M

Medulenka

  • Mitglied seit 18.05.2019
  • 8 Bücher
  • 7 Rezensionen
  • 8 Bewertungen (Ø 3.13)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Troll (ISBN: 9783608504118)

    Bewertung zu "Troll" von Michal Hvorecky

    Troll
    Medulenkavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Achtung, seine Vorurteile werden alle durchleuchtet!
    Regt zum Nachdenken an

    Für alle unwissenden (für mich vor dem Lesen dieses Buches): #trolling ist bewusstes herzen Und niedermachen bin von Menschen durch hassposts im internet.

    Und genau darum geht es in dieser Dystopie . Kaum ein Thema unserer Zeit wir ausgelassen. Von Homöopathie über Zigeuner und Korruption, Neonazis, Drogen und Fettleibigkeit findet sich zu allem ein beißender Seitenhieb. Das alles verpackt in die Geschichte eines jungen Mannes, der angestiftet von seiner Freundin Johanna versucht, die professionellen Trolls auszuschalten, indem sie die Gruppe infiltrieren. 

    Ein starker Roman, der zum Nachdenken anregt und besonders zum Ende hin rasend schnell wird. Wegen der teils extremen Häufung von Fachbegriffen und Fremdwörtern dabei jedoch nicht ganz leicht zu lesen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Erklärt Pereira (ISBN: 9783446253773)

    Bewertung zu "Erklärt Pereira" von Antonio Tabucchi

    Erklärt Pereira
    Medulenkavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Starkes Buch über einen durchwegs sympathischen Journalisten in besonderem Schreibstil
    Ungewöhnlich

    Ein kleines feines Büchlein, dessen Charme vor allem im liebevoll gestalteten Charakter des Protagonisten liegt. Er ist wunderbar unperfekt und kämpft mit den kleinen Dämonen des Alltags, bis er ganz leise doch zu einem Held gegen das Regime wird.

    Besonders ist auch die Art der Erzählung hervorzuheben. Es wird fast durchgehend in indirekter Rede geschrieben. 

    Für alle, die sich trauen auch in ungewöhnliche Bücher reinzuschnuppern. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Heute bin ich blond (ISBN: 9783426785997)

    Bewertung zu "Heute bin ich blond" von Sophie van der Stap

    Heute bin ich blond
    Medulenkavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Als biografischer Roman mutig!
    Mutig!

    Endlich habe ich mich an die Lektüre dieses Buches gewagt. Ein Krebsfall in meiner engsten Familie hat mir lange Angst gemacht, nochmal davon zu lesen. 

    Jetzt muss ich sagen, dass das Buch zwar durchaus realistisch ist und mich auch bewegt hat, Sophies Leben - vor allem Liebesleben - aber so überhaupt nicht mein Fall ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Maira: Gläserne Augen (ISBN: 9781549670879)

    Bewertung zu "Maira: Gläserne Augen" von Annika L. Schüttler

    Maira: Gläserne Augen
    Medulenkavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe leider abgebrochen.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Der erste Horizont meines Lebens (ISBN: 9783552057326)

    Bewertung zu "Der erste Horizont meines Lebens" von Liliana Corobca

    Der erste Horizont meines Lebens
    Medulenkavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Starkes Mädchen unter traurigen Lebensumständen.
    Berührend

    In der erste Horizont meines Lebens erleben wir den Alltag aus der Sicht der 12jährigen Christina, die allein für sich und ihre zwei jüngeren Brüder (6 und 3) den Haushalt schmeißt, während die Eltern im Ausland Geld verdienen. 

    Ein Schicksal, das viele Kinder in Moldawien teilten und mit mir sehr unter die Haut geht. Das Buch ist sehr traurig, aber auch wachrüttelnd. Ein paar Stellen waren aber auch meinem Literaturkreis zu abgedreht. (Eine Moldavierin, die es uns zu Liebe auch gelesen hat, bewertet den Schreibstil als völlig unrealistisch und die Umstände seien nur noch weit auf dem Land so schlimm. )

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Abenteuer Afrika - Mit dem Zug der Störche (ISBN: 9783864761218)

    Bewertung zu "Abenteuer Afrika - Mit dem Zug der Störche" von Gabrielle C. J. Couillez

    Abenteuer Afrika - Mit dem Zug der Störche
    Medulenkavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sprachgewaltige Nacherzählung von G.W.Schimpers Reisen nach Nordafrika
    Keine Angst vor fremden Worten

    Wer diesen Roman liest, findet sich wirklich in die 1830er Jahre versetzt, in denen der Protagonist seine Forschungsreisen nach Nordafrika machte. Konkret schiffen wir mit ihm von Spanien nach Algier, zurück in deutsche Lande und letztlich noch nach Ägypten. 


    Der junge Mann zeigt sich weltoffen, neugierig und leider ein bisschen zu sehr auf das weibliche Geschlecht fixiert. So gern ich seine Abenteuer in Afrika miterlebte und wirklich viel über Flora und Fauna lernen durfte, so sehr hat mich sein Verhalten in der Heimat abgestoßen. 

    Das Buch ist als 2ter Teil einer Trilogie in sich gut abgeschlossen, sodass man auch ohne Vorkenntnisse gut mitkommt und nicht das Gefühl hat, wichtige Informationen zu missen. 

    Die Sprache ist gespickt mit Fremdwörtern und Fachbegriffen, für die ein Glossar durchaus hilfreich gewesen wäre! Da die Autorin sich auch bei der Wortwahl dem Vorbild der Originaltexte (hauptsächlich Briefe und Tagebucheinträge) stützt, bekommt man einerseits einen tollen Einblick in die Sprache vor 200 Jahren, andererseits war das Internet ein ständiger Lesebegleiter beim Dechiffrieren einiger Passagen. 

    So spannend das Buch beginnt, so langwierig wirkt Wilhelms Pause in der Heimat, die meinen Lesegenuss leider deutlich getrübt hat.

    Insgesamt hat mir das Buch jedoch gut gefallen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Lydia (ISBN: 9783746243818)

    Bewertung zu "Lydia" von Josef F Spiegel

    Lydia
    Medulenkavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Stark positiv, pro christliches Buch über die ersten Gemeinden in Philippi.
    Christlich

    Das Buch hat alles, was es braucht, um den christlichen Glauben positiv hervorzuheben. 


    Leider sind die Gespräche oft zu kurz geraten und die Gefühle der Personen werden in kurzen Sätzen abgehandelt. 

    Auf der anderen Seite wird das Leben in der römischen Provinz schön dargestellt und greifbar. 

    Die Personen wirken etwas einseitig und mehr konstruiert als lebendig, um die Geschichte zu verdeutlichen. Es kommteinbar weniger auf Unterhaltung als auf Aufklärung an. 

    Man hätte meiner Meinung nach mehr rausholen können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Placebo (ISBN: 9783423244534)

    Bewertung zu "Placebo" von Jurga Ivanauskaite

    Placebo
    Medulenkavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schöner Schreibstil, gekonnte Seitenhiebe auf unsere Gesellschaft, aber kein Thriller.
    Lesenswert! Aber aus anderen Gründen

    Das Buch von Jurga Ivanauskaitė hat mich ziemlich beeindruckt. Die vielen Aufreihungen liefern ein besonderes Bild der (eigenen) modernen Gesellschaft. Oft musste ich grimmig grinsen, wenn ich mich oder Freunde ertappt sah von den dargestellten Klischees, die nicht als solche wirken. 


    Die Autorin nutzt für ihren Roman mehrere Erzähler, unter anderem die Verstorbene selbst und auch ihre Katze, die beide ganz eigenwillige Ansichten auf die Welt haben. Durch Textschnipsel, die den Betrachteten (alles wird in er-Form geschrieben) zugeordnet sind, werden sie noch greifbarer und bleiben lebendig in der Erinnerung hatten, bis Ihnen ein neuer Abschnitt im buch zuteil wird. 

    So interessant das Buch ist, konnte ich jedoch keinen Thriller darin erkennen. Gefahren für die Protagonisten bleiben so unterschwellig oder völlig unbekannt, dass sie keinerlei Spannung oder Sorgen erzeugen. Erst, wenn es zu spät ist und man auf den letzten Seiten erkennt, was aus den Protagonisten wird, steht man dam Desaster schonungslos gegenüber. 

    Für alle, die sich nicht vor kritischen Betrachtungen unserer modernen Welt schäuen. Lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Medulenka ist ein Mysterium. 🕵️‍♂️

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks