Jennifer081991s avatar

Jennifer081991

  • Mitglied seit 21.01.2017
  • 9 Freund*innen
  • 239 Bücher
  • 29 Rezensionen
  • 65 Bewertungen (Ø 3,82)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne14
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern0
Sortieren:
Cover des Buches Was man von hier aus sehen kann (ISBN: 9783832198398)

Bewertung zu "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

Jennifer081991vor 6 Jahren
Cover des Buches Ein Bär will nach oben (ISBN: 9783499138959)

Bewertung zu "Ein Bär will nach oben" von William Kotzwinkle

Jennifer081991vor 6 Jahren
Cover des Buches Untenrum frei (ISBN: 9783499631863)

Bewertung zu "Untenrum frei" von Margarete Stokowski

Jennifer081991vor 6 Jahren
Cover des Buches Bestseller (ISBN: 9783863911836)

Bewertung zu "Bestseller" von Beka Adamaschwili

Jennifer081991vor 6 Jahren
Cover des Buches Die Geschichte der Bienen (ISBN: 9783844524963)

Bewertung zu "Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde

Jennifer081991vor 6 Jahren
Cover des Buches Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra (ISBN: 9783453418455)

Bewertung zu "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" von Robin Sloan

Jennifer081991vor 6 Jahren
Kurzmeinung: Ein Geheimbund, ein verschlüsselter Code und Bücherliebhaber gegen Computer-Nerds. Gute Idee, mäßige Umsetzung
Cover des Buches Frau Einstein (ISBN: 9783462049817)

Bewertung zu "Frau Einstein" von Marie Benedict

Jennifer081991vor 6 Jahren
Kurzmeinung: Eine starke Protagonistin, die kämpft und am Ende doch gegen die Umstände verliert. Bewegend und rührend. Lesen!
Cover des Buches Lady Trents Memoiren 1 (ISBN: 9783959815031)

Bewertung zu "Lady Trents Memoiren 1" von Marie Brennan

Jennifer081991vor 6 Jahren
Kurzmeinung: Drachen als Raubtiere! Endlich mal ein anderer Blickwinkel. Dazu eine starke Protagonistin und ein interessanter Stil.
Cover des Buches Elefant (ISBN: 9783257069709)

Bewertung zu "Elefant" von Martin Suter

Jennifer081991vor 6 Jahren
Kurzmeinung: Fantastisch. Knuffig. Aktuell.
Cover des Buches Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie (ISBN: 9783810510822)

Bewertung zu "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" von Rachel Joyce

Jennifer081991vor 6 Jahren
Kurzmeinung: Das Ende rührend, in weiten Teilen aber enttäuschend
Rührend, gemächlich und musikalisch


Die Geschichte plätschert sanft vor sich hin, ich mochte die ruhige Erzählweise von Joyce sehr gerne. Frank wirkt wie ein gutmütiger und herzensguter alter Bär, der sich in seinem Plattenladen vor der Welt versteckt. Warum, dass erfährt der Leser erst nach und nach in Rückblicken auf die Beziehung zwischen Frank und seiner Mutter. Gerade diese Rückblenden mochte ich besonders, denn neben der Beziehung erfährt man allerlei musikalisches Hintergrundwissen, dass ich in mich aufgesogen haben. Was mich ernsthaft überraschte, war, dass ich nach einer Weile bemerkte: Frank ist wesentlich jünger als ich ihn mir zuerst vorgestellt hatte. Ob es nun die Beschreibung als tapsiger Mann war oder die altertümliche Art sowie Nostalgie-Liebe, in meinem Kopf stellte ich mir Frank als etwas älteren Herren vor. Ich war überzeugt, mit ihm gemeinsam auf sein Leben zurückzublicken, dabei entpuppte er sich plötzlich als junger Mann mit reichlich wenig Erfahrung über Frauen. Da half auch sein Zigarettenrauchen nichts – wäre es wenigstens Pfeife gewesen, passend zu seiner Liebe für Altes – ihn gedanklich zu verjüngen, zu unattraktiv finde ich rauchende Figuren. Dies alles irritiere mich nachhaltig, ebenso wie die rasch aufblühende Liebesgeschichte mit Ilse, die ja eigentlich noch einen Verlobten hatte.
Da hat der Klappentext ausnahmsweise einmal sogar zu wenig verraten, denn ich wurde völlig überrascht! Nicht, dass mich eine Liebesgeschichte generell stören würde, in diesem Falle fand ich sie aber oft allzu unpassend. Andere interessante Figuren wie die Tätowiererin Maud, die ebenfalls in Frank verliebt ist, der Jungspund Kit oder der gutmütige ehemalige Pfarrer wurden leider von der Liebesgeschichte zu stark an den Rand der Geschichte gedrückt. Und auch das Alleinstellungsmerkmal, Franks fabelhaftes Talent für Musik, kann sich nicht recht entfalten: In den Musikstunden, die Frank Ilse gibt, sind die beiden so nervös, dass mir zu oft schrilles Lachen oder andere Übersprungshandlungen ausbrachen, dies beraubte mich der Freude an den gelungenen musikalischen Beschreibungen. Denn hier liegt die klare Stärke des Romans: Nicht nur Faktenwissen, sondern eine Liebe und ein Verständnis von Musik werden durch Frank vermittelt, die herzergreifend sind. Oftmals können sich dem auch Randfiguren wie eine Kellnerin nicht entziehen: Frank schleicht sich in die Herzen von allen, auch den Lesern. Für diese Erzählung hätte es keiner Liebesgeschichte bedurft – und wenn, dann einer anderen.

Fazit: Wundervolle Passagen über Musik, das Musik-Hören und interessantes Wissen über die Musikgeschichte, herzliche Figuren und drollige Ladenbesitzer, für diesen Roman war die Liebesgeschichte überflüssig! Ein leichtes Buch für gemütliche Stunden 🙂

Über mich

Lieblingsgenres

Krimis und Thriller, Fantasy, Liebesromane, Historische Romane, Literatur, Unterhaltung

Mitgliedschaft

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks