Feelina06

  • Mitglied seit 24.01.2018
  • 12 Freunde
  • 269 Bücher
  • 225 Rezensionen
  • 235 Bewertungen (Ø 4.31)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne115
  • 4 Sterne87
  • 3 Sterne24
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Lass mich nicht los (ISBN: 9783473585410)

    Bewertung zu "Lass mich nicht los" von Sarah Alderson

    Lass mich nicht los
    Feelina06vor 3 Tagen
    Konnte mich nicht im Ganzen überzeugen

    Inhalt:

    Immer wieder zieht es Em zum Baumhaus, das ihr bester Freund Jack und sie als Kinder gebaut haben. Jack, den ersten Jungen, den sie geküsst hat und der so viel mehr hätte werden können, als "nur" der beste Freund. Doch Jack verschwand einfach so ohne Abschied und ließ Emerson ohne Erklärung zurück, genau zu dem Zeitpunkt, als sie ihn so dringend brauchte. Gerade als Em mit ihrer Vergangenheit abschließen möchte, taucht Jack nach Jahren wieder auf. Und obwohl sie gegen ihre Gefühle ankämpft, kann Em seiner Nähe nur schwer wiederstehen. Denn in seinen Armen fühlt sie sich geborgen und sicher, doch kann sie ihm je wieder vertrauen?



    Meinung:

    Ich habe mich ein bisschen schwer getan mit diesem Buch. Gar nicht Mal unbedingt, weil die Geschichte schlecht ist, sondern weil ich mit den Charakteren, allen voran Emerson einfach nicht warm geworden bin. Natürlich ist ihr schlimmes wiederfahren, weswegen ihr Misstrauen zum Teil nachvollziehbar ist, dennoch kam ich mit ihrer Art einfach nicht zurecht.

    Die Geschichte Ansicht ist nicht wirklich neu, aber sie ist gut geschrieben und durch die kurzen Kapitel kommt man recht zügig durch das geschriebene.

    Die Rückblicke in die Vergangenheit, die ich sonst eigentlich immer recht spannend finde, hätte man hier aber gerne weglassen können, sie haben mich nicht wirklich gefesselt oder waren spannend verpackt.

    Zudem waren mir einige Aspekte in der Handlung etwas zu weit hergeholt. Ich hatte das Gefühl, hier wollte die Autorin nochmal unbedingt Spannung aufbauen. Das wäre aber gar nicht nötig gewesen, weniger ist in diesem Fall mehr.

    Im großen und ganzen ist die Geschichte nicht wirklich neu, mit den Charakteren wurde ich nicht wirklich warm, dennoch ist die Handlung gut geschrieben und der Kern des Buches kommt gut rüber.

    Es ist halt ein typischer New-Adult Roman.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug (ISBN: 9783802599255)

    Bewertung zu "Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug" von Nalini Singh

    Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug
    Feelina06vor 7 Tagen
    Heißer Rockstar meets Bibliothekarin

    Inhalt:

    Als der attraktive Rockstar Zackary Fox die junge Molly Webster nach einer After-Show Party in den Fahrstuhl folgt, weiß sie, dass ihr Plan, ihn nur von weitem zu begehren fehlgeschlagen ist. Immerhin hatte sie sich doch geschworen sich von allem fernzuhalten , was sie in die Medien bringen würde. Doch Fox Stimme ist wie Whisky und seine Küsse lassen sie in Flammen stehen. Eine einzige Nacht will sie sich gönnen, aber nicht mehr. Doch Molly hat nicht mit Fox Hartnäckigkeit gerechnet und ihm ist eine Nacht mit Molly auf keinen Fall genug...


    Meinung:

    Heiß, heiß, heiß, kann ich da nur sagen. 

    Die Autorin kannte ich bisher nur von der "Gilde der Jäger" Reihe oder der "Gestaltwandler"Reihe, großartige Bücher. Ich mag ihren Schreibstil und ihre Figuren.

    "Rock Kiss" hat damit so gar nichts zu tun und eigentlich ist die Geschichte auch nicht wirklich spannend. 

    Hauptsächlich dreht es sich dort eigentlich nur um das eine, aber ohne, dass es billig wirkt.

    Die Geschichte ist einfach gestrickt, aber man kann wunderbar entspannen und abschalten. 

    Es passiert immer genug, dass man gerne der Handlung folgen mag, ohne dass es langweilig wird.

    Es ist nicht wirklich anspruchsvoll und vieles ist vorhersehbar, aber die Charaktere sind angenehme Zeitgenossen. Vor allem Molly, die zu Beginn noch die zurückhaltende Bibliothekarin ist und sich im Verlauf der Geschichte in eine starke und selbstbewusste Frau verwandelt und für sich und ihren Rockstar kämpft, ist wunderbar zu beobachten.


    Eine sinnlich, heiße Lektüre, für angenehme Stunden auf der Couch, was will man manchmal mehr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2 (ISBN: 9783473585816)

    Bewertung zu "Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2" von Stella Tack

    Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2
    Feelina06vor 10 Tagen
    Hier muss definitiv der Prinz gerettet werden

    Inhalt:

    Silver, Jahrgangsbeste der Bodyguard-Acadamy, ist knallhart und doch sind die Jobs rar. Als sie in Kanada ihren besten Freund besucht, bekommt sie das Angebot undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant und schon bald merkt Silver, dass sie ihn nicht nur von politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern eigentlich eher ihr Herz vor dem unwiederstehlichen Prinzen...



    Meinung:

    Wie bisher jedes Bucb, das ich von Stella Tack gelesen habe, ist auch "Kiss me twice" ein wunderbarer Lesegenuss. 

    Der Schreibstil ist wunderbar locker, leicht und flüssig und die Dialoge, welche sich fantastisch in die Handlung einfügen, strotzen nur so vor Witz und Charme.

    Die Protagonisten, allen voran Silver und Prescot, sind wunderbare Zeitgenossen, mit denen man einfach gerne Zeit verbringt.

    Die Geschichte ist im großen und ganzen eher eine leichte Lektüre, mich konnten tatsächlich andere Bücher der Autorin schon eher fesseln und packen. Es fehlte einfach die Spannung, mich konnte die Handlung einfach nicht so mitreißen wie sonst.

    Dennoch habe ich Silver und Prescot gerne auf ihrem Weg begleitet und natürlich war ich sehr froh, als am Ende der Prinz seine Prinzessin in die Arme geschlossen hat.


    Im großen und ganzen habe ich auch"Kiss me twice" mehr als genossen zu lesen und ich habe einmal mehr fest gestellt, dass ich immer wieder gerne zu den Büchern von Stella Tack greife.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ein dunkles Geschenk (ISBN: 9783734103896)

    Bewertung zu "Ein dunkles Geschenk" von Nora Roberts

    Ein dunkles Geschenk
    Feelina06vor 14 Tagen
    Spannend und romantisch, eben typisch Nora Roberts

    Inhalt:

    Lila ist Homesitterin und liebt ihren Job sehr. Als sie eines Tages in dem Haus gegenüber ihres Apartments einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Denn der Bruder des potenziellen Mörders bittet sie um Hilfe. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Und bald wird klar, dass teure Kunstgegenstände im Zentrum des Verbrechens stehen und ein Sammler, der über Leichen geht...


    Meinung:

    Ich habe schon viele Bücher von Nora Roberts gelesen und ihr Schreibstil ist unverwechselbar.

    Auch "Ein dunkles Geschenk" trägt durch und durch ihre Handschrift.

    Der Mix aus Thriller und Liebesgeschichte ist sehr gut gelungen und somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    Man wird wunderbar unterhalten und dabei erlebt man nicht nur große Spannung sondern auch große Gefühle.

    Trotz der 600 Seiten kommt in keinsterweise Langeweile auf, die Geschichte bleibt im Fluss und es passiert immer wieder etwas Neues und spannendes.

    Auch die Nebencharaktere bekommen ihren Auftritt und es wird ein Stück weit auch ihre Geschichte erzählt, was ich persönlich sehr mag.

    Die Protagonisten sind wunderbar ausgearbeitet, jeder zeigt seine Stärken und Schwächen, was sie unglaublich authentisch macht.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig gehalten und die Dialoge fügen sich gut in die Geschichte ein und sind gespickt mit einer Prise Humor.


    Eine romantische und spannende Geschichte, die rundum gelungen ist und mit der man wirklich gerne Zeit verbringt.

    Ich lese immer wieder gerne die Bücher von Nora Roberts und hatte bisher eigentlich nie ein Buch von ihr, das mich enttäuscht hat.

    Ein wunderbares Lesevergnügen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Staub & Flammen (ISBN: 9783846600900)

    Bewertung zu "Staub & Flammen" von Kira Licht

    Staub & Flammen
    Feelina06vor 23 Tagen
    Von Göttern, Nymphen und dem Weltuntergang

    Inhalt:

    Seit Livia in den Katakomben Mael getroffen hat, steht ihre Welt Kopf und nichts ist mehr so wie es war. Er offenbarte ihr nicht nur das die Götter mitten unter ihnen leben, sondern hat ihr auch gehörig den Kopf verdreht. Als Mael eines Verbrechens beschuldigt und auf dem Olymp festgehalten wird, zögert Livia nicht lange und setzt alles daran Maels Unschuld zu beweisen. Maels Halbbruder Enko scheint der einzige, der sie dabei unterstützt und gemeinsam machen sie eine unglaubliche Entdeckung, die nicht nur Mael in große Gefahr bringt, sondern die gesamte Menschheit...


    Meinung:

    Mich hat das " Erste Buch der Götter" schon in seinen Bann gezogen. Ich bin schon seit meiner Kindheit ein begeisterter Griechenlandfan und habe alles förmlich eingesogen,  was mit der griechischen Mythologie zu tun hat. Wahrscheinlich bin ich deshalb auch so begeistert von diesen Büchern.

    Im zweiten Buch der Götter "Staub und Flammen" bringt Kira Licht dem Leser die griechische Sagenwelt noch ein bisschen näher und hat daraus ein richtig großes Abenteuer gezaubert, dass bis zum Schluss unglaublich spannend bleibt. 

    Alleine die Vorstellung, wie der große Göttervater Zeus auf seinem Sofa sitzt, Popcorn isst und vor Langeweile vergeht, war einfach urkomisch und großartig.

    Mich hat die Geschichte einfach begeistert, aber nicht nur wegen der Götter, sondern auch, weil sie von Freundschaft  und Zusammenhalt erzählt und das man gemeinsam einfach alles schaffen kann.

    Tja und die Liebe, die hat natürlich auch nicht gefehlt. Livia und Mael sind wunderbare Charaktere und ihre Beziehung war so wunderbar mit anzusehen.


    Eine großartige Geschichte, die einen in eine ganz andere Welt entführt und bei der man den Alltag wunderbar vergessen kann. Ich habe dieses Leseabenteuer sehr genossen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: 9783499000065)

    Bewertung zu "Save me from the Night" von Kira Mohn

    Save me from the Night
    Feelina06vor einem Monat
    Vertrauen ist ein Quell der Hoffnung

    Inhalt:

    Wenn Seanna am Meer ist, dann kann sie vergessen. Nur dort kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Nur dort kann sie die schrecklichen Ereignisse aus ihrer Vergangenheit hinter sich lassen. Daher geht sie auch nach jeder Schicht, die sie im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns arbeitet, hinunter zum Strand. Bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sich Seanna von dem ruhigen Mann mit den Tattoos angezogen und dann beginnt etwas zwischen ihnen, was Seannas errichtete Mauern zum einreißen bringt...


    Meinung:

    Dieses wunderbare Setting dieser Geschichte, das Kira Mohn hier erschaffen hat, ist einfach nur wunderschön. Ich konnte regelrecht das Rauschen der Wellen hören, wenn Seanna an ihrem Fenster stand oder das Salz auf den Lippen schmecken, wenn sie Nachts nach der Arbeit im Pub zum Strand gegangen ist.

    Aber auch die Geschichte hat mich unglaublich berührt. Vor allem die Handlung um Nialls kleine Tochter Emmy ist so herzerwärmend und  tieftraurig. Man spürt regelrecht, wie Seanna und Emmy einander brauchen und aneinander heilen.

    Seannas Geschichte ist einfach nur grausam und man hofft und bangt mit ihr. 

    Die Charaktere dieser Geschichte sind unglaublich authentisch und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen.

    Schon der erste Teil der Leuchtturm-Triologie hat mich verzaubert, aber "Save me from the night" hat mich richtig mitgerissen.

    Diese Geschichte erzählt von vertrauen und Vertrauen schaffen, von Hoffnung und Liebe, davon daß es seine Zeit braucht, bis Wunden heilen, aber auch davon nicht aufzugeben und das man soviel mehr vom Leben bekommt, wenn man sein Herz öffnet. 

    Eine berührende Geschichte, vor einer traumhaft schönen Kulisse. 

    Ich freue mich auf den dritten Teil...!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Verbündete der Schatten (ISBN: 9783736305649)

    Bewertung zu "Verbündete der Schatten" von Lara Adrian

    Verbündete der Schatten
    Feelina06vor einem Monat
    Band 15 hat mich endlich wieder überzeugen können

    Inhalt:

    Der Stammesvampir Aric Chase ist Tagwandler und gehört zu den mächtigsten Familien des Ordens. Trotz dieser Privilegien möchte er sich endlich im Einsatz beweisen. Seine Chance bekommt er, indem er Informationen über die Geheimorganisation Opus Nostrum beschaffen soll. Ihm zur Seite wird die kämpferische Kaya gestellt. Vom ersten Moment an entfacht sie in Aric eine unbekannte Leidenschaft. Doch ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit könnt sie alle in den Abgrund reißen.


    Meinung:

    Ich lese die "Midnight-Breed Reihe" schon viele Jahre, doch leider konnten mich die letzten Teile nicht mehr ganz so überzeugen, wahrscheinlich, weil mir der große Zeitsprung in der Geschichte nicht ganz so gefallen hatte. 

    Aber der 15. Band "Verbündete der Schatten" war wieder sehr gut und packte die Geschichte wieder etwas mehr bei den Wurzeln.

    Besonders schön fand ich es hier auch, dass man auf alte Bekannte trifft. Dies gefällt mir an so großen Buchreihen ja immer besonders gut, dass man auf bekannte Gesichter trifft und auch noch ein Stück weit deren Geschichte mitverfolgen kann.

    Dieser Teil ist aber auch wieder besonders spannend und die Protagonisten tappen bis zum Ende im Dunkeln, bis sie den Übeltäter überwältigen können.

    Aber es wird auch wieder sinnlich und heiß und zusätzlich erfährt man noch etwas über ein schönes Ereignis, das Hoffnung schafft.

    Ein guter Teil dieser Reihe, der mir wieder Lust gemacht hat weiter dran zu bleiben und mich nach den nächsten Bänden umzuschauen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches It was always love (ISBN: 9783499003158)

    Bewertung zu "It was always love" von Nikola Hotel

    It was always love
    Feelina06vor einem Monat
    Wenn ein Buch dich zum schmelzen bringt...

    Inhalt:


    Aubree möchte nur noch eins, ihr altes Leben hinter sich lassen, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie flieht zu ihrer besten Freundin Ivy. Dort will sie sich nur noch verkriechen und vor allem das Foto von sich vergessen,das auf der Party gemacht wurde und nun im Internet kursiert. Doch statt ihre Freundin, trifft Aubree auf Noah, Ivys Stiefbruder. Mit seiner impulsiven, aber überraschend sensiblen Art ruft Noah Gefühle in ihr wach, die sie gerade gar nicht gebrauchen kann. Und die sie trotzdem mit sich reißen, wie ein Sturm...




    Meinung:


    " IT was always you" hatte mich bereits total gepackt, aber "IT was always Love" hat mich förmlich dahin schmelzen lassen. 


    Dieses Buch weckt Gefühle in einem, die ich kaum beschreiben kann. Es ergreift einen richtig gehend und ich war so gebannt  und konnte kaum aufhören zu lesen.


    Der Schreibstil ist flüssig und modern, man ist sofort in der Geschichte drin. 


    Es wird aus der Sicht von Aubree erzählt und ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen. Wie sie es schafft wieder Mut zu fassen und komplett neu anzufangen ist großartig. 


    Was ihr passiert ist, passt so gut in die heutige Zeit und macht ganz deutlich, dass man nicht Schuld hat. Keiner hat das Recht einen ungefragt und unwissend zu fotografieren oder noch schlimmer zu berühren. 


    Tja und Noah... Dieser Charakter ist ein Fall für sich und hat mich das und fertig gemacht. Seine unmoralische Art war manchmal einfach so richtig und seine Liebeserklärung hat mich förmlich zum schmelzen gebracht.


    Die Geschichte von Aubree und Noah ist "fucking" genial, herzzerreißend und unglaublich tapfer. 


    Sie erzählt davon über seinen Schatten zu springen und  zu vertrauen. Macht Mut und bringt Herzen zum klopfen.




    Aubree und Noah werde ich wohl nicht so schnell vergessen und ich kann jedem nur empfehlen, " Lest dieses Buch". Es erwärmt Herzen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zweimal im Leben (ISBN: 9783734108020)

    Bewertung zu "Zweimal im Leben" von Clare Empson

    Zweimal im Leben
    Feelina06vor einem Monat
    Zum Weinen schön

    Inhalt:

    Als Catherine als Studentin Lucian kennenlernt war ihr sofort klar, dass ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts kann sie auseinander bringen. Doch dann geschah etwas und Catherine verließ Lucian, heiratete jemand anderen und gründete eine Familie. Doch Lucian kann sie dennoch nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wieder trifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein. Aber manchmal kann man nicht mehr dort anknüpfen, wo man aufgehört hat und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht, die Gegenwart zu zerstören und damit alles was man liebt...


    Meinung:

    Als ich auf S. 11 den Satz laß "Wollen wir beginnen mit "Es war einmal" mein Liebster" war ich in der Geschichte drin und wie gebannt. Und gleichzeitig ahnte ich bereits, dass das kein gutes Ende nehmen wird. 

    Die Geschichte von Catherine und Lucian hat mich so sehr berührt, dass kein Auge trocken blieb und sie hat Hoffnung gemacht, denn trotz furchtbarer Dinge geht dennoch am nächsten Tag die Sonne wieder auf. 

    Die Geschichte ist romantisch, dramatisch und tiefgründig und hat man einmal angefangen, kommt man nicht wieder los von dem Buch.

    Der Schreibstil der Autorin ist so großartig, dass man als Leser das Gefühl hat, Catherine würde einem gegenübersitzen und dir ihre Geschichte erzählen. Es wirkt alles so echt und die Stimmung, dramatisch und tieftraurig, begleitet einen durch das ganze Buch.

    Aber es gibt auch glückliche Momente, die einen Lächeln lassen und Hoffnung geben.

    Es gibt mehrere Zeitfenster in der Geschichte, einmal vor 15 Jahren, vor vier Monaten aus der Sicht von Catherine und Lucian erzählt und die Gegenwart.

    Die Handlung hat einige Wendungen, mit denen man nicht wirklich rechnet, die die Geschichte aber spannend bleiben lässt.

    Die Geschichte ist bittersüße und die tiefe Verbundenheit der beiden Hauptprotagonisten ist bis zum Ende und auf jeder Seite spürbar.

    Ich konnte Catherine so sehr verstehen und ich habe mit ihr gelitten, gebangt und gehofft.


    Dieses Buch erzählt von einem erbarmungslosen Schicksal, aber gleichzeitig zeigt es auch, dass es Hoffnung gibt im Leben, man muss nur fest daran glauben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Saeculum (ISBN: 9783785577837)

    Bewertung zu "Saeculum" von Ursula Poznanski

    Saeculum
    Feelina06vor einem Monat
    Wenn eine Legende wahr wird

    Inhalt:

    Fünf Tage im tiefsten Wald, ohne Handy und Strom, also leben wie im Mittelalter. Eigentlich sogar nicht Bastians Ding, doch er macht dennoch bei dem Live-Rollenspiel mit, für Sandra. Doch kurz vor der Abfahrt kommt das erste Mal schon Unmut auf, als der Spielort bekannt gegeben wird. Denn der abgelegene Wald soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, wird schon bald ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Fluch scheint sich zu bewahrheiten. Gibt es den Fluch also wirklich oder steckt da jemand anderes dahinter?


    Meinung:

    Bei diesem Buch ist Gänsehaut vorprogrammiert. Mich hat die Geschichte sofort gepackt und mich in seinen Bann gezogen. 

    Die Autorin lässt sich zu Beginn Zeit um die vielen Charaktere in Ruhe vorzustellen. Dabei wird es aber zu keiner Minute langweilig.

    Die Protagonisten wirken authentisch und es ist von jedem Charakterzug etwas dabei.

    Bastian, aus dessen Sicht die meiste Zeit berichtet wird, ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse, der mit seiner ruhigen und hilfsbereiten Art sofort bei mir punkten konnte.

    Das Setting im Wald ist beunruhigend und durch die guten Beschreibungen der Autorin hatte man richtig das Gefühl, ebenfalls mitten im Wald zu sein.

    Die Geschichte bietet Spannung und Nervenkitzel und es war wirklich zum verrückt werden, denn ich konnte zu keiner Sekunde des Buches sagen, wer oder was denn nun wirklich hinter den schrecklichen Vorkommnissen steckt.

    Erst ziemlich zum Ende hin wird man über die wahren Begebenheiten aufgeklärt. Mich hat das Ende dann tatsächlich auch überrascht, denn mit dem Ausgang hätte ich sogar nicht gerechnet.


    Eine durchaus spannende und nervenaufreibende Geschichte, die mit tollen Charakteren und einem unheimlichen Setting punktet und einem eine Gänsehaut nach der anderen verursacht.

    Kein Buch für schwache Nerven, für alle anderen aber definitiv lesenswert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 06.10.1988

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Jugendbücher, Romane, Liebesromane, Fantasy, Erotische Literatur, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks