Gosulinos avatar

Gosulino

  • Mitglied seit 11.09.2015
  • 61 Freunde
  • 402 Bücher
  • 337 Rezensionen
  • 356 Bewertungen (Ø 4,49)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne219
  • 4 Sterne101
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Von der Liebe bestimmt: Blue Ryder (Die Ryders 1) (ISBN: B09XKKQH8N)

    Bewertung zu "Von der Liebe bestimmt: Blue Ryder (Die Ryders 1)" von Melissa Foster

    Von der Liebe bestimmt: Blue Ryder (Die Ryders 1)
    Gosulinovor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder einmal eine tolle Story....
    Lizzies Geheimnis

    Blue Ryder versucht nun schon über ein Jahr, Lizzie dazu zu bringen mit ihm auszugehen. Aber sie hält ihn hin, sagt immer wieder ab, will einfach nur, dass sie beide eine Freundschaft verbindet. Zumindest nach außen hin. Denn Lizzie hat ein Geheimnis. Sie führt ein Doppelleben. Sie hat noch einen Videocast, in dem sie als "The naked baker" fungiert. Das bedeutet, sie trägt eine Perücke, Brille, High Heels und ein Schürze (und sonst nichts) und backt verführerische Dinge. Seit der Collegezeit half ihr dieser kleine Zusatzverdienst, um ihre Collegegebühren zu zahlen, ihren Blumenladen zu eröffnen und nun die Studiengebühren für ihre Schwester zu zahlen, da die Eltern nicht genug Geld aufbringen können. Sie schämt sich dafür, denn sie hat sich schon lange in Blue verliebt, aber sie ist sicher, dass er sie sofort fallen lässt, wenn er ihr kleines Geheimnis kennt..... Ebenso ihre ganzen Freunde und ihre Eltern.....

    Wieder hat Melissa ein tolles Thema gefunden, um das sie die Liebesgeschichte zwischen Blue und Lizzie baut. Der erste Teil der Ryders ist wieder einmal super gelungen und ich freue mich auf viele weitere Geschichten vom Cape Cod. Die Protagonisten sind wieder sehr authentisch dargestellt, Lizzie mit ihrem Geheimnis, Blue, der nicht aufgibt, die konservativen Eltern... Alles ist rund und stimmig. Es war wieder eine Freude, den Roman zu lesen. 

    Daher gebe ich sehr gerne alle Sterne und eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Darlington (ISBN: 9783423220255)

    Bewertung zu "Darlington" von Jeanine Krock

    Darlington
    Gosulinovor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Ein magischer Regency-Roman, einfach himmlich !!! Mehr davon !!!
    Wenn der Tiger erwacht....

    Tamira Darlington-Devi und ihre 4 Schwestern, geboren und aufgewachsen in Indien, leben seit dem Tod der Eltern bei der Tante in England. Diese muss die Geschwister und die eigene Tochter in die Gesellschaft einführen, was für die arme Frau keine leichte Aufgabe ist. Obwohl Tamira die Ältere ist, wird für die diesjährige Saison der Schwester Caroline der Vortritt gegeben, was Tamira nicht sonderlich stört, denn Heiraten kommt für sie sowieso nicht in Frage, denn sie möchte Schriftstellerin werden.

    Deshalb will sie dafür sorgen, dass ihre Schwester die beste Partie macht und wer ist dafür am besten geeinget als der Duke of Asherton? Dumm nur, dass er Tamira und ihre beiden Zwillingsschwestern bei einem Einbruch ertappt. Denn die jungen Damen sind auf der Suche nach einem wertvollen Familienerbstück, dass der Familie in Ostindien gestohlen wurde. Die in Ostindien stationierten englischen Soldaten sind vor solchen Taten nicht immer zurückgeschreckt, selbst Adlige nicht. 

    Ausgerechnet läuft Tamira dem Duke sehr oft über den Weg, nur leider ist Julian, Duke of Asherton an ihr interessiert und nicht an Caroline. Diese verliebt sich stattdessen in einen nicht standesgemäßen, aber netten jungen Herrn mit ungewöhnlicher Kleidung. Das passt Tamira so gar nicht und ihr dummes Herz will auch nicht mehr auf sie hören. Und da ist noch die kostbare Spieluhr, für die Tamira bereit ist, ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Julian hat auf einmal alle Hände voll zu tun...

    Was es mit dem Tiger auf sich hat, sollte jeder selbst herausfinden, es sei nur soviel gesagt, das wird eine magische Saison...

    Janine Krock hat mit diesem wundervollen Regency-Roman was ganz Außergewöhnliches geschaffen. Eine spritzige Geschichte mit viel Input über das Leben der Menschen in der damaligen Zeit, ein Hauch Magie, der diese Geschichte zu etwas ganz Besonderem und einzigarig macht, ein großer Schuss Romantik und Liebe und ein wunderbar eingängiger Schreibstil. Ihre Charaktere sind sehr authentisch gezeichnet, sowohl die sympathischen als auch die unsympathischen und die ganze Geschichte meines Erachtens super recherchiert. Es war sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen, aber manchmal leider nicht anders möglich. 

    Ich gebe sehr gerne alle Sterne, auch mehr und eine unbedingte Leseempfehlung. Außerdem bitte ich den Tiger um Hilfe, dass es noch weitere Geschichten über die Darlingtons geben wird.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Dian Fossey - Die Forscherin (ISBN: 9783404187980)

    Bewertung zu "Dian Fossey - Die Forscherin" von Susanna Leonard

    Dian Fossey - Die Forscherin
    Gosulinovor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Romanbiografie über eine außergewöhnliche Frau
    Nyiramachabelli

    Wer kennt und liebt den Film "Gorillas im Nebel" nicht. Als ich nun diese Romanbiografie über Dian Fossey gesehen habe, griff ich direkt zu. 

    Susanna Leonard hat eine sehr emotionale und gut recherchierte Romanbiografie einer außergewöhnlichen Frau geschrieben. Sie war ein vielschichtiger Charakter, nichts war einfach an ihr, sie war auf der einen Seite labil, auf der anderen Seite stark. Und diese Stärke hat sie für ihre Gorillas aufgewendet, egal zu welchem Preis. Ihr Leben war von Kindheit an zerrüttet, vielleicht hat sie auch deshalb so einen guten Draht zu diesen Tieren gehabt, denn sie haben ihr mehr zurückgegeben als viele Menschen. Dank ihres Einsatzes hat sich der Bestand der Berggorillas bis heute verfünffacht. Übrigens die einzige freilebende Spezies bei der das so ist. Und es ist wichtig, dass diese Tiere geschützt werden, denn es sind unsere Verwandten. Ich bin sicher, Dian wäre stolz gewesen.

    Das Buch ist eine wundervolle Hommage an eine außergewöhliche Frau, toll geschrieben, sehr emotional und mitreißend. Ich habe es schon zweimal verschenkt. 

    Ich gebe dem Buch von Herzen alle Sterne und eine unbedingte Kaufempfehlung!

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Neuanfang auf Whale Island (ISBN: 9783453425705)

    Bewertung zu "Neuanfang auf Whale Island" von Miriam Covi

    Neuanfang auf Whale Island
    Gosulinovor einem Monat
    Kurzmeinung: Konnte Teil 1 sogar noch etwas toppen, schön auch die ernsteren Themen zwischen humorvollen Szenen
    Neuanfang und andere Sorgen

    Stella Minetti ist dem Ruf ihrer Freundin Greta umgehend gefolgt und ist die neue Restaurantmanagerin auf Whale Island. Gleich zu Anfang verdirbt sie es sich direkt bei ihrem Kollegen Aidan Cameron, denn es prallen zwei hitzige Temperamente aufeinander. Außerdem bereitet ihr ihre 13jährige Tochter Feli Sorgen, die in der Pubertät ist und sich noch nicht von einem Mobbingerlebnis in der vorherigen Heimat erholt hat. 

    So startet Stella mit einigen Problemen im Gepäck und der attraktive Aidan bereitet ihr ebenfalls einiges Kopfzerbrechen, denn sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Seine Tochter Isla macht die Situation auch nicht leichter, denn eine Freundschaft zwischen den Mädchen ist nicht so einfach wie gedacht. Als noch der berühmte Teenieschwarm und Sänger Jackson Porter auf die Insel kommt, ist das Chaos perfekt. Er findet zwar Zugang zu Feli, aber auch Stella macht er schöne Augen. Was Aidan gar nicht lustig findet. Und dann ist da noch Rae, die alle Inselbewohner in die richtige Richtung lenkt....

    Mir hat der zweite Band der Reihe sogar noch etwas besser gefallen als Teil 1. Der hitzige Kleinkrieg zwischen Aidan und Stella ist sehr humorvoll geschildert neben ernsten Themen wie Mobbing, Pubertät und Erwachsenwerden. Das gibt dem Roman eine sehr schöne Mischung. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr eingängig und locker leicht zu lesen, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Auch die zarte Liebe, die sich zwischen Aidan und Stella entwickelt ist sehr emotional dargestellt. Ich war erst nicht so begeistert von einer evtl. Dreiecksgeschichte, aber letztendlich war das nur ein Randthema, Stella hatte eigentlich von Anfang an ihre Wahl getroffen. 

    Die geheimnisvolle Bibliothekarin Rae, die mehr weiß und sieht als andere Menschen, war ebenfalls wieder sehr geschickt in die Geschichte eingeflochten und hat diese wieder herrlich abgerundet. Ebenso waren die sensiblen Themen gefühlvoll eingebunden und man hat mit Feli richtig mitgelitten. 

    Ein rundum gelungener Roman, bei den Camerons kann man sich einfach nur wohlfühlen und für diese wunderbare Geschichte vergebe ich sehr gerne alle Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung. Band 3 ist schon angelesen....



    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches In For A Penny – Süßes Glück (Die Whiskeys: Dark Knights aus Peaceful Harbor 8) (ISBN: B0B37S6FG2)

    Bewertung zu "In For A Penny – Süßes Glück (Die Whiskeys: Dark Knights aus Peaceful Harbor 8)" von Melissa Foster

    In For A Penny – Süßes Glück (Die Whiskeys: Dark Knights aus Peaceful Harbor 8)
    Gosulinovor einem Monat
    Kurzmeinung: Wunderschöner Kurzroman aus der Whiskey-Welt
    Zum Dahinschmelzen

    Nachdem seinen Schwestern die große Liebe vergönnt wurde, findet auch Scotty sein Glück mit der Eiscafé-Besizerin Penny. Allerdings kommen ihm die drei magischen Worte nicht über die Lippen. Zu tief sitzt die Angst, dass er so werden könnte wie sein Vater, der die Familie jahrelang misshandelt hat. Er denkt sogar an Trennung. Aber Penny setzt alles daran, ihre große Liebe zu retten.


    Ein wundervoller Kurzroman aus dem Dunstkreis der Whisky-Familie aus Peaceful Harbor. Er lädt zum Träumen ein und lässt sich nur schwer aus der Hand legen. Was am wundervollen Schreibstil von Melissa Foster liegt und an ihren sympathischen Protagonisten. 


    Wer ebenfalls mit Scott und Penny um ihre Liebe mitfiebern will, dem lege ich den Roman ans Herz und er bekommt auch alle Sterne.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Tausche Highheels gegen Highlands (ISBN: 9783958694941)

    Bewertung zu "Tausche Highheels gegen Highlands" von Gabriele Ketterl

    Tausche Highheels gegen Highlands
    Gosulinovor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein sehr überzeugender und emotionaler Roman mit authentischen Protagonisten
    Familienbande

    Allison ist ein aufsteigender Stern am Finanzhimmel der USA und im Unternehmen ihres Vaters. Sie berät ihre Kunden gewissenhaft und seriös. Aber ihr Vater und ihr Verlobter halten sich nicht immer an die Regeln. Nach einem Hackerangriff, er augenscheinlich auf Allisons Konto geht, werfen ihr Vater und Verlobter sie aus der Firma. 

    Ohne Job und zukünftigen Ehemann kommt Allison bei ihrer Mutter unter und die Einladung von ihrem ihr bisher unbekannten Onkel Murray aus Schottland kommt auch gerade recht. Bald muss sich Allison statt in schicken Highheels in Gummistiefeln auf der Farm ihres Onkels behaupten. 

    Der heißeTierarzt Clyde, der Sohn von Onkel Murrays Erzfeind, machen ihr die Eingewöhnung leicht. Aber dann kommt ein Brief aus Amerika und Allison lernt die schottischen Clanstrukturen und den Familienzusammenhalt erst wirklich kennen.

    Gabriele Ketterl schreibt immer wieder wunderschöne Schottlandromane, auch dieser ist mit viel Empathie und sympathischen Protagonisten ausgestattet. Der angenehme flüssige Schreibstil und die bildhaft beschriebene schottische Landschaft und das Leben dort ihr übriges. 

    Mit Spannung und Witz reist der Leser zu Onkel Murray und erlebt auch noch eine romantische Liebesgeschichte zwischen Allison und Clyde.

    Ich geben diesem Roman sehr gerne alle Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Ein Kilt macht noch keinen Schotten (ISBN: B0BGBVK1WT)

    Bewertung zu "Ein Kilt macht noch keinen Schotten" von Pia Guttenson

    Ein Kilt macht noch keinen Schotten
    Gosulinovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Wohlfühlroman, der mir wieder einmal einige neue Lachfältchen beschert hat!
    Die Schottin und der Sassenach

    Aiden Jones, der CEO eines großen Spirituosenherstellers ist der Playboy par excellence. An jedem Finger eine andere und der große Ärger seines Vaters. Dieser hat bald die Faxen dicke und zwingt den Sohnemann zu heiraten. Nur wen? Aiden geht einen Deal mit der Praktikantin Mackenzie Buchanan ein, denn das Unternehmen will den kleinen Familienbetrieb in den schottischen Highlands schlucken, was Mac unbedingt verhindern will. Daher stimmt sie zu, denn eine Scheidung ist ja schnell wieder eingereicht.....


    So treten die bodenständige und nicht auf den Mund gefallene Schottin Mackenzie und der Playboy Aiden vor den Traualtar. Aber die beiden haben die Rechnung nicht mit den schottischen Highlands gemacht, denn in der Wildnis Schottlands kann Mackenzie immer mehr hinter die Fassade Aidens schauen und Aiden entdeckt mehr und mehr seine schottischen Wurzeln. Aber können die beiden ihren aufkeimenden Gefühlen eine Chance geben?


    Pia Guttenson hat wieder einmal einen wunderschönen humorvollen Schottlandroman geschrieben, dessen Seiten sich von selbst umgeblättert haben. Auch die Nebencharaktere waren wunderbar sympathisch oder auch mal unsympathisch. Es war einfach wieder ein herrlicher Lesegenuss. Danke Pia !!


    Von mir alle Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung, nicht nur für Schottlandfans!

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Mein Herz in Alaska (ISBN: B0B46JZ45X)

    Bewertung zu "Mein Herz in Alaska" von Kerstin Sonntag

    Mein Herz in Alaska
    Gosulinovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein emotionaler Roman über ein unerwartetes neues Glück
    Ein neues Leben

    Ivy stürzt sich nach einem Schicksalsschlag in die Arbeit. Ihr Tagesablauf dreht sich nur noch um ihre Firma. Ivy kauft alte Häuser auf, restauriert sie und verkauft sie gewinnbringend. Ihr Arzt und guter Freund rät ihr nach einem Zusammenbruch zu einer Auszeit in der Lodge seiner Schwester  in Alaska.

    Dort begenet sie dem Außenseiter Jack, der ebenfalls versucht, die Dämonen seiner Vergangenheit zu bewältigen. Zwischen der zurückhaltendn Ivy und dem raubeinigen Jack entwickelt sich eine zarte Freundschaft, aber die Dorfbewohner machen es vor allem Jack nicht leicht, denn sie verdächtigen ihn, etwas mit dem Verschwinden seiner ersten Frau zu tun zu haben.

    Kerstin Sonntag hat einen sehr schönen emotionalen Roman in einer ansprechenden Schreibweise gestaltet, der den Leser sehr bildhaft in die weite Landschaft Alaskas versetzt. Ihre Protagonisten kommen authentisch rüber, allerdings hätte ich mir etwas mehr Ausführlichkeit in Bezug auf ihr Zusammenkommen gewünscht, das kam etwas zu plötzlich meiner Meinung nach. 

    Die Nebenfiguren waren ebenfalls sehr schön dargestellt, auch die eingeschworene Dorfgemeinschaft fand ich sehr glaubhaft und aus dem Leben gegriffen. 

    Alles in allem war es ein wirklich gelungener Roman, den ich sehr gerne weiter empfehle. Es war mein erstes Buch von Kerstin Sonntag, aber sicher nicht das letzte.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Firefly Creek (ISBN: 9783596705535)

    Bewertung zu "Firefly Creek" von Lilian Kaliner

    Firefly Creek
    Gosulinovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wundervoller dritter Teil der Reihe mit viel Emotion und Herz
    1000 mal berührt

    Graham Holt ist der Nachbar der Bennetts von Silverwood. Als er an einem Herzinfarkt stirbt stehen seine Tochter Erin und ihre Mutter vor einer verschuldeten Farm. Erin und John Bennett kennen sich seit Kindesbeinen. Er ist ihr bester Freund, aber Hilfe will sie nicht annehmen, sie will es alleine schaffen, die Farm zu retten.


    John, der älteste und brummigste der Bennett-Brüder kann die Sturheit seiner Jugendfreundin nicht verstehen und setzt alles daran, Erin zu helfen. Nach und nach spürt er, dass er mehr für sie empfindet, als nur eine normale Freundschaft. Aber da ist noch Will, Erins neuer Freund und Finanzberater. Aber ist Will wirklich der, den er vorgibt zu sein? Und warum hat Richard, der Erzfeind der Bennetts und Großgrundbesitzer ein Interesse am Untergang der Holts?


    Um all diesen Dingen auf den Grund zu gehen müssen die Bennetts mehr denn je zusammenhalten und ihre Freunde unterstützen.


    Lilian Kaliner ist auch mit Band drei der Bennetts aus Firefly Creek in Australien wieder ein wundervoller Roman gelungen. John ist sicher der schwierigste Charakter im Bennett Clan, umso mehr habe ich mich auf seine und Erins Geschichte gefreut und wurde nicht enttäuscht. Mit viel Spannung, Herz, Emotionen und Liebe führt Lilian den Leser durch die Welt der Bennetts. 


    Durch die wunderschönen Beschreibungen des Lebens auf einer australischen Farm spürt man förmlich selbst die Hitze und Trockenheit des australischen Outbacks und wie wichtig der Zusammenhalt der Menschen dort für das Überleben ist. 


    Nach der Leseprobe für Band vier, kann ich es kaum erwarten, diesen wieder in Händen zu halten. 


    Für die Geschichte von John und Erin gebe ich von Herzen alle Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Geheimnisse in Seaside (Seaside Summers 4) (ISBN: B09SJ1CMDZ)

    Bewertung zu "Geheimnisse in Seaside (Seaside Summers 4)" von Melissa Foster

    Geheimnisse in Seaside (Seaside Summers 4)
    Gosulinovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr emotionale Geschichte mit sympathischen Charakteren
    Zurück in die Zukunft

    Zurück in die Zukunft heißt es auch für Amy und Tony. Als Teenager waren sie ein Paar bis ein Unfall alles veränderte und sie getrennte Wege gingen. Als Erwachsene sehnen sie sich immer noch nacheinander und nur gute Freunde sein, ist für Amy zu wenig. Doch für einen Neustart in der Zukunft müssen sich beide mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen und damit abschließen. Aber ob sie das schaffen werden, steht in den Sternen.


    Auch dieser Roman aus der Seaside Serie hat mich wieder begeistern können. Amy, die letzte aus dem Mädelsclan der Cape-Cod Freundinnen, war eine äußerst sympathische Protagonistin. Amy, die Zurückhaltende, die Vorsichtige, die immer nach den Regeln spielt. Und Tony, der coole und sympthische Surfer. 


    Melissa konnte auch hier wieder mit eingewobenen ernsten Themen überzeugen und mich trotzdem in das schöne Sommerfeeling am Cape Cod entführen. 


    Daher vergebe ich sehr gerne alle Sterne für diesen tollen Sommerroman und natürlich eine Kaufempfehlung.

    Kommentieren0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 18.10.1968

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Romane, Liebesromane, Historische Romane, Klassiker

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks