Luiline

  • Mitglied seit 25.05.2014
  • 27 Freunde
  • 911 Bücher
  • 305 Rezensionen
  • 645 Bewertungen (Ø 3.73)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne101
  • 4 Sterne313
  • 3 Sterne190
  • 2 Sterne40
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Turbulenzen (ISBN: 9783446267657)

    Bewertung zu "Turbulenzen" von David Szalay

    Turbulenzen
    Luilinevor 3 Stunden
    Kurzmeinung: Kurzweilige Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Man bekommt nur kurze Ausschnitte aus dem Leben verschiedener Menschen gezeigt.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Meine geniale Freundin (ISBN: 9783518469309)

    Bewertung zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Meine geniale Freundin
    Luilinevor einem Tag
    Kurzmeinung: Mich hat das Buch positiv überrascht. Ob der Hype berechtigt ist? Ein bisschen vielleicht.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Blutige Nachrichten (ISBN: 9783453273078)

    Bewertung zu "Blutige Nachrichten" von Stephen King

    Blutige Nachrichten
    Luilinevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein Highlight von King! Vier ganz tolle Novellen, die mir alle sehr gut gefallen haben.
    Absolute Leseempfehlung

    Heute gibt es eine Rezension zu dem neuen Buch "Blutige Nachrichten" von Stephen King.

    Es handelt sich hierbei um einen Novellen-Band mit insgesamt vier Geschichten. 

    Da ich ein großer Fan von Stephen King bin, habe ich mich sehr auf sein neues Buch gefreut. Besonders auf die titelgebende Geschichte "Blutige Nachrichten" in der Holly Gibney die Hauptfigur ist, war ich sehr gespannt. 

    King konnte mich schon direkt mit der ersten Geschichte "Mr. Harrigans Telefon" begeistern. Sie führt den Leser ins Jahr 2009, als gerade die ersten Smartphones auf den Markt kamen und begeistert mich am Ende mit einem genialen Twist. 

    Die zweite Geschichte "Chucks Leben" war für mich die insgesamt schwächste Geschichte, aber immer noch sehr gut. Besonders die anachronisitische Erzählweise hat mir sehr gut gefallen und habe ich bewusst noch nirgendwo gelesen.  

    "Blutige Nachrichten" ist die insgesamt längste Geschichte und hat mir am besten von allen vier Novellen gefallen. Seit der "Mr. Mercedes-Trilogie" und "Der Outsider" ist Holly Gibney eine meiner liebsten Figuren im King-Universum. Daher war diese Geschichte ein großartiger Lesegenuss. Die Geschichte kann man theoretisch unabhängig von den anderen Büchern lesen, man wird dann allerdings gespoilert.  

    Den Abschluss bildet "Ratte". In dieser Geschichte geht es um einen Schriftsteller von Kurzgeschichten, der sich endlich an einen Roman heranwagen möchte und sich dafür in eine einsame Hütte zurückzieht. Was eine Ratte mit der Geschichte zu tun hat, müsst ihr selbst herausfinden. 

    King schafft es alltägliche Situationen in teilweise bedrückende Horrorszenarien zu verwandeln und kommt dabei auch ohne großes Blutvergießen aus.  

    Fazit:

    Das neue Buch von Stephen King konnte mich vollkommen überzeugen und begeistern. Er beweist wieder einmal warum er zu meinen Lieblings-Autoren gehört. Daher gibt es von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches So wie Kupfer und Gold (ISBN: 9783570309803)

    Bewertung zu "So wie Kupfer und Gold" von Jane Nickerson

    So wie Kupfer und Gold
    Luilinevor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderschöner Schreibstil und eine Adaption vom Blaubart Märchen. Atmosphärisch und düster. Insgesamt hat es mich gut unterhalten.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Bluthölle (ISBN: 9783548291925)

    Bewertung zu "Bluthölle" von Chris Carter

    Bluthölle
    Luilinevor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Wie immer ein toller Thriller. Auch nach 10 Bänden wird es rund um Robert Hunter nie langweilig!
    Auch Band 11 hat mich nicht enttäuscht

    Mittlerweile gibt es den elften Fall für Robert Hunter und Carlos Garcia und ich habe mich sehr auf das neue Buch von Chris Carter gefreut. Diese Reihe gehört schon seit mehreren Jahren zu meinen liebsten Thrillern und auch Band 11 hat mich nicht enttäuscht!

    Dabei sind die Bücher eigentlich alle relativ ähnlich aufgebaut und verfolgen ein bestimmtes Schema. Aber bei Chris Carter weiß man einfach was man bekommt! Auch diesmal gibt es wieder einen sehr fiesen und grausamen Mörder, der einem beim Lesen das Blut in den Adern gefrieren lässt. In diesem Band gibt es zudem noch eine junge Frau, Angela, die eine wichtige Rolle spielt, und deren Charakter etwas frischen Wind in die Geschichte bringt. Zwischendurch springt man zur Perspektive des Mörders und bekommt einen Einblick in seine perfiden Gedanken.

    Die Spannung ist von der ersten Seite an vorhanden und zieht sich bis zum Ende durch. Man fliegt quasi durch die Seiten und die einzelnen Kapitel enden fast alle auf einer spannenden Note, sodass man das Buch nicht mehr zur Seite legen kann.

    Der Schreibstil von Carter ist sehr flüssig und er beschreibt alles bildlich und lebhaft. Das Buch ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven! Im Großen und Ganzen ist das Ende natürlich keine so große Überraschung, aber der Showdown auf den letzten Seiten war einfach grandios geschrieben. 

    Fazit:

    Auch Band 11 hat mir wieder sehr gut gefallen. Einen Stern ziehe ich ab, da es doch vom Grundaufbau her ist wie fast alle anderen Bände und man daher nicht wirklich überrascht wird. Theoretisch kann man das Buch auch unabhängig von den andern Bänden lesen. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den nächsten Fall von Hunter und Garcia!

    Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mit deinen Augen (ISBN: 9783453352773)

    Bewertung zu "Mit deinen Augen" von Kaui Hart Hemmings

    Mit deinen Augen
    Luilinevor einem Monat
    Kurzmeinung: Konnte mich leider nicht so ganz berühren.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Auf der anderen Seite des Meeres (ISBN: 9783551581891)

    Bewertung zu "Auf der anderen Seite des Meeres" von Siobhan Dowd

    Auf der anderen Seite des Meeres
    Luilinevor einem Monat
    Kurzmeinung: Kurzweiliges und tiefgründiges Jugendbuch
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der Duft von Sandelholz (ISBN: 9783426506301)

    Bewertung zu "Der Duft von Sandelholz" von Laila El Omari

    Der Duft von Sandelholz
    Luilinevor einem Monat
    Kurzmeinung: Lesenswerter historischer Roman, mit einigen Längen aber einem guten Schreibstil und exotischer Atmosphäre.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Solange am Himmel Sterne stehen (ISBN: 9783442381210)

    Bewertung zu "Solange am Himmel Sterne stehen" von Kristin Harmel

    Solange am Himmel Sterne stehen
    Luilinevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne und berührende Geschichte!
    Kommentare: 1
    Cover des Buches Daisy Jones and The Six (ISBN: 9783550200779)

    Bewertung zu "Daisy Jones and The Six" von Taylor Jenkins Reid

    Daisy Jones and The Six
    Luilinevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Liest sich, als hätte es die Band wirklich gegeben. Der Interview–Stil funktioniert super über das gesamte Buch hinweg. Leseempfehlung!
    Realistische Geschichte einer fiktiven Rock-Band

    Taylor Jenkins Reid erzählt in diesem Buch die Geschichte der fiktiven amerikanischen Band "The Six", die in den 70er & 80er Jahren sehr erfolgreich war. Dabei ist das Buch durchweg in Interview-Form aufgebaut. Ich habe schon mehrere Bücher gelesen, die nur durch Interviews erzählt werden und finde, dass dieser Stil zum Erzählen von Geschichten sehr gut funktioniert. 

    Zunächst lernt man Daisy Jones kennen und erfährt etwas mehr über ihre Kindheit und Jugend. Währenddessen begleitet man als Leser aber auch der musikalischen Karriere der Brüder Billy und Graham Dunne, die später dann die Band "The Six" gründen.  

    Man hat von Anfang an das Gefühl, die Geschichte einer realen Band zu verfolgen. Das Buch hat schon einen dokumentarischen Charakter, da man Daisy Jones und die Band über viele Jahre begleitet und Höhen und Tiefen als Leser durchlebt.  

    Das Buch bedient dabei aber durchaus einiger Klischees, die man so mit Rock Bands und 70er-Jahren im Kopf hat. Mich hat dies allerdings wenig gestört und ich habe mich von der Autorin in dieses Jahrzehnt mitnehmen lassen. 

    Insgesamt waren die Figuren für mich nicht immer ganz greifbar, obwohl sie sehr real gewirkt haben. Deswegen hatte mich das Buch zur Mitte hin ein wenig verloren und ich habe das Buch auch mal für ein paar Tage zur Seite gelegt. Das letzte Drittel hingegen konnte mich wieder sehr packen und und ich habe es dann am Ende verschlungen. 

    Der Schreibstil von Taylor Jenkins Reid hat mir sehr gut gefallen. Obwohl sie "nur" ein großes Interview geschrieben hat, verwendet sie sehr gefühlvolle und teils poetische Sätze. Ein großes Lob auch dafür, dass sie in dieser Form eine runde Geschichte erzählt hat und eine fiktive Band sehr realistisch dargestellt hat.

    Fazit:

    Das Buch ist eine klare Leseempfehlung von mir! Lasst euch von Taylor Jenkins Reid in die Vergangenheit entführen und begleitet die aufregende Karriere einer Rock-Band.

    Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Romane, Krimis und Thriller, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks