Jacky2708s avatar

Jacky2708

  • Mitglied seit 21.06.2018
  • 66 Freunde
  • 316 Bücher
  • 299 Rezensionen
  • 318 Bewertungen (Ø 4,55)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne207
  • 4 Sterne82
  • 3 Sterne25
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Komm mit zu den Portalen der Zeitenwelt (ISBN: 9783753491035)

    Bewertung zu "Komm mit zu den Portalen der Zeitenwelt" von Betty van Birnhelm

    Komm mit zu den Portalen der Zeitenwelt
    Jacky2708vor einem Tag
    Kurzmeinung: Tolle 2. Episode der Zeitenwelt mit viel Humor.
    Tolle Fortsetzung

    Inhalt:

    Plötzlich öffnen sich Portale. Ein Übergang zwischen der Zeitenwelt und der Erde tut sich auf - ein Austauschprogramm wird auf die Beine gestellt. Doch urplötzlich werden die Portale wieder geschlossen: Nach anfänglicher Neugier und Begeisterung hatte die Skepsis überhandgenommen. Aber was ist mit denen, die nicht rechtzeitig in ihre Welt zurückkehren konnten? Wie sollten sie in der fremden Welt zurechtkommen? Begleite die Gute Menschin von Anderswo auf ihrer Suche nach einem Weg zurück auf die Erde. Begleite sie, wenn sie auf neuen Wegen neue Freunde und ein neues Leben findet. Betty van Birnhelm berichtet mit ihrem ureigenen Humor von den Anfängen - von der Zeit, als sich die Portale zum ersten Mal öffneten - und davon, was man finden kann, wenn man sich auf eine Reise begibt und sucht.

    Fazit:

    Der Schreibstil hat mir wieder sehr gefallen. Mit viel Witz führt uns die Autorin durch die Zeitenwelt, die unserer Erde gar nicht so unähnlich ist. Dies ist die 2. Episode und kann unabhängig von der 1. gelesen werden, da diese eigentlich vor der 1. Episode spielt. In diesem Buch erfährt der Leser wie die gute Menschin von Anderswo in die Zeitenwelt gelangt ist und warum sie noch immer da ist. Neben ihr lernen wir die säuselnde Susanne und den Fröschler Franz kennen. Beide sehr sympathisch und es hat mir viel Freude bereitet, die drei auf ihre Reise zu begleiten. Die Froschkönigin sowie die Prinzessin mit dem Kürbis sind auch wieder mit von der Partie, wenn auch nur kurz. Der Humor kam hier auf keinen Fall zu kurz und es gab immer was zu schmunzeln.

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Arelion: Der Schmerz der Nacht (Band 2) (ISBN: 9781982941086)

    Bewertung zu "Arelion: Der Schmerz der Nacht (Band 2)" von A. Kissen

    Arelion: Der Schmerz der Nacht (Band 2)
    Jacky2708vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender und fesselnder 2. Teil der Reihe.
    Tolle Fortsetzung

    Inhalt:

    „Die Göttin muss doch echt verrückt sein!"

    Ein Krieg steht vor den Toren der dunklen Welt.
    Die Prinzessin des Lichts wurde erweckt,
    doch der Fürst der Dunkelheit ging verloren.
    Aber ohne ihn kann sich die Prophezeiung nicht erfüllen.

    Die Prinzessin hat nur drei Monate, um sich
    des Schwarzen Ordens zu entledigen.
    Schafft sie es nicht, wird die Göttin selbst
    das Arelion freisetzen und die dunkle Welt vernichten.
    Gleichzeitig verfestigen sich
    die Gerüchte um einen neuen Ordenskrieger,
    der die Klans der Allianz nacheinander ausrottet.

    Begleite die Prinzessin in ihrer Entwicklung
    zu einer wahren Herrscherin eines Blutvolkes.
    Jede Entscheidung die sie trifft, hat nun unausweichliche
    Konsequenzen für die dunkle Welt
    – denn Schmerz und Tod verfolgen sie
    auf Schritt und Tritt.

    Fazit:

    Der Schreibstil ist auch in diesem Teil wieder flüssig und angenehm zu lesen. Lina muss hier mit viel Schmerz kämpfen und darf ihre Aufgabe nicht aus den Augen verlieren. Ich war nachdem ersten Teil total gespannt wie es weitergeht und war sehr überrascht, welche Wendungen dieser Teil genommen hat. Die Autorin hat mich gut an der Nase herum geführt. Ich wäre auf einiges nicht gekommen und hätte es anders erwartet. Wirklich toll geschrieben und die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich kann es kaum erwarten den 3. Teil zu lesen und zu erfahren wie es endet. Absolute Leseempfehlung. 

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Cover des Buches Das Wasserhaus (ISBN: 9783894257705)

    Bewertung zu "Das Wasserhaus" von Reinhard Schultze

    Das Wasserhaus
    Jacky2708vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Eine außergewöhnliche Familiengeschichte mit ernstem Hintergrund.
    Außergewöhnliche Familiengeschichte

    Inhalt:

    Die nahe Zukunft verheißt die Wasserkriege des 21. Jahrhunderts – ein Kampf, der nicht nur Länder entzweit, sondern auch eine Familie spaltet.

    Ein innovatives, aber riskantes Wasseraufbereitungsprojekt in Südafrika wird zur Feuerprobe für Ma, eine erfolgsverwöhnte deutsche Unternehmerin. Nach einem vielversprechenden Start häufen sich vor Ort die Probleme, Mas Anwesenheit ist dringend erforderlich. Dabei hatte sie ihrem Mann versprochen, es nach dem Auszug der Kinder ruhiger angehen zu lassen. Als das Unternehmen in finanzielle Schieflage gerät, bleibt Ma nur eine Möglichkeit: Sie muss das »Wasserhaus«, den intakt gebliebenen Teil einer alten Burg, die sich seit Urzeiten in Familienbesitz befindet, als Banksicherheit einsetzen. Doch dafür braucht sie die Zustimmung ihrer vier Kinder – und nicht jedes ist bereit, für den Trinkwasserzugang im fernen Afrika das

    Familienerbe aufs Spiel zu setzen.

    Fazit:

    Der Schreibstil ist anfangs gewöhnungsbedürftig, da die wörtliche Rede nicht gekennzeichnet ist. Nach einer Weile gewöhnt man sich dran und dann fällt es auch gar nicht mehr auf. Größtenteils ist es flüssig zu lesen, es gibt aber auch Kapitel, die etwas langatmig durch viele Fakten sind. Die Holzrichters sind eine 6-köpfige Familie, die alle unterschiedliche Ansichten und Einstellungen haben. Ma die eine erfolgreiche Unternehmerin ist und ihr Mann, Forscher, der Physiker ist. Schon die beiden ticken sehr unterschiedlich und nehmen ihre Umwelt auf ihre Art wahr. Mies der älteste Sohn ist sehr kapitalistisch eingestellt genau wie seine Schwester Senta. Die jüngste der Familie, Flocke, ist das genaue Gegenteil und engagiert sich für Umweltschutz. Zuletzt ist da noch Jeffrey, der Adoptisohn aus Afrika. Alle leben ihr eigenes Leben und als Ma ein Projekt in Südafrika annimmt, wird die Familie auf eine harte Probe gestellt. Die Wasser Knappheit wird zum immer größeren Problem und auch Europa kann nicht länger die Augen verschließen. Die Wasseraufbereitung in Südafrika ist somit von großer Bedeutung. Als das Projekt zu scheitern scheint, ist die gesamte Familie gefragt, denn plötzlich ist das Familienerbe, eine Burg in Sachsen, gefährdet. Wie sich die Familie letztlich entscheidet, müsst ihr selbst lesen. Das Buch ist nichts für nebenbei und braucht volle Aufmerksamkeit. 

    Kommentare: 7
    9
    Teilen
    Cover des Buches Eisige Kriege (Der weiße Kristall 2) (ISBN: B08YYYW7MY)

    Bewertung zu "Eisige Kriege (Der weiße Kristall 2)" von Florian Clever

    Eisige Kriege (Der weiße Kristall 2)
    Jacky2708vor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender und actionsreicher Abschluss der Diologie.
    Spannender Abschluss

    Inhalt:

    Ein Spähtrupp hat den Söldner Molovin aus den Händen Alvar Einarms befreit und nach Borak geschafft. Doch bei den Nordmännern geht Molovins Kampf um seine Freiheit weiter. Währenddessen greift Alvar nach dem ›Weißen Kristall‹, jenem magischen Stein, von dem das Schicksal aller abhängt.

    Im zweiten und letzten Band der Saga um Molovin von Turda färbt der Krieg im Norden den Schnee rot.

    Fazit:

    Dies ist der 2. Teil der Diologie und auch der Abschluss. Hier konnte mich der Schreibstil ebenfalls abholen und in seinen Bann ziehen. Molovin ist ein toller Protagonist, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Er kommt als Gefangener nach Borak und muss sich den Respekt der Nordmänner erst verdienen. Mit Hilfe des Herzogs von Borak, gelingt es ihm sich einen Namen dort zu machen. Allerdings ist nicht jeder davon begeistert und so kann ein Aufruhr nicht verhindert werden. Dabei müssen die Nordmänner zusammen halten um sich gegen Sirak und dessen Herzog, Alvar Einarm, durchzusetzen. Denn dieser will den weißen Kristall für sich beanspruchen. Die Schlacht zwischen Borak und Sirak ist sehr gut beschrieben und ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein. Wer sich am Ende behaupten kann, müsst ihr selbst lesen. Ich kann nur sagen, es lohnt sich. 

    Kommentare: 24
    30
    Teilen
    Cover des Buches Die Totenbändiger - Band 15: Nachwirkungen (ISBN: B093XYSS6L)

    Bewertung zu "Die Totenbändiger - Band 15: Nachwirkungen" von Nadine Erdmann

    Die Totenbändiger - Band 15: Nachwirkungen
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Wieder ein toller Band der Reihe.
    Tolle Fortsetzung

    Inhalt:

    Nach den turbulenten Ereignissen gibt es für alle Londoner viel zu verarbeiten. Auch für die Hunts stehen bange Stunden ins Haus, obwohl sie doch eigentlich einen kühlen Kopf bräuchten, um nach den neusten Erkenntnissen rund um Cornelius Carlton ihr weiteres Vorgehen zu planen. Aber kann man diesen gefährlichen Mann überhaupt noch stoppen?

    Fazit:

    Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm zu lesen. Dieser Band war etwas ruhiger, aber nicht minder spannend. Die Familie Hunt muss nach dem Anschlag auf die Schule, erstmal ihre Wunden lecken und ein wenig zur Ruhe kommen. Nur lassen es die Umstände natürlich nicht zu, dass sie sich ausruhen können. Carlton muss gestoppt werden und so geht die Suche weiter nach seinem Versteck. Eine neue Art der Geister dürfen wir auch noch kennen lernen, Poltergeister. Diese sind noch gefährlicher als die, die wir schon kennengelernt haben. Wie es trotzdem geschafft wird, ihnen zu entkommen, müsst ihr selbst lesen. Für mich heißt es jetzt warten auf den finalen Band der Staffel 2.

    Kommentare: 3
    29
    Teilen
    Cover des Buches Planetenleuchten (ISBN: 9783753427119)

    Bewertung zu "Planetenleuchten" von Sarah Scheumer

    Planetenleuchten
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Grandioser Abschluss der Trilogie.
    Stimmiger Abschluss

    Inhalt:

    Nachdem Maya bereits jede Hoffnung darauf verloren hatte, je wieder festen Boden unter den Füßen zu spüren, betritt sie mit ihren Freunden als erste Überlebende der Erde einen anderen bewohnten Planeten. Während das Starship beinahe manövrierunfähig und mit knappen Ressourcen auf Hilfe hofft, warten auf Zenon ein endloser Himmel und eine weit fortgeschrittene Zivilisation auf sie.

    Doch der Preis dafür ist hoch, denn zwischen der Gluthitze der Wüste und den finsteren Schluchten einer Milliardenmetropole sind sie und ihre Freunde so gefangen wie nie zuvor. Zenon sieht sich ständigen Angriffen übermächtiger Maschinen ausgesetzt, und Maya, Jordan und achtzehn weitere Bewohner des Starships sind gezwungen, für den Planeten zu kämpfen. Vom Ausgang dieses Krieges hängt nicht nur ihr eigenes Leben ab. Er wird auch über die Zukunft der Starshipbewohner bestimmen - und darüber, ob sie diese erleben werden.

    Fazit:

    Der Schreibstil liest sich wieder sehr angenehm. Gefühlt war ich viel zu schnell durch mit dem Buch. Ich hätte noch ewig weiterlesen können. Dies ist der finale Band der Trilogie und es empfiehlt sich die anderen beiden Teile davor gelesen zu haben. Maya hat die größte Entwicklung für mich gemacht. Sie ist eine toughe junge Frau geworden, die für sich und ihre Lieben kämpft. Die Beziehung zwischen Jordan und ihr empfand ich als sehr angenehm. Die sanften Worte und leichten Berührungen waren schön zu lesen und für mich brauchte es nicht mehr. Die Starshipler, die auf Zenon sind, haben hier sehr schön zusammen gehalten und harmoniert. Das war wirklich schön zu lesen. Trotzdem kamen sie nicht zur Ruhe, da Zenon mitten im Krieg steckt und sich gegen die Skittler wehren muss. Es war durchweg spannend und actionsreich. Das Ende finde ich stimmig und passend. Eine durchaus empfehlenswerte Trilogie. 

    Kommentare: 6
    27
    Teilen
    Cover des Buches Die sonnige Zeit (ISBN: 9783952522356)

    Bewertung zu "Die sonnige Zeit" von Conny Lüscher

    Die sonnige Zeit
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die mich in Atem gehalten hat.
    Spannender Roman (Dystopie)

    Inhalt:

    Wenn du schwanger bist, werden sie dich holen.

    Lilly Winter landet durch eine überstürzte Handlung in der Todeszelle. Unter dem brutalen Regime des neuen Diktators herrschen Armut und Gewalt, und kaum noch ein Kind erblickt das Licht der Welt.
    Alle Mädchen und Frauen müssen sich einem Test unterziehen, die wenigen Schwangeren verschwinden spurlos. Lilly entgeht der Hinrichtung und wird in ein streng bewachtes Dorf gebracht. Ein Ort, den noch keine Gefangene lebend wieder verlassen hat.

    Fazit:

    Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. Es viel mir sehr schwer, es aus der Hand zu legen. Lilly war mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie recht schnell in mein Herz geschlossen. Ganz anders dagegen ist ihre Cousine Sigrid. Sie ist ein unsympathischer Mensch und immer nur auf ihren Vorteil aus. Sie manipuliert die Menschen um sich rum, wo sie nur kann. Auf Lilly ist sie seit ihrer Geburt eifersüchtig und versucht sie zu schikanieren und sie aus dem Weg zu räumen. Sie schmiedet einen perfiden Plan gegen Lilly und ich habe so mitgefiebert, dass ihr dieser nicht gelingen wird. Das Dorf, in welches Lilly kommt hat Gänsehaut bei mir erzeugt. Dort möchte man nicht hin. Der General hat ein gruseliges Ziel vor Augen und lässt sich nicht von seinen Idealen abbringen. Da kann man nur hoffen, dass dies niemals Wirklichkeit wird. Ein sehr spannendes Buch, was mich nicht so schnell los lassen wird. 

    Kommentare: 2
    27
    Teilen
    Cover des Buches Dry (ISBN: 9783737356381)

    Bewertung zu "Dry" von Neal Shusterman

    Dry
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Realistisch und authentisch geschriebenes Buch.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Schwesterntod: Ein True Crime Thriller (ISBN: B08Z8LYML9)

    Bewertung zu "Schwesterntod: Ein True Crime Thriller" von Eva-Maria Silber

    Schwesterntod: Ein True Crime Thriller
    Jacky2708vor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend geschrieben.
    Spannender Thriller

    Inhalt:

    Eine Nacht, die das Leben einer Familie in einen Trümmerhaufen verwandelt: Zwei Schwestern werden an einem Sommertag als vermisst gemeldet und drei Tage später ermordet aufgefunden. Die Mutter wird wegen Doppelmordes verurteilt. Ein Justizirrtum?
    Dann der Paukenschlag: 23 Jahre nach dem Mord gesteht der Vater gegenüber Zeugen die Tat. Zwei pensionierte Richterinnen rollen als Judges find Justice nach amerikanischem Vorbild den zwanzig Jahre alten Mordfall wieder auf. Er oder sie, welches Elternteil hat die unfassbare Tat begangen? Oder war alles doch ganz anders?

    Fazit:

    Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Die Schwestern Marte und Marie-Louise finde ich sympathisch. Ich mag ihre Art miteinander zu debattieren. Einigen werden die Begriffe, die genutzt werden, etwas komisch vorkommen. Für mich war das passend. Die Geschichte basiert auf einen wahren Fall, der eingebettet wurde in Fiktion. Das Ende gibt es so nicht, da in der Realität nie geklärt werden konnte, wie es wirklich war. Mir hat das alternative Ende, wie es hätte sein können, super gefallen. Es ist stimmig und passt. Der Thriller hat mich gut unterhalten und ich kann ihn empfehlen. 

    Kommentare: 9
    29
    Teilen
    Cover des Buches Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1) (ISBN: 9781540783363)

    Bewertung zu "Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1)" von A. Kissen

    Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1)
    Jacky2708vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende und interessante Geschichte mit Vampiren.
    Unterhaltsamer Fantasyroman

    Inhalt:

    Eine geheime Welt geteilt durch Licht und Dunkelheit – eine Allianz verbindet beide.
    Doch ein dunkler Feind bedroht die Welt des Lichts.
    Eine Prophezeiung bringt ihnen entweder die Rettung oder den Tod der gesamten dunklen Welt.
    Was wird geschehen?

    Wenn du die Chance bekommst, eine ganze Art zu retten, würdest du dafür auf deine einzig wahre Liebe verzichten?

    Die 17 jährige Schülerin Lina Nolan verliebt sich ausgerechnet in den Vampirfürsten Alaric Sullivan.
    Dieser muss laut einer Prophezeiung die Prinzessin des Lichts finden, bevor diese erwacht.
    Denn sie hat nur eine Aufgabe! Mit ihrer Kraft soll sie ihre Brüder und Schwestern vor der Bedrohung retten
    – damit würde sie aber auch alle Vampire auslöschen.

    Nur wenn ihr Geliebter sich mit der Prinzessin vermählt, wird die Prinzessin ihn und seine Untertanen verschonen.

    Doch kann Lina ihre große Liebe loslassen?
    Oder gar retten?

    Fazit:

    Die Geschichte beginnt gleich spannend mit einer Prophezeiung. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Lina ist ein stimmiger Charakter, noch etwas naiv mit Potenzial nach oben. Sie ist erst 17 Jahre alt und das merkt man ihr manchmal auch an. Was hier sehr passend ist, dadurch ist Lina authentisch. Alaric, der Fürst der Dunkelheit, war mir anfangs nicht so sympathisch, dass änderte sich im Laufe der Geschichte. Sobald ich mehr über ihn erfahren habe, war er auch nachvollziehbar. Vor allem am Ende hat er mich positiv überrascht. Die Prophezeiung nimmt in seinem Leben sehr viel Raum ein, er lebt dafür. Seine Zerrissenheit seiner Gefühle ist spürbar. Er muss die Prinzessin finden, aber andererseits will er Lina. Für wen er sich wohl entscheiden wird? Für mich war das ein gelungener Einstieg in die Welt der Dunkelheit. 

    Kommentare: 8
    30
    Teilen

    Über mich

    Ich bin Mama von zwei Kindern und habe einen tollen Mann an meiner Seite. Außerdem haben wir einen Kater, unseren Mattheo. Beim lesen kann ich super entspannen.
    • weiblich
    • 27.08.1984

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Fantasy, Romane, Liebesromane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks