Fia

  • Mitglied seit 13.11.2011
  • 19 Freunde
  • 269 Bücher
  • 102 Rezensionen
  • 190 Bewertungen (Ø 4.12)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne83
  • 4 Sterne73
  • 3 Sterne15
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551354020)

    Bewertung zu "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" von Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Die Mütter-Mafia (ISBN: 9783785750346)

    Bewertung zu "Die Mütter-Mafia" von Kerstin Gier

    Die Mütter-Mafia
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Linna singt (ISBN: 9783839001394)

    Bewertung zu "Linna singt" von Bettina Belitz

    Linna singt
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Jagd nach dem großen bösen Wolf (Nicht mein Märchen 3) (ISBN: B014NK0K3Y)

    Bewertung zu "Jagd nach dem großen bösen Wolf (Nicht mein Märchen 3)" von E.M. Tippetts

    Jagd nach dem großen bösen Wolf (Nicht mein Märchen 3)
    Fiavor 5 Jahren
    Auf der Jagd nach dem großen bösen Wolf

    Meine Meinung:

    Nach "Nicht mein Märchen" und "Prinzessin in Not" ist es nun Zeit für die "Jagd nach dem großen bösen Wolf". Wie in den ersten beiden Bänden begleiten wir Chloe und Jason, die mittlerweile verheiratet sind und zusammen ein Haus in Albuquerque bewohnen, durch ihren Alltag. Seit Band 2 arbeitet Chloe in einem Kriminallabor und untersucht Beweise für die Polizei. Dadurch hat sie sehr viel mit dem Eisner-Fall zu tun, der die Polizei in Atem hält.
    Ein skrupelloser, aber genauso genialer Entführer und Serienkiller von Kindern, macht Albuquerque unsicher. Nach seinen Taten ist er, wie vom Erdboden verschluckt, unauffindbar. Die Ermittler jagen jeder noch so kleinen Spur nach, jedoch scheinbar erfolgslos. Chloe wird durch diesen Fall an ihr eigenes Kindheitstrauma erinnert und steigert sich zunehmend darin hinein, um endlich den Täter fassen zu können.

    Obwohl ihre Arbeit sie bereits total vereinnahmt, muss sie sich gleichzeitig mit Eheproblemen herumschlagen. Jason verhält sich ungewöhnlich distanziert und scheint in seine eigene Gedankenwelt versunken, da er ein Jobangebot erhalten hat, dass er nicht so recht einschätzen kann. Zudem gibt es Gerüchte am Set der Serie Blood Ritual über eine Affäre zwischen Jason und seiner Ex-Freundin Vicky. Während diese Dinge ihrer Ehe natürlicherweise zusetzen, erscheint Jasons Problem mit Liebesszenen bei der Serie eher unglaubwürdig. Als Schauspieler ist dies schließlich sein Beruf.

    Im Laufe der vorherigen Bände lernt man Chloe und Jason sowie ihre Hintergrundgeschichten bereits sehr gut kennen. Nun bekommen auch die Nebencharaktere zunehmend Tiefe.
    Zum einen ist sehr schön, dass Chloes Verhältnis zu ihrer Mutter mehr thematisiert wird und auch die Beziehungen ihrer Mutter, die einen Kontrast zu Chloes Ehe mit Jason darstellen. Es zeigt auch, wie wichtig Familienbande gerade in schweren Zeiten sind.
    Des Weiteren spielt wieder Kyra eine Rolle, die sich Chloe gegenüber mittlerweile sehr beschützerisch verhält. Sehr interessant sind die Ähnlichkeiten zu ihrem Onkel Jason, die sie aber jederzeit bestreiten würde.

    Auch Chloes beste Freundin Lori und ihre Halbschwester Beth bekommen etwas mehr Persönlichkeit, was mir sehr gut gefällt. Besonders für Lori, die trotz Heriratsplänen an ihrer Beziehung zweifelt, wird es im Laufe des Romans gefährlich.
    Zu guter Letzt lernen die Leser auch Vicky, Jasons Ex-Freundin, besser kennen. Auf Grund ihrer traumatischen Vergangenheit ist es verständlich, dass sie sich noch immer an Jason klammert, obwohl man für sie hofft, dass sie sich ihrem neuen Freund öffnet.

    Insgesamt ist "Jagd nach dem großen bösen Wolf" wieder sehr abwechslungsreich und spannend. Durch den angenehmen, flüssigen Schreibstil lassen sich die 254 Seiten wie im Rutsch lesen.
    Besonders der Eisner-Fall und das damit verbundene Problem, dass geheime Informationen des Falles in Jasons Serie auftauchen, lassen einen gespannt die Seiten umblättern. Die Auflösung wie es dazu kommen kann, ist wirklich unerwartet und ergibt einen interessanten Plot Twist.
    Dazu kommen die Geschehnisse rund um Chloe, ihre Familie und Freunde. Obwohl man mit den Charakteren gut mitfühlen kann, sind es insgesamt etwas zu viele Liebesdramen. Zumal am Ende alle ihr Happy End bekommen, was zwar schön, im Hinblick auf die vielen Krisen jedoch eher unrealistisch ist. Besonders für Chloe und Jason kann man sich freuen und es stellt sich die Frage, ob uns noch ein weiterer Teil der "Nicht mein Märchen"-Reihe erwartet.

    Aufmachung:
    Das Cover passt sehr gut zu Band 1 und 2 der Reihe und die Fingerabdrücke im Hintergrund spielen gekonnt auf Chloes Arbeit an. Leider passt die Frau selbst zu keinem der Charaktere in "Jagd nach dem großen bösen Wolf", auch wenn sie dem Hollywood-Klischee entspricht.

    Mein Fazit:
    "Jagd nach dem großen bösen Wolf" hat mich genauso wie seine Vorgänger gut unterhalten. Meiner Meinung nach gibt es zwar zu viel (unnötiges) Liebesdrama, dafür lernt man allerdings einige Charaktere und ihre Hintergrundgeschichten noch besser kennen. Außerdem hält Chloes spannender Fall rund um Eisner die Geschichte auf Trab, so dass man unbedingt weiterlesen muss um herauszufinden, ob Chloe und ihre Kollegen ihn schließlich doch noch schnappen können. Für Leser, die diesen Mix aus Krimi und Liebesgeschichte mögen, auf jeden Fall empfehlenswert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783401502618)

    Bewertung zu "City of Ashes" von Cassandra Clare

    City of Ashes
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Quatre filles et un jean (ISBN: 9782070551620)

    Bewertung zu "Quatre filles et un jean" von Ann Brashares

    Quatre filles et un jean
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Long Walk to Freedom. Der lange Weg zur Freiheit, englische Ausgabe (ISBN: 9780316323543)

    Bewertung zu "Long Walk to Freedom. Der lange Weg zur Freiheit, englische Ausgabe" von Nelson Mandela

    Long Walk to Freedom. Der lange Weg zur Freiheit, englische Ausgabe
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches Heat Wave (ISBN: 9781401310400)

    Bewertung zu "Heat Wave" von Richard Castle

    Heat Wave
    Fiavor 5 Jahren
    Cover des Buches The Night Circus (ISBN: B005MA5TCM)

    Bewertung zu "The Night Circus" von Erin Morgenstern

    The Night Circus
    Fiavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Zirkusvorstellung zum Genießen und Träumen - einfach magisch.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Traumflieger (ISBN: 9783981486322)

    Bewertung zu "Traumflieger" von Jando

    Traumflieger
    Fiavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Märchenhafte, poetische Geschichte, die dazu anregt den eigenen Superhelden und Traumflieger in uns zu wecken!
    Traumflieger, menschliche Superhelden

    Meine Meinung:

    "Der Sternenreiter" von Jando hatte mich absolut verzaubert. Der kleine Junge und seine Weisheiten zeigen einem was wirklich wichtig im Leben ist und das auf eine wunderschöne Art und Weise. Daher war ich sehr gespannt auf Jandos neustes Werk "Traumflieger - Lena schreibt Briefe an Gott".

    Anders als erwartet ist Lena nicht die Erzählerin des Romans. Stattdessen gibt es eine Rahmenhandlung, die von dem erwachsenen Jan erzählt wird, der als Kind im Urlaub durch ein kleines Abenteuer auf Lena und ihre Erlebnisse stößt. Ihre Geschichte wird ihm von einem alten Mann in einem Leuchtturm erzählt, dessen wahre Bedeutung man erst viel später erkennt.

    Lena ist ein junges, mutiges Mädchen, das sich um das Leid auf der Erde und besonders um die Trauer ihres besten Freundes Lasse sorgt. Dieser hat seinen Vater verloren und leidet unter seinem Stottern. Lena steht ihm daher immer zur Seite und hilft ihm jederzeit. Aber auch Lasse unterstützt seine beste Freundin wie er nur kann und so gehen die beiden durch dick und dünn und beweisen das es wahre Freundschaft noch gibt.

    Aufgewühlt von den Schreckensnachrichten, die über den Fernseher flimmern, schreibt Lena einen Brief an Gott. Daraus entsteht ein reger Briefwechsel über Sorgen und Gedanken, die sich wohl jeder von uns schon einmal gemacht hat.
    Lenas Briefe an Gott sind tiefgründig, obwohl sie von einem Kind geschrieben sind, und regen zum Nachdenken an. Gott (oder wir auch immer man ihn nennen möchte - je nachdem an was man glaubt) antwortet ihr und zeigt worauf es wirklich ankommt: das jeder von uns sich für die Menschen und unsere Welt einsetzt. Lena möchte, dass Gott Superhelden auf die Erde schickt. Doch für ihn sind diese Superhelden längst auf der Erde. Sie sind jene unter uns, die Leid und Not nicht tatenlos zusehen, sondern versuchen die Welt (selbst nur mit Kleinigkeiten) besser zu machen.

    Lena und Lasse gehören zu diesen menschlichen Superhelden und so sollen sie helfen das verlorene Stück des Herzens vom Mann im Mond zu finden. Zur Hilfe bei dieser großen Aufgabe kommen den beiden Lenas treuer Hund Benny Buxbeutel, die Taube Anastasia und viele weitere tierischen Freunde. Für die Bewältigung ihrer Aufgabe benötigen sie viel Mut, Vertrauen und die ein oder andere Lebensweisheit. Nur so können sie am Ende den Mann im Mond wieder glücklich machen und die Erde vor der absoluten Dunkelheit bewahren.

    Ob man Lenas und Lasses Abenteuer nun glauben schenkt und es für realistisch hält (Jans Eltern haben da zum Beispiel ihre Zweifel), wichtig ist vor allem die Aussage, die uns diese Erzählung mitgeben möchte. Denn auch wenn man nicht das Herz des Mann im Mondes retten muss sondern es "nur" darum geht Freunden in schweren Zeiten beizustehen, so benötigt man doch Lenas und Lasses Einstellung und Eigenschaften.

    Jandos Schreibstil ist einzigartig und sehr poesievoll. Er lässt sich wunderschön lesen und erinnert an ein Märchen. Dadurch wird man tief in Jans und Lenas Abenteuer hineingezogen und fiebert mit ihnen mit, nimmt aber gleichzeitig die kleinen Weisheiten fürs Leben auf.

     

    Die Aufmachung:

    Wie auch schon "Der Sternenreiter" ist "Traumflieger" mit Illustrationen der Künstlerin Antjeca verziert. Diese unterstreichen schön die Geschichte und erweitern die märchenhafte Atmosphäre von "Traumflieger". 

     

    Mein Fazit:

     "Traumflieger - Lena schreibt Briefe an Gott" ist eine märchenhafte, tiefgründige und poesievolle Geschichte, die zum Nachdenken und Aktivwerden anregt. Lena und Lasse sind kleine Kinder und doch geben sie ihr bestes um die Welt zu verbessern. Wir sollten genau dasselbe tun und den Superhelden in uns wecken!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    Süchtig nach Büchern, Weihnachtskind, Fantasie,...

    Lieblingsgenres

    Humor, Jugendbücher, Liebesromane, Fantasy, Historische Romane, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks