Judiko

  • Mitglied seit 07.03.2016
  • 64 Freunde
  • 492 Bücher
  • 374 Rezensionen
  • 482 Bewertungen (Ø 4.03)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne173
  • 4 Sterne186
  • 3 Sterne92
  • 2 Sterne28
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Vom Ende der Einsamkeit (ISBN: 9783257069587)

    Bewertung zu "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells

    Vom Ende der Einsamkeit
    Judikovor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Eine sehr berührende Geschichte, gerade zum Ende hin.
    Wird dem Hype gerecht

    Dieses Buch wurde mir sehr ans Herz gelegt, weswegen ich auch unheimlich gespannt auf diese Geschichte war.⁣

    Klappentext:⁣

    Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.⁣


    Eigene Meinung:⁣

    Vor diesem Buch hatte ich einen heiden Respekt, da ich davon ausging, dass der Schreibstil sehr poetisch sein könnte und das mag ich nicht so sehr. Zudem bin ich, aufgrund der vielen positiven Meinungen mit einer sehr hohen Erwartungshaltung an die Geschichte ran gegangen. Was den Schreibstil angeht, kann ich sagen, die Bedenken waren grundlos. Gerade den und die Tiefe dieses Buches, fand ich großartig. Mehrmals bin ich bei einigen Sätzen hängengeblieben und habe über die Aussage oder auch Frage nachgedacht. ⁣

    Was die Erwartung angeht, auch da bin ich nicht enttäuscht worden, auch, wenn ich zu Beginn nicht wirklich wusste, wohin mich die Geschichte bringen wird. Lange dachte ich, es geht nur um die drei Geschwister und deren Schicksal, aber tatsächlich ist es gleichzeitig auch eine Liebesgeschichte. Diese Liebe habe ich zuerst zwar nicht so stark empfunden, doch sie wächst mit den Seiten, bis man am Ende angekommen, das ganze Ausmaß der Story begreift und gleichzeitig auch zutiefst erschüttert ist. ⁣
    Da kullerten dann tatsächlich auch ein paar Tränen, zumal die Tragik mich auch an einen Part meines Lebens erinnerte.⁣

    Fazit:⁣

    Ich kann diesen Hype um das Buch verstehen, auch, wenn es für mich, nicht ganz zu einem 5 Sterne Buch gereicht hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)

    Bewertung zu "It was always you" von Nikola Hotel

    It was always you
    Judikovor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Wow! Überraschend gut!
    Wow! Überraschend gut!

    Ich gebe zu, dass ich mich nur schwer entscheiden konnte, ob ich diesem Young Adult Roman überhaupt eine Chance gebe. Doch das Schicksal hat uns zusammengeführt und vorab schon mal "Gott sei Dank"!⁣

    Klappentext:⁣

    Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …⁣

    Eigene Meinung:⁣

    Wow! Was für eine Überraschung! Damit habe ich nicht gerechnet, zumal ich auch viele andere Bücher aus der Kyss Reihe gelesen habe. Aber diese Geschichte ist einfach etwas anders und ziemlich zuckersüß. Besonders gefallen hat mir natürlich die Aufmachung. Handlettering ist zwar jetzt nicht neu erfunden, jedoch, es mit in eine Story einzubeziehen schon. Zudem haben mir die Charaktere gefallen. Sie wirkten sehr authentisch, weswegen es mir auch leicht fiel, sie von Anfang an zu mögen. So blieb es auch, im weiteren Verlauf, aufregend und spannend. Der Erotikanteil hielt sich dezent im Hintergrund und dafür möchte ich auch nochmal ein besonderes Lob aussprechen, da wir das ja auch anders kennen, aus Kyss Büchern. Oft geht es zu fix los, und hält sich dann in Dauerschleife, wo mir oft die Natürlchkeit und vor allem die Normalität fehlt. Hier aber wächst eine Freundschaft und daraus entsteht eine solche Situation, die man wenigstens nachempfinden kann. ⁣
    Ich bin so froh, dass man mir dieses Buch nochmals nah gelegt hat, denn ich möchte die Geschichte um Ivy und Asher nicht missen. Klar, dass ich mich nun auch sehr auf den zweiten Teil freue, wo Noah, Ashers Bruder, seine große Rolle bekommt, den ich übrigens im ersten Teil schon sehr interessant fand. ⁣

    Fazit: ⁣

    Überraschend gut! Äußerlich, wie innerlich. Wer New Beginnings von Lilly Lucas mochte oder Cinder & Ella von Kelly Oram, der wird auch diese Geschichte lieben. ⁣
    Klare Leseempfehlung!⁣
    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zehn Wünsche für Alfréd (ISBN: 9783499002045)

    Bewertung zu "Zehn Wünsche für Alfréd" von Maude Mihami

    Zehn Wünsche für Alfréd
    Judikovor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Leider kamen nicht die erhofften Gefühle, was den Großvater und dessen Enkel betrifft
    Erwartungen wurden nicht ganz erfüllt

    Wer ist, wie ich, immer gerne bei Oma und Opa gewesen? Die hatten Zeit und haben Dinge erlaubt, die man bei Mama und Papa nicht durfte. Hier, in dieser Geschichte geht es auch um einen Großvater und  dessen 9 jährigen Enkel Alfréd. Da die Mutter es nicht schafft,  Alfréd zu erziehen, habe ich mich auf ein sehr emotionales Buch, das aber auch durch seinen Humor besticht, eingestellt. 

    Klappentext: 

    Eine bezaubernde Buddy-Geschichte zwischen Opa und Enkel in einem kleinen bretonischen Dorf. Ausgezeichnet mit dem Prix René Fallet 2019! Alfréd hat es nicht leicht mit seinen fast zehn Jahren: Seine alleinerziehende Mutter hört ihm nie zu, dafür trinkt sie zu viel. Zum Glück hat er seinen Opa, dessen eher fragwürdige Lebensweisheiten Alfréd in einem Heft sammelt. Darin führt er auch eine Liste mit zehn Wünschen, die er sich vor seinem zehnten Geburtstag erfüllen möchte: einen echten Cowboy treffen, Traktor fahren, ein Mutter-Sohn-Tag... Wie es Wünsche an sich haben, sind sie nicht immer leicht zu erfüllen, doch zusammen mit seinem Opa und dessen so chaotischen wie liebenswerten Freunden – urwüchsigen Bretonen – kann Alfréd die Punkte auf seiner Liste abarbeiten, wenn auch nicht immer ganz so wie er es sich vorgestellt hat. 

    Eigene Meinung: 

    Das Reinkommen in die Geschichte fiel mir nicht leicht. Als ich dann aber drin war, war sie eigentlich ganz nett, doch hatte ich nie dieses euphorische Gefühl stets weiterzulesen. Vielleicht lag es am schweren Reinkommen, dass mir, von Anfang an,  der Bezug zu Alfréd und seinem Großvater fehlte. Vielleicht lag es aber auch an den vielen französischen Begriffen. Ich weiß es nicht genau. Was ich aber weiß, ist,  dass diese Großvater/Enkel Geschichte, ich mir irgendwie süßer und lustiger vorgestellt habe. Natürlich auch ein wenig berührend, doch diese Gefühle kamen bei mir leider nicht auf. 

    Fazit: 

    Hat meine Erwartungen nur zum Teil erfüllt. Deswegen kann ich nur eine eingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Leser, mit einem Faible für Frankreich, diese Geschichte gefallen könnte. Denn tatsächlich stelle ich mir ein kleines bretonischen Dörfchen, mit seinen Einwohnern, genauso vor.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches König Pups (ISBN: 9783947738038)

    Bewertung zu "König Pups" von Bettina Rakowitz

    König Pups
    Judikovor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Auch feine Leute müssen pupsen!
    Auch feine Leute müssen pupsen!

    Auch feine Leute müssen pupsen!⁣ ⁣ 

    Schon immer habe ich gerne Kinderbücher angeschaut und, als meine Kinder noch klein waren, sie auch mit ihnen zusammen gelesen. Inzwischen sind sie erwachsen, aber mein Faible dafür, ist nie ganz verschwunden und so bin ich zu König Pups gekommen. Eines Tages werde ich sie wohl mit meinen Enkelkindern anschauen und lesen. ⁣ ⁣ 

    Fakten:⁣ ⁣ 

    28 Seiten ⁣ 

    Alter: 3 - 8 Jahre ⁣ 

    Bild und Text von Bettina Rakowitz ⁣ 

    Kampenwand Verlag⁣ 

    9,85€⁣ ⁣ ⁣ 

    Kurzbeschreibung:⁣ ⁣ 

    Der arme König schämt sich so sehr: Ständig muss er pupsen! Und wo immer er ist, stinkt es ganz fürchterlich. Sein Hofstaat hat zahlreiche Ratschläge, wie der König sein Leiden loswerden könne, aber alle Versuche scheitern kläglich. Schließlich zieht sich der König kummervoll in seine Burg zurück. Doch schon bald soll sich ihm die Gelegenheit bieten, wahren Heldenmut zu beweisen Eine bunt illustrierte Geschichte in Reimen voller Humor, die das Pupsen hochleben lässt!⁣ ⁣ 

    Eigene Meinung:⁣ ⁣ 

    Mit König Pups hat man eine, vor allem witzige Geschichte, in Reimform, rund um das Thema "pupsen". Auch meinen Humor hat es getroffen. Besonders lustig fand ich das Personenglossar am Ende, wo selbst der Pups seinen Platz gefunden hat. Die Altersangabe ist gerechtfertigt, wobei ich aber auch finde, dass die Erwachsenen genauso ihren Spaß an der Geschichte haben. Die Bilder sind farblich ansprechend, mir persönlich aber nicht niedlich genug. Wobei das auch immer eine Geschmackssache ist. ⁣Fakt ist, ein Pups, kann auch zu einer wahren Heldentat werden. ⁣ 

    Fazit:⁣ ⁣ 

    Eine humorvoll, gestaltete Geschichte, über ein Leiden, was jeden mal plagt. Wie sagt mein Mann immer? Alles muss raus, was keine Miete zahlt!😂

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches König Pups (ISBN: 9783947738069)

    Bewertung zu "König Pups" von Bettina Rakowitz

    König Pups
    Judikovor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Fakt ist: Auch feine Leute müssen pupsen!
    Auch feine Leute müssen pupsen!

    Auch feine Leute müssen pupsen!⁣ ⁣ 

    Schon immer habe ich gerne Kinderbücher angeschaut und, als meine Kinder noch klein waren, sie auch mit ihnen zusammen gelesen. Inzwischen sind sie erwachsen, aber mein Faible dafür, ist nie ganz verschwunden und so bin ich zu König Pups gekommen. Eines Tages werde ich sie wohl mit meinen Enkelkindern anschauen und lesen. ⁣ ⁣ 

    Fakten:⁣ ⁣ 

    28 Seiten ⁣ 

    Alter: 3 - 8 Jahre 

    ⁣Bild und Text von Bettina Rakowitz ⁣ 

    Kampenwand Verlag⁣ 

    9,85€⁣ ⁣ ⁣ 

    Kurzbeschreibung:⁣ ⁣ 

    Der arme König schämt sich so sehr: Ständig muss er pupsen! Und wo immer er ist, stinkt es ganz fürchterlich. Sein Hofstaat hat zahlreiche Ratschläge, wie der König sein Leiden loswerden könne, aber alle Versuche scheitern kläglich. Schließlich zieht sich der König kummervoll in seine Burg zurück. Doch schon bald soll sich ihm die Gelegenheit bieten, wahren Heldenmut zu beweisen Eine bunt illustrierte Geschichte in Reimen voller Humor, die das Pupsen hochleben lässt!⁣ ⁣ 

    Eigene Meinung:⁣ ⁣ 

    Mit König Pups hat man eine, vor allem witzige Geschichte, in Reimform, rund um das Thema "pupsen". Auch meinen Humor hat es getroffen. Besonders lustig fand ich das Personenglossar am Ende, wo selbst der Pups seinen Platz gefunden hat. Die Altersangabe ist gerechtfertigt, wobei ich aber auch finde, dass die Erwachsenen genauso ihren Spaß an der Geschichte haben. Die Bilder sind farblich ansprechend, mir persönlich aber nicht niedlich genug. Wobei das auch immer eine Geschmackssache ist. ⁣Fakt ist, ein Pups, kann auch zu einer wahren Heldentat werden. ⁣ 

    Fazit:⁣ ⁣ 

    Eine humorvoll, gestaltete Geschichte, über ein Leiden, was jeden mal plagt. Wie sagt mein Mann immer? Alles muss raus, was keine Miete zahlt!😂

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Träume in Meeresgrün (ISBN: 9783453423756)

    Bewertung zu "Träume in Meeresgrün" von Miriam Covi

    Träume in Meeresgrün
    Judikovor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Nicht so gut, wie die beiden Vorgänger
    Nicht so gut wie die Vorgänger

    Endlich! Der neue Sommerroman von Miriam Covi ist da. Wie jedes Jahr, seit 2018, fiebere ich dem neuen Buch entgegen, da mir die beiden Vorgänger sehr gut gefallen haben. Optisch sind die Bücher auch wirklich ein Hingucker, die direkt Fernweh vermitteln. 

    Klappentext: 

    Es geht um Amelie, die sich sehr auf den Familienurlaub, im malerischen Nova Scotia, freut. Was gibt es Schöneres, als mehrere Wochen in der wilden Natur zu verbringen, umgeben von kilometerlangen Stränden und kunterbunten Holzhäusern? Der perfekte Ort, um ihr gebrochenes Herz und die Erinnerung an einen schweren Schicksalsschlag für eine Weile zu vergessen. Doch kaum an der kanadischen Atlantikküste angekommen, begegnet Amelie dem attraktiven Callum, der zusammen mit seinem verrückten Hund alles daran setzt, ihr Herz zu erobern. Amelie zögert: Ist sie schon bereit, sich neu zu verlieben? Als sie ganz überraschend auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit ihrer Familie stößt, ist ihr Gefühlschaos perfekt – und Amelie muss sich entscheiden, wo ihr Herz hingehört. 

    Eigene Meinung: 

    Mit Amelies Charakter hatte ich so meine Schwierigkeiten. Ihre Schwärmerei, für ihren zukünftigen Schwager, fand ich befremdlich, sodass ich mit ihr, von Anfang an, nicht richtig warm geworden bin. Mit Fortschreiten der Geschichte fehlte mir dadurch leider der Bezug. Das möchte ich aber gar nicht so sehr kritisieren, denn das war nun mal die Story. Leider war aber auch zuviel Drumherum. Was ich in "Sommer in Atlantikblau" noch so sehr mochte, angefangen von den Beschreibungen des wunderschönen Örtchen und dessen Idyll, war es mir hier einfach Zuviel. Auch wenn ich sagen muss, dass es zwischendurch immer Szenen gab, die ich gut fand, gab es genauso viele Stellen, wo ich quer gelesen habe. Komischerweise hatte ich dabei auch nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Deswegen habe ich mich dieses Mal ziemlich schwer getan, mit der Geschichte, obwohl ich die reine Story eigentlich mochte. Dass am Ende plötzlich auch noch Winter war und es dann sogar noch schneite, während ich selbst gerade im Garten lag und dieses "summerfeeling" erwartete, war dann noch das i-Tüpfelchen, warum ich dieses Mal nicht so begeistert bin. 

    Fazit: 

    Das Buch, in gekürzter Form, hätte mir wahrscheinlich viel besser gefallen, denn die Grundstory war wieder schön, auch wenn man, zum Schluss, auch eher Weihnachten hatte. ⭐⭐⭐/5

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das schönste Mädchen Havannas (ISBN: 9783851794212)

    Bewertung zu "Das schönste Mädchen Havannas" von Susana López Rubio

    Das schönste Mädchen Havannas
    Judikovor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Die eigentliche Lovestory ist wunderschön, aber das Drumherum zu ausschweifend.
    Sehr berührende Liebesgeschichte, mit Zuviel drumherum

    Manchmal braucht es den richtigen Moment für ein Buch. Da mir von diesem Buch sehr vorgeschwärmt wurde, habe ich mich schon länger darauf gefreut. Nun, wo der Sommer angefangen hat, war damit mein Moment, für dieses Buch, gekommen. ⁣

    Zum Inhalt: ⁣

    Kuba 1947. Nach seiner Ankunft in Havanna schlägt sich der spanische Bürgekriegsflüchtling Patricio zunächst als Schuhputzer durch, bis er Arbeit findet in dem legendären Kaufhaus El Encanto. Hier macht der sympathische junge Mann mit den strahlend blauen Augen schnell Karriere. Sein Leben ändert sich schlagartig, als er im Kaufhaus eine zauberhafte junge Frau kennenlernt, die nach Schmetterlingslilien duftet. Er verliebt sich sofort in Gloria und ist völlig verzweifelt, als er erfährt, dass sie verheiratet ist – ausgerechnet mit Carlos Valdés, einem Mafiaboss und dem gefürchtetsten Mann Havannas …⁣

    Eigene Meinung:⁣

    Vorab kann ich sagen, dass mich die reine Liebesgeschichte von Patricio und Gloria voll überzeugt hat. Sie war sehr dramatisch und berührend. Aber alles andere gefiel mir leider nicht. Angefangen beim Setting, von dem ich mir viel erhofft hatte, gerade in Kombination mit der Lovestory. Doch außer sehr viele spanische Begriffe, ohne Glossar, gab es da nichts zu sehen. ⁣
    Weiter wurde sehr viel drum herum beschrieben, was sich für mich wie Lückenfüller anfühlte. ⁣

    Beispiel: In einer Cocktailbar wurde über zwei Seiten alle möglichen Cocktails aufgezählt, was ich allein schon störend fand, aber es wurde auch über deren Herkunft berichtet und sogar, welch prominenter Gast ihn dort schon getrunken hat. Für mich völlig unnötiges Wissen. Und diese sogenannten Füller kamen ständig vor. Was ich wirklich schade finde, denn die reine Liebesgeschichte war, wie schon erwähnt, wunderschön. Tatsächlich kamen am Schluss sogar ein paar Tränen. ⁣

    Fazit: ⁣

    Wer also über das Drumherum wegsehen kann, dem steht eine wunderschöne Geschichte bevor. ⁣
    Eingeschränkte Leseempfehlung!⁣
    ⭐⭐⭐/5⁣

    Tipp:⁣

    Im März 2021 erscheint dieses Buch, im Goldmannverag, als Taschenbuchausgabe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rendezvous in zehn Jahren (ISBN: 9783548062594)

    Bewertung zu "Rendezvous in zehn Jahren" von Judith Pinnow

    Rendezvous in zehn Jahren
    Judikovor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Kurzweilig und richtig schön!
    Kurzweilig und richtig schön

    Wie kam ich zu dem Buch:⁣ 

    Hörbuch aufgrund des Covers ausgewählt, reingehört und sofort verliebt gewesen.⁣ Dennoch wollte ich es lieber weiterlesen. ⁣ ⁣ 

    Zum Inhalt:⁣ 

    Valerie hat sich von ihrem Mann getrennt. Es passte irgendwie nicht. Um dem Ganzen entfliehen zu können, verbringt sie ein Wochenende mit ihrer Schwester in Amsterdam. Der Beginn der Geschichte. Valerie nutzt die verspätete Ankunft ihrer Schwester um Amsterdam allein ein wenig zu erkundschaften. So schlendert sie durch die kleinen Gassen, mit ihren schnuckeligen Geschäften und landet in einem kleinen Café, wo sie auf Ted trifft. Die Zwei kommen ins Gespräch und erzählen sich gegenseitig von ihren Sehnsüchten, denn Ted liebt die Berge und Valerie das Meer. Daraus entsteht ein lustiger Gedanke. Ted schlägt vor, dass sie sich in genau 10 Jahren, um die gleiche Zeit, genau hier, wieder treffen könnten um zu schauen, in wie weit sich ihre Träume erfüllt haben. Während Valerie das Ganze anfänglich noch ziemlich amüsant findet, stellen Beide kurze Zeit später fest, dass da irgendwie mehr war. Ted fängt an Valerie zu suchen und umgekehrt auch, was sehr schwer ist, denn außer dem Namen, dem Wohnort und den Sehnsüchten wissen sie nichts voneinander. Müssen Beide tatsächlich nun 10 Jahre warten oder schlägt das Schicksal erneut zu?⁣ ⁣ 

    Eigene Meinung:⁣ 

    Nachdem ich ja die ersten Kapitel gehört hatte, stand für mich fest, ich muss das Buch weiterlesen. Die eigene Vorstellung und Interpretation ist einfach nochmal intensiver. ⁣ Und so war es hier auch. Valerie und Ted haben bei mit ein Gefühl ausgelöst, ähnlich wie ich es auch bei dem Buch "Gut gegen Nordwind " hatte. Am liebsten wäre ich in die Geschichte gesprungen und hätte die Zwei zusammengebracht, doch die hielt natürlich noch ein paar Umwege parat. Die Frage, ob sie es schaffen, sich vor dem besagten Datum zu treffen, blieb lange ungeklärt, was es zudem auch spannend machte. ⁣ Am Ende haben der leichte und schöne Schreibstil der Autorin, Valerie & Ted, das Setting, aber auch die anderen Charaktere diese Story zu einem rundum schönen Leseerlebnis gemacht. Vor allem über Teds bestem Freund habe ich oft herzhaft gelacht. Das Buch ist mit seinen 252 Seiten recht dünn, was wahrscheinlich auch der Grund war, dass zu keiner Zeit Langeweile aufkam. Kurz, knackig und richtig schön!⁣ ⁣ 

    Fazit:⁣ 

    Eine Wohlfühlgeschichte mit einem tollen Setting, zwei wundervoll, liebenswerte Menschen, die zwar unterschiedliche Sehnsüchte haben, aber dennoch das gleiche Ziel verfolgen. ⁣ Eine Story zum Mitfiebern.⁣ So macht das Lesen Spaß!⁣ Absolute Leseempfehlung!⁣

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Gott hat auch mal 'nen schlechten Tag (ISBN: 9783442489541)

    Bewertung zu "Gott hat auch mal 'nen schlechten Tag" von Lucy Astner

    Gott hat auch mal 'nen schlechten Tag
    Judikovor einem Monat
    Kurzmeinung: "Wunder"voll!!! Charaktere zum Verlieben!
    Ganz viel "Wunder"

    Durch eine Bekannte bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und ab da wollte ich es auch unbedingt lesen. 


    Zum Inhalt: 


    Es geht um die 8jährige Lupi, die von ihrer Mutter allein erzogen wird. Mehr schlecht als recht, denn auf dem ersten Blick scheint Lupi vernachlässigt. Ihre Mutter klaut sich deren Lebensunterhalt zusammen und eine richtige Wohnung haben sie auch nicht. Dabei wünscht Lupi sich nichts sehnlicher, als ganz normal, wie jeder andere, ein eigenes Zuhause zu haben. - Einen Hafen zum Glücklichsein! Jacob, erfolgreicher Moderator und absoluter Workaholic, hat es weit in seinem Leben geschafft. Er ist verheiratet, hat einen Sohn und nun soll er auch noch das "goldene Mikrofon" verliehen bekommen. Damit öffnen sich nochmal ganz andere Türen. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihm. Bei einem Hubschrauberabsturz kommen seine Frau und sein kleiner Sohn ums Leben. Er selbst blieb so gut wie unverletzt. - Eigentlich ein Wunder! Und genau ein solches braucht Lupi. Sie denkt sich, wer so Etwas überlebt, muss Gott höchstpersönlich sein. Doch der entpuppt sich als ganz schön schlecht gelaunt. Aber auch Gott hat schließlich mal 'nen schlechten Tag. Ob sie es schafft, Jacob neuem Lebensmut zu schenken, damit sie endlich ihr eigenes kleines Wunder bekommt? 


    Eigene Meinung: 


    Schon auf den ersten Seiten war ich der kleinen Lupi verfallen. Mit ihrer, klugen und vor allem hoffnungsvollen Art hat sie direkt mein Herz erobert. Aber auch für Jacob hat mein Herz geschlagen. Die zwei sind einfach ein Dreamteam in dieser Geschichte. Die Bilder, die dabei in meinem Kopf entstanden sind, liefen wie ein Film vor mir ab. Auch, wenn ich gerade nicht gelesen habe, hingen meine Gedanken trotzdem immer bei Lupi. So einen starken Sog hatte die Geschichte auf mich. Man wollte einfach wissen, wie die Story enden wird. Hier könnte man sagen, dass sie vorhersehbar ist. Aber der Weg ist, wie so oft, das Ziel. Und den hat die Autorin "wunder"bar umgesetzt. Sogar mit einer kleinen Überraschung, am Schluss. Denn tatsächlich hatte ich ein anderes Ende erwartet. So aber, war es auch perfekt. Eben einfach "wunder"voll! Es freut mich übrigens gelesen zu haben, dass dieses Buch verfilmt wird. Bin gespannt, wie meine Lieblingscharaktere besetzt werden. Für Becky, Lupis Mutter gibt es eigentlich nur eine Person, die richtig passt. - Palina Rojinski! 


    Fazit: 


    Liebenswerte Charaktere, ein Schicksal und ganz viel Wunder. Das Buch wandert direkt auf mein Regal der Lieblingsbücher. Absolute Leseempfehlung ⭐⭐⭐⭐⭐

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Bucht, die im Mondlicht versank (ISBN: 9783492060271)

    Bewertung zu "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clarke

    Die Bucht, die im Mondlicht versank
    Judikovor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend im Stil von "Big little lies". Im Mittelteil aber leider ein paar Längen.
    Kommentieren0

    Über mich

    • 26.07.1969

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Humor, Liebesromane, Romane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks