Gwennilein

  • Mitglied seit 08.07.2016
  • 5 Freunde
  • 372 Bücher
  • 301 Rezensionen
  • 321 Bewertungen (Ø 4.07)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne112
  • 4 Sterne131
  • 3 Sterne65
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin (ISBN: 9783257804089)

    Bewertung zu "Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin" von Thomas Meyer

    Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin
    Gwennileinvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Intelligente Satire auf unsere Welt
    Intelligente Satire auf unsere Welt

    Ich habe selten einen so intelligenten Humor und Sarkasmus mit Sicht auf unsere Welt gelesen oder gesehen wie in diesem Buch. Jüdische Weltherrschaft gegen ein neues Nazireich. Beide Parteien wollen die Menschheit endlich unter sich wissen. Das beginnt in der Vergangenheit und arbeitet sich im Buch bis zum Finale in der Zukunft vor. Dabei ist es unglaublich aktuell und einfach nur so wahr, so echt, so lustig und dabei auch krass erschreckend. Denn hier bekommt jeder sein Fett weg und den Spiegel vorgehalten. Es wird aber auch sowas wie eine Lösung dargeboten. Ach, es ist einfach nur gelungen. Und wer weiß? Vielleicht ist es einfach gar nicht so weit hergeholt? Wer es mag eine Geschichte zu lesen, die scheinbar gar nichts mit der Gegenwart zu tun hat, zwischen den Zeilen dann jedoch auf nichts anderes hinzielt, dem sei hier eine absolute Leseempfehlung ausgesprochen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Sowas kann auch nur mir passieren (ISBN: 9783839893807)

    Bewertung zu "Sowas kann auch nur mir passieren" von Mhairi McFarlane

    Sowas kann auch nur mir passieren
    Gwennileinvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Souveräne, amüsante Liebesgeschichte mit Lerneffekt
    Souveräne, amüsante Liebesgeschichte mit Lerneffekt

    Man nehme ein Pärchen, lässt es in einen Eklat stolpern, schaut Jahre später wieder auf die einzelnen Personen, streut Witz und Sarkasmus dazu, ein paar Irrungen und Wirrungen, ein Geheimnis, große Gefühle und ein Ende und schon hat man alle Zutaten für einen Liebesroman zusammen, der vielleicht nicht unbedingt überraschend, aber auf jeden Fall sehr kurzweilig und amüsant ist. Ein souveränes Stück, von dem ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe, da die Protagonistin unheimlich sympathisch ist und einen tollen Humor besitzt. So trieft die Geschichte nicht vor Herzschmerz, Gefühlsduselei und Romantik, schafft es aber mit einem Lächeln auf den Lippen das Herz zu erwärmen. Schöne Abwechslung zwischen all den Thrillern und Krimis.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst. (ISBN: 9783596703555)

    Bewertung zu "Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst." von Arno Strobel

    Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
    Gwennileinvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Super Thematik, laue Umsetzung
    Super Thematik, laue Umsetzung

    Die Thematik eines Smart Homes als Grundlage für einen Thriller zu handhaben ist perfekt, hier steckt viel Potential für eine sehr spanndende und erschreckende Geschichte, bei der man sich selbst ertappt fühlt, weil eigene Ängste geschürt oder gar erst erweckt werden. Jedoch muss ich sagen, dass mir die Story in Strobels Buch ein wenig zu konstruiert erscheint. Leider bin ich auch genervt von den Protagonisten, die mir irgendwie sehr seltsam agieren und an einer möglichen Realität vorbei handeln. Das Buch hat zwar einen Aha-Moment, welcher das Buch thematisch auch nochmal aufwertet, jedoch ist auch dieser viel zu fernab einer, für mich, realistischen Geschichte. Ich bin der Meinung der Thriller hätte schockierender und beängstigender sein können, denn künstliche Intelligenz, bzw. Smart Home-Geräte bieten viel mehr Potential als hier ausformuliert. Leider habe ich mehr erwartet und bin eher ein wenig froh, dass ich das Buch nun auf die Seite legen kann. Schade. Super Thematik, leider laue Umsetzung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen (ISBN: 9783864846731)

    Bewertung zu "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen" von Alice Hasters

    Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen
    Gwennileinvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Wer frei von Rassismus ist, der werfe den ersten Stein!
    Wer frei von Rassismus ist, der werfe den ersten Stein!

    Nach "exit Racism" mein zweites Buch, welches die Theamtik des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit behandelt. Während Tupoka Ogette etwas wissenschaftlicher und geschichtlicher an die Sache rangeht, findet man bei Alice Hasters mehr autobiografische und emotionale Bezüge. Beide Bücher sind unbedingt lesenswert und absolute Augenöffner! Nie war mir bewusst, wie sehr wir damit aufwachsen, wie es uns seit Jahrhunderten eingetrichtert wird, dass wir Weißen vermeintlich normal oder besser sind. Nie war mir bewusst mit welchen Problemen Schwarze tagtäglich zu kämpfen haben. Fakt ist, wir können nichts dafür privilegiert zu sein. Genauso wenig können People of Color aber für ihre Hautfarbe. Man sollte mindestens verlangen dürfen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen und vor allem immer wieder zuzuhören und ernst zu nehmen, sich selbst und seine Gedanken abzuwägen und zu reflektieren. Genau aus diesem Grund war es auch nicht überflüssig ein weiteres Buch über Rassismus zu lesen, sondern ganz einfach notwenige Konsequenz. Denn so einfach ändert sich nichts im Kopf, das benötigt Zeit und immer wieder neue Anschübe und Anstöße, ich kann da nur aus eigener Erfahrung reden. Seid offen und hört zu, informiert euch, fragt und lest, was das Zeug hält! Damit sich auf lange Sicht endlich etwas ändert!  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der Schattenmörder (ISBN: 9783764507114)

    Bewertung zu "Der Schattenmörder" von Alex North

    Der Schattenmörder
    Gwennileinvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Ganz starker Anfang, schwache ab
    Ganz starker Anfang, schwachte ab

    Ein Buch, welches zeigt, dass das Ende ihm den Zauber nehmen kann. Doch von vorn. Die Geschichte um luzente Träume und die Kindheit des Protagonisten ist sehr spannend und lies mich seitenweise kaum atmen. Wir erfuhren im Kaptitelwechsel von der Vergangenheit und von der Gegenwart. Diese Erzählweise mag ich sehr gerne. Teilweise musste ich nach der Lektüre noch etwas anderes machen, um mich vorm Schlafengehen nochmal abzulenken. Es war tatsächlich mysteriös, gruselig und angsteinflößend. Dann kommt ein krasser WOW-Moment (zumindest für mich) und ab da fällt es leider rapide bergab. Das Ende war schlüssig und ok, hat mich aber leider irgendwie unzufrieden zurück gelassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Wahrheit über das Lügen (ISBN: 9783257803983)

    Bewertung zu "Die Wahrheit über das Lügen" von Benedict Wells

    Die Wahrheit über das Lügen
    Gwennileinvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Kurzgeschichten, emotional, auf den Punkt!
    Tolle Kurzgeschichten, emotional, auf den Punkt!

    Ich bin eigentlich nicht der große Fan von Kurzgeschichten. Jedoch wollte ich Benedict Wells eine Chance geben, die ich nicht bereut habe. Er schreibt wundervoll. Die Geschichten sind mal leicht, mal lustig, emotional und/oder traurig, auf jeden Fall immer auf den Punkt und lesenswert. Hat mir gut gefallen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Tage des letzten Schnees (ISBN: 9783839812693)

    Bewertung zu "Tage des letzten Schnees" von Jan Costin Wagner

    Tage des letzten Schnees
    Gwennileinvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Unaufgeregt und dennoch spanned
    Unaufgeregt und dennoch spannend

    Der Roman besticht durch eine eisige Ruhe. Er ist völlig unaufgeregt, obwohl viel passiert. Ob es an der Winterzeit liegt, an der skandinavischen Gesinnung oder etwas ganz anderem: wo in anderen Romanen unter viel Getöse Stimmung aufgebaut wird, Menschen dramatisch ums Leben kommen und die Sprache mit Paukenschlägen daher kommt, bleibt in "Tage des letzten Schnees" alles eher gediegen und still, obwohl der Inhalt dennoch unglaublich drastisch ist. Wieder handelt es sich um viele unterschiedliche Personen und mehrere Erzählstränge, die im Laufe des Buches zusammenführen. Das mag ich ja außerordentlich gerne und bis zum letzten Puzzleteil, welches sich fügte, war ich überrascht. Ein tolles Buch, was keine lauten Töne benötigt um zu imponieren.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Hamster im hinteren Stromgebiet (ISBN: 9783462000245)

    Bewertung zu "Hamster im hinteren Stromgebiet" von Joachim Meyerhoff

    Hamster im hinteren Stromgebiet
    Gwennileinvor einem Monat
    Kurzmeinung: Herrliche Schilderung eines Schlaganfalls, gespickt mit humorvollen Stories
    Herrliche Schilderung eines Schlaganfalls, gespickt mit humorvollen Stories

    Definitiv kein leichtes Thema so ein Schlaganfall. Ich hatte bisher noch nichts von dem Autor gelesen, die Thematik hat mich jedoch aus persönlichen Gründen interessiert, da mein Vater auch ein "Stroker" ist. Es war sehr eindrucksvoll zu lesen, wie der Autor den Schlaganfall erlebt hat, welche Gedanken ihn nicht losließen und wie seine Zeit im Krankenhaus unmittelbar nach der Diagnose war. Man konnte sich direkt in die Situation hineinversetzen und war voll dabei. Außerdem ist der Bericht gespickt mit wundervollen amüsanten Stories aus dem Familienleben und der Vergangenheit des Autors, welche es zu einer Freude machen, das Buch zu lesen. So wird dem Ernst der Sache auch ein wenig die Nüchternheit genommen. Joachim Meyerhoff hat mich mit dieser Schilderung definitiv überzeugt, noch weitere Bücher von ihm lesen zu wollen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Acht Tage im Mai (ISBN: 9783406749858)

    Bewertung zu "Acht Tage im Mai" von Volker Ullrich

    Acht Tage im Mai
    Gwennileinvor einem Monat
    Kurzmeinung: Es gibt viele Bücher über das Dritte Reich, doch dieses ist anders
    Es gibt viele Bücher über das Dritte Reich, doch dieses ist anders

    Es gibt viele Bücher über das Dritte Reich, doch dieses ist anders. Es beleuchtet die Tage, nach dem Tod HItlers. Was war da noch alles los, was wurde verschwiegen, wie wurde agiert und welche Glaubenssätze hingen noch in den Köpfen fest? Dabei kommen auch berühmte Personen wie zum Beispiel Erich Kästner, Marlene Dietrich zu Wort, unterschiedlichste Bereiche werden beleuchtet – einfach mal eine andere Lektüre zur Thematik.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die beste Depression der Welt (ISBN: 9783748401742)

    Bewertung zu "Die beste Depression der Welt" von Helene Bockhorst

    Die beste Depression der Welt
    Gwennileinvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein schweres Thema toll verpackt
    Ein schweres Thema toll verpackt

    Depressionen sollen kein Tabu-Thema mehr sein, für dieses Ziel geht die Autorin mit dem Roman einen wichtigen, weiteren Schritt. Denn er bringt die Krankheit auch in das Leben von "Nicht-Betroffenen", da sie es wunderbar gesellschaftstauglich aufarbeitet. Der Ernst des Themas schwingt zwischen den Zeilen immer mit, jedoch wird er auf eine selbstironische und teilweise sarkstische, aber auf jeden Fall humorvolle Weise dargebracht. So wird das Buch massenkompatibel, ohne die Aussage zu verlieren. Ich habe besonders genossen, dass Helene Bockhorst das Hörbuch selbst spricht, sie hat eine ganz wundervolle Intonation und ihrer Stimme kann man perfekt lauschen, die Thematik wird hier noch glaubwürdiger. Die Protagonistin Vera nimmt uns mit in ihre Gefühlswelt, in ihre Gedanken, ihre Überforderung, die manchmal bereits den Alltag betreffen, aber auch den großen Berg, vor dem sie steht, da sie ein Buch schreiben soll. Wundervoll lustig, aber eben auch bierernst nimmt sie uns mit in ihr Leben, ohne die Probleme rund um die Krankheit Depression zu verlieren, sondern eher um den Zugang dazu auch für Menschen ohne Erfahrung damit zu schaffen. Ich habe mich sowohl sehr gut unterhalten gefühlt, als auch neue Eindrücke einer Depression erhalten. Wer eine tiefgründige Bearbeitung der Thematik sucht, ist hier sicher nicht richtig, doch bierernste Bücher gibt es genug zu Depressionen. Wer sich dem Thema annähern möchte und dabei auch gerne mal lacht, dem sei der Roman ans Herz gelegt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Humor, Romane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks