Medienjournal

  • Mitglied seit 28.07.2011
  • 4 Freunde
  • 222 Bücher
  • 166 Rezensionen
  • 166 Bewertungen (Ø 4.19)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne49
  • 4 Sterne104
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Driver 29783453437456

    Bewertung zu "Driver 2" von James Sallis

    Driver 2
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Lakonisches wie stilsicheres Werk voller pointierter Miniaturen
    Review: Driver 2

    Wenn auch Driver 2 nicht ganz an seinen formidablen Vorgänger heranreicht, da viele Elemente, der Sprach- und Erzähl-Duktus bereits bekannt scheinen, ist James Sallis dennoch ein lakonisches wie stilsicheres Werk voller pointierter Miniaturen gelungen, eine Aneinanderreihung von Schlaglichtern, die gemeinsam eine zwar oft fragmentarisch wirkende, doch in sich stimmige Geschichte bilden, die durchaus von ihren Auslassungen profitiert und eine sprachliche Wucht vermittelt, wie man es von der ersten Begegnung mit Driver gewohnt ist. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/12/review-driver-2-james-sallis-buch/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Vampir mit Vergangenheit9783423213868

    Bewertung zu "Vampir mit Vergangenheit" von Charlaine Harris

    Vampir mit Vergangenheit
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Punktet mit leichtfüßigem Schreibstil und Unterhaltungswert, hätte aber auch merklich straffer erzählt werden können
    Review: Vampir mit Vergangenheit

    Auch der elfte Band der Sookie-Stackhouse-Reihe, Vampir mit Vergangenheit, punktet mit leichtfüßigem Schreibstil und Unterhaltungswert, hätte aber auch merklich straffer erzählt werden können und reicht auch dank leichter Redundanzen leider nicht an die stärkeren Vertreter der Vampir-Reihe heran. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/12/review-vampir-mit-vergangenheit-charlaine-harris-buch/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der katholische Bulle9783518465233

    Bewertung zu "Der katholische Bulle" von Adrian McKinty

    Der katholische Bulle
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Fängt das politische und gesellschaftliche Geflecht der frühen 80er-Jahre in Nordirland gekonnt ein
    Review: Der katholische Bulle

    Adrian McKintys Der katholische Bulle funktioniert nicht nur als ungemein spannender und wendungsreicher Krimi-Thriller mit einem gewohnt und erwartet dickköpfigen wie starrsinnigen Ermittler mit Ecken und Kanten, sondern fängt auch das politische und gesellschaftliche Geflecht der frühen 80er-Jahre in Nordirland gekonnt ein und liefert wie nebenbei noch Wissenswertes über IRA, FRU und Sinn Féin, ohne den unbedarften Leser mit dem Geschichtsunterricht zu überfordern oder zu langweilen. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/11/review-der-katholische-bulle-adrian-mckinty-buch/

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Spartacus: Die Götter und die Toten9783453471245

    Bewertung zu "Spartacus: Die Götter und die Toten" von Mark Morris

    Spartacus: Die Götter und die Toten
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine echte Empfehlung für jeden Fan der Serie
    Review: Spartacus: Die Götter und die Toten

    Das Flair der viel gerühmten Starz-Serie Spartacus formidabel einfangend und dabei viele, längst vergessene Figuren auf dem Papier wieder zum Leben erweckend, ist Die Götter und die Toten eine echte Empfehlung für jeden Fan der Serie, zumal die Geschichte nicht nur spannend, abwechslungsreich und gewohnt brutal und verderbt geschildert wird, sondern sich auch trefflich in den Kosmos der Vorlage fügt und den dortigen Geschehnissen durchaus Rechnung trägt. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/11/review-spartacus-die-goetter-und-die-toten-mark-morris-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Spiel der Götter - Der Tag des Sehers9783442269914

    Bewertung zu "Das Spiel der Götter - Der Tag des Sehers" von Steven Erikson

    Das Spiel der Götter - Der Tag des Sehers
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Markiert den bisherigen Höhepunkt des Fantasy-Epos
    Review: Das Spiel der Götter 5: Der Tag des Sehers

    Steven Eriksons Der Tag des Sehers markiert den bisherigen Höhepunkt seines Fantasy-Epos Das Spiel der Götter, trumpft mit einer packenden Geschichte, pointiertem Schreibstil und detailliert geschilderten Geschehnissen auf, die an Spannung und Einfallsreichtum kaum zu überbieten sein dürften. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/11/review-das-spiel-der-goetter-5-der-tag-des-sehers-steven-erikson-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Prophezeiung des Adlers9783453471191

    Bewertung zu "Die Prophezeiung des Adlers" von Simon Scarrow

    Die Prophezeiung des Adlers
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Scarrow erzählt mit gewohntem Verve und Witz, hätte sich zugegebenermaßen zuweilen aber auch kürzer fassen dürfen
    Review: Die Prophezeiung des Adlers: Die Rom-Serie 6

    Römer und Schifffahrt ist eine zwar frische und unverbrauchte, aber auch gewöhnungsbedürftige Mischung, in die ich mich während der Lektüre von Die Prophezeiung des Adlers nur bedingt hineinversetzen konnte. Den Abenteuern von Cato und Macro in den Gefilden von Ravenna unter der Führung des opportunistischen Vitellius tat dies aber kaum einen Abbruch, zumal Scarrow mit gewohntem Verve und Witz erzählt, sich zugegebenermaßen zuweilen aber auch hätte kürzer fassen dürfen. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/10/review-die-prophezeiung-des-adlers-die-rom-serie-6-simon-scarrow-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Gluthitze9783518464410

    Bewertung zu "Gluthitze" von Joe R. Lansdale

    Gluthitze
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein nicht nur spannungsgeladener, sondern auch tiefgründiger und vor allem mitreißender Roman besonderer Güte
    Review: Gluthitze

    Dank bestechender Ausdrucksweise, liebevoll skizzierten Figuren und einem Plot, der erst ganz langsam im Verlauf der Erzählung seine Geheimnisse preiszugeben bereit ist, gelingt Lansdale mit Gluthitze beziehungsweise Gauklersommer erneut ein nicht nur spannungsgeladener, sondern auch tiefgründiger und vor allem mitreißender Roman besonderer Güte. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/10/review-gluthitze-joe-r-lansdale-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel9783839001752

    Bewertung zu "Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel" von Rob Thomas

    Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Trifft nicht nur den Ton der Serie, sondern erzählt auch eine spannende und wendungsreiche Geschichte
    Review: Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel

    Allen Befürchtungen und einem nicht ganz so gelungenen Einstieg zum Trotz entpuppt sich Zwei Vermisste sind zwei zu viel als gelungener Veronica Mars-Roman, der nicht nur den Ton der Serie trifft, sondern auch eine spannende und wendungsreiche Geschichte erzählt, die sich vor der zugrundeliegenden Serie nicht zu verstecken braucht und das Herz eines jeden Fans höherschlagen lassen sollte. Veronica is back – und das mit Nachdruck! 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/10/review-veronica-mars-zwei-vermisste-sind-zwei-zu-viel-rob-thomas-jennifer-graham-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches The Walking Dead 3 - Die Zuflucht9783453529540

    Bewertung zu "The Walking Dead 3 - Die Zuflucht" von Robert Kirkman

    The Walking Dead 3 - Die Zuflucht
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: In weiten Teilen eine zwar interessante, aber nicht zwingend notwendige Nacherzählung hinlänglich bekannter Ereignisse
    Review: The Walking Dead 3

    Auch wenn The Walking Dead 3 unbestritten unterhaltsam und packend geschrieben ist, kommt die vermeintlich wichtige Figur der Lilly hier leider viel zu kurz, wohingegen sich die engen Grenzen der Comic-Vorlage als Hindernis zu erweisen beginnen, zwingen sie die Geschichte schließlich in eine bestimmte Richtung und lassen weite Teile des Romans zu einer zwar interessanten, aber nicht zwingend notwendigen Nacherzählung hinlänglich bekannter Ereignisse verkommen. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/09/review-the-walking-dead-3-robert-kirkman-jay-bonansinga-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Manifest der Anonymen Schauspieler9783847905677

    Bewertung zu "Manifest der Anonymen Schauspieler" von James Franco

    Manifest der Anonymen Schauspieler
    Medienjournalvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Selbstironisches Konglomerat aus Gedanken Gedichten, Erzählungen und Geschichten
    Review: Das Manifest der Anonymen Schauspieler

    James Francos Zweitwerk Das Manifest der Anonymen Schauspieler ist an Koketterie und Selbstironie kaum zu überbieten und während die Grenzen zwischen Identität und Realität mehr und mehr verschwimmen, beginnt man sich zu fragen, ob es des übergeordneten, an die Anonymen Alkoholiker angelehnten Konzepts überhaupt bedurft hätte, um diesem Konglomerat aus Gedanken Gedichten, Erzählungen und Geschichten eine Struktur zu verleihen. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/09/review-das-manifest-der-anonymen-schauspieler-james-franco-buch/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Sachbücher, Comics, Krimis und Thriller, Humor, Fantasy, Romane

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks