Hortensia13

  • Mitglied seit 12.05.2016
  • 238 Freunde
  • 852 Bücher
  • 514 Rezensionen
  • 671 Bewertungen (Ø 3.89)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne114
  • 4 Sterne390
  • 3 Sterne144
  • 2 Sterne22
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Böse Seelen (ISBN: 9783596298013)

    Bewertung zu "Böse Seelen" von Linda Castillo

    Böse Seelen
    Hortensia13vor einem Tag
    Kurzmeinung: Kate kehrt undercover zurück zu ihren Wurzeln, was tödlich enden kann.
    zurück zu den Wurzeln

    Die Polizeichefin Kate Burkholder wird um Hilfe gebeten. Im Bundesstaat New York wurde die 15-jährige Rachel Esh erfroren im Wald gefunden. Sie wollte anscheinend in einem Schneesturm von zu Hause fortlaufen. Der örtliche Sheriff benötigt Kates Unterstützung, um den Fall zu lösen, da Rachel Mitglied der dort ansässigen Amisch-Gemeinde war, die sich komplett isoliert. Kate geht somit undercover und gibt sich als trauernde Witwe aus, die sich der Amisch-Gemeinde anschliessen will. Doch schnell merkt sie, dass sie in einem Wespennest geraten ist, was tödlich sein kann.

    Im achten Fall geht es für Kate Burkholder raus aus Painters Mill, ihrer Heimatstadt. Die Idee sie nach sieben Fällen als Undercoveragentin in ein neues Umfeld fand ich super. So kommt frischer Wind in die Reihe. Die Begründung aber, wieso Kate undercover geht, war für mich wenig überzeugend und fadenscheinig. Der Fall selbst baut sich langsam auf. Den Schluss fand ich actionreich und toll.

    Mein Fazit: Das Buch hat sich gewohnt einfach und schnell lesen lassen. Am Anfang braucht es etwas Schwung. Ich freue mich weiter von Kate zu lesen. 4 Sterne.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ich bleibe hier (ISBN: 9783257071214)

    Bewertung zu "Ich bleibe hier" von Marco Balzano

    Ich bleibe hier
    Hortensia13vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Eindrücklicher Roman über das Leben im Südtirol während des Zweiten Weltkrieges.
    Wahl der Qual

    Nach dem Ersten Weltkrieg hofften die Bewohner eines idyllisches Bergdorf in Südtirol, dass nun alles besser wird. Doch da kamen die Faschisten und die Leute wurden vor die Wahl gestellt: entweder nach Deutschland auszuwandern oder als Bürger zweiter Klasse in Italien zu bleiben. Trina kann sich kein anderes Leben, weit weg von ihrem Heimatdorf, vorstellen und bleibt. Trotz dem ihr aufgelegten Berufsverbot als Lehrerin, unterrichtet sie heimlich in Kellern und Scheunen. Doch als ein Stausee gebaut werden soll, der ihr Dorf unter Wasser stellen soll, muss sie aktiv werden. Und das, obwohl die Welt in einem weiteren Krieg versinkt.

    Es ist immer wieder eindrücklich, wie der Zweite Weltkrieg sich auf unterschiedliche Regionen ausgewirkt hat. Da der Autor sich an Fakten über die echte Gemeinde Graun gehalten hat, erscheint dieser Roman wie ein Zeitzeuge. Da die Geschichte zudem eine Erzählung einer Mutter an ihre verschollene Tochter ist, wirkt sie sehr persönlich. Im Vordergrund steht der Kampf ums Überleben. Vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg. Und es zeigt sich: Im Leben kann man nicht immer des eigenen Glückes Schmid sein, sondern die äusseren Umständen machen mit einem, was sie wollen.

    Ich fand den Roman sehr eindrücklich und da er ziemlich kurz ist, liest man ihn auch schnell weg. Eindeutig empfehlenswert mit 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Flüstern der Magie (ISBN: 9783492705691)

    Bewertung zu "Das Flüstern der Magie" von Laura Kneidl

    Das Flüstern der Magie
    Hortensia13vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Einfach und schnell lesbar. Die Grundidee ist gut, aber es fehlt etwas Tiefe.
    Spitze Ohren

    Das Flüstern verrät der 19-jährigen Fallon, ob ein Gegenstand magisch ist. Für ihr Archiv muss sie diese Dinge besorgen, um sie zu verwahren und die Menschen davor zu schützen. Als sie eines Abends auf dwen 22-jährigen Reed trifft, weiss sie nicht, was sie von ihm halten. Obwohl er anscheinend nichts von der Magie weiss, scheint er doch hinter Fallons Fassade sehen zu können. Als er ihr aber einen magischen Gegenstand stiehlt, scheint nicht nur Fallon in Gefahr, sondern alle Menschen...

    Ich brauchte einen Moment, um in die Geschichte zu kommen. Aber der Schreibstil ist gut zu lesen, so dass man schnell dahin kommt, wo langsam etwas passiert. Den Grundgedanken, dass es magische Dinge gibt, die sich entweder als Fluch oder Segen auf unsere Leben auswirken, finde ich einfach, aber durchaus spannend. Die Erzählung blieb aber oberflächlich. Mir fehlte etwas Tiefe in der Geschichte, wie zum Beispiel mehr Hintergrundwissen über die Magie. Die Protagonistin war mir sympathisch, da sie in ihrer Schrulligkeit doch nur das Beste will. Aber auch die Charaktere bleiben eher oberflächlich. 

    Trotzdem gebe ich 4 Sterne, da die Geschichte schnell und einfach lesbar war und ich die Grundidee und die Protagonistin gut fand.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Cover des Buches Düstere Provence (ISBN: 9783651025004)

    Bewertung zu "Düstere Provence" von Pierre Lagrange

    Düstere Provence
    Hortensia13vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Weniger actionreich als Fall vier, dafür muss sich Albin der Vergangenheit stellen.
    Rache der Vergangenheit

    Kaum ist der ehemalige Drogenboss Louis Rey aus dem Gefängnis entlassen, werden drei Männer ermordet aufgefunden. Alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben vor 25 Jahren Rey verraten. Doch Reys Rachedurst ist noch nicht gelöscht, denn ein Mann nahm ihn damals fest. Sein Name: Commissaire Albin Leclerc. Albin sieht sich genötigt sich seiner Vergangenheit stellen.

    Der fünfte Fall rund um den ehemaligen Commissaire Albin Leclerc und seinem Mops Tyson ist im Vergleich zum letzten Fall weniger actionreich und etwas ruhiger, aber gewohnt mit blutigem Mord und Totschlag. Die Geschichte bringt aber dafür mehr Tiefe mit sich, da die Vergangenheit von Albin als Polizist im Vordergrund steht. Gewohnt locker und scharfsinnig mischt sich Albin auch wieder in die reguläre Polizeiarbeit ein.

    Eins der tragenden Geheimnisse fand ich schlussendlich unglaubwürdig und unpassend für Albin. Es wird am Ende auch nicht abgeschlossen, sondern versandet belanglos. Mit dem, dass ich etwas mehr Zwiegespräche zwischen Albin und Tyson gewünscht hätte, gebe ich diesem Fall 4 Sterne und ich freue mich auf das nächste Buch, dass zum ersten Mal in der winterlichen Provence spielen soll.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Piccola Sicilia (ISBN: 9783596702619)

    Bewertung zu "Piccola Sicilia" von Daniel Speck

    Piccola Sicilia
    Hortensia13vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Der Vergangenheitsstrang war toll, aber die Gegenwartserzählung war mühsam. Vor allem durch den theatralisch poetischen Schreibstil.
    Von der anderen Seite

    Die deutsche Archäologin Nina Zimmermann wird eines Tages von einem Bekannten aus Sizilien angerufen. Er und seine Crew von Schatztauchern haben vermutlich das Flugzeugwrack im Meer entdeckt, mit dem ihr Grossvater Moritz angeblich ums Leben gekommen war. Nina fliegt sofort hin und erhofft sich endlich Antworten auf alle Fragen, die das düstere Familiengeheimnis stets umgaben. Doch sie findet sie nicht auf dem Grund des Meeres, sondern überraschend bei einer Fremden, die behauptet Moritz' Tochter zu sein und er lebe noch.

    Ich freute mich auf etwas italienisches Flair als ich das Buch endlich zu lesen begonnen habe. Den Klappentext war mir nicht mehr präsent, wodurch ich nicht schlecht staunte, dass mich die Geschichte ins italienische Einwandererviertel »Piccola Sicilia« in Tunis, Tunesien, trug.

    Der Gegenwarterzählstrang erschien mir sehr holprig und die Protagonistin unnahbar, wohingegen der über die Vergangenheit packend über das Kriegsgeschehen und das Leben der Zivilisten in Tunis während des 2. Weltkriegs erzählte. Tunis wirkt beeindruckend, wie sich vor dem Krieg alle Kulturen und Religionen vermischt haben und Hand in Hand miteinander das Leben teilten. Diesen Teil des Buches fand ich sehr spannend, da er einem anderen Blickwinkel, vom der anderen Seite des Mittelmeeres auf die grausamen Geschehnisse des Holocausts bot.

    Leider kommt das gegen den mühsamen Gegenwarterzählstrang (der unglaubwürdig war), generell den Schreibstil (war mir stellenweise zu theatralisch poetisch) und den offenen Schluss nicht an. Deshalb gibt es von mir 3 Sterne.

    Kommentare: 4
    5
    Teilen
    Cover des Buches Eine Weltreise durch die Schweiz (ISBN: 9783037631218)

    Bewertung zu "Eine Weltreise durch die Schweiz" von Artur Kilian Vogel

    Eine Weltreise durch die Schweiz
    Hortensia13vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch zum Träumen, dass gegen das Fernweh zuhause hilft.
    Gegen das Fernweh

    "Sieh das Gute liegt so nah." Ganz nach dem auf dem Cover stehenden Motto von Goethe ist dieses Sachbuch gemacht. Besonders in der Coronakrise zögern viele raus in die Welt zu stechen. Da kommt dieses Buch gerade recht. Es hilft gegen Fernweh und zeigt, wie weltmännisch die Schweiz sein kann.

    Mit wunderschönen Fotos werden Sehenswürdigkeiten gezeigt, die erst auf den zweiten Blick als schweizerisch wahrgenommen werden. Man merkt, dass der Autor alles mit Liebe gestaltet und fast alle Destinationen selbst schon bereist hat. Die Texte sind eher kurz und bündig. Es wird in wenigen Sätzen eine Verbindung zwischen den optisch ähnlichen Regionen der Welt und den Schweizer Landschaften hergestellt. Egal, ob Tibet, Malediven oder die Copacabana. Alles kann man in der Schweiz entdecken, wenn man die Augen öffnet.

    Mir gefällt dieses Buch. Wer einen Reiseratgeber sucht, ist schnell enttäuscht. Aber wer mit einem schönen Bildband auf seinem Balkon gegen sein Fernweh ankämpfen will, liegt mit diesem Buch vollkommen richtig. Es bietet auch Inspiration, das eine oder andere in der Schweiz zu entdecken. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich dieses Buch verschenken werde. 5 Sterne.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Cover des Buches Die geheimnisvollen Gärten der Toskana (ISBN: B083SNDSK2)

    Bewertung zu "Die geheimnisvollen Gärten der Toskana" von Anja Saskia Beyer

    Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
    Hortensia13vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Der Aufbau ist nicht gelungen, aber die Charaktere sind sympathisch. Daher gibt es 3 aufgerundete Sterne von mir.
    Zu wenig verwoben

    Jessys Leben steht still. Sie hat gleichzeitig ihren Freund, wie auch ihren Job verloren. Spontan antwortet sie auf eine Stellenanzeige, in der ein Gärtner in der Toskana gesucht wird. Italien, Sonne und das toskanischen Essen käme gerade echt. Doch mit den Schmetterlingen im Bauch hat sie nicht gerechnet. Ein ganzer Schwarm flattert auf, als sie ihrem neuen Chef Gregorio begegnet. Doch wo die Sonne scheint, gibt es viel Schatten.

    Von Anfang an schien das Buch eine nette, einfache Geschichte zu werden. Leider entpuppte sie sich zu einer Enttäuschung. Es kamen kaum Gefühle auf. Und vor allem verharrten die Protagonisten zu sehr in ihren Traumata aus der Vergangenheit. Alles wurde künstlich wiederholt und immer wieder praktisch in jedem Gespräch auf die Hauptthemen zurückgeführt, die die Autorin verarbeiten wollte. Vaterkonflikte, Umwelt, historische Familiengeheimnisse. Ihr ist es nicht gelungen alles ineinander so zu verweben, dass es nicht vorhersehbar konstruiert wirkte. Die Charaktere wären noch sympathisch gewesen, aber der Aufbau der Geschichte ist einfach nicht gelungen. Daher gibt es von mir 3 aufgerundete Sterne.

    Kommentare: 2
    8
    Teilen
    Cover des Buches Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss (ISBN: 9783737341868)

    Bewertung zu "Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss" von Anna Benning

    Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
    Hortensia13vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle, neue Welt mit einer etwas lauen Liebesgeschichte.
    Laue Liebe

    Die Welt veränderte sich als der erste Urvortex erschien. Der starke Ernergiewirbel liess alles durcheinander wirbeln. So entstanden Vermengte. Menschen und Tiere, die vermischt mit Feuer, der Erde, der Luft und des Wassers neue Kräfte entwickelten.

    Als Läuferin lernt Elaine durch die Vortexe zu laufen, Vermengte einzufangen und diese in Zonen zu bringen. Doch als Elaine Bale trifft, stellt er ihr komplettes Weltbild auf den Kopf. Nichts ist so, wie es scheint.

    Von Anfang an herrschte eine packende Stimmung, die so mitreissend war wie ein Vortex. Ich liebe Autoren, die eine neue Welt entstehen lassen können und diese Vortexwelt ist neu und einmalig. Leider entwickelt sich die Liebesgeschichte in der Erzählung eher lau. Die Protagonisten wiederholen sich oft und es haben mir etwas mehr Emotionen gefehlt. Daher gibt es von mir nicht die volle Punktzahl, sondern 4 Sterne. Aber ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Kommentare: 3
    10
    Teilen
    Cover des Buches Zorn - Tod und Regen (ISBN: 9783596193059)

    Bewertung zu "Zorn - Tod und Regen" von Stephan Ludwig

    Zorn - Tod und Regen
    Hortensia13vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Meine neue Lieblingsermittler.😍
    Neue Lieblingsermittler

    Hauptkommissar Claudius Zorn hat nur eins: Frust. Seine Arbeit besteht aus Aktenbergen, Kette rauchen und keinen Bock auf alles zu haben. Doch plötzlich steht eine Mordermittlung an. Eine Frau wurde brutal gefoltert, bevor sie ausblutete. Doch wieso gab ihr der Mörder vorher Schmerzmittel? Als Zorn merkt, dass ihm jemand bei den Ermittlungen Steine in den Weg legt, bekommt er richtig schlechte Laune. Doch der Mörder ist noch lange nicht fertig.

    Den Beginn der Reihe rund um den Hauptkommissar Zorn fand ich super. Ich glaube, ich habe neue Lieblingsermittler gefunden. Zorn und sein Sidekick Schröder ergänzen sich herrlich. Besonders Zorn wird in seiner phlegmatischen Art und mit seinem Sarkasmus unverblümt dargestellt. Am Ende war die Auflösung der Mordfälle etwas verwinkelt, so dass ich etwas über die Zusammenhänge nachdenken musste. Aber das machte die Geschichte auch spannend.

    Mein Fazit: Eine neue Lieblingsreihe, die ich sicher weiterfolgen und verschlingen werden. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cover des Buches The Escape Game – Wer wird überleben? (ISBN: 9783492314794)

    Bewertung zu "The Escape Game – Wer wird überleben?" von Megan Goldin

    The Escape Game – Wer wird überleben?
    Hortensia13vor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Klischee behaftete, vorhersehbare Geschichte, bei der kaum Spannung aufkommt.
    Dreckige Fassade

    »Willkommen im Escape Room.« Mit diesen Worten werden die Wall Street Banker Vincent, Jules, Sylvie und Sam in einem Aufzug begrüsst. Was zuerst als eine Team bildende Massnahme erscheint, entpuppt sich schnell zu einem Horror. Der Aufzug bleibt stecken, der Notrufknopf funktioniert nicht, das Licht geht aus und die Temperatur steigt immer weiter. Wer treibt hier ein grausames Spiel mit ihnen? Je länger sie festsitzen, desto angespannter wird die Stimmung. In der beklemmenden Enge des Fahrstuhls kommen ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht. Mit tödlichen Folgen.

    Es nahm mich wunder, wie das Escape Room Konzept als Thriller umgesetzt wird. Doch die Autorin legte mehr wert auf die Vorgeschichte und das Highsocietyleben der Wall Street Banker. Generell fand ich den Aufbau der Geschichte etwas unglaubwürdig und klischeehaft, wie ein 0815 Film über die Wall Street Welt. Dazu kam etwas viel Financemanagementgeschwaffel, dass alles nicht spannender macht. Die Geschichte der Protagonistin war interessant, bis sie zur Superagentingemacht wurde.

    Mein Fazit: Eine Klischee behaftete, vorhersehbare Geschichte, bei der leider kaum Spannung aufkommt. 3 Sterne.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 14.02.1982

    Lieblingsgenres

    Kinderbücher, Jugendbücher, Fantasy, Historische Romane, Liebesromane, Science-Fiction, Romane, Gedichte und Dramen, Biografien, Klassiker, Krimis und Thriller, Sachbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks