FrauTinaMueller

  • Mitglied seit 01.08.2015
  • 5 Freunde
  • 166 Bücher
  • 157 Rezensionen
  • 166 Bewertungen (Ø 4.86)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne151
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600894)

    Bewertung zu "Cinder & Ella" von Kelly Oram

    Cinder & Ella
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Was habe ich den ersten Teil von Cinder & Ella von Kelly Oram geliebt …
    Ich mag es ...

    Was habe ich den ersten Teil von Cinder & Ella von Kelly Oram geliebt … ich habe ihn mehrfach gelesen und mir auch den zweiten Teil auf Englisch geholt und immer gehofft, dass dieser auch ins Deutsche übersetzt wird. Und der One Verlag hat mich erhört ;-) … vielen Dank dafür! In dieser Fortsetzung, die nahezu nahtlos an den famosen ersten Teil anknüpft, begleiten wir Ellamara und ihren Hottie Cinder durch deren neuen Alltag. Auch erfahren wir mehr über die Beziehung zu Ellas Vater und auch hier rücken die beiden nach anfänglichen Schwierigkeiten näher zusammen. Besonders klasse finde ich, dass Ella über sich hinauswächst und stärker denn je aus allem hervorgeht (und sie hat noch mit vielen Dingen zu kämpfen wie z.B. Selbstzweifeln wegen ihrer Narben am ganzen Körper) … Mein drittliebster Charakter ist Cinders persönlichen Assistent Scott ;-), der ist so tiefenentspannt, mit ihm würde ich sehr gerne mal einen Kaffee trinken … Und natürlich ist das Leben an der Seite eines Stars geprägt von ständig irgendwo auflauernder Presse etc. 

    Ich möchte hier gar nicht zu viel verraten, doch eines zieht sich wie ein rosaroter Faden durch das Buch: Die bedingungslose Liebe Cinders zu seiner Ella … lest das Buch mit offenem Herzen und versucht, vorab nicht die mir völlig unverständlichen Zwei-Sterne-Bewertungen zu lesen … jeder hat seine eigene Wahrnehmung und oft lassen wir uns viel zu sehr von anderen beeinflussen. Ich habe in letzter Zeit viele Bücher gelesen, die mich so gar nicht berührt haben und die dennoch sehr hoch bewertet werden, aber das ist auch gut so: Jedes Buch findet seinen Leser (ist wie Harry Potter, jeder Zauberstab findet seinen Zauberer ;-)) … lesen und lesen lassen! Ich wünsche euch wundervolle Lesestunden, egal, was ihr auch gerade lest! Möge die Geschichte eure Herzen erreichen!

    Fazit: Ich liebe diese Fortsetzung, weil sie mein Herz berührt und finde sie überhaupt nicht überflüssig! Lest aber auf jeden Fall mal in die Leseprobe, falls ihr unschlüssig seid, lasst euch von den Zwei-Sterne-Bewertungen auf gar keinen Fall beeinflussen und bildet euch eure eigene Meinung! Und ja, Ella ist ein Star, aber das war sie für mich schon im ersten Teil. Sie hat so viel durchgemacht und verloren und darf ihr neues Leben jetzt auch mal genießen! Ein Must-read für alle, die wissen möchten, wie es mit den beiden Süßen weitergeht!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Inmitten von Sternen und Dunkelheit (ISBN: 9783959673075)

    Bewertung zu "Inmitten von Sternen und Dunkelheit" von Chani Lynn Feener

    Inmitten von Sternen und Dunkelheit
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Famos!
    Sterne und Dunkelheit

    Was für ein intensives Lese-Erlebnis mit tollen und mitreißenden Charakteren ist mir da in die Hände gefallen … Leute, das müsst ihr euch sofort besorgen – obwohl, lieber nicht, denn es werden noch zwei Bände folgen (aber ich weiß leider nicht wann, die englischen Ausgaben werden beide erst im Juli 2019 erscheinen …) …

    »Inmitten von Sternen und Dunkelheit« von Chani Lynn Feener ist eine herausragende Neuerscheinung aus dem Hause Harper Collins (ya), das ich regelrecht verschlungen habe! Und darum geht es: Delaney erlebt einen tollen Abend mit ihrer Freundin als sie plötzlich von dem umwerfenden Ruckus (okay, der Name hat mir jetzt nicht so gefallen ;-)) auf dessen Heimatplaneten entführt wird.

    Sie weiß überhaupt nicht, was los ist, aber als sie feststellt, dass sie mit der Prinzessin vom Planeten Xenith verwechselt wurde und die dortigen Regenten in arger Not stecken, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. Ruckus, der eigentlich Bodyguard der Prinzessin, hofft inständig, dass Delaney bleibt und die Rolle Prinzessin spielt (sie ist ihr wie aus dem Gesicht geschnitten, wie das nur gehen kann, steht im Buch ;-)) … Delaney verspricht, solange zu bleiben, bis die abtrünnige Prinzessin gefunden wurde, denn nur so lässt sich ein Krieg epischen Ausmaßes, der auch Delaneys Heimatplaneten Erde treffen könnte, verhindern. Und die Rolle der Prinzessin zu spielen, ist gar nicht so einfach, weil es einige auf das Leben der Thronfolgerin abgesehen haben und weil Delaney auch Gefühle für Ruckus empfindet, obwohl er ein Außerirdischer ist … Und dann ist da noch der kühle Verlobte der Prinzessin …

    Fazit: Mitreißend, spannend, romantisch, unterhaltsam und einfach nur unglaublich! Müsst ihr lesen, aber Achtung, es werden noch zwei Teile erscheinen, aber wann, kann ich euch leider noch nicht sagen, ich hoffe, nur bald!!! Das Cover hat mir gar nicht gefallen, weil ich es nicht mag, wenn Gesichter darauf sind.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht (ISBN: 9783423762519)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fangirl-Buch, rockt aber nicht so sehr, wie die anderen Bücher von Sarah ...
    Das Reich der sieben Höfe 4

    Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut und dem Erscheinungstermin regelrecht entgegengefiebert … ob es mich überzeugen konnte, könnt ihr hier lesen …

    Ich hatte ja schon die signierte, englische Ausgabe (musste ich als Fan“girl“ natürlich haben ;-)) und habe auch schon reingelesen, doch in der Muttersprache liest es sich doch am besten. Leider war ich etwas enttäuscht, es ist schön zu lesen, aber die Stimmung wie in den drei Vorbänden wollte einfach nicht so recht aufkommen bei mir.

    Ob es daran lag, dass Sarah in dieser Zeit nicht so 100-prozentig bei der Sache war, weil ihr Vater krank war und sich ein Baby ankündigte? Ich weiß es nicht. Sehr überzogen fand ich auch den Preis dieses Buches, wenn man bedenkt, dass der Text künstlich (ich sage nur Schriftgröße) aufgepumpt wurde … und das Cover gefällt mir generell nicht (in den Vorbänden auch nicht) …

    Der Kampf gegen Hybern ist vorbei und doch können unsere Helden rund um Feyre und Rhysand den schrecklichen Krieg nicht vergessen. Sie sind dabei, den Hof der Nacht und Velaris wieder aufzubauen und feiern und beschenken sich … Atmosphärisch hatte ich es mir erhofft, doch das blieb gänzlich aus. Es ist nett zu lesen und als Fan sollte man das Buch habe, aber es wird sicher einige Leser enttäuschen, weil es einfach nicht den Zauber der Vorbände entfachen kann.

    Hoffnungsvoll ist jedoch der Ausblick am Ende des Buches, denn es wird noch eine Geschichte geben, aber wann ist noch nicht bekannt … Die Autorin bereitet sich gerade auf ihre Lesetour in Australien und Neuseeland vor, im Oktober steht das von mir schon sehnlichst erwartete Buch „The World of Throne of Glass“ an und im Januar 2020 kommt das neue Buch „Crescent City“, auf das ich auch schon sehr gespannt bin.

    Fazit: Als Fangirl muss man das Buch natürlich lesen, aber erwartet mal nicht zu viel, der Schreibstil ist doch etwas anders und es passiert nicht wirklich viel … Preislich finde ich es übertrieben ...

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Eine Comtesse mit Samthandschuhen (ISBN: 9782919808014)

    Bewertung zu "Eine Comtesse mit Samthandschuhen" von Emily Bold

    Eine Comtesse mit Samthandschuhen
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Seufz ...
    Eine Comtesse mit Samthandschuhen

    Ich schätze die Bücher von Emily sehr. In „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ begleiten wir Elizabeth, die nun seit einem Jahr mit einem ihr unbekannten Mann verheiratet ist. Als Mündel des Königs musste sie diese Ehe eingehen. Mittlerweile wettet die Londoner High Society, ob sie noch immer unberührt ist und wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Beckett, ihr Ehemann ist deshalb gezwungen, seiner Ehefrau einen Besuch abzustatten. Und das erste Zusammentreffen der beiden ist auch dialogtechnisch schon sehr unterhaltsam.

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und der angenehme und sehr lebendige Schreibstil machte es mir sehr leicht, in die Geschichte einzutauchen. Es wird abwechselnd aus Elizabeths und Becketts Perspektive erzählt, sodass man als Leser sehr gut in die beiden Gedankenwelten eintauchen kann und auch deren Emotionen sehr gut nachvollziehen kann.

    Beckett ist sehr geheimnisvoll, was seine Frau natürlich erst recht neugierig macht. Er fühlt sich einerseits sehr zu Elizabeth hingezogen, andererseits hält er sie aber aufgrund seiner Geheimnisse sehr auf Abstand. Als Charakter fand ich ihn sehr ansprechend und interessant, weil er trotz seiner rauen Schale doch sehr liebevoll und auf seine Art sehr herzlich ist. Er trägt das Herz auf dem rechten Fleck sozusagen und wirkt nur nach außen hin sehr rauh und hart.

    Und Elizabeth ist auch famos, mutig, vorlaut und äußerst sympathisch. Sie ist eine sehr widerspenstige und für ihre Zeit sehr selbstbewusste Frau und es wird nie langweilig, den Dialogen der beiden „Liebenden“ zu folgen.

    Fazit: „Eine Comtesse mit Samthandschuhen“ konnte mich ab der ersten Seite überzeugen und sehr gut unterhalten. Es ist eine wundervolle Geschichte und für alle Fans historischer Romantik ein absolutes Must-read!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cover des Buches Die letzte Königin - Das schlafende Feuer (ISBN: 9783736309128)

    Bewertung zu "Die letzte Königin - Das schlafende Feuer" von Emily R. King

    Die letzte Königin - Das schlafende Feuer
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe es!
    Die letzte Königin 01

    Was für ein grandioses Buch ist »Die letzte Königin – Das schlafende Feuer« von Emily R. King! Ich hatte ja in letzter Zeit nicht so ein glückliches Händchen bei der Buchauswahl, umso mehr freut es mich, dass ich jetzt wieder ein Buch inhalieren durfte ;-)! Doch Achtung: Diese Reihe umfasst insgesamt vier Bände … wer diese auf deutsch lesen möchte, braucht noch etwas Geduld, der zweite Teil ist bei Amazon schon für Ende August angekündigt … und wer gar nicht warten mag und sehr gut Englisch lesen kann, der darf natürlich alle vier Bände auch in der Originalsprache durchsuchten …

    So genug geschwärmt, jetzt mal zum Inhalt: Kalinda ist achtzehn Jahre alt und lebt behütet in der Heiligen Schwesternschaft. Eines Tages taucht dort der Ober-Tyrann und Fiesling schlechthin Rajah Tarek auf. Er ist fasziniert von Kalinda und nimmt sie als seine hunderste Ehefrau mit in seinen Palast. Dort soll sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen im Zweikampf antreten und ihren Platz verteidigen. Ihr zur Seite steht der attraktive Leibwächter Deven Naik. Sie weiß, dass sie ihn nicht lieben darf, aber wer kann schon solche intensiven Gefühle ignorieren, vor allen Dingen, wenn der Herrscher und zukünftige Ehemann so ein Kotzbrocken mit so vielen Frauen hat? Sie hat nur eine einzige Chance, um frei leben zu können: Ihre tief in ihr verborgene magische Macht …

    Erster Satz:

    »Schneebedeckte Berge ragen in den aschgrauen Himmel, ihre kantigen Gipfel sind perlmuttfarben wie Wolfszähne.«

    Was habe ich das Buch verschlungen. Mir sind so viele der wirklich gut gezeichneten Charaktere ans Herz gewachsen und Kalinda und Deven (wobei er ruhig etwas intensiver hätte sein können, er ist jetzt nicht so der super Draufgänger, aber das braucht es auch nicht, um ein attraktiver und interessanter Mann zu sein, aber über ihn hätte gerne mehr gelesen) sind so wundervoll zusammen, aber auch einzeln. Kalinda, Kali genannt, ist sehr mutig, sehr tugendhaft, trägt ihr Herz am rechten Fleck und ist durch und durch die Heldin, über die man gerne liest! Und das Flair der 1001 Nacht hat noch dazu beigetragen, dass man die Magie mit jeder Pore beim Lesen gefühlt hat.

    Die Hundreth Queen-Reihe ist eine famose Buchreihe, um beim Lesen tief einuzutauchen in eine faszinierende, bunte und sehr magische Welt. Emily R. King schreibt sehr detailliert, poetisch und intensiv, die Worte hatten eine soghafte Wirkung auf mich und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen …

    Fazit: Was für ein Buch voller intensiver Magie, mit authentischer Romantik und sehr liebevoll gezeichneten Charakteren … ich kann es euch nur ans Herz legen und ihr werdet sicher nicht enttäuscht sein 😉 …

    Reihe:

    Band 1: Die letzte Königin – Das schlafende Feuer
    Band 2: Die letzte Königin – Das Feuer erwacht ( 30. August 2019 )
    Band 3: ET in Deutschland ?, im Englischen: The Rogue Queen (The Hundredth Queen Book 3)
    Band 4: ET Deutschland ?, im Englischen: The Warrior Queen (The Hundredth Queen Book 4) 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Land of Stories – Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber (ISBN: 9783737356329)

    Bewertung zu "Land of Stories – Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber" von Chris Colfer

    Land of Stories – Das magische Land 1 – Die Suche nach dem Wunschzauber
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Must-read für Märchenfans jeden Alters!!!
    Land of Stories 01

    Märchenfans aufgepasst: Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen und ich verspreche euch, ihr werdet nicht enttäuscht sein – großes Märchen-Ehrenwort ;-)! In »Land of Stories: Das magische Land – Die Suche nach dem Wunschzauber« von Chris Colfer begleiten wir die Zwillinge Alex und ihren Bruder Connor. Die beiden leben mit ihrer Mutter nach dem Tod des Vaters alleine und ihre Mutter muss viel arbeiten – selbst an ihrem Geburtstag. Doch als sie an diesem Ehrentag von ihrer Großmutter ein geheimnisvolles, altes Buch geschenkt bekommen, ahnen sie noch nicht, dass dieses ein Portal in ein magisches Reich ist. Und so geraten sie völlig unvorbereitet in eine herrlich märchenhafte Welt und treffen alle Helden aus ihrer Kindheit wieder … nur wie sie wieder nach Hause kommen, dass müssen sie noch herausfinden. Unterstützt werden die beiden von einem menschengroßen Frosch und einem geheimnisvollen Tagebuch … wäre da nur nicht die böse Königin …

    Die Geschichte zu lesen war für mich selbst wie eine Zeitreise zurück in meine Kindheit. Ich hatte ein gelbes Märchenbuch mit den schönsten Märchen der Gebrüder Grimm, dass ich damals überall mit hingeschleppt habe 😉 und ich habe täglich darin gelesen, weil ich die Märchen so sehr geliebt habe … und so tauchte ich erneut ein in die Märchen meiner Kindheit und ich habe sehr oft die Zwillinge beneidet und hätte dieses Abenteuer sehr gerne selbst einmal erlebt. Wie sagte schon C.S. Lewis, den Chris Colfer zu Beginn des Buches ebenfalls zitierte:

    »Eines Tages wirst du alt genug sein, um wieder Märchen zu lesen.«

    Dazu kommt, dass das Buch voller kluger Sätze ist, wie z.B. als Alex sich mit ihrem Vater über die Schikane, sprich Mobbing, in ihrer Schule unterhalten, weil sie anders ist als die anderen (und hey, ihr doofen Schwachmaten von Mobbern: Was ist falsch daran, man selbst zu sein???):

    »Indem sie mich öffentlich schikanieren, füllen sie eine innere Leere und Unsicherheit, die sozialer und häuslicher Vernachlässigung geschuldet ist.« (gelesen auf Seite 43)

    Oder als Alex ein Referat über Aschenputtel hält:

    »Viele Leute haben ein Problem mit Aschenputtel, weil sie finden, dass das Märchen frauenfeindliche Elemente enthält«, fuhr Alex fort. »Aber das halte ich für vollkommen lächerlich! In Aschenputtel geht es nicht darum, dass ein Mann eine Frau rettet – es geht um Karma!« (gelesen auf Seite 55)

    Oder als Mr. Bailey, der Vater der Zwillinge, mit seinem Sohn Connor spricht:

    »Manchmal vergessen wir unsere eigenen Stärken, weil wir uns zu sehr auf das konzentrieren, was wir nicht haben. Nur weil du ein bisschen härter arbeiten musst, um etwas zu erreichen, was anderen leichter zu fallen scheint, heißt das nicht, dass du keine eigenen Talente hast.« (gelesen auf Seite 61)

    Wie ihr seht, ist Alex ein sehr schlaues Mädchen, sie hat mich oft an Hermine Granger erinnert, obwohl sie auch unterschiedlich sind.

    Ganz besonders haben mir die Illustrationen zu Beginn eines jeden Kapitel gefallen, denn diese haben hervorragend zur Überschrift gepasst und sind einfach nur wunderschön ;-)!

    Teil 2 ist übrigens schon für Herbst 2019 angekündigt 😉 und die Reihe umfasst insgesamt 6 Bücher (es gibt einen englischen Schuber, mit dem ich liebäugele … hmmm … )!

    Fazit: Eine wundervolle Reise zurück in unsere Kindheit, märchenhaft, sehr unterhaltsam, gespickt mit vielen klugen Sätzen ist dieses Buch für mich eines meiner Jahreshighlights! Ich freue mich schon so auf den zweiten Teil!!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Tea Time mit Jane Austen (ISBN: 9783799513036)

    Bewertung zu "Tea Time mit Jane Austen" von

    Tea Time mit Jane Austen
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Beazubernd!
    Tea Time mit Jane Austen

    Oh, welch Freude ist es dieses bezaubernde Buch durchzublättern! In »Tea Time mit Jane Austen«, erschienen im Thorbecke Verlag, finden sich viele Rezepte und Zitate der große und von mir sehr bewundernden Jane Austen. Das herrlich illustrierte Buch macht einfach unglaubliche Freude und die vielen leckeren Rezepte verführen sogleich zum Backen und genießen! Und zusammen mit einer grandiosen Tasse englischen Tees sind sie sicher ein kulinarische Highlight an jedem Nachmittag ;-).



    Zwischen den einzelnen Rezepten, die kapitelweise aufgeteilt sind nach

    Das Teegeschirr wird hereingetragen – Jane Austen und ihre Liebe zum Tee
    Süße Kleinigkeit
    Törtchen und kleines Gebäck
    Kuchen
    Sandwiches und Herzhaftes

    finden sich zauberhafte Illustrationen und Zitate aus Briefen und Büchern von Jane Austen. Die wunderbaren Bilder zu den einzelnen kulinarischen Köstlichkeiten ließen mich verzückt zurück! Was für ein liebevoll gestaltetes und informatives Buch! Ich werde noch oft darin blättern und ich in die Welt meiner absoluten Lieblingsautorin beamen!

    Fazit: Ein bezauberndes Buch für jeden Jane-Austen-Fan! Absolut wunderbar und die vielen Rezepte laden ein, jeden Tag zu backen … aber ob ich dann noch in meinen Bikini passe, ist eine andere Sache 😉 … Must-have für Janeites und Fans britischer Lebensart! Wohlan, lasst es euch gut schmecken!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Frühlingserwachen auf Gracewood Hall (ISBN: 9783748190189)

    Bewertung zu "Frühlingserwachen auf Gracewood Hall" von Sandra Rehle

    Frühlingserwachen auf Gracewood Hall
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: I’m in love with Gracewood Hall!
    Frühlingserwachen auf Gracewood Hall

    Ich liebe die Bücher von Sandra Rehle sehr, denn sie erlauben mir, in eine Welt hineinzutauchen, die mit so vielen wunderbaren und liebenswerten Charakteren aufwartet, die ich so gerne auch im Alltag einmal treffen würde. Es sind Menschen, die eigen, aber dennoch menschlich sind, die nicht perfekt sind, und doch so lebendig und authentisch, dass ich mich mit ihnen beim Lesen sehr wohlfühle. In ihrem neuesten Buch »Frühlingserwachen auf Gracewood Hall« begleiten wir dieses Mal die alleinerziehende Annie Taylor, die auf Gracewood Hall arbeitet. Sie ist enttäuscht von ihrem Ex-Freund, einem Studienkollegen von ihr. Sie selbst musste ihr Studium abbrechen, als sie schwanger war und lebt nun wieder bei ihren Eltern. Um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitet sie auf Gracewood Hall, einem bezaubernden englischen Herrenhaus, das ich selbst gerne einmal besuchen würde ;-). Und dort arbeitet auch ihr alter Jugendfreund Matthew, der auch bei der Geburt ihrer Tochter dabei war und in Annie verliebt ist. Doch sie selbst weiß nichts davon …, ob die beiden sich wohl näher kommen werden? Was meint ihr ;-)?

    Dieses Buch ist der zweite Band der Gracewood-Hall-Reihe, die ich sehr liebe (den ersten Teil »Winterzauber auf Gracewood Hall« ist ebenfalls sehr empfehlenswert! Meine Rezi findet ihr hier!).

    Besonders ist mir dort Mrs. Cuthbert, die unverbesserliche und weitsichtige gute Seele von Gracewood Hall, ans Herz gewachsen. Von ihr würde ich mich gerne einmal kulinarisch verwöhnen lassen und einige Stunden mit ihr plaudern ;-)! Sie ist auch diejenige, die den beiden Liebenden den entscheidenden Schubs gibt, damit beide sich näherkommen. Doch dann tritt der Vater von Annies zweijähriger Tochter Poppy wieder in ihr Leben und verursacht sehr viel Chaos … argh!

    Und natürlich treffen wir als Leser auch die fulminante Familie Bedford aus dem ersten Teil wieder. So erfuhr ich auch, was Liz und Max mittlerweile alles Wundervolles geschehen ist.

    Aber keine Sorge, ihr könnt den zweiten Teil auch unabhängig vom ersten Teil lesen, aber ich verspreche euch, nach dem Lesen des zweiten Teils wollt ihr unbedingt den ersten Teil lesen 😉 … und wie ich mitbekommen habe, schreibt Sandra schon am dritten Teil der den Titel »Sommerfrische auf Gracewood Hall« haben wird.

    Die Protagonistin Annie ist eine sehr freundliche, liebenswerte und stets gut gelaunte junge Frau, die sich große Sorgen um ihre und die Zukunft ihrer Tochter macht. Gerne würde sie weiter studieren, aber sie möchte auch nicht komplett auf ihre Tochter verzichten. Diese Sorgen, Zweifel und Grübeleien kennen ja alle Mamas ;-). Bei ihren Eltern fühlt sie sich auch nicht immer wohl und willkommen und sie spürt, die nicht ausgesprochenen Vorwürfe seitens ihrer Mutter sehr gut.

    Sandra Rehle hat die Gabe, mir ihre Figuren sehr nahezubringen, es ist, als würde ich alle schon so gut kennen. Alle Charaktere sind sehr lebendig, authentisch und äußerst liebevoll gezeichnet, sodass man das Gefühl hat, auf gute Freunde zu treffen.

    Fazit: I’m in love with Gracewood Hall! Liebe Sandra, ich mag weiterlesen und noch ganz viele Geschichten von dort lesen! Ich hoffe, dass Teil 3 bald erscheinen wird … und ihr liebe Leser: Lest diese Reihe, vor allen Dingen, wenn ihr den britischen Lebensstil liebt und gerne in lebendige Geschichten eintaucht, die mit vielen bezaubernden Charakteren aufwarten. Diese Reihe ist Buch-TV pur! Vielen Dank für dieses bezaubernde Lese-Erlebnis, liebe Sandra!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zorn der Engel (ISBN: 9783748191803)

    Bewertung zu "Zorn der Engel" von Marah Woolf

    Zorn der Engel
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Love it ...
    Zorn der Engel

    Es geht spannend und düster weiter in Marah Woolfs zweitem Teil der Angelus-Saga mit dem Titel „Zorn der Engel“. Moon ist am Boden und Cassiels Verrat hat ihr Herz gebrochen. Sie sitzt im Gefängnis unter dem Dogenpalast und macht sich furchtbare Sorgen um ihre Geschwister, die sich in höchster Gefahr befinden. Ihr gelingt die Flucht, doch ihre Hoffnung wird von Luzifer zunichtegemacht, denn sie fällt ausgerechnet ihm in die Hände. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als doch an den Schlüsselprüfungen der Engel teilzunehmen. Das ist ihre einzige Chance, um ihre Familie zu retten. Und Moon möchte auch verhindern, dass sich die Tore zum Paradies öffnen, denn das wäre der Untergang der Menschheit. Doch die Schlüsselprüfungen kann nur eine echte Schlüsselträgerin gewinnen …

    Was habe ich mit Moon mitgelitten in diesem Buch, ich kann euch gar nicht sagen, durch wie viele verschiedene Emotionen ich mich durchlesen musste. Und mittlerweile mag ich neben Cassiel auch Luzifer nicht mehr so, wie im ersten Teil, da war er mein heimlicher Held. Also gerade bin ich eher bei Moon, die Engel haben gerade meine Sympathien verloren.

    Traurig machte mich der Tod eines von mir sehr geliebten Charakters ;-( und auch die Art und Weise, wie es mit Luzifer und Moon im letzten Drittel des Buches ablief. Ich habe oft das Buch wütend oder traurig zugeschlagen … Aber mehr möchte ich euch hier gar nicht verraten, sonst verquatsche ich mich 😉 und dann krieg ich Ärger mit euch ;-).

    Die Atmosphäre im zweiten Band ist noch düsterer, kälter und emotionaler und die Wendungen sind einfach hart. Ich hoffe sehr, dass wir bald weiterlesen dürfen und vielleicht nochmals unsere Meinung über den einen oder anderen Charakter ändern dürfen ;-)!

    Fazit: Ich mochte die düstere, spannende Geschichte auch im zweiten Teil, obwohl mir einiges merkwürdig vorkam und dieser Teil im Vergleich zu Teil 1 einige Schwächen (oder für den 3. Teil geplante Stärken ;-)) hat. Und auch wenn mir Luzifer etwas arg verweichlicht vorkommt, hoffe ich, dass es im finalen Teil wieder ordentlich zur Sache geht und wir noch viele überraschende Wendungen erleben werden. Ich freue mich auf das Grande Finale!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Tochter der Hexe (ISBN: 9783453319752)

    Bewertung zu "Die Tochter der Hexe" von Paula Brackston

    Die Tochter der Hexe
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Must-read Hexenbuch ...
    Die Tochter der Hexe

    Nachdem ich einige vielversprechende Bücher leider abbrechen musste, weil sie mich partout nicht fesseln konnten, griff ich frustriert und ohne jegliche Erwartung zum Buch „Die Tochter der Hexe“ von Paula Brackston. Und ich las und las und las und war mehr als begeistert von dieser fabelhaften Geschichte, die ich euch sehr ans Herz legen möchte!



    Elizabeth Anne Hawksmith ist 384 Jahre alt, unsterblich und erzählt uns in diesem Buch ihre unfassbar magische Geschichte. Aufgewachsen im Mittelalter zur Zeit der Pest (genauer gesagt in Bathcomb, 1628) hat sie natürlich viel zu erzählen und das tut sie auch, aber ohne zu langweilen.

    Bess ist zu Beginn der Geschichte gerade ins englische Matraves gezogen, um sich ein neues Leben aufzutauen. Dort lebt sie abgeschieden am Rande eines Waldes. Ihr Geld verdient sie mit dem Verkauf von allerlei Kräuter-Hexen-Sachen wie Ölen und Tinkturen und kommt so ganz gut zurecht. Dann begegnet ihr ein junges Mädchen Tegan, mit dem sie sich nach langem Sträuen anfreundet. Tegan erinnert Bess an ihre geliebte, kleine Schwester, die sie damals an die Pest verloren hat. Und Bess fast nach all den Jahren endlich Vertrauen zu einem Menschen und erzählt Tegan ihre ganze Geschichte, die für uns Leser dann im Jahr 1628 beginnt.

    Paula Brackston hat eine sehr vielschichtige und magische Geschichte geschrieben, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich hatte keinerlei Anlaufschwierigkeiten, denn ich wollte unbedingt wissen, was es mit der geheimnisvollen Bess auf sich hat. Und so begab ich mich gemeinsam mit Tegan und Bess auf eine magische Reise voll dunkler Hexerei, einer leidenschaftlichen Liebe und dem allseits bekannten Kampf von gut gegen böse.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Die Buchnotizen gibt es seit Oktober 2007. Nach meinem BWL-Studium arbeitete ich u.a. 8 Jahre lang in einem Verlag als Lektorin. Ich lese pro Woche ca. 5 Bücher, dafür stehe ich sehr gerne in den frühen Morgenstunden auf & lese mich in den Tag.

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Sachbücher, Biografien, Comics, Kinderbücher, Historische Romane, Jugendbücher, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks