LittleShamrockLibrary

  • Mitglied seit 23.10.2018
  • 1 Freund
  • 19 Bücher
  • 17 Rezensionen
  • 18 Bewertungen (Ø 4.61)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches NEBEL (ISBN: 9783442758623)

    Bewertung zu "NEBEL" von Ragnar Jónasson

    NEBEL
    LittleShamrockLibraryvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Guter Thriller für kalte, stürmische Tage. Hier föstelt es den Leser, das ein oder andere mal.
    Der Thriller für die kalten Tage

    Nebel ist der Abschluss der Trilogie um die Kommissarin Hulda.
    Die beiden ersten Bände habe ich nicht gelesen und somit kann ich zu der gesamten Buchreihe kein Urteil abgeben.
    Band drei allerdings ist ein toller Thriller. Ragnar Jónasson entführt den Leser in ein simples Setting. Allerdings zeigt dieses Setting Wirkung. Was genau ist in dem alten Bauernhaus, mitten in Islands Wildnis geschehen, als es und seine Bewohner über Weihnachten auf Grund eines Schneesturms, von der Außenwelt abgeschnitten waren. Das bleibt tatsächlich bis zum Schluss ein Rätsel.
    Dem Autor ist gelungen stetig die Spannung zu steigern. Er erzählt seine Geschichte ruhig und irgendwie so unheimlich, dass es einen richtig packt. Das Buch ist schwer aus der Hand zu legen, ich selbst war in zwei Tagen durch.
    Die Charaktere wirken unscheinbar und doch trägt jeder für sich, ein Geheimnis mit sich. Jeder bleibt unberechenbar und auf seine Art unnahbar, undurchschaubar. Ich glaube das unterstützt das einfache, gruselige Setting dieses Buches. Ich habe des Öfteren an der einen oder anderen Stelle gefröstelt.
    Das Buch ist eigenständig für sich lesbar, ein guter Thriller und perfekt für die stürmischen Herbsttage oder Wintertage. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, mit vier von fünf Kleeblättern.
    Mein Dank gilt dem Bloggerportal und btb für mein Rezensionsexemplar. ☘️☘️☘️☘️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mississippi Melange (ISBN: 9783943709803)

    Bewertung zu "Mississippi Melange" von Miriam Rademacher

    Mississippi Melange
    LittleShamrockLibraryvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Krimi mit klassischen Elementen und doch so herrlich anders, absolut zu empfehlen.
    Der etwas andere Krimi

    Wow, das ist mal eine andere Art von Krimi. Eine großartige Geschichte liebe Miriam. Vielen Dank, dass ich an deiner Leserunde auf Lovelybooks teilhaben durfte.
    Was genau ist ein Mystery Krimi, habe ich mich zuvor gefragt und wild spekuliert. Auch jetzt kann ich es noch nicht richtig in Worte fassen, ich finde aber, dass Miriam Rademacher ein toller Krimi gelungen ist. Er hat alles was man dafür braucht. Pfiffige Ermittler, mysteriöse Morde, Leichen, einen Verrückten der Menschen mit Nadeln attackiert.
    Der Lebenskünstler Smiljan erhält ein Jobangebot, das ihm so einiges abverlangen wird. Smiljan ist ein Charakter, den man anfänglich vielleicht nicht mag, faul, lebt von heute auf morgen, orientierungslos. Doch nachdem Katalie in sein Leben tritt ändert sich so einiges. Zum einem wird sein Leben ziemlich aufregend, für ihn sicher eine Spur zu schnell und zu verrückt. Um nicht zu spoilern möchte ich gar nicht zu sehr auf Katalie eingehen. Nur so viel sei gesagt, Miriam Rademacher hat hier einen außergewöhnlichen Charakter geschaffen, ein Mädchen, eine Frau die anders ist. Anders wegen ihres Schicksals und doch so normal in einer verrückten Welt erscheint. Ganz langsam kann es dem Leser gelingen in Katalies Gedankenwelt einzutauchen. Das macht Spaß sag ich euch. Sie schafft es einen über den Tellerrand hinaus sehen zu lassen. Dinge und Ereignisse in einer phantastischen Art zu analysieren. Großartig. Hier steckt so ganz nebenbei viel Moral und die Botschaft, sei mutig anders zu sein und anders zu denken, drin. Zumindest habe ich das so zwischen den Zeilen gelesen.
    Auch die Nebencharaktere in diesem Buch haben mich sehr zum schmunzeln gebracht, insbesondere Smiljans Vater und Teufel (wer das ist, müsst ihr selbst erlesen.).
    Zum Handwerk sei gesagt, dass die Autorin es wirklich geschafft hat, einen von der ersten Seite bis zum letzten Kapitel rätseln zu lassen. Wirklich erst zum Schluss fügt sich jedes Puzzleteil an seinen Platz. Das hält die Spannung aufrecht. Katalie und Smiljan ermitteln auf so einem ungewöhnlichen Weg, dafür Hut ab Miriam, die Idee und deine Umsetzung wirklich klasse.
    Wer also mal eine etwas andere Art von Krimi, der trotzdem alle klassischen Elemente beinhaltet lesen will, dem sei Mississippi Melange von Miriam Rademacher sehr empfohlen.
    Jeder Leser sollte wissen, dass er eben nicht zu einem normalen Standard Krimi greift und sich auf etwas ungewöhnliches einlässt, dann verspricht dieses Buch ein verwirrendes, lustiges, eben etwas anderes Lesevergnügen.
    Vier von fünf Kleeblätter vergebe ich, sowie eine klare Leseempfehlung. ☘️☘️☘️☘️

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Die Gesichter des Meeres (ISBN: 9783442718832)

    Bewertung zu "Die Gesichter des Meeres" von Leena Lander

    Die Gesichter des Meeres
    LittleShamrockLibraryvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch hat alles was ein gutes Drama braucht. Starke Charaktere, ein mystische Kulisse und verworrene Familiengeschichten.
    Dramatisch schön

    Welch schöner dramatischer Roman. Vielen Dank an btb für mein Rezensionsexemplar.


    Dieses Buch hat alles was ein gutes Drama braucht. Starke und außergewöhnliche Charaktere. Verworrene und emotionale Familiengeschichten. Abgerundet von einer melancholischen, düsteren und bildhaften Kulisse.

    In dem Buch springen wir durch die Zeiten vom Unglück im Jahr 1895 bis hin zur heutigen Zeit, in der eine finnische Schriftstellerin sich mit den Geistern der Vergangenheit konfrontiert sieht.


    Das Buch lies an einigen stellen düstere Stimmung aufkommen. Eigentlich so gar nicht passend als Sommerlektüre. Jedoch konnte es mich sehr fesseln. Die einzelnen hier beschriebenen Schicksale lassen den Leser auf keine Fall kalt. Hier versteckt sich viel Emotionalität zwischen den Zeilen. Gnadenlos wird der Leser dazu gezwungen sich eine Meinung zu bilden. Die Moral von der Geschichte muss man mit sich selbst ausmachen. Ein Buch das mit seiner Geschichte und deren Figuren, den Leser zwingt sich Gedanken um Gerechtigkeit zu machen. Ist es immer so leicht zu sagen, das ist gerecht? Oder ist es eben mehr gerecht aus einem anderen Blickwinkel gesehen?

     Ich konnte mich noch immer nicht ganz entscheiden. Das Buch wird mir sicher noch länger im Gedächtnis bleiben.

    Ein wirklich tolles Drama und von mir eine ganz klare Leseempfehlung.

    Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter.

    Als kleine Kritik, stellenweise waren mir manche Dialoge zu lang gezogen und die Szenen dazu zu langweilig. Die Spannung viel somit ab und ich war versucht einfach weiter zu blättern. Das hätte es nicht gebraucht. Den der Aufbau hat trotz der anspruchsvollen sprachlichen Handlung, das Format zu einem Pageturner.


    Ein Buch für kommende stürmische Herbsttage.





    Kommentare: 2
    1
    Teilen
    Cover des Buches Der unsichtbare Freund (ISBN: 9783453272439)

    Bewertung zu "Der unsichtbare Freund" von Stephen Chbosky

    Der unsichtbare Freund
    LittleShamrockLibraryvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Mystery Schocker a la Stephen King. Spannung und Grusel pur.
    Ein super Mystery Schocker

    Dieses Buch ist ein Schocker. Ich wurde durch verschiedene Kanäle auf das Buch aufmerksam, besonders aufgefallen ist es mir bei einigen Booktube Kanälen.

    Ich bin sehr dankbar, dass mir der Heyne Verlag das Ebook zur Verfügung gestellt hat.

    Dieser Roman beinhaltet die klassischste Geschichte von allen. Hier geht es um Gut gegen Böse.

    Ganz schleichend werden die Gänsehaut Momente immer mehr. Ich wurde als Leser so gefesselt. Die Spannung im gesamten Buch ist nahezu greifbar.
     Es ein Mystery Thriller der Extraklasse. Christopher , 7 Jahre alt, spielt die Hauptrolle in der Geschichte. Für mich ist die Kombination Kinder und Mystery bzw. Horror, so was von zum gruseln. Ich hatte wirklich Momente in denen ich das Buch am liebsten vor mir selbst versteckt hätte, weil es mich ganz stark gegruselt hat.

    Der unerbittliche Kampf gegen das Böse führt Christopher lange allein. Ich finde der Autor hat mit Christopher einen unglaublich starken Charakter ins Leben gerufen. Ein Kind rettet die Welt bzw. das kleine Örtchen Mill Grove. Im Laufe der Geschichte wird so ziemlich der ganze Ort in den Kampf involviert und auch diese Entwicklung packt einen bis in die Haarspitzen.

    Der Schreibstil von Stephen Chbosky ist sehr bildhaft, er beschreibt Szenen sehr detailliert. Ich denke das ist mit ein Grund warum ich mich so gruseln konnte. Ich hatte regelrechte Filmszenen im Kopf.

    Als einzigen Kritikpunkt möchte ich anführen, dass Christopher oft im Zwiegespräch mit dem Bösen ist. Das Böse kommuniziert mit ihm, durch seine Gedanken. Das ist eigentlich toll umgesetzt aber oft gab es Wiederholungen. Viele der spannenden Szenen endeten immer gleich. Ich hatte das Gefühl hier wird alles sehr in die Länge gezogen.

    Letztendlich ist es ein wirklicher Dicker Wälzer mit 913 Seiten.

    Abschließend kann ich dieses Buch allen Spannungs- und Horrorfans nur ans Herz legen. Stephen Chbosky dankt in seinem Schlusswort Stephen King für die Inspiration und ja ich würde sagen wenn man allein das Buch liest ohne den Autor zu kennen, könnte man durchaus darauf schließen, einen Stephen King Schocker zu lesen.

    Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ich (ISBN: 9783453202924)

    Bewertung zu "Ich" von Elton John

    Ich
    LittleShamrockLibraryvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: So bunt, verrückt und schillernd wie wir Elton John kennen, hier wird er emotional, ehrlich und selbstreflektiert. Mein höchsten Respekt!
    Elton John schillernd und bunt, hier emotional und ehrlich!

    Ich beginne heute nicht mit meinen Worten, sondern mit einem Zitat des Autors:


    »Das Großartigste am Rock´n´Roll ist, 

    dass jemand wie ich ein Star sein kann.«


    Durchaus kann man behaupten, dass einen dieses Zitat durch das komplette Buch begleitet. Der Leitsatz sozusagen. 

    Elton John beginnt seine Biografie von früher Kindheit an. Ganz offen spricht er über sein Elternhaus, die Beziehung zu seinen Eltern, deren Scheidung und seine Rolle dabei.

    Ganz detailliert beschreibt er seinen Weg zur Musik. Es ist faszinierend wie er vom Musiker von nebenan, fast still und heimlich zum Weltstar wurde.

    Jeder noch so kleine musikalische Weg und Kontakt ist beschrieben. Eine große Motivation für all diejenigen, die von der großen Musikerkarriere träumen. Auch bei Elton John war es ein irrsinnig langer weg.


    Besonders beeindrucken und emotional empfand ich allerdings seine Ehrlichkeit in diesem Werk. Er spricht ganz klar und offen von seiner Kokain Sucht, seiner Alkohol Sucht, seiner Kaufsucht. Oft hinterließen die Worte bei mir ein Kopf schütteln, ein Lachen, ein Erstaunen, eine Gänsehaut. So schillernd und bunt, ja so verrückt, wie wir Elton John kennen, präsentiert er sich hier ganz klar, aufgeräumt, reflektiert.
     Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, der Mann spricht mit ehrlichen Worten zu mir. Seine Geschichte packte mich emotional. Am liebsten würde ich mich auf eine Tasse Tee mit ihm treffen. Dieser Mann hat in seinem Leben so viel Glück gehabt. Glück dass sein Körper ihm dieses exzessive Leben nicht beendet hat und vorrangig Glück Menschen zu haben, die ihn lieben, die ihn nie aufgaben, die an ihn glaubten und ihn unterstützen. Auch dessen ist er sich bewusst und umschreibt es ganz klar.


    Die einfachen Worte die er wählt stecken voller Emotionen und Gefühlen. Voller Wahnsinn und Vernunft. Voller Freude und Trauer. Voller Selbstreflexion und Gleichgültigkeit. Voller Mut und Einsamkeit. Voller Liebe.


    Eine ausgesprochen interessante, aufklärende und wirklich emotional mitreißende Biografie. Ich kann sie ausnahmslos jedem empfehlen.

    Vielen Dank an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland (ISBN: 9783764532345)

    Bewertung zu "Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland" von Christina Henry

    Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
    LittleShamrockLibraryvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist düster, brutal und erschreckend. Nichts für zarte Seelen.
    Dieses Buch ist nicht gut, es ist böse!!!!

    Dieses Buch ist nicht gut, es ist böse!!!

    Wenn ich an Alice im Wunderland denke, dann habe ich die süße blonde, unschuldige Alice aus der Disney Verfilmung im Kopf. Blaues Kleidchen mit weißer Schürze, unschuldig und süß.

    Tja bei dem Klappentext hätte mir klar sein müssen, dass es in diesem Buch nicht so süß und unschuldig zu geht. Allerdings das was ich dann gelesen habe war auch nicht zu erwarten.

    Es ist eine mehr als düstere, verstörende, brutale Geschichte. Ich würde sagen nichts für zarte Gemüter. Die Autorin schafft eine sehr dunkle Atmosphäre. Alles womit ich Alice im Wunderland bisher verbunden habe, wird hier ins Gegenteil bzw. ins dunkle gedreht. Eine Schreckensszene jagt die nächste.

    Christina Henry ist es sehr gut gelungen die allbekannten Figuren aus der Geschichte in ihre eigene einzubauen und sie passend zu der Brutalität ihrer Nacherzählung charakterlich darzustellen.

    Für mich war genau das auch der Aspekt der mich in der Geschichte gehalten hat. Irgendwann hatte ich den Punkt erreicht an dem ich wissen wollte, wer kommt als nächstes, und welche Rolle gibt sie der Figur.

    Anfänglich kam ich schwer in die Geschichte. Es war mir zu abstrus. Ich wollte weiter lesen, aber nur weil ich wusste, dass es sich um eine Alice im Wunderland Nacherzählung handelt, wäre dem nicht so gewesen, hätte ich vielleicht abgebrochen. Der Anfang war mir nicht griffig genug. Die Charaktere nicht wirklich interessant und das Setting so naja.

    Letztendlich gelang es der Autorin aber doch einen guten Spannungsbogen aufzubauen, der mich schnell durch das Buch geleitet hat.

    Für alle die nichts vom Wunderland halten eine passende Lektüre. Stimmungsvolle, erhebende Szenen werden hier nur hauchzart beschrieben. 

    Für dieses Buch sollte man in der passenden Stimmung sein. Mir ist jetzt nach einer Schnulze. 

    Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für mein Rezensionsexemplar. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Schwur des Raben (ISBN: 9783641232917)

    Bewertung zu "Der Schwur des Raben" von Kiera Brennan

    Der Schwur des Raben
    LittleShamrockLibraryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein historischer Roman der Extraklasse. Starke Charaktere, atemberaubend beschriebene Landschaften, tolle Szenerien.
    Ein historischer Roman der Extraklasse

    Historischer Roman der Extraklasse


    Vielen Dank an Blanvalet, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


    Es war mal wieder ein historischer Roman der Extraklasse. Kiera Brennan hat ein begnadetes Talent, Szenerien, Landschaften und vergangene Zeiten zu beschreiben, wie kaum ein anderer. Ihre historische Liebesgeschichte um Ríona und Fionn ist ein absoluter Pageturner. Abwechselnd springen wir zwischen Ríonas und Fionns Schicksal hin und her, trotz der wechselnden Protagonisten tut es dem Lesefluss keinen Abbruch. Eine weitere Schlüsselfigur bekommt ebenfalls ihren Rahmen durch einzelne Kapitel in diesem Buch, genauer möchte ich nicht darauf eingehen, da es zu sehr spoilern würde.


    Besonders klasse an den Romanen von Kiera Brennan, sind ihre starken Charaktere. Sie erfindet Figuren die oft ein hartes Schicksal haben, aber meist gestärkt und weiser aus der Geschichte hervorgehen. In diesem Buch beeindruckte mich vor allem Ríona, ihr Schicksal hat mich sehr berührt und mir gezeigt, dass wir Frauen doch das stärkere Geschlecht sind. Der Leser kann also mitleiden, hoffen, bangen. Ganz nebenher vermittelt Kiera Brennan wie wichtig Werte sind, Moral, Freundschaft, Liebe alles lässt sich meiner Meinung nach zwischen den Zeilen herauslesen. Ganz nebenbei sind Kieras Bücher nicht nur reine Romane, die Korrektheit der historischen Details, katapultiert den Leser zurück in den Geschichtsunterricht und noch darüber hinaus. Wer Romane von Kiera Brennan liest hat nicht nur Unterhaltung vor sich, nein, er bildet sich gleichzeitig.


    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Beautiful Ones – Deutsche Ausgabe (ISBN: 9783453204881)

    Bewertung zu "The Beautiful Ones – Deutsche Ausgabe" von Prince

    The Beautiful Ones – Deutsche Ausgabe
    LittleShamrockLibraryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein emotionales Werk. Absolut schön für jeden Fan. Doch der Mythos um die Person Prince bleibt erhalten.
    Der Mythos Prince bleibt

    Ich muss tief durchatmen. Ich weiß gar nicht, wie ich diese Rezension beginnen soll. Meine Emotionen fahren Achterbahn.


    Ich beginne mal mit der Gestaltung, das sind einfach Fakten.

    Bei The beautiful Ones, herausgegeben von Dan Piepenbring, handelt es sich um eine unvollendete Autobiografie, des im Jahre 2016 verstorbenen Ausnahmemusiker und Künstler PRINCE.


    Das Hardvover ist eine wundervolle Schmuckausgabe. Golden glänzt die Hälfte des Schutzumschlages, die Schrift ist in Lila gehalten. Ausserdem ziert das Cover ein Selfie von Prince, welches er vor einem Hotelspiegel geschossen hat.

    Für alle Cover Liebhaber gibt es noch eine Besonderheit. Der Titel, The beautiful ones , ist als Erhebung in Prince Handschrift darauf. Unter dem Schutzumschlag ist das Buch komplett lila mit dem Titel in goldener Schrift.


    Kommen wir zu Gestaltung des Inhaltes. Der Aufbau ist wirklich klasse. Dan Piepenbring beschreibt seine kurze aber intensive Zusammenarbeit mit Prince. Danach erhält Prince das Wort. Es werden seine Aufzeichnungen zu diesem Buch gedruckt, sprich Bilder seiner handschriftlichen Notizen. Danach werden sie wortgetreu übersetzt.

    Im dritten Teil wird der Leser durch eine Bildergalerie geführt. Wie wurde Prince zu Prince. Es sind so unglaublich tolle bisher unveröffentlichte Bilder dabei. Gespickt werden diese Bilder mit Zitaten aus vergangenen Tagen von Prince. Die Bilder mit den Zitaten lassen den Leser unglaublich nah an Prince ran. Als Fan ist das ein irres Gefühl.

    Teil vier des Buches beschreibt die Entstehung von Purple Rain, dem Film. Auch hier bekommen wir viele handschriftliche Aufzeichnungen von Prince zu sehen.


    Ich finde »Purple Rain« ist das avantgardistischste purpurne Stück,

    das ich je gemacht habe.

    (Zitat Prince, The beautiful ones S.230)


    Ganz am Ende werden die Fotos Seite für Seite beschrieben und wo und wie sie gefunden wurden.

    Ganz ehrlich ich bin schwer beeindruckt von diesem Buch. Der Preis von 36Euro mag etwas hoch erscheinen, für einen echten Prince Fan, aber ok. Auch seine »Platten« waren zu Lebzeiten gerne mal ein wenig teurer.


    Dan Piepenbring erzählt emotionsgeladen. Der Einstieg in das Buch berührt sehr. Seine Verehrung, Bewunderung und Liebe zu Prince ist spürbar. Auch die Trauer nach der Todesnachricht. Dan Piepenbring hat auch mich mit seinen Worten zu Tränen gerührt. Als großer Prince Fan danke ich auch ihm für dieses tolle Werk.

    Von mir gibt es für alle Prince Fans, Musik Liebhaber und Künstler eine absolute Leseempfehlung.

    Und nun soll Prince meine Rezension beenden:


    Ich will den Menschen sagen, sie sollen etwas erschaffen. Fangt einfach an, euren Tag zu erschaffen. Dann erschafft euer Leben.

    (Zitat Prince, The beautiful ones, S.117)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Mama, nicht schreien! (ISBN: 9783466311132)

    Bewertung zu "Mama, nicht schreien!" von Jeannine Mik

    Mama, nicht schreien!
    LittleShamrockLibraryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Phsycholigisch, philosophisch dennoch praktisch
    Psychologisch, philosophisch und praktisch

    Dieses Buch interessierte mich nicht nur weil ich vor 16Monaten Mama geworden bin, auch als Erzieherin sprach es mich an.

    Selten habe ich ein Fachbuch rezensiert.
    Ich versuche es dem Buch so gerecht wie möglich zu werden.

    Ich fand das Buch sehr interessant.
    In wie weit es mir bei meiner Erziehung hilft kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Die vorgeschlagenen Übungen in diesem Ratgeber bedürfen einfach mehr Zeit zur Erprobung.

    Über den Aufbau des Buches lässt sich sagen, das er sehr bildhaft gestaltet und super umgesetzt ist. Ein wenig wie ein Schulbuch könnte man sagen.

    Zu den meisten Themen gibt es eine Infobox, die mit Herzen versehen ist. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind darin z. B. zu finden.
    Ausserdem gibt es Beispiele aus dem Alltag der Beispielfamilien, die widerrum mit einer Sonne gekennzeichnet sind. Praktische Übungen werden mit einem Stift markiert und die Notfallübungen mit einem Feuerlöscher.
    Hervorgehoben werden alle diese dadurch, dass sie in roter Farbe geschrieben sind.

    Die beiden Autoren haben sich sehr bemüht ihre Tipps und Anregungen verständlich rüber zu bringen. Vieles läuft auf Selbsreflexion hinaus. Führsorglich wird darauf hingewiesen, dass es durchaus seien kann, dass man sich Hilfe holen sollte, falls durch die Selbstreflexion zu viel Emotionen hoch kommen.
    Ich würde behaupten man merkt den weiblichen Schreibstil.

    Ich tolles Buch, gut strukturiert und praktisch aufgebaut. Ich denke ich werde es noch öfter zur Hand nehmen.
    Vielen Dank an den Kösel Verlag und das Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten (ISBN: 9783764506759)

    Bewertung zu "#KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten" von Lucas Fassnacht

    #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten
    LittleShamrockLibraryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Politthriller der Extraklasse. Spannend, grausam, verstörend.
    Noch nie war Fiktion realer!

    Meine Meinung:

    Noch nie war Fiktion realer, so heisst es auf einem Aufkleber, der das Buchcover ziert.

    Wow kann ich nur sagen, der Satz beschreibt eindeutig diesen Roman.


    Ich bin politisch nicht wirklich sehr bewandert aber diesen Politroman muss man gelesen haben. Ein einfacher Hashtag stürzt die Welt innerhalb von Tagen ins Chaos.

    Bürgerkriege, Selbstjustiz, gewalttätige Demonstrationen lassen den Leser mit fiebern und zittern. Grob beschrieben die Armen erheben sich gegen die Reichen.
    Lucas Fassnacht hat hier ein ganz tolles Buch geschaffen. Ja es ist Fiktion und doch könnte es eindeutig zur Realität werden. So fürchten wir alle doch zu Recht den Krieg mit atomaren Waffen aber wie einfach über die sozialen Medien hier eine Welteskalation herbeigeführt wird ist erschreckend. Das Buch hat mich wirklich mitgenommen.
    Kein Politiker, kein Geheimdienst bleibt verschont, Fassnacht scheint all die dunklen Geheimnisse der Welt aufzudecken. Erschreckend wie die Machtfäden sich mehr und mehr zusammenfügen.


    Eine niederländische Diplomatin und ein indischer Journalist bilden die Hauptprotagonisten. Abwechselnd begleiten wir die beiden durch die Kapitel. Nur ganz langsam ergibt sich ein Gesamtbild. Ich finde diesen Spannungsaufbau sehr gelungen, denn dazwischen, gibt es Kapitel in denen völlig schräge, widerwärtige, ekelhafte, grausame Dinge passieren. Es ist schwer zu begreifen was diese Zwischenkapitel zu bedeuten haben, sie sind allerdings so gut geschrieben, dass man weiter lesen muss, den meist enden sie mit einem Knall. Mir stand regelrecht der Mund offen und das WARUM trug mich von Kapitel zu Kapitel.

    Das Cover einfach gehalten, schwarze Schrift auf weißem Grund, passt hervorragend. Die Charaktere ebenfalls einfach gehalten, Gut gegen Böse beschreibt es treffend.

    Alles in allem ein mega Politthriller.

    Vielen Dank an blanvalet für mein Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Liebesromane, Krimis und Thriller, Kinderbücher, Klassiker, Historische Romane, Jugendbücher, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks