K

KatelynErikson

  • Mitglied seit 24.12.2011
  • 1 Freund
  • 44 Bücher
  • 43 Rezensionen
  • 44 Bewertungen (Ø 4)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches VANITAS - Grau wie Asche (ISBN: 9783426226872)

    Bewertung zu "VANITAS - Grau wie Asche" von Ursula Poznanski

    VANITAS - Grau wie Asche
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht so gut wie Band 1, aber dennoch unterhaltsam
    Nicht so gut wie Band 1, aber dennoch unterhaltsam

    Band 1 war zwar besser als Band 2, aber dennoch kann ich dieses Buch nur empfehlen.
    Es geht wieder um die Blumenhändlerin Carolin und die Bedeutung einzelner Pflanzen. Wieder steckt sie bis zum Hals in mysteriösen Geschehen - und da haben wir auch schon den ersten Punkt, warum ich dieses Mal nicht ganz so begeistert war wie in Band 1, denn die ständigen: Ich darf mich nicht einmischen-Phrasen, weil sie nicht auffallen will (zurecht!), dann aber doch die Nase in alles rein stecken... es war zeitweise etwas anstrengend.
    Ebenso schwierig war eine Vermutung von ihr, da diese ein wenig überzogen dargestellt ist.

    Nichts desto Trotz war der Schreibstil wieder grandios, die Geschichte spannend und das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.

    Das Cover ist wieder genial, insbesondere, weil man den Falter oder was auch immer das ist, sowie die Schrift anfassen und fühlen kann.

    Ich kann zwar nicht sagen, dass es wieder voll und ganz überzeugt hat, dennoch kann ich die beiden bisherigen Bücher der Reihe durchaus empfehlen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tintentod (ISBN: 9783791504766)

    Bewertung zu "Tintentod" von Cornelia Funke

    Tintentod
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider sehr langatmig und nicht meins
    Leider sehr langatmig und nicht meins

    So Band 3 der Trilogie - endlich ein Ende.


    Es war sehr langsamtig, sodass ich fast ein Jahr an diesem Buch gesessen habe. Leider war es absolut nicht meins. Es hat sich unendlich gezogen, die Figuren haben genervt und locker 200 Seiten hätten gestrichen werden können und das ohne, dass es Inhaltlich gefehlt hätte.

    Dass eine Figur kurzzeitig etwas böser war, fand ich sehr erfrischend und sehr gut - aber ... mehr auch nicht. Meggie hat unfassbar genervt, ebenso ihre Mutter. Mo war mal okay, mal überflüssig und sonst war alles einfach .... nicht meins. Nach Band 2 hatte ich große Hoffnungen, dass es besser werden würde. Manche Abschnitte waren das auch, aber leider nur manche und auf die Dicke des Buches gesehen viel zu wenige.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Evermore - Der blaue Mond (ISBN: 9783442473809)

    Bewertung zu "Evermore - Der blaue Mond" von Alyson Noël

    Evermore - Der blaue Mond
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz unterhaltsam
    Ganz unterhaltsam

    Und weiter geht es mit Ever und Damen -

    Jetzt sind die beiden zusammen. Und natürlich kommt es zu Schwierigkeiten. Natürlich muss Ever Damen retten und natürlich kommt es am Ende zu einem heftigen Cliffhanger - es war echt gut geschrieben, sodass die Seiten größtenteils schnell an einem vorbeigezogen sind. Aber es gab auch viele Seiten, die unnötig lang waren und eigentlich gar nichts zum weiteren Verlauf der Story dazu getragen haben.

    Ich schätze, dass man alle Bücher dieser Reihe um gut 50-70 Seiten kürzen könnte ohne Inhalte zu verlieren - aber wie dem auch sei: Es hat mich unterhalten und es war gut. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Cryptos (ISBN: 9783743200500)

    Bewertung zu "Cryptos" von Ursula Poznanski

    Cryptos
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Absoluter Muss für alle Fans
    Absolute Leseempfehlung

    Ich LIEBE diese Autorin - ich vergöttere sie einfach !
    Entsprechend bin ich wirklich froh darüber, dass mein Regalbrett von Ursula Poznanski immer voller wird. Mir fehlen nicht mehr so viele Bücher, dann habe ich alle von ihr.

    Entsprechend habe ich auch ihr neuestes Buch Cryptos auf Kreta im Urluab verschlungen ( Gott sei Dank hatte das trotz Corona im September noch funktioniert ).

    Es handelt von Jana, die Weltenbauern in einer Zeit ist, in der die Welt, wie wir sie kennen, nicht mehr existiert.
    Sie kreiert neue virtuelle Welten, die entsprechend andere Menschen bereiten und wirklich erleben können, denn:
    Es gibt Kapseln, die durch einen Ganzkörperanzug betreten werden. Dadurch gleitet man mit sämtlichen Sinnen in diese Virtualität.
    Aber wie es natürlich sein muss in einem Buch, kommt es zu Komplikationen ....

    Ich habe es verschlungen und in nur zwei Tagen durchgelesen (was für mich wirklich enorm schnell ist).
    Wieder einmal hat es die Autorin geschafft, mich durch ihren fließenden Schreibstil, der Bildgewalt und der grandiosen Idee zum Schmunzeln zu bringen. Ich war wirklich gefesselt und auch geflashed von dem Ganzen und hätte mir echt einen zweiten Band gewünscht, auch wenn dies natürlich nicht möglich ist, da es als Einzelband ausgelegt ist.

    Dennoch:
    Ich kann dieses Buch jedem nur wärmstens ans Herz legen.
    Leser, die Erebnos kennen und es mochten, werden Cryptos lieben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz (ISBN: 9783473401819)

    Bewertung zu "Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz" von Stefanie Hasse

    Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut empfehlenswert !
    Absolute empfehlung

    Es ist das erste Buch, das ich von Stefanie Hasse gelesen habe - und ich fand es super.

    Ich liebe grundsätzlich die Thematik in Bezug auf Spiele - denn genau hier rum geht es: Wahl, Wahrheit oder Pflicht. Leider gab es für mich zu wenige Aufgaben, da ich etwas in Richtung Nerve erwartet hatte und nicht wirklich dieses klassische W,W oder P. 

    Aber wie dem auch sei:
    Die Geschichte war echt gut, auch wenn ich das Ende von Anfang an geahnt habe. Das hat jedoch der Dynamik nichts genommen.

    Die Protagonistin Ivory war sehr sympathisch und auch sonst fand ich die meisten Figuren authentisch.
    Klar, hier und da gab es Figuren, die ich nicht so sehr mochte, aber das ist in jedem Buch der Fall.
    Heath z.B. war es ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende mochte ich ihn schon, auch wenn ich mir hin und wieder andere Dinge gewünscht hätte.

    Alles in Allem kann ich das Buch wirklich nur weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Golden Secrets: Ich warte in der Dunkelheit (Secrets-Reihe 1) (ISBN: B07V9WNTM7)

    Bewertung zu "Golden Secrets: Ich warte in der Dunkelheit (Secrets-Reihe 1)" von Jo D. Shannon

    Golden Secrets: Ich warte in der Dunkelheit (Secrets-Reihe 1)
    KatelynEriksonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Dark Romance
    Kommentieren0
    Cover des Buches Indigo (ISBN: 9783947147427)

    Bewertung zu "Indigo" von Katharina Sommer

    Indigo
    KatelynEriksonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein schönes Buch
    Ein gutes Jugendbuch

    Indigo  von Katharina Sommer aus dem #GedankenReichVerlag


    Das Buch handelte von einer jungen Frau, die um ihre Freiheit kämpft und dabei in eine Situation gerät, mit der sie nicht gerechnet hat.
    Denn Zara ist eine Sklavin. Als sei dies nicht problematisch genug, gerät sie durch Zufall an ein Drachenei und damit einhergehend ins Visier der königlichen Garde.
    Darunter auch Tristan, der das Drachenein um jeden Preis zurück haben will.

    Ich mochte beide Figuren, sowohl Zara, als auch Tristan.
    Beide waren facettenreich und hatten ihre Eigenheiten, die sie interessant und authentisch gestaltet haben.
    Auch das Setting war gut beschrieben. Es ist kein kompliziertes Buch, sondern eines, dem der Leser entspannt folgen kann. Zwischendurch gab es etwas aufregendere Szenen, die jedoch nicht übermäßig oft vorkamen.
    Viele Figuren gab es nicht. Zwar waren einige sehr sympathische Nebenfiguren mit dargestellt, die mehr oder weniger stark beschrieben wurden, aber sonst bezog sich das Buch primär auf die Interaktion zwischen Zara und Tristan.
    Auch den Drachen fand ich wirklich süß beschrieben. Ihn hätte ich gern näher kennengelernt, denn anders, als zuvor erwartet, stand er nicht im Vordergrund.

    Das Cover ist wie immer ein Traum und das Buch selbst sehr gut verarbeitet. Was ich an diesem Verlag liebe ist, dass die Bücher sehr leicht sind, teilweise sogar leichter als manches Taschenbuch. Dadurch liegen die Hardcover sehr gut in der Hand und werden nicht nach einer Zeit schwer.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches DAEMON (ISBN: 9783499256431)

    Bewertung zu "DAEMON" von Daniel Suarez

    DAEMON
    KatelynEriksonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Durchhalten lohnt sich !
    Durchhalten lohnt sich !

    Daemon von Daniel Suarez

    Was würdet ihr machen, wenn es ein System gäbe, das vollkommen perfekt ist - und gefährlich obendrein?
    Eines, das alles sieht? Jeden eurer Schritte kennt und weiß, was ihr plant, um euch gegen euch selbst auszuspielen?

    Matthew Sobol ist ein Genie.
    Er hat geschafft, was sonst niemand vor ihm geschafft hat. Er verändert die Welt, formt sie nach seinem Plan und geht dabei über Leichen. Er gibt sogar einen Mord an zwei Menschen zu, was es einfach machen dürfte, ihn zu fassen.
    Das Problem:
    Er ist tot.



    Es war ein wirklich faszinierendes Buch. Anfangs dauerte es etwas, bis das Buch in Fahrt gekommen ist, aber als es so weit war, konnte ich es kaum mehr weglegen. Dieser Thriller hat alles, was sich das Herz wünscht:
    Eine tolle, unfassbar gut durchdachte Story, unerwartete Wendungen, authentische Schwierigkeiten, die es zu überwinden gibt, starke Protagonisten und einen noch stärkeren Antagonisten, der gar keiner so wirklich ist, weil: er ist ja tot.

    Das Erschreckende an diesem Buch ist, dass es absolut real ist. Denn die künstliche Intelligenz, die sich hinter all den Vorgängen verbirgt, basiert auf mathematischen Formeln, Abgleichungen und Planungen, die ein Computersystem in der Art bereits heute könnte.
    Es war faszinierend und schockierend zugleich zu sehen, wie hilflos die Menschen einem Programm gegenüberstehen, denn nichts anderes ist es: Eine Programmierung, die bestimmte Ziele hat und weiß, wie sie dazu kommt. Durch die heutige Moderne mit all ihren Lücken ist es so einfach wie noch nie zuvor, an Daten über jeden einzelnen Menschen zu kommen. Irgendeine Kamera sieht einen immer, irgendwo steht immer etwas über einen - Geburtsurkunden, Arbeitnehmer, Sozialdaten, Krankendaten usw.
    Denn all dies wird nicht auf Schreibmaschinen getippt, sondern am Computer und diese wiederum sind am Internet angeschlossen.

    Dieser DAEMON ist wirklich ein Ding, das mir den Atem geraubt hat.
    Die meisten wissen, dass ich blutige Szenen echt gern habe, ebenso gut durchdachte Kampfszenen und Himmel - die waren verdammt gut! Es war vor allem alt und neu zugleich. Das Kämpfen an sich kann nicht neu erfunden werden, doch die Art und Weise, wie diese stattgefunden haben, war schlichtweg genial.

    Alle, die Thriller mögen, sollten das Buch lesen - es könnte anfänglich etwas langatmig sein, aber wenn man erst mal den Anfang hinter sich hat und inmitten des Geschehens abgetaucht ist, dann wird es viel Lesevergnügen bereiten.

    Durchhalten lohnt sich!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Halo (ISBN: 9783499216008)

    Bewertung zu "Halo" von Alexandra Adornetto

    Halo
    KatelynEriksonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Unterhaltsamer Band 1
    Unterhaltsamer Band 1

    Halo von Alexandra Adornetto war seit langem wieder mal ein Buch über Engel.
    Ich liebe Fantasy und ich mag auch Jugendbücher, also habe ich mich in den verschlafenen Ort Venus Cove begeben und dort Bethany bei ihrem Weg auf der Erde begleitet. Denn Bethany muss gemeinsam mit ihrem "Bruder" und ihrer "Schwester" auf der Erde für Gutes sorgen.
    Zu blöd, dass sie jetzt nicht nur einen Körper besitzt, sondern obendrein menschliche Gefühle entwickelt hat. Als sie Xavier begegnet und parallel unerklärliche Todesfälle in dem sonst ruhigen Ort geschehen, ist das Chaos perfekt.


    Meine Meinung zu diesem Buch:
    Prinzipiell fand ich es ganz gut. Es war unkompliziert geschrieben, sodass ich recht schnell damit durch war. Ebenso simpel war die Geschichte eines Teenagers, der sich in der Welt orientieren und einleben muss - in diesem Fall sogar wörtlich gesehen.
    Auch die Liebesgeschichte zwischen Bethany und Xavier war nichts Neues, aber dennoch ganz schön zu lesen. Alles in allem war das Buch gut, obwohl nichts Neues darin vorkam. Zwischenzeitlich hätte ich mir viel mehr Spannung gewünscht, da es zahlreiche Szenen gibt, die wesentlich mehr Potential gehabt hatten, als tatsächlich genutzt wurde.
    Doch als Einstieg in die Geschichte war Halo nicht verkehrt.
    Bethanys Geschwister sind super und gehören zu meinen Lieblingsfiguren.
    Obwohl ich auch immer ein Fan von frechen und selbstbewussten Freunden bin, war ich hingegen von Bethanys Freundin und ihrer Besessenheit zu Bethanys Bruder dezent genervt.
    Es gibt viele Feinheiten, die dem Buch gefehlt haben. Die meisten Dinge waren zu oberflächlich gewesen und wurden lediglich angekratzt, während andere, nebensächliche Situationen zu lange behandelt wurden, um eine vermeintlich tolle Liebesgeschichte zu erwecken.
    Aber die wichtigsten Dinge wurden behandelt und doch im Großen und Ganzen gut umgesetzt.

    Außerdem:
    Habt ihr euch das Cover angesehen? Es ist wirklich traumhaft schön! <3

    Alles in allem war ich grundsätzlich mit Band 1 zufrieden. Es hat mich unterhalten und meine Mittagspause auf der Arbeit schnell verfliegen lassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches King of Scars (ISBN: 9783426227008)

    Bewertung zu "King of Scars" von Leigh Bardugo

    King of Scars
    KatelynEriksonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein super Buch !
    Ein sehr gutes Buch

    Das Buch war wirklich gut - vom Stil bis hin zu der erschaffenen Welt. 
    Die Figuren waren authentisch und mehr oder weniger sympathisch. Die meisten mochte ich, wenn auch nicht von Beginn an, was vielleicht daran liegt, dass es schwer ist, ein Buch als unabhängig zu deklarieren,wenn so viele Figuren und Erlebnisse aus den vergangenen Büchern relevant sind. 
    Da finde ich, hätte der Verlag es anders handhaben sollen. Das hat nicht nur mir, sondern auch vielen anderen das Lesen erschwert, weshalb ich an dieser Stelle empfehlen würde, dass die künftigen Leser die vorherigen Bücher lesen sollen. 
    Nichts desto Trotz war die Geschichte von Anfang bis Ende sehr spannend, sodass ich es kaum aus den Händen legen konnte. 
    Das Ende war ... nicht so schön, weil da Dinge passiert sind, die ich nicht so gut fand, aber das ist sehr subjektiv. 

    Dass das Cover ein Traum ist, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen, auch wenn es in Natura noch einmal schöner ist, als lediglich auf dem Bildschirm. 

    Grundsätzlich war ich, bis auf die immer wieder mal verwirrenden Stellen aufgrund der teils vergessenen, teils nicht vorhandenen Vorkenntnissen, begeistert. 


    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    KatelynErikson ist ein Mysterium. 🕵️‍♂️

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks