Kikis_Buecherkiste

  • Mitglied seit 10.11.2015
  • 112 Freunde
  • 577 Bücher
  • 288 Rezensionen
  • 550 Bewertungen (Ø 4.1)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne258
  • 4 Sterne172
  • 3 Sterne70
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern32
  • Sortieren:
    Cover des Buches Ich, Eleanor Oliphant (ISBN: 9783838784120)

    Bewertung zu "Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman

    Ich, Eleanor Oliphant
    Kikis_Buecherkistevor 7 Stunden
    Kurzmeinung: Eleanor ist einfach hinreißend und faszinierend. Ein wundervolles Buch über den Weg zu sich selbst. Absolute Leseempfehlung!
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der große Märchenschatz: Andersens Märchen, Grimms Märchen, Hauffs Märchen (ISBN: 9783730609149)

    Bewertung zu "Der große Märchenschatz: Andersens Märchen, Grimms Märchen, Hauffs Märchen" von Wilhelm Grimm

    Der große Märchenschatz: Andersens Märchen, Grimms Märchen, Hauffs Märchen
    Kikis_Buecherkistevor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Märchen- und Sagensammlung in einem wunderschön gestaltetem Schuber, der in jedes Bücherregal einziehen sollte.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Zerrissen (ISBN: 9783426525494)

    Bewertung zu "Zerrissen" von Michael Tsokos

    Zerrissen
    Kikis_Buecherkistevor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Auch als Neueinsteiger konnte mich der vierte Band mit seiner Spannung, den Charakteren und dem Schreibstil begeistern.
    Leseempfehlung trotz kleiner Kritik

    Mein Eindruck:

    Als Thriller-Leser habe ich natürlich auch schon von den Tsokos-Büchern gehört und war daher sehr gespannt, was mich hier beim 4. Band der Reihe erwartet. Vor allem da ich ein Neueinsteiger in dieser Reihe bin und ich die ersten drei Bände noch nicht gelesen habe.

     

    Daher stellte sich mir auch gleich zu Anfang die Frage: Kann ich das Buch auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen?

     

    Ganz klare Antwort: Auf jeden Fall und das auch ohne, dass ich das Gefühl bekam, etwas verpasst zu haben und mir dadurch wichtige Informationen fehlen. Denn die wichtigen Informationen, die man anscheinend haben sollte, hat der Autor mit einem Blick auf die Vergangenheit mit eingebaut.

     

    Der Einstieg fiel mir sehr leicht, befand mich sofort mitten im Geschehen und erlebte hautnah, wie jemand verfolgt und brutal zusammengeschlagen wird.

     

    Vom Schreibstil bin ich angenehm überrascht, denn er lässt sich leicht und flüssig lesen und man fliegt schon fast durch das Buch. Auch die bildliche Darstellung des Autors hat es in sich und ich hatte vieles direkt vor Augen. Manches habe ich durch die Beschreibung auch zu gut gesehen, so dass sich ein kleines Ekelgefühl in mir breit machte... Was ich aber keineswegs negativ finde, ganz im Gegenteil. Es gibt doch nichts Schöneres, wenn ein Autor beim Leser Emotionen hervorrufen kann. Bei vielen Beschreibungen spürt man einfach, dass er sich mit der Materie bestens auskennt und daher auch so gut detailgetreu beschreiben kann.  

     

    Das Buch war schon an sich sehr spannend und sie begleitete mich von der ersten bis zur letzten Seite, aber durch die verschiedenen Stränge, die sich abwechselten, blieb die Spannung konstant oben und hielt mich fest in der Hand.

     

    Aber auch die Charaktere haben dazu beigetragen, dass ich ein geniales Leseerlebnis hatte, denn ich empfand sie alle authentisch und natürlich gezeichnet. So konnte ich mich besser in sie hineinsetzen, mit ihnen fühlen und auch ihre Gedankengänge besser nachvollziehen.

     

    Ich empfand Dr. Abel als einen eher rationalen Menschen, der mit Emotionen eher weniger anfangen kann und bei dem eigentlich nur Fakten zählen. Was ihm in seinem Beruf natürlich zugutekommt. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass ihm ab und an manche „Dinge“ auf die Nieren schlagen, er sich das aber nicht anmerken lässt.

     

    So spannend das Buch auch war, habe ich einen kleinen Kritikpunkt: Ich ahnte schon bald, wer für die ganzen Opfer verantwortlich ist und somit war das Ende für mich ein wenig vorhersehbar. Aber nichts desto trotz hat mir das Lesen großen Spaß gemacht und ich werde den nächsten, aber auch die vorherigen Bände bestimmt noch lesen.

     

    Fazit:

    Ein Buch, das mich –trotz kleiner Kritik - auch als Neueinsteiger fesseln konnte, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Wenn es einen nicht stört, dass die Geschichte ein wenig vorhersehbar ist, dem kann ich das Buch empfehlen.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss (ISBN: 9783737341868)

    Bewertung zu "Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss" von Anna Benning

    Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
    Kikis_Buecherkistevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Debüt, das es in sich hat und mit den großen mithalten kann. Absolute Leseempfehlung!
    Ganz großes "Kino"

    Mein Eindruck:

    Dieses Buch fällt einfach auf. Zuerst durch das tolle Cover und den lila Buchschnitt und dann durch den Klappentext, der dem Leser eine wundervolle Lesezeit verspricht. Und da es eine Dystopie ist und ich Dystopien liebe, musste ich das Buch einfach lesen.

    Hat das Buch gehalten, was ich von ihm erwartet habe?

    Auf jeden Fall und sogar mehr als das. Ich bin schlichtweg begeistert. Warum?

    Darum:

    Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut und ich war innerhalb von wenigen Sätzen mitten im Geschehen. Elaine und ihr bester Freund Luke haben es etwas eilig, denn sie sind auf dem Weg zum Vortexrennen und da dürfen sie auf keinen Fall zu spät kommen, denn das entscheidet über ihre Zukunft.

    Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil, der sich nicht nur leicht und locker lesen lässt, sondern auch eine bezaubernde Art auch bildlich ist, mir Elaines Welt ins Wohnzimmer zu bringen. So hatte ich während des Lesens immer das Gefühl, ich wäre live dabei. Würde mit Elaine durch einen Vortex springen oder mit ihr durch Sanktum laufen. Und während ich mit ihr auf der Flucht war, war ich teilweise selbst außer Atem. Denn ich war so vertieft in das Buch, das ich gar nicht bemerkt hatte, wie ich die Luft vor lauter Spannung angehalten habe.

     

    Der Aufbau der Welt und die Darstellung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen.  Die Autorin weiß genau, wie viel sie einbringen muss, damit es nicht zu Längen kommt, aber auch nicht zu kurz wird, damit man nicht das Gefühl hat, dass etwas fehlen würde.

     

    Die Spannung: Oh ja, Spannung gab es, wie ich schon oben angemerkt habe, reichlich und hat mich die ganze Zeit ans Buch gefesselt. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen, weil mich die Spannung regelrecht gepackt hat und ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht.

     

    Aber nicht nur eine authentisch gezeichnete Welt und Charaktere machen das Buch so fesselnd, sondern auch die Themen, die die Autorin hier miteingebaut hat: Freundschaft, Vorurteile, Egoismus, blindes Folgen von Befehlen ohne zu hinterfragen. Diese Themen geben der Geschichte zusätzlich Tiefe und lassen die Charaktere noch authentischer wirken. So haben die Charaktere alle Ecken und Kanten und keiner ist perfekt.

     

    Das Buch besteht aus drei Teilen und im ersten Teil lernt der Leser Elaine kennen. Zuerst hatte ich so meine Bedenken, auch wenn die Sympathie doch langsam aber sicher zu mir rüberschwabbte. Aber ich empfand sie zuerst als ein kleines Naivchen, etwas eingebildet und Grün hinter den Ohren. Im Laufe der Zeit änderte sich allerdings meine Meinung. Sie entwickelte sich im Laufe der Geschichte zu jemanden, der auch mal mitdenkt, doch hinterfragen kann und für sich selbst auch einstehen kann, egal, was es kostet. Luke ist ihr bester Freund, den sie nie im Stich lässt und immer für ihn da ist. Und das, obwohl er ein halber Split ist und sie von klein auf beigebracht bekommen hat, das Splits was böses sind, die keinen Respekt verdient haben.

     

    Fazit:

    Ein Debüt, das es in sich hat und das locker mit den großen mithalten kann! Durch die Spannung, den authentischen Charaktere und der gut ausgearbeiteten Vortexwelt war ich regelrecht ans Buch gefesselt und zählt zu meinen diesjährigen Highlights. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen und kann es nur empfehlen! Eine Dystopie, die man als Dystopie-Fan gelesen haben sollte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der nächste beste Schritt (ISBN: B086X1FLJD)

    Bewertung zu "Der nächste beste Schritt" von Jule Pieper

    Der nächste beste Schritt
    Kikis_Buecherkistevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein wunderbares und zum nachdenken anregendes Buch. Absolute Lese- bzw. Hörempfehlung.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Das Buch deines Lebens: Umbruch (ISBN: B088FDKN4P)

    Bewertung zu "Das Buch deines Lebens: Umbruch" von Jule Pieper

    Das Buch deines Lebens: Umbruch
    Kikis_Buecherkistevor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte, die zum nachdenken anregt.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Pepper-Man (ISBN: 9783426524329)

    Bewertung zu "Pepper-Man" von Camilla Bruce

    Pepper-Man
    Kikis_Buecherkistevor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Leider fehlte mir etwas an Tiefe und konnte mich nicht ganz so begeistern.
    Nicht so wirklich meins gewesen.

    Mein Eindruck:

    Schon allein durch das Cover wird man sofort auf das Buch aufmerksam und nachdem ich den Klappentext gelesen habe, musste ich das Buch unbedingt lesen. 

    Der Einstieg gelang mir erstmal gut und das Buch startet mit einem Zeitungsartikel und einer Anleitung zur Ausführung des letzten Willens von Cassandra Tipp. Im folgenden erzählt Cassandra über ihr Leben und die Erlebnisse mit Pepper-Man, der in ihrer Kindheit in ihr Leben tritt. Aber wer ist Pepper-Man wirklich? Ein Wesen aus der Phantasie eines Kindes, das sich in eine andere Welt flüchtet oder gab es ihn wirklich, nur in einer anderen Gestalt? So ganz klar wird das nicht und man tappt als Leser im Dunkeln. 

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und lässt sich leicht und flüssig lesen. Auch ist die düstere, magisch-unheimliche Atmosphäre ab der ersten Seite deutlich spürbar und zieht sich auch durch das gesamte Buch. Eigentlich können mich Bücher, die diese Stimmung versprühen, auch einfangen und fesseln… Eigentlich….


    So sehr mir der Schreibstil, der Plot und das düstere Drumherum gefallen hat, muss ich leider sagen, dass mich das Buch nicht wirklich begeistern konnte. Irgendwie hat mir die Tiefe gefehlt und ich fand es auch irgendwie so lieblos von Cassandra erzählt. Ich kann es gar nicht genau beschreiben. Auch hätte ich mir mehr Infos zu Pepper-Man und seiner „Welt“ gewünscht.  Leider wartete ich nicht nur auf weitere Infos zu Pepper-Man, sondern auch darauf, gegruselt zu werden. Eine düstere, beklemmende Stimmung erzeugt bei mir nämlich nicht automatisch einen Gruseleffekt. 


    Fazit: 

    Der Einstieg in Pepper-Man gelang mir anfangs noch ganz gut, aber mit der Zeit konnte es mich leider nicht mehr fesseln. Durch die fehlende Tiefe und die unbeantworteten Fragen war das Buch leider nicht so ganz meins. Für zwischendurch ganz nett, kann man lesen, muss man aber nicht. Von mir bekommt das Buch 2,5 Sterne, die ich auf den gängigen Portalen auf 3 aufrunde, da mir zwei Sterne für meine Meinung doch zu wenig sind. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Wächter von Enyador: Enyador-Saga 2 (ISBN: B07MSP7J1Z)

    Bewertung zu "Die Wächter von Enyador: Enyador-Saga 2" von Mira Valentin

    Die Wächter von Enyador: Enyador-Saga 2
    Kikis_Buecherkistevor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Eine spannende und kurzweilige Fortsetzung der Reihe. Empfehlenswert.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Mit Rosen bedacht (ISBN: 9783431039153)

    Bewertung zu "Mit Rosen bedacht" von Jennifer Benkau

    Mit Rosen bedacht
    Kikis_Buecherkistevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Eine spannende Geschichte über eine Verlobte, die die Wahrheit über ihren im Koma liegenden Verlobten Stück für Stück herausfindet.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Das Protokoll: Frost & Payne 5 (ISBN: B08HNFGTC6)

    Bewertung zu "Das Protokoll: Frost & Payne 5" von Luzia Pfyl

    Das Protokoll: Frost & Payne 5
    Kikis_Buecherkistevor 19 Tagen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Comics, Kinderbücher, Science-Fiction, Fantasy, Gedichte und Dramen, Erotische Literatur, Biografien, Klassiker, Humor, Historische Romane, Liebesromane, Krimis und Thriller, Sachbücher, Romane, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks