Luise_Kenner

  • Mitglied seit 27.02.2018
  • 3 Freunde
  • 177 Bücher
  • 30 Rezensionen
  • 110 Bewertungen (Ø 4.31)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne59
  • 4 Sterne35
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Josephine Baker (ISBN: 9783222150463)

    Bewertung zu "Josephine Baker" von Mona Horncastle

    Josephine Baker
    Luise_Kennervor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Josephine Baker war für mich wie ein rutschiger Seidenschal. Nicht greifbar. Aber vielleicht ist das auch einfach ihre Persönlichkeit?
    Faszinierend! Von einer naiven Diva zur Freiheitskämpferin gegen den Rassismus

    Inhalt: 

    In dieser Biografie entführt Mona Horncastle Leser:innen in die schillernde Welt der Josephine Baker. Von dem kleinen Mädchen, das in einem Armenviertel in Saint Louis zur Welt kommt, über ihr Leben als erster afroamerikanischer Superstar bis hin zu ihrem Aktivismus gegen den Rassismus. 

    Meinung:

    Was für ein spannendes Buch! Ich möchte als Erstes auf die Optik der Biografie eingehen, denn ich hatte selten ein Buch in der Hand, dass sich so wertig angefühlt hat. Es ist schön modern gestaltet, mit großen Bildern und keine trockene Biografie, bei der ich zum Lesen eine Lupe und ein Wörterbuch brauche. 

    Es hat mir sehr gut gefallen, dass die Autorin immer wieder kleine Einblicke in die Kunst, Kultur und Geschichte der Zeit gegeben hat, was mir sehr geholfen hat, die Situation, in der Josephine Baker sich befand, zu verstehen. Ich habe nicht nur das Gefühl, etwas über Josephine Baker gelernt zu haben, sondern auch mein Wissen über die Kunst & Geschichte ihrer Zeit aufgefrischt zu haben. 

    Der Schreibstil war gut zu lesen, aber mir hat eine kleine Sache in der Biografie gefehlt und dass ist Josephines Gefühlswelt. Ich konnte sie das ganze Buch über nicht richtig greifen, aber vielleicht ist sie auch einfach eine Persönlichkeit, die sich nicht greifen lassen möchte? 

    Es war spannend ,das Leben einer Frau zu sehen, die so unglaublich facettenreich ist. Dieser Kontrast der naiven Diva und der Frau, die im Widerstand gegen den Rassismus gekämpft hat, macht sie unglaublich echt. Josephine ist mir nicht unbedingt sympathisch, aber sie ist definitiv eine Frau mit einer ordentlichen Portion Charakter! 

    Fazit:

    Eine sehr spannende Persönlichkeit, die in dieser Biografie in all ihren Facetten dargestellt wird. Mir ist es aber leider nicht gelungen, Josephine Baker als Person zu greifen, sie zu verstehen, ihre Beweggründe zu erkennen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Helden des Olymp 3: Das Zeichen der Athene (ISBN: 9783551314802)

    Bewertung zu "Helden des Olymp 3: Das Zeichen der Athene" von Rick Riordan

    Helden des Olymp 3: Das Zeichen der Athene
    Luise_Kennervor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein sehr schöner Teil, ich kann es gar nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht!
    Mit jedem Roman wird es spannender

    Inhalt:

    Die sieben Halbgötter scheinen sich endlich gefunden zu haben und machen sich mit ihrem fliegendem Schiff, der Argo II, auf den Weg nach Rom, um die alte Prophezeiung zu erfüllen. Aber können Griechen und Römer die uralten Streitigkeiten wirklich überwinden? 

    Meinung:

    Jetzt bin ich wirklich in der Welt der Helden des Olymps angekommen. Die Geschichte um die sieben Halbgötter wird mit jedem Teil spannender und besser. Ich konnte den Roman nicht aus der Hand legen. 

    Auch der Schreibstil Rick Riordans macht wie immer Spaß und lässt sich leicht und flüssig lesen. Inzwischen sind einem die Protagonisten richtig ans Herz gewachsen und ich kann es gar nicht erwarten, den nächsten Teil in meine Hände zu bekommen.

    Fazit.

    Mal wieder ein gelungener Teil über die Welt der griechischen und römischen Mythologie von Rick Riordan. Einfach klasse!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches All My Friends Are Dead (ISBN: 9780811874557)

    Bewertung zu "All My Friends Are Dead" von Avery Monsen

    All My Friends Are Dead
    Luise_Kennervor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Das ist wirklich das lustigste und traurigste Buch das ich je gelesen habe. Ein geniales "Klobuch" zum Blättern.
    Wirklich das traurigste und lustigste Buch das du je lesen wirst

    Inhalt:

    In dem kleinen Buch erzählen Avery Monsen und Jory John in 96 Seiten die Schattenseiten des Lebens, wenn du ein Dino, ein Pirat oder ein Baum bist. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. 

    Meinung:

    Einfach genial! "All my friends are dead" ist das perfekte Buch, dass man einfach mal so auf dem Couchtisch liegen haben kann, damit Leute, die auf einen Kaffee vorbeikommen, mal daran blättern können. 

    Lustig und traurig zu gleich mit sehr schönen Illustrationen und Sätzen, die das Leben verschiedenster Lebensformen auf den Punkt bringen.

    Fazit:

    Wirklich das traurigste und lustigste Buch das ich je gelesen habe. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Der verbotene Kuss des Lords (Die Merridew Ladies-Reihe 3) (ISBN: B08JZ1S4RD)

    Bewertung zu "Der verbotene Kuss des Lords (Die Merridew Ladies-Reihe 3)" von Anne Gracie

    Der verbotene Kuss des Lords (Die Merridew Ladies-Reihe 3)
    Luise_Kennervor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Wundervoll wie jeder Kitschroman von Anne Gracie, aber nicht so gut wie die Vorgänger.
    Ich hatte hohe Erwartungen durch die beiden Vorgänger und sie wurden ein klein wenig enttäuscht ...

    Inhalt:

    Grace Merridew hat sich auch nach 3 Jahren auf dem Heiratsmarkt für keinen Mann entscheiden können. Stattdessen möchte sie lieber um die Welt reisen, doch als ihre Freundin Melly ihre Hilfe benötigt, zögert sie keinen Moment und reist zusammen mit ihr nach Wolfstone Castel. Dort soll Melly Dominic Wolfe heiraten, doch bevor die beiden das Schloss nur erreichen können, stielt ein mysteriöser Fremder Grace einen Kuss. Wer das wohl gewesen sein könnte? 

    Meinung: 

    Ich liebe Anne Gracie und da ich ein großer Fan der beiden Vorgänger dieses Romans bin, hatte ich durchaus hohe Erwartung. Aber leider konnte mich die Geschichte dieses Mal nicht so mitreißen wie bei den letzten beiden Teilen. Es ist immer noch ein außergewöhnlich guter Kitschroman, aber im Vergleich zu den Vorgängern fällt er deutlich ab. 

    Der Schreibstil ist toll wie immer: spritzig, leicht und witzig kommt eine Liebesgeschichte für kalte Wintertage daher. Auch die Protagonistin Grace habe ich sofort in mein Herz geschlossen, da man sie als eine der Merridewschwestern natürlich schon aus den vorherigen Teilen kennt. Aber mit Dominic bin ich nicht so richtig warm geworden. Er hatte zwar eine schöne Hintergrundgeschichte, aber sein Charakter war mir nicht vielschichtig genug und ich konnte seine Persönlichkeit nicht gut greifen. 

    Die Geschichte fand ich schön, aber es gab für mich einige Ungereimtheiten. Ich habe das Gefühl, dass dieser Roman zeitlich nicht richtig eingeordnet wurde und da eigentlich noch zwei Teile dazwischen sein müssten. 

    Fazit:

    Ein wirklich schöner Kitschroman für zwischendurch, aber im Vergleich mit seinen Vorgängern leider deutlich schwächer. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Von der Muse geküsst: Ein göttlicher Kurzroman (ISBN: 9798550922361)

    Bewertung zu "Von der Muse geküsst: Ein göttlicher Kurzroman" von J. M. Summer

    Von der Muse geküsst: Ein göttlicher Kurzroman
    Luise_Kennervor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne kleine Liebesgeschichte zum Schmunzeln - Perfekt um einen kalten Wintertag zu versüßen.
    Leicht, spritzig und zum schmunzeln - die perfekte Kurzgeschichte für Zwischendurch

    Inhalt:

    Bethany Green betreibt ein kleines Café und ist kurz vorm Verzweifeln: Seit Monaten fehlen ihr die Ideen für neue Kuchenkreationen. Sie beschließt jemanden einzustellen, aber sie hat nicht damit gerechnet, wer dort eines Tages in ihre Küche gerauscht kommt ... 

    Meinung: 

    Die Idee der kleinen Kurzgeschichte von J. M. Summer hat mir wirklich gut gefallen. Ich liebe es, wenn sich die Welt der Sterblichen und die der Götter in einer Liebesgeschichte vermischen. Auch der Schreibstil konnte mich von Anfang an mitreißen, die Dialoge sind witzig und spritzig geschrieben und durch den lockeren Schreibstil der Autorin wird "Von der Muse geküsst" zu dem perfekten Roman für einen grauen Wintertag. 

    Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich mir noch ein bisschen mehr göttlichen Zauber im gesamten Teil des Buchs gewünscht hätte. Vor allem am Anfang.

    Fazit:

    Wundervolle Kurzgeschichte mit viel Herz & sympathischen Protagonisten. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Revenge - Sternensturm (ISBN: 9783551584014)

    Bewertung zu "Revenge - Sternensturm" von Jennifer L. Armentrout

    Revenge - Sternensturm
    Luise_Kennervor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Eine sehr schöner Anfang für alle Fans der Obsidianwelt, die Liebesgeschichte, hätte aber ein wenig "neuer" sein können.
    Endlich zurück in der Obsidianwelt!

    Inhalt:


    Vier Jahre nach der Invasion haben sich die übrig gebliebenen Lux in die menschliche Bevölkerung integriert. Evie Dasher hat in dem damaligen Krieg zwischen Menschen und den Lux ihren Vater verloren, und trotzdem üben die Lux eine gewisse Faszination auf sie aus. Als sie Luc kennenlernt, steht ihre Welt plötzlich Kopf und sie bemerkt, dass der Schlüssel zur Wahrheit bei Luc liegt. 


    Meinung:


    Voller Freude habe ich mich wieder in die Welt der Menschen und Lux gestürzt und war sehr begeistert, dass Luc seine eigene Reihe bekommen hat. Die Story ist spannend, wie immer. Jennifer L. Armentrout schafft es einfach immer wieder, mich zu überraschen. 


    Evie und Luc sind sympathische Charaktere, vor allem, da die meisten Leser Luc wohl schon in den Obsidianteilen ins Herz geschlossen haben. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist, dass die Typverteilung genauso ist wie in den Obsidianteilen. Er ist groß, stark und super sexy und sie ist klein, niedlich, nett und super brav, hat dann aber ab und zu ihre mutigen Momente. Da hätte ich mir wirklich mal was anderes gewünscht, das fand ich aber auch schon am ersten Obsidianteil nicht gut, dort ist es dann aber im Verlauf der Reihe besser geworden. Ich bin gespannt, wie es hier ist! 


    Fazit:


    Eine wundervolle Fortsetzung, nur die Protagonisten der Liebesgeschichte, hätten für mich einfach mal andere Charaktereigenschaften haben können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die erste Reise (ISBN: 9783963480133)

    Bewertung zu "Die erste Reise" von Gerhard Waldherr

    Die erste Reise
    Luise_Kennervor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Viele wunderschöne Geschichten, die ans Herz gehen, manchmal hätte ich mir ein wenig mehr Leichtigkeit gewünscht.
    Perfekt für alle die gerade aus den verschiedensten Gründen nicht reisen können

    Inhalt:

    In "Die erste Reise" erzählen verschiedenste Autor:innen über ihre, wer hätte es gedacht, erste Reisen. Mal gefühlvoll, mal spannend und auch mal traurig. 

    Meinung: 

    Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, schließlich sitzen wir im Moment alle inmitten einer Pandemie und das Reisen ist nur per Buch auf dem Sofa möglich. 

    Ich finde die Idee des Buchs großartig: Verschiedenste Autor:innen erzählen von ihren ersten Reisen und lassen den Leser an einem kleinen Erinnerungsfetzen ihres Lebens teilhaben. Manche Geschichten haben mir sehr gut gefallen und werden mich gedanklich wohl noch eine Weile begleiten, andere konnten mich nicht packen oder haben mich nicht interessiert, aber es wäre wohl auch ein wenig utopisch, an ein Buch mit so vielen Autoren die Anforderung zu haben, dass einem jede einzelne Geschichte gefällt. Wahrscheinlich ist es sogar ein gutes Zeichen, dass mir viele Geschichten nicht gefallen haben, denn das heißt, dass in diesem Buch sehr viele verschiedene Menschen eine Geschichte für sich finden können. 

    Eine Sache, die mir nicht so gut gefallen hat, ist die Schwere des Buchs. Ich musste zwischendrin immer wieder Pausen einlegen und hätte mir gerne mal eine Geschichte gewünscht, die mit ein bisschen mehr Leichtigkeit daher kommt, sodass ich das Buch insgesamt sehr stockend gelesen habe. 

    Fazit:

    Ein wunderbares Buch für alle Reiseverrückten oder solche, die es werden wollen! 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun (ISBN: 9783551313584)

    Bewertung zu "Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun" von Rick Riordan

    Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun
    Luise_Kennervor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter und endlich dürfen wir wieder mit Percy Jackson durch die Welt der Halbgötter reisen!
    Spannende Fortsetzung für alle Pery Jackson Liebhaber

    Inhalt: 

    Percy wacht auf und erinnert sich an nichts mehr. Er wird ständig von Monstern angegriffen, versucht sich zu verteidigen, aber diese erstehen immer wieder auf und lassen sich einfach nicht töten. Als er sich in das Camp für römische Halbgötter rettet, eröffnet sich ihm eine ganz neue Welt und ehe er sich versieht, steckt er mit den zwei römischen Halbgöttern Hazel und Frank in einem neuen Abenteuer: Sie müssen nach Alaska und Thanatos den Gott des Todes befreien, um die Verrichtung des römischen Camps zu verhindern. 

    Meinung:

    Ich habe die Percy Jackson Reihe geliebt und nach einer Weile auch den ersten Teil der "Helden des Olymps" Reihe ins Herz geschlossen. Im zweiten Teil bin ich nun vollkommen in der Welt von Römern und Griechen angekommen und war sehr begierig darauf, noch mehr über die römischen Götter & Lebensweisen im Camp zu erfahren.

    Der Schreibstil von Rick Riordan ist wie immer spannend und witzig und konnte mich vollkommen mitnehmen. Auch die Geschichte kann einen immer wieder überraschen und man bekommt viele neue Erkenntnisse aus der Halbgötter Welt mit auf den Weg. 

    Ich fand es vor allem schön, endlich Percy wiederzusehen und bin sehr gespannt, wie die Reise der Halbgötter weitergeht!

    Fazit:

    Klare Empfehlung für alle Percy Jackson Fans und Mythologie Liebhaber! 


    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Asterix 25 (ISBN: 9783841390257)

    Bewertung zu "Asterix 25" von René Goscinny

    Asterix 25
    Luise_Kennervor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Asterix & Obelix Teil, der mit viel Witz ein Thema behandelt, welches immer aktuell ist.
    Einfach wunderbar für Groß und Klein

    Inhalt:

    Asterix und Obelix werden zur Hilfe gerufen, weil sich ein gallisches Dorf zerstritten hat und nun mit einem Graben in seiner Mitte leben muss. 

    Meinung:

    Ich habe Asterix und Obelix schon als Kind geliebt und lese sie auch als erwachsene immer wieder gerne. Ich finde es sehr spannend, wie es René Goscinny,  und Albert Uderzo schaffen, Themen so zu vermitteln, dass sie kindgerecht sind, für erwachsene aber noch mal eine ganz andere Ebene aufzeigen. Schließlich wird irgendwo auf der Welt ständig ein Graben ausgehoben, eine Mauer gebaut oder eine Grenze errichtet.

    In diesem Teil wir das Thema mit viel Witz und den gewohnten Asterix und Obelix Marotten verpackt, sodass groß und klein viel Spaß beim lesen haben werden.

    Fazit:

    Lese ich immer wieder gerne einfach wunderbar! 



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Unterwegs (ISBN: 9783789398612)

    Bewertung zu "Unterwegs" von Tom Laengner

    Unterwegs
    Luise_Kennervor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Buch, dass einen zum Handeln bringt mit wunderschönen Fotos und teils spannenden, teils nicht so spannenden Fragen.
    Das Buch, dass dich vom Sofa scheucht

    Inhalt:

    In "Unterwegs" finden sich 52 Fragen, die einem Denkanstöße zum Leben an sich geben. Das Ganze wird begleitet von wunderschönen Fotos, die man stundenlang betrachten möchte. 

    Meinung: 

    Die Idee des Buchs gefällt mir sehr gut, 52 Fragen, die einen im Alltag inspirieren sollen. Als ich das Buch aufgeschlagen habe und gesehen habe, dass es von einem christlichen Verlag verlegt wurde, war ich erst ein bisschen skeptisch, denn ich habe nichts mit Religion am Hut. 

    Als ich aber angefangen habe, das Buch zu lesen, habe ich gemerkt, dass der christliche Glaube des Autors nicht so sehr das Buch bestimmt, dass es für Menschen mit einem anderen Glauben uninteressant wird. Ich konnte z.B. mit der Frage "Weißt du, wie Gott riecht?", überhaupt nichts anfangen, aber es war sehr spannend, die Gedanken des Autors dazu zu hören. 

    Am besten gefallen haben mir die Fotos! Einfach wunderschön. Einige Fragen konnten mich sehr inspirieren, ich bin z.B. gleich losgegangen bei meinem letzten Spaziergang und habe Müll gesammelt, und andere haben mich nicht berührt. Der Schreibstil des Autors ist sehr schön & ehrlich, ich hatte immer das Gefühl, es würde jemand neben mir sitzen und mir eine Geschichte erzählen. 

    Ich hätte mir gerne eine klarere Kommunikation der zwei Themen christlicher Glaube & Radsport, die sich durch das Buch ziehen, gewünscht. Denn genau dafür interessiere ich mich nicht so wirklich und dadurch waren viele Texte auch nicht so interessant für mich. Das habe ich irgendwie nicht richtig mitbekommen, als ich mich für die Leserunde beworben habe. 

    Fazit:

    Wunderschöne Fotos & Schreibstil! Einige Fragen konnten mich sehr inspirieren, während mich auch einige nicht berühren konnten. Ich glaube, ich bin einfach nicht ganz die richtige Leserin für dieses Buch gewesen und empfehle es vor allem an Leute, die etwas mit dem christlichen Glauben oder Radsport anfangen können. Die Idee ist klasse und die Umsetzung auch, aber aus vielen Fragen konnte ich einfach nicht wirklich etwas für mich ziehen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Ich bin Luise, Reisebloggerin & Autorin bei Falubeli und eine riesen Bücherliebhaberin. Dabei mache ich vor so gut wie nichts halt und lese Proust & Tolstoi genauso gerne wie leidenschaftliche Kitschromane oder die neusten Fantasyschinken. Für mich soll Lesen Spaß machen und zum Nachdenken anregen, deswegen versuche ich auch immer munter die Genres zu wechseln, schließlich sieht man nicht besonders viel, wenn man sich immer nur in den gleichen Gewässern aufhält. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Stöbern in meinen virtuellen Bücherregalen!

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Jugendbücher, Fantasy, Historische Romane, Science-Fiction, Gedichte und Dramen, Erotische Literatur, Humor, Biografien, Klassiker, Liebesromane, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks