M

MarnyMeyer

  • Mitglied seit 17.10.2014
  • 84 Freunde
  • 23 Bücher
  • 13 Rezensionen
  • 27 Bewertungen (Ø 4.19)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Haus aus Perlmutt (ISBN: 9783033076105)

    Bewertung zu "Das Haus aus Perlmutt" von Esther Destratis

    Das Haus aus Perlmutt
    MarnyMeyervor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Geschichte voller Optimismus und Lebensmut
    Die Hauptfigur glänzt mit Lebensmut und positiver Energie

    Ich gebe zu, am Anfang dachte ich oh nein bitte nicht schon wieder ein Buch über einen Neuanfang im Ausland, wo vermutlich die große Liebe warten wird.. denn Giorgia, die Hauptfigur, zieht es nach dem Ehebruch ihres Mannes direkt nach Irland. Praktischerweise bekommt sie eine dicke Abfindung von ihrem Ex, so dass Geld keine Rolle spielt, daher kündigt die auch gleich ihren Job als Lehrerin. (Wobei ich mich Frage, ob es nicht wunderschön sein muss zwischen Bergen und Seen in der Schweiz zu leben - aber wie immer zieht es einem zu dem was man eben nicht vor der Tür hat: das Meer in diesem Fall. Aber dann kommen neue Protagonistin hinzu, deren Lebensgeschichten das ganze Buch in seiner Form aufwerten. Hinzu kommt das Giorgia gerade so vor positiver Lebenseinstellung strahlt und so gute Energie vermittelt, dass ich dadurch von der Geschichte überzeugt bin. Das Glas ist stets halb voll . Die Geschichte zeigt, dass das Leben immer einen anderen Weg bereit hält, dass es dir zweite Chancen ermöglicht, wenn du nur mit positiven Willen und Freundlichkeit voran gehst. 


    Es mag vielleicht kein literarisch anspruchsvolles Buch sein und hier und da noch kleinere Rechtschreibfehler enthalten, aber wer bitte achtet in einem Roman auf sowas, statt mit dem Herzen in der Geschichte dabei zu sein?! Es ist ein wohlfühl-Buch für reifere, starke Frauen. Einzig das Thema Geld hat mich hier beschäftigt, denn es wird auf so selbstverständliche Weise verpulvert, dass ich mich frage, wie Giorgia die Situation wohl ohne Vermögen gemeistert hätte...?


    Vielen Dank für diese positive Geschichte voller Lebensmut

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Schwert der Vorsehung (ISBN: 9783423210690)

    Bewertung zu "Das Schwert der Vorsehung" von Andrzej Sapkowski

    Das Schwert der Vorsehung
    MarnyMeyervor 7 Monaten
    Cover des Buches Oma Lotte macht die Biege (ISBN: B07PPX8B5N)

    Bewertung zu "Oma Lotte macht die Biege" von Mimi J. Poppersen

    Oma Lotte macht die Biege
    MarnyMeyervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich sehe schon die Verfilmung mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle...
    Ich sehe schon die Verfilmung mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle...

    Ich sehe schon die Verfilmung mit Hannelore Elsner in der Hauptrolle vor mir. Das Buch lief bei mir wirklich ab wie ein Film und ständig habe ich überlegt, welcher Schauspieler wohl für welche Rolle passt. Till Schweiger als Vater/ Sohn zum Beispiel, nur wer spielt den Enkel? Es ist definitiv sehr leichte Kost ohne Anspruch, aber durchaus recht unterhaltsam. Ein wunderbares Buch für den Urlaub, wo man einfach nur mal das Leben von seiner schönen Seite genießen mag. Herrlich fröhlich und hoffentlich gibt's bald ne romantische Komödie..Mhm vielleicht Elyas M'Barek als Enkel....

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Verlassenen (ISBN: 9783732557516)

    Bewertung zu "Die Verlassenen" von Amanda Stevens

    Die Verlassenen
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Also ich mag Geschichten mit Geistern u.a. und bin früher Fan der Serie Ghost Whisperer gewesen. An das hat mich die Geschichte hier anfangs
    Viele Klischees, aber knackig und spannend erzählt

    Also ich mag Geschichten mit Geistern u.a. und bin früher Fan der Serie Ghost Wisperer gewesen. An das hat mich die Geschichte hier anfangs erinnert. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. kurz und knackig. Die Szenerie in einer Psychiatrischen Anstalt hat mir allerdings zu viel Fitzek-Charakter und irgendwie sind die Orte sehr klischeehaft aber insgesamt ist es eine stimmige Erzählung gewesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Das Mädchen, das sie irre nannten: Roman (ISBN: 9781072350590)

    Bewertung zu "Das Mädchen, das sie irre nannten: Roman" von Antje Melanie Rieche

    Das Mädchen, das sie irre nannten: Roman
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Aufarbeitung der deutsch-polnischen Freundschaften in der Nachkriegszeit aus Kindersicht
    Über die deutsch-polnischen Beziehungen nach dem Krieg

    Dadurch das die Erzählungen sich um ein Kleinkind handelt, das in Polen der Nachkriegszeit 1950 rum zu einer jungen Frau heranwächst, ist es einfach formuliert. Ich fand viele Szenen sehr interessant und konnte es mir ein wenig vorstellen, wobei ich es schade finde, dass es das Dorf in dem Hania, (das irre Mädchen) aufwächst, nicht wirklich geben soll. Da vieles auf authentisches Interviews beruht, finde ich die Thematik stark aber dabei nicht zu nervenaufreibend so dass ich mich gut unterhalten fühlte. Als Mutter von zwei Kindern 6 und 4 habe ich mich allerdings schon gefragt, wie Hania sich wahrhaftig selbst lesen beibringen konnte, so dass sie einen ganzen Roman gelesen hat...aber nun gut, wer weiß vielleicht geht das ja?! 

    Obwohl die Schwestern sich als Erwachsene gegenüberstehen bleibt es durchweg einfach geschrieben und auch ist nicht ganz klar, warum Hania die einzige sein soll, die sich um die andere Schwester kümmern kann. und was bedeutet das mit der Identitätskrise? Welche Auswirkungen hat das? Darauf wird leider gar nicht eingegangen, auch nicht ob oder wie Hania eine Bindung zu ihr eingeht. ...was war mit der Frau in der Klinik? ...so viele offene Fragen...Da hätte ich mir eben mehr Stoff erhofft der einen nicht mit so vielen offenen Fragen sitzen lässt. Denn irgendwie geht es doch um den Konflikt der stets eifersüchtigen, verpetzenden großen Schwester. Aber Hania ist auch eine große Schwester für Agatha....aber die Aufarbeitung der deutsch-polnischen Freundschaften wurde sehr schön aufgezeigt und das hat mich am Ende auch fasziniert. Danke für die Zeitreise!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Cover des Buches Lilli und der Schwan (ISBN: 9783944359557)

    Bewertung zu "Lilli und der Schwan" von Ulrike Maria Hund

    Lilli und der Schwan
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wer in diesem Sommer keinen Urlaub machen kann, empfehle ich Lilli und der Schwan als kleine Sommerlektüre für zwischendurch.
    Wunderschöne Reise nach Itlaien

    Herzlichen Dank für diese Sommerreise nach Italien! Bücher können einen in die schönsten Winkel der Erde verzaubern, ohne das Krankenbett meines Sohnes verlassen zu müssen (Margen-Darm).  Ecken Italiens werden mit einigen Klischees (Klingelton Caruso) aber auch mit schönen Details fernab vom Touristenstrom ausgeschmückt und als Leser war ich wirklich angekommen in Italien und konnte mir als Blondine gut vorstellen, wie die Männerwelt auf Lilli reagiert hat. Die Geschichte enthält nicht viel Spannung aber sie hat mich gut unterhalten - ich bin eben auch ein riesen Italien-Fan...Es ließ sich alles flüssig lesen und die Handlung passt wohl zu einigen, die nach dem Schul/Uni-Abschluss nicht so recht wissen, wo die Reise des Lebens hingehen soll. Wer in diesem Sommer keinen Urlaub machen kann, empfehle ich Lilli und der Schwan als kleine Sommerlektüre für zwischendurch.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Cover des Buches Eine Heimat in den Highlands (ISBN: 9783958131651)

    Bewertung zu "Eine Heimat in den Highlands" von Morag McAdams

    Eine Heimat in den Highlands
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Anfangs etwas holprig, aber die Geschichte fühlt sich ehrlich an und ich konnte mich in die Protagonistin hineinfühlen.
    Eine ehrliche Geschichte, eine Frau findet zu sich selbst

    Am Anfang hatte ich zugegebenermaßen meine kleinen Probleme. Zwei, dreimal dachte ich, dass ich beim Kindl eine Seite zu viel umgeblättert hätte, weil auf einmal ein großer inhaltlicher Sprung stattfand - dem war aber irgendwie nicht so. Glücklicherweise wurden diese Sprünge immer weniger und die Geschichte immer flüssiger. Für mich bekommt sie fünf Sterne weil mir die Story so unheimlich gut gefallen hat und ich mich auch sehr in die Protagonistin Juliane und ihr Dilemma mit dem Verlobten Hannes versetzen konnte. So um keinen zu spoilern halte ich mich etwas zurück, aber ich muss sagen dass ich die Wendung nüchtern und sehr ehrlich empfunden habe. Juliane ist eben gereift und das schätze ich sehr.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Cover des Buches Leon & Noelle – Ein Leuchten im Nebel (ISBN: 9783958189508)

    Bewertung zu "Leon & Noelle – Ein Leuchten im Nebel" von Julia Zieschang

    Leon & Noelle – Ein Leuchten im Nebel
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine wirklich unterhaltsame und einfühlsame Geschichte, die durch den Zeitenwechsel zwischen Rückblick und Gegenwart viel Spannung erzeugt
    Spannend, traurig und romantisch modern

    Also auf den Roman bin ich gekommen, weil er mir bei meinem eigenen Buch, wenn ich dieses bei Amazon eingegeben habe (Gefühle im Nebel, sorry für die kleine Schleichwerbung) immer als Kauftipp angezeigt wurde. Da war ich doch irgendwie einfach neugierig welche Art von Nebel einem hier erwarten würde...und wurde sehr positiv überrascht. Der Roman ist wirklich sehr schön geschrieben und anfangs war ich echt total gespannt welches düstere Geheimnis Elle wohl verbirgt und ihre Begegnung mit dem süßen, fast zu guten Typen aus Berlin ebenfalls. Für meinen Geschmack, waren beider Geheimnisse dann zwar irgendwie gar nicht so schlimm (vielleicht steh ich einfach auf mehr Drama). Achtung Spoiler fürs Ende - das war mir dann irgendwie zu soft und es viel mir schwer zu glauben dass es im wahren Leben ebenso gelaufen wäre. Aber es ist eine wirklich unterhaltsame und auch einfühlsame Geschichte, die durch den Zeitenwechsel zwischen Rückblick und Gegenwart viel Spannung erzeugt. ich habe das Buch an zwei Tagen durchgelesen. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Diana Gabaldon Highland Saga 1,2,3,4,5,6,7 Feuer und Stein, Die Geliehene Zeit, Ferne Ufer, Der Ruf der Trommel, Das Flammende Kreuz, Ein Hauch von Schnee und Asche, Echo der Hoffnung (Highland Saga) (ISBN: B00504O778)

    Bewertung zu "Diana Gabaldon Highland Saga 1,2,3,4,5,6,7 Feuer und Stein, Die Geliehene Zeit, Ferne Ufer, Der Ruf der Trommel, Das Flammende Kreuz, Ein Hauch von Schnee und Asche, Echo der Hoffnung (Highland Saga)" von

    Diana Gabaldon Highland Saga 1,2,3,4,5,6,7 Feuer und Stein, Die Geliehene Zeit, Ferne Ufer, Der Ruf der Trommel, Das Flammende Kreuz, Ein Hauch von Schnee und Asche, Echo der Hoffnung (Highland Saga)
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Puh da stecken vier Geschichten in einer und es wechselt oft zwischen verschiedenen Paaren hin und her
    Zu viel auf einmal

    Puh da stecken vier Geschichten in einer und es wechselt so oft zwischen verschiedenen Paaren hin und her, dass man fast den Überblick verliert. Einzig an widerlich genauer Beschreibungen irgendwelcher Verletzungen und Behandlungen weiß man sofort dass man wieder bei Claire ist. Mal geht es um John, dann nur um William, ein andermal und Ian und Frau, dann Achtung Spoiler, reisen Briana und Familie in den Zeiten rum...und am Ende ist alles beim Alten. Naja muss man mögen weil man es eben bis Teil Acht geschafft hat ;-)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Gott trägt Sneakers (ISBN: 9783950440324)

    Bewertung zu "Gott trägt Sneakers" von Piotr Sender

    Gott trägt Sneakers
    MarnyMeyervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wie bei einem Unfall, man will nicht gaffen aber kann auch nicht weggucken
    Wie ein schlimmer Unfall, man will nicht aber muss doch hingucken

    Mich hat "Gott trägt Sneakers" direkt gefesselt. Die Emotionen eines kleinen, unschuldigen Jungen im Wechsel mit einem gezeichneten "Proll" fand ich stilistisch spannend, allerdings wären wenigsten Absätze zwischen den zeitlichen Wechseln schön gewesen, denn manche Stelle musste ich zweimal lesen um anzukommen. Und genau dass hat mich leider auch am Ende raus geholt. Das kam zu schnell und irgendwie hat mir was gefehlt. 

    Aber der Schreibstil ist flüssig und es war schon faszinierend die Sicht eines Mannes zu lesen, der fernab von Kultur und Spießertum lebt. Alles in allem blieb bei mir der Eindruck, dass es wie bei einem Unfall ist. Ein schreckliches Ereignis jagt das nächste (ist es in Polen wirklich noch so stramm?!) und man will nicht zu den Gaffern gehören aber kann auch nicht weggucken.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Über mich

    Journalistin & Jung-Autorin

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Erotische Literatur, Biografien, Klassiker, Liebesromane, Romane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks