Hope23506

  • Mitglied seit 15.07.2018
  • 20 Freunde
  • 391 Bücher
  • 376 Rezensionen
  • 385 Bewertungen (Ø 4.64)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne251
  • 4 Sterne130
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die geheimnisvollen Gärten der ToskanaB083SNDSK2

    Bewertung zu "Die geheimnisvollen Gärten der Toskana" von Anja Saskia Beyer

    Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
    Hope23506vor 2 Tagen
    Ein Roman wie ein kleiner Urlaub

    MEINE MEINUNG:


    Mit ihrem neuen Roman entführt uns die Autorin in die Toskana.


    Der Einstieg in diesen Roman fiel mir sehr leicht. Ich habe sofort diese besondere Stimmung in mich aufgenommen und in der Toskana angekommen, spürte ich gleich diese Wärme und diesen Duft. Durch den bildhaften und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil konnte die Autorin wunderbar diese schöne Atmosphäre vermitteln. Wunderbar wurden auch die verschiedenen Gärten beschrieben und man bekam sofort Lust, dahin zu reisen. Die Farben, die Gerüchte und die Landschaft, all das habe ich vor mir gesehen und alles hat so wunderbar ineinandergepasst.


    Die beiden Hauptcharaktere waren mir von der ersten Seite an sehr symphatisch und mit Neugier habe ich ihren Weg verfolgt. Besonders bei Jessy sieht man eine Entwicklung, welche mir sehr gut gefallen hat. An ihrer Seite hat es großen Spaß gemacht, das Geheimnis zu lüften.


    Diese Wohlfühlatmosphäre wurde auch immer wieder von Spannungselementen unterbrochen, welche das Tempo des Romans angehoben haben. Bis zum Ende wusste ich nicht so recht, wie dieser Streit ausgehen wird und mit dem Ausgang des Romans hat die Autorin einen schönen und respektablen Weg gefunden. Aber ich finde, dieses Buch schreit nach einen Nachfolgeroman. Es ist noch viel Potenzial vorhanden. Mit dem Ende des Buches konnte ich mich dann sehr anfreunden und hätte diesen Ausgang so nicht erwartet. So konnte mich die Autorin dann noch überraschen.


    FAZIT:
    Ein schöner, romantischer und sehr stimmungsvoller Wohlfühlroman, den ich sehr gern gelesen habe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Schwestern vom Ku'damm: Tage der Hoffnung9783805203333

    Bewertung zu "Die Schwestern vom Ku'damm: Tage der Hoffnung" von Brigitte Riebe

    Die Schwestern vom Ku'damm: Tage der Hoffnung
    Hope23506vor 2 Tagen
    Krönender Abschluß einer tollen Reihe


    INHALT:
    Berlin 1958: Florentine, die jüngste der drei Thalheim Schwestern war schon immer rebellisch und möchte noch immer nicht in das Modehaus Geschäft einsteigen, sondern sich der Malerei, der Kunst hingeben. Sie liebt die Farben und Formen und existiert nur durch sie. Gegen den Willen ihres Vaters beginnt sie ein Studium an der Kunstakademie. Doch schon bald wird auch dieses ersehnte Studium überschattet. Ihr Lehrer macht ihr das Leben zur Hölle. Die politischen Ereignisse drohen nicht nur Berlin zu spalten, sondern auch die Thalheims. Gibt es noch eine Hoffnung für Berlin und für die Familie?
    MEINE MEINUNG:
    Im Mittelpunkt von diesem dritten Teil steht Florentine, die jüngste der drei Thalheim Schwestern und das Buch schliesst nahtlos an den zweiten Teil an. Mir ist der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen. Florentine fand ich schon in den anderen Teilen einen sehr interessanten Charakter und war nun neugierig auf ihre Geschichte. Wieder konnte mich die Autorin sehr gut in diese Zeit versetzen. Sie gibt den Flair und den Zeitgeist unheimlich gut wieder. Die Sprache, die Gesten der Protagonisten alles fügt sich perfekt ein. Mit Florentine hat sie hier auch einen ganz starken Charakter geschaffen, bei dem man die Entwicklung sehr deutlich verfolgen kann. Ihre Gefühle und Gedanke und auch ihre Zweifel und Zerrissenheit treten deutlich in den Vordergrund. Perfekt schafft Brigitte Riebe eine Verbindung zwischen Privatleben und den gesellschaftlichen und politischen Ereignissen dieser Zeit. Mich hat dieser Roman wieder überzeugen können.
    FAZIT:
    Es ist ein krönender Abschluss einer Reihe, von der mich alle drei Teile vollends überzeugen konnten. Facettenreiche und vielschichtige Charaktere, ein wunderbarer Schreibstil und eine Geschichte, die alles in sich vereint hat.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Ein Sommer voller Schmetterlinge9783404179831

    Bewertung zu "Ein Sommer voller Schmetterlinge" von Jo Thomas

    Ein Sommer voller Schmetterlinge
    Hope23506vor 4 Tagen
    Tolle Atmosphäre und eine unterhaltsame Geschichte

    MEINE MEINUNG:
    Mir ist sofort das wunderschöne und sehr sommerliche Cover aufgefallen und ich hatte grosse Lust, dieses Buch zu lesen.
    Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Die Geschichte hat mich aufgenommen und ich konnte mich davonträumen.
    Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen und vermittelt durch bildhafte Beschreibeungen eine schöne und sommerliche und leicht, lockere Atmosphäre, in der ich mich gleich wohlgefühlt habe.
    Die Charaktere fand ich auch sehr gelungen. Sie waren vielschichtig und facettenreich und viele waren mir auf Anhieb symphatisch.
    Zum Ende hin wurde das uch, die Geschichte immer temporeicher, was mir gut gefiel. Offene Frage wurden geklärt und der Ausgang war für mich sehr rund. Manchmal gfand ich es schon etwas vorhersehbar, aber trotz allem habe ich es gern gelesen.
    Es besticht auch vor allem durch die schöne Atmosphäre, den Flair und den symphatischen Charakteren.
    Bei Beti habe ich eine tolle Entwiucklung verfolgen können. Sie ist im Laufe der Geschichte viel selbstbewusster und stärker geworden, auch wenn es dafür viel Mut gebraucht hat.
    FAZIT:
    Eine sommerliche und schöne Geschichte mit einer tollen Atmosphäre und sympatischen Protagonisten. Ich habe das Buch sehr gern gelesen und es hat mich gut unterhalten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Mitte ist ein guter Anfang9783499276279

    Bewertung zu "Die Mitte ist ein guter Anfang" von Franka Bloom

    Die Mitte ist ein guter Anfang
    Hope23506vor 4 Tagen
    Einfach so schön zu lesen


    INHALT:
    Zwanzig Jahre sind Eva und Arne schon ein Paar und jetzt erst bekommt sie einen Heiratsantrag. Ihre Tochter ist begeistert, doch bei Eva will keine rechte Freude aufkommen. Sollte sie wirklich mit fast fünfzig Jahre noch vor den Traualtar treten? Viele ihrer Freunde trennen dich gerade. Oder hat Arne etwas zu verbergen? Immerhin hatte er vor Jahren eine Affäre. Eva beginnt jetzt ihr ganzes Leben zu hinterfragen. Ausserdem hat sie gerade einen tollen Auftrag an Land gezogen und ihre Tochter ist erwachsen. Wo bleibt sie selbst eigentlich und ist die Mitte des Lebens nicht ein guter Anfang für etwas Neues?
    MEINE MEINUNG:
    Ich habe ja schon einige Bücher der Autorin gelesen mit denen sie mich immer begeistern konnte und so war ich auch sehr neugierig auf ihr neustes Werk. Und wieder bin ich gleich mit der ersten Seite in diesen Roman angekommen und die Protagonistin war mir gleich sehr symphatisch. Das Buch lässt sich super flüssig und sehr angenehm lesen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach immer wunderschön, sehr lebendig und mega unterhaltsam. Die Geschichte an sich hat sehr viel Tempo und man geht an der Seite der Protagonistin durch dick und dünn und immer mehr wollte ich dazugehören. Es ist eine so runde und so warmherzige Geschichte, bei der ich viel lachen und mich amüsieren konnte und die mich auch etwas nachdenklich gemacht hat. Bis zum Ende habe ich noch über den Ausgang der Geschichte nachgedacht und hatte zwei Lösungen für mich. So konnte mich das Ende dann überraschen und nach fast 450 Seiten hätte es für mich auch noch weitergehen können. Beim Lesen war ich wie in einer wunderschönen Blase. Ich liebe das Buch.
    FAZIT:
    Sehr symphatische Charaktere, viel Humor und Situationskomik und einfach eine runde Geschichte, die mich super gut unterhalten hat. Ich liebe die Bücher der Autorin einfach alle sehr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Seebadvilla9783959673921

    Bewertung zu "Die Seebadvilla" von Kathleen Freitag

    Die Seebadvilla
    Hope23506vor 4 Tagen
    Aufrüttelnd und emotional

    INHALT:
    Ahlbeck 1952: Grete führt mit ihren Töchtern Henni und Liesbeth eine kleine Pension auf Usedom. Für die drei Frauen ist es nicht einfach, sich mit den Umständen, die in der DDR herrschen, abzufinden und sich unterzuordnen. Dass sie mit ihrer Pension ein eigenes Unternehmen führen, sieht die Regierung nicht gern und das bekommen sie auch deutlich zu spüren.
    München 1992: Caroline findet einen Brief von einem Anwalt an ihre Mutter Henriette. Dort geht es um die Rückführung einer Villa auf Usedom. Caroline hat davon noch nie etwas gehört und ihre Mutter hüllt sich in Schweigen. So beschliesst die auf eigene Faust zu forschen.
    MEINE MEINUNG:
    Mit ihrem ersten Roman hier hat die Autorin sofort meine Neugier geweckt. Geschichten, die in der DDR spielen finde ich immer besonders interessant. Mit ihrem emotionalen und bildhaften Schreibstil konnte sie mich sofort gewinnen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und besticht durch die schicksalhaften Ereignisse in dieser dunklen Zeit der DDR. Sie konnte mir diese Zeit sehr nahebringen und mich aufrüttleln. Das Schicksal der Familie steht für viele in dieser Zeit und macht mich immer noch sprachlos. Wir verfolgen den Weg und man erkennt, wieviel Kraft das Leben damals gekostet hat. Man erkennt die Hilflosigkeit und das Ausgeliefert sein und das, obwohl der Krieg schon einige Zeit vorbei ist und noch immer können die Menschen nicht frei leben. Die Autorin hat hier besonders die Stärke der Menschen hervorgehoben und zeigt auch, dass es manchmal nicht reicht. Und doch geben sie nicht auf und lassen sich nicht bevormunden. Sehr einfühlsam und emotional schildert sie den Weg der Familie bis ins Jahr 1992 und konnte mich mit dem Ende der Geschichte erschüttern und wachrütteln. Was für ein Schicksal. Mir ging das Buch sehr nahe.
    FAZIT:
    Emotional, authentisch und aufrüttelnd und sehr wichtig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman9783499002649

    Bewertung zu "The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman" von Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
    Hope23506vor 6 Tagen
    Voller Humor


    • INHALT:
      Gavin ist Profisportler und mit Thea verheiratet. Die Ehe steckt in einer Krise und wenn es nach Thea geht, ist sie eigentlich sogar schon vorbei. Aber das möchte Gavin nicht, denn Thea ist seine große Liebe und ausserdem versteht er auch gar nicht, was er falsch gemacht haben soll und findet, Thea sollte sich bei ihm entschuldigen. Er versteht die Welt nicht mehr und vor allem nicht mehr die Frauen. Da kommen seine Freunde ins Spiel. Diese haben, um die Frauen besser zu verstehen, einen geheimen Buchlub gegründet und lesen und diskutieren Liebesromane. Gavin zweifelt noch an dieser Idee, doch die Lektüre überrascht ihn und die noch größere Überraschung steht Thea noch bevor.
      MEINE MEINUNG:
      Das Thema des Buches hat mich sofort angesprochen und bitte, wie schön ist dieses Cover. Dann habe ich angefangen zu lesen und schon ach den ersten Seiten wusste ich, es wird mir gefallen. Der Schreibstil liest sich so wunderbar. Er steckt voller Humor, ist sehr charmant und lässt sich sehr flüssig lesen. Wir haben hier zwei Perspektiven, einmal Thea und dann Gavin und beide fand ich einfach nur sehr schön. Wir kommen den Charakteren dadurch sehr nahe und erfahren ihre Gedanken und Gefühle und beide waren mir auch gleich sehr symphatisch. Mich rührte die teilweise hilflose Art von Gavin sehr. Und dann dieser Buchclub mit seinen Freunden. Ich habe diese Abschnitte so gern gelesen. Einerseits rührten sie mein Herz und andererseits waren sie wieder urkomisch und ich konnte mich prächtig amüsieren. Und dieses Umherschleichen, sich annähern und sich wieder entfernen von Thea und Gavin habe ich so sehr genossen. Alles geschah mit einem Augenzwinkern, mit sehr viel Charme und viel Humor und mit sehr viel Liebe. Die Idee, einen Liebesroman aus Sicht der Männer zu schreiben fand ich schon sehr gut.
      Und die Umsetzung fand ich dann sehr genial gelungen. Ich konnte mich amüsieren, konnte lachen und die Charaktere und die Geschichte hat mein Herz gerührt. 
    •  FAZIT: 
    • Eine sehr charmante, liebenswerte und humorvolle Geschichte, die ich verschlungen und geliebt habe. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Totenblass9783734107351

    Bewertung zu "Totenblass" von Frederic Hecker

    Totenblass
    Hope23506vor 6 Tagen
    Durchweg spannend ind interessant


    • INHALT:
      Novembernacht in Frankfurt: Eine Frauenleiche treibt im Main. Sie ist übersät mit seltsamen Wunden. Komissar Fuchs und seine neue Kollegin Lara Schuhmann übernehmen die Ermittlungen und stehen vor einem Rätsel. Es tauchen noch mehr Frauenleichen auf und beide erkennen, dass die es hier mit einem perfiden Serienmorder zu tun haben. Während der Ermittlungen kommt Fuchs der Zeugin Sophia näher und der Fall wird ihm wegen Befangenheit entzogen. Aber Fuchs lasst sich das nicht gefallen und ermittelt auf eigene Faust weiter. Damit setzt er eine Kette von Ereignissen in Gang, die folgenschwer sein wird.
      MEINE MEINUNG:
      Der Autor ist Chirurg und Doktor der Rechtsmedizin und hat hier mit "Totenblass" sein Thrillerdebüt geschrieben. Diese Konstellation hat mich sehr neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Das Buch beginnt sehr spannend und behält auch seine Spannung bis zum Ende hin. Man erkennt sofort den fachlichen Sachverstand und das gepaart mit reinem packenden Fall ergibt einen wirklich tollen Thriller, den ich nicht aus der Hand legrn konnte. Besonders bei einer Obduktion weiss der Autor, wovon er schreibt und das merkt man beim Lesen sofort. Und nicht nur Sachverstand macht das Buch aus , auch die Charaktere sind hervorragend gewählt. Unser Komissar ist sehr schlagfertig und man wird von ihm gerne an die Hand genommen und durch den Fall geführt. Dier Autor kann nicht nur die Spannung bis zum Ende halten, sondern auch das Tempo. Man ist beim Lesen sehr nah an den Ermittlungen und die ganze Zeit gibt es ein Katze und Maus Spiel mit dem Täter, ohne dass ich bis zum Ende wusste wer dahintersteckt. Unterbrochen wird diese atemlose Jagd von wahnsinnig interessanten Aspekten aus der Rechtsmedizin, welche wunderbar eingeflochten werden und super zum aktuellen Fall passen. 
    • FAZIT: 
    • Sehr spannend, sehr interessant, facettenreiche Charaktere und von mir eine Leseempfehlung. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Marta schläft9783423262507

    Bewertung zu "Marta schläft" von Romy Hausmann

    Marta schläft
    Hope23506vor 11 Tagen
    Genial konstruiert

    MEINE MEINUNG.

    Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich war ungeheuer neugierig auf die Geschichte. Und ich kann sagen, es konnte mich begeistern und mitreissen.

    Schon das Cover mit der besonderen Haptik fand ich einfach nur sehr gut gelungen.

    Auf knapp 350 Seiten konstuiert hier die Autorin eine Geschichte, die spannend und interessant ist und immer mehr meine Neugier geweckt hat. Am Anfang haben wie hier einige lose Fäden, aber ich wusste schon, dass es ein spannendes Konstrukt ergeben wird und habe voller Interesse weitergelesen.

    Der Schreibstil hat mir super gut gefallen und ich konnte das Buch sehr flüssig lesen. Die kurzen Kapitel haben das Tempo ungeheuer erhöht.

    Mit der Thematik geht die Autorin sehr in die Tiefe und in die Seele und es ist sicher keine leichte Kost , wurde aber wunderbar und emotional und vor allem spannend von Romy Hausmann umgesetzt.

    Die Autorin lässt uns tief in die Gedanken und in die Seele der Charaktere blicken.

    Ich fand das gesamte Buch von Anfang bis zum Ende genial konstruiert und die losen Enden vom Beginn wurden alle miteinander verflochten, so dass ein ganzes Grosses entstanden ist. Auch unerwartete Wendungen konnten mich begeistern und bis zum Schluß hin wusste ich nicht, wie das Buch ausgehen wird.

    Von mir bekommte das Buch volle 5 Sterne und ich freue mich auf "Liebes Kind".

    FAZIT:
    Genial konstuiert, spannend von der ersten Seite an und ein sehr hohes Tempo. ich bin mehr als begeistert.


    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Viktorias Erbe9783499000881

    Bewertung zu "Viktorias Erbe" von Jenny Glanfield

    Viktorias Erbe
    Hope23506vor 11 Tagen
    Wow, unbedingt lesen


    INHALT:
    Im Sommer 1945 ist nicht mehr übrig vom stolzen Hotel Quadriga in Berlin. Doch nicht nur das Hotel liegt in Schutt und Asche, auch Viktoria ist am Ende. Aber auch in dieser schweren Zeit schöpft sie Hoffnung und Mut und setzt alles daran, die Tradition ihrer Hoteliersfamilie zu erhalten. Sie gründet im Boom des Wiederaufbaus das Hotel Berlin. Auch in den nächsten Jahrzehntes des geteilten Berlins verändert sich ihre Familie und es verändert sich das Leben und alle müssen versuchen, mit dieser Situation umzugehen. Und dann kommt November 1989 und die Mauer fällt.
    MEINE MEINUNG:
    Dies ist der dritte und abschliessende Teil der Saga um die Hoteliersfamilie Jochum und schliesst nahtlos an das Ende vom zweiten Teil an. Ich fühlte mich beim Lesen sofort wieder angekommen und aufgenommen von dieser sehr ergreifenden Geschichte. Wir verfolgen hier, angefangen in der Nachkriegszeit bis hin zum Fall der Mauer die spannende und interessante Familiengeschichte und auch die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse. Das alles wird hier wunderbar miteinander verbunden und es entsteht eine Geschichte , die sehr viel Macht hat. Mit einer sehr emotionalen Wucht und auf erschütternde Weise wird man beim Lesen ein Teil von ihnen. Ich konnte mich den Schicksalen nicht mehr entziehen und habe das Buch mit voller Begeisterung gelesen und es gab keine überflüssige oder langatmige Seite. Die drei Bände zusammrngefasst sind schon ein grosses monumentales Werk der Zeitgeschichte. Nicht nur eine grosse Familiengeschichte, sondern man wird als Leser auch Zeuge von dieser schicksalhaften Zeit.
    FAZIT:
    Ein Buch voller Emotionen, voller schicksalhafter Ereignisse und Stärke, Mut und Hoffnung. Die gesamte Geschichte hat soviel Macht und solch eine enorme Wucht, dass ich sie nie vergessen werde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Verliebt in deine schönsten Seiten9783426525180

    Bewertung zu "Verliebt in deine schönsten Seiten" von Emily Henry

    Verliebt in deine schönsten Seiten
    Hope23506vor 11 Tagen
    Wunderschöne Atmosphäre


    INHALT:
    January schreibt Romane, Bestsellerromane mit einem Happy End. Gus ist ein gefeierter Literat und in seinen Büchern erlebt kein Hauptcharakter das Ende. Beide sind als Autoren der völlige Gegensatz. Gemeinsam haben sie im Moment nur, dass die alle Beide in einer Schreibblockade stecken. Also schliessen sie einen Deal ab: Gus wird eine romantische Komödie mit Happy End schreiben und January einen grossen literarischen Roman verfassen. Jeder wird das jeweilge Buch zu Ende schreiben und keiner wird sich über den Sommer verlieben. Doch, wie auch im richtigen Leben, kommt es anders als man denkt.
    MEINE MEINUNG:
    Die Grundidee von diesem Buch hat mir sofort gefallen und ich habe mit grossem Interesse angefangen zu lesen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und es wird eine schöne und angenehme Atmosphäre geschaffen. Gerade als begeisterter Leser fühlt man sich sofort wohl, heimisch und gut verstanden. Die Charaktere fand ich sehr gut gewählt. Die beiden Protagonisten sind sehr unterschiedlich und müssen und wollen miteinander auskommen. Das bietet viel Stoff für Konflikte, aber auch für schöne und spannende Momente. Hinzu kommt dieses sehr schöne und wohlige Setting, in dem ich mich sofort sehr wohl gefühlt habe und gerne dazu gehören wollte. Immer mehr nähern sich die Protagonisten an und das geschieht auf eine so schöne und emotionale Weise, dass ich einfach mitfiebern musste und mich in beide ein bisschen verliebt habe. Auch die Nebencharaktere spielen hier eine wichtige Rolle. Sie tragen mit viel Humor und viel Herz dazu bei, dass dieses Buch ein richtiger Wohlfühlroman ist.
    FAZIT:
    Eine angenehme Atmosphäre, liebenswerte Charaktere und ein wunderschönes Setting. Ich habe mich mit diesem Buch und dieser Geschichte einfach so wohl gefühlt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 31.08.1972

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Liebesromane, Humor, Krimis und Thriller, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks