JuliaBrandner

  • Mitglied seit 01.01.2020
  • 3 Freunde
  • 22 Bücher
  • 12 Rezensionen
  • 14 Bewertungen (Ø 4.14)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Farbe von Schmerz (ISBN: 9783748189565)

    Bewertung zu "Die Farbe von Schmerz" von A.L. Kahnau

    Die Farbe von Schmerz
    JuliaBrandnervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Berührend, aufwühlend, unglaublich!
    Berührend und aufwühlend

    Lena hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen. Das Thema häusliche Gewalt ist wahnsinnig heikel, doch sie schafft es, daraus eine Geschichte zu zaubern, die einen so richtig in den Bann zieht. 

    Ich habe mich schon von Anfang an in das Cover verliebt, denn ich finde, es passt unglaublich gut zum Thema – vorausgesetzt, ich habe richtig erkannt, dass das Lidschatten ist :D 

    Ich mochte auch die beiden Protagonisten sehr. Romy und Simeon waren mir beide von Anfang an sympathisch. Etwas naiv, aber alles in allem auch liebenswert fand ich Natalie. 

    Wen ich nicht verstehen konnte, war Romys Mutter. Wie kann man sein eigenes Kind nur so wenig schützen? Ich habe mehrmals beim Lesen fassungslos den Kopf geschüttelt.. 

    Ich glaube, mir ist auch ein kleiner Logikfehler aufgefallen, da Romy gegen Ende hin behauptet, ihre Mutter habe nie etwas mitbekommen, obwohl sie einmal dabei war, als Richard Romy geschubst und geschlagen hat. Das fand ich etwas undurchsichtig.

    Auch das Ende war mir persönlich etwas zu abrupt und ich hätte mir gewünscht, zu erfahren, was nun mit Richard und Romys Mutter passiert ist.

    Alles in allem aber ein absoluter Pageturner mit Gänsehautfaktor!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich. Du. Endlich wir. (ISBN: 9783750410640)

    Bewertung zu "Ich. Du. Endlich wir." von A.L. Kahnau

    Ich. Du. Endlich wir.
    JuliaBrandnervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Schweres Thema, aber gut umgesetzt
    Besser als Band 1

    Luisa und Justus sind endlich zusammengezogen und glücklich – oder etwa nicht? Die Liebesgeschichte der beiden ist nicht so, wie sie zwischen zwei 19-Jährigen sein sollte – statt leicht und unbeschwert ist sie überschattet von der Vergangenheit und zahlreichen Schwierigkeiten. 

    Als ich gesehen habe, dass es zu "Ich. Du. Niemals Wir" einen zweiten Band gibt, musste ich sofort zuschlagen, da ich gespannt war, wie die Geschichte zwischen Luisa und Justus weitergeht – und weil ich insgeheim immer noch die leise Hoffnung hatte, dass vielleicht doch noch was aus Luisa und Yasin wird.

    Ich finde es immer spannend, wenn so schwierige Themen wie häusliche Gewalt aufgearbeitet werden und A. L. Kahnau macht dies mit einem Schreibstil, der einen durch die Zeilen fliegen lässt, aber dennoch ans Herz geht. 

    Mir hat "Ich. Du. Endlich Wir" besser gefallen als sein Vorgänger, weil mir letzterer zu viele Längen hatte. Das war hier deutlich besser und ich habe das Buch in Rekordzeit verschlungen. 

    Ich konnte Luisas Zerrissenheit an vielen Stellen spüren und auch das recht offene Ende finde ich gut, da es viele Interpretationen offen lässt und die Autorin auch noch mal anspricht, dass häusliche Gewalt nichts ist, was man verzeihen sollte. Mit Justus bin ich auch in diesem Buch nicht warm geworden, obwohl er einige liebe Momente drin hatte (mein Herz schlägt einfach zu sehr für Yasin :D). Aber daran sieht man halt auch gut, dass Außenstehende eine Beziehung nicht immer verstehen müssen. 

    Schwieriges Thema, aber wie ich finde sehr gut umgesetzt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Perfect Girlfriend - Du kannst ihr nicht entkommen (ISBN: 9783734105562)

    Bewertung zu "Perfect Girlfriend - Du kannst ihr nicht entkommen" von Karen Hamilton

    Perfect Girlfriend - Du kannst ihr nicht entkommen
    JuliaBrandnervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe schon You verschlungen und fand daher die weibliche Perspektive auch sehr interessant und gelungen!
    Sweet but Psycho

    Juliette will ihren Ex-Freund Nate zurück und geht dafür im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen.

    Nachdem ich bereits "You – Du wirst mich lieben" verschlungen habe, habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Es ist richtig gut geschrieben, der Schreibstil hat mich einfach so über die Seiten hinwegfliegen lassen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht – genau die richtige Lektüre für die Quarantäne :D

    Juliette fand ich als Charakter absolut glaubwürdig. Klar, sie ist gestört hoch zehn, aber irgendwie identifiziert man sich teilweise mit ihr und auch wenn man ihre Aktionen und Reaktionen nicht nachvollziehen kann, so ist es zumindest unmöglich, sie nicht für ihre Gerissenheit zu bewundern.

    Ja, sie geht zu weit mit allem, was sie tut. Aber ich mag diese Perspektive sehr gern. Auch die anderen Charaktere fand ich gut rübergebracht, auch wenn es mich schon verwundert hat, dass Juliettes Tante sie nicht durchschaut hat.

    Die Geschichte kommt mit einigen spannenden Wendungen und Twists daher, die ich mir selbst nicht besser hätte ausdenken können und man denkt sich auf so ziemlich jeder Seite: Verdammt, Juliette, was hast du jetzt schon wieder vor?

    Für mich ein absolut fesselnder Pageturner! Einzig das Ende war für mich leider extrem unbefriedigend, weil es so abrupt kam und ich persönlich nicht wirklich herauslesen konnte, was nun der Status Quo mit Nate ist. Ansonsten rundum gelungen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich. Du. Niemals wir. (ISBN: 9783746091488)

    Bewertung zu "Ich. Du. Niemals wir." von A.L. Kahnau

    Ich. Du. Niemals wir.
    JuliaBrandnervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Schönes Buch, toller Schreibstil, leider ein paar Längen
    Kommentieren0
    Cover des Buches 10 Blind Dates für die große Liebe (ISBN: 9783846600917)

    Bewertung zu "10 Blind Dates für die große Liebe" von Ashley Elston

    10 Blind Dates für die große Liebe
    JuliaBrandnervor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Süß, kurzweilig!
    Süß und kurzweilig, aber bisschen vorhersehbar

    Ich mochte das Buch sehr gerne. Es ist eine schöne, leichte Liebesgeschichte, eine nette Familiengeschichte mit teilweise sehr kuriosen Situationen, die mich oft zum Schmunzeln gebracht haben. Das Ende war leider schon von Anfang ab ziemlich absehbar, aber ich hab das Buch trotzdem gerne gelesen und die Zeit damit genossen :) 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)

    Bewertung zu "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.
    JuliaBrandnervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Selten so bei einem Buch mitgefiebert! Berührend, spannend und mit dem perfekten Book-Boyfriend!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Wenn ich nicht genug bin (ISBN: 9783748130659)

    Bewertung zu "Wenn ich nicht genug bin" von A.L. Kahnau

    Wenn ich nicht genug bin
    JuliaBrandnervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Schwieriges Thema, berührende Geschichte, leider viele Kommafehler
    Schwieriges Thema berührend erzählt

    Johannas Familie hat nicht viel Geld und das bekommt Johanna jeden Tag zu spüren – beim Shoppen mit ihrer besten Freundin, beim Einkaufen an der Tafel und im Vergleich mit anderen. Der Drang, dazuzugehören und ihrer Familie zu helfen, lässt sie Dinge tun, die mitunter schwere Folgen haben.

    Das Thema Armut ist in diesem Buch sehr präsent und, wie ich finde, perfekt aufgearbeitet. Man kann sich in Johanna hineinversetzen und spürt richtig ihren Druck, mit ihren reichen Freundinnen mitzuhalten und sich ihre Geldprobleme nicht anmerken zu lassen. Ihre Geschichte ist berührend und nimmt einen richtig mit. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. 

    Viele Entscheidungen der Protagonistin kann man nicht gutheißen, dennoch versteht man, warum sie tut, was sie tut. Eine kleine, süße Liebesgeschichte ist auch dabei, die Johannas Schicksal weniger schwer erscheinen lässt. 

    Ich finde das Buch wunderschön geschrieben, der Schreibstil ist flüssig und dennoch passend für dieses schwere Thema und ich konnte mich wirklich sehr dafür begeistern.

    Leider war mir das Ende etwas zu abrupt und fiel für meinen Geschmack auch etwas zu positiv aus, was den Ausgang unrealistisch wirken lässt. Hier hätte es meiner Meinung nach gut getan, ein paar Details wegzulassen, denn dass sich plötzlich alles zum Guten wendet, scheint doch etwas unrealistisch, in Anbetracht dessen, was vorher alles passiert ist.

    Für mich könnte das Buch auch noch ein Korrektorat vertragen, da ich wirklich viele überflüssige Kommata gefunden habe. Wäre das nicht gewesen, hätte das Buch von mir 5 Sterne bekommen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Plötzlich Banshee (ISBN: 9783492703932)

    Bewertung zu "Plötzlich Banshee" von Nina MacKay

    Plötzlich Banshee
    JuliaBrandnervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Der Inhalt hatte Potenzial, leider fand ich die Umsetzung nicht gelungen.
    Nervigste Protagonisten ever

    Alana ist eine Banshee, was bedeutet, sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine Uhr, die die verbleibende Lebenszeit anzeigt. Banshees sollen Unglück bringen, daher bleibt sie lieber für sich – bis sie auf Detective Shane trifft und mit ihm herausfinden möchte, woher die zahlreichen Leichen in Santa Fe kommen.

    Ich habe mir das Buch vorrangig wegen des hübschen Covers und der ganzen positiven Rezensionen gekauft und hatte entsprechend hohe Erwartungen an das Buch.

    Leider war ich nicht überzeugt. Die Geschichte klang wirklich spannend, allerdings ist der Titel schon mal irreführend, weil Alana schon ihr Leben lang eine Banshee ist und nicht plötzlich zu einer wird. Das hätte ich persönlich spannender gefunden. 

    Was mir das ganze Buch über sauer aufgestoßen ist, war die kindische und unglaublich zickige Art der Protagonistin. Es hat sie auch nicht sympathischer wirken lassen, dass sie ständig über irgendetwas stolpert oder sonst irgendwie tollpatschig ist. Ich musste selten so oft über eine Protagonistin die Augen verdrehen wie über diese. Die anderen Charaktere fand ich auch nicht unbedingt sympathischer. 

    Auch dass jeder, dem Alana begegnet, ein magisches Wesen ist, fand ich schade. Man hatte einfach einen kompletten Overload an magischen Kreaturen und für mich war das Buch einfach auf allen Ebenen too much. 

    Schade, weil die Autorin an sich einen echt schönen, flüssigen Schreibstil hätte. Leider machen die wahnsinnig unsympathischen Charaktere bei diesem Buch echt viel kaputt. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Christmas Shopaholic (ISBN: 9783442489671)

    Bewertung zu "Christmas Shopaholic" von Sophie Kinsella

    Christmas Shopaholic
    JuliaBrandnervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Typisch Becky, allerdings leider nicht so stark wie die ersten Bücher der Reihe.
    Kommt nicht an die ersten Bände ran

    Ich bin ein großer Fan von Sophie Kinsellas Shopaholic-Reihe und als ich gesehen habe, dass sie ein neues Becky-Buch rausgebracht hat, musste ich es natürlich sofort lesen.

    Kurz zum Inhalt: Die kaufsüchtige Becky Brandon soll dieses Jahr statt ihrer Mutter das Weihnachtsfest ausrichten. Plötzlich prasseln jedoch von allen Seiten Sonderwünsche ein, die sie gewillt ist zu berücksichtigen. Und dann taucht auch noch ein attraktiver Ex auf und bringt alles ins Wanken. Es wird, wie wir es von Becky gewohnt sind, chaotisch und skurril.

    Es gibt auch in diesem Buch wieder genug Stellen, bei denen ich schmunzeln oder sogar lachen musste, weil sie so skurril sind, dass man sie sich eigentlich nicht ausdenken kann. Becky als Protagonistin ist zerstreut und sympathisch wie immer und auch in diesem Buch hatte ich sie einfach nur lieb. Die Situationen, in die sie sich selbst immer reinmanövriert, sind einfach zum Schießen und machen den Charme der Autorin aus.

    Leider finde ich jedoch, dass die Autorin das Niveau der ersten Bände nicht mehr halten konnte. Es gibt ein paar Logikfehler in der Handlung und vieles wirkte für mich schon ein bisschen zu gewollt. Auch dass Becky ihrer Familie nicht einfach mal "Nein" sagen kann, hat mich zum Schluss fast schon ein wenig geärgert, da die sonst so charakterstarke Protagonistin hier einfach eingeknickt ist. Finde ich ein wenig schade, aber ich muss Sophie Kinsella auch ein Kompliment dafür aussprechen, dass sie nach so vielen Büchern immer noch neue, überraschende Becky-Aktionen reinbringt, die es so noch nicht gegeben hat. 

    Ich habe das Buch trotz meiner Kritikpunkte sehr schnell und mit Freude gelesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)

    Bewertung zu "Follow Me Back" von A.V. Geiger

    Follow Me Back
    JuliaBrandnervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Anders als erwartet, konnte es nicht aus der Hand legen!
    Konnte es nicht aus der Hand legen

    Tessa Hart widmet sich auf Twitter gänzlich ihrem Celebrity-Crush Eric Thorn. Der findet das alles weniger gut und schlägt in Form eines Fake-Accounts zurück – nicht ahnend, dass er sich schon bald in Tessa verlieben würde.

    Ich habe mir dieses Buch in Erwartung einer romantischen Fanfiction-artigen Liebesgeschichte zwischen Star und Fan gekauft und war dann doch überrascht, dass sich dahinter noch viel ernstere Themen verbergen.

    Klar, die Geschichte ist absolut realitätsfern. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich das aber auch schon vorher und habe mich gerne darauf eingelassen, weil (sein wir mal ehrlich) solche Geschichten ja auch eine Art Guilty Pleasure sind. 

    Ich mochte vor allem Erics Charakter wahnsinnig gern. Er ist charakterstark und unangepasst und das gefällt mir. Ich glaube, dass viele Stars tatsächlich einen hohen Preis für ihre Berühmtheit zahlen müssen und das kommt in diesem Buch super raus. 

    Auch Tessa mochte ich, wenn auch nicht ganz so gern wie Eric. Am Anfang konnte ich nicht verstehen, warum sie das Haus nicht verlässt, und die Sache mit ihrem Freund habe ich auch nicht ganz nachvollziehen können, aber gegen Ende wurde mir einiges klar, wenngleich ich andere Motive hinter ihrem Verhalten vermutet habe.

    Der Schreibstil ist auf jeden Fall fesselnd, auch durch die unterschiedlichen Perspektiven und Erzählweisen bleibt es spannend. Ich konnte das Buch zeitweise überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

    Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und werde auf jeden Fall weiterlesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Autorin, Standup-Comedienne und begeisterte Leserin

    Lieblingsgenres

    Biografien, Liebesromane, Jugendbücher, Romane, Humor

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks