider muss er diese Beziehung unbedingt vor seinem Cousin geheim halten, denn Marcus möchte unbedingt Izzy. Damit ist die folgende Tragödie schon fast vorprogrammiert.

    Izzy möchte unbedingt Ärztin werden. Sie ist intelligent, freundlich und zurückhaltend. Im Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder Hull versucht sie sich an die geänderten Umstände anzupassen. Während Hull Ablehnung, Vorurteil und Hass pflegt, findet Izzy neue Freunde.

    Die Geschichte wird durch Izzy, Tristan und Brianna abwechselnd in der Ich-Form im Präsens erzählt. Während Izzy und Tristan ihre langsam wachsende Liebe zueinander schildern, hat Brianna die Position des mehr oder weniger unbeteiligten Beobachters. Brianna kennt sich im Viertel aus, geht mit Tristan zur Schule und freundet sich mit Izzy an. Außerdem ist sie heftig in Marcus verliebt, was ebenfalls Konfliktpotential beinhaltet.

    Diese außergewöhnliche Liebesgeschichte verzaubert von der ersten Seite. Unaufhaltsam strebt die Handlung dem dramatischen Höhepunkt entgegen, der das Schicksal aller Protagonisten auf drastische Weise verändern wird. Der berührende, sensible, leichte, manchmal melancholische Schreibstil lässt sich sehr entspannend lesen. Eine Geschichte voller unvorhersehbarer Wendungen, wie das Leben. Das Buch eignet sich durchaus auch als Lektüre für den Deutschunterricht und bietet viele Gesprächsanlässe wie Vorurteile, Mobbing, Diskriminierung und natürlich romantische Liebe.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Cover des Buches Züge (ISBN: 9783480236503)

    Bewertung zu "Züge" von Gérard Lo Monaco

    Züge
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Die ganze Welt der Züge von der ersten Dampflokomotive bis zum modernen Hochgeschwindigkeitszug als Pop-up perfekt in Szene gesetzt.
    Ein außergewöhnliches Pop-up-Buch über die beeindruckende Geschichte der Zugfahrt für alle Eisenbahnfreunde

    Die wichtigsten Stationen der Bahn- bzw. Zuggeschichte werden auf nur vier wundervoll gestalteten Doppelseiten dargestellt. Es beginnt 1829 mit einem Lokomotiven-Wettbewerb in Rainhill. Hier stellen innovative Ingenieure ihre dampfbetriebenen Züge vor. Der Gewinner des Rennens erhält den Auftrag für die Lieferung der Lokomotiven, welche einen regelmäßigen Zugverkehr zwischen Liverpool und Manchester gewährleisten sollen. Das Doppelseitige Pop-up-Bild zeigt den volksfestartigen Trubel während des Wettbewerbs.

    Weiterhin vorgestellt werden auf ähnliche Weise der Elevated Railway als Hochbahn in New York, der Flying Scotsmen als legendäre Dampflokomotive zwischen London und Edinburgh sowie die Hochgeschwindigkeitszüge Shinkansen in Japan bzw. TGV in Frankreich.

    Die Seiten des Buches lassen sich wie bei einem Leporello auseinanderklappen und ergeben ein sehr dekoratives langes Bild. Jedes Bild setzt die Züge mit viel Liebe zum Detail eindrucksvoll und aufwendig in Szene. Das gesamte Setting bis hin zur Garderobe der Figuren entspricht der jeweiligen Epoche. So entsteht beim Betrachten ein umfassender, tiefer kulturhistorischer Eindruck. Für die mehrdimensionale Inszenierung wurden die Illustrationen auf vier Ebenen angelegt, die sich beim Öffnen vor den Augen der Betrachter entfalten. Auf den schwarzen Rückseiten wurden mit weißen Buchstaben informative Texte gedruckt. Sie enthalten eine detaillierte Beschreibung sowie geschichtliche Einordnung der vorgestellten Lokomotiven mit vielen sehr interessanten, zusätzlichen Hintergrundinformationen. 

    Ein außergewöhnliches Pop-up-Buch über die beeindruckende Geschichte der Zugfahrt für alle Eisenbahnfreunde, vollkommen unabhängig vom jeweiligen Alter.

     

    Kommentare: 9
    23
    Teilen
    Cover des Buches Unter dem Zelt der Sterne (ISBN: 9783551583987)

    Bewertung zu "Unter dem Zelt der Sterne" von Jenn Bennett

    Unter dem Zelt der Sterne
    EmmyLvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Liebesgeschichte um verpasste Chancen und einen Neuanfang
    Perfekt zum Entspannen und Wohlfühlen

    Die Elternhäuser von Zorie und Lennon stehen auf gegenüberliegenden Straßenseiten. Beide wuchsen gemeinsam auf und waren immer beste Freunde. Dann starteten sie das große Experiment und für kurze Zeit waren sie sogar mehr als nur Freunde. Auf der Homecoming-Party wollten sie allen davon erzählen, aber leider kam es nicht dazu. Nun wächst seit einem Jahr eine dicke Mauer des Schweigens zwischen ihnen. Auch zwischen ihren Familien gibt es Unstimmigkeiten. Während eines aus dem Ruder gelaufenen Campingtrips strandet Zorie ausgerechnet mit dem Jungen in der Wildnis, der ihr Herz gebrochen hat. 

    Die Geschichte wird von Zorie in der Ich-Form im Präsens erzählt. Dadurch entsteht beim Lesen der Eindruck mitten im Geschehen zu stehen.

    Zorie ist ein pedantischer Kontrollfreak. Jeder Tag verläuft nach einem Plan von dem sie nicht abweicht. Sobald sie etwas nicht mehr beeinflussen kann, es von der Routine abweicht oder möglicherweise unkalkulierbare Risiken enthält, zieht sie sich zurück. Besonders viel Freunde macht ihr die Arbeit in der Sternenwarte und das Fotografieren von Meteoritenschauern und Sternenkonstellationen.

    Das Buch ist in drei Teile unterteilt. Jeder Teil wird von einer gezeichneten Karte eingeleitet. Die Karte enthält in Bildern und Stichpunkten die wesentlichen Stationen der folgenden Geschichte. Am Ende des Buches zeigt eine letzte Karte den Verlauf der Beziehung zwischen Zorie und Lennon. Lennon zeichnet gern und hat diese Karten angefertigt, um das auf und ab der Beziehung zu verarbeiten.

    Die wundervolle Liebesgeschichte um verpasste Chancen und Neuanfang ist für Leser*innen ab 14 Jahre zu empfehlen. Sie ist zum Wohlfühlen und perfekt zum Entspannen.

    Kommentare: 6
    22
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 29.04.2014

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Comics, Sachbücher, Humor, Historische Romane, Erotische Literatur, Kinderbücher, Science-Fiction, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks