MalliMou1706

  • Mitglied seit 30.01.2019
  • 5 Freunde
  • 94 Bücher
  • 95 Rezensionen
  • 94 Bewertungen (Ø 3.97)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne40
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches All of Me9783736311091

    Bewertung zu "All of Me" von K.L. Kreig

    All of Me
    MalliMou1706vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wahnsinns Auftakt, wunderschön und bitte, bitte Nachschub!
    Mehr, bitte, bitte mehr!!!

    „Sie ist nichts, was ich wollte, aber alles, was ich brauche!“

    „Die Menschen können dich nicht lieben, wenn du sie nicht lässt, Willow!“

    Zum Inhalt: 

    Shaw Mercer ist bei Tag ein knallharter, eiskalter Geschäftsmann, der alles dafür tut, seine Familie zu beschützen. Als ein Skandal sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, verpasst er sich selbst ein neues Image, um von den Skandalen in seiner Familie abzulenken: Der Mann, der endlich sein Herz verloren hat!

    Nur kann man leider die Liebe nicht erkaufen? Oder doch! Rein geschäftlich, versteht sich, wird Willow seine bezahlte Gespielin. Für 25.000 Dollar mimt sie die „Neue“ an seiner Seite. Sie müssen beide eine Beziehung vorspielen, damit sie glaubwürdig gegenüber den Medien wirkt! Doch ist das wirklich nur ein Geschäft? Die sich langsam entwickelnde Leidenschaft, das Feuer lässt Shaw schon lange nicht mehr kalt. Auch Willow’s Mauern bekommen Risse, die sie nicht mehr kitten kann! Beide versinken in einem Strudel aus Gefühlen, Anziehung und vielleicht doch Liebe… Bis ein verhängnisvolles Ereignis aus der Vergangenheit aufgedeckt wird! Können sie auch diese Hürde überwinden?

    Das Cover hat mir vom ersten Augenblick sehr gut gefallen. Das Cover strahlt in meinen Augen eine gewisse Ruhe aus, die jedoch auch täuschen kann. Zwei Welten prallen aufeinander, schwarz und weiß! Auch der Titel ist verheißungsvoll! Genau das richtige fr mich!

    Den Schreibstil habe ich unheimlich genossen. Diese Arroganz, Charme und doch Witz ist wunderbar vereint worden. Ich liebe ihre lockere „Zunge“. Es hat mich einfach in den Bann gezogen. Die Szenen sind sehr eindringlich ausformuliert und eingehend beschrieben! Die Spannungsbögen waren fast nicht auszuhalten. Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen, was ich jedoch anhand der Leserunde musste. Gott, war das eine Strafe für mich!!!

    Die Charaktere sind wirklich gut gewählt und austariert. Ich mag die gewisse Dominanz der Männer, aber auch das Emanzipierte der Frauen. Sich nicht einfach zu unterwerfen, sondern dem Herrn eben auch mal die Stirn bieten! Das ist genau mein Genre. Obwohl ich das „Geschäft“ - Liebelei gegen Bezahlung - schon fast Gefühlsprostitution finde, fand ich jedoch die Einstellung und den Grund von Willow wirklich bemerkenswert! 

    Dabei macht es Willow wirklich sehr stilvoll. Dafür bewundere ich sie. Shaw ist zum Anbeißen, mal abgesehen vom Körperbau! Ich mag seine Ansichten und auch, wie er instinktiv Willow markieren will und muss, einfach weil Shaw Shaw ist! Nachdem er sich immer wieder fragt, was es mit diesem komischen „Kribbeln“ im Bauch auf sich hat, schließlich kennt er das Gefühl ja nicht wirklich, beginnt er für Willow einzustehen und sogar Partei zu ergreifen. Beide kommen sich auch partnerschaftlich näher!

    Ehrlich gesagt, wusste ich nicht, dass es einen zweiten Teil geben wird, da ich mich gern bei Leserunden immer überrasche! Deshalb habe ich mit DIESEM Cliffhanger wirklich nicht gerechnet. Ich bin gestorben, als ich feststellte, schei*** es ist zu Ende?! Wo und wann geht es weiter! Ohne Witz, ich habe hinter das Buch geschaut, um die Fortsetzung zu finden… Das könnte ihr mit mir doch nicht machen! Und jetzt muss ich so lange warten bis ich Fortsetzung lesen kann. Ich halte das einfach nicht aus! Das ist eine Qual!

    Ich muss mich bremsen hier nicht zu viel zu verraten! Auf alle Fälle werde ich es nicht mehr abwarten können bis Band 2 in meinen Händen liegt. Und dann, dann wird es einer meiner Lieblingsreihe … 

    Fazit:
    Wer auch mal weg von der Realität will und ganz viel Herzschmerz, Liebe und Erotik gerade nötig hat, der sollte es unbedingt lesen!
    Volle 4,9 Sterne! 5 wären es geworden, wenn ich den Teil 2 schon hätte *augenzwinker*


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches True North - Kein Für immer ohne dich9783736309395

    Bewertung zu "True North - Kein Für immer ohne dich" von Sarina Bowen

    True North - Kein Für immer ohne dich
    MalliMou1706vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Liebevolle und liebreizende Geschichte über die Umwege einer Liebe!
    Aus Eins und Eins macht Drei!

    Ich liebe die Vermont-Reihe und als ich das Buch las, dachte ich: "Hach, wie schön!"

    Zara, junge Barkeeperin in der Bar ihres Onkels, leicht erregbar, trägt ihr Herz auf der Zunge, liebäugelt schon eine ganze Weile mit einem seit kurzem immer wiederkehrenden jungen Mann mit roten Haaren: Dave. Er sitzt nur da und beobachtet aufmerksam, was Zara so treibt und wie sie sich gegenüber unhöflichen Gästen verteidigt. Dave findet Zara nicht nur äußerst amüsant, sondern auch wunderbar attraktiv! Und so kommt es, dass beide eine Sommerromanze anfangen!

    Nur leider trennen sich ihre Wege wieder, da Dave Eishockey-Spieler ist und nach seinem Urlaub in Vermont wieder in die NHL muss. Doch nachdem er knapp zwei Jahre später wieder in Vermont nach Zara Ausschau hält trifft ihn der Schlag! Und so auch Zara, die schon aufgehört hatte zu hoffen!

    Charaktere:

    Oh Zara ist so wundervoll. Sie ist eine rassische junge Frau, die von vielen Brüdern und Onkeln umsorgt, aber auch bevormundet wird. Sie muss sich also ganz schön in der Männerwelt durchkämpfen. Ich mag ihre scharfe Zunge und ihren klaren, realistischen Verstand. Aber noch mehr gefiel mir, dass sie so leicht erregbar ist

    Dave ist ebenfalls ein junger, gut durchtrainierter Eishockey-Spieler, der es Verstand Frauen um den Finger zu wickeln. Jedoch kann er sich nicht an eine Beziehung binden, da er in seiner Kindheit mir seiner Schwester Bess sehr viel Ablehnung erfahren hat. Mir gefiel die Art und Weise, wie er einen neue Zukunftsperspektive bekommen hat, zu der ihm Zara verholfen hat.

    Geschichte:

    Die Story ist der Wahnsinn. Ich will hier gar nicht so viel verraten. Sarina Bowen hat es mal wieder geschafft mich fesselnd mit ihrem Buch in die Ecke zu setzen und einzutauchen. Es fesselt mich jedes Mal auf's Neue von ihr zu lesen. Die Wendungen und Hoffnungen lassen mich einfach nur träumen.

    Fazit: Oh ja, bitte mehr davon. Das nächste liegt schon bereit! Zeit zu träumen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Burning Bridges9783426524572

    Bewertung zu "Burning Bridges" von Tami Fischer

    Burning Bridges
    MalliMou1706vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der Anfang kurz und knackig, Mitte eher schleppend, Schluss war dann wieder eine Wucht!
    Etwas langatmig ging es dann in den letzten Kapiteln ums Ganze

    Als erstes hat mich das Cover total angesprochen und als ich mir den Klappentext durchlas, was ich sehr begeistert von der Vorstellung, dass der Retter in der Not kommt und einem hilflosen Mädchen aus der Misere holt!

    Inhalt:

    Ella wird von ihrem Freund sehr überraschend und total emotionslos in ihrem Stammrestaurant abserviert. Da Ella zum ersten Mal völlig ausrastet, weil sie sich soooo sehr in ihn getäuscht, schmeißt sie im Restaurant mit Gläsern um sich und bekommt natürlich Hausverbot. Als sie völlig am Boden zerstört die Bar verlassen muss, kommt sie in eine missliche Lage, wo sie von fremden, betrunken junge Männern in die Enge getrieben und bedrängt wird. Plötzlich taucht ein fast schon verwahrloster junger Mann auf und eilt ihr zur Hilfe!

    Charaktere:
    Mit Ella musste ich erst warm werden. Ich konnte sie mir nicht so recht vorstellen und brauchte immer wieder die Erinnerung, wie die Autorin sie beschrieben hat. Ihre Charaktereigenschaften fand ich teilweise sehr naiv und blauäugig! Dennoch konnte sie sich nach und nach in mein Herz stehlen.

    Ebenso ging es mir bei Chase. Sein Wesen konnte ich sogar eher nachvollziehen als Ella's. Nichtsdestotrotz tat ich mich aber auch hier schwer, Chase ein Gesicht zu geben. Trotz der Beschreibungen fehlte mir immer wieder ein Gesicht!

    Alle anderen Charaktere warn gut ausgeführt und ich konnte sie gut unterscheiden, trotz der Fülle an Statisten. Verwundert hat mich Lenny! Ich hoffe, ich werde noch einmal von ihr lesen! Sie hat mich irgendwie mit vielen Fragezeichen zurückgelassen und somit meine Neugierde geweckt!

    Schreibstil:
    Der Schreibstil der Autorin hat mir ein bisschen zu schaffen gemacht! Als der Ärger am Anfang losging war ich noch Feuer und Flamme! Jedoch plätscherte die Geschichte in den mittleren beiden Vierteln nur so dahin. Es war recht langatmig! Die Spannung war nur kurz am Anfang und dann mit voller Wucht im letzten Viertel der Story!

    Fazit:
    Die Beschreibung des Klappentextes kann ich nicht ganz teilen! Es ist eine nette Geschichte, die aber meiner Meinung zu langezogen wirkte! Der Spannungsbogen kam recht spät!
    Ich werde die nachfolgenden Teile auch noch lesen, weil ich einfach gespannt bin, ob die Autorin an ihren Geschichten wächst!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Someone Else9783736311213

    Bewertung zu "Someone Else" von Laura Kneidl

    Someone Else
    MalliMou1706vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht so stark, wie der erste Teil!
    Ob schwarz, ob weiß?! Liebe kennt keine Farbe!

    Ich bin zwiegespalten. Ich liebe die Bücher von Laura Kneidl, weil sie so tiefsinnig sind. Und auch Someone Else war eine tolle Geschichte zwischen der Erkenntnis, dass es völlig egal ist welcher Hautfarbe man angehört oder welche Hobbys man mag. Liebe ist einzigartig. Liebe kennt keine Farbe! Liebe kennt keine Grenzen…


    Auri und Cassi sind offizielle Mitbewohner, jedoch hegen sie beide zusammen eine einzigartige Freundschaft. Sie können platonisch kuscheln und nebeneinander im Bett schlafen, ohne dass es eigenartig wird. Und beide haben das gleiche Hobby Cosplay sowie auch das Thema Herr der Ringe. Aber warum lässt Auri Cassie Schmetterlinge Sturzflüge im Bauch fliegen? Warum versetzt es ihr einen Stich, wenn Auri ihrer beider Hobby Cosplay vor seinen Footballkameraden verleugnet? Für beide ist es nicht einfach in der Gesellschaft ihren Platz zu finden. Einerseits mag Cassie keine Menschenmenschen, leidet an Diabetes, ist klein und zierlich während Auri groß, stark, und braunhäutig ist und gern auch mal auf Partys geht. Zudem wird ihr Hobby Cosplay von vielen in der Gesellschaft nicht anerkannt, geschweige denn akzeptiert.


    Schreibstil und Geschichte:

    Ich mag den Schreibstil von Laura Kneidl sehr. Er ist flüssig, leicht und schwunghaft.

    Jedoch habe ich dann zunehmends den Spannungsbogen in dieser Geschichte vermisst. Bei Someone New gab es den Knall ja noch am Ende, aber hier war die Spannung meines Erachtens nicht ausreichend. Sie war stetig und es gab kein Auf und Ab! Deshalb war es ein klein wenig enttäuschend für mich. Die Geschichte plätscherte dann am Ende nur noch dahin und das Finale war so absehbar.

    Die Quintessence in der Geschichte ist sehr gut gelungen. Man sollte sich von niemanden unterkriegen lassen und schon gar nicht sich verstecken müssen. Egal, ob aufgrund der Hautfarbe, Hobby oder ähnliches!

    In meinen Augen wurde das vorhandene Potenzial nicht richtig genutzt. Es hätten sich ruhig noch mehr gesellschaftskritische Probleme mit dem Inhalt dieser Geschichte ergeben können. Leider blieb das aus.

    Charaktere:

    Cassie und Auri sind zwei wundervolle Menschen. Ich konnte mich teils auch mit Cassie identifizieren. Auri hätte ich gern mal in natura gesehen!!! Beide sind auf ihre Weise tolle Charaktere.

    Fazit:

    Wenn jemand eine seichte Lektüre ohne viel Aufhebens lesen möchte, dann wäre dies die richtige Wahl! Jetzt bin ich gespannt, wie der dritte Teil wird. Auf den bin ich schon ganz heiß, weil er so viel Potenzial birgt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Deep Love9783453359659

    Bewertung zu "Deep Love" von J. Kenner

    Deep Love
    MalliMou1706vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Enttäuschend! Hatte mehr erwartet!
    Ich hatte andere Erwartungen an das Buch...

    Kels und Wyatt verlieben sich schon als Teenager ineinander. Doch eigentlich darf diese Liebe gar nicht sein, denn Kels wird von ihrem Vater in frühen Kindheitstagen schon darauf getrimmt, dass alles Erotische und schmutzige Gedanken sowie Handeln, ein Mädchen nur verderben! Diesem Mantra unterlegen traut Kels sich selbst manchmal nicht über den Weg. So kommt es, dass Kels die anfängliche Beziehung zu dem wunderbaren Wyatt zu Scheitern verurteilt ist! Doch Kels braucht dringend Geld für ihren Bruder, der durch einen Unfall schwere Verbrennungen erlitten hat. Kels bewirbt sich für ein Fotoshooting und steht nach zwölf Jahren in Wyatt's Studio!

    Charaktere:
    Kelsey ist eine junge, schüchterne und liebenswürdige Tänzerin. Ich bin schwer an sie herangekommen, da sie mir nicht vertraut genug beschrieben worden ist. Allerdings finde ich die Persönlichkeit von Kels sehr gut gelungen, denn sie kämpft ständig mit sich selbst und dem eingetrichterten Mantra ihres Vaters. Sie ist nicht lieb! Sie ist nicht brav. Sie ist Kelsey!!!

    So erging es mir auch mit Wyatt. Ich hatte ständig einen klapperdürren, rollkragentragenden, exzentrischen Fotografen im Kopf. Ich habe das sexy Bild von ihm einfach nicht hinbekommen.

    Meinung:
    Deswegen hatte wahrscheinlich auch so meine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Was mich immens gestört hat war, einerseits die Rückblende, die immer wieder den Verlauf der Geschichte irgendwie störte, und andererseits auch, dass zwischenzeitlich die Autorin die Geschichte erzählte! Ich war echt irritiert.

    Dennoch gab es natürlich auch heiße Szenen, aber davon hatte ich mir mehr versprochen. Ich war sehr enttäuscht, dass die Autorin hinter dem Berg hielt, wie nun die eigentlich Vernissage verlaufen ist. Ich habe so darauf gewartet und zack, war das Buch zu Ende? Hä?

    Ich fand es jetzt nicht schlecht, aber weiterempfehlen würde ich es nicht!

    Der Klappentext und das Layout wurde dem irgendwie nicht gerecht! Ich bin enttäuscht!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches One More Promise9783736309166

    Bewertung zu "One More Promise" von Vi Keeland

    One More Promise
    MalliMou1706vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bezaubernd....
    Bezaubernd, sex, frech

    Soraya ist eine junge Frau mit italienischen Wurzeln, die immer mit der U-Bahn zur Arbeit fährt. Wohl gemerkt, macht sie ihre Arbeit als "Antwortschreiberin" der Leser-Kolumne, nicht wirklich gerne. Es könnte daran liegen, dass Soraya einfach ihr Herz auf der Zunge trägt!



    Als sie eines Morgens wieder mit der U-Bahn fährt, fällt ihr ein reicher Anzugsschnösel auf, der allem Anschein nach einen Stock im "A***" hat und mit seinen Mitarbeitern umspringt, als wären es seine Sklaven. Doch Mr. Dicke Hose, wie er auch liebevoll genannt wird, verliert sein Handy kurz bevor auch Soraya aussteigen muss. Sie will es ihm zurückgeben, natürlich erst, nachdem sie einen Blick in seine Privatsphäre geworfen hat.




    Als die beiden aufeinandertreffen und Soraya ihm das Handy überreichen will, gibt er sich total abwertend und will noch nicht mal persönlich mit ihr sprechen. Was macht also Soraya: Sie fotografiert ihre besten Körperteile, durchsetzt mit einem Mittelfinger, und schickt ihm die Fotos. Grahams (Mr. Dicke Hose) Interesse war geweckt.




    Als sie sich näher kommen und sogar schon eine Beziehung im Gange ist, trifft ein süßes kleines Geheimnis Graham und Soraya wie der Schlag! Alles wird sich verändern! Auch ihre Liebe? Oder können sie ihre Beziehung retten?




    Charaktere:


    Soraya ist wundervoll. Sie ist frech, vorlaut und sagt immer, was sie denkt. Sie ist mitunter der ehrlichste Mensch in ganz Brooklyn! Doch auch Soraya hat ein großes Päckchen Vergangenheit zu tragen, was es ihr schwer macht, Männern zu vertrauen! Ich würde Soraya gern einmal persönlich kennenlernen wollen. Ich mag ihre freche Art, die doch nur ihre Mauer ist. Denn tief im Herzen ist sie die liebevollste, leidenschaftlichste Frau, die Graham je treffen konnte.




    Graham oder auch Mr. Dicke Hose oder auch Anzugsschnösel etc. Der Mann hat viele Kosenamen. Anfangs war er mir unsympathisch, da er einfach mal die dicke fette Hose markiert hat und seine Mitmenschen übel behandelt. Aber nachdem er Soraya begegnet ist, steht seine Welt Kopf. Soraya macht aus ihm einen Menschen. Nur bei ihr fühlt er sich zu Hause. Im Nachhinein hatte ich Mitleid mit ihm, da ihm in der vorherigen Beziehung übel mitgespielt wurde.




    Geschichte/Schreibstil:


    Einfach grandios. Kurz, intensiv, tief und grandios. Ich mag die Geschichte, wie sie sich entwickelt hat. Ganz lapidar im alltäglichen Leben, fand ich mich mitten im Herzschmerz und Geheimnissen wieder. Auch der dahintersteckende Plott, war super ausgefeilt. Ich habe den Atem angehalten und konnte das Buch nicht mehr weglegen. Der Spannungsbogen flachte keinesfalls ab, es gab immer wieder neue Wendungen, die aber überhaupt nicht überforderten.




    Ich hätte gern noch mehr über Mimi erfahren, die Großmutter von Graham. Und gern hätte ich auch gewusst, wie es Grahams Ex ergangen ist!




    Ich bin schon heiß auf den nächsten Teil. Und zack, liegt das Buch auch schon bereit!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches One More Time9783736308329

    Bewertung zu "One More Time" von Vi Keeland

    One More Time
    MalliMou1706vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Liebe kann nicht lügen!
    Liebe ist wahrhaftig!

    Bianca soll ein Interview mit Dexter Truitt führen. Einerseits für ihre Arbeit als Journalistin, andererseits hegt sie einen persönlichen Groll gegen den Sohn eines einflussreichen Geschäftsmannes. Als sie jedoch mit dem Fahrtsuhl in zu seinem fahren will, merkt sie nicht, dass schon jemand im Fahrstuhl steht als plötzlich der Fahrstuhl zum Stillstand kommt. Bianca bekommt Panik und kommt so ins Gespräch mit Dexter Truitt! Dem Dexter Truitt, den sie eigentlich interviewen soll, jedoch weiß sie nicht, dass er es ist, der ebenfalls im Fahrstuhl sitzt. Sie lässt kein gutes Haar an dem zu Interwienden, was jedoch Dexter nicht davon abhält auf Tuchfühlung mit ihr zu gehen.



    Als jedoch der Fahrstuhl wieder in Gang komm, gibt sich Dexter nicht als Dexter aus, sondern als Jay. Beide, Dexter und Jay, sind an Bianca interessiert. Bianca jedoch nur an einem Mann: Jay!






    Charaktere:


    Bianca ist eine super toughe junge Frau, die vor nichts zurückschreckt. Selbst dann nicht, wenn sie im Fahrstuhl eingesperrt ist. Ich mag ihren Sinn für Romantik und Ehrlichkeit. Sie legt großen Wert darauf muss, aber dennoch selbst die Erfahrung machen, dass es durchaus Lügen gibt, die einen schützen!




    Dexter ist ein hinreißender erotischer, mega attraktiver und dazu noch reicher Mann. Er versucht mit allen Mitteln die Nähe von Bianca zu ergattern! Was jedoch gar nicht so einfach ist, weil er dadurch Jay aufgeben muss. Er kämpft um Bianca, da Bianca tief verletzt ist!




    Beide Charaktere sind wunderbar ausgestaltet! Ich liebe Dex und Bianca gleichermaßen. Beide sind mit Leidenschaft dabei. Und ausnahmsweise geht es auch mal darum, was die Vergangenheit anrichten kann.






    Meinung:




    Es war herzzerreißend diese Geschichte zu lesen. Ich habe zwischendrin den Atem angehalten, da ich die Spannung fast nicht aushielt! Letztendlich gibt es ein Happy End. Und das ist genau das, was ich brauchte.




    Ich liebe euch zwei!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches One More Kiss9783736309869

    Bewertung zu "One More Kiss" von Vi Keeland

    One More Kiss
    MalliMou1706vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Bezaubern, sexy, frech
    Bezaubernd, sexy, frech

    Soraya ist eine junge Frau mit italienischen Wurzeln, die immer mit der U-Bahn zur Arbeit fährt. Wohl gemerkt, macht sie ihre Arbeit als "Antwortschreiberin" der Leser-Kolumne, nicht wirklich gerne. Es könnte daran liegen, dass Soraya einfach ihr Herz auf der Zunge trägt!


    Als sie eines Morgens wieder mit der U-Bahn fährt, fällt ihr ein reicher Anzugsschnösel auf, der allem Anschein nach einen Stock im "A***" hat und mit seinen Mitarbeitern umspringt, als wären es seine Sklaven. Doch Mr. Dicke Hose, wie er auch liebevoll genannt wird, verliert sein Handy kurz bevor auch Soraya aussteigen muss. Sie will es ihm zurückgeben, natürlich erst, nachdem sie einen Blick in seine Privatsphäre geworfen hat.


    Als die beiden aufeinandertreffen und Soraya ihm das Handy überreichen will, gibt er sich total abwertend und will noch nicht mal persönlich mit ihr sprechen. Was macht also Soraya: Sie fotografiert ihre besten Körperteile, durchsetzt mit einem Mittelfinger, und schickt ihm die Fotos. Grahams (Mr. Dicke Hose) Interesse war geweckt.


    Als sie sich näher kommen und sogar schon eine Beziehung im Gange ist, trifft ein süßes kleines Geheimnis Graham und Soraya wie der Schlag! Alles wird sich verändern! Auch ihre Liebe? Oder können sie ihre Beziehung retten?


    Charaktere:

    Soraya ist wundervoll. Sie ist frech, vorlaut und sagt immer, was sie denkt. Sie ist mitunter der ehrlichste Mensch in ganz Brooklyn! Doch auch Soraya hat ein großes Päckchen Vergangenheit zu tragen, was es ihr schwer macht, Männern zu vertrauen! Ich würde Soraya gern einmal persönlich kennenlernen wollen. Ich mag ihre freche Art, die doch nur ihre Mauer ist. Denn tief im Herzen ist sie die liebevollste, leidenschaftlichste Frau, die Graham je treffen konnte.


    Graham oder auch Mr. Dicke Hose oder auch Anzugsschnösel etc. Der Mann hat viele Kosenamen. Anfangs war er mir unsympathisch, da er einfach mal die dicke fette Hose markiert hat und seine Mitmenschen übel behandelt. Aber nachdem er Soraya begegnet ist, steht seine Welt Kopf. Soraya macht aus ihm einen Menschen. Nur bei ihr fühlt er sich zu Hause. Im Nachhinein hatte ich Mitleid mit ihm, da ihm in der vorherigen Beziehung übel mitgespielt wurde.


    Geschichte/Schreibstil:

    Einfach grandios. Kurz, intensiv, tief und grandios. Ich mag die Geschichte, wie sie sich entwickelt hat. Ganz lapidar im alltäglichen Leben, fand ich mich mitten im Herzschmerz und Geheimnissen wieder. Auch der dahintersteckende Plott, war super ausgefeilt. Ich habe den Atem angehalten und konnte das Buch nicht mehr weglegen. Der Spannungsbogen flachte keinesfalls ab, es gab immer wieder neue Wendungen, die aber überhaupt nicht überforderten.


    Ich hätte gern noch mehr über Mimi erfahren, die Großmutter von Graham. Und gern hätte ich auch gewusst, wie es Grahams Ex ergangen ist!


    Ich bin schon heiß auf den nächsten Teil. Und zack, liegt das Buch auch schon bereit!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches 180 Seconds - Und meine Welt ist deine9783736311374

    Bewertung zu "180 Seconds - Und meine Welt ist deine" von Jessica Park

    180 Seconds - Und meine Welt ist deine
    MalliMou1706vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: 180 Sekunden sind nicht genug
    180 Sekunden sind nicht genug

    Allison hat in ihrem bisherigen Leben eine Ablehnung nach der anderen mitgemacht. Als gebrandmarktes Pflegekind hat Allison in vielen verschiedenen Familien leben müssen. Mal waren es gute Familien, mal weniger gute Familien. Aus Angst davor immer wieder abgelehnt bzw. enttäuscht zu werden, zieht sich Allison in ihr Innerstes zurück. Sie meidet Menschenmengen, macht sich klein wie eine Schnecke und benötigt ein „weißes Rauschen“, um sich gedanklich an einen ruhigeren Ort zu beamen. Bis sie eines Tages unverhoffter Dinge an einem Experiment teilnimmt: 180 Sekunden Blickkontakt und meine Welt ist deine!


    Charaktere:

    Allison ist eine junge studierende Frau, die so einiges an Schicksalsschlägen einstecken musste. Anfangs konnte ich mit ihrer ablehnenden Art nicht so recht warm werden. Sie machte mir die Sympathie und Empathie recht schwer. Der Knoten platze bei mir, als sie nach Esben’s Kennenlernen langsam „auftaute“. Mit der Zeit mochte ich sie gern, da Allison auch eine witzige, sarkastische Ader hat. Ihre Kraft weiterzumachen und auch die Fehler, die sie beging, machten sie nach einer „Aufwärmphase“ liebenswerter und authentischer.

    Ihr Blickkontaktpartner ist Esben. Er ist so ganz anders als Allison. Er ist liebenswert, hilft gern anderen Menschen, um sie glücklich zu machen und wird in den Social Media-Netzwerken als ein Superstar gefeiert. Jeder kennt ihn, jede will ihn! Doch Esben macht sie wenig daraus. Ihm allein geht es darum, die traurigen Menschen um ihn herum glücklich zu machen. Er nutzt Social Media, um ein Mädchen - dessen eingeladene Gäste nicht kommen, weil sie ein Feuermal im Gesicht hat – ein Prinzessinnengeburtstag zu ermöglichen. Ich mochte ihn von Anfang an, da er eine sehr sanfte Seite hat.

    Kerry ist die Schwester von Esben. Auch sie hat mit Dämonen zu kämpfen. Und trotz dieser Dämonen strahlt sie eine gewisse Stärke aus, die ich bewundere.

    Dann gibt es noch eine Schlüsselfigur in der Geschichte: Steffi! Steffi ist die beste Freundin von Allison und bekommt in 180 Sekunden eine feste Rolle zugewiesen. Ich war zwiegespalten mit Steffi, da sie anfangs sehr sympathisch ist, aber doch zunehmend die Geschichte vereinnahmte. Am Ende hatte ich mehr Mitleid mit Steffi. Ihre Geschichte ist zudem sehr tragisch und hat mich kurzzeitig zu Tränen gerührt.

    Umgehauen und zutiefst berührt hat mich Simon. Er ist der Adoptivvater von Allison und so bezaubernd. Seine Rolle ist wichtig und wird angemessen berücksichtigt in dieser Geschichte. Von ihm würde ich einfach gern mehr lesen.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil an sich ist flüssig, stolperfrei und jugendstilistisch gut geschrieben. Aber die Spannungsbögen ebben an manchen Stellen schneller ab, als sie gekommen sind. Stilistisch gesehen habe ich ein großes Problem mit den vielen Zeitsprüngen, die die Autoren gemacht hat. Sie waren einfach nicht nachvollziehbar. Man wird in vielen Dingen im Dunkeln gelassen. Einige Themen wurden gar nicht vertieft, wie z. B. das „erste Mal“. Die wurden einfach ignoriert. Zusammenhänge wurden nur sehr wenig erklärt bzw. fehlte einfach die Tiefe.

    Kritik und Meinung:

    Ich bekam in dieser Story das Gefühl, dass viel Inhalt und brisante Themen reingequetscht, aber nicht richtig angegangen und ausgeschrieben wurden. Das war sehr ärgerlich! Die Story hat viel Potenzial, die in meinen Augen leider nicht genutzt wurden. Zudem störte mich, dass die besagten 180 Sekunden wenig Raum einnahmen. Man sollte hier den Titel ändern, da die 180 Sekunden nur dazu dienten Esben kennenzulernen. Der Titel 180 Sekunden kommt hier nur kurz zum Zug. Die Situation war super beschrieben, jedoch kam mir das Experiment einfach zu kurz. Die Protagonistin Steffi hat in meinen Augen zu viel Raum eingenommen.

    Ich bin etwas enttäuscht, da ich, wie schon erwähnt, Potenzial sehe, welches aber nicht genutzt wurde. Die Story hätte so viel besser werden können, wenn die Autorin den roten Faden bewahrt hätte.

    Ich vergebe deshalb gutgemeinte 3 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Hope Again9783736308343

    Bewertung zu "Hope Again" von Mona Kasten

    Hope Again
    MalliMou1706vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervoll vereint!
    geschundene Seele trifft auf gebrochenes Herz

    Everly ist eine junge Studentin, die an der Uni Literatur studiert. Aber nicht nur aus diesem Grund besucht Everly die "Schreibwerkstatt". Ein weiterer Grund für ihr zu frühes Erscheinen ist jedoch Nolan. Nolan ist ihr Dozent, der er ihr schwer angetan hat. 

    Everly hatte sich jedoch immer verboten zu verlieben. Zu sehr hat sie ihre Mutter leiden sehen. Zu hart waren die Schläge, zu tief die Enttäuschung.

    Nolan, junge attraktiv, intelligent und lebensbejahend, war der einzige Mensch dem sich Everly anvertrauen konnte bzw. der ihr zuhörte. Es bestand zwischen den beiden eine magische, unerklärliche Verbindung. Die heimlichen Blicke bildete sich Everly nicht nur ein. Da war sie sich sicher. Er spürte auch das, was sie spürte.

    Nicht nur Everly hatte mit lebendigen Dämonen zu kämpfen, auch Nolan trug eine schwere Last mit sich. Beide jedoch hielten es geheim. Kann ein Dozent eine Studentin lieben? Werden sie es schaffen ihr Dämonen zu besiegen?

    Charaktere:

    Everly ist ein tolle, junge Frau, die ihre Prinzipien hat. Ist selbstbewusst genug sich gegen jede Auseinandersetzung zu behaupten. Den einzigen Schwachpunkt, den sie hat ist Nolan. Ich mag Everly sehr, da sie eine Kämpfernatur ist und nichts unversucht lässt ihr Ziel zu erreichen. Sie springt über ihren Schatten. Das bewundere ich an ihr. 

    Nolan, Dozent an der Uni, unterrichtet Literatur. Er ist ebenfalls noch sehr jung und attraktiv. Auch er ist hat Witz und sehr viel Charme. Auf ihn fliegen die Mädchen nur so. Doch nur eine hat es ihm wirklich angetan. Nolan's Figur ist hinreißend. Er ist charmant, geheimnisvoll und intelligent. Er ist in meinen Augen ein Gentleman. Ich mag es, mit wie viel Tiefe er Aussagen trifft.

    Die anderen Charaktere sind ebenfalls wundervoll. Ich würde gern mehr über Blake erfahren. Er scheint auch einen weichen Kern unter der harten Schale zu haben.

    Dawn ist auch toll, aber zwischendurch war sie mir durch ihre Fürsorge ein bisschen zu anstrengend.

    Schreibstil:

    Mona Kasten ist eine wahre Künstlerin. Sie hat es geschafft, dass Nolan ein so gefühlvoller Mann ist. Sie schafft es auch den Spannungsbogen über mehrere Etappen zu halten. Es gibt ein ständiges Auf und Ab der Gefühle, die mich so mitgerissen haben, dass ich innerhalb kürzester Zeit das Buch durch hatte. Ich konntes einfach nicht mehr aus der Hand legen. Auch der flüssige Schreibstil ist man von Mona Kasten gewohnt. Wie immer leicht, schon fast wie eine Feder!

    Meinung:

    Ich liebe Mona Kasten's Bücher!!! Ich mag ihre gefühlvolle Art und vor allem die Happy End's. Ohne geht es bei mir nicht. Ich freue mich schon auf "Dream Again"...  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 17.06.1984

    Lieblingsgenres

    Romane, Erotische Literatur, Liebesromane, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks