Grossstadtheldin

  • Mitglied seit 12.10.2013
  • 6 Freunde
  • 794 Bücher
  • 117 Rezensionen
  • 763 Bewertungen (Ø 3.21)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne150
  • 4 Sterne183
  • 3 Sterne206
  • 2 Sterne124
  • 1 Stern100
  • Sortieren:
    Cover des Buches Ein Wort, um dich zu retten (ISBN: 9783866124837)

    Bewertung zu "Ein Wort, um dich zu retten" von Guillaume Musso

    Ein Wort, um dich zu retten
    Grossstadtheldinvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannendes Buch, dessen Schreibstil überzeugt, dem aber sympatische Figuren fehlen.
    Der Schreibstil überzeugt, aber die Figuren wurden mir leider nicht sympatisch.

    Wie ich auf das E-Book aufmerksam wurde:

    Die bisherigen Bücher von Guillaume Musso haben mir immer gut gefallen, daher war ich natürlich neugierig auf das neue Buch von ihm und fragte es über die Netgalley Deutschland als Rezensionsexemplar an. Nochmal ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Netgalley!

    Mein E-Book-Eindruck:

    Schade finde ich, dass der Titel so stark abgeändert wurde. Das Buch heißt im Original "La vie secrète des écrivains" (also Das geheime Leben der Schriftsteller), was meines Erachtens sehr viel besser zum Inhalt des Buches passt. "Ein Wort, um dich zu retten" ist wirklich sehr fern vom Inhalt, denn kein Wort allein hat hier die Macht, eine Figur der Geschichte zu retten. "Ein Text, um dich zu retten", wäre als Titel auf Grund des Inhalts vielleicht noch denkbar gewesen. Auch das Cover finde ich nicht ganz so gelungen. Es fügt sich zwar gut in die Bücher ein, die bisher von Guillaume Musso erschienen sind, aber passt leider genau wie der Titel nicht wirklich zum Inhalt des Buches. 

    Mein Leseeindruck:

    Dieses Buch hat mich von allen Büchern, die ich bisher von Guillaume Musso gelesen hatte, am wengsten abgeholt. Das lag sicher daran, dass mir die Figuren durchweg nicht wirklich sympatisch waren. Ich konnte mich nur schwer mit ihnen identifizieren. Trotzdem übte das Buch einen Lesesog auf mich aus. Guillaume Musso versteht es, Spannung aufzubauen und den Leser durch unerwartete Wendungen bis zum Ende im Dunkeln tappen zu lassen. Innerhalb von ein paar Stunden hatte ich das Buch ausgelesen. Gerade zum Ende hin wird die Handlung allerdings immer undurchsichtiger und verworrener. Die Auflösung des Konflikts ist gespickt mit politisch-geschichtlichen Komponenten, die ich nicht ganz verstanden habe.

    Mein Eindruck vom Schreibstil:

    Wie für Guillaume Musso typisch, werden in das Buch auch Zeitungsartikel und Zitate aus anderen Büchern eingefügt. Dadurch bekommt das Buch noch einmal eine größere Tiefe. Die Erzählperspektiven wecheln sich ab, sodass zusätzlich Spannung kreiiert wird. Guillaume Mussos Schreibstil gefällt mir nach wie vor sehr gut. 

    Mein Abschlussfazit:

    Ein spannendes Buch, dessen Schreibstil überzeugt, dem aber sympatische Figuren fehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Basar des Schicksals (ISBN: 9783453424968)

    Bewertung zu "Der Basar des Schicksals" von Odile Bouhier

    Der Basar des Schicksals
    Grossstadtheldinvor 12 Tagen
    Cover des Buches Schrei!, Nur wenn ich laut bin, wird sich was ändern (ISBN: 9783423230056)

    Bewertung zu "Schrei!, Nur wenn ich laut bin, wird sich was ändern" von Laurie Halse Anderson

    Schrei!, Nur wenn ich laut bin, wird sich was ändern
    Grossstadtheldinvor 13 Tagen
    Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern (ISBN: 9783499001291)

    Bewertung zu "Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern" von Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern
    Grossstadtheldinvor 14 Tagen
    Cover des Buches du, alice (ISBN: 9783942375429)

    Bewertung zu "du, alice" von Simone Scharbert

    du, alice
    Grossstadtheldinvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: So beeindruckend! Ich liebe den Schreibstil! 💜
    Kommentieren0
    Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600894)

    Bewertung zu "Cinder & Ella" von Kelly Oram

    Cinder & Ella
    Grossstadtheldinvor 23 Tagen
    Cover des Buches Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz (ISBN: 9783473401819)

    Bewertung zu "Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz" von Stefanie Hasse

    Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz
    Grossstadtheldinvor einem Monat
    Cover des Buches Queer Heroes (dt.) (ISBN: 9783791374376)

    Bewertung zu "Queer Heroes (dt.)" von Arabelle Sicardi

    Queer Heroes (dt.)
    Grossstadtheldinvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Überblick über das Leben von 53 LGBTQ-Held*innen, der das Interesse weckt, sich mehr mit der einen oder anderen Person zu beschäftigen.
    Ein Überblick über das Leben von 53 LGBTQ-Held*innen, der das Interesse weckt, sich mehr mit der einen oder anderen Person zu beschäftigen.

    Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

    Auf das Buch wurde ich beim Stöbern im Bloggerportal von Randomhouse aufmerksam. Da ich mich immer sehr für LGBTQ-Literatur interessiere, forderte ich es sogleich als Rezensionsexemplar an und freute mich sehr, als ich es erhielt! Ein großes Dankeschön nochmal an dieser Stelle!

    Inhaltsangabe:

    Das Buch enthält Kurzbiografien und farbenfrohe Porträtzeichnungen von 53 LGBTQ-Held*innen. 

    Mein Bucheindruck:

    Das Cover wirkt wie die Oberfläche einer altmodischen Schultafel, auf der mit bunter Kreide der Titel des Buches geschrieben wurde. Dieser Kontrast zwischen Altem und Neuem macht das Buch schon vor dem Öffnen spannend. 

    Mein Leseeindruck:

    Die farbenfrohen Zeichnungen und die kreative Gestaltung der Seiten finde ich einfach toll. Es macht Spaß, durch das Buch zu blättern, jede Seite ist ein ganz eigener Hingucker. Dadurch habe ich mich durchgängig gut unterhalten gefühlt, selbst wenn ich viele der vorgestellten Personen bereits kannte. Bei einigen davon freute ich mich sehr, sie in einem Buch vereint zu sehen. 

    Aber es gab auch für mich einige Überraschungen und Informationen, die ich bisher noch nicht kannte. So überraschte mich die Seite zu Tove Jansson, der Zeichnerin der Mumins und die Seite zu Josephine Baker, die ich bisher nur mit einem Röckchen aus Bananen und nicht mit der LGBTQ-Welt assoziierte. Das Buch hat mich also nicht nur gut unterhalten, sondern mir auch Lernzuwachs geboten. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Persönlichkeiten in zeitlicher Reihenfolge vorgestellt worden wären. 

    Mein Eindruck vom Schreibstil:

    Die Texte sind kurz und knackig formuliert, sodass man ihnen gut folgen kann. Sie bilden wirklich nur einen Überblick über die Leben der 53 LGBTQ-Held*innen. Wer sich von der Lektüre ausführliche Informationen erhofft, sollte vielleicht doch lieber nach Einzelbiografien zu den einzelnen Held*innen suchen. Ich finde, gerade, wenn man anfängt sich mit dem Thema LGBTQ-Persönlichkeiten zu beschäftigen, ist das Buch ideal. "Queer Heros" ist ein guter Einstieg in die Thematik und weckt sicher das Interesse sich mehr mit der einen oder anderen Person zu beschäftigen. Ich hätte mir in meiner Pubertät genau solch ein Buch gewünscht. Ein Buch voller Menschen, die so fühlen wie man selbst ; jede der 53 Geschichten ein potentielles Vorbild, an dem man sich orientieren kann, wenn man sich von allen unverstanden fühlt. 

    Mein Abschlussfazit:

    Dieses Buch bietet einen guten Überblick über das Leben von 53 LGBTQ-Held*innen und weckt das Interesse, sich mehr mit der einen oder anderen Person zu beschäftigen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Keine Ahnung, was für immer ist (ISBN: 9783442491339)

    Bewertung zu "Keine Ahnung, was für immer ist" von Julia Engelmann

    Keine Ahnung, was für immer ist
    Grossstadtheldinvor einem Monat
    Cover des Buches Das Zimmer aus Samt (ISBN: 9783453360679)

    Bewertung zu "Das Zimmer aus Samt" von Alyson Richman

    Das Zimmer aus Samt
    Grossstadtheldinvor einem Monat
    Eine geheimnisvolle Pariser Wohnung, in der die zeit stillsteht.

    Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

    Wie ihr wisst, liebe ich Geschichten, die in Paris spielen und die Farbe Mintgrün. Das Klappentext und das Cover haben mich also direkt angezogen, als ich bei dem Bloggerportal von Randomhouse durch die Bücher stöberte. Ich habe mich sehr gefreut, dass es mit dem Rezensionsexemplar geklappt hat. Ein großes Dankeschön nochmal an dieser Stelle!

    Handlungsüberblick:


    Die Geschichte basiert auf einem Zeitungsartikel, über eine Wohnung, die Jahre lang verschlossen blieb und wie eine Zeitkapsel Möbel aus der Belle Époque, Kunstgegenstände und Gemälde enthielt. Es handelte sich um die ehemalige Wohnung von Marthe de Florian. Die Autorin hat eine Geschichte um diese Wohnung herumgesponnen, die auf zwei Zeitebenen spielt: Im Paris 1888 und im Paris 1940. In ihrer Variante der Geschichte wuchs Marthe de Florian in Armut auf. Sie arbeitete erst als Näherin, später als Tänzerin und lernte reiche Gönner kennen. Außerdem wurde sie zur Muse eines berühmten Malers. Nach und nach lernt Solange ihre Großmutter und deren Geheimnisse kennen, aus denen sie ihren ersten Roman entwickelt. Doch für sie und ihren jüdischen Freund wird die Situation im besetzten Paris immer brenzlicher...

    Mein Bucheindruck:

    Das Cover ist genau nach meinem Geschmack und passt hervorragend zum Inhalt des Buches. Ich liebe die mintgrüne Farbe.

    Mein Leseeindruck:

    "Das Zimmer aus Samt" hat alles, was es für mich zum Schmökern braucht: Paris, zwei Zeitebenen, Geheimnisse, Liebe, Familienbande, zwei starke Frauen und eine wechselnde Erzählperspektive. Es war ein wunderbarer Lesegenuss für einen verregneten Sonntag, der mich komplett die Zeit vergessen ließ!

    Mein Eindruck vom Schreibstil:

    Zunächst fand ich es etwas ungewöhnlich, dass eine Perspektive aus der Ich-Perspektive erzählte, während die Andere in der 3. Person verfasst war. Aber nachdem ich ein wenig gelesen hatte, fand ich die dritte Person für Marthes Kapitel immer passender, da Solange einen Roman über ihre Großmutter schreibt und man so das Gefühl hat, in den Kapiteln über Marthe in ihren Roman reinlesen zu können. Das gibt dem Buch noch einmal eine zusätzliche Perspektive in der Perspektive.

    Mein Abschlussfazit:

    Paris, zwei Zeitebenen, Geheimnisse, Liebe, Familienbande, zwei starke Frauen und eine wechselnde Erzählperspektive, ein Buch genau nach meinem Geschmack!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Liebesromane, Fantasy, Jugendbücher, Historische Romane, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks