JosBuecherblog

  • Mitglied seit 31.10.2015
  • 12 Freunde
  • 272 Bücher
  • 188 Rezensionen
  • 230 Bewertungen (Ø 4.43)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne133
  • 4 Sterne70
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Royal Secrets (ISBN: 9783734108860)

    Bewertung zu "Royal Secrets" von Geneva Lee

    Royal Secrets
    JosBuecherblogvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend, originell und fesselnd
    Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen!

    Nun habe ich auch den nächsten Teil dieser Reihe gelesen und ich muss sagen, die Bände reißen mich immer wieder in ihren Bann. Obwohl es jetzt schon der zehnte Teil war, bleibt die Geschichte immer abwechslungsreich und spannend. Oft gibt es unerwartete Wendungen oder andere Geheimnisse, die aufgedeckt werden.
    Was mir an diesem Band besonders gefallen hat, war, dass Clara und Alexander getrennt voneinander waren und die Kapitel jeweils aus ihren verschiedenen Sichtweisen geschrieben wurden bzw. Zusätzlich noch aus Norris’ Sicht. Dadurch bekam die Geschichte, meiner Meinung nach, eine größere Bandbreite an Eindrücken und gleichzeitig wurde dadurch Spannung kreiert.
    Genau wie in den anderen Bänden hat mir der Schreibstil auch in diesem sehr zugesagt, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es fesselte mich, da sich der Erzählstrang immer wieder änderte und die Handlung so mehrfach an Fahrt aufnahm. Deswegen ergaben sich auch keine Längen im Buch, sondern ich war stets gefesselt und neugierig, was wohl als Nächstes passieren würde. Die neuen Intrigen, die nach und nach aufgedeckt wurden, hielten die aufgebaute Spannung während des Buches aufrecht.
    Insgesamt war es ein weiterer spannender Teil der Reihe, die mich als Leser nie enttäuscht, sondern immer weiteren fesselnden Lesestoff bietet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Delete Me (ISBN: 9783764170981)

    Bewertung zu "Delete Me" von Hansjörg Nessensohn

    Delete Me
    JosBuecherblogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnd, faszinierend und beängstigend
    Ein erschreckender Blick in die Zukunft

    Als ich das erste Mal von diesem Buch gelesen habe, war ich super gespannt, wie es mir gefallen wird, da ich eher weniger in diesem Genre lese. Es geht nämlich um ein futuristisches Softwareprogramm, das es großen Organisationen ermöglicht, weltweite Macht zu erlangen und in die Politik einzugreifen, indem sie beispielsweise Staatsgeheimnisse aufdecken.
    Diese Überlegungen bzw. Zukunftsvorstellungen fand ich zugleich faszinierend als auch beängstigend.
    Der Schreibstil ist direkt zu Beginn sehr angenehm und der durchgängige Erzählstil wird immer mal wieder von Chat Nachrichten oder geheimen Unterhaltungen in Programmen durchbrochen. So hält die Geschichte immer wieder die Spannung und man bekommt einen Einblick in die verschiedensten Personengruppen. Jedoch kann man zu Beginn des Buches noch nicht jeden Charakter genau zuordnen und so steigt man erst nach und nach hinter die Geheimnisse der Personen.
    Das gesamte Thema der Computertechnologie war wieder etwas Neues für mich, jedoch konnte mich das Buch nicht so sehr fesseln wie andere Jugendbücher. Vielleicht lag dies auch an dem Alter der Protagonisten, da sie noch recht jung und naiv in manchen Situationen wirkten. Oftmals hatte ich außerdem Vermutungen, wie es in der Handlung weitergehen könnte und diese wurden teilweise bestätigt.
    Das Ende hat mir ebenfalls gefallen, da indirekt eine Fortsetzung angekündigt wurde, obwohl ich nicht weiß, ob es von dieser Geschichte direkt eine geben wird, oder der Leser nur angeregt werden sollte, die Geschichte in seiner Fantasie weiterzuspinnen. Das Buch hat mich für eine Computersoftware geöffnet, die in unserer Welt sehr beängstigend wäre und ich will und kann mir nicht vorstellen, dass es so etwas in der Realität im Moment geben könnte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Celestial City - Akademie der Engel (ISBN: 9783846601112)

    Bewertung zu "Celestial City - Akademie der Engel" von Leia Stone

    Celestial City - Akademie der Engel
    JosBuecherblogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbarer Mix aus Jugendbuch und Fantasy mit starken Charakteren
    Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

    Ich habe mich riesig gefreut, als ich das Manuskript zu dieser Geschichte in der Hand gehalten habe, da ich immer Bücher liebe, die Jugendbücher und Fantasy mischen. Auch durch die Leseprobe konnte ich schon erahnen, dass dieses Buch genau meinen Geschmack treffen könnte und genau so kam es auch.
    Die Protagonistin Brielle war mir direkt zum Anfang sympathisch, da sie Mut und Selbstvertrauen ausstrahlte. Sie ist unheimlich loyal gegenüber ihrer Familie und ihren Freunden, wodurch sie mich extrem beeindruckt hat. Zusammen mit ihren Freunden bringt sie viel Humor in die Geschichte und lässt den Leser an der ein oder anderen Stelle auch einmal laut auflachen.
    Außerdem hatte ich das Manuskript in kürzester Zeit durchgelesen, da mich die Geschichte so gefesselt hatte und ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Immer wieder wurde die Handlung durch unerwartete Ereignisse aufgelockert und die Spannung wurde dauerhaft gehalten. So wurde es an keiner einzigen Stelle langweilig.
    Das gesamte Reich der Engel und Dämonen war ebenfalls sehr interessant ausgearbeitet und dargestellt. Man lernte immer wieder etwas über die Funktionsweisen, der Traditionen oder der Geschichte der Unsterblichen hinzu und konnte so auch die Geschehnisse besser nachvollziehen.
    Insgesamt hat mich die Geschichte ungemein unterhalten und gefesselt. Lange nicht mehr rief ein Manuskript bzw. ein Buch ein solches Interesse bei mir hervor. Deswegen kann ich gar nicht mehr auf den Folgeband warten und bin einfach gespannt, wie es weitergehen wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches One Of Us Is Next (ISBN: 9780241376928)

    Bewertung zu "One Of Us Is Next" von Karen McManus

    One Of Us Is Next
    JosBuecherblogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es war schön, die Charaktere aus dem ersten Band wiederzusehen, trotzdem eine eigene, fesselnde Geschichte
    Spannend bis zur letzten Seite

    Nachdem ich „One of us is lying“ gelesen hatte, war ich unfassbar gespannt auf die anderen Bücher der Autorin, da ich den Mix aus Jugendbuch und Krimi sehr gerne mag. Deswegen hatte ich mir die anderen beiden Bücher direkt bestellt und nun dieses zuerst gelesen, da ich die Charaktere aus dem vorherigen Band gerne wiedersehen wollte.
    Diese Geschichte spielt etwa ein knappes Jahr nach der ersten Tragödie an der Bayview High. Die Personen aus dem ersten Band haben mittlerweile ihre Leben verändert und weitergeführt, doch nun kommt ein weiters Spiel an die Schule.
    Anfangs war ich etwas verwirrt von den anderen Charakteren, da das Lesen des ersten Buches für mich schon etwas zurückliegt. Allerdings hat man zu Beginn des Buches eine kurze Übersicht über die Personen, die mir direkt weitergeholfen hat. Des Weiteren konnte ich mich schon nach wenigen Seiten in die Geschichte hineinfinden, da das Buch diesmal nur aus der Sicht von drei Protagonisten erzählt wird, die auch in sehr engem Zusammenhang zueinander stehen.
    Auch das „Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel“ hat mir sehr gefallen, da so durch die Gerüchteküche die Spannung ebenso wie in Teil 1 erzeugt wurde.
    Die Ermittlungen der drei Teenager haben mich absolut in ihren Bann gezogen und gefesselt, weswegen ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen wollte. Die englische Sprache hat mir auch diesmal keine Schwierigkeiten bereitet, da die Geschichte so spannend war und ich trotz der Sprachbarriere nur so durch die Seiten flog. Das Ende habe ich ungefähr so vermutet, jedoch wurde ich von der ansteigenden Spannung trotzdem völlig überrascht.
    Insgesamt wieder ein sehr tolles, spannendes Jugendbuch, das mit Elementen eines Krimis durchmischt ist. Jedes Buch der Autorin bereitet dem Leser fesselnde Lesestunden und ich kann die Bücher einfach nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Sexy Security (ISBN: 9783453360297)

    Bewertung zu "Sexy Security" von J. Kenner

    Sexy Security
    JosBuecherblogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht so spannend wie die anderen beiden Teile
    Ein guter, aber nicht ganz so starker Abschluss der Reihe

    Nachdem ich die beiden vorherigen Bände der Reihe gelesen hatte, war ich nun sehr gespannt auf den dritten und letzten Teil. Liam wurde ja bereits vorher schon öfters erwähnt, jedoch hat man als Leser noch keine Details über sein Leben erfahren und deswegen fand ich es umso interessanter, dass er nun in den Mittelpunkt der Erzählung gerückt wurde.
    Anders als bei den anderen Bänden fiel es mir allerdings etwas schwerer, in die Geschichte hinein zu kommen und mich insgesamt zurecht zu finden. Irgendwie fehlte mir der Bezug zu den Personen, wobei die individuellen Geschichten trotzdem interessant waren. Aufgrund meiner Anfangsprobleme zog sich für mich das Buch etwas und ich wurde nicht so sehr gefesselt wie bei den Bänden zuvor.
    Zum Ende hin nahm die Handlung für mich wieder Fahrt auf und ich war gespannt, wie das ganze ausgehen wird. Schließlich kam für mich alles zusammen, wobei mich auch die ganzen verschiedenen Personen verwirrten. Obwohl ich die anderen beiden Teile der Reihe gelesen hatte, konnte ich manche Charaktere nicht zuordnen und dies vergrößerte meine Verwirrung zusätzlich.
    Außerdem muss bei dem Formatieren oder bei dem Druckvorgang des Buches bzw. Bei zumindest meinem Band etwas schief gelaufen sein. Die letzten Seiten waren deutlich größer als die vorherigen und teilweise waren Seiten aneinander geheftet, sodass ich den Epilog nicht hätte lesen können, hätte ich die Seiten nicht auseinander geschnitten.
    Insgesamt war es trotzdem ein spannendes Buch und ein ordentlicher Abschluss dieser Reihe, wobei dieser Band meiner Meinung nach nicht mit den anderen beiden mithalten konnte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Royal Lies (ISBN: 9783734108853)

    Bewertung zu "Royal Lies" von Geneva Lee

    Royal Lies
    JosBuecherblogvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannender Teil der Reihe, neue Intrigen und Schwierigkeiten kommen auf Alexander und Clara zu
    Spannend bis zum Schluss

    Nachdem ich vor langer Zeit Band eins bis fünf dieser Reihe gelesen hatte, war ich sehr überrascht, als ich die restlichen Bände auf dem Bloggerportal in neuem Design gefunden habe. Leider habe ich nun die Zwischenbände übersprungen, da ich jetzt den neunten Teil dieser Reihe gelesen habe. Jedoch fand ich mich relativ schnell in die Geschichte hinein und durch die verschiedenen Rückblicke wurde ich auch ins Bild gesetzt bezüglich der Ereignisse, die zwischendurch passiert waren.
    Nachdem es im vierten und fünften Band um Smith und Belle ging, habe ich mich wieder sehr darüber gefreut, dass ich nun wieder mehr über Claras Leben erfahren konnte. Durch ihre Verpflichtungen als Mutter und Königin trägt sie sehr viel Verantwortung und ich konnte ihr nur meinen Respekt zollen.
    Der Schreibstil war wie gewohnt sehr leicht und ein Ereignis jagte das nächste. Somit wurde es nie langweilig und die Spannung blieb stets erhalten. Genau wie in den vorherigen Bänden fesselte mich vor allem das Ende des Buches, da wieder so ein gemeiner Cliffhanger vorkam.
    Insgesamt wieder ein sehr interessanter Band, der über die Intrigen und Geschehnisse am Königshof berichtet. Ich wurde unterhalten, gefesselt und überrascht, weswegen ich den nächsten Band dieser Reihe gar nicht erwarten kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Prinzessinnen von New York - Rumors (ISBN: 9783736310568)

    Bewertung zu "Die Prinzessinnen von New York - Rumors" von Anna Godbersen

    Die Prinzessinnen von New York - Rumors
    JosBuecherblogvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannende Fortsetzung einer fantastischen Reihe
    Glamourös, fesselnd und unerwartet

    Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe gerade so verschlungen habe, konnte ich die Fortsetzung gar nicht mehr abwarten.
    Genau wie im ersten Teil fesselt schon der Prolog den Leser und gibt einen kleinen Einblick in die nahe Zukunft. Da man nicht genau weiß, von wem gesprochen wird und wie es dazu gekommen ist, steigt die Spannung schon zu Beginn des Buches. Ich habe zwar schon Vermutungen aufgestellt, doch diese wurden erst am Ende des Romans bestätigt.
    Nach dem rasanten Einstieg in die Geschichte nahm die Spannung wieder etwas ab und das alltägliche Leben der High Society wurde geschildert. Allerdings fand ich auch dies sehr interessant, da trotzdem glamouröse Events stattfinden oder Intrigen gesponnen werden. Mir hat es ebenfalls gefallen, dass die jeweiligen Geschichten aus den verschiedenen Charakteren aus dem ersten Band weitererzählt wurden und man so die Entwicklungen miterleben konnte.
    Auch der Schreibstil sowie die kleineren Zeitungsartikel haben mir wieder gefallen, so dass ich das Buch in einer relativ kurzen Zeit durchgelesen hatte. Da besonders zum Ende hin die Spannung wieder zunahm, konnte ich es einfach nicht aus der Hand legen.
    Natürlich durften die unerwarteten Wendungen auch am Ende dieses Bandes nicht fehlen und so war ich sehr überrascht, dass dieses Buch doch so endete. Jedoch fand ich den Cliffhanger in diesem Teil nicht so gelungen wie in dem zuvor. Trotzdem bin ich gespannt, wie es mit der Geschichte weitergeht und ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Lovecoach (ISBN: 9783453272163)

    Bewertung zu "Lovecoach" von Sophie Andresky

    Lovecoach
    JosBuecherblogvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider gar nicht überzeugen
    Für mich zu unrealistisch und zu flache Handlung

    Als ich das Buch vom Bloggerportal zugeschickt bekommen habe, hatte ich keine wirklichen Erwartungen an das Buch bzw. keine richtige Vorstellung, wie es sein würde. Deswegen wurde ich direkt am Anfang sehr überrascht von dem Schreibstil der Autorin, aber auch von den sehr ausführlich beschriebenen Handlungen. Dies schreckte mich zuerst ab, was allerdings auch mir verschuldet war, da ich mich im Vorfeld nicht genügend über das Buch bzw. die Autorin schlau gemacht hatte.
    Was mir gefallen hat, war, dass sich zwischen diesen Handlungen auch eine gute Geschichte oder Rahmenhandlung entwickelt hat. Die Freundschaft zwischen den vier Frauen fand ich sehr interessant, da jede auf ihre eigene Weise besonders war und sie alle verschiedene Interessen hatten und sich genau deswegen so gut ergänzten. Auch ihre Chatverläufe haben den Schreibstil aufgelockert.
    Zum Ende hin fiel für mich leider die Spannung, da ich die ganze Auflösung einfach zu lasch fand und es mich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat. Generell fehlte mir die Tiefe bei den Charakteren und alles wirkte so oberflächlich und, zumindest für mich, unrealistisch. Auch die gesamte TV-Show wurde mir zu schnell abgewickelt, sodass ich gar nicht wirklich hinterherkam.
    Insgesamt kann ich also sagen, dass es für mich dieses Buch eine komplett neue Erfahrung war. Allerdings konnte mich die Geschichte nicht überzeugen und es fehlte an Tiefgang.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches No going back (ISBN: 9783423717052)

    Bewertung zu "No going back" von Stephanie Monahan

    No going back
    JosBuecherblogvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Fand das Verhalten der Protagonistin unverständlich und es hat an Tiefe gefehlt
    Konnte mich nicht überzeugen

    Dieses Buch steht schon so lange in meinem Bücherregal, dass ich mich gar nicht mehr daran erinnern konnte, wann ich es gekauft habe. Da ich jetzt aber endlich mal Zeit habe, mich ausgiebig meinen ungelesenen Büchern zu widmen, konnte ich mich auch mit dieser Geschichte beschäftigen.
    Zu Beginn des Buches wird man direkt in die Geschichte hineingeworfen. Der Leser lernt die Protagonistin und ihre Freundinnen sehr schnell kennen, wobei ich allerdings mit keiner Person anfangs eine Bindung aufbauen konnte. Während des Buches habe ich gemerkt, dass man eine Änderung im Verhalten der Protagonistin erkennen sollte, trotzdem war sie mir einfach zu selbstbezogen und beschwerte sich lieber über alles, als etwas an ihrer Situation zu ändern. Außerdem wirkte es so, als würde sie die Schuld lieber anderen Menschen zuweisen und dabei nicht aktiv ihre eigenen Handlungen reflektieren. Dieses Verhalten hat mich in dem gesamten Buch gestört und so wurde ich nie wirklich mit der Protagonistin warm.
    Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, da auch ab und zu Rückblicke in die Highschoolzeit eingebaut wurden. So konnte man als Leser die Vergangenheit und somit auch die Gefühle und Verhaltensweisen der Charaktere besser nachvollziehen. Jedoch waren mir die Kapitel an sich oft etwas zu lang und insgesamt zog sich die Handlung.
    Die Message, die hinter dem Buch steckt, war meiner Meinung nach sehr deutlich formuliert, sodass der Leser auch etwas für sein eigenes Leben mitnehmen kann. Jedoch machte mir die Protagonistin sehr zu schaffen, so dass mich die gesamte Geschichte eher schwer überzeugen konnte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Passion on Park Avenue (ISBN: 9783442490417)

    Bewertung zu "Passion on Park Avenue" von Lauren Layne

    Passion on Park Avenue
    JosBuecherblogvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne, lockere Liebesgeschichte mit einer starken Protagonistin
    Eine schöne Liebesgeschichte in New York

    Die Protagonistin des Buches hat mich von Anfang an begeistert, da sie so facettenreich auftrat. Sie ist das komplette Gegenteil von einem schüchternen Mauerblümchen und zieht die gesamte Aufmerksamkeit auf sich. Sie wirkt aufbrausend, zielstrebig und ist die absolute Businessfrau. Mir hat besonders an ihr gefallen, dass sie immer zu ihrer Meinung stand und auch nicht scheu war, Widerworte zu geben. Auch ihre Freundschaft zu Audrey und Claire hat mich inspiriert. Obwohl die drei Frauen so unterschiedlich wirken, fanden sie zueinander, auch wenn die Umstände dafür etwas außergewöhnlich waren.
    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, weswegen ich sehr schnell voran gekommen bin mit der Geschichte. Ich war gefesselt und gerührt von der dargelegten Geschichte und Verwicklungen innerhalb des Handlungsverlaufs. Zum Ende hin dachte ich schon, dass anscheinend nichts mehr schief gehen kann und direkt wurde ich eines besseren belehrt.
    Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, da ich gerne Bücher lese, in denen die Protagonistinnen klare Werte und Moralvorstellungen haben, auch zu diesen stehen und starke Frauen verkörpern. Jedoch muss ich auch anmerken, dass mir einige Druckfehler aufgefallen sind, bei denen einzelne Buchstaben oder sogar Wörter fehlten. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf die beiden anderen Bände der Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Klassiker, Erotische Literatur, Jugendbücher, Liebesromane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks