Leserattenmamas avatar

Leserattenmama

  • Mitglied seit 24.04.2019
  • 13 Freunde
  • 800 Bücher
  • 534 Rezensionen
  • 535 Bewertungen (Ø 4,59)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne395
  • 4 Sterne82
  • 3 Sterne37
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Erst ich ein Stück, dann du - Rivalen auf dem Fußballplatz (ISBN: 9783570178331)

    Bewertung zu "Erst ich ein Stück, dann du - Rivalen auf dem Fußballplatz" von Patricia Schröder

    Erst ich ein Stück, dann du - Rivalen auf dem Fußballplatz
    Leserattenmamavor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Abwechselnd lesen & vorlesen sorgt für Übung & Spaß an Büchern!
    Abwechselnd lesen & vorlesen sorgt für Übung & Spaß an Büchern!

    Die sicher den meisten bekannte Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“ hat ein neues Erscheinungsbild: ein neues Logo und neue Cover für die Erfolgsreihe von Patricia Schröder! Am bewährten Inhalt ändert sich zum Glück nichts 😉 den größeren Textanteil in normaler Schriftgröße liest ein erfahrener Vorleser (Elternteil, Geschwister, ..), der kleinere Anteil in größerer Fibelschrift ist für Leseanfänger vorgesehen - so dass die Geschichte deutlich mehr Inhalt als ein reines Erstleserbuch hat, aber die Kinder dennoch nicht überfordert. 

    Uns hat das Buch „Rivalen auf dem Fußballplatz“ durch den verregneten Ferientag begleitet und wir können es allen kleinen Fußballern, die nicht nur kicken, sondern auch lesen üben sollen, unbedingt empfehlen! Die Geschichte über Sebi und seine E-Jugendmannschaft bietet viele Szenen, mit denen sich kleine Kicker identifizieren können - und eine spannende Wendung... 

    Nicht nur Trainigsmethoden, Teamaufstellungen und (versteckte) Fouls sind hier Thema, sondern auch Hilfsbereitschaft und Teamgeist !

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der kleine Troll Tojok (ISBN: 9783751200479)

    Bewertung zu "Der kleine Troll Tojok" von Paul Maar

    Der kleine Troll Tojok
    Leserattenmamavor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Kleiner Troll - riesengroßer Vorlesespaß!
    Kleiner Troll - riesengroßer Vorlesespaß!

    Ein neues Vorlesebuch von Paul Maar - das hat in einer Familie voller Sams-Fans schon vor dem Aufschlagen gute Karten 😉

    Und schon das Vorwort, das streng genommen ein Vor-Lied ist, sorgt für die erwartete gute Laune: grüne Haare und spitzige Ohren lassen hier sowohl die kleinen Zuhörer als auch die großen Vorleser schmunzeln 😊

    In folgenden werden drei Abenteuer des neunjährigen Trolls Tojok erzählt, wobei jede Geschichte in mehrere Kapitel unterteilt ist - die perfekte Vorleselänge vor dem Einschlafen 😉 diese drei Abenteuer werden in diesem ersten Tojok-Buch, auf welches hoffentlich noch weitere folgen werden, erzählt ins gezeigt mit Illustrationen aus der Feder des Autors:

    1. Was gibt‘s zum Abendessen?
    2. Die Reise zum verborgenen Tal
    3. Der geheimnisvolle Einbrecher

    Man lernt Tojok und seine tierischen Freunde näher kennen, begleitet ihn beim Treffen mit einem anderen Troll-Mädchen und erlebt zusammen mit ihr ein nächtliches Abenteuer... 

    Alles wird mit viel Wortwitz erzählt; wie mit Tieren, die einen kleinen Sprachfehler haben -, was das Vorlesevergnügen etwas knifflig für den Leser, aber umso lustiger für die kleinen Zuhörer macht 😉- mit Reimen und (wer mag) Liedern - phantasievoll, lustig und damit sehr unterhaltsam! 


    Ach ja, und zusammen mit dem Buch unbedingt Eier besorgen... an Pfannkuchen führt nach dieser Lektüre kein Weg vorbei 😉

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches So schön ist die Welt ... (ISBN: 9783328300168)

    Bewertung zu "So schön ist die Welt ..." von Anna Taube

    So schön ist die Welt ...
    Leserattenmamavor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Reise um die Welt, mit Blick auf die wunderschöne, aber bedrohte Natur
    Eine Reise um die Welt, mit Blick auf die wunderschöne, aber bedrohte Natur

    10 AutorInnen lassen uns ebenso viele verschiedene Orte auf der ganzen Welt bereisen; in Form von Geschichten über die Wunder unserer Natur - welche ja leider fast überall bedroht ist... Und schon in der ersten Geschichte gibt es die Erkenntnis: „Nur gemeinsam können wir unsere wunderschöne Welt beschützen.“ (S. 20)

    Um einen Überblick über diese wirklich unterschiedlichen und vielfältigen Geschichten zu geben, hier ein paar kurze Eindrücke: 

    🐻‍❄️ In Alaska versperrt die moderne Technik den Blick auf die Schönheit der Natur und ihrer Tiere - kennt sicher auch hier jeder... 

    🐳 Und wusstet ihr, dass ein Blauwal bei der Geburt sieben Meter lang ist? Und trotz dieser beeindruckenden Maße macht ein riesiger Blauwal die Feststellung, dass alle anderen Lebewesen im Wasser genauso wichtig und wertvoll sind wir er (S. 41)

    🐠 Mit den Freunden Clownfisch Schnuppsi und Putzerlippfisch Knurpsi lernt man etwas über die bunten Korallen im Great Barrier Reef.

    🦌 Und Geschwister aus dem Volk der Nenzen in der Tundra Nordasiens nehmen sich ehrgeiziges Lernen in der Schule vor, um den Rentieren zu helfen.

    🦎 In der  Namibwüste Afrikas lernen wir, dass die kleinsten zu den größten Siegern werden können, wenn sie nicht aufgeben. 

    🐈 In Venedig begegnet man der Paladina dei gattini, der guten Fee, die über die wilden Katzen Venedigs wacht. 

    🐺 Die letzte Geschichte aus Deutschland wirft anhand von Mensch und Wolf die Frage auf, wer denn bestimmt, wer wo leben darf... 

    Im Anschluss an die phantasievollen Geschichten, in denen mal Kinder und mal Tiere als Protagonisten agieren, gibt es einen Sachbuchteil: Weltklima und Klimawandel sowie die Brennpunkte Meer, Polarregion, Wald  und Wüste werden kindgerecht erklärt und mit passenden Illustrationen veranschaulicht; außerdem werden konkrete Tipps für den Umweltschutz gegeben. 

    Dieses Vorlesebuch sensibilisiert subtil für die Themen Umwelt- und Klimaschutz mit den wirklich kurzweiligen Geschichten und enthält zudem im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht durchzuführende Ideen - können wir nur wärmstens weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ellas federleicht-verhexte Zukunft (ISBN: 9783414826046)

    Bewertung zu "Ellas federleicht-verhexte Zukunft" von Miriam Mann

    Ellas federleicht-verhexte Zukunft
    Leserattenmamavor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Das Abenteuer der Stiefschwestern Ella und Dodo geht weiter!
    Das Abenteuer der Stiefschwestern Ella und Dodo geht weiter!

    Im Oktober hatte ich mich noch über die lange Wartezeit auf den zweiten Teil von Ellas verrückt-verrutschtem Abenteuer beschwert, und nun ist die Zeit doch wie im Flug vergangen... Magie?! 😉 

    Wie auch immer, schnell fühlten wir uns wieder heimisch in Kleinkotzingen, dem Kaff im

    Norden Deutschlands - wobei das Buch sicher auch ohne die Kenntnis von Band 1 zu verstehen wär, da einiges erklärt wird... aber mehr Spaß macht es chronologisch! 

    Ella und Dodo hatten ja bereits einiges über ihre Rutsche, mit der sie 30 Minuten in der Zeit zurückreisen können, herausgefunden; aber einige Fragen sind noch offen... gemeinsam mit ihren neuen Freunden, den Zwillingen Lizzi und Lukas, wollen sie diese klären! Doch obwohl sie den beiden eingeschärft haben, niemals die Rutsche zu nutzen, geschehen merkwürdige Dinge, die doch sehr an die Nebenwirkungen der Zeitrutsche erinnern... sind die Zwillinge etwa doch.....?! Ich will nicht zu viel verraten, aber besonders eine Nebenwirkung hat hier erst zu ungläubigen Blicken und dann fast zu Fremdscham geführt - herrlich amüsant! Und können sie das Rätsel um die Federn zu viert endlich lösen? 

    Wessen Phantasie von Begriffen wie Zeitmaschinen, Fabelfedern, verrutschter Zeit und verhexter Zukunft beflügelt wird und wer über 200 Seiten in solch eine magische Welt mit vier Freunden abtauchen will, der sollte hier unbedingt zugreifen! Und dann auch verstehen: „Die Zukunft und die Vergangenheit sind gleich, denn nur im Gleichgewicht ist die Gegenwart unversehrt.“ (S. 206) 👍

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches SCHLEICH® Horse Club – Ein zauberhaftes Fohlen (ISBN: 9783960805472)

    Bewertung zu "SCHLEICH® Horse Club – Ein zauberhaftes Fohlen" von Friederike Kühn

    SCHLEICH® Horse Club – Ein zauberhaftes Fohlen
    Leserattenmamavor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Mia vergisst Spotty über ihre Begeisterung von Fohlen Frisky...
    Mia vergisst Spotty über ihre Begeisterung von Fohlen Frisky...

    Wer kennt sie nicht: die Faszination, die tollpatschige Tierbabys ausüben...  so erliegt auch Mia dem Charme von Fohlen Frisky und verbringt jede freie Minute mit ihm. Und gar nicht mehr mit ihrem Pony Spotty... was diesem so sehr zusetzt, dass es gar kränkelt. Ob die junge Mia diese Situation erkennt und meistern kann?!

    Dieses Buch ist einfach perfekt für pferdebegeisterte LeseanfängerInnen: große Fibelschrift, kurze Kapitel, viele Illustrationen- und alles rund ums Thema Pferde 😉 durch ein Quiz am Ende des Buches (S. 43) kann das Leseverständnis unter Beweis gestellt werden und auch eine Urkunde für das stolz selbstlesende Kind ist enthalten. Für alle Neulinge in der HorseClub-Welt sind die wichtigsten Personen und Pferde, die in diesem Band auftreten, im Anhang steckbriefartig beschrieben. 

    Jungs, die reiten, kommen in diesem Buch nicht vor... falls das jemanden stört... uns nicht; es ist beileibe nicht das einzige Pferdebuch in diesem Haushalt und kann in einer 40-seitigen, leseanfängerfreundlichen Aufmachung eben nicht alles in Punkto Diversität und Co bedienen! 

    Wer einfach ein pferdebegeistertes Kind zum Lesen bringen will, ist hiermit bestens bedient!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die ABC-Tierparade (ISBN: 9783961291830)

    Bewertung zu "Die ABC-Tierparade" von Andrea Schomburg

    Die ABC-Tierparade
    Leserattenmamavor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Buchstabenlernen mal anders - originelle und witzige Reime & Geschichten
    Buchstabenlernen mal anders - originelle und witzige Reime & Geschichten

    Bekanntermaßen prägen sich neue Dinge ja durch Wiederholungen ein - und diese Vorlese-Wiederholungen werden bei diesem Buch garantiert gefordert 😀 es ist nämlich wirklich witzig und originell geschrieben... 


    Mal in Reimform und mal als Kurzgeschichte, wird in diesem Buch zu jedem Buchstaben ein  außergewöhnliches Abenteuer erzählt. A wie Ameisenbär (und nicht, wie sonst immer, Affe 😉), Biene Birgit; die Qualle Kalle oder die Zwergziege Zäzilie - wer einmal ihre Geschichte gehört hat, wird die Tiere samt ihrer Anfangsbuchstaben nicht mehr vergessen! Meinem Sohn hat es der kleine Elefant besonders angetan... da bereits in der Überschrift von kleinen Flunkereien die Rede ist, war er besonders neugierig 😊


    Meine Große (8) war beim Selbstlesen von manchen Reimen fasziniert... Känguru und Interview 😉 sowie von der Entstehung des Okapis und des Seepferdchens 😂 


    Empfehlen wir unbedingt weiter, egal ob als Vorlesebuch oder für kleine Selbstleser!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Tylda die kleine Wasserhexe (ISBN: 9783000645204)

    Bewertung zu "Tylda die kleine Wasserhexe" von Ricner Fock

    Tylda die kleine Wasserhexe
    Leserattenmamavor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein magisches Abenteuer voller Fantasie!
    Ein magisches Abenteuer voller Fantasie!

    Ein junger Autor aus dem Harz schreibt ein Kinderbuch über eine 8-jährige Hexe... klingt zunächst einmal irgendwie logisch und erwartbar. Ist es aber nicht :) denn Tylda, die kleine Hexe, ist eine Wasserhexe und fliegt gar nicht auf Besen durch die Nacht! In ihrer Umgebung gibt es noch weitere fabelhafte Wesen wie Klabauterelfen, Flüsternymphen, Snejhopper und Seespäher - also jede Menge fantasievoller Kreaturen, die man in der 60 Seiten langen Geschichte kennenlernt! Und zwar nicht nur durch ihre Beschreibungen, sondern auch durch Zeichnungen aus der Feder des Autors. In diesem ersten Buch über Tylda ist sie auf den Spuren ihrer Herkunft und erfährt, dass es kaum etwas wichtigeres als echte Freunde gibt! Diese Botschaft finde ich natürlich sehr wertvoll für meine Kinder (8 und 5), bei denen das jüngere jedoch bei den vielen so unterschiedlichen und differenziert ausgearbeiteten Kreaturen öfter mal durcheinander kam... man spürt, dass der Autor die Wesen ganz konkret vor Augen hatte :)

    Wer Fantasy- und Magiegeschichten mag und sich auf ein Abenteuer abseits des Mainstreams einlassen will, denn sei diese Eigenproduktion empfohlen! In der uns vorliegenden Auflage waren noch einige kleine Fehlerchen vom Lektorat übersehen worden, die jedoch mittlerweile korrigiert wurden und zumünftige (Vor-)Leser nicht mehr irritieren werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Pia Pustelinchen (ISBN: 9783748800637)

    Bewertung zu "Pia Pustelinchen" von Kathleen Freitag

    Pia Pustelinchen
    Leserattenmamavor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Gewinnen ist nicht das wichtigste im Leben! 🌼
    Gewinnen ist nicht das wichtigste im Leben! 🌼

    Was für ein zuckersüßes Bilderbuch hat uns hier erreicht 😍 die Geschichte von dem Pusteblumenmädchen Pia Pustelinchen und der Ameise Frederik ist so liebevoll geschrieben und zudem passend illustriert, dass ich sie heute schon so einige Male vorlesen durfte 😊 Pia kann man nur direkt ins Herz schließen: wie sie verlegen errötet oder ihre Hilfsbereitschaft so kreativ auslebt, ist einfach nur herzerwärmend. Auch Frederik ist ein liebenswerter Charakter - der darunter leidet, wegen seiner ungleichen Fühler von so manch anderer Ameise gehänselt zu werden. Zu gern würde er den Wettbewerb der Ameisenkönigin gewinnen und als Sieger nie wieder verspottet werden. Frederik ist seinem Ziel schon ganz nah, als - na, das verrate ich nicht 😉 aber empfehle es allen weiter, selbst herauszufinden 😀 


    Eine schöne Geschichte, die den Blick auf die kleinen Dinge in der Natur lenkt - und über Hilfsbereitschaft, Vergebung und vor allem Freundschaft! Gewinnen ist eben nicht alles 😉

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Internat der bösen Tiere, Band 3: Die Reise (ISBN: 9783473408511)

    Bewertung zu "Internat der bösen Tiere, Band 3: Die Reise" von Gina Mayer

    Internat der bösen Tiere, Band 3: Die Reise
    Leserattenmamavor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein auserwähltes Kind auf der Suche nach den eigenen Wurzeln...
    Ein auserwähltes Kind auf der Suche nach den eigenen Wurzeln...

    Noël, 15 Jahre, hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt im Internat der bösen Tiere, in welchem besondere Kinder -menschliche sowie tierische- gemeinsam unterrichtet werden. Doch so wohl er sich auch fühlt - dass er kaum etwas über seine Mutter Sonya und absolut nichts über seinen Vater weiß, belastet ihn... was er besonders merkt, als die ehemalige Schulleiterin Mrs Moa ihm Unterlagen seiner Mutter geben will, aber diese verschwinden, bevor er sie lesen kann. Um jeden Preis will er mehr über seine Herkunft erfahren und beginnt hierfür ein Abenteuer, bei dem er sich in größte Gefahren begibt... 

    Schon von den ersten Seiten an ist man direkt gefesselt von dieser ganz besonderen Schule: Kommunikation über Gedanken (es sprechen ja nicht alle Menschen & Tiere eine Sprache), keine Notizen im Unterricht (da manche Tiere ja keine machen könnten) und ein wunderbares Leitbild: „Wir lernen zuerst die eigenen Stärken kennen und dann teilen wir sie miteinander, das ist das Prinzip der Schule (S. 64) - welche Noëls Mutter Sonya gegründet hat... ebenso bleibend sind die Eindrücke, die die Schüler hinterlassen: jedem Wesen wird ein unverwechselbarer Charakter gegeben und manches Tier wird man womöglich zukünftig mit anderen Augen sehen... lispelnde Pumas?! 😀 das harmonische Miteinander der unterschiedlichsten Tiere und Menschen ist wunderbar beschrieben und einfach vorbildlich! Und auch die Tatsache, dass kleine und unauffällige Wesen eine so wichtige Rolle spielen können, die ihnen niemand zugetraut hätte, ist eine bemerkenswerte Botschaft. 

    Für die Reise, die ja titelgebend ist, benötigt Noël nicht nur seine neuen Fähigkeiten, sondern auch welche aus der fast vergessenen „Menschenwelt“ - und es bleibt spannend bis zum Schluss! Und den werde ich natürlich nicht verraten, sondern das Lesen nur jedem empfehlen... 

    In diesem Sinne noch ein Zitat zum Abschluss: „Das sind wahre Freunde. Und die sind wichtiger als alles andere auf der Welt.“ (S. 271) sowie ein Datum zum Merken: 1.11.. An diesem Tag erscheint Band 4 dieser phantasievollen Reihe, zu welchem eine Leseprobe enthalten ist 😀

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kleine Helden, große Abenteuer (ISBN: 9783961291922)

    Bewertung zu "Kleine Helden, große Abenteuer" von Robert Habeck

    Kleine Helden, große Abenteuer
    Leserattenmamavor 7 Tagen
    Kurzmeinung: 4 sehr abwechslungsreiche Vorlesegeschichten mit Alltagsabenteuern und Tiefe!
    4 sehr abwechslungsreiche Vorlesegeschichten mit Alltagsabenteuern und Tiefe!

    Dieses 200 Seiten starke Buch mit 4 neuen, in sich abgeschlossenen Vorlesegeschichten, die unabhängig voneinander und auch losgelöst vom ersten „Kleine Helden, große Abenteuer“-Band vorgelesen werden können, hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt!

    Mit einer Leichtigkeit werden in einer kindgerechten Sprache kleine Alltagsabenteuer erzählt, die aber jeweils einen Kern haben, der zum Nachdenken anregt - etwas ältere Kinder auch zu weiterführenden, teils philosophischen Gesprächen. Ein kleines Beispiel aus der 3. Geschichte, „Susanna entdeckt die Zeit“ : „Wenn die Zeit so unterschiedlich schnell vergeht, wozu braucht man dann überhaupt eine Uhr?“ (S. 108) Doch die Grundstimmung ist dabei alles andere als ernst, wie dieses Zitat aus selbiger Geschichte ein paar Seiten später zeigt: „Die einen haben zu wenig Zeit und die anderen zu viel... könnte man die Zeit nicht besser verteilen?“ (S. 116) 😂

    In „Geschwistertausch“ erleben vier Kinder mit ihren jeweils neu „ertauschen“ Geschwistern eine tolle Woche - aber wissen hinterher umso besser, was sie an ihrem Elternhaus schätzen können 🥰 dabei finde ich auch die kleinen Dinge, die erwähnt werden, so toll: zu Hause erkennt man ja jedes Familienmitglied bereits am Gehen auf der Treppe oder am Aufschließen der Tür, was auch hier erwähnt wird 😊

    In „Als es still und dunkel wurde“ bringt ein Stromausfall den allabendlichen Ablauf einer fünfköpfigen Familie gehörig durcheinander... kein Licht, kein Telefon, kein Internet... eine Katastrophe!! Oder?!? Denn schnell können eigentlich alle dem Abenteuer ganz viel abgewinnen... 

    Und in „Alfons Langeweile“ werden nicht nur viele Überlegungen über Langeweile angestellt wie „Langeweile ist wie ein großer leerer Raum.“ (S. 164) oder „Und Angst und Mut sind der Feind jeder Langeweile!“ (S. 167), sondern ganz nebenbei auch Bewältigungsstrategien mitgegeben. 

    Wirklich toll, nicht nur für Kinder ab etwa 4-5 Jahren, sondern auch für ältere unterhaltsam und interessant!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Zusammen mit meinen drei Kindern (2013; 2015 und 2018 geboren) lese ich gern & viel - unsere Lieblinge & Neuentdeckungen rezensieren wir hier + auf weiteren Seiten und stellen sie bei Instagram auf unserem Kinderbuchblog vor (https://www.instagram.com/leserattenmama/ )
    • weiblich
    • 05.06.1982

    Lieblingsgenres

    Kinderbücher, Historische Romane, Erotische Literatur, Romane, Krimis und Thriller, Liebesromane, Humor

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks