Lea_bookaddict

  • Mitglied seit 19.03.2018
  • 9 Freunde
  • 143 Bücher
  • 89 Rezensionen
  • 141 Bewertungen (Ø 4.12)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne60
  • 4 Sterne49
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Throne of Glass - Der verwundete Krieger9783423718073

    Bewertung zu "Throne of Glass - Der verwundete Krieger" von Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Der verwundete Krieger
    Lea_bookaddictvor 7 Tagen
    Wow!

    Kurz gesagt: Auch Band 6 der Reihe konnte mich trotz meiner Zweifel am Anfang wieder völlig begeistern. Der Schreibstil war wie gewohnt sehr flüssig und angenehm zu lesen. Der Autorin ist es sehr gut gelungen aus der Sicht von Chaol zu schreiben und ich konnte seine Gedanken super nachvollziehen.

    Chaol gehörte bisher wirklich nicht zu meinen Lieblingscharakteren, doch dieses Buch hat meine Meinung zu ihm eigentlich grundlegend verändert. Endlich konnte ich so einige Dinge, die er getan hat nachvollziehen und er macht besonders in diesem Buch eine erstaunliche Charakterentwicklung durch. Man merkt als Leser, wie sehr er am Anfang mit seinem Zustand zu kämpfen hat und wie er lernt, damit umzugehen. Chaol gehört für mich ab sofort zu den stärksten Charakteren der Throne of Glass Reihe.

    Zudem lernt man noch einen weiteren Charakter kennen, der auch in Band 7 eine große Rolle spielen wird. Yrene gehörte schon nach wenigen Seiten zu meinen Lieblingscharakteren. Sie ist eine sehr charakterstarke und zielstrebige Frau und man muss sie einfach ins Herz schließen.

    Außerdem bilden Yrene und Chaol ein richtiges Powerpärchen. Die Liebesgeschichte der beiden ist meiner Meinung nach die emotionalste und herzzerreißendste aus der ganzen Throne of Glass Reihe. Die Beziehung war super ausgearbeitet und kam total authentisch rüber.

    Zu der Handlung möchte ich gar nicht so viel sagen, da ich euch nicht spoilern möchte. Es gab einige Plot Twists, vor allem gegen Ende, die mich überrascht und schockiert haben.

    Fazit

    Band 6 bildet die perfekte Überleitung zum finalen Band. Yrene und Chaol haben das Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht und ich habe echt nichts zu meckern. 5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Im Ereignishorizont9783749477975

    Bewertung zu "Im Ereignishorizont" von Dahi Tamara Koch

    Im Ereignishorizont
    Lea_bookaddictvor 10 Tagen
    Schöne Gedichtssammlung

    Die Gedichte haben mir wirklich gut gefallen und konnten mich stellenweise sehr berühren. Ich fand die Reihenfolge und wie die Gedichte angeordnet wurden total passend, da die Gedichte teilweise auch aufeinander aufgebaut haben. Dadurch wurde aus den einzelnen Gedichten ein großes Ganzes, was mir besonders gefallen hat. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich gerade an Gedichte ran traut, da sie sich wirklich schön lesen lassen. Der Bezug zur Natur gibt den Gedichten etwas sehr romantisch, was einen als Leser einfach nur fesselt. Für die 5 Sterne hat mir allerdings noch ein bisschen was gefehlt. Teilweise waren mir die Gedichte zu lang, sodass die Wirkung verloren gegangen ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Daisy Jones and The Six9783550200779

    Bewertung zu "Daisy Jones and The Six" von Taylor Jenkins Reid

    Daisy Jones and The Six
    Lea_bookaddictvor 23 Tagen
    Jahreshighlight!

    Das Besondere an dieser Geschichte ist auf jeden Fall der Erzählstil. Die Geschichte wird in Form von Interviews erzählt und wirkt dadurch eher wie eine Biografie. Die Umsetzung dieses Erzählstils ist der Autorin gut gelungen und ich fand es interessant, die gleiche Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen zu hören. So fiel es mir auch leicht, mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

    Insgesamt wirkte einfach alles an dem Buch super authentisch und realitätsnah, was mir besonders gefallen hat. Ich kann es immer noch kaum glauben, dass die Geschichte nur fiktiv ist, da alles so echt gewirkt hat.

    Außerdem werden viele wichtige und auch schwierige Themen angesprochen wie beispielsweise Drogen/Alkoholmissbrauch oder der Druck der Gesellschaft. Mit diesen Themen wird sich ausführlich, jedoch gleichzeitig auch sehr vorsichtig auseinandergesetzt.

    Wie schon angesprochen konnte ich mich als Leser sehr einfach in die Charaktere hineinversetzen. Jeder der Charaktere muss sich seinen eigenen Problemen stellen und nicht immer geling das jedem. Aus diesem Grund hatte die Geschichte stellenweise etwas sehr Melancholisches an sich, was einen auch zum Nachdenken anregt.

    Am meisten erfährt man über Daisy Jones, die eine unglaublich inspirierende Charakterentwicklung durchmacht. Sie hat am Anfang einige Probleme, mit denen sie nicht immer perfekt umgeht und man begleitet sie durch ihre guten und auch schlechten Phasen.

    Das Ende fand ich ebenfalls gut gelöst und umgesetzt

    Fazit

    Dais Jones and the Six ist für mich ein absolutes Jahreshighlight. Die Geschichte lässt sich mit keiner anderen vergleichen und ich mochte sowohl die Handlung, mit ihren Höhen und Tiefen, als auch die unterschiedlichen Charaktere. Der Erzählstil wurde perfekt umgesetzt und ich hätte mir das Ende nicht passender vorstellen können. 5 Sterne!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Promised9783737350976

    Bewertung zu "Promised" von Kiera Cass

    Promised
    Lea_bookaddictvor einem Monat
    Enttäuschend

    Leider war das Buch für mich eine große Enttäuschung. Mir ist es sehr schwergefallen, in die Geschichte reinzukommen, da diese mittendrin beginnt. Dadurch wusste ich überhaupt nicht, an welchem Zeitpunkt ich mich in der Geschichte befinde. Das hat dann auch direkt dazu geführt, dass die Welt nicht gut ausgearbeitet wirkte. Auch wenn man im späteren Verlauf ein paar mehr Infos bekommen hat, hätte die Autorin mehr erklären können.

    Was mich am meisten gestört hat war, dass sich die beiden Hauptcharaktere von Beginn an anscheinend schon sehr nahestehen. Ich konnte einfach nicht nachvollziehen, wieso Hollis so von Jameson schwärmt.

    Auch die Charaktere konnten die Geschichte nicht retten.  Hollis war mir total unsympathisch. Ich konnte ihre Gefühle nicht nachvollziehen, sie wirkte teilweise sehr arrogant und naiv. Außerdem war sie im Hinblick auf ihre Gefühle extrem sprunghaft.

    Jameson ist der König und ich habe immer noch nicht herausgefunden, ob man ihn als Leser leiden soll oder nicht. Er hat irgendwie kaum Charaktereigenschaften, außer dass er der König ist. Die Chemie zwischen ihm und Hollis stimmt auch überhaupt nicht und die meisten Dialoge der beiden waren echt schrecklich.

    Der Versuch eine schöne Dreiecks Beziehung in das Buch einzubauen ist der Autorin ebenfalls nicht gelungen. Silas war ein total flacher Charakter, der nichts zu der Geschichte beigetragen hat und auch hier konnte ich weder seine noch Hollis Gefühle verstehen.

    Die Handlung möchte in an dieser Stelle natürlich nicht spoilern, jedoch kann ich verraten, dass diese mir leider auch nicht gefallen hat. Es gab kaum Spannung und keinen roten Faden. Des Weiteren war das Ende total unpassend.

    Das einzige was mir in dem Buch gefallen hat, war der leichte und angenehme Schreibstil und die Beschreibung der Schauplätze. Ich wünschte wirklich, ich könnte noch mehr Positives über das Buch sagen, jedoch hat mich das Buch wirklich enttäuscht.

    Fazit

    Das Buch bekommt von mir nur 2 Sterne. Ich wusste, dass Promised nicht an Selection rankommen wird, jedoch hätte ich wenigstens eine sinnvolle Geschichte mit sympathischen Charakteren. Kiera Cass hat hier leider sehr viel Potential verschenkt und mir das Gefühl gegeben, dass sie selbst keine Lust auf die Geschichte hatte.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches A single night9783734108556

    Bewertung zu "A single night" von Ivy Andrews

    A single night
    Lea_bookaddictvor einem Monat
    War okey

    Die Geschichte beginnt mit dem Treffen von Libby und Jasper und dem folgenden One Night stand. Ich war sehr schnell in der Handlung drin und hatte keine Probleme Anschluss zu finden.

    Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich war ziemlich schnell mit der Geschichte durch, denn das Buch lässt sich super angenehm lesen.

    Allerdings war es insgesamt dann leider doch etwas langatmig. Das Buch ist mit 480 Seiten für ein New adult Buch relativ dick und dennoch enthält es nur wenig Handlung. Mir persönlich hat außerdem ein richtiger Spannungsbogen gefehlt. Deshalb zieht sich die Geschichte in die Länge und ich hatte teilweise den Drang ein paar Seiten zu überspringen.

    Zudem verbringen Libby und Jasper meiner Meinung nach nicht genug Zeit miteinander. Man kann zwar ihre Gedankengänge nachvollziehen, da man das Buch sowohl aus Libbys als auch Jaspers Sicht liest, doch die Chemie zwischen den beiden hat irgendwie nicht gestimmt und jegliches Kribbeln hat gefehlt. Hätten die Charaktere mehr Zeit miteinander verbracht, wäre die Beziehung sicherlich authentischer gewesen.

    Des Weiteren hat mich Jasper nach ein paar Seiten nur noch genervt. Er macht dauernd dieselben Fehler und allgemein fand ich seine Charakterentwicklung nicht so gut ausgearbeitet.

    Doch natürlich möchte ich auch noch ein paar positive dinge zu dem Buch ansprechen. Denn wenn Libby und Jasper dann mal Zeit miteinander verbringen, dann habe ich das Kapitel super gerne gelesen und auch die Gespräche waren sehr authentisch.

    Mein größtes Highlight in dem Buch war allerdings die Mädels Clique rund um Libby, Oxana, Val und Ella. Der Zusammenhalt in dieser Gruppe wurde so schön dargestellt und es hat einfach nur Spaß gemacht, die Kapitel über ihre kleinen Abenteuer zu lesen. Aus diesem Grund freue ich mich auch schon auf die Folgebände.

    Das Thema Modedesign wurde übrigens auch sehr schön und realistisch in die Geschichte integriert, wie ich es mir gewünscht hatte.

    Fazit

    Die Freundschaft in dem Buch hat mir super gut gefallen, allerdings war dies leider nicht der Fall mit der Liebesgeschichte. Es hat einfach etwas gefehlt und ich ko0nnte die Gefühle der Charaktere nicht nachvollziehen. Da mich der lockere Schreibstil, die starken weiblichen Charaktere und das Thema Modedesign überzeugen konnten, werde ich mir die Folgebände dennoch anschauen und hoffen, dass mich dann auch die Liebesgeschichte umhaut. 3 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Wrong Number, Right Guy: Roman (College Love 1)B086M6DP5H

    Bewertung zu "Wrong Number, Right Guy: Roman (College Love 1)" von Teagan Hunter

    Wrong Number, Right Guy: Roman (College Love 1)
    Lea_bookaddictvor 2 Monaten
    Ganz okey

    Ich war sehr schnell in der Geschichte drin und sie ließ sich super schnell lesen. Der Schreibstil ist echt angenehm und man fliegt nur so durch die Seiten.

    Die beiden Charaktere lernen sich zunächst nur durch Chatverläufe kennen. Die Idee finde ich total cool, weshalb ich mich auch so auf die Geschichte gefreut habe, allerdings haben mir die Chatverläufe dann leider nicht gefallen. Dies lag vor allem an dem Humor, welcher einfach nichts für mich war. Die meisten Chatverläufe waren für mich einfach nur komisch und unauthentisch.

    Zudem wurde die Protagonistin nicht gut ausgearbeitet. Um ehrlich zu sein, kann ich mich nichtmals mehr an ihren Namen erinnern, was wohl einiges über sie aussagt. Sie hatte irgendwie keine Hintergrundgeschichte, keine Hobbys und der Personenkreis mit dem sie außerhalb der Beziehung interagierte beschränkt sich auf 2 Personen. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Protagonistin auch außerhalb der Beziehung ein Leben hat.

    Zach, der Protagonist, an dessen Namen ich mich erinnern kann, war mir da wirklich viel sympathischer. Er ist zur Abwechslung mal kein Badboy, sondern ein witziger Nerd, mit einer sehr positiven Ausstrahlung. Dadurch bildet er mit der Protagonistin zusammen ein sehr süßes Pärchen, was für mich so einiges in der Story gerettet hat.

    Das Drama am Ende war meiner Meinung nach etwas überflüssig, jedoch hat es mich nicht besonders gestört.

    Fazit

    Eine süße Geschichte für zwischendurch. Leider hat mir der Humor nicht ganz so zugesagt, wie erhofft , jedoch hat mich die Geschichte gut unterhalten können. Die Protagonistin hätte besser ausgearbeitet werden könne, doch der Protagonist macht das alles wieder wett.

    Insgesamt bekommt das Buch von mir 3/5 Sterne!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin9783423717892

    Bewertung zu "Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin" von Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin
    Lea_bookaddictvor 2 Monaten
    Ich weine!!

    Vorab kann ich sagen, dass „Die Sturmbezwingerin“ bisher mit Abstand der beste Teil der Reihe ist.

    Ich war, dank des super angenehmen Schreibstils von Sarah J. Maas, wieder sehr schnell in der Handlung drin. Außerdem kam in Band 5 schneller Spannung auf, als in den restlichen Bänden und diese hat sich wirklich fast durch das komplette Buch durchgezogen. Ich wollte einfach immer weiterlesen und die Dicke des Buches macht einem echt garnichts aus. Meiner Meinung nach ist die Handlung einfach nicht mehr mit der aus Band 1 vergleichbar und dennoch hat man das Gefühl, dass Sarah J. Maas das alles genau so geplant hatte. Die Geschichte ist so komplex und gut ausgearbeitet, sodass auch das Lesen einfach Spaß machen muss. Zudem konnten mich einige Plottwists wirklich schockieren.

    Zu der Komplexität der Geschichte gehören für mich natürlich auch die verschiedenen und einzigartigen Charaktere. Es war so großartig zu sehen, wie die schon bekannten Charaktere aufeinandertreffen und so langsam ein Gesamtbild entsteht.

    Aelin war mir auch in Band 5 wieder sympathisch und überzeugt mit ihrer selbstbewussten und temperamentvollen Art. Sie ist eine meiner Lieblingsprotagnistinnen und macht diese Reihe zu etwas ganz Besonderem. Und auch Rowan darf natürlich nicht fehlen und hat sich einen festen Platz auf meiner Bookboyfriendliste erkämpft.

    Mein kleines Highlight waren allerdings Elide und Lorcan. Lorcan haben wir bisher ja nur als grimmigen und zu Maeve loyalen Fae kennen gelernt und ich persönlich habe ihn nie wirklich gemocht. In diesem Buch ändert das sich jedoch total. Denn als er auf Elide trifft, zeigt er auch mal seine weiche Seite und die beiden sind zu einem meiner Lieblingspärchen geworden.

    Über das Ende möchte ich in der Rezension lieber nicht reden. Nicht nur, weil ich sonst spoilern würde, sondern auch, weil ich das Ende noch nicht ganz verarbeitet habe 

    Fazit

    Wie erwartet ein toller fünfter Band einer epischen Reihe. Endlich treffen die ganzen Charaktere aufeinander und die Geschichte neigt sich einem spannenden Finale zu. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten zwei Bände und kann die Bücher einfach nur jedem ans Herz legen.

    5 Sterne!Ow

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Vengeful - Die Rache ist mein9783596705023

    Bewertung zu "Vengeful - Die Rache ist mein" von V. E. Schwab

    Vengeful - Die Rache ist mein
    Lea_bookaddictvor 2 Monaten
    Ein toller zweiter Band

    Auch wenn es nun schon etwas her ist, dass ich Band 1 gelesen habe, war ich wieder schnell in der Geschichte drin. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen und trotz der vielen Zeitsprünge hatte ich kein Problem, den Überblick zu behalten. Außerdem sorgt der Schreibstil für eine düstere Atmosphäre und passt dem entsprechend super zu der Handlung.

    Wie auch in Band 1 liest man die Geschichte aus der Sicht von verschiedenen Charakteren. Dieses Mal kommen jedoch noch weitere interessante Charaktere hinzu. Mein persönliches Highlight waren dabei June und Marcella.

    Besonders Marcellas Geschichte fand ich echt spannend. Sie ist ebenfalls ein typischer Anti-Held und sorgt für viele Probleme. Ihre Gabe war interessant und gruselig zu gleich und man wollte einfach immer weiterlesen.

    Die Gaben der anderen neuen Charaktere waren auch allesamt super ausgearbeitet und haben sich alle von einander unterschieden. Natürlich spielen auch Eli und Victor wieder eine große Rolle. Auch diese Charaktere sind total komplex und man weiß nie so wirklich, was ihre Absichten sind.

    Außerdem gibt es auch einen Teil, der aus der Sicht des verrückten Arztes/Wissenschaftlers erzählt wird. Und auch wenn er wirklich schlimme Dinge tut war es dennoch interessant, alles mal aus seiner Perspektive zu sehen.

    Das Ende der Geschichte wurde meiner Meinung nach richtig gut gelöst und wurde sehr spannend gestaltet. Die verschiedenen Sichtweisen ergeben zum Schluss ein Gesamtbild, was mir sehr gut gefallen hat.

    Fazit

    Eine tolle Fortsetzung mit noch mehr Spannung und Action. V.E Schwab hat wieder einmal tolle Charaktere erschaffen, die weder gut noch böse sind und die einen genau aus diesem Grund so fesseln können. Und auch die düstere Atmosphäre lässt einen nicht mehr los weshalb man immer weiter lesen möchte. Von mir bekommt Vengeful 5 Sterne und ich kann es nur jedem weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken9783736311428

    Bewertung zu "Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken" von Brittainy C. Cherry

    Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken
    Lea_bookaddictvor 2 Monaten
    Sehr gefühlvoll!

    Love Letter from the girls who feel everything war mein erstes Poetrybuch und ich wurde nicht enttäuscht.

    Die Aufmachung des Buches hat mir wirklich gut gefallen. Besonders toll fand ich die Gestaltung mancher Gedichte mit kleinen Zeichnungen, die stets zu der Aussage des Gedichtes gepasst haben. Zudem ist das Konzept einer zweisprachigen Ausgabe super umgesetzt wurden und ich habe die Gedichte sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch sehr gerne gelesen.

    Einige der Gedichte konnten mich sehr berühren und nach einer Weile konnte man auch einen kleinen Zusammenhang zwischen einzelnen Gedichten ausmachen, was mir sehr gefallen hat. Der Schreibstil beider Autorinnen hätte nicht besser sein können und meiner Meinung nach waren die Gedichte vom Stil her dennoch abwechslungsreich. Denn für jeden gibt es mindestens ein Gedicht, in das die Person sich besonders gut hineinversetzen kann und die Themen reichen von Liebeskummer bis zum Glück der Liebe.

    Fazit

    Zusammengefasst kann ich das Buch jedem weiterempfehlen, der gerne Gedichte liest oder gerade damit anfangen möchte. Die Gedichte sind sehr gefühlvoll und authentisch geschrieben und auch die Zeichnungen runden das Buch wunderschön ab.

    5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches All Saints High - Die Prinzessin9783736311237

    Bewertung zu "All Saints High - Die Prinzessin" von L. J. Shen

    All Saints High - Die Prinzessin
    Lea_bookaddictvor 3 Monaten
    Ich wurde positiv überrascht

    Ich war wirklich schnell in der Handlung drin und war schon ab dem Prolog von der Geschichte gefesselt. Diese wird aus der Sicht von Diara aber auch Penn erzählt, weshalb man sich auch gut in beide Charaktere hineinversetzen kann. Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen und ließ sich angenehm lesen.

    Die Handlung konnte mich von Anfang bis Ende fesseln. Schon lange nicht mehr hatte ich so ein starkes Bedürfnis, das Buch in einem durchzulesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und habe stets mitgefiebert. Die Handlung konnte mich schockieren und hat mir mehr als einmal das Herz gebrochen. Allerdings habe ich bei sehr vielen Stellen auch ein dickes Grinsen im Gesicht gehabt. Also eine wahre Achterbahn der Gefühle.

    Auch von den Charakteren bin ich absolut begeistert. Sie sind wirklich nicht perfekt, was sie aber so sympathisch und authentisch macht.

    Diara ist eine sehr komplizierte Person die eine Wahnsinns Charakterentwicklung durchmacht. Sie macht viele Fehler, ist eifersüchtig und trifft für lange Zeit nur die falschen Entscheidungen. Gleichzeitig hat man Mitleid mit ihr, da man ihr Verhalten oftmals verstehen kann auch wenn man sie am liebsten Mal schütteln würde.

    Penn ist mindestens genau so kompliziert und komplex wie Diara. Er hat in seinem Leben schon viel durchmachen müssen und mich dennoch immer wieder positiv überrascht. Ich mochte seine poetische und ehrliche Art und genau wie Diara, entwickelt er sich innerhalb des Buches weiter.

    Zudem hat die Autorin einen einzigartigen und emotionalen Mutter-Tochter-Konflikt in die Nebenhandlung eingebaut, was ihr total gelungen ist.

    Fazit

    Die Geschichte war wirklich einzigartig und die Umsetzung der Hate-to-love Handlung hatte nicht besser sein können. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und die komplizierten Charaktere und freue mich schon sehr auf Band 2. 5 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    Hey :)Willkommen auf meinem Lovelybooks Profil. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mal bei meinem Blog vorbeischaut :)

    Lieblingsgenres

    Romane, Fantasy, Jugendbücher, Liebesromane, Science-Fiction

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks