MeinKunstbuch

  • Mitglied seit 22.02.2020
  • 1 Freund
  • 31 Bücher
  • 29 Rezensionen
  • 30 Bewertungen (Ø 4.67)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Paris ! (ISBN: 9783947641086)

    Bewertung zu "Paris !" von

    Paris !
    MeinKunstbuchvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Bildband für alle Anhänger der nicht mehr unter uns weilenden Verpackungskünstler.
    Ein wunderbarer Bildband

    Der Verhüllungskünstler Christo starb im Mai 2020, seine Frau Jeanne-Claude bereits im Jahr 2009. Eine Ausstellung in Paris, die noch bis zum 16. Oktober geöffnet ist, wurde ganz den beiden Aktionskünstlern gewidmet. Der Sieveking Verlag hat gerade den Katalog dazu veröffentlicht…

    Die empfehlenswerte Werkschau findet im Centre Pompidou (deutsche Website) statt, das wohl jedem Paris-Reisenden bekannte Kunst- und Kulturzentrum wurde im Jahr 1977 eröffnet.

    Im Mittelpunkt der Ausstellung Paris! stehen die Jahre 1958 bis 1964, die Christo und Jeanne-Claude in Paris verbrachten: Hier lernten sich die beiden am 13. Juni 1935 geborenen Menschen kennen und tüftelten gemeinsam an den ersten Arbeiten.
    Viele Jahre später dann ein Projekt, welches Kunstgeschichte schrieb: Im Sommer 1985 wurde die Pariser Brücke Pont Neuf von den beiden Künstlern mit Polyamidgewebe verhüllt.

    Blättern wir den englischsprachigen Katalog – der ganz besondere Umschlag lädt schon zum persönlichen ‚Auspacken‘ ein – einfach mal durch, wir finden diese Hauptkapitel:

    Weiterlesen unter Blog Mein KunstBuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Strengstes Jugendverbot (ISBN: 9783751905862)

    Bewertung zu "Strengstes Jugendverbot" von Robert Bernnat.

    Strengstes Jugendverbot
    MeinKunstbuchvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Hier erzählt ein wahrer Kinoinsider von einer aufgeregten Dekade aus der Filmtheaterbranche.
    Vor allem für langjährige Kinobetreiber, Vorführer und Filmfans interessant, die mal hinter die Leinwände gucken möchten.

    Die 80er Jahre krempelten die deutsche Kinoszene spürbar um: Aus ehemals großen Lichtspieltheatern  wurden Kinocenter  mit kleinen Schachtelkinos. Oder sogar Servicekinos, in denen Speis‘ und Trank im Saal verkauft wurde.

    Die Feinde waren Videorekorder und Privatfernsehen, auf großen und – vor allem kleinen – Leinwänden tummelten sich damals noch  (weiche wie harte) Sexfilme neben Filmkunst von Woody Allen oder Margarethe von Trotta …

    Der Roman Strengstes Jugendverbot – Eine Jugend im Kino der 80er Jahre  erzählt über diese Zeit. Der Autor – Jahrgang 1972 – war über 20 Jahre in der Branche tätig und hat somit intime Kenntnisse über viele Dinge hinter den Leinwänden…

    Was mir beim ersten Blättern des Büchleins gleich gefallen hat: Die ingesamt 26 Kapitel wurden alle nach Filmen benannt, die mir gut bekannt sind.

    Der Protagonist des Buches heißt Christian, ist 16 Jahre alt und wird von allen nur der Cinechris genannt: Denn sowohl sein Vater als auch sein Onkel sind Kinobesitzer, die im fiktiven Ingelstadt (80.000 Einwohner) die – auch mal konkurrierenden – Kinocenter Astoria (4 Leinwände, davon ein Pornokino) und City (5 Leinwände) betreiben.

    Weiterlesen im Blog Kinogucker

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ringo Starr (ISBN: 9783283012953)

    Bewertung zu "Ringo Starr" von Nicola Bardola

    Ringo Starr
    MeinKunstbuchvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr willkommene Ergänzung zu der bereits existierenden Fülle an Büchern über die wichtigste aller Bands.
    Die wichtigste aller Bands

    Während es über die anderen drei Beatles jede Menge Bücher gibt, mutet das Angebot an Publikationen über Richard Starkey sehr überschaubar an, obwohl ihn niemand anderes als John Lennon persönlich einmal als „the heart of the Beatles“ bezeichnet hat. Doch darunter scheint der musikalisch immer noch aktive, dieses Jahr seinen 80sten Geburtstag feiernde, Schlagzeuger und Sänger nicht zu leiden: So lautet z.B. seine Standard-Antwort, warum er bisher noch keine Autobiographie verfasst habe, folgendermaßen: „Die Verleger wollen nur wissen, was während der Zeit mit den Beatles passierte. Aber das interessiert mich nicht. Ich kam auf die Welt und hatte ein gutes Leben. Ende der Geschichte.“

    Nicola Bardola, in Zürich geborener Literatur- und Musikkritiker und ausgewiesener Beatles-Kenner, legt nun mit Ringo Starr – Die Biographie ein sehr eigenständiges Werk vor, wofür er offensichtlich auch gute Gründe hat: „Ringos Leben hält mehr Überraschungen bereit als die sattsam bekannten Lebensläufe von John, Paul und George. Das liegt auch daran, dass die kreativeren Fab Three schon so gründlich untersucht wurden. Nun können Ringos Originalität, Ausdauer und Wille besser zum Vorschein kommen. Musikerkollegen, Publikum und Tontechniker staunen, wenn sie Ringo bei der Arbeit sehen: er ist ein Marathon-Drummer. Diese Zähigkeit überträgt sich auf viele Bereiche seines Lebens.“

    Das Buch ist in drei große Teile gegliedert, folgt jedoch keinem strengen chronologischen Aufbau; TEIL EINS ist gegliedert in die Kapitel „Wendepunkte von 1970 bis 2000“, „Ringos zwanzig Soloalben, Singles und Greatest Hits von 1970 bis 2020“ sowie „Schlaglichter von 1970 bis 2020“. Die Kapitel von TEIL ZWEI lauten „Wendepunkte von den Anfängen bis 1969“, „Ringos Drums und Songs von den Anfängen bis 1969“ und „Schlaglichter von den Anfängen bis 1969“. TEIL DREI schließlich widmet sich in dem Kapitel „Ringo als Schauspieler, Filmemacher und Fotograf“ mit eben diesen Tätigkeiten des vielseitigen Schlagzeugers. Im abschließenden Anhang findet man dann noch eine üppig illustrierte Diskographie, Filmographie und Bibliographie.

    Weiterlesen unter Blog Mein Kunstbuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Rebel Artists (ISBN: 9783406741470)

    Bewertung zu "Rebel Artists" von Kari Herbert

    Rebel Artists
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch bietet persönliche Kurzporträts von eher unbekannten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts aus aller Welt
    15 Malerinnen mit Schwerpunkt 20. Jahrhundert

    Der C.H.Beck-Verlag dürfte den meisten Menschen, falls überhaupt, als Verleger juristischer Fachliteratur bekannt sein.  Doch auch für Kunstinteressierte finden sich zahlreiche Bücher im Portfolio, davon möchte ich kurz einen eher außergwöhnlichen Bildband über Malerinnen vorstellen.

    Die gebürtige Grönländerin Kari Herbert zeichnet als Autorin und Illustratorin für das Buch Rebel Artists verantwortlich. Darin stellt sie 15 Malerinnen vor, die hauptsächlich im 20. Jahrhundert gearbeitet haben.

    Das Buch vermittelt den Eindruck, dass es sich primär an junge Leser/innen richtet, da die Autorin das persönliche Du benutzt und auch die Texte und Bilder eher für Kinder konzipiert wurden. Doch auch Neulinge, die sich für Malerei interessieren, sind mit diesem bunten Bildband gut bedient.

    Weiterlesen unter Blog Mein KunstBuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Jim Heimann. 20th Century Alcohol & Tobacco Ads: JU (ISBN: 9783836566520)

    Bewertung zu "Jim Heimann. 20th Century Alcohol & Tobacco Ads: JU" von Steven Heller

    Jim Heimann. 20th Century Alcohol & Tobacco Ads: JU
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine kitschige wie schräge Dokumentation über die US-Drogenreklame des letzten Jahrhunderts
    wunderbar unterhaltsam und mit vielen „Weißt du noch, damals“-Erlebnissen bei älteren Menschen verknüpft

    Obwohl die legalen Drogen Alkohol und Nikotin jährlich sehr viele Menschen in die Kliniken und Friedhöfe befördern, lassen die Bewohner dieses Planeten nicht vom Konsum ab. Grund genug für die Werbebranche, mit gigantischen Kampagnen diese schädlichen Substanzen als Lebensgefühl schönzulügen.

    Der kürzlich erschienene schwere und hochwertig ausgestattete Bildband aus dem TASCHEN-Verlag dokumentiert akribisch die aufwendige Reklame, mit der man US-Bürgern im Zeitraum von 1900 bis 2000 die legalen Drogen Alkohol und Nikotin schmackhaft machte.

    Das schwergewichtige Buch mit seinen stattlichen 2355 Gramm Gewicht ist durchgehend farbig illustriert und wie alle Bildbände aus diesem Verlag ein Fest für die Augen. Die kurzen Texte sind – wie so oft im Hause TASCHEN –  parallel in englischer, deutscher und französischer Sprache verfasst.
    Der Zusatztitel 100 Jahre stimulierende Werbung könnte durchaus mit ohne Rücksicht auf Risiken und Nebenwirkungen ergänzt werden…

    Rauch und Rausch: Drei Einleitungen in den oben genannten Sprachen befassen sich mit den historischen Tatsachen der Nordamerikaner; dazu gibt es eine durchgehende Zeitleiste, welche wichtige Ereignisse zwischen 1900 und 2000 auflistet.


    Weiterlesen unter Blog Mein KunstBuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches #staythefuckhome - Cartoons und Tipps gegen Langeweile (ISBN: B086DT9VCW)

    Bewertung zu "#staythefuckhome - Cartoons und Tipps gegen Langeweile" von Diverse

    #staythefuckhome - Cartoons und Tipps gegen Langeweile
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gerade hat der Lappan-Verlag ein E-Book zur Corona-Krise veröffentlicht, welches die Quarantänezeit zu überbrücken hilft…
    Mit Humor gegen die Krise

    Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen: Gerade hat der Lappan-Verlag  ein E-Book zur Corona-Krise veröffentlicht, welches die Quarantänezeit zu überbrücken hilft…

    So haben 14 Zeichner/innen mit spitzer Feder diverse Cartoons zur aktuellen Lage gezeichnet.
    Dazu gibt es Tipps & Tricks zur Überwindung der Krise, Bastelanleitungen mit Klopapier, Rezepte für die gehamsterten Mehl- und anderen Vorräte, Film und Spieletipps, Witze und vieles mehr.

    Weiterlesen unter Blog Mein Kunstbuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The adidas Archive. The Footwear Collection (EXTRA LARGE) (ISBN: 9783836571951)

    Bewertung zu "The adidas Archive. The Footwear Collection (EXTRA LARGE)" von Christian Habermeier

    The adidas Archive. The Footwear Collection (EXTRA LARGE)
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Informative Texte und hochwertigste Fotografien lassen das Herz jedes Sportschuh-Sammlers höher schlagen.
    Ein Füllhorn für alle Freunde der deutschen Schuhmarke

    Ist das ein Zufall? Kürzlich stieß ich beim Aufräumen auf ein jahrelang nicht getragenes Paar adidas-Turnschlappen und nun erscheint ein wahrlich opulenter Bildband, der ausschließlich den Sportschuhen dieses deutschen Herstellers gewidmet ist…

    Wieder einmal mehr zeichnet der Kölner TASCHEN-Verlag für einen Folianten der Superlative verantwortlich: Nahezu sechs Kilogramm (!) bringt das Buch auf die Waage, es wird daher in einem stabilen Umkarton mit Tragegriff ausgeliefert. Der fast quadratische Band ist hochwertig gefertigt, auf dem vorderen und hinteren Einband sieht man die charakteristischen drei adidas-Streifen, die blauen Flächen sind mit samtenen Handschmeichlern bezogen.

    Die beiden Autoren sind langjährige Fotografen und Designer, die mit ihrer Firma studio waldeck photographers in den Bereichen Werbung, Kultur und Industrie Erfahrung gesammelt haben.
    Seit 2011 waren sie damit beschäftigt, das riesige Produktarchiv der Firma adidas mittels hochauflösender Technik zu fotografieren.

    Blättern wir den schweren Bildband einfach mal durch, meine Hände sind dabei (höre ich jemand kichern?) mit dünnen Baumwollhandschuhen überzogen. Wir finden:

    Ein kurzes Vorwort von Jacques Chassaing
    Eine Firmenhistorie von Marcus Wessel: Die Marke mit den drei Streifen
    Zwei Texte der Herausgeber Christian Habermeier und Sebastian Jäger
    Den Aufsatz Eine Begegnung für die Ewigkeit von Barbara Hölschen, die jahrelang das adidas-Firmenarchiv verwaltete
    Den Text Turnschuhe sammeln? aus der Feder Martin Herdes (adidas-Manager)
    Es folgen die ausführlichen Hauptkapitel, die sich jeweils mit einem Zeitraum oder einem Thema befassen: Gebrüder Dassler, 50er, 60er bis hin zur Gegenwart, Klassiker, Mode, Musik & Kultur, Seltenheiten, Materialprüfung oder auch Konzeptstudien.
    Aus dem umfangreichen Firmenarchiv – Adi Dassler bat Sportler und Athleten, die Schuhe nach Gebrauch zurückzugeben, um sie zu analysieren und zu optimieren – werden mehr als 350 Modelle auf jeweils einer oder zwei Seiten vorgestellt. In detaillierten Fotografien, die viel über die Geschichte der Benutzer erzählen. Plus ergänzenden Texten.
    Darunter sind auch Prototypen und absolute Raritäten wie die Star Wars-Collection: Ein Sportschuh in Orange namens Skywalker sowie ein schwarzes Modell für die dunkle Seite der Macht…

    Weiterlesen bei Blog Mein KunstBuch

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die 100 schlechtesten Filme aller Zeiten (ISBN: 9783742310705)

    Bewertung zu "Die 100 schlechtesten Filme aller Zeiten" von Oliver Kalkofe

    Die 100 schlechtesten Filme aller Zeiten
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Die 100 schlechtesten Filme aller Zeiten ist eine akribische Dokumentation cinematografischer Tiefpunkte.
    Es lebe der Filmschrott!

    Es gibt Filme, da stimmt einfach alles: tolle Darsteller, intelligentes Drehbuch, einfühlsame Regie, phantastische Kameraführung, spannende oder lustige Handlung, passende Musik – kurzum, ein Streifen, dessen Besuch sich lohnt und der das Zeug zum Klassiker hat.
    Und dann gibt es Filme, die sind so nervig und blöd, dass man in die Vorderlehne beißen und dann schreiend das Kino verlassen möchte. Die sich anfühlen wie ein Zimmermannsnagel, der einem durchs Gehirn gedroschen wird. Mit der stumpfen Seite voran, versteht sich.
    Um solche schlimmen Streifen geht es in diesem brandneuen Buch!

    Denn derart vermurxte Filme genießen in gewissen Zuschauerkreisen mehr als Kultstatus. Unter dem Motto So schlecht, dass das Anschauen schon wieder lustig ist versammelt sich seit dem denkwürdigen Jahr 2013 regelmäßig eine stetig wachsende Fangemeinde vor der Glotze, um beim Sender Tele 5 die schlechtesten Filme aller Zeiten – kurz SchleFaZ – zu gucken.

    Moderiert und während der Handlung auch kommentiert werden die cinematografischen Desaster von den Spaßmachern Oliver Kalkofe und Peter Rütten. Die reden zwar ständig davon, wie viel sie eigentlich saufen müssten, um das Ereignis heil zu überstehen, schrecken aber nicht davor zurück, sich in passende Kostüme zu zwängen…

    Weiterlesen unter Blog Mein KunstBuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Filmjahr 2019/2020 (ISBN: 9783741003547)

    Bewertung zu "Filmjahr 2019/2020" von Jörg Gerle

    Filmjahr 2019/2020
    MeinKunstbuchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein unverzichtbares Standardwerk zum Blättern, Erinnern und Entdecken.
    Alle Jahre wieder, das einzige Filmjahrbuch in deutscher Sprache.

    Alle Jahre wieder!
    Der Schüren-Verlag hat sein Jahrbuch des abgelaufenen Filmjahres auf den Markt gebracht. Wobei das Standardwerk seit letztem Jahr nicht mehr primär Lexikon des Internationalen Films heißt, sondern dick und aktuell Filmjahr 2019 | 2020.

    Für das vorliegende Jahrbuch – den Umschlag ziert Natalie Portman in Vox Lux – ein kurzer historischer Rückblick: Ab Ende der 40er Jahre erschien in Deutschland die Zeitschrift film-dienst – zuletzt FILMDIENST. Sie informierte alle 14 Tage ausführlich über neue Filme im Kino, Fernsehen und später auf Video, DVD oder BD. Aus finanziellen Gründen wurde zum Jahresende 2017 die Printausgabe eingestellt.
    Nach einigen Sammelbänden mit allen Kurzrezensionen des FILMDIENSTES erschien 1987 erstmals das Lexikon des Internationalen Films (10 Bände im Schuber, Rowohlt), eine aktualisierte Neuauflage folgte 1995. Die nächste Neuausgabe gab es dann 2002 als vierbändige Ausgabe bei Zweitausendeins. Seither folgen die jährlichen Ergänzungsbücher im Schüren-Verlag.

    Auch wenn es von manchen Zeitgenossen als altmodisch abgetan oder gar abgelehnt wird, in einem gedruckten Buch zu schmökern, ich freue mich nach wie vor über das alljährlich schwergewichtige Filmlexikon. Und blättere gleich mal aktuelle Ausgabe 2019/2020 durch, die – wie im Vorjahr – in einer Auflage von 4000 Exemplaren erschienen ist.

    Weiterlesen unter Kinogucker-Blog


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Lassie, Benji & Co. (ISBN: 9783962441333)

    Bewertung zu "Lassie, Benji & Co." von Wendy Mitchel

    Lassie, Benji & Co.
    MeinKunstbuchvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses etwas andere Filmlexikon ist das ideale Geschenk für Hundeliebhaber, die auch Filme gucken. Oder umgekehrt…
    Das etwas andere Filmlexikon...

    Wenn nach einer (unbestätigten!) Theorie die Katzen die Herrschaft über die Erde anstreben, dann könnte man den Hunden dasselbe Anliegen für über 100 Jahre Kino unterstellen. 

    Der älteste mir bekannte Hund in einem Kinoabenteuer stammt aus dem Jahre 1905.

    Seither sind unzählige Filme mit dem besten Freund des Menschen über die Leinwände geflimmert. Dieses originelle Buch aus dem Laurence King Verlag listet exakt 60 Beispiele dazu auf. Der englische Originaltitel Citizen Canine ist schon mal ein gelungenes Wortspiel, bei dem der Cineast kundig mit dem Auge zwinkert…

    Die Autorin Wendy Mitchell, die sich lebenslang mit Medien beschäftigt hat, liebt nach eigener Aussage Filme und Hunde und ist auf Wolke sieben, wenn sie beides auf einmal haben kann. Für dieses Büchlein hat sie sich durch die Kinohistorie gewühlt und 60 exemplarische Beispiele für ihr Glück zusammengetragen.

    Meine persönlichen Favoriten sind Puffy aus der respektlosen Kultkomödie Verrückt nach Mary (1998) und Hachiko aus dem Drama Eine wunderbare Freundschaft (2009).

    Weiterlesen unter Blog Mein Kunstbuch

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Sachbücher

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks