Karin_Fortins avatar

Karin_Fortin

  • Mitglied seit 19.11.2018
  • 6 Freunde
  • 227 Bücher
  • 225 Rezensionen
  • 227 Bewertungen (Ø 4,78)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne180
  • 4 Sterne44
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Septemberblues (ISBN: 9783740752422)

    Bewertung zu "Septemberblues" von Enya Kummer

    Septemberblues
    Karin_Fortinvor 3 Tagen
    Septemberblues - ein Aussteigerroman

    Ein tolles Buch über vier verschiedene Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen vom Weg abgekommen sind und auf der Straße leben. Die Autorin nennt es hier Septemberblues. Es sind Randgruppen, die durch verschiedene Gründe (Scheidung, Schläge, Prostitution, Diebstahl) aus der Bahn geworfen wurden.

    Tommy, Ede, Sina und Melinda sind die Hauptprotagonisten. Sie wurden hier realistisch dargestellt, mit all ihren Ecken und Kanten, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte.

    Toll fand ich , wie sie sich mit der Zeit entwickelt haben und dass sie zusammengehalten haben. Auch ihre Gespräche untereinander haben sehr geholfen, das Geschehene aufzuarbeiten.

    Ein Buch, das nachdenklich macht, einfach mal genauer hinzuschauen, nicht jeder Obdachlose ist faul oder hat keine Lust zu arbeiten.

    Mich hat dieses Buch sehr gut unterhalten und ich habe mit den Protagonisten, geweint, gelitten und gefiebert.

    Gerne gebe ich hier verdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hexenfinsternis: Die Erwählte (ISBN: 9783754138205)

    Bewertung zu "Hexenfinsternis: Die Erwählte" von Melanie Bayer

    Hexenfinsternis: Die Erwählte
    Karin_Fortinvor 3 Tagen
    Gelungener Auftakt zu einem magischen Hexenabenteuer

    Von einer sprechenden Katze erfährt Willow, dass sie eine Hexe ist. Von da an ist man schon mittendrin in der Geschichte.

    Ein wunderschönes, magisches Cover, das mir sehr gut gefallen hat. Dazu der interessante Klappentext und schon stand für mich fest, dieses Buch musste ich unbedingt lesen. Ich wurde nicht enttäuscht.

    Der Schreibstil der Autorin ist modern, spannend und flüssig zu lesen.

    Die Handlungsorte wurden detailliert beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte.

    Die Charaktere sind realistisch dargestellt und mit ihren Schwächen und Stärken sehr sympathisch.

    Der einzige Wermutstropfen war, dass die Geschichte so schnell zu Ende war. Gerne hätte ich noch weiter gelesen und freue mich schon auf die nächsten Teile.

    Mich hat die Geschichte um Willow und Kate sehr gut unterhalten und ich kann sie nur empfehlen.

    Gerne gebe ich hier verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Was bleibt, wenn alles verschwindet (ISBN: 9783458681526)

    Bewertung zu "Was bleibt, wenn alles verschwindet" von Hermien Stellmacher

    Was bleibt, wenn alles verschwindet
    Karin_Fortinvor 14 Tagen
    Wenn das Leben in Vergessenheit gerät

    Klappentext:

    Beste Freundinnen seit über dreißig Jahren: Ruth und Susanne haben alles miteinander geteilt, doch nun wird ihre Freundschaft nicht mehr dieselbe sein. Susanne zeigt erste Anzeichen einer Demenz, die Gedächtnislücken und Aussetzer häufen sich, und sie spürt, dass ihr Leben ihr immer mehr entgleitet. Während Ruth, unterstützt von ihrem Mann und Freunden, alle Hebel in Bewegung setzt, damit es ihrer Freundin auch in Zukunft an nichts fehlen wird, quält die noch eine ganz andere Sorge: Es ist höchste Zeit, Ruth ein gut gehütetes Geheimnis zu offenbaren, das ihrer beider Leben seit langem schicksalhaft miteinander verknüpft. Doch dieses Geständnis könnte die Freundschaft für immer zerstören …


    Ein berührender Roman über die Kraft der Freundschaft und zwei starke Frauen, die dem Schicksal mutig die Stirn bieten.

    Mein Fazit:

    Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.

    Ein heikles Thema, dass Hermien Stellmacher gewählt hat aber sehr aktuell in der heutigen Zeit. Die Krankheit Demenz und wie gehe ich damit um. Da ich selbst in diesem Bereich tätig bin, hat mich diese Geschichte sehr interessiert.

    Die Autorin hat sehr gut recherchiert und auch die verschiedenen Phasen gut beschrieben. Ach das Fortschreiten der Krankheit, wurde hier sehr gut beschrieben. Susanne kann sich glücklich schätzen, eine Freundin wie Ruth zu haben, die sich so toll um sie kümmert. Ruth hat auch sehr gut erkannt, dass sie Susanne in ihrer eigenen Welt begleiten muss, was bei den Demenzerkrankten sehr wichtig ist.

    Mir hat die Geschichte, trotz ernstem Thema, gut gefallen und ich würde mir wünschen, dass über dieses Thema noch viel mehr gesprochen wird. Von mir deshalb verdiente 4 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Unsere Hälfte des Himmels (ISBN: 9783985950140)

    Bewertung zu "Unsere Hälfte des Himmels" von Christiane Lind

    Unsere Hälfte des Himmels
    Karin_Fortinvor 21 Tagen
    Über den Wolken.......

    Klappentext:

    Frankfurt in den 30er Jahren: Johanna und Amelie sind Freundinnen, die eine gemeinsame Sehnsucht verbindet: Sie wollen Pilotinnen werden und den Himmel erobern. Doch dieser Traum scheint im Deutschland der Nazi-Zeit unmöglich zu sein. Trotzdem halten beide an ihm fest – bis Amelie sich in Johannas Fluglehrer verliebt. Ein folgenschwerer Verrat zieht furchtbare Folgen nach sich. Kassel in den 70er Jahren: Amelies Tochter Lieselotte wird plötzlich mit der aufregenden Vergangenheit ihrer Mutter konfrontiert. Nach und nach lernt sie eine Amelie kennen, die sie hinter der distanzierten Fassade niemals vermutet hätte – und kommt dem großen Geheimnis ihrer Mutter auf die Spur. Bald wird ihr klar, dass diese Erkenntnisse ihr eigenes Leben verändern werden. Historisch fundiert, dramatisch und mitreißend: Ein großer Schicksals-Roman über ungelebte Träume, Frauen-Freundschaften und den Traum vom Fliegen.

    Mein Fazit:

    Bei diesem Roman handelt es sich um die Geschichte zweier Frauen, nämlich Amelie und Johanna, in den 30-er Jahren und um Lieselotte, in den 70-ern. Es wird immer abwechselnd erzählt, zwischen den verschiedenen Zeiten.

    Die Atmosphäre und den Zeitgeist hat die Autorin wunderbar beschrieben. Richtig gut hat mir Lieselotte`s Wandlung während der Geschichte gefallen.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen auch das Nachwort am Ende der Geschichte ist gelungen.

    Die Charaktere sind gut ausgewählt und authentisch und lebendig dargestellt.

    Wir erleben hier eine komplexe Mutter-Tochter Beziehung, Hass, Liebe, Frauenfreundschaften, Verrat. Frauenbewegungen während des Nationalsozialismus.

    Mehr möchte ich hier aber nicht verraten, Spoilergefahr!

    Ein spannender, unterhaltsamer Roman mit historischem Hintergrund.

    Gerne gebe ich hier eine Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kailani - Krieger des Himmels (ISBN: 9781514307175)

    Bewertung zu "Kailani - Krieger des Himmels" von Dane Rahlmeyer

    Kailani - Krieger des Himmels
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Sturmgötter und Himmelshaie

    Kailani, eine Welt hoch in den Wolken, mit schwebenden Koralleninseln, Himmelshaien, Wolkenfischen und einem gefährlichen, schwarzen Abgrund in der Tiefe.

    Klappentext:

    Eine Welt in den Wolken, ein einziger Überlebender, ein unmöglicher Schwur ...


    Kailani – das Himmelsmeer. Heimat schwebender Koralleninseln und fliegender Fische. Einst, vor langer Zeit, wurden die Menschen Kailanis von den Sturmgöttern heimgesucht, schrecklichen Dämonen mit der Macht, ganze Inseln zu zerstören.


    Man hielt sie für vernichtet. Doch nun kehrt der Letzte der Sturmgötter nach Kailani zurück.


    Makani ist ein angehender Krieger seines Stammes. Am Tage seiner letzten Prüfung muss er hilflos zusehen, wie der Dämon, rasend vor Hass, sein Volk und seine Heimat vernichtet.


    Makani schwört, den Sturmgott zu jagen und zu töten. Er ist nicht allein: Auch das Mädchen Alana, eine Fremde aus einem weit entfernten Teil des Himmelsmeeres, hat geschworen, den Dämon aufzuhalten.


    Gemeinsam begeben sie sich auf die verzweifelte Suche nach einem Weg, dem Sturmgott Einhalt zu gebieten. Es wird eine Reise voller Gefahren durch die phantastischen Weiten Kailanis, während der sie einem uralten Geheimnis auf die Spur kommen.

    Ich muss gestehen, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte in die Geschichte hinein zu finden.

    Dane Rahlmeyer hat aber hier alles so bildhaft beschrieben, dass ich mir nach und nach, alles gut vorstellen konnte.

    Die Charaktere sind realistisch dargestellt, nur Alana war mir von ihrer aufmüpfigen Art, anfangs unsympatisch, später hat sich das wieder etwas gelegt.

    Makani ist ein toller Charakter, mit dem Herz am rechten Fleck. Ehrlich, mutig und verständnisvoll.

    Das Cover gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zum Geschehen.

    Der Schreibstil ist locker, flüssig und spannend zu lesen.

    Ein spannendes Jugendbuch, dass ich gerne weiter empfehle.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Liebe, Schnee und Kyle (ISBN: B099TM6HQP)

    Bewertung zu "Liebe, Schnee und Kyle" von Tara Princeley

    Liebe, Schnee und Kyle
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Eine Liebesgeschichte in den Bergen

    KLAPPENTEXT:

    Kurz nach Weihnachten beschließen Lara und Kyle ganz spontan, ein paar Tage in den Schnee zu fahren. Kyle schlägt die Tiroler Berge vor, gleich hinter der österreichischen Grenze. Es könnte nicht romantischer sein. Doch obwohl Lara von der wunderschönen Landschaft, dem Anblick des berühmten Kaisergebirges und der Gastfreundschaft der Menschen mehr als beeindruckt ist, merkt sie auch, dass ihr neuer Freund ein Geheimnis hütet. Als Kyle in der Nacht vor ihrer Abreise plötzlich verschwindet, beginnt eine dramatische Suche. Draußen wütet ein Schneesturm und verwischte Spuren führen in den nahegelegenen Wald.

    Mein Fazit:

    Das Cover ist wunderschön und macht Lust auf Winter und Schnee.

    Der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen.

    Das Buch ist eine Lektüre, bei der man nicht groß nachdenken muss, sondern sich einfach mal fallen lassen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Schicksalsruf (Schicksalsreihe, Band 1) (ISBN: 9798620452552)

    Bewertung zu "Schicksalsruf (Schicksalsreihe, Band 1)" von Juliane Maibach

    Schicksalsruf (Schicksalsreihe, Band 1)
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Ein gelungener Auftakt einer Fantasy-Serie

    Klappentext:

    Teresas Leben nimmt mit dem Tod ihrer Großtante eine Wendung, von der sie niemals zu träumen gewagt hätte. Dabei wirkt zunächst alles so normal. Neue Highschool, ein paar Zicken, gegen die man sich zur Wehr setzen muss und ein ziemlich heißer Schulschwarm, der eigentlich so gar nicht ihr Typ ist. Allerdings muss sie schon bald feststellen, dass der erste Schein trügt. Ayden ist weitaus interessanter als zunächst gedacht, und das liegt sicher nicht nur an diesen smaragdgrünen Augen, von denen sie ständig verfolgt wird. Nicht nur hinter seiner Fassade scheint mehr zu stecken, als erwartet: Ein unscheinbarer Schlüssel öffnet für Teresa eine Tür. Ein kleiner dreischwänziger Fuchs begleitet sie fortan und scheint eine Menge Geheimnisse zu haben. Was verbirgt er noch? Und wie kann sie Ayden aus ihrem Leben heraushalten? Das ist gar nicht so einfach wie gedacht, denn die Schicksalsfäden sind längst gesponnen.

    Mein Fazit:

    Wieder eine Geschichte der Autorin, die mich sofort gefesselt hat. 

    Die Spannung hat sich langsam aufgebaut und ist ständig angestiegen, so dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die verschiedenen Wendungen haben mich immer wieder überrascht und so habe ich mit Tess gefiebert und gelitten.

    Der Schreibstil der Autorin ist spannend, emotional und flüssig zu lesen.

    Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht, denn ich möchte unbedingt wissen wie es mit Tess und Ayden weiter geht.

    Eine Leseempfehlung für alle Fantasie-Leser.

    Gerne gebe ich hier verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Herbstwege (ISBN: 9783966988438)

    Bewertung zu "Herbstwege" von Katharina Mosel

    Herbstwege
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Der Herbst des Lebens

    Manchmal braucht man eine Auszeit, um wieder klar zu sehen. Nach dem Tod der Mutter herrscht zwischen den Schwestern Helen und Irene Funkstille. Das Erbe hat sie auseinandergebracht. Helens Mann Daniel hat genug vom Familienzwist und bricht nach Mallorca auf, wo er über seine Zukunft nachdenken möchte. Seine Frau reist gekränkt nach Sylt zu ihrer Freundin Marlene. Kann sie ohne Schwester und Ehemann noch einmal von vorn beginnen? Welches Geheimnis umgibt Marlenes Partner und was passiert, wenn das Schicksal einem dazwischenfunkt? Eine Geschichte über Fehler und den Mut, verzeihen zu können.
    Mein Fazit:
    Ein Buch, welches mich zum Nachdenken gebracht hat und in dem ich mich teilweise wiedergefunden habe. Im Herbst des Lebens, wenn die Kinder aus dem Haus gehen, stellen sich viele die Frage, wie es weiter geht. Man muss sich neu finden, neu aufeinander einlassen. Das gelingt leider nicht immer.
    Ich konnte mich deshalb ganz gut in die Protagonisten hinein versetzen.
    Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen.
    Das Cover passend zur Geschichte.
    Werden Helen und Daniel wieder einen Weg zueinander finden. Das verrate ich euch aber nicht, das müsst ihr selbst heraus finden.
    Gerne gebe ich hier 4 Sterne für dieses interessante Thema.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nur diese eine Liebe (»Begegnungen-Reihe« 3) (ISBN: B09CDKVYL7)

    Bewertung zu "Nur diese eine Liebe (»Begegnungen-Reihe« 3)" von Mary Kuniz

    Nur diese eine Liebe (»Begegnungen-Reihe« 3)
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Ein gelungenes Finale

    Genauso unerwartet wie Krischan in ihr Leben getreten war, steht Greta nun wieder allein da – ohne ihren geliebten Mann, doch mit jeder Menge wertvollen Erinnerungen im Herzen.

    Wenn da nur nicht diese brennende Wut in ihr wäre, die sie weder in Dankbarkeit zurück noch mit Zuversicht nach vorn blicken lässt. Monatelang vergräbt sie sich in ihrer Arbeit und meidet soziale Kontakte, so oft sie kann. Erst der herzliche Mailaustausch mit einer lebensfrohen Bonbonbäckerin und die Nachricht eines Fremden lassen sie nach und nach wieder hoffnungsvoller werden.

    Nur diese eine Liebe ist der dritte Teil der Begegnungen-Reihe von Mary Kuniz.

    Ich habe alle Teile gelesen und empfehle, sie auch nacheinander zu lesen, damit man die Hintergründe besser versteht.

    Mein Fazit:

    Auch dieses Mal war ich wieder restlos begeistert. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und konnte sie wie bei den ersten beiden, kaum aus der Hand legen.

    Der Schreibstil ist wie von der Autorin gewohnt, flüssig, emotional, spannend und einfühlsam.

    Die Charaktere und ihre Handlungen sind nachvollziehbar und authentisch.

    Gerne vergebe ich hier verdiente 5 Sterne ♥♥♥♥♥ Euch allen viel Spaß beim Lesen.

    "Taschentücher bereit legen".

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Dreierblues (ISBN: 9783748514664)

    Bewertung zu "Dreierblues" von Barbara Schwarzl

    Dreierblues
    Karin_Fortinvor einem Monat
    Eine Geschichte, die nachdenklich macht.

    Drei Menschen, die unter weniger außergewöhnlichen Umständen keine Sekunde füreinander verschwendet hätten, entkommen gemeinsam dem Krankenhausblues: Ein Ex-Junkie, eine Depressive und ein Mitachtziger mit Krebs im Endstadium. Aber ihre Fürsorge füreinander stärkt sie. Lässiges Verhalten und lockere Sprüche prallen auf Spießertum und konservative Werte. Aus unterschiedlichen Motiven brechen sie auf zu einem Luxusurlaub in die Dominikanische Republik. Eine Reise ins Ungewisse, die ihr Leben für immer verändern wird.

    Eine Geschichte, wie sie im wirklichen Leben passieren kann und die mich sehr nachdenklich gemacht hat.

    Drei Freunde, die durch unterschiedliche Schicksalsschläge zu Freunden werden.

    Manchmal sind Freunde wirklich näher, wie die eigene Familie.

    Der Schreibstil ist bildgewaltig, locker und flüssig zu lesen. Ein manches Mal , musste ich trotzdem schmunzeln.

    Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und entwickeln sich überraschend.

    Eine gelungene Mischung aus Humor, Freundschaft, Krankheit und Vertrauen.

    Gerne gebe ich hier 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 30.08.1977

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Historische Romane, Biografien

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks