Kathisbooks

  • Mitglied seit 09.03.2020
  • 10 Freunde
  • 54 Bücher
  • 54 Rezensionen
  • 54 Bewertungen (Ø 4.24)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne25
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Wir sind der Sturm (ISBN: 9783453423879)

    Bewertung zu "Wir sind der Sturm" von Sophie Bichon

    Wir sind der Sturm
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Eine niedliche Geschichte für Zwischendurch, aber für mich zu vorhersehbar
    Eine niedliche Fortsetzung

    Darum geht's: 

    Sein Geheimnis könnte sie zerstören. Doch ihre Sehnsucht nach ihm ist stärker. Louisa ist fassungslos. Mit Paul war sie so glücklich wie nie zuvor. Mit ihm konnte sie furchtlos und ganz sie selbst sein und das Leben endlich in vollen Zügen genießen. Doch jetzt will er plötzlich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Es bricht ihr das Herz, dabei erkennt sie hinter dem Sturm in seinen Augen immer noch Zuneigung. Sie ahnt nicht, dass Paul es kaum ertragen kann, für den größten Schmerz in ihrem Leben verantwortlich zu sein. Gibt es wirklich keine Zukunft für die beiden? Oder müssen sie nur verstehen, dass es zwar viel Mut braucht, die große Liebe zu finden, aber noch mehr Mut, sie festzuhalten? 

    Schreibstil:

    Wie schon im ersten Teil, hat mir auch hier der Schreibstil wieder sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich locker und flüssig lesen und man kommt wirklich gut voran. Durch die verschiedenen Perspektiven taucht man in die Gefühlswelt der Protagonisten ab. 

    Meine Meinung: 

    Leider hatte mich auch der erste Teil schon ein wenig enttäuscht, dennoch war ich gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht. Alles in allem muss ich aber sagen, dass auch wenn ich die Geschichte und die Charaktere an sich mochte, es für mich einfach nichts besonderes war. Zum einen fand ich die Story wirklich sehr vorhersehbar und es gab kaum Wendungen, die mich überrascht haben, zum anderen fand ich auch diesen Teil wieder sehr langatmig und es hat teilweise wirklich sehr lange gedauert, bis etwas interessantes passiert ist. Ich bereue es nicht die Reihe gelesen zu haben und auch das Ende fand ich wirklich süß, dennoch hätte ich mir einfach mehr erhofft. 

    Fazit: 

    Eine niedliche Fortsetzung und eine schöne leichte New Adult Geschichte. Jedoch für mich alles in allem zu vorhersehbar und zu langatmig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Wir sind das Feuer (ISBN: 9783453423848)

    Bewertung zu "Wir sind das Feuer" von Sophie Bichon

    Wir sind das Feuer
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch, die mich jedoch nicht vollends überzeugen konnte.
    Eine schöne Lovestory für Zwischendurch

    Darum geht's: 

    Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen … 

    Schreibstil:

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war leicht und locker geschrieben und ließ sich dadurch unglaublich angenehm lesen. Auch fand ich die Wechsel der Perspektiven sehr gut und so konnte man sich in beide Protagonisten hineinversetzen. 

    Meine Meinung: 

    Dadurch, dass so viele von diesem Buch geschwärmt hatten, hatte ich sehr hohe Erwartungen an die Geschichte. An sich fand ich die Story super für Zwischendurch und sie hat mich definitiv einige Male auch zum lächeln gebracht. Allerdings fand ich leider auch, dass sie einfach nicht überraschend war. Schon im ersten drittel habe ich geahnt, wie der erste Teil endet und diese Ahnung wurde dann auch bestätigt. Das hat leider die ganze Spannung genommen. Auch fand ich, dass sich bis dahin das Buch ganz schön gezogen hat und einfach wenig wichtiges oder interessantes passiert ist. Die Liebesgeschichte war wirklich ganz niedlich und ich bereue es auch nicht, das Buch gelesen zu haben, aber ich hätte mir einfach ein wenig mehr erhofft. 

    Fazit: 

    Für mich war es einfach eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch, wo aber meiner Meinung nach das gewisse Etwas bzw. das Besondere an der Geschichte gefehlt hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Legend – Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)

    Bewertung zu "Legend – Fallender Himmel" von Marie Lu

    Legend – Fallender Himmel
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannender Auftakt und eine sehr interessante dystopische Welt
    Ein spannender Auftakt

    Darum geht's: 

    Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und eine grenzenlose Liebe, die dem Hass entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! 

    Schreibstil: 

    Schon von Anfang an kommt man sehr gut in das Buch rein, denn es ist sehr leicht und nicht kompliziert geschrieben. Die Welt wird gut beschrieben und es ist unglaublich angenehm zu lesen. Dadurch kommt man sehr gut voran. 

    Meine Meinung:

    Nachdem ich so viele positive Meinungen zu der Reihe gelesen habe, musste ich sie mir unbedingt zulegen und war total neugierig auf den Auftakt. Wer eine klassische Dystopie sucht, ist bei Legend auf jeden Fall an der richtigen Adresse und trotzdem ist es eine überraschende und neue Welt die hier beschrieben wird. Die Geschichte selbst fand ich mega interessant und auch bis zum Ende hin super spannend. Ich wollte einfach immer mehr über die Welt, deren Hintergründe und die Vergangenheit und Zukunft der Charaktere erfahren. Auch mit einigen Wendungen hätte ich nie gerechnet und so wurde es zu keiner Zeit langweilig. Die Protagonisten sind mir gleich ans Herz gewachsen, obwohl ich auch sagen muss, dass sie mir vielleicht etwas zu jung waren, auch dafür, was sie so durchmachen mussten. Das war für mich nicht ganz stimmig. Ansonsten habe ich das Buch aber sehr genossen und bin nun sehr gespannt auf die Fortsetzung. 

    Fazit:  

    Eine tolle Dystopie, die ich vor allem jüngeren Lesern definitiv empfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich brenne für dich (ISBN: 9783442482764)

    Bewertung zu "Ich brenne für dich" von Tahereh H. Mafi

    Ich brenne für dich
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Ein toller Abschluss einer unglaublich tollen Reihe.
    Eine spannende und besondere Dystopie

    Darum geht's: 

    Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich Warner anzuvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr? 

    Schreibstil: 

    Der Schreibstil ist einfach besonders, aber auf die gute Art und Weise. Durch die Beschreibungen der Autorin kann man sich unglaublich gut in die Charaktere hineinversetzen. Wenn man sich erst einmal dran gewöhnt hat, fliegt man förmlich über die Seiten. 

    Meine Meinung: 

    Wow! Diese Bücher haben mich komplett sprachlos zurückgelassen. Die Geschichte ist, auch wenn sie nicht wirklich komplex ist, einfach besonders und wunderschön. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat ist zwar krass und erschreckend, aber es ist wahnsinnig spannend immer mehr darüber zu erfahren. Es gab so viele krasse Wendungen, die mich unglaublich überrascht haben und ich konnte das Buch absolut nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen. Es hat viel Spaß gemacht die Protagonisten, besonders Juliette auf Ihrem Weg zu begleiten und ich habe unglaublich mit Ihnen mitgefoebert. 

    Fazit: 

    Für mich ist das Buch und diese Reihe eine der besten Dystopien, die ich je gelesen habe und grade aufgrund des wundervollen Schreibstils etwas besonderes. Ich kann diese Reihe uneingeschränkt empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rette mich vor dir (ISBN: 9783442481712)

    Bewertung zu "Rette mich vor dir" von Tahereh H. Mafi

    Rette mich vor dir
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Einfach nur Wow! Ich leibe diese Reihe!
    Eine spannende Fortsetzung einer unglaublichen Reihe

    Darum geht's: 

    Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als ausgestoßene. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier - zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ...


    Schreibstil: 

    Wie schon in Teil eins, ist auch der Schreibstil im zweiten Teil sehr besonders. Wenn man diesen gelesen hat, kommt man aber schnell wieder rein und fliegt förmlich über die Seiten. Ich finde es wahnsinnig beeindruckend, wie die Autorin es geschafft hat, die Gefühle der Protagonisten rüber zubringen und wie gut man sich in die Charaktere hineinversetzen kann. 


    Meine Meinung: 

    Ich liebe diese Reihe und ich kann das nicht oft genug sagen. Auch der zweite Teil hat mich ab der ersten Seite wieder komplett in seinen Bann gezogen. Die Wel, die die Autorin geschaffen hat ist zwar wirklich düster und erschreckend, aber auch wahnsinnig interessant. Es ist unglaublich spannend, immer mehr zu erfahren. In Teil zwei laufen die Fäden und Handlungen nun auch immer mehr zusammen und es werden einige Fragen beantwortet. Die Wendungen im Buch haben mich teilweise extrem geschockt und mit offenem Mund zurückgelassen. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen und nach dem Ende blieb mir gar nichts anderes übrig, als sofort zu Teil Zwei zu greifen. 


    Fazit: 

    Eine mega spannende Fortsetzung einer unglaublich spannenden Reihe, die ich allen Fantasy und Dystopie Fans nur ans Herz legen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)

    Bewertung zu "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht
    Kathisbooksvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Ich habe es geliebt. Eine wahnsinnig spannende Dystopie mit einem besonderen Schreibstil.
    Eine tolle Dystopie und spannend bis zum Schluss

    Darum geht's: 

    Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ... 

    Schreibstil: 

    Es fällt mir schwer diesen Schreibstil zu beschreiben, aber ich würde ihn als poetisch und besonders betiteln. Man muss sich definitiv erst einmal dran gewöhnen, aber dann fand ich grade den Schreibstil so wundervoll an diesem Buch. Durch die genauen Beschreibungen der Gefühle der Protagonisten und die durchgestrichenen Teile im Text (mal was anderes aber meiner Meinung nach eine unglaublich tolle Idee) konnte man sich wahnsinnig gut in die Protagonistin hineinversetzen.

    Meine Meinung: 

    Dieses Buch hat mich komplett von den Socken gehauen und mich dermaßen positiv überrascht. Im ersten Teil des Buches war ich schon ganz schön verwirrt, denn man wird ohne Erklärung einfach so mitten ins Geschehen geworfen. Schon ab Seite eins schwirrten mir so viele Fragen im Kopf rum, auf deren Beantwortung ich gehofft habe. Die Geschichte selbst ist ganz schön düster und teilweise auch echt krass, aber dafür auch unglaublich spannend. Von Anfang an hat mich die Geschichte von Juliette begeistert und mich sofort in Ihren Bann gezogen. Auch wenn es an sich ein Buch ist, in dem an sich nicht viel passiert, fand ich dennoch, dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Die Buchidee an sich fand ich mega interessant und die Welt, die beschrieben wurde sehr erschreckend. 

    Fazit: 

    Alles in allem ein mega Auftakt und für mich eine der besten Dystopien, die ich je gelesen habe. Ich kann dieses Buch und die ganze Reihe nur emppfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)

    Bewertung zu "Cursed - Die Auserwählte" von Thomas Wheeler

    Cursed - Die Auserwählte
    Kathisbooksvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Eine ganz andere Erzählung der Artussaga, aber leider nicht so ganz mein Fall
    Eine moderne Neuerzählung der Artussaga

    Darum geht's:

    England steht in Flammen: Die Roten Paladine ermorden jeden, der sich nicht vor dem Kreuze beugt. Als Nimues Dorf überfallen wird, verliert sie alles – nur eines bleibt ihr: ein geheimnisvolles Schwert, das sie zu einem gewissen Merlin bringen soll. Doch als Berater des korrupten Königs Uther hat Merlin ganz eigene Pläne für das Schwert der Macht.
    Begleitet von dem jungen Söldner Arthur legt Nimue sich mit den gefährlichsten Männern des Landes an, um ihr unterdrücktes Volk in die Freiheit zu führen … 

    Schreibstil:

    An den Schreibstil musste ich mich erst einmal gewöhnen, dann war das Buch jedoch sehr flüssig zu lesen. Die Zeichnungen waren leider nicht so ganz mein Fall, nur die bunten fand ich ganz schön. Auch fand ich es etwas störend, dass sie immer mitten im Satz auftauchten und nicht am Ende eines Kapitels zum Beispiel. 

    Meine Meinung: 

    Die Geschichte selbst hat wirklich nur noch wenig mit der Artussaga zu tun, was ich aber nicht schlimm fand, denn genau das machte das Buch anders und interessant. Die Story war wirklich spannend und steckte voller überraschender Wendungen, mit denen man vorher wirklich nicht rechnet. Die Charaktere waren allesamt sehr gut ausgearbeitet. Besonders Nimue hat es mir angetan und die Entwicklung, die Sie im Laufe des Buches durchmacht, ist wirklich krass und spannend. Ansonsten fand ich auch Merlins Darstellung als Trunkenbold, der seine Kräfte verloren hat, wirklich unterhaltsam. 

    Trotz dessen habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Zum einen die wechselnden Perspektiven. Das ständige Hin und her hat mich bei den ganzen verschiedenen Charakteren leider mehr verwirrt und meiner Meinung hätte man ein paar Handlungsstränge eher weglassen können. Man musste sich wirklich sehr konzentrieren, um die Zusammenhänge zu verstehen und alles mitzubekommen. Was mir auch eher weniger gefallen hat, war die Liebesgeschichte. Diese wirkte für mich eher so, als hätte man sie unbedingt noch einfügen wollen, also eher gezwungen. 

    Fazit:  

    Alles in allem fand ich die Geschichte und die Charaktere zwar interessant, dennoch war das Buch nicht so ganz was für mich. Insgesamt war es mir einfach zu verworren und zu verwirrend. Ich habe nun auch mit der Serie begonnen und muss tatsächlich sagen, dass mir diese in dem Fall besser gefällt, als das Buch. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1) (ISBN: 9783551584151)

    Bewertung zu "Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)" von Elizabeth Lim

    Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
    Kathisbooksvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Dieses Buch schickt einen auf eine märchenhafte Reise, die einen nicht mehr loslässt.
    Eine märchenhafte Geschichte und ein absolutes Highlight

    Ich habe so viel positives über dieses Buch gelesen, dass ich wahnsinnig gespannt war und auch sehr hohe Erwartungen an die Geschichte hatte. Diese Erwartungen wurden definitiv übertroffen und das Buch hat sich als absolutes Highlight rausgestellt! 

    Darum geht's: 

    Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist … 

    Schreibstil:

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll. Die Beschreibungen sind detailliert, aber nicht zu detailliert sowie fast schon poetisch. Auch lässt sich das Buch, trotz vieler neuer Namen und Orte flüssig und angenehm lesen. Die Autorin schafft es, dass man vollends in diese magische Welt abtaucht und während des Lesens Bilder im Kopf hat. 

    Meine Meinung: 

    Dieses Buch hat mich schon nach den ersten Seiten komplett in seinen Bann gezogen und bis über das Ende hinaus nicht mehr losgelassen. Das Buch wird als eine Mischung aus Mulan und Project Runway beschrieben, was auch passend ist, dennoch ist es auch eine eigenständige Geschichte und so viel mehr. Vor allem ist es auch mal eine andere Fantasygeschichte, die man so definitiv noch nicht gelesen hat. 

    Das asiatisch inspirierte Setting ist einfach wundervoll und entführt einen in eine neue und faszinierende Welt. Seite für Seite taucht man tiefer ein und will immer mehr über das Land und die Charaktere erfahren. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und habe beim Lesen komplett das Zeitgefühl verloren. Die Geschichte selbst ist faszinierend, magisch und auch wahnsinnig spannend. Mir hat sowohl der Teil der Prüfung unglaublich gut gefallen, als auch der Teil der Reise danach. Grade ab dem zweiten Teil des Buches, nimmt die Geschichte sehr an Fahrt auf und mündet nach ein paar unerwarteten Wendungen in einem fiesen Cliffhanger, welcher mich nun sehnlichst auf Band Zwei warten lässt. 

    Die Charaktere sind alle für sich besonders und trotz ihrer magischen Fähigkeiten unglaublich authentisch. Maia auf Ihrem Abenteuer zu begleiten und ihre Entwicklung zu verfolgen, hat mir wahnsinnig viel Freude bereitet. Sie ist eine starke Protagonistin, die sich definitiv nicht unterkriegen lässt und sich ihren Herausforderungen stellt. Auch die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen und ich finde dort wurde das perfekte Maß gewählt, denn diese entwickelt sich eher langsam. 

    Fazit:  

    Für mich ist dieses Buch schon jetzt ein absolutes Jahreshighlight und ein ganz besonderer Fantasyroman. Die Autorin hat eine so fantastische und magische Welt erschaffen, die zum Träumen einlädt und einen nicht mehr loslässt. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)

    Bewertung zu "It was always you" von Nikola Hotel

    It was always you
    Kathisbooksvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Eine zwar nicht wirklich neue, aber dennoch sehr schöne Geschichte und ein liebevoll gestaltetes Buch.
    Eine zwar recht typische, aber dennoch schöne New Adult Geschichte

    Ich habe so wahnsinnig viel positives über dieses Buch gelesen und gehört, dass ich wahnsinnig gespannt war auf die Geschichte. Auch wenn mir das Buch alles in allem sehr gut gefallen hat, muss ich dennoch sagen, dass meine Erwartungen nicht vollends erfüllt wurden. 

    Darum geht's: 

    Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen … 

    Schreibstil: 

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war leicht und angenehm zu lesen, man konnte der Handlung gut folgen und kam recht schnell voran. Auch fand ich, dass die Emotionen sehr gut rüber kamen und vor allem sehr bildhaft beschrieben wurden, so dass man sich wirklich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen konnte. Ganz besonders an dem Buch, fand ich natürlich die Handletterings, die sehr gut zu der Geschichte passten, für Abwechslung sorgten und wunderschön gestaltet waren. Mal etwas, was ich so noch nicht in einem Roman gesehen habe und meiner Meinung nach eine tolle Idee. 

    Meine Meinung: 

    Ich hatte mit dem Einstieg in die Geschichte leider meine Schwierigkeiten. Ich weiß nicht wirklich woran es lag, aber ich hatte im ersten Drittel einfach das Gefühl, dass nicht wirklich viel passiert ist und sich die Handlung sehr gezogen hat. Irgendwie bin ich mit dem Buch und den Protagonisten nicht wirklich warm geworden. Jedoch war ich dann heilfroh, dass ich nach dem ersten Drittel doch noch in das Buch gefunden habe und ab dort hat es mir dann auch wirklich sehr gut gefallen und ich war absolut gefesselt. Die Geschichte selbst war ein ganz schönes Auf und Ab und wegen der vielen Wendungen war es bis zum Schluss sehr spannend. Es gab so viele wunderschöne und lustige Momente, aber auch ein paar erschreckende, berührende oder traurige. Das Thema selbst ist definitiv nicht neu und ich habe auch schon ähnliche Bücher gelesen, wodurch die Story oft ein wenig vorhersehbar wirkte. Alles in allem fand ich das aber nicht allzu schlimm, da ich trotz dessen sehr viel Freude beim Lesen hatte. Auch die Charaktere haben mir schlussendlich gut gefallen und grade die Dynamik zwischen den beiden war einfach toll. Ich habe bis zum Ende wirklich sehr mit beiden Protagonisten mitgefiebert. 

    Fazit: 

    Alles in allem würde ich trotz dessen, dass ich mit dem Buch erst einmal warm werden musste, die Geschichte allen New Adult Fans uneingeschränkt empfehlen. Nicht nur die Gestaltung des Buchs ist wundervoll, sondern auch die Geschichte an sich und die Charaktere sind es. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches New Dreams (ISBN: 9783426525845)

    Bewertung zu "New Dreams" von Lilly Lucas

    New Dreams
    Kathisbooksvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Eine niedliche Geschichte mit einem Setting zum Wohlfühlen
    Eine niedliche Geschichte zum Wohlfühlen

    Darum geht's: 

    Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
    In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
    Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance? 

    Schreibstil: 

    Wie auch schon bei den ersten beiden Teilen, hat mir auch hier der Schreibstil wieder sehr gut gefallen. Das Buch ist sehr leicht und angenehm zu lesen und man muss wirklich nicht viel nachdenken. Auch da das Buch an sich wieder recht kurz ist, entstehen keine Längen und man kommt sehr schnell voran. 

    Meine Meinung:

    Nachdem der zweite Teil mich leider ein bisschen weniger überzeugen konnte, hat mir Teil drei wieder etwas besser gefallen. Es war wirklich schön wieder in das idyllische Städtchen Green Valley zurückzukehren. Grade die Atmosphäre in diesem Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen und lädt auf jeden Fall zum Träumen ein. Eine gute Alternative zu dem sonst so stressigen Alltag. Auch die beiden Protagonisten habe ich schnell ins Herz geschlossen. Beide waren mir von Anfang an sympatisch und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, deren Entwicklung zu verfolgen. Auch grade, da die beiden eine tolle Dynamik hatten und es so viele lustige Dialoge gab, die mich immer wieder zum schmunzeln gebracht haben. Auch die Geschichte selbst war einfach total niedlich und ich habe bis zum Ende mit den beiden mitgefiebert. 

    Man sollte allerdings bei dieser Reihe keine komplexe Geschichte zum Nachdenken erwarten. Aber wer einfach nur ein Buch mit einer schönen Liebesgeschichte zum Wohlfühlen sucht, ist mit dem Buch / der Reihe auf jeden Fall gut bedient. 

    Fazit: 

    Wie schon die vorherigen Teile einfach eine total niedliche Geschichte zum Träumen und wohlfühlen. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile und darauf, wieder ins schöne Green Valley zurückzukehren. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Ich liebe Bücher über alles sowie mich mit anderen darüber auszutauschen. Instagram Account: https://www.instagram.com/kathis.books/

    Lieblingsgenres

    Liebesromane, Fantasy, Jugendbücher

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks