J

July2503

  • Mitglied seit 05.01.2016
  • 3 Freunde
  • 61 Bücher
  • 40 Rezensionen
  • 58 Bewertungen (Ø 4.67)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne43
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783426510179)

    Bewertung zu "Passagier 23" von Sebastian Fitzek

    Passagier 23
    July2503vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Fitzek - wie er im Buche steht. :-) Ein packender und mitreißender Psychothriller, der unter die Haut geht...
    Packend und fesselnd...

    Ein typischer Fitzek - nichts ist wieder einmal so wie es scheint. Ein Kreuzfahrtschiff, viele abenteuerlustige Gäste und mittendrin Martin Schwartz, ein traumatisierter Ermittler, der auf eben diesem Schiff seine Frau und seinen Sohn verlor. Ein lang vermisstes Mädchen taucht auf und dies ruft den Ermittler auf den Plan, aber nichts ist so wie es scheint, und so wird Matrin hineingezogen in den Sumpf der Geheimnisse mitten auf dem Ozean, weit und breit nichts außer die Tiefen des Meeres und mancher Seelen...

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Totenlied (ISBN: 9783809026709)

    Bewertung zu "Totenlied" von Tess Gerritsen

    Totenlied
    July2503vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr fesselnder und packender Thriller, in dem es um eine Musikerin geht, die von Ihrer Tochter angegriffen und verletzt wird...
    Kommentieren0
    Cover des Buches Kaltes Land (ISBN: 9783442486175)

    Bewertung zu "Kaltes Land" von Norbert Horst

    Kaltes Land
    July2503vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung und fundiertes Hintergrundwissen reichen sich hier die Hand...
    Spannung und Wissen

    Ein Unbekannter, der völlig im Dunkeln agiert... niemand ahnt seine Identität. Er ist ein Händler, handeln mit allem was man sich vorstellen kann lautet seine Devise. Um sich nicht selbst die Hände schmutzig zu machen oder gar aufzufallen, nutzt er Menschen, die ihm durch Naivität Glauben schenken, aus Angst, es könnte etwas schlimmes passieren. Als einer dieser Handlanger stirbt beginnt die Ermittlungstätigkeit von Komissar Steiger. Ein Polizist wie er im Buche steht - mit dem Herz am rechten Fleck. Steiger gerät durch die Ermittlungen tiefer in die Szene als ihm lieb ist und kann nicht glauben auf welche Machenschaften und Verwicklungen er stößt...


    Dies ist mein erstes Buch von Norbert Horst - und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Der Schreibstil ist flüssig, man kann der Handlung jederzeit folgen und die Handlung ist schlüssig. Was mich wirklich beeindruckt hat, ist das Hintergrundwissen, welches man vermittelt bekommt, ohne, dass es theorethisch wirkt. Man merkt beim Lesen, dass der Autor wirklich vom Fach ist. Die Spannung konnte von Beginn an aufgebaut werden und hat mich wirklich durch das ganze Buch begleitet. Sehr empfehlenswert!



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Beklage deine Sünden (ISBN: 9783442480241)

    Bewertung zu "Beklage deine Sünden" von Deborah Crombie

    Beklage deine Sünden
    July2503vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannung von der ersten bis zur letzten Minute...
    Spannung von der ersten bis zur letzten Minute...

    Duncan Kincaid und Gemma James - ein Polizistenpaar, welches Spannung garantiert. :-) 

    Als die Leiche der jungen Reagan in einem Gemeinschaftsgarten gefunden wird, ergeben sich viele Fragen. Gemma wird durch die Freundschaft zu MacKenzie in diesen Fall hineingezogen und muss wohl oder übel der leitenden Ermittlerin zur Hand gehen. Ihr Mann Duncan trifft sich währenddessen mit seinem ehemaligen Vorgesetzten, und erfährt ein paar Dinge, die für schlaflose Nächte sorgen. Als nach diesem Treffen sein Vorgsetzter niedergeschlagen aufgefunden wird, beginnt Duncan mit den  Ermittlungen, die er kaum jemandem gegenüber erwähnen sollte... immerhin begibt er sich und seine Familie damit in höchste Gefahr. Doch dank guter Freunde erfährt er Unterstützung - und diese braucht er auch. Gemma stößt währenddessen auf Nachbarschaftsclinch und viel Geheimniskrämerei - kommt dabei dem Täter aber immer näher... Duncan kommt ebenfalls mit großen Schritten voran, und als er vor des Rätsels Lösung steht - könnte es schlimmer kaum kommen...


    Ein typischer Roman von Deborah Crombie - ich finde mit zunehmender Bücherzahl steigt die Spannung von Buch zu Buch. Der Schreibstil ist flüssig und leicht nachvollziehbar. Zwar nimmt das Buch hin und wieder Bezug auf vorangegangene Bücher, aber selbst, wenn man diese nicht kennen würde, liefert die Autorin immer genug Informationen, sodass man dennoch folgen kann. Ich wurde nicht enttäuscht von diesem Buch, ganz im Gegenteil. :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wer im Dunkeln bleibt (ISBN: 9783442480234)

    Bewertung zu "Wer im Dunkeln bleibt" von Deborah Crombie

    Wer im Dunkeln bleibt
    July2503vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnd und spannend!
    Fesselnd und spannend!!

    Ein Bombenanschlag am Londoner Bahnhof - viele Verletzte und ein Toter. Zufällig ist Melody Talbot, eine Polizistin und Freundin von Inspektor Gemma James vor Ort. Sie hat die Lage relativ schnell unter Kontrolle, jedoch macht sie sich große Sorgen um ihren Freund, dem Musiker Andy, der im Bahnhof ein Konzert zu dieser Zeit gab. Duncan Kincaid wird als leitender Ermittler eingesetzt, und stößt auf eine Gruppe Aktivisten, die zwar Aufmerksamkeit erregen wollen, jedoch niemals jemanden verletzen wollten. Doch wer steckt dann hinter dieser Bombe? War sie bewusst eingesetzt worden? Oder war es sogar ein Mordversuch an demjenigen, der sie trug? Eine Mauer des Schweigens baut sich auf und es braucht Fingerspitzengefühl um diese zu durchdringen...


    Ein typischer Crombie - spannende Unterhaltung gepaart mit vielen Informationen, um als Leser ein Teil der Geschichte zu sein. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches So will ich schweigen (ISBN: 9783442458714)

    Bewertung zu "So will ich schweigen" von Deborah Crombie

    So will ich schweigen
    July2503vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein typischer Crombie - spannend und toll
    Spannend und schön 🤗

    Weihnachten auf dem Land - Gemma James lernt die Familie ihres Lebensgefährten Duncan Kincaid kennen. Anspannung und Nervosität sind in diesem Fall vorprogrammiert.  Noch während der Anreise arbeitet zeitgleich Duncans Schwester Juliet auf einer Baustelle und findet die mumifizierte Leiche eines Babys. Voller Panik ruft sie ihren Bruder an, schließlich ist er beruflich leitender Ermittler bei Scotland Yard. Die Polizei wird auf den Plan gerufen und die Ermittlungen beginnen - lange Zeit wird im Dunkeln getappt. Währenddessen lernt sich die Familie kennen und die alltäglichen Sorgen und Probleme mit den Kids nehmen ihren Lauf - insbesondere Kit, Duncans Sohn und Lally, die Tochter von Duncans Schwester verstehen sich nur mäßig.  Lally hat Probleme mit einem Freund, der sehr besitzergreifend ist und Gemma findet in ihrem Rucksack Drogen... als dann auch noch die Leiche der Sozialarbeiterin Annie Constantine von Kit entdeckt wird, tun sich Zusammenhänge auf, die niemand geahnt hätte und niemand weiß,  wie nah Kit und Lally dem Mörder wirklich stehen...

    Ein typischer Deborah Crombie Roman - spannend von Anfang bis Ende und daneben viele Detailinfos, sodass der Leser sich in alles komplett reinversetzen kann. Die Gegend und selbst die zwischenmenschlichen Spannung kann der Leser nachempfinden. Dem Schreibstil kann man sehr gut folgen und die Geschichte ist in sich stimmig und leicht zu verfolgen. Ich habe das Buch verschlungen und kann es nur weiterempfehlen. 




     stehen...





    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Dein finsteres Herz (ISBN: 9783785761151)

    Bewertung zu "Dein finsteres Herz" von Tony Parsons

    Dein finsteres Herz
    July2503vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller in sich abgeschlossener Krimi, der genau meinen Geschmack trifft und sehr spannend war! :-)
    Spannender Krimi!

    Detective Max Wolfe - ein junger Ermittler, der seinem Spürsinn noch traut und auch mal gegen Regeln verstößt, wird zur Mordkomission versetzt. Dort muss er sich in ein Ermittlerteam einfügen, was ihm nicht ganz so leicht fällt. Als die erste Leiche gefunden wird, ist er völlig neu im Team und hat noch einiges zu lernen. Der Tote ist ein angesehener Träger der Gesellschaft - so scheint es vordergründig jedenfalls... als kurze Zeit später ein weiterer Toter auftaucht, der aber augescheinlich aus einem ganz anderen Milieu kommt, ist der Zusammenhang erst nicht klar. Als Max jedoch feststellt, dass beide Opfer sich kannten und gemeinsam die gleiche Eliteschule besucht haben, verlagern sich die Ermittlungen in die Vergangenheit. Immer tiefer tauchen die Ermittlungen in die Abgründe einer hoch angesehenen Schule, dabei kommen Max und sein Team dem Täter immer näher - bis es plötzlich für Max um Leben oder Tod geht...


    Der erste Fall von Detective Max Wolfe hat mich sehr beeindruckt. Es ist sehr authentisch geschrieben - Max - ein alleinerziehender Vater einer kleinen Tochter, Hundebesitzer eines Welpen, Ermittler und Koffeeinjunkie - ist ein sehr sympathischer Mensch. Man kann quasi mitfühlen, wie stressig und anstrengend sein Leben derzeit ist, ja manchmal tat er mir regelrecht Leid. Aber genau dies macht es aus, dass man mit diesem Charakter mitfiebert und leidet, schmunzelt und sich freut. 

    Der Beginn war schockierend grausam und die folgende Abhandlung ließ die Spannung von Seite zu Seite wachsen. Der Autor schafft es den Leser mit auf eine Reise zu nehmen und ihn die ganze Verzweiflung und Furcht der Handlung spüren zu lassen. Es lässt sich sehr gut lesen, denn man kann der Handlung zu jedem Zeitpunkt folgen. Ein tolles Buch, welches ich nur empfehlen kann. :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wandertod (ISBN: 9781071173718)

    Bewertung zu "Wandertod" von Laura Lang

    Wandertod
    July2503vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend, jedoch auch skurril
    Spannender Krimi mit übernatürlichem Beiwerk

    Wandertod  - ein Kriminalroman, der etwas anders ist...

    Jochen organisiert Wanderungen durchs Gebirge um sich seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Das neue Geschäftsmodell soll seinen Erfolg bringen - bis auf der ersten Wanderung alles ganz anders kommt. Er hatte es sich so einfach vorgestellt - jedoch ist bereits die Wandergruppe ein einziges Desaster - Leute, die sich nicht mögen, mürrisch sind oder überfreundlich, mittendrin Jochens Freundin Sunny, die charakterlich auch nicht einfach ist. Nach langer Tour erreicht die Gruppe schließlich die Übernachtungsstation - eine heruntergekommene Hütte mitten im Wald fernab jeder Zivilisation. Die Stimmung ist schlecht und angespannt, daher kann Sunny nachts auch nicht schlafen. Auf der Suche nach etwas Ablenkung verlässt sie das Haus, und bemerkt dabei andere ebenso wache Mitreisende. Plötzlich sieht sie vor dem Haus einen unbekannten Toten liegen, daneben eine junge Frau in merkwürdigen Kleidern, welche so gar nicht in den Wald passt. Gemeinsam mit Jochen und dem attraktiven Mitreisenden Leo bringen sie die Frau nach drinnen ins Trockene, denn zwischenzeitlich zog ein massives Gewitter auf. Als sie die Leiche bergen wollen, ist diese plötzlich verschwunden. Leo und Sunny besprechen die Ereignisse, als plötzlich Jochen berichtet, dass die junge Frau namens Honey tot ist. Kurz darauf verschwindet ebenso deren Leiche, und Leo und Sunny beginnen mit den Ermittlungen. Dabei ist nichts wie es scheint und sie bekommen Hilfe von einem ehemaligen Polizisten, der ebenso in einer Hütte im Wald wohnt. Dabei stoßen sie auf ein übernatürliches Phänomen, und können es selbst kaum glauben... sie kommen dem Mörder immer näher und es ist alles ganz anders, als zuerst vermutet...

    Der Kriminalroman von Laura Lang ist während des ganzen Buches spannend. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und der Leser kann der Geschichte sehr gut folgen. Die Schauplatz der Geschichte an sich ist gut, allerdings ist für meinen Geschmack zuviel übernatürliches im Sinne von Geistern im Buch verarbeitet. Daher trifft es nicht so ganz meinen Geschmack, denn an manchen Stellen finde ich es ein wenig übertrieben, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Dennoch bleibt die Spannung bestehen, und wer Übernatürlichem nicht ganz abgeneigt ist, für den ist dieses Buch total empfehlenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Undercover auf Sylt (Kripo Bodensee 10) (ISBN: B07RBBXX3X)

    Bewertung zu "Undercover auf Sylt (Kripo Bodensee 10)" von Janette John

    Undercover auf Sylt (Kripo Bodensee 10)
    July2503vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein spannender Krimi!
    Ein spannender klassischer Krimi!

    Ein paar Tage Urlaub? Die Komissarin Nadine Andres freut sich auf unbeschwerte freie Tag an der Küste von Sylt. Der Urlaub startet vielversprechend, bis sie eines morgens in Ihrem Bett erwacht und ein toter Mann unbekleidet neben ihr liegt. Kurz davor in Panik zu geraten, besinnt sie sich und setzt ihren Spürsinn ein - wer ist der Mann? Hat sie ihn umgebracht? Weshalb möglicherweise? Ein völliger Gedächtnisverlust der letzten Stunden ist nicht unbedingt hilfreich die Geschehnisse zu rekonstruieren. Zum Glück machen die Seniorinnen Charlotte und Maria im Nachbarhaus ebenfalls Urlaub und stehen Nadine mit Rat, Tat und Ermittlungsgeschick zur Seite. Als die Sylter Polizei die Ermittlungen aufnimmt, eilt auch Daniel Selzer, Nadines Vorgesetzter in Konstanz zur Hilfe. Die Ermittlungen gestalten sich am Anfang etwas zäh und man befürchtet Nadine nicht vor einer Verhaftung beschützen zu können. Als dann auch noch ein zweiter Mord geschieht, und eine weibliche Leiche gefunden wird, ist die Ratlosigkeit noch größer. Wie hängt dies alles zusammen? Nadine und Daniel haben nicht viel Zeit Licht ins Dunkle zu bringen, denn die Verhaftung steht kurz bevor... Maria und Charlotte geraten währenddessen dem Mörder immer näher... ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

    Die sehr sympathische Autorin Janette John lässt mit den Charakteren Nadine Andres und Daniel Selzer wieder ein sehr sympathisches Ermittlerteam ins Rennen steigen - ein Duo, welches mit Witz und Cleverness, aber auch mit allen menschlichen Schwächen aufwartet. Der Schreibstil war wieder flüssig gehalten, die Geschichte war sehr gut nachvollziehbar und der rote Faden gepaart mit Spannung zog sich durch das ganze Buch. Ich mag es sehr, dass der Leser nicht ewig mit seichtem Geplänkel über die Gegend, das Wetter etc. hingehalten wird um die Seitenzahl des Buches zu erhöhen. Mich hat die Story gepackt und mitgenommen, weshalb ich dieses Buch absolut weiter empfehlen kann. :-)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Was du nicht willst das man dir tu (ISBN: 9783982030432)

    Bewertung zu "Was du nicht willst das man dir tu" von C. Rimmeck

    Was du nicht willst das man dir tu
    July2503vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr spannender und fesselnder Thriller - absolut empfehlenswert!
    Spannend und fesselnd - Ein toller Thriller!

    Martin Holz - ein ehemaliger Held der Polizei, der aufgrund einer schrecklichen familiären Tragödie seine Ehefrau und 2 Töchter verloren hat, ist nunmehr nur noch ein Schatten seiner selbst. Er ist stark alkoholabhängig und hat die zwischenmenschliche Beziehung zu seiner überlebenden Tochter Isabell hinter seine eigenen Bedürfnisse gestellt. Er gerät außerdem in Schwierigkeiten mit dem Gesetz und sein Ruf ist mehr und mehr ruiniert. Schafft er es aus dieser Misere wieder herauszukommen?

    Dies fragt man sich als Eric Beimer, ein junger Mann durch einen augenscheinlichen Selbstmord ums Leben kommt. Die neue Partnerin Corinna Weidlich, die in die Abteilung von Holz versetzt wird, eckt bei ihm stark an. Ihre Art ruft aber bei Martin Holz auch merkwürdige Empfindungen hervor, die ihn im Laufe der Zeit verwirren. Bei der Untersuchung des Selbstmordes steht bald fest, dass es sich nicht um einen Selbstmord handelt. Es war eine bestialische Hinrichtung, von einem Täter, der offenbar von Holz besessen ist. Lange ist unklar, weshalb der Täter es eigentlich auf Martin Holz abgesehen hat, nur das merkwürdige Verhalten seiner Tochter Isabell nimmt immer mehr zu. Als dann ein Tatverdächtiger ermittelt wird, ergibt das Verhör nicht das was sich alle Beteiligten erhofft haben. Als dann eine weitere Leiche einer jungen Frau auftaucht, die bestialisch abgeschlachtet wird, stehen die Ermittlungen wieder am Anfang. Holz hat einen furchtbaren Verdacht gegen seinen Vorgesetzten - und als er ihn mit diesem konfrontiert passiert etwas unvorhergesehenes - aber der Täter bleibt dem einstiegen Star der Polizei weiter dicht auf den Fersen... plötzlich spitzen sich die Ereignisse zu und Holz steht vor dem Scherbenhaufen seines Lebens...


    Der Thriller "Was du nicht willst, das man dir tu" von C. Rimmeck ist ein spannendes Meisterwerk. Schon von Beginn an, wird eine Spannung aufgebaut, die während des Verlaufs weiterhin gesteigert wird und schließlich sehr unerwartet endet... Der Schreibstil ist gut und leicht verständlich, man erfährt einiges über die Polizeiarbeit, und wird aber auch an zwischenmenschliche Begegebenheiten geführt, die einen nicht kalt lassen. Der Autor schafft es, dass man trotz der sehr ungehobelten Art des Hauptdarstellers, trotzdem eine Mischung aus Sympathie und Mitgefühl empfindet, und den Hauptcharakter mag.

    Dieses Buch kann ich nur jedem weiter empfehlen, denn es liest sich sehr gut und ist absolut empfehlenswert, daher vergebe ich auch 5 Sterne. ;-)

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Über mich

    • 25.03.1986

    Lieblingsgenres

    Humor, Kinderbücher, Romane, Sachbücher, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks