LadyMoonlight2012

  • Mitglied seit 14.09.2012
  • 184 Freunde
  • 5.896 Bücher
  • 299 Rezensionen
  • 333 Bewertungen (Ø 3.52)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne65
  • 4 Sterne101
  • 3 Sterne115
  • 2 Sterne47
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Cover des Buches Bad. Irish. Mine.9783736312678

    Bewertung zu "Bad. Irish. Mine." von Nashoda Rose

    Bad. Irish. Mine.
    LadyMoonlight2012vor 19 Tagen
    Gute 4 Sterne!

    „Bad
    Irish Mine“ von Nashoda Rose wird als Einzelband verkauft. Leider ist
    das nicht ganz richtig, da auch Charaktere aus der „Tear Asunder“ Reihe
    von der gleichen Autorin vorkommen. Ich finde es sehr schade, dass es
    darauf keinerlei Hinweis im Klappentext gibt! Von der anderen Reihe habe
    ich erst zwei Teile gelesen, weshalb ich jetzt zu einigen Charakteren
    gespoilert wurde. Das verdirbt mir ehrlich gesagt schon ein wenig die
    Vorfreude auf die restlichen Bände. Klar hätte ich mir gewisse Sachen
    denken können, vielleicht auch wer mit wem zusammenkommt, auf diesen
    Spoiler hätte ich aber dennoch lieber verzichtet.

    Die beiden
    Hauptprotagonisten Eva und Deaglan sind starke Menschen, denen das Leben
    hart mitgespielt hat. Ich mag die Charaktere von Autorin Nashoda Rose
    alle gerne, sie sind zwar meistens besonders attraktiv, haben aber auch
    Ecken und Kanten.

    Die Geschichte hat sowohl spannende als auch
    dramatische und schöne Momente. Der Schreibstil ist locker und leicht,
    die Sprache allerdings sehr derb. Damit sollte man umgehen können, wenn
    man sich für dieses Buch entscheidet. Mir gefällt die Geschichte
    wirklich gut, ab und zu ist sie für meinen Geschmack aber auch etwas zu
    dramatisch. Das Problem habe ich bisher bei jedem Roman von Autorin
    Nashoda Rose. Ihre Bücher sind toll, manchmal wäre etwas weniger meiner
    Meinung nach aber mehr.

    Von mir gibt es 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung an alle Dark Romance Fans!

    Kommentare: 3
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Leopardenblut9783802581526

    Bewertung zu "Leopardenblut" von Nalini Singh

    Leopardenblut
    LadyMoonlight2012vor 19 Tagen
    5 Sterne!

    5 Sterne!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Gilde der Jäger: Engelsfluch9783802592164

    Bewertung zu "Gilde der Jäger: Engelsfluch" von Nalini Singh

    Gilde der Jäger: Engelsfluch
    LadyMoonlight2012vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Hat mir gut gefallen!
    Kurz aber empfehlenswert und aufschlussreich!

    „Engelsfluch“
    ist eine Novelle zur „Gilde der Jäger“ Reihe von Autorin Nalini Singh. Ich habe
    sie vor dem ersten Band gelesen, da ich Reihen gerne chronologisch lese. Für
    mich war es daher Band 0,50.

    Die
    Geschichte spielt einige Jahre vor dem ersten Band. Es geht um Elenas beste
    Freundin Sara. Man erfährt ziemlich viel über die Welt der „Gilde der Jäger“.
    Bei der Vorgeschichte „Engelstanz“ wird nicht so viel über die Vampire erklärt.
    Diese Kurzgeschichte bringt dafür nun alle wichtigen Infos zum Thema mit. Der
    Roman ist leider etwas zu kurz, manche Szenen hätte man da bestimmt noch
    ausschmücken können. Im Großen und Ganzen gefällt mir diese Novelle aber
    richtig gut. Von mir gibt es daher 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 4 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 4 von 5
    Unterhaltung: 5 von 5
    Gesamt: 4,25 Punkte

    Kommentare: 2
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Gilde der Jäger: Engelstanz9783802590726

    Bewertung zu "Gilde der Jäger: Engelstanz" von Nalini Singh

    Gilde der Jäger: Engelstanz
    LadyMoonlight2012vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Einstieg in die Welt der "Gilde der Jäger"!
    Schöne romantische Kurzgeschichte, die einen neugierig auf "mehr" macht!

    „Engelstanz“ ist eine Art Vorgeschichte zur „Gilde der Jäger“ Reihe. Diese Novelle spielt 400 Jahre vor dem ersten Band. Für mich war es das erste Buch von Autorin Nalini Singh. Meiner Meinung nach ist ihr die Einführung in die Welt der „Gilde der Jäger“ gut gelungen. Was es mit den Vampiren auf sich
    hat, wird hier vielleicht zu wenig erklärt. Da es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt,
    finde ich das aber nicht weiter schlimm. Ich bin überzeugt davon, dass es in
    den Folgebänden genauer erklärt wird. Man kann die Reihe auf jeden Fall
    problemlos mit dieser Novelle beginnen. Mich hat die Autorin damit definitiv
    neugierig gemacht. Ihre Welt hat mich schnell in den Bann gezogen. 

    Die
    Geschichte ist ziemlich romantisch. Allzu actionreich ist sie nicht, ich bin
    aber sicher, dass sich das in den Folgebänden ändern wird. Ich werde die Reihe
    auf jeden Fall weiterverfolgen. Mit der Vorstellung der Engel muss ich mich
    allerdings erst anfreunden. Sie kommen mir irgendwie nicht wie göttliche Wesen
    vor. Das ist schwer zu beschreiben. Vermutlich liegt es daran, dass 
    sie wie
    Menschen in liebevollen Familien aufwachsen. Für mich sind Engel von Gott
    erschaffene Geschöpfe und keine Wesen, die sich vermehren. Ansonsten hat mir
    das Buch aber richtig gut gefallen.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 4 von 5
    Unterhaltung: 5 von 5
    Gesamt: 4 Punkte

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Satans Versprechen (Hell's Love 1)9783646301434

    Bewertung zu "Satans Versprechen (Hell's Love 1)" von Jennifer J. Grimm

    Satans Versprechen (Hell's Love 1)
    LadyMoonlight2012vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: 2,5 Sterne! Leider hat mich die Geschichte nicht vom Hocker gerissen.
    2,5 Sterne! Zu viele Logik- und Ausdrucksfehler für meinen Geschmack.

    „Satans Versprechen“ ist der erste Band der „Hell's Love“ Reihe von Autorin Jennifer J. Grimm. Das ist mein erstes Buch von der Autorin. In der Geschichte stecken meiner Ansicht nach leider viel zu viele Logik- und Ausdrucksfehler. Das finde ich sehr schade! Der Schreibstil ist nämlich richtig gut, er ist locker leicht, die Seiten fliegen nur so dahin. Bei Ausdrücken wie „Sein verheißungsvoller Duft nach heißem Sand und verhängnisvollem Schwefel“ stellt es mir jedoch die Zehennägel auf. Wie riecht bitte verhängnisvoller Schwefel? Oft steht auch im Buch, dass "er" nach „heißer Erde“ riecht. Welcher normale Mensch weiß bitte, wie heiße Erde riecht?

    Die Geschichte ist zudem teilweise auch noch ziemlich vorhersehbar. Alleine am Namen eines Protagonisten wusste ich sofort, was es mit ihm auf sich hat. Dann werden Themen aufgegriffen, die nicht weiterverfolgt oder näher erklärt werden. Auch die Protagonisten selbst bleiben bedauerlicherweise recht farblos. Wie alt sind die Charaktere z.B.? Und dann ist da noch die Liebesgeschichte. …

    Am Anfang ist das Buch recht harmlos, am Ende entpuppt es sich dann aber plötzlich als Erotikroman. Mir kommt es so vor, als ob sich die Autorin nicht zwischen zwei Genres entscheiden konnte. Ich lese zwar gerne Erotikromane, hier hat das meiner Meinung nach aber einfach nicht gepasst. Leider hat mich diese Geschichte überhaupt nicht berührt. Das Einzige, was ich wirklich loben kann, ist der tolle Schreibstil. Von den Charakteren mag ich Samael am liebsten. Er hat das Buch etwas aufgelockert, finde ich.

    Es tut mir wirklich leid. Ich wollte dieses Buch so gerne lieben. Eine gute Freundin hat mir die "Dark Romance" Romane der Autorin empfohlen, die unter einem Pseudonym erschienen sind. Eventuell waren meine Erwartungen deswegen besonders hoch. Ich werde es auf jeden Fall noch einmal mit einem anderen Roman der Autorin versuchen. Lasst euch bitte nicht von meiner Rezension abschrecken. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit zwei anderen Mädels gelesen, denen es durchaus besser gefallen hat. Ich gehöre vermutlich alterstechnisch auch einfach nicht mehr zur Zielgruppe.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 2 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 2 von 5
    Unterhaltung: 2 von 5
    Gesamt: 2,5 Punkte

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Miss Taken9783736307537

    Bewertung zu "Miss Taken" von Laurelin McGee

    Miss Taken
    LadyMoonlight2012vor 8 Monaten
    )}
    Cover des Buches Mystic Highlands 3: Mythenbaum9783646301229

    Bewertung zu "Mystic Highlands 3: Mythenbaum" von Raywen White

    Mystic Highlands 3: Mythenbaum
    LadyMoonlight2012vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht so fesseln wie die ersten beiden Bände!
    Nicht ganz so fesselnd wie die ersten 2 Bände!


    „Mythenbaum“ ist der dritte Band der „Mystic Highlands“ Reihe von Autorin Raywen White. Die ersten zwei Bände fand ich bis auf Kleinigkeiten eigentlich recht spannend. Tatsächlich war mir dort nur der Romantik Anteil der Geschichte etwas zu hoch. Dieses Mal ist das nicht so, zumindest gibt es weniger Gefühlsduselei. Trotzdem ist der dritte Teil leider nicht einmal annähernd so mitreißend wie das bei seinen Vorgängern der Fall war. 

    Katherine und Logan sind eigentlich recht sympathische Protagonisten. Leider hinterfragt mir Katherine viel zu wenig. Oft musste ich beim Lesen regelrecht den Kopf schütteln, viele Sachen hätte sie sich von Anfang an ersparen können. Ich weiß auch nicht, wie ich das erklären soll, ohne zu spoilern. Das Buch hat mich dieses Mal wohl einfach nicht gepackt. Selbst nach dem Cliffhanger am Ende bin ich noch unentschlossen, ob es sich für mich überhaupt noch lohnt weiterzulesen. Sollte Darach ein eigenes Buch bekommen, wäre das sicher eine Überlegung wert. Sein Charakter interessiert mich im Moment noch am ehesten.

    Aber bitte nicht falsch verstehen: Schlecht ist das Buch nicht! Der Schreibstil gefällt mir immer noch gut, die Charaktere sind auch solide ausgearbeitet. Mich hat die Geschichte jetzt zwar nicht völlig überzeugen können, abraten möchte ich von diesem Buch aber keinesfalls! Von mir bekommt das Buch 3 Sterne. Ich hoffe einfach, dass mich die nächste Geschichte von Autorin Raywen White wieder so richtig fesseln kann.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 3 von 5
    Unterhaltung: 3 von 5
    Gesamt: 3,25 Punkte

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)B00ASP8F90

    Bewertung zu "Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)" von Deborah Court

    Die Gefangene des Elfen 1: Der Dunkle Prinz (Elven Warrior Series)
    LadyMoonlight2012vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Viele eintönige erotische Szenen und ein wirres Ende machen mich leider nicht neugierig auf den 2. Band!
    Eintönige Erotikpassagen, unsympathische Charaktere und ein wirrer Schluss. ...

    „Die Gefangene des Elfen – Der dunkle Prinz“ ist der erste Band der „Elven Warrior“ Reihe von Autorin Deborah Court. Im Deutschen wurde das Buch anscheinend zweigeteilt, in der englischsprachigen Originalversion sind der deutsche erste und zweite Band eigentlich nur ein Buch. Das Buch strotzt leider nur so vor Fehlern. Oft fehlt z. B. ein einzelner Buchstabe. Das ist mir beim Lesen ziemlich negativ aufgefallen.

    Generell hat mich die Geschichte leider nicht besonders gefesselt. Ehrlich gesagt war es eine regelrechte Qual, dieses Buch zu beenden. Im Prinzip geht es nur um Sex, es wäre schön, wenn das auch im Klappentext erwähnt werden würde. Dort steht, dass die Protagonistin an der Seite des Prinzen um den Thron kämpft und dass es eine Prophezeiung gibt. Ich habe mir Machtkämpfe und Intrigen ausgemalt, es kommt jedoch nichts davon im Buch vor! Stattdessen reiht sich wirklich beinahe eine ermüdende Sexszene an die nächste. Der Fantasyanteil dieser Geschichte ist erschreckend gering! Gegen prickelnde erotische Szenen habe ich normalerweise auch nichts einzuwenden, hier haben mich die vielen Erotikpassagen aber leider nur gelangweilt.

    Die Charaktere finde ich furchtbar. Der Elfenprinz entführt Igraine und sie verfällt ihm beinahe auf der Stelle. Im Prolog geht es aber um etwas ganz anderes, dort dreht sich alles um die verbotene Liebe zwischen Cousin und Cousine. Es werden Themen im Buch aufgegriffen, die nicht mehr weiterverfolgt werden. …

    Und dann ist da noch das Ende, wo plötzlich wieder eine völlig neue Richtung eingeschlagen wird. … Der Schluss ist ziemlich verwirrend und es gibt sozusagen einen Cliffhanger. Normalerweise beende ich begonnene Reihen so gut wie immer, den zweiten Teil spare ich mir vorerst aber lieber. Ich glaube nicht, dass ich diese Reihe überhaupt weiterverfolgen möchte. Es ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, was mit dem Prinzen und Igraine passiert.

    Empfehlung kann ich dieses Mal leider keine aussprechen. Ich vergebe normalerweise fast immer mindestens 2 Sterne, dieses Mal ist mir das aber leider nicht möglich.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 1 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 2 von 5
    Charaktere: 1 von 5
    Unterhaltung: 1 von 5
    Gesamt: 1,25 Punkte

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Nacht des PanB00G2LUUBU

    Bewertung zu "Die Nacht des Pan" von Alexa Kim

    Die Nacht des Pan
    LadyMoonlight2012vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner erotischer Fantasy Lese-Happen für zwischendurch!
    Erotische Fantasy Kurzgeschichte zum Träumen!

    Diese Kurzgeschichte von Autorin Alexa Kim ist für meinen Geschmack schon fast etwas zu klischeehaft und übertrieben, hat mir aber dennoch gut gefallen. Sie ist perfekt für zwischendurch, wenn man kurz abschalten und die Seele baumeln lassen will. Ich würde gerne wissen, wie es mit Jessys Leben weitergeht. Die Geschichte macht Lust auf mehr!

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Ein Goldschmied zum Verlieben (Kurzgeschichte, Liebe) (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe)9783960874911

    Bewertung zu "Ein Goldschmied zum Verlieben (Kurzgeschichte, Liebe) (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe)" von Sabine Bürger

    Ein Goldschmied zum Verlieben (Kurzgeschichte, Liebe) (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe)
    LadyMoonlight2012vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Zu kurz und vorhersehbar aber süß!
    Süßer Booksnack mit Happy End!

    Dieser kurze Booksnack von Autorin Sabine Bürger hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist mir zwar fast schon etwas zu süß und auch zu vorhersehbar, sie ist aber unterhaltsam und lässt sich gut lesen.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    )}

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Liebesromane, Fantasy, Sonstiges, Krimis und Thriller

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks