Marion_Schemel

  • Mitglied seit 10.01.2018
  • 9 Freunde
  • 273 Bücher
  • 220 Rezensionen
  • 243 Bewertungen (Ø 4.03)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne54
  • 4 Sterne143
  • 3 Sterne45
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Ein göttliches PaarB088GM4M54

    Bewertung zu "Ein göttliches Paar" von Amalia Zeichnerin

    Ein göttliches Paar
    Marion_Schemelvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: eine schöne Geschichte, interessante Charaktere und Melodien der Seele
    Seelenliebe

    Ein göttliches Paar von Amalia Zeichnerin


    Erhältlich als Taschenbuch, E-Book, und als weitere Option kindleunlimited


    Das Cover harmoniert in Goldtönen und Erdfarben, wir blicken auf einen Gang, welcher einem Weg in einer Kathedrale gleichkommt. Aufgelockert von zwei großen Kerzenständern welche ein weiches Licht verbreiten.


    Klappentext
    Ein Unfall während eines Gewitters zwingt den jungen Tarys aus Ithyrios dazu, in einem Tempel Zuflucht zu suchen. Dort lernt er Eli kennen. Sier zählt zu den Semilx – Leute, die jenseits der Geschlechterzuordnungen von „Mann” und „Frau” sind.
    Eli und Tarys fühlen sich zueinander hingezogen und wollen sich wiedersehen. Doch ihrem gemeinsamen Glück steht mehr als ein Problem im Weg ...
    Eine Queer Fantasy/Romantasy Novelle aus der Welt von Ithyrios. Sie erzählt von Genderqueerness und Spiritualität, auch in Verbindung mit Erotik/Sexualität.


    Zum Einstieg blicken wir auf eine Landkarte, ich mag sowas sehr, hilft es doch die verschiedenen Schauplätze besser nachzuvollziehen und einen Bezug zu bekommen.
    Die Autorin ist schon mit fast allen Werken auf meinem Reader vertreten, ich war sehr gespannt auf diese Geschichte nachdem ich den Klappentext gelesen hatte.
    Mit ihrer mir schon mittlerweile bekannten Art die vielen Details kunstfertig in Szene zu setzen kommt in dieser Story eine Komponente hinzu, welche mir gefallen hat und mich auch in ihrer Art und Darstellung überzeugen konnte, die Spiritualität.
    Mit Eli und seiner Einstellung in einer nachvollziehbaren Klarheit sieht sier ungewohnliche Blickwinkel. Sier ist das Pronomen für Eli, ein Semilx, Menschen die keinem äußerlichen Geschlecht zugeordnet werden können. Mich hat das ungewohnte Pronomen in der Geschichte stellenweise irritiert was dem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch tat.
    Zu der tiefen emotionalen Ebene gesellt sich die Spannung hinzu, in Form gebracht von diversen Stolpersteinen und familiären schwierigen Konstellationen.
    Ich mag die leisen Untertöne in der Story, den Mut sich gegen die Familie zu stellen und für sein Glück fremde Wege zu gehen.


    Mir hat diese Novelle gut gefallen, für eine angenehme Leseunterhaltung zu empfehlen.



    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Atropos9781671196629

    Bewertung zu "Atropos" von Ingeborg Maria Morawetz

    Atropos
    Marion_Schemelvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: berührende Geschichte mit Tiefgang und vielen Emotionen, und ein klein wenig Magie
    Spinnen, messen und schneiden.... Schicksal

    Inhaltsangabe
    Bei Leo läuft alles gut. Er geht gerne in die Schule, hat viele Freunde und unter ihnen einen besten Freund. Zusammen haben sie ein geheimes Versteck, das sie in jeder freien Minute ausbauen und einrichten. Nach der Schule besucht Leo Tag für Tag seinen Stiefvater Peter im Krankenhaus. Dort ist Peter jetzt schon eine ganze Weile, aber wirklich schlimm findet Leo das nicht. Es ist ja auch gar nicht schlimm, oder? Als Leo eines Tages aus Versehen seine Mutter bei einem Gespräch belauscht, kann er sich jedoch auf einmal gar nicht mehr so sicher sein, dass wirklich alles okay ist. Er beschließt, dass er Zeit zum Nachdenken braucht. Dass ihm beim Nachdenken ein alter Brief in die Hände fällt, ist Zufall. Doch was sich anschließend aus diesem Fund entspinnt, kann beinahe nur Schicksal sein...
    Die Autorin setzt sich mit ernsten Themen auseinander, interpretiert auf eine sehr gelungene Art und Weise, unterstützt von einem angenehm lesbaren Schreibstil nimmt uns die Welt aus Kinderaugen schnell gefangen. Wir begleiten Leo und seine Freunde durch eine Odysee in welcher sich Realität und Magie auf eine Art vermischen und tiefe Emotionen im Leser wachrufen. Nachvollziehbare Gedankengänge sorgen für lebhaftes Kopfkino und regen zum Nachdenken an. Viele menschliche Aspekte finden ihren Platz und mit Mut und Freunden gelingt es Leo auf eine nichtalltägliche Art und Weise mit schwierigen Situationen seinen Weg zu finden.
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und da Atropos nur eine der Dreien ist bin ich auf den nächsten Roman sehr gespannt.
    Die Autorin gibt eine Leseempfehlung ab 12 Jahren an.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Drachenlachen - Flammen und Fauchen9783959591997

    Bewertung zu "Drachenlachen - Flammen und Fauchen" von Charlotte Erpenbeck

    Drachenlachen - Flammen und Fauchen
    Marion_Schemelvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: amüsant, spannend, unterhaltsam und eine gelungene Mischung unterschiedlicher Darstellung der schuppigen Gesellen
    Wunderbare Geschichten aus der Welt der Drachen

    Inhaltsangabe
    Flammen und Fauchen sind ihre Spezialität, Schätze ihre Leidenschaft, Prinzessinnen ihre Leibspeise. Allerdings versteht ein Drache unter einem Schatz nicht immer dasselbe wie ein Mensch, und was die Prinzessinnen angeht – mal ehrlich, eine saftige junge Kuh schmeckt viel besser!
    Dennoch sollte ein Mensch, der sich einem Drachen nähert, lieber vorsichtig sein. Gegen meterlange Drachenkrallen haben selbst die besten Schwerter keine Chance, und was den Verstand der Drachen angeht, der ist noch schärfer und tückischer als ihre Krallen!



    Eine Anthologie mit 12 drachenstarken Geschichten, aus den Klauen von schnaubenden Autoren und Feuerspuckenden Autorinnen:


    Meara Finnegan, Gundel Steigenberger, Mira Lindorm, Markus Heitkamp, Annika Thomaßen, Miriam Rieger, Izzy O'Brian, Topaz Hauyn, Katja Rocker, Barbara Schinko, und Angelika Diem


    Langsam aber sicher ziehen immer mehr Anthologien in mein Bücherregal ein, hier hatte ich das große Vergnügen viele, für mich neue, Autorinnen zu entdecken welche einige Blicke mehr wert scheinen


    Aufgefallen ist mir das Cover in seiner tollen Darstellung und Farbintensität, im Inneren überraschen uns einige Bilder von den Schuppigen Gesellen, desgleichen prangt über jeder Geschichte eine Vignette in Form eines Drachenkopfs, desweiteren geht jeder Story eine kleine Vorstellung des Schreibenden voraus, lauter nette und schöne Dinge die das Buch für mich noch weiter aufwerten.


    Zu den innewohnenden Geschichten kann ich sagen dass sie ihren ganz eigenen Zauber hatten, nicht jede konnte mich gleich am Lesewickel greifen, aber mit Stil, Wortgewandheit und viel Fantasie hatte jede ihren Lesereiz und konnte mir somit ein vergnügliches Leseunterhaltungsprogramm bieten.


    Wer Drachen abseits des Üblichen erleben möchte ist hier genau richtig und entdeckt wie ich vielleicht noch den/die ein/e oder andere/n Autoren/Autorin zur weiteren Leseinspiration.


    Leseempfehlung

    Danke an die Autoren und den Machandel Verlag für das zur Verfügung gestellte Exemplar der Leserunde welches mich in meiner Meinung in keinster Weise beeinflußt hat.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Ein Kind der MagieB088FJDMQZ

    Bewertung zu "Ein Kind der Magie" von Mira Lindorm

    Ein Kind der Magie
    Marion_Schemelvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: eine wunderschöne Adaption fein gesponnen aus der Märchenspinnerei
    Ach wie gut dass niemand weiß......

    Klappentext

    Ein Anwalt mit finsteren Absichten
    Eine verzweifelte Mutter
    Ein Kind als Pfand
    Stricherin, drogensüchtig, ledig, schwanger und bald auch noch obdachlos. Trix sieht keine Zukunft mehr und will sich den goldenen Schuss setzen. Da bekommt sie völlig überraschend einen Brief von einem Anwalt. Ihre Mutter, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte, ist gestorben und hat ihr Haus und Vermögen vermacht. Nicht nur das, der Anwalt, ein gewisser Herr Rumpel, schenkt ihr auch noch ein Wundermittel, mit dem sie von ihrer Drogensucht loskommt. So viel Glück ist Trix nicht ganz geheuer. Aber erst, als sie ein altes Tagebuch ihrer Mutter auf dem Dachboden findet, begreift sie, dass Herr Rumpel alles andere als uneigennützig handelt. Er ist der böse Geist, der Fluch ihrer Familie. Kann sie diesen Fluch brechen, bevor er ein weiteres Opfer fordert?
    Rumpelstilzchen einmal anders. Das heutige Berlin ist die Kulisse der zweiten Geschichte, in der Rumpelstilzchens Handeln seinen grausamen Abschluss findet. Zugleich zeigt sie, dass wahre Liebe zu jedem Opfer bereit ist


    Eine wunderschöne Märchenadaption voller Magie und starken Emotionen. Lebensnahe Charaktere nehmen den Leser direkt mit in die Tiefen der menschlichen und magischen Abgründe, einfühlsam beschreibt die Autorin die Gedanken und Handlungen von Trixi, düster und kalt erscheint Rumpel, geheimnisvoll der Familienfluch, die Geschichte nimmt richtig Fahrt auf und läßt den Leser nicht mehr aus den Fängen. Ein starkes und magisches Finale runden das Ganze wundervoll ab.


    Leseempfehlung

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Cassandra Carpers fabelhaftes Café9783414825346

    Bewertung zu "Cassandra Carpers fabelhaftes Café" von Mona Herbst

    Cassandra Carpers fabelhaftes Café
    Marion_Schemelvor einem Monat
    Kurzmeinung: magisch spannende Abenteuer mit tollen Helden
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Free Rebels MC: Mike (FRMC)B086L3L5Y3

    Bewertung zu "Free Rebels MC: Mike (FRMC)" von Katrin Annecke

    Free Rebels MC: Mike (FRMC)
    Marion_Schemelvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannung, Humor, Liebe und ein gehöriger Schuss Erotik verführen zu einem gelungenen Lesegenuss
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Cocktail mit Schuss: Krimikomödie (Kati Blum ermittelt 4)B087QGNYZ2

    Bewertung zu "Cocktail mit Schuss: Krimikomödie (Kati Blum ermittelt 4)" von Birgit Gruber

    Cocktail mit Schuss: Krimikomödie (Kati Blum ermittelt 4)
    Marion_Schemelvor einem Monat
    Kurzmeinung: lockere und spannende Leseunterhaltung
    Alkohol und seine mitunter gefährlichen Folgen

    Das Leben ist zu kurz für grauenvolle Drinks!
    Der neue Cosy-Krimi aus der Erfolgsreihe "Kati Blum ermittelt"
    Eine feuchtfröhliche Cocktailstunde? Denkste! Ein tödlicher Drink setzt dem Spaß jäh ein Ende. Aber wer wollte den Barkeeper vergiften, oder hat der Beste seines Fachs gar selbst seinem Leben ein Ende gesetzt? Kati Blum will es wissen, war sie doch persönlich betroffen.
    Der Starbarkeeper Leonhard ist nicht nur für die besten Cocktails bekannt, sondern auch ein echter Womanizer. Ausgerechnet als Kati Blum bei ihm lernen will, wie man tolle Drinks mixt, fällt er tot um.
    Nachdem Bayreuths heißester Ermittler Lars Winkelmann auch noch erklärt, dass alle Kursteilnehmer verdächtig sind, kann Kati das nicht auf sich sitzen lassen und beginnt die Gruppe auf eigene Faust unter die Lupe zu nehmen. Kati ahnt noch nicht, dass sie dabei sowohl dem Mörder als auch Lars gefährlich nahe kommt…


    Die Story erscheint in Ich-Form, ich mag so etwas und kann mich so schneller in die Mitspieler einfinden und viele Dinge besser nachvollziehen.
    Kati erzählt uns eine spannende Geschichte. Mit ihrem angenehm lockeren Erzählstil ist es gar kein Problem an ihren Lippen zu hängen und mitzufiebern. Eine große Portion Humor ließ mich oft schmunzeln oder auch mal auflachen und lockerte die spannenden Episoden gut auf. Interessante und lebensnahe Charaktere lassen kein Fremdeln aufkommen, und die ein oder andere Macke kommt einem persönlich bekannt vor.
    Versetzt mit einem Schuss Erotik und einem Hauch Romanze kommt auch das Herz zum schneller schlagen.
    Mitgeraten und doch überrascht über das Finale war diese Lesereise eine rundum gelungene Sache.


    Leseempfehlung


    "Cocktail mit Schuss" ist der vierte Band der Serie "Kati Blum ermittelt". Dieser Roman ist in sich abgeschlossen. Alle Teile der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Legenden von Trappland Ends9783750493209

    Bewertung zu "Die Legenden von Trappland Ends" von Lucian Caligo

    Die Legenden von Trappland Ends
    Marion_Schemelvor einem Monat
    Kurzmeinung: interessanter Genremix
    ein nicht alltägliches Abenteuer

    Inhaltsangabe
    Eigentlich sollt´ ich nur jemanden finden. Nur finden, nich erschießen, ungewöhnlich für nen Kopfgeldjäger wie mich. Deshalb verschlug´s mich nach Trappland Ends. Ein Landstrich, in dem man schnell reich wird und noch schneller tot is. Damals war Ends noch ne Randregion, in der es nur Halsabschneider, Ureinwohner und nen Sack voller Geheimnisse gab.
    Dass ich bei meiner Suche an den übelsten Halunken überhaupt geraten würde, ne Frau als Partnerin an die Seite gestellt bekommen sollte und gleichzeitig noch das Mysterium von diesem Land lüften würde, hätt ich nich gedacht.

    Nachdem ich schon einige Bücher lesen durfte war ich auf das Experiment, laut Aussage des Autors, sehr gespannt.


    Der Erzählstil bewegt sich in der Ich - Form, man hat das Gefühl mit Abe irgendwo zu sitzen, einen Whisky zu trinken und eine gute Zigarre zu rauchen während er die Story zum Besten gibt.


    Die Charaktere bewegen sich abseits des Üblichen, sind gut in Szene gesetzt und wirken authentisch. Auch die Schauplätze haben eine interessante Färbung. Ein Genre Mix bestehend aus Western, Fantasy, Science Fiction Anteilen und einer großen Portion Abenteuergeschichte nimmt den Leser mit auf eine spannende Jagd mit vielen Überraschungen.

     Versetzt mit einem ganz eigenen Humor lockert der Autor die Geschichte zwischendurch etwas auf.


    Leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen, geschuldet dem polarisierenden Hauptdarsteller welcher gerne noch etwas mehr Tiefe verdient hätte, für mich persönlich hätte ich gerne mehr Hintergrundinformationen und Details bezüglich der Charaktere gehabt, und dem für mich zu schnell aufgelösten Ende. 

    Die Fäden wurden zwar alle entwirrt ohne größere Fragen zu hinterlassen, desweiteren ist noch Potential für Nachfolgewerke, aber für mich ist der Funke nicht wirklich übergesprungen.... da es keine halben Sterne gibt runde ich auf 4 Sternchen auf.
    Das Buch wird mit Sicherheit seine Leserschaft finden, macht euch euer eigenes Bild, ich wünsche viel Spaß beim entdecken.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Blutige Welten9783945230466

    Bewertung zu "Blutige Welten" von Günther Kienle

    Blutige Welten
    Marion_Schemelvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: verschiedene Genres in einem blutigen und spannenden Mix verarbeitet und zur phantastischen Lesereise bestens geeignet
    Lesespaß der anderen Art und Weise

    Klappentext:
    Warnhinweis:
    Blutige Welten sollten Sie nicht anwenden, wenn Sie glauben, dass sich Halblinge und Elben nicht zur Neubesiedlung fremder Planeten eignen, Sie Engel, Vampire und Drachen für allmächtige Wesen halten, Angst vor Leichensäcken, Riesenpenissen und Kängbibern haben oder denken, David Bowie wäre kein Außerirdischer.
    Dosierung:
    Wir empfehlen Blutige Welten nur in kleiner Dosierung zu sich zu nehmen. Darum haben wir 13 Anwendungen von den besten Fantastik Autoren vorbereiten lassen, in denen Fantasy, Science-Fiction, Humor, Horror und Verschwörungstheorien in verschiedensten Anteilen vermengt wurden.
    Bei Überdosierung:
    Gehen Sie ins Bett und schalten Sie das Licht aus. Schlafen ist die beste Medizin … wenn Sie denn noch schlafen können.
    Mit blutigen Geschichten von T.S. Orgel, Vincent Voss, Ju Honisch, Torsten Scheib, Markus Heitkamp, Nele Sickel, Stefan Cernohuby, Wolfgang Schroeder, Sarah König, Thomas Williams, Jörg Fuchs Alameda, Marina Heidrich und Günther Kienle.

    Ich finde Anthologien sind eine feine Sache um neue Autoren zu entdecken, hier hielt es sich für mich 60/40 von bekannten und unbekannten Autoren, nachdem ich den Klappentext intus hatte war ich mir zuerst nicht sicher ob es was für mein Lesegusto sein könnte, einige Autoren und der Verlag gaben dann doch den ausschlaggebenden Punkt zum Kauf des Buches.
    Und ich wurde nicht enttäuscht, 13 tolle, unheimliche, skurile, schrägschöne und bibbermässige Geschichten haben mir viel Lesespaß bereitet. Die Mixtur der unterschiedlichsten Genres auch innerhalb der Storys lassen keine Langeweile aufkommen, viele Anspielungen auf Filme, Serien, Bücher verwirbeln sich mit den Ideen der Schreibartisten auf eine spannende Art und Weise.
    Noch ein positiver Aspekt waren für mich die kleinen Interviews der Schreibartisten vor jeder Geschichte.
    Mich persönlich konnte nicht jede Geschichte gleich gut packen, aber jede hatte ihren eigenen Zauber.
    Bestens geeignet um sich auf spannende Art die Zeit zu vertreiben und der Phantasie Flügel wachsen zu lassen.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der Mitternachtsladen9783961310821

    Bewertung zu "Der Mitternachtsladen" von Tanja Karmann

    Der Mitternachtsladen
    Marion_Schemelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung, zum Träumen schön und zum Fürchten spannend
    "Blut in Liebe statt in Hass gegeben"

    Inhaltsangabe
    „Ich möchte, dass du mit mir zurückkehrst. In den Mitternachtsladen.“
    Nachdem der Versuch gescheitert ist, ein dauerhaftes Tor zwischen den Welten zu öffnen, müssen Lina und Brendan getrennte Wege gehen. Während der Sohn des Feenlords mit aller Macht versucht, in der Anderwelt Unterstützung im Krieg gegen die Grenzwahrer zu finden, setzt Lina alles daran, die bei den Menschen gestrandeten Feen zu retten – eine mühevolle Aufgabe, denn das Volk der Síodhach ist den Menschen gegenüber misstrauisch.
    Auch Brendan wird in der Anderwelt vor ungeahnte Herausforderungen gestellt.
    Werden Lina und Brendan es schaffen, die Anderwelt zu retten und sich je wiedersehen?
    TRAUST DU DICH in den Mitternachtsladen?


    Ich pendelte zwischen den Welten in Gesellschaft von Lina, Brendan, ihren Freunden und Feinden
    Versunken in der Geschichte, gefangen zwischen den Seiten folgte ich ihren Spuren und durfte mitfiebern in den Abenteuern, sehr schwer fiel es mir als die letzte Seite umgeblättert war wieder in meine eigene Welt zurückzukommen....

    Lina und Brendan bewegen sich in diesem Buch in zwei unterschiedlichen Handlungssträngen, während Lina von der Seite des Mitternachtsladens aus mit einigen schon bekannten Mitstreitern von einem Abenteuer in s nächste gezogen wird, ist Brendan in der Anderwelt ebenfalls schwer mit Problemen beschäftigt.
    Beide Hauptcharaktere durchlaufen eine stetige Entwicklung was mir sehr gut gefallen hat, vom emotionalen Aspekt her gesehen geizt die Autorin auch in diesem Band nicht mit tiefgehenden Gefühlen, toll in Szene gesetzt und sehr intensiv nachfühlbar.
    Mit viel Magie versehen durchstreifen wir beide Welten, und fiebern mit angesichts der Umstände mit welchen unsere beiden Darsteller konfrontiert werden. Ich finde die Verbindung der beiden Bände gut gelungen, zumal sich das Ende nicht vorhersehbar in die Story schleicht. Was mir ebenfalls gut gefallen hat war die Involvierung von Nele, ich hab ja ein Faible für Nebencharaktere und hier hat es mich sehr gefreut dass Nele ihren eigenen großartigen Part mit in der Geschichte bekam.
    Die beiden Stränge sind in ihrer Auflösung für mich persönlich toll gelungen und haben mich als Leserin zufrieden und glücklich zurückgelassen.... auch wenn da noch ein kleines bisschen Platz für weitere Geschichten über bleibt

    eine Empfehlung für junge und junggebliebene Leseratten


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}

    Über mich

    nicht in der üblichen Norm festzumachen
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Humor, Krimis und Thriller, Romane, Fantasy, Science-Fiction

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks